Kundenrezensionen

117
4,6 von 5 Sternen
Blood of the Nations (Limited Edition inkl. Bonus-Track)
Format: Audio CDÄndern
Preis:16,99 €+3,00 €Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2010
Die neue Accept ( und das ist sie auch ohne Udo ) ist ein Metal Prachtstück . Jeder der halbwegs was mit Metal anfangen kann, sollte das Ding kaufen. Aber warum geht keiner auf die Texte von BotN ein ? Auch hier steht die Freiheit und der Kampf dafür - wie schon in den 80ern ganz vorn. Ein Victory Zeichen in Blut sagt alles. Ein klares Zeichen an alle Selbstmordbomber. Well give you the Axe !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. März 2013
... aber mittlerweile bin ich der Meinung das etwas singen und nicht nur schreien auch im HM angesagt ist. Kreischende Nervensägen und grummelnde Brummbären gibt es zu viele. Aber wem sowas gefällt ist bestimmt gut bedient, wobei man selbst beim reinschnuppern schnell zu dem Eindruck kommt, das man das alles bei Accept schon mal gehöhrt hat.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
... der ist entweder Taub oder ist kein Metaller. Dieses Album ist ein absoluter Volltreffer. BEsser gehts nicht. Eine absolut solide Leistung von Accept die ich bedingt durch den neuen Sänger nicht für Möglich gehalten habe. SO muss ein Album aussehen. Und warum sie TIMEMACHINE als Bonustrakc gemacht haben bleibt mir ein Rätsel. Der Song ist dermaßen geil das man dazu einfach nur Headbangen muss. PFLICHTKAUF!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2011
Diese CD muss man einfach haben.
SUPER !!!!!!!!!!!!!!!!!
Das ist eben ACCEPT und wer sie kennt(auch mit Udo),der weiß was ich meine.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. September 2010
...rocken nochmal richtig los!!!M.Tornillo ist eine mehr als gute Wahl,und läßt Udo fast kaum vermissen..aber eben nur fast!Tracks hauen richtig rein!kurz um:absolutes must-have die Scheibe!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2010
Zuerst ist es erfreulich das Accept wieder abrocken. Klasse! Die Stücke sind recht ausgewogen, wobei mir die Individualität der einzelnen Stücke ein wenig fehlen. Die meisten sind im ähnlichen Stiel mit ähnlichen Tempi geschrieben. "Aha-Effekte" sucht man vergebens. Das ist bei anderen Bands zum Teil auch nicht besser, aber bei Accept war man es gewohnt auf einem Album z.T. doch recht unterschiedliche Stile zu höhren, was die Klasse dieser Band bisher immer ausgemacht hat. Ich denke, dass hier das "Comeback" mit Mainstream-Metal wichtiger war, als die künstlerische Variante, was aber auch in Ordnung geht. Schließlich ist das letzte Album auch schon eine weile her. An den neuen Sänger muss man sich erst einmal gewöhnen. Für mein Empfinden hat er eine Menge "Reibeisen-Power" in der Stimme, welche zum Stiel von Accept passt. Trotz allem ist er kein Udo Dirkschneider und nachdem ich etwa 20 Jahre Accept Fan bin, fällt mir die Umstellung doch recht schwer. Gut finde ich, dass die Gruppe einen weiteren Gitaristen in diesem Album eingebunden hat. Die Songs wirken so satter, als z.B. bei "Predator" oder "Death Row". Ich bin auf weitere Songs von Accept gespannt...
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juli 2010
Wow! Ich bin einer der Glücklichen, der bereits jetzt in das neue ACCEPT Album "Blood Of The Nations" reinhören konnte und ich muss euch sagen, das Teil rockt! Am Anfang war ich sehr kritisch, ob ein Neuanfang mit einem neuen Sänger funktionieren kann, aber das hier übertrifft meine Erwartungen um Längen! Songs wie "Teutonic Terror" oder "Shades Of Death" können locker mit allen Klassikern der Band mithalten. Auf der Platte ist nicht ein Ausfall zu finden! Für mich das Album des Jahres 2010! ..und "Thumbs up" für den neuen Sänger!
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2010
Einfach der Hammer diese neue Scheibe. Nur ganz kurz: Spielt mal zum Spaß 1,2, Lieder von der Scheibe jemanden vor, der das Album bzw. den neuen Sänger noch nicht kennt. Ich bin mir ziemlich sicher daß mehr als 50% fragen würden: Ist Udo wieder zurück? ;-) Mark Tornillo macht das echt super! Das Original kann zwar nie ganz kopiert werden aber Mark kommt dem verdammt nahe!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Juli 2010
Ist das nicht geil - ich durfte vorab in die Platte reinhören und habe auch schon einiges auf der gerade statt gefundenen Welt-Vorab-Tour via Youtube sehen können. Ich bin beeindruckt und wage mal vorab zu behaupten dass hier auf keinen Fall das oft bekannte Phänomän "alte Band mit neuem Sänger kann nicht funktionieren.." gelten kann. Die Songs sind hart, schnell, gut arrangiert und der neue Sänger ist echt klasse. Der hat so eine kratzige Stimme dass sogar ACDC wenn mal not am "Sänger" sein sollte diesen Mark abwerben könnten. Das ist wie wenn man die CD einlegt und eine Zeitreise in die erfolgreichsten Jahre der Band antritt. Ich kann mir gut vorstellen, dass hier sehr viele von den alten Fans zuschlagen werden, die auf guten, schnellen und nicht mit Technik verschnörkelten Metal stehen. Nur schade, dass ich die Platte nicht mitnehmen durfte... :-( Habe sie geleich vorbestellt! Accept Rockx!!!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2010
ACCEPT ohne Udo? Das geht nicht, das funktioniert nicht!
Blood of the nation wurde bereits vorab in den höchsten Tönen gelobt und gefeiert. Das vorliegende Album ist sicherlich nicht schlecht; solider Metal! Mehr ist das aber bitteschön nicht!
Wer die Augen schliesst und beim Hören auf ACCEPT kommt, der hat geschummelt! Die Scheibe erinnert beim Durchhören an viele typische Vertreter verschiedener genretypischer Vertreter. Einmal erinnert es mich an Manowar, dann ist vielleicht etwas von Maiden zu erahnen. ACCEPT waren niemals mit irgendeiner anderen Band zu vergleichen! Jetzt sehr wohl und das macht ACCEPT -reloaded für mich uninteressant! Vielleicht war es genau diese Mischung zwischen dem brillianten Gitarrenspiel und einzig artigem Bass- und Schlagzeugspiel von Wolf Hoffmann, Peter Baltes und Stefan Kaufmann und daneben das OLD-SCHOOL Duo Dirkschneider/Kaufmann... Nicht vielleicht, sondern ganz sicher! Blood of The Nation erinnert mich nicht an ACCEPT und schon garnicht an BREAKER oder RESTLESS and WILD!!?? Der Gesang ist meiner Meinung nach wenig abwechslungsreich, eintönig und kraftlos! Die Songs sind nicht nur deswegen sehr vorhersehbar. Die "maskulinen Männerchöre" wirken teilweise aufgesetzt und erzwungen! Das ist lediglich eine andre Version der MIGHTY ACCEPT...
Nee, das ist es nicht!
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Balls to the Wall
Balls to the Wall von Accept (Audio CD - 2002)

Restless and Wild
Restless and Wild von Accept (Audio CD - 1992)

Blind Rage
Blind Rage von Accept (Audio CD - 2014)