Kundenrezensionen


242 Rezensionen
5 Sterne:
 (166)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (23)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (13)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


213 von 220 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele haben Falsche Vorstellungen. - Gutes Produkt, kleine Markerl
Ersteinmal sind die Erwartungen von vielen käufern ziemlich groß, B. Grylls hat das Messer mit entwickelt, Gerber ist auch eine Gute Marke. So schrauben sich die Erwartungen hoch.
Anfangs war das Messer definitiv über seiner Preisklasse, doch das ist bei vielen Produkten so. Eine weile abgewartet und schon ist das Messer in der richtigen Preisklasse...
Vor 24 Monaten von N. veröffentlicht

versus
34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen original bestellt Fälschung aus china erhalten
ich habe mir das gerber bear grylls ultimate knife bestellt und war sehr überrascht wie schlecht die verarbeitung (hauptsächlich am griff) war, so ging ich auf die internetseite von gerber und schaute mir dort das messer mal genau an und verglich es mit meinem hier gekauften, es sprangen mir sofort mehrere ungleichheiten ins gesicht die mich davon...
Veröffentlicht am 10. Mai 2012 von Amazon Customer


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

213 von 220 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viele haben Falsche Vorstellungen. - Gutes Produkt, kleine Markerl, 4. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Ersteinmal sind die Erwartungen von vielen käufern ziemlich groß, B. Grylls hat das Messer mit entwickelt, Gerber ist auch eine Gute Marke. So schrauben sich die Erwartungen hoch.
Anfangs war das Messer definitiv über seiner Preisklasse, doch das ist bei vielen Produkten so. Eine weile abgewartet und schon ist das Messer in der richtigen Preisklasse anzutreffen.

Das Messer ist für die Preisklasse leicht über-duchschnittlich. Ich habe viele Messer in der Preisklasse 40-80€. Für diesen Preis gibt es bei herkömmlichen Messer eben nur das Messer. Hier gibt es noch Extras und das messer schneidet trozdem gut ab.

Der Hammer
an der Hinteren seite ist etwas kurz gekommen. Er erfüllt seinen Zweck - nägel reinschlagen, Muscheln Nüsse und andere Schalentieren kann man Problemlos mit ihrm aufbrechen. Wichtig ist das man immer senkrecht schlägt. Haut man mit dem Hammer mit wucht schräg gegen einen Festen gegenstand wie einen Stein Bricht er heraus. - das ist aber auch nicht der Zweck.

Der Feuerstahl
Ich habe 4-verschiedene sorten von Feuereisen, Magnesiumstab oder wie man sie nennen will. Ich muss sagen der Feuserstahl von Gerber ist mit der beste, hochwertiges Magnesum und gute verarbeitung. Selbst nesse, beschädigungen oder ähnliches hält er sehr gut stand. Er ist nur etwas klein.

Schleifstein
der schleifstein ist gut. Hier sollte brachtet werden das es kein Schleifsteinset ist wie man es sonst zuhause hat. Er ist für die Wildniss gebaut ist Robust und universell einsetzbar sein. Er hat eine mittlere Stärke, die oprimale klingenschärfe kann man mit diesem schleifetein nicht erreichen. Aber daür ist er auch nicht gemacht. Er so die klinge nur mal eben auf vordermann bringen, daher - mittlere stärke d.h. er ist nicht so rau das er furchen ins messer haut aber auch nicht so fein das man stundenlan schleifen muss. Dafür muss man eben in kauf nehemen das dass Messer keinen Perfekten schliff hat.

Pfeife
Man kann nicht viel zu sagen, sie funktioniert.

Messer
Die klinge ist gut, der Wellenschilff wird bei Starker benutzung (vielleicht mit etwas Gewalt) relativ schnell Zerstört. Er wird jedoch nicht unbrauchbar. Ich habe das Messer mit viel Gewalt benutzt -die Klinge Bricht nicht oder fängt sich an zu verbiegen. Und das habe ich schon mit anderen Messern erlebt - von eigentlich guten Marken.

Griff
Der Griff ist Super, man hat guten und sicheren halt.

Hammer
Der Hammer an der Hinteren seite ist vielleicht etwas kurz gekommen. Er erfüllt seinen Zweck - nägel reinschlagen, Muscheln Nüsse und andere Schalentieren kann man Problemlos mit ihrm aufbrechen. Wichtig ist das man immer senkrecht schlägt. Haut man mit dem Hammer mit wucht schräg gegen einen festen Gegenstand wie einen Stein, bricht er heraus. - das ist aber auch nicht der Zweck.

Ich habe viele Kritiken gelesen, und muss sagen viele haben falsche vorstellungen. Das Messer ist auschlißlich für den Survival/Outdoorbereich gedacht. Feine schnitzerrein oder Arbeiten liegen definitif nicht im Bereich dieses Messers, auch wer eine schafe Klinge sucht ist mit diesem Messer nicht zufrieden. Ein vielseitiges Outdoormesser für das Grobe.

Entschuldigen sie bitte die vielen Rechtschreibfehler, die Tasten auf meinem Smartphone sind so klein das ich 4 auf einmal drücke. So meine Zugfahrt ist zuende, ich hoffe meine Kritik konnte ihen weiterhelfen. Ich muss jetzt aussteigen, einen schönen tag noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


62 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Messer zum (jetzt) fairen Preis, 24. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Also dieses Messer polarisiert scheinbar die Messer-Fan-Gemeinde. Dann will ich mal aus meiner (ex-militärischer) Sicht versuchen dieses Messer zu beschreiben.
Die Klinge ist genau so gut wie die teuren Gerber-ASEK- Messer (Aircraft Survival Egress Knife) und
erinnert auch mit der partiellen „Sägezahnung „ an das LMF-II, ein Messer was hier überall Top-Ergebnisse bei der Bewertung erzielt hat. Ich bekomme also für unter 60 Euro eine Top-Klinge. Ob man diese partielle Sägezahnung mag oder nicht, bleibt ja jedem selbst überlassen. Zum Trennen von Gurten oder Seilen ist dieses kleine Segment am Messer ideal. Eine vollwertige Holzsäge ist es nicht und will es auch nicht sein.
Nein das ist auch kein Schnitzmesser und auch kein Rasiermesser, sondern ein sehr stabiles Überlebensmesser. Das ist gut so und dafür wird es ja auch verkauft. Dafür ist es sehr scharf; ich weiß nicht was andere erhalten haben, meins ist richtig, richtig scharf .
Der Griff ist sehr handlich und rutschfest, ergonomisch und geht fast bis zum Ende des Erls durch. Finde ich gut, der komplett durchgehende Erl ist ja kein MUSS und auch bei 300 Euro Messern nicht generell so verbaut. Die Scheide ist solide, das Messer sitzt fest und klappert angenehmerweise nicht (Geräuschtarnung, Jagd) . Ich mag auch die Klettverschlüsse, da Druckknöpfe eher klappern.
Soweit also schon mal ein ganz tolles und gut brauchbares Messer.
Ich bin kein ausgesprochener Bear Grylls Fan , da der mir zu nahe am Risiko und somit mit geborgter Zeit operiert. Trotzdem mag ich die Filme und freue mich einen „Fan-Artikel“ zuhaben mit dem großen BG . Wichtig ist das Orange zu hellgrau, damit findet man das Messer recht gut wieder falls es ins Gras gefallen sein sollte.
Dann..bekommt man noch die kleine Signalpfeife (die ist OK) und einen kleinen Feuerstahl, den ich als Reserve betrachte und nicht benutze solange ich den großen Bruder und ein Feuerzeug dabei habe. Aber ich bin Praktiker und kein Romantiker. Der Abziehstein ist mittelgrob und auch für behelfsmäßiges Abziehen unterwegs gedacht. Das kann er leisten.
Der Griff ist am Ende als Hammer ausgebaut. Mann benutzt dann das Messer normalerweise in der Scheide um sich nicht zu schneiden. Zur Not wird man damit hämmern können. Ich hämmere nicht in der Wildnis mit einem Messer. Nägel habe ich nicht und Dinge zertrümmern, dafür nehme ich einen Stein und schone mein Messer. Aber er wird es können.
Hier wollten einige Mitmenschen mit einem Messer Türen aufbrechen (im Wald?? ) , Europaletten zerlegen (kein Kommentar) oder ohne Axt Bäume fällen (viel Spaß dabei) . Niemand tut das wirklich und sicher nicht mit einem Messer. Das kommt aus amerikanischen Messerwerbefilmen um zu zeigen wie unverwüstlich das jeweilige Messer ist. Auch das „Batoning“, also Holzspalten mit dem Messer von Riesenstämmen, in dem man mit einem anderen Holzblock auf die Rückseite der Messerklinge einschlägt, ist nicht meine Art des Brennholzsammelns. Frisch geschlagenes Holz ist saftig und feucht, qualmt sehr stark und brennt extrem schlecht. In europäischen Wäldern gibt es genug trockenes Brennholz (Altholz, Fallholz, Bruchholz) so dass ich KEINE Bäume fälle.

Fazit : Für den Preis ein SEHR GUTES Messer und meine Kaufempfehlung für alle Nicht-Profis in den europäischen Wäldern und Bergen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfektes Fischermesser, 12. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Ich habe das Messer deshalb gekauft, weil die Schaniere meines anderen beim Fischen dem vielen Wasser nicht standhielten und daher alle verrosteten. Also musste ein Messer mit feststehender Klinge her welches aber aus strapazierfähigen Materialien war. Da ich gerne auf DMAX die Sendung "Ausgesetzt in der Wildnis" mit Bear Grylls sehe, wusste ich, dass dass das Messer, das Bear benutzte, natürlich sehr viel aushält.Also rasch bestellt und nach 2 Tagen lag es schon vor meiner Haustüre.ich war sehr über das Gewicht des Messers überrascht da es im verhältnis zu anderen Messern sehr schwer ist. Die Klinge ist sehr scharf geschliffen, sodass ich mich gleich mal geschnitten habe. Der Gummierte Griff liegt sehr angenehm in der Hand und macht ein abrutschen schon fast unmöglich (ist auch für Leute mit größeren Händen geeignet, da der Griff sehr lang ist).Die Scheide ist sehr massiv und dass Messer hängt sehr fest drinnen. Das Feuereisen funktioniert super und entflammt auch wirklich fast jeden Zunder und es hängt ebenfalls fest in der Scheide. Das Messer an sich ist für jede Arbeit geeignet, wie zum Beispiel Hackarbeiten oder zum Holzspalten. Ich kann das Messer also nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen original bestellt Fälschung aus china erhalten, 10. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
ich habe mir das gerber bear grylls ultimate knife bestellt und war sehr überrascht wie schlecht die verarbeitung (hauptsächlich am griff) war, so ging ich auf die internetseite von gerber und schaute mir dort das messer mal genau an und verglich es mit meinem hier gekauften, es sprangen mir sofort mehrere ungleichheiten ins gesicht die mich davon überzeugten das dieses messer nicht das von gerber sein konnte. bis ich dann auch eine kleine aufschrift auf der hinterseite der tasche fand auf der stand MADE in China... aha dachte ich mir und habe das messer zurückgeschickt. der verkäufer meinte es sei vom großhändler Herb..tz und er habe keine ahnung usw. naja wie dem auch sei es war (für mich) ein PLAGIAT aus CHINA.

die merkmale der unterschiede zum original von gerber sind deutlich im direkten vergleich zu sehen hier ein paar kleine tips zum vergleichen die schrift auf der tasche ist unterschiedlich, die klingen sind unterschiedlich, der griff ist sehr schlecht verklebt das kleberreste zu sehen sind und spaltmaße, an der tasche ist ein made in china.

ich möchte hier niemanden verdächtigen oder die ware schlecht reden, villeicht war es eine einmalige sache bei mir...
einfach vergleichen mit dem messer von gerber bilder gibts direkt bei gerber auf der seite unter bear grylls ultimate knife
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein ordentliches Messer!, 12. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Ein ordentliches, handliches Messer. Sicher gibt es bessere, aber um diesen Preis ist es völlig OK. Es liegt sehr angenehm in der Hand, ist griffig und Scharf. Meine Haare können bezeugen ;-), das Messer war aus der Box scharf genug, um sie damit abzurasieren...Inkl. Firestarter und Schleifstein. Und wenns wer wirklich braucht, die Bear Grylls Überlebensregeln.... Alles in allem ein gutes Gebrauchsmesser das auch eine etwas härtere Behandlung aushält!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


130 von 157 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Scharfes Messer?, 27. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Ja, mit der Schärfe eines Messers ist es so eine Sache! Es ist zwar richtig, dass das Messer im vorderen Teil der Klinge relativ "unscharf" ist. Ich gehe aber davon aus, dass das gerade vom Hersteller gewollt ist.
Sehr scharfe Messer (mit denen man sich gar rasieren kann ...) haben einen sehr kleinen Schneidenwinkel. Keine Schneidenwinkle sind eben sehr dünn und reagieren empfindlich auf Beanspruchungen. Dies hat zur Folge, dass solche Messer ihre "barbarische Schärfe" bei (insbesondere sehr harter) Beanspruchung nicht lange halten können. Daher muss man z.B. Rasiermesser (nicht die Dinger aus der Fernsehwerbung, sondern solche zum aufklappen, wie sie der Opa noch benutzt hat) nach jeder Rasur schärfen, da sie sonst sehr schnell stumpf werden (obwohl solche Messer loccker 60 Härtegrad nach Rockwell aufweisen)!
Messer mit einem größeren SchneidWinkel hingegen sind zwar nicht so scharf, halten aber die vorhandene Schärfe deutlich länger. Sie sind also bei Beanspruchung länger schnitthaltig. Materialqualität und Vergütung bzw. Behandlung spielen jeweils auch noch eine Rolle. Die soll hier aber nicht erörtert werden, da das hier ja auch kein "Lehrbuch" werden soll.
Wenn man nun ein Messer herstellt, muss man sich überlegen, für welchen Verwendungszweck man es herstellt. Ausgehend hiervon muss man dann den Schneidwinkel bestimmen.
Bei dem hier gegnständlichen Messer handelt es sich um ein Survivalmesser für recht groben Umgang. Daher bietet es sich an, einen relativ großen Schneidwinkel zu wählen, da dieser seine schnitthaltigkeit länger bewahrt und er nicht so empfindlich ist!
Das hat der Hersteller (der sicher mehr über Messer und Kingen weiß, als alle hier vertretenen Kommentatoren) in diesem Fall wohl auch getan. Man benötigt eben kein rasiermesser als Speerspitze für die Wildschweinjagd! Nein, man benötigt eine unempfindliche uns sehr stabile (nicht zu spröde) Stahlqualität mit einem großen Schneidwinkel, dern Klinge einem so manch harten Einsatz verzeit.
Wenn man dann auch noch eine Klinge benötigt, die sehr scharf ist, könnte an auch auf den hinteren Teil der Messerklinge (der nit der Sägezahnung) zurückgreifen. der nimmt seine "Schärfe" nicht aus einem Schnidenwinkel sondern aus der Art des Schliffs.
Alles in Allem erfüllt das etwas stumpfe Messer also genau die Anforderungen, die an seinen Einsatzzweck gestellt werden.
Ach ja, dass Messer lässt sich mit dem mitgelieferten Diamantschärfer tatsächlich nicht auf Rasiermesserschärfe bringen. Sinn des Abziehens einer Kinge ist es nämlich, die vorhandene Schärfe des Erstschliffs wieder herzustellen, in dem man den Schneidengrat wieder aufrichtet!
Also, wer es rasiermesserscharf braucht, sollte sich ggf. auch ein Rasiermesser kaufen. Wer aber ein Messer fürs Grobe haben will, dass einem eine extensive Beanspruchung nicht allzu übel nimmt, sollte vieleicht wirklich das hier gegnständliche GErber-Messer erwerben!

Drei Sterne gibt es, da das Messer nicht den Olymp des Messerbaus darstellt. Nach meinem Dafürhalten ist die Bewertung mit drei Sternen aber als eine sehr gute Bewertung zu verstehen!

Viel Spaß beim Rasieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geiles teil ;), 29. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Hallo ich hab mir das Messer zum Angeln gekauft und bin echt überrascht worden.
Das ist ein sehr gutes und praktisches Werkzeug. Es liegt super in der Hand und ist sehr solide.
Ein echt scharfes teil...
Ich kann es nur empfehlen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mehr braucht man nicht im deutschen Wald, 16. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Das Fazit gleich vorne weg: Für den Zweck für den es konstruiert wurde ist es perfekt. Als Ex - Soldat muss ich mich schon darüber wundern , was das alles können soll. - Es ist sehr robust , liegt perfekt und rutschfrei in der Hand und ist sehr gut ausbalanciert.Im Notfall (!) kann man damit sogar werfen - aber nicht an Bäumen ausprobieren ;-).
Technische Details habt Ihr ja zur Genüge in anderen Rezensionen lesen können , die spare ich mir hier...
Wer Bäume fällen will oder Holz hacken , kann ja noch `ne Axt mit nehmen. Macht aber ziemlich Krach im Wald und das will man nicht unbedingt.
Kleiner Minuspunkt für die Messerscheide : Die Schlaufen an der Rückseite könnten etwas großzügiger dimensioniert sein , kann man aber mit (über)leben.
Lasst Euch von einigen Leuten auf "YOU TUBE" nicht einreden , dass das Messer nicht viel taugt.
Überleben muss man selbst , da hilft auch kein größeres oder schärferes Messer (meins ist sehr scharf!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen In dieser Preisklasse völlig in Ordnung *(Siehe Update), 29. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
Das Ultimate survival Messer ist gut verarbeitet, solide und nach leichtem Nachschleifen auch sehr scharf. Wer ein Messer für leichte Einsätze im Wald (Schnitzen, Holz sägen-/hacken usw.) sucht ist mit diesem Messer bestens bedient. Das Konzept des Messers mit der umfangreichen Ausstattung hat mich, obwohl ich kein ausgewiesener "Bear Grylls Fan" bin, überzeugt. Ob dieses Messer als echtes Überlebensmesser tauglich ist, kann ich wegen mangelnder Kenntnis dieser Extremsituationen nicht beurteilen. Faktisch handelt es sich hierbei um ein in China gefertigtes Messer, das der Preisklasse entsprechende Qualität aufweist, nicht mehr und nicht weniger.
Für den richtigen Einsatz im Extrembereich gibt es sicher noch Alternativen, wenn man sich auf ein Messer verlassen muß wie z.B.: TOPS Hawkes Hellion survivor, Eickhorn KM2000 bw o.ä..

*UPDATE 08/12
Ich habe das Messer nun 1 Monat hin und wieder zum Schnitzen und einmal zum Ausgraben einer Pflanze benutzt. Von dem Glasperlengestrahlten finish ist beinahe nichts mehr übrig. Das Messer ist komplett stumpf und lässt sich nur unter großer Mühe (und ganz sicher nicht mit dem integrierten Schleifstein) wieder etwas anschleifen, wobei hier von schärfen jedoch keine Rede mehr sein kann. Von den abgebrochenen Sägezähnen will ich erst gar nicht anfangen... Mein 15 Jahre altes, billiges Klappmesser ist diesem "Messer" haushoch überlegen!
Mein Fazit: Als Ausstellungsstück zu teuer, zum benutzen zu schlecht!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durschnitt, 26. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Gerber Bear Grylls Messer Ultimate mit Kombiklinge, GE31-000751 (Werkzeug)
+ relativ guter Stahl
+ liegt gut und griffig in der Hand
+ Zubehör ist gut, da man immer etwas zum Schärfen und Feuer machen dabei hat (lediglich der Feuerstahl ist sehr schnell verbraucht wodurch das Griffstück nur noch als Platzhalter zu gebrauchen ist.
+ sehr robust auch bei harter Behandlung

- die Scheide ist viel zu steif um sie angenehm am Gürtel zu tragen (persönliche Meinung dadurch keinen Stern Abzug)
- das Messer wird durch Kontakt mit dem Plastik im Inneren der Scheide sehr schnell Stumpf (großes Manko, daher 2 Sterne Abzug. So etwas DARF NICHT sein)

Zusammenfassung:
Das Messer ist Mittelklasse: Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.
Fans von Bear Grylls kann ich das Messer gerade noch empfehlen; nach dem Motto: "Bear hat es ich will es auch!"
Wer KEIN Fan von Bear Grylls ist, und sich ein Outdoor-/Survivalmesser zuelegen will, sollte sich meiner Meinung nach jedoch nach Alternativen umsehen, die in diesem Preissegment durchaus vorhanden sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 225 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen