Kundenrezensionen


115 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (27)
3 Sterne:
 (13)
2 Sterne:
 (18)
1 Sterne:
 (27)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


50 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Endlich wieder "back to the roots" - ein gelungenes NFS mit kleinen Macken
NFS Hot Pursuit 2010 ist endlich wieder ein Hot Pursuit, wie man es aus frühen Zeiten kennt.

Bugs und Hardwareanforderung:
Spiel installiert und fertig - auf meinem PC (Win7 64 bit, 6-core AMD, ATI Radeon 5770) gibt es keinerlei Probleme. Bei mir ist kein Bug in Sicht, ich kann nicht klagen.

Grafik:
Detailgetreu und detailverliebt. Ein...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2010 von Gregor Kepler

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lustiges Arcade mit schlechtem Multiplayer
NFS HP 2010

postiv:
sehr geile Grafik,
man fühlt die Geschwindigkeit,
es kommt sehr viel Atmosphäre dank Sound, Sirenen, und sonstigen Effekten wie Windschatten und Nitro auf.

negativ:
am Anfang sehr leicht,man wird mit Autos und Erfolgen überhäuft bevor man überhaupt richtig gefahren ist.
Später...
Veröffentlicht am 2. Oktober 2011 von Raikan


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Was ist nur aus Need For Speed geworden ..., 11. Juni 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Nachdem ich das Spiel am Tag der Veröffentlichung gekauft und 1-2 Stunden gespielt habe, durfte es monatelang auf meiner Festplatte seine Rente genießen, bevor ich es heute nochmal reaktiviert habe.
Ich muss dazu sagen, dass ich so ziemlich am Anfang aber trotzdem am Ende des Spiels stehe.
Der Grund ist schlicht und einfach, dass EA keine Lust zu haben scheint, seinen Goldesel mit vielen Rennen zufrieden zu stellen, sondern macht die einzelnen Rennen einfach so schwer, dass man sie als Gelegenheitsspieler halt 50mal spielen muss, ohne das Rennen zu gewinnen. Damit kann man die Spielzeit auch über die obligatorischen 6 Stunden treiben.
Was unter Anderem dazu geführt hat, dass ich das eine Rennen heute innerhalb von 3 Stunden 25mal auf Platz 2 beendete habe, aber niemals auch nur in die Nähe des Sieges kam, war die unzumutbare Fahrphysik.

EA mischt die Fahrphysik von Shift und Undercover. Man will anscheinend realistische Fahrmanöver bieten, dabei aber die für NFS typischen 200km/h-Spitzkehren nicht missachten. Was rauskommt ist ein Fahrgefühl wie Pudding oder Matschepampe. Eine halbe Sekunde lenken, bevor das Fahrzeug reagiert, Über- oder Untersteuern, keine Ideallinie. Dazu Gegner, die wie in "alten" Teilen einfach an einem vorbei ziehen. Man kann sich das wie die Polizeiautos vorstellen, die in Undercover bei Höchstgeschwindigkeit leicht und locker vorbei fliegen. Desweiteren ist es erstaunlich, dass die Gegner einen von der Straße rammen, im Gegenzug aber nahezu nichts von ihrer Geschwindigkeit sowie Straßenlage einbüßen. Zuletzt möchte ich noch loswerden, dass ich irgendwie nicht auf den Verkehr eingehen kann. Man will reagieren, aber man kommt nicht mehr weg, weil das Auto einfach nicht das macht, was man will und platzt voll in's Heck eines LKW.

Nächster Negativpunkt: Das Spiel ist für mich einfach zu dunkel.
Ich spiele eigentlich nicht ungern nächtliche Rennspiele, aber ich erkenne den Gegenverkehr immer erst kurz bevor ich ihn wegramme. Ich muss dazu sagen, dass ich auf einem 37-Zöller spiele und ca 1,5m davon entfernt sitze, aber es ist einfach eine Zumutung.
So, auch den nächsten Negativpunkt will ich nicht für mich behalten.
EA schafft es, immer mehr Spiel durch Intro und andere Sequenzen zu ersetzen. Es macht einfach keinen Spaß mehr, den PC für ein Spiel wie dieses hier anzuwerfen, da man bis zum Spielstart ca 15 Minuten klicken, gucken, laden, ignorieren, einstellen, schreiben, auswählen und entscheiden muss. Wer also denkt, er kann wie "früher" das Spiel starten und ist in 2-3 Minuten mitten im Spiel, hat die Rechnung ohne EA gemacht. Dazu darf man sich, wie schon jemand erwähnt hat, nach dem Rennen erst wieder kleine Sequenzen angucken, bis man dann mal auf Neustart klicken kann. Gleiches gilt für das Freischalten von Autos.

Negativpunkt Nummer sonstwieviel:
EA ist nicht in der Lage, verschiedene Schwierigkeitsgrade zu programmieren. Es ist vermutlich kein Geheimnis, dass viele ein schweres Spiel haben wollen, um die Herausforderung zu spüren. Ich dagegen (vermutlich auch ein paar andere) will einfach eine Runde spielen und am besten im ersten Anlauf gewinnen.
Nein. Alle haben die gleiche Schwierigkeit.
Besonders nervig für mich: teilweise kann man Strecken nur in der erforderlichen Zeit meistern, wenn man jede der "Abkürzungen" perfekt durchrumpelt. Diese "Abkürzungen" führen nicht selten über Äcker und Waldböden, sodass man sich ja das Fahren mit einem Sportwagen vom Schlage eines 911 oder Veyron darauf vorstellen kann.

So, erstmal genug Negatives, kommen wir zu dem, was EA (überraschenderweise) gut gemacht hat:
Die Grafik. Die Landschaft sieht an sich schon gut aus. Die Autos sind auch recht realistisch. Ist jetzt nicht so, dass es ein Grafikmeilenstein ist, aber Tetris und Bomberman werden mit recht großem Abstand geschlagen.
Dazu hat es EA anscheinend geschafft, die Updates ähnlich wie bei NFS World automatisch zu laden. Kein manuelles Suchen mehr wie bei Pro Street.

Kommen wir mal zum Fazit:
Das Spiel rechtfertigt zu keinem Zeitpunkt die damalige Investition von 44€. Das Fahrverhalten ist die reinste Zumutung und es macht einfach keinen Spaß, für ein Rennen eine hohe zweistellige Anzahl an Versuchen zu benötigen.
EA lässt mit jedem Spiel den Käufer spüren, dass man nicht mehr als der Goldesel für diesen Saftladen ist.
Ich empfehle jedem, der nicht gerade als Hardcore-Gamer jedes Rennspiel knackt, einen Bogen um dieses Spiel zu machen und das Geld in bessere Sachen zu investieren. Das örtliche Tierheim, ein Familienausflug oder im Winter das Geld verbrennen um es schön warm zu haben ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Halbgarer Retro-Vesuch, 19. April 2011
Von 
Blooshed (Im Nirgendwo) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Tja, was soll man sagen? Ich bin ein wirklich großer NFS-Fan und hab auch nahezu alle Teile gespielt oder hab sie gar Daheim. Und als ich gehört habe, dass NFS:HP 2010 wieder "back to the roots" will, war die Freude groß, da NFSIII der für mich beste Teil ist. Und von der Aufmachung her etc, erinnert es auch stellenweise daran. Kommen wir also zu den guten Eigenschaften von NFS:HP!

Die Grafik ist erste Sahne! Sie ist nicht so "realstisch" wie bei Shift aber sieht einfach fantastisch aus, vor allem die Landschaften sind DICE super gelungen, großer Respekt dafür. Und auch die Strecken selbst glänzen mit Details und vor allem mit hohem Wiedererkennungswert: manche Strecken sind denen aus NFSIII sehr nachempfunden, was mich sehr, sehr gefreut hat. Wirklich gute Arbeit.
Die Fahrzeugauswahl ist ebenfalls (auf den ersten Blick) beeindruckend und lässt nur sehr wenige Wünsche wirklich offen, denke ich. Schade ist dabei, dass die Polizisten fast keine "eigenen" Fahrzeuge haben, sondern einfach die Raser-Modelle mit einer neuen Textur versehen wurden. Nach Level 12 hat man alle Fahrzeuge und nicht wenige gibt es in doppelter Ausführung (in einer Sonderedition die ebenso optisch wie spielerisch sinnlos ist). Man kann seine Autos weder tunen noch eigenständig großartig optisch verändern, sieht man von einigen vordefinierten Farbauswahlmöglichkeiten ab. Einen Dodge Challenger mit R/T Streifen nachbauen? Nope. Das ist ärgerlich.
Womit wir auch direkt bei den negativen Aspekten sind: Die Spielmodi sind ebenso fragwürdig wie begrenzt. Zeit- bzw. Einsatzfahrten sind langweilig und erfüllen auch keinen Sinn, in meinen Augen. Lediglich Rennen und Hot-Pursuit-Modi sind spassig und zeigen warum das Spiel doch nicht ganz verloren ist. Da kommt echt gutes Feeling auf. Aber es mangelt einfach an allem: Keine Cockpitperspektive (Schandtat!), die Fahrzeugmodelle sind kaum zu unterscheiden, ob Heck- oder Fronttriebler, ob V8 oder V6... abgesehen von der Höchstgeschwinidkgiet fahren sich die meisten Boliden sehr, sehr ähnlich. Die "Waffen" sind ganz witzig und würzen das ganze etwas, retten aber eben auch nicht alles. Zumal der Hubschrauber irgendwie überflüssig ist.
Die KI ist ebenfalls faktisch nicht vorhanden, man kann noch so gut fahren: Sie bleibt einem auf den Versen, fährt man hingegen katastrophal schlecht, wartet sie auf einen. Einen Vorsprung herausfahren ist nicht möglich und nervt auf Dauer. Die Entwickler wollten wohl sicherstellen dass es spannend bleibt. Ich denke, es ist frustierend.

Man kann also festhalten:
+ Grafik gut
+ Streckendesign erinnert an NFS III (Retro-Punkt)
+ Gute fahrzeugauswahl (die aber sich schnell wiederholt)
+ packende Straßenschlachten mit der Polizei
+ Guter Sound, lustiger Polizeifunk
+ spektakuläre Unfälle und Verfolgungsjagden

- Man kann keine Rennen einstellen (Strecke, Tageszeit, Gegner, Gegenverkehr, Modi) - ein absolute Katastrophe!
- Gummiband-KI die einfach nur nervt
- Keine Rundkurse
- sich wiederholende Fahrzeuge (es macht nur Sinn entweder Raser oder Cop zu spielen)
- Internetabhängigkeit ist eine Katastrophe (ich will mich nicht ständig einloggen)
- Menüführung fragwürdig
- Ladezeiten nerven (Menü, Vorspann)
- Ingame-Sequenzen nicht abstellbar (bei Takedowns oder ähnlichem)
- Keine Cockpitansichten mehr
- einheitliches Fahrmodell / keine wirklichen Unterschiede zwischen den Autos
- keine Tuning-Funktion (weder optisch noch technisch)

Ich vergebe an Spielspass 4 Sterne, weil es doch irgendwie süchtig macht immer wieder nach besseren Zeiten zu streben und man sich nur selten mit dem zweiten Platz zufrieden gibt. Aber das Gesamtpaket bekommt nur drei Sterne, da es EA mal wieder versäumt hat auf die Spieler zu hören und sich stattdessen in Funktionen verrennt die weder gewünscht noch gebraucht werden (Autolog zB). Ich hoffe dass die Burnout-Macher noch einmal eine Chance bekommen und sich dann wirklich reinhängen und einen wirklich würdigen NFS3-Nachfolger zusammenbauen. Aber bis dahin...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mehr Facebook, Twitter und Onlinekram als Need for Speed selbst, ach herrje.., 15. Dezember 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Ich hätte beim installieren am liebsten schon aufgehört.

Onlineregistrierungen und den ganzen dazugehörenden unnützen Kram kennen wir ja alle, aber dieses aufzwängen von Twitter, Facebook und Socialzeugs per Frauenstimme im Menü geht echt zuweit.

Das halbe Menü besteht nur aus Onlinemist.
Ich will doch nur die DVD einlegen, installieren und spielen, wie früher halt.

Das Spiel selbst finde ich mittlerweile recht unspektakulär, vorallem nach Split/Second: Velocity ist Need for Speed eher zahm.

Most Wantend hatte auch irgendwie mehr Biss.

Ok, NfS hat ein par nette Gimmiks, aber das reicht zumindest mir nicht mehr.

Naja ich glaube ich wurde durch die Socialdauerwerbung verkrault und hatte recht schnell keine Lust mehr aud NfS.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Habe mehr erwartet bzw. erhofft., 30. November 2010
Von 
Nico Frerichs (Wardenburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
So!

Ich habe das neue Need For Speed - Hot Pursuit jetzt für drei Stunden gespielt und werde es wieder von meinem Rechner deinstallieren. In Zukunft werde ich mich vorher über sämtliche Inhalte eines Spieles genauer informieren, bevor ich es mir kaufe.
Was gibt es positives zu sagen:
- Die Grafik ist gut. Setzt keine Meilensteine, steht seinen Vorgängern aber auch in nichts nach
- Die Spielbarkeit ist vom Simulationslastigen "Shift" wieder in Richtung Arcade gegangen. Man darf wieder Kollisionen verursachen, ohne gleich in die Luft zu gehen

Was mich bisher gestört hat:
- Das Spiel ist langweilig... Die Musik haut mich nicht vom Hocker, die Strecken sind viel zu geradlinig
- Man spielt Polizisten, die mit steigendem Kopfgeld im Rang aufsteigen? Sollte es nicht nur umgekehrt sein? Es scheint so, als hätte man sich bei einigen Entscheidungen bei der Entwicklung des Spiels einfach keine Zeit gelassen
- Es gibt eigentlich keine Story. Rennen fertig, neues Rennen aussuchen, weiterfahren... Ausserdem kann man gleichzeitig eine Karriere als Polizist und als Raser fahren!? -.- Ich vermisse Einspieler, Personen, Fehden, die mich anspornen, die nächsten Rennen auch zu fahren. Neue Fahrzeuge zu ergattern ist viel zu leicht... Man bekommt sie einfach "zugeworfen", nachdem man ein bestimmtes Kopfgeld erreicht hat
- Es gibt kein Tuning! Für mich war der Grund, früher NFS Spiele zu spielen, dass man die Fahrzeuge in allen möglichen Bereichen tunen konnte, so wie man es für richtig hielt. Mir ist schon klar, dass der Vorgänger "Hot Pursuit" keine Tuningmöglichkeiten hatte... Aber trotzdem kann man ihn doch dazupacken, wenn es den Spielspass erhöht, oder nicht?
- Die vielen Bugs beim Release. Warum schafft man es einfach nicht, Spiele mit weniger Bugs rauszubringen. Es kommt einem manchmal so vor, als wären die Spiele gar nicht erst getestet worden. Es nervt halt, immer auf die Patches zu warten, um vernünftig spielen zu können

Es ist nicht der schlechteste NFS Teil (Das ist meiner Meinung nach "Pro Street"), aber auch nicht der Beste (Das ist nach wie vor "Most Wanted"). Ist was für Leute, die einfach mal ein paar Runden drehen wollen, ohne sich viele Gedanken zu machen. Für Langzeitspass im Sinne von Stunden vorm Rechner spielen ist das nichts.
Wegen dem geringen Spassfaktor 2 Sterne. Wegen dem durchschnittlichem Gesamteindruck 3 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Erwartungen nicht erfüllt, 23. November 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Nach einigem Spielen im Karriere-Modus kann die richtige Begeisterung einfach nicht aufkommen. War in früheren NFS-Teilen wenigstens noch eine minimale Story enthalten, so reihen sich hier nur verschiedene Rennen hintereinander - wahlweise als Polizist oder als Raser. Die Autos werden ohne große Anstrengung freigeschaltet, so hat man überhaupt nicht das Gefühl, wirklich eine Belohnung erhalten zu haben. Aber groß sind die Unterschiede im Fahrgefühl zwischen den Fahrzeugen ohnehin nicht.
Die Grafik ist eigentlich recht gut, nur leider unterstützt die Grafik-Engine anscheinend kein Antialiasing - das fehlt einem heutzutage doch schon sehr. Und schließlich hat das Spiel in der ausgelieferten Version auch noch einige Bugs, hier vergisst das Spiel z.B. bei jedem Start die Gamepad-Einstellungen. Fazit: Spaß macht Need for Speed HP schon, aber der große Hit ist es nicht geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Macht nur bedingt Spaß, 23. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Alle Rennen mit Beteiligung der Cops machen überhaupt keinen Spaß! Warum? Du fährst mit Höchstgeschwindigkeit und mehrere Cops fahren mal eben locker an dir vorbei, rammen dich, schieben dich auf einen Felsen oder andere Hindernisse am Straßenrand... ist nur ärgerlich. Vor allem, weil die Cops selten die Computer-Spieler traktieren! Für mich als Rennspiel-Fan ist das kein Rennvergnügen mehr ist nur ärgerlich. Leider muss ich diese Rennen spielen und mind. 3. werden, damit weitere Rennen freigeschaltet werden.

Ansonsten cheaten die Computergegner auch extrem. Nach den Fahrzeugdaten fährst du mit dem schnellsten Auto, du fährst Höchstgeschwindigkeit...und der Computergegner fährt mit einem potentiell schwächeren Auto ganz entspannt vorbei!!! Upps, wer hat den das programmiert. Wenn ich Rückstand habe, brauche ich alles um wieder Anschluss an die Gegner zu finden. Umgekehrt ist dies für die Computergegner überhaupt kein Problem!

Die Grafik von diesem Teil und das Spielvergnügen von Nfs 4 oder 5 (ich habe seit Teil 1 fast alle gespielt)...das wäre schön.

Die Vielzahl von Autotypen braucht niemand. Zumal sich kaum ein Unterschied beim Spielen erkennen lässt. Schade!

Die Strecken sind abwechslungsreich gestaltet und schön anzusehen. Meistens kann man gegen den Computer nur dann gewinnen, wenn man gezielt die richtigen Abkürzungen nimmt. Ich könnte gut ohne diese Abkürzungen auskommen. Aber ist machbar.

Unverständlich ist für mich aber die Ladezeit der Rennen. Beim ersten Einladen der Strecke..ok, kann man schon mal etwas warten (beschränkt sich bei mir auf mehrere Sekunden). Wiederholt man aber das gleiche Rennen, dann lädt das Programm alles nochmal! Muss doch nicht sein???

Für mich zählt dieser Teil zu den schwächsten der ganze Reihe. Die hübsche Grafik kann den ausbleibenden Spielspaß für mich nicht wettmachen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen nie wieder EA., 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
das Spiel ist sehr gut. Aber der Schabernak der durch EA getrieben wird ist schon arg. Ich hatte mehrere Angriffe durch Trojaner und Vieren. Musste Windows neu installieren. Irgendwann wollte ich das Spiel wieder installieren, Abbruch mit der Fehlermeldung das die Seriennummer nicht mehr gültig sei. Großartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen super spiel, 16. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
mein freund ist begeistert von den spiel.man kann als polizei und als raser spielen.so wie man grad lustig ist.die grafik ist auch sehr gut.als wenn man ein film guckt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Insgesamt enttäuschend, 8. Januar 2014
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Nachdem ich an Need for Speed Most Wanted 1 viel Freude hatte, habe ich mich für diesen Kauf entschieden und wurde schwer enttäuscht. Das positive:1. relativ viel verschiedene Fahrzeuge- 2. hübsche Landschften. Das negative: 1.(das schlimmste) das Handling der Fahrzeuge ist katastrophal- es muss durch jede Kurve gedriftet werden 2. die Menüführung ist genau so schlimm. 3. die Fahrzeuge sind nur sehr begrenzt einsetzbar. Insgesamt mein Rat.Finger weg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Träge Steuerung, 31. Dezember 2013
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Hot Pursuit (Computerspiel)
Need for Speed steht für, Action, Geschwindigkeit, Polizei, Karren, Frauen, Tuning, Geile Strecken und, ja! Mal schauen: Was bietet der Teil hier? Action - Geht so, Geschwindigkeit - Oh Jeah, Polizei - Und wie, Karren - Aber was für welche, Frauen, leider nein, Tuning - Nein, Geile Strecken - Naja, geht so! Jetzt schauen wir mal was die Bewertung sagt! Also, bitte anschallen!

Gameplay: Das Spiel bietet 2 Kampagne. Eine für den Raser und eine für die Polizei. Sehr nett. Als Raser muss man, wär hätte es nicht gedacht, als erste ins Ziel kommen und natürlich die Polizei abschütteln und als Polizist tut man genau das gegenteil. Fahrer Rammen, Festnehmen. Fahrer Rammen und Töt...., ehm sorry, ich mein Festnehmen! Alles sehr nett gemacht. Die Strecken sind eigentlich nett gemacht. Doch teilweise auch etwas Leblos gestaltet! Der Umfang der Fahrzeuge ist Zufriedenstellend. Es gibt sogar viele Abkürzungen auf der Strecke. Auch gibt es hier ne Freie Fahrt. Die Freie Fahrt ist genauso Spaßig wie ein Brot zu Schmieren! Ja, ihr habt richtig gelesen. Keine Polizeim nix. Einfach nur rumdüsen und vielleicht die Strecke kennenlernen! Mehr auch nicht Der Schwierigkeitgrad ist ziemlich Hoch für den Anfang und das nervt natürlich. Zeitrennen sind meist Unfair, da sie wegen der Schlechten Steuerung meist nicht zu schaffen sind. Außerdem muss man auch hier viele Abkürzungen nehmen, damit man mal eine gute Chance hat zu gewinnen. Ich habe Abkürzungen nie benutzt. Ich benutzte sie eher im Mehrpsieler anderer Rennspiele!

Grafik: Die Grafik ist für heute ganz gut. Aber wie oben beschrieben, wirken die Landschaften meist Leblos und das stört ein bissien. Grade wenn man die Freie Fahrt nutzt. Da kommt es einen vor, als kommen die Zombies und das Leben verstecke sich. Auweia, hilfe! Die Fahrzeuge sind mal wieder sehr gelungen dargestellt. Leider habe ich das Problem das das Spiel meist Lagt und das Nervt. Den Kerne auf 1 zu stellen hilft nicht! Hatte das Problem bei meinen Alten Schwachen PC. Da habe ich dann den Kerner auf 1 gestellt und dann ging es zwar ohne Lags. Aber da war meine Grafikkarte zu Schwach!

KI: Hier kommen wir eines der Knackpunkte, die mich extrem Nerven. Die Gummi-KI Nervt einfach. Egal wie gut ihr Fährt! Sie zieht an euch vorbei oder Fährt langsam wenn ihr hinten seit. Auweia EA. Ich habe fast die Helfte der NFS Serie und kann sagen: Das hier ist weit aus schlimmer als man es sich vorstellen kann. Es Nervt einfach. Kein wunder das die Rennen Schwer sind!

Steuerung: Auch hier isset ein Schwachpunkt. Die Steuerng reagiert träge. Ich spiele selber Shift mit der Tastatur, und wenn mans richtig eingestellt hat, kann man auch damit gut fahren. Aber bei HP isset einfach nur Nervig und auch das macht es Schwerer ins Ziel zu kommen!

Fazit: Ich finde es traurig. Das Spiel macht nach einer Stunde einfach keinen Spaß mehr. Dafür sind die Punkte die ich genannt hatte, zu groß. Auch find ich es schade, dass man nicht wie bei Brennender Asphalt beispiel Strecken auswählen darf. Das macht das ganze noch Doofer! Ich empfehle das Spiel nicht weiter, soviel ist gewiss!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Need for Speed: Hot Pursuit
Need for Speed: Hot Pursuit von Electronic Arts (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen