Kundenrezensionen


112 Rezensionen
5 Sterne:
 (91)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


124 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel mit Suchtpotenzial
Pflanzen gegen Zombies (englisch: Plants vs. Zombies) ist ein Strategiespiel mit jeder Menge Humor. Die Geschichte ist schnell erzählt. Zombies haben Hunger und sehnen sich nach - was wohl - Gehirnen. Das einzige Gehirn weit und breit gehört Ihnen und eine Armee ausgehungerter Zombies wollen ihr Haus stürmen. Dazu versuchen sie, durch Ihren gut gepflegten...
Veröffentlicht am 19. Juli 2010 von Michael König

versus
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht
das Spiel funtioniert einfach nicht mehr auf meinem PC warum weiss ich einfach nicht, deswegen nur 1 Stern....schade...den das Spiel ist einfach klasse wenn es läuft
Vor 1 Tag von Tanjap Pieck veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

124 von 129 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Spiel mit Suchtpotenzial, 19. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Pflanzen gegen Zombies (englisch: Plants vs. Zombies) ist ein Strategiespiel mit jeder Menge Humor. Die Geschichte ist schnell erzählt. Zombies haben Hunger und sehnen sich nach - was wohl - Gehirnen. Das einzige Gehirn weit und breit gehört Ihnen und eine Armee ausgehungerter Zombies wollen ihr Haus stürmen. Dazu versuchen sie, durch Ihren gut gepflegten Vorgarten oder ihr Hausdach in Ihr Haus vorzudringen um schmackhafte graue Zellen zu verspeisen. Dabei haben unsere untoten Kameraden die Rechnung ohne Ihre äußerst agressiven Pflanzen gemacht, welche Ihr Haus (und damit Ihr Gehirn) vor übereifrigen Zombiemäulern beschützen.

Das Spiel ist ein Vertreter des sogenannten Tower-Defense Genres. Sie hindern Angreifer (Zombies) daran, zu einem festgelegten Ziel (die Haustür) zu kommen. Dazu setzen Sie stationäre Türme (hier: Pflanzen) in die Landschaft (ihren Vorgarten), welche den Angreifern Schaden zufügen und sie eliminieren. Wenn alle Angreifer, welche schubweise anrennen, besiegt sind, dann ist der Level geschafft und der nächste wartet.

Im Laufe des Spiels treffen Sie auf immer neue Angreifer. So sind die ersten Zombies sehr langsam und träge und daher leich zu besiegen. Später schützen sich die Zombies mit improviserten Helmen wie Absperrhütchen und Metalleimern. Sie werden auf Football-Spieler treffen; auf Stabhochspringer-Zombies, die über Hindernisse springen; auf Senioren-Zombies, welche erstaunliche Schnelligkeit entwickeln, wenn man ihre Zeitung zerfetzt. Freuen Sie sich auf eine olympische Zombie-Bob-Mannschaft, welche ihren Vorgarten vereist. Fürchten Sie sich vor einem moonwalkenden Zombie, der einem 2009 verstorbenen Popstar verblüffend ähnlich sieht und Background-Tänzer-Zombies aus dem Boden aufsteigen lässt. Erzittern sie vor mächtigen, buckligen Giganten, die mit Keulen auf ihre Pflanzen eindreschen.

So vielfältig ihre Gegner sind, so vielfältig sind auch deren Schwächen. Jedes Monster bekämpft man am Besten mit einer bestimmten Pflanze. Sie beginnen das Spiel mit Sonnenblumen und einer Erbsenpflanze. Sonnenblumen pflanzt man, da sie Sonne produzieren (!). Sonnenschein kann man einsammeln (!) und fungiert als Rohstoff zum Setzen neuer Pflanzen. Die Erbsenpflanze beschießt die anrückenden Zombies mit Erbsen. Nach und nach schalten Sie weitere Pflanzen frei, etwa fleischfressende Pflanzen, unüberwindbare Wallnüsse, explosive Chilis, Maiskolbenschleudern, Kürbisse, giftige Pilze, magnetische Pflanzen (was es alles gibt...), Kakteen... Sie wählen für jedes Level eine Anzahl von Pflanzensamen aus, je nachdem, was für Zombies Sie in diesem Level begegnen werden. Ihr Erfolg hängt davon ab, wie gut Ihre Zusammenstellung an Pflanzen ist.

Pflanzen gegen Zombies beschäftigt den Spieler die ganze Zeit. Sonneblumen produzieren ständig Sonnensymbole, die man per Anklicken aufsammeln muss. Besiegte Monster hinterlassen manchmal Geldstücke (mit denen man besondere Extras kaufen kann) oder kleine Geschenke. Auch diese muss man per Klicken aufsammeln. Gleichzeitig darf man seine Verteidigung nicht aus den Augen verlieren und muss ständig neue Pflanzen setzen. Das Spiel überfordert einen aber zu keiner Zeit, denn es führt einen behutsam an die Spielmechanik heran.

Ist die Kampagne mit ihren etwa 50 Levels durchgespielt, ist dies lange noch nicht alles. Es warten noch 20 Minispiele, 20 Puzzlespiele und Überlebensspiele auf Sie. Die Kampagne macht auch beim zweiten Durchspielen (mit veränderten Regeln) noch Spaß. Dann gibt es da noch den Zen-Garten, in dem man als Geschenk verpackte Pflanzen großziehen kann. Die Pflanzen hier produzieren kontinuierlich Geld, das man aufsammeln kann. Eine kleine Schnecke hilft einem dabei und kann durch Schokolade zu Höchstleistungen angespornt werden :).

Wie man sieht, haben die Entwickler von Pop Cap dafür gesorgt, dass einem so schnell nicht langweilig wird. Dabei haben Sie den Spagat geschafft, dass sowohl Computerspiel-Neulinge wie auch alte Hasen gleichermaßen ihren Spaß daran haben. Das Spiel ist sowohl für Frauen als auch für Männer geeignet. Dank der niedlichen Comicgrafik und des sich durch das ganze Spiel ziehenden Humors ist das Spiel meiner Meinung nach auch für kleine Spieler geeignet. Die Gewaltdarstellung (Zombie wird von Erbse getroffen und stirbt) ist absolut unblutig und unter dem Level, was im Kinderprogramm teilweise gezeigt wird.

Alles in Allem ein humorvolles, motivierendes Spiel für alle Spielertypen. Für diesen Preis ist es wohl das fairste Angebot, das man seit langem im Computerspielbereich finden konnte. Ich kann Pflanzen gegen Zombies nur jedem wärmstens ans Herz legen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jede Menge Spaß zum Sparpreis!, 25. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Bei Pflanzen gegen Zombies handelt es sich um ein Towerdefense Spiel. Mit verschiedenen Pflanzen gewinnen sie neuen Pflanzensamen und wehren die heranrückenden Zombies ab.

Sound und Grafik im Comicstil sind einfach toll und animieren zum Spielen. Minispiele und Rätsel sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Bei einem Händler können sie zusätzliche Verteidigungsmittel wie Pflanzenupgrades und Harken, Poolreiniger, zusätzliche Pflanzplätze usw. kaufen.

Die ganze Atmosphäre ist bunt und humorvoll und dadurch auch für Kinder geeignet. Trotzdem ist das Spiel anspruchsvoll genug, daß es mir auch als C64 Veteran Spass macht.

Keine knebelnde DRM, keine Onlineaktivierung, keine Monatsgebühren, kein Itemshop und keine Zusammenarbeit mit "sozialen Netzwerken" statt dessen viel Spiel zu einem fairen Preis!!! Ein klarer Kauf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe lustige Spiele dieser Qualität!, 22. Juli 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Ich hatte mir Pflanzen gegen Zombies zusammen mit Grotesque Tactics - Premium Edition gekauft, weil beide Spiele den abgefahrenen Humor haben, den ich liebe.
Während Grotesque Tactics ein strategisches Rollenspiel mit witzigen Dialogen ist, ist der Humor bei Pflanzen gegen Zombies allein auf die witzigen Bewegungen der Zombies beschränkt.
Bei Plants vs Zombies konzentriert man sich darauf die Zombies mit ein Trupp Pflanzen aufzuhalten. Wie in dieser Art der Tower Spiele üblich, werden die Zombies nach und nach stärker, dafür bekommt man neue Einheiten mit anderen Fähigkeiten.
Die Strategie dabei ist herauszufinden, welche Pflanzen besonders gut gegen welche Zombies geeignet sind.

Toll an dem Spiel sind die zahlreichen Minispiele, die das Spiel immer wieder abwechslungsreich machen. Eine Woche Spielspaß hat man mit Pflanzen gegen Zombies auf jeden Fall.

Die Grafik sollte auch auf kleinen PCs gut laufen und ist mit Liebe zum Detail gemacht. Das Spiel empfinde ich als sehr entspannend, dazu trägt sicherlich auch die tolle Musik bei.

Letzendlich hatte ich wirklich lustige und entspannte Tage mit den Titeln und hoffe auf mehr witzige Spiele solcher Qualität!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nights and Days of the living-dead Vegetarians, 1. September 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Es begab sich einst zur Frühjahrszeit, dass der wahnsinnige Wissenschaftler Dr. Zomboss die hiesige PETA-Zentrale überfiel und alle dortigen Mitarbeiter zombifizierte, um mit ihnen zusammen die umliegeden Vorgärten zu terrorisieren. Ein weiteres unangenehmes Detail der Invasion: Immer wenn alle Pflanzen eines Gartens vertilgt waren, fraßen die untoten Vegetarier das Gehirn des Gartenbesitzers und stahlen das Dreirad seines Nachwuchses. Als schließlich etliche Gemüse- und Fruchtsorten vor der Ausrottung standen und auch Gehirne knapp wurden, taten sich findige Züchter und die, unter starken Mutationsdruck geratene, Flora zusammen und schufen eine Reihe sich selbstverteidigene Pflanzen, die ziehmlich allergisch auf Zombies reagieren. Von nun an war der Überfall auf ein schickes Einfamilienhaus kein Zuckerschlecken mehr für Dr. Zomboss & Co, sondern mündete zumeist in einer ausgedehnten Schlacht. Der Kampf um den Vorstadtdschungel ist noch nicht entschieden...

Ich bin wahrlich kein großer Nutzer von Videospielen aller Art, aber ich muss zugeben, was der Entwickler hier George Fan hier entworfen hat, besitzt einen enormen Suchtfaktor.

Bei PFLANZEN GEGEN ZOMBIES (im Original: PLANTS VS ZOMBIES) muss man sein Haus vor anrückenden Zombiehorden verteidigen. Die Taktik dabei sieht so aus, dass man ihnen Pflanzen in den Weg setzt, die im besten Fall alle Zombies erledigen. Schafft es hingegen ein Zombie ins Haus einzudringen, dann ist man selbst erledigt.
Wenn man jetzt an George Romero denkt, dann klingt das alles recht furchteinflößend, ist es aber nicht, da die Zombies graphisch eher dem Kindchenschema entsprechen und damit meist niedlicher aussehen, als so manche grimmig dreinblickende Konterpflanze.

Aufgrund seines Detailreichtums wird das Spiel auch nicht so schnell langweilig; ganz im Gegenteil, der Spaß stirbt nie:
- Im Hauptmodus, der ABENTEUER genannt wird, kommt die Zombieplage entweder bei Tag oder bei Nacht, versucht ihr Glück durch Vorgarten und Vordertür oder durch den Swimmingpool und Hintertür oder übers Dach und Schornstein (HoHoHo!).
- Die Gruppe der Angreifer besteht immer aus einer, vom System bestimmten, Auswahl aus dem - aus 26 Zombietypen bestehenden - Zombiepool. Jeder Zombietypus, vom knuddligen Wicht bis zum gewaltigen Gargantua, hat seine eigenen Fähigkeiten und Zähigkeit.
- Die zur Verteidigung eingesetzten Pflanzen werden am Anfang jeder Runde vom Spieler aus einem Pool von 49 Typen bestimmt. Jeder Pflanzentyp hat seine Stärken und Schwächen.
- Mit jeder Runde wird das Geschehen komplexer. Im 1. Level muss man z.B. nur eine Lage Rollrasen verteidigen, später die ganze Wiese. Hinter dem Haus kommt dann noch erschwerend der Swimmingpool hinzu, da nicht alle Zombies Nichtschwimmer oder wasserrscheu sind, ganz zu schweigen von dem fiesen Zombiedelfin. Auf dem Dach schließlich kann man nicht direkt pflanzen, sondern muss zuvor immer noch einen Blumentopf platzieren.
- Während man von einer Welle Zombies nach der anderen attackiert wird, kann man die Verteidiger nicht wahllos einsetzen, sondern muss sich diese durch Sammeln von Sonnen verdienen. Bei Tag fallen die vom Himmel oder werden -sinnigerweise- von Sonnenblumen produziert. In der Nacht übernehmen diese Aufgabe Sonnenpilze.
- Im Laufe des Spiels lernt man dann auch Crazy Dave kennen, ein durchgeknallter Zombieexperte, der den Kofferraum seines Autos zu einem Laden umgebaut hat. Von ihm kann man z.B. so nützliche Dinge wie Rechen, Poolreiniger, Grammophone, Kornkatapulte oder Nußverbandskästen zu unglaublichen Preisen beziehen.
- Während einer tobenden Schlacht kommt es vor, dass so ein Zombie auch mal die ein oder andere Münze aus der zerschlissenden Tasche fällt. Die sammelt man besser auf, denn Crazy Dave akzeptiert weder Verrechnungsschecks noch Kreditkarten - nur Bares lacht.
- Noch ein guter Rat: Während man die eher kryptischen Hinweise von Crazy Dave nicht einfach so abtun sollte, muss man mit orthographisch innovativen schriftlichen Aufforderungen schon vorsichtiger sein.
- Es gibt 50 Level, wobei man es im letzten mit Dr. Zomboss persönlich zu tun bekommt. Feige wie er ist, bringt er seinen mächtig großen Zombot mit, der nicht nur ganze Caravane nach einem wirft, sondern auch Feuer und Eis spucken kann. Wenn man dann keine Eispilze bzw. Chilischoten zur Hand hat, wird es schnell eng:-)
- Überlebt man das, bekommt man als Belohnung das Video von ZOMBIES ON YOUR LAWN präsentiert. Das Lied wurde von George Fans Freundin Laura Shigihara komponiert und sie singt es auch selbst.

Als Hommage an George Romero sollte das Spiel eigentlich auch LAWN OF THE DEAD heißen. Davon hat man dann Abstand genommen, allerdings ansonsten nicht mit popkulturellen Zitaten gespart.

Nach und nach werden dann weitere Spielmodi freigeschaltet.
Im Modus MINISPIELE gibt es u.a. Herausforderungen mit den Titeln:

- ZomBotanik (Dr Zomboss genetische Experimente führen zu Pflanze-Zombie-Hybriden)
- Nuss-Bowling (Mit Walnüssen anstürmende Zombies umkegeln)
- Spielautomat (Man muss die Pflanzen an einem Einarmigen Banditen gewinnen)
- Zombiquarium (Umherschwimmende Zombies mit Gehirnen füttern)
- Beghouled (Bejeweled mit Zombies)
- Portal Combat (Von Zombies und Dimensionstoren)
- Hau den Zombie (Mit einem Holzhammer rennende Zombies plattmachen)
- Geisterhaft (Angriff der unsichtbaren Zombies)
- Reihenweise Zombie-Greise (Einem Großangriff über das Dach mit dem Pflanzen ganzer Reihen begegnen)
- Das letzte Gefecht (Man bekommt 5000 Sonnen auf die Hand, die man besser weise einsetzt)

Als ob das noch nicht genug faulendes Fleisch war gibt es auch noch den Modus RÄTSEL. Dieser beinhaltet Variationen zweier Spiele:

- Vasenbrecher (Hier müssen Vasen zerbrochen werden, in denen sich sowohl Pflanzen als auch Zombies befinden können. Erstere muss man strategisch günstig setzen, um letztere vollständig zu exterminieren)
- I, Zombie (Man muss den Zombies helfen ein Feld von wehrhaften Pflanzen zu überwinden, um die dahinterliegenden Hirne genießen zu können)

Der nächste Spielmodus heißt ÜBERLEBEN und stellt unendlich laufende Situationen aus dem Modus ABENTEUER dar. Zur Auswahl stehen die Themen TAG, NACHT, POOL, NEBEL und DACH in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Ein weiterer Modus heißt ZOMBATAR! Hier hat man die Möglichkeit einen Blick in Dr. Zomboss Labor zu werfen und sich seine eigenen Zombietypen zu basteln. Witzigerweise treten die, nach dem Abspeichern, dann auch im Spielmodus ABENTEUER auf (Man beachte den Träger der Regimentsflagge, der der letzten Angriffswelle vorauseilt).

Der letzte Modus heißt ZEN-GARTEN und beschäftigt sich mit dem Kauf und Verkauf sowie der Pflege von Pflanzen. Die ganze Anlage besteht aus insgesamt vier Gärten:

- Garten 1 (Bestimmt für Blumen, Früchte und Gemüse)
- Garten 2 (Vorgesehen für Pilze und Nachtschattengewächse)
- Garten 3 (Gedacht für emerse und submerse Wasserpflanzen)
- Garten 4 (Standort des Baumes der Weisheit)

Es gibt noch mehr Funktionen und Spielereien, die ich hier nicht alle im Detail nennen kann.
Wichtig vielleicht noch: Das Spiel kann den Spielstand mehrerer Einzelspieler abspeichern.

Fazit:
Dieses Spiel hat einen hohen Spaßfaktor und ist nicht nur für Biologen interessant, wie man vermuten könnte, sondern zieht ganze Familien in seinen Bann.
Die cartoonhaften Zombies ängstigen niemanden, es sei denn man fürchtet sich auch vor Lachsbrot.
Es fördert taktische Fähigkeiten, weil man sich für jede Kombination von angreifenden Zombietypen eine entsprechende Antwort in Form von verteidigenden Pflanzen einfallen lassen muss.
Die Spielweise ist nahezu selbsterklärend. Im Prinzip kann man beim Spielen jederzeit entspannt bleiben, allerdings nicht zu locker, denn sonst erscheint plötzlich die Meldung: ZOMBIES HABEN DEIN GEHIRN.

Das Spiel hat schon mehrere Preise gewonnen und das völlig zu Recht.

LG
Jens

P.S. Diese Rezension widme ich ausdrücklich meinen Söhnen Mathew und Günter, ohne die ich dieses amüsante Videospiel nie kennengelernt hätte. Danke Jungs!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spaßig, aber teilweise zu wenig los, 22. Januar 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Ich habe mich wirklich sehr auf die Vollversion gefreut, nachdem ich die Demo 2x gespielt habe.
Das Spiel macht viel Spaß (zumindest die meiste Zeit). Positivpunkte wurden bereits in den anderen Rezensionen ausführlich erläutert.
Negativ finde ich, dass man die Geschwindikeit des Games nicht beschleunigen kann, da es für halbwegs geübte Spieler zwischen den Wellen wirklich sehr langweilig werden kann (Adventure Mode). Desweiteren finde ich, dass einige Level einfach nur lngweilig sind- der Schwierigkeitsgrad ist für Kinder ok, ich fühle mich unterfordert (oft kommt der Gedanke "Ach, das wars schon mit der Huge Wave?" :) Ich baue fast jedes Level gleich und habe bisher noch nie verloren. Das ist schon ein wenig fad.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen genial!, 15. Mai 2012
Von 
elisha (taufkirchen,österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
naja ich kannte das spiel schon vom internet und hab mich dabei immer köstlich amüsiert.
es geht darum pflanzen zu züchten die sonnen produzieren.mit denen kann man andere pflanzen"kaufen"die dann die zombies mit kügelchen beschießen sodass diese zerfallen.
sehr hilfreich sind auch immer die "sprengpflanzen";).
kurzweiliges game,sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Tower-Defense Spiel, 29. April 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Tower-Defense einmal anders

Die guten alten Tower-Defense Spiele erwachen mit "Pflanzen gegen Zombies" zu neuem Leben und wenden sich durch die comichafte Gestaltung nun einem breiten Publikum zu. Das Spielprinzip ist dabei einfach gehalten. Auf der linken Seite des Spielfelds ist das Haus des Spielers angedeutet und mit sechs geraden Bahnen zum Startpunkt der Zombies auf der rechten Seite verbunden. Die Zombies versuchen von rechts nach links das Haus zu erreichen und fressen nebenbei die sich ihnen in den Weg stellenden Pflanzen. Währenddessen kann der Spieler die verschiedenen Kämpfer kaufen, um seine Verteidigungslinien zu verstärken. Kann ein Zombie alle Verteidiger auf einer Bahn durchbrechen und somit in das Haus gelangen, ist das Spiel verloren.

Mehrere Spielvarianten

Das Spiel überzeugt mit einer Vielzahl von Aufgaben, die der Spieler lösen kann. Das Kernspiel beinhaltet einen Abenteuermodus, der fünfzig Level auf verschiedenen Schauplätzen (Vorgarten, Garten, Dach), zu unterschiedlichen Tageszeiten (Tag und Nacht) und mit teilweise weiteren Einschränkungen, wie Nebel, bietet. In diesem Modus wird dem Spieler spielerisch das Prinzip vermittelt und viele der Pflanzen werden vorgestellt. Ganz nebenbei können somit Minispiele, Rätsel und die Endlos-Level "Überleben" freigeschaltet werden. Gerade die Minigames sind zeitlich sehr begrenzt und in wenigen Minuten jeweils geschafft, überzeugen jedoch durch abwechslungsreich gestellte Aufgaben.

Arten- und Taktikvielfalt

Der Spieler sammelt Sonnen, die am Tag vom Himmel fallen oder von Sonnenblumen (beziehungsweise bei Nacht von Pilzen) produziert werden. Mit diesen können dann die jeweils für das Level verfügbaren (oder im späteren Verlauf gewählten) Pflanzen gekauft und eingesetzt werden. Durch die nach und nach steigende Vielfalt der Pflanzenarten führen mehrere taktische Möglichkeiten zum Ziel. Pflanzen sind tagaktiv, Pilze dominieren in der Nacht. Kornapult oder Kohlapult können beispielsweise wie das Melonapult die Steigung auf dem Dach besser verarbeiten als die Erbsenkanonen und auf dem Poolwasser ist eh Innovation gefragt. Wie gut die eigene Taktik wirklich ist, entscheidet sich erst im Überlebensmodus, bei dem immer mehr Zombies angreifen und den Spieler letztendlich irgendwann überlaufen.

Extras und Humor

Das Spiel bietet in der Game-of-the-year-Edition neben einer Liste mit Errungenschaften viele weitere Extras. So ist es möglich seinen eigenen Zombie zu kreieren oder die verschiedenen Pflanzenarten in seinem Miniaturgarten zu sammeln und zu pflegen. Auch das Blättern im Almanach der Pflanzen und Zombies hat seinen Reiz, wo die Charaktere jeweils kurz vorgestellt werden.
Durch das Aufsammeln von Münzen im Spielverlauf (oder im Zen-Garten) können weitere Pflanzen oder Hilfsmittel gekauft werden, die später unverzichtbar sind. Neben der thematischen Komik, dass Pflanzen sich gegen Zombies stellen, gesellen sich eine Reihe weiterer witziger Ideen dazu. Beispielsweise die Missionsnamen ("Portal Combat"), die Mitteilungen der Zombies und natürlich das Zombielied "Zombies on your lawn", bei dem die Gegner zeigen, wie sie den Vorgarten rocken. Der Schnurrbartmodus sei bei alledem nur noch am Rande erwähnt.

Kurzum: Das Spiel ist genial und bietet puren Spielspaß und das für unter zehn Euro. Das eigentliche Spiel beginnt, nachdem der Abenteuermodus erfolgreich bestritten wurde und die Endloslevel (Überleben im Hinterhof oder Vasenbreaker) stetig das Können und die neuen Taktiken des Spielers herausfordern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geniales Spiel mit Suchtpotential!!, 28. Juli 2011
Von 
Enrico Kobosil "H. i. G." (Großbeeren) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Geniales, kleines Strategiespiel für zwischendurch. Sehr zu empfehlen, aber graphisch nur gut auf kleinem Bildschirm bis 15 Zoll, darüber wirds pixelig. Die Auflösung kann man nämlich leider nicht einstellen!

Zum Spiel selber: Die Schwierigkeitsgrade finde ich sehr gut gemacht. Die vielen Achievments die man über das eigentliche Spiel hinaus erreichen kann finde ich super. Dadurch fallen einem die vielen Extras des Spiel noch genauer ins Auge und Langeweile kommt somit nie auf!

Super Tipp!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch nach Wochen noch spaßig..., 24. September 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Ich habe dieses Spiel zuerst für das IPhone ausprobiert und war beigeistert! Aber auch die PC Variante lässt keine Wünsche übrig. Die Einzelnen Bonusspiele eignen sich immer wieder um einfach nur abzuschalten und Spaß zu haben!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tower Defense vom Feinsten, 2. Januar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Pflanzen gegen Zombies (Computerspiel)
Wie der Titel schon sagt, ist dies ein Spiel des Tower Defense Genres. TD-Games sind sehr strategische Spiele, da man sich schon sehr genau überlegen muss, wie man seine Abwehrreihen aufbaut. Andernfalls geht man recht schnell baden. Das ist natürlich bei Pflanzen gegen Zombies nicht anders.

Das Ziel ist in jedem der 50 Level dasselbe: Die angreifenden Zombies, die an unser Gehirn wollen, müssen mit Hilfe von den unterschiedlichsten Pflanzen besiegt werden. Da gibs unter anderem die Erbsenkanone die einzelne Erbsen abfeuert, mit der Sonnenblume sammelt man die Energie die benötigt wird um Pflanzen zu setzen, die Wallnuß ist ein hervorragender Schutzwall gegen die herannahenden Zombies. Dies sind nur drei verschiedene Pflanzen, es gibt noch 46 weitere, die nach und nach freigespielt werden können. Es gibt auch "Spezialpflanzen", die nur in bestimmten Leveln einsetzbar sind.
Jedoch bekommt man nicht nur neue Pflanzen um die bösen Zombies abzuwehren, nein, auch die Zombies rüsten nach und nach auf. Sind sie am Anfang noch recht schwach und schutzlos, so bekommen in späteren Level Mülleimer als Kopfschutz, rennen als Footballspieler auf einen zu oder sie fahren auch mal in einem Viererbob.

Das Leveldesign ist sehr ansprechend, da man die Zombies nicht immer nur auf dem grünen Rasen bei Tage abwehrt. Es gibt unter anderem Nacht-Level und man spielt auf seinem Hausdach.

Natürlich steigt der Schwierigskeitgrad mit jedem Level, aber es ist den Entwicklern gelungen, diesen Anstieg genau richtig aufzubauen, so dass bei einem nie das Gefühl aufkommt, man könnte einen Level nicht schaffen. Natürlich wird es immer wichtiger, die richtige Pflanzenauswahl vor jedem Level zu treffen und sie dann auch richtig einzusetzen, aber dadurch dass man Anfang wunderbar lernen kann, welche Pflanzen wann einzusetzen sind, sollte dies in der Regel kein Problem darstellen.

Nach und Nach werden auch Minispiele freigeschaltet, die auch rießigen Spaß machen und eine ansprechende Abwechslung zum "Zombiealltag" bieten. Die Musikalische Untermalung ist dezent, aber für das Spiel genau richtig. Vor allem der Ausrauf der Zombies "Braaaaaiiiiinnns" ist ein Ohrenschmaus

Bewertung:

Spielmechanik: 5/5 Sterne
Sound: 5/5 Sterne
Grafik: 4/5 Sterne
Spielspaß: 5/5 Sterne
Preis-Leistung: 5/5 Sterne

Gesamt: 5/5 Sterne

Fazit: Man erhält ein vollwertiges Spiel zu einem Low-Budget Preis. Wer ein Spiel für die Abwechslung zwischendurch sucht und dem Genre nicht abgeneigt ist, sollte keine Zeit mehr verschwenden und unbedingt zugreifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0x9e65cef4)

Dieses Produkt

Pflanzen gegen Zombies
Pflanzen gegen Zombies von rondomedia (Windows 7 / Vista / XP)
EUR 10,70
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen