Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:8,59 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 26. August 2002
- Willi: Ein Dialog zwischen einem wortkargen Grattler und einem Dauerredner.
- Das Abitur: Kritik an überambitionierte Bürger "wir haben jetzt einen Farbfernseher und einen Perserteppisch, auf das Abitur kommt es jetzt auch nicht mehr drauf an ..."
- Im Buchladen - könnte von Carl Valentin sein, die Bedienung muß sich genervt vorkommen
- Servus, Oma: Erbschaftssatire
- Mahlzeit - kommt immer mal wieder z.B. im Versicherungsgebäude von "Kehraus"
- Der Kaiserschmarrn (Quiero "narretia del imperatore", ein Vorgeschmack auf "Man spricht Deutsch".
- Nurejew - Geblödel mit Anspielung auf pseudokulturelle Interessen eines Theaterpublikums. Polt könnte auch einen Sketch machen auf das heute vorherrschende Medium der PopMusik und seinen Verhaltensmustern auf Jugendliche.
- Der Kinderfunk: Ein vertrottelter und technisch wenig versierter Moderator erzählt den "Lieben Kindern" allerlei Überflüssiges und langweiliges, z.b. über den Philosophen Baruch von Spinoza.
- Heut' geh' ich ins Büro - ein typisch bayerischer Stimmungsumschung vom Singen ins Rumbrüllen.
- Nikolausi: Auch hier nimmt der Hörer am langsamen Verlust der Geduld Polts teil. Von "ja der liebe Kleine, ..." bis "Du Rotzbua, das ist kein Nikolausi. Wenn einer sich in einen Gedanken förmlich reinverrennt, da ist er ja wie vernagelt ..."
- Der russische Witz: Polt spricht russisch und kann seinen Witz nicht zu Ende erzählen, weil er immer selber drüber lachen muß.
- s' Lawinderl: Kritik am österreichischen Tourismus
- Die Gulaschsuppe: "eigentlich ist in meinem Restaurant noch kaum jemand gestorben, im Grunde genommen erst ein einziger. Dennoch ist es eine Frechheit, meine hausgemachte Gulaschsuppe pauschal schlechtzumachen."
Eine der ersten Polt-Produktionen vor ca. 25 Jahren. Damals konnte man etliche Sketche auch Kindern vorspielen - die noch nichts von Politik und Sozialkunde verstanden. z.B. "Hindemith" oder "Nikolausi", das um 1977 sehr häufig im Rundfunk zu hören war. Neben der Beobachtung des Münchner Bevölkerung in der Art von Carl Valentin gibt es einiges sozialkritisches. Polt ist aber als Humorist noch entfernt vom Polit-Kabarett von "Standort Deutschland", was natürlich auf diesem Ressort auch eine tolle Produktion (für Erwachsene) ist. Besonders die Aufnahmen mit Publikum gefallen mir, "Der Erwin" wurde nicht live im Studio aufgenommen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2010
Natürlich - typisch Polt....
Viele bekannte bayerische Schmankerl, des altbekannten Komödianten und "Aufs-Maul-Schauer" Gerhard Polt. Die sollte man sich immer wieder mal antun! Noch schöner höchstens mit der entprechenden Bebilderung bzw. Film. Also ganz wunderbar bayerisch und wunderbar Gerhard Polt....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,69 €
7,99 €
8,79 €
7,99 €