Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alter Wein wird immer besser !
Wenn Solomon Burke singt, ist alles gut, denn mit dieser begnadeteten Stimme kann man fast nichts mehr falsch machen. Wenn er, wie in diesem Fall, auch noch einen überragenden Produzenten und Komponisten zur Seite gestellt bekommt, dann ist dies eine Sternstunde der Musik. Genau dies ist hier geschehen. Willie Mitchell, den jeder von seiner Zusammenarbeit mit Al...
Veröffentlicht am 28. Mai 2010 von musicpeterpan

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Album, aber ...
...ich bin enttäuscht, dass die Songs am Ende ausgeblendet werden, statt einen ordentlichen Schluß zu bekommen. Schade auch, dass im besten Song des Albums (It must be love) den Background Vocals jeglicher Schmelz in der Stimme fehlt.

Das Album "Solomon Burke & De Dijk, Hold on Tight" ist besser.
Veröffentlicht am 6. März 2011 von tlause


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alter Wein wird immer besser !, 28. Mai 2010
Von 
musicpeterpan "musicpeterpan" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Wenn Solomon Burke singt, ist alles gut, denn mit dieser begnadeteten Stimme kann man fast nichts mehr falsch machen. Wenn er, wie in diesem Fall, auch noch einen überragenden Produzenten und Komponisten zur Seite gestellt bekommt, dann ist dies eine Sternstunde der Musik. Genau dies ist hier geschehen. Willie Mitchell, den jeder von seiner Zusammenarbeit mit Al Green kennt, war hier an der Seite von Solomon im Studio. Und was diese beiden, Solomon ist 70 Jahre und Willie war 81 Jahre!, hier geschaffen haben, ist einfach nur fantastisch ! Ich kann kein einzig schwaches Stück ausmachen, alles passt, alles ist gut. Auch die exzellenten Musiker stehen dem Ganzen in nichts nach.
Kauft euch dieses wunderbare Stück Musik und träumt und genießt, denn viel schöner kann es nicht mehr werden !!
Im Nachhinein wurde dieses Werk zum Vermächtnis für den göttlichen Willie Mitchell und gleichzeitig ein nicht zu ersetzender Verlust der Musikszene, denn Willie Mitchell verstarb an Herzversagen vor der Veröffentlichnung der CD. Ein besseres Stück Erinnerung hätte er nicht hinterlassen können. Ein Dank auch für all die unvergesslichen Werke der letzten 50 Jahre, vor allem zusammen mit Al Green.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Legende wird 70 und veröffentlicht puren Soul, 9. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Bis heute hat er 21 Kinder, 90 Enkel und 19 Ur-Enkel, er ist ein Mitglied der "Rock and Roll Hall of Fame", er war ein Wegbegleiter Martin Luther Kings, viele Jahre besaß er ein Beerdigungsinstitut in Los Angeles und führte seine eigene Kirche, die Päpste Johannes Paul II. und Benedikt XVI. luden ihn zu ihren Weihnachtsveranstaltungen ein, die Rolling Stones coverten seine frühen Hits wie "Everybody Needs Somebody To Love" oder "Cry To Me", er ist ein Pioneer des Deep-Soul wie Sam Cooke and Otis Redding, seine Wurzel sind Gospel, Blues, Country, Folk, die frühen Ursprünge des Rock and Roll und der Pop-Musik, Bruce Springsteen nennt ihn sein Idol, Bob Dylan, Brian Wilson, Van Morrison, Elvis Costello und Tom Waits haben Stücke für sein Blues-Album ,Don't Give Up On Me' (02) geschrieben, für das er den längst verdienten Grammy gewann, man nennt ihn den König des ,Rock ,n Soul', er ist im März diesen Jahres 70 Jahre alt geworden, er legt nun eine sensationell gute klassische Soul-Scheibe ,Nothing's Impossible' vor, natürlich ist die Rede vom unvergleichlichen Solomon Burke. Das besondere an dieser Neuveröffentlichung ist die Zusammenarbeit mit dem jüngst verstorbenen Produzenten, Songschreiber, Komponisten, Bandleader und Trompeter Willie Mitchell, einem der Gralshüter des Southern- oder Deep-Soul, einer besonders puren, intensiven, gospel-lastigen Form des Genres, die früh mit Afro-Cubanischen Elementen und Country-Einflüssen vermischt wurden. Mitchell war maßgeblich an der Revitalisierung der Karriere von Al Green beteiligt, seine Markenzeichen sind melodische Geigenarrangements im Hintergrund, dominante Hornsektionen und emotional durchdringende Vorträge seiner Sängerinnen und Sänger. Nachdem sie sich 35 Jahre nur vom Telefon kannten, kamen die beiden seelenverwandten Künstler Burke und Mitchell im Januar 09 endlich in Mitchells Royal Studio in Memphis zusammen und begannen die Arbeit für ,Nothings's Impossible'. Mit der wunderbaren Deep-Soul-Ballade "Oh, What A Feeling" wird die Stimmung dieser CD gleich definiert. Natürlich geht es um neue Liebe, wie in "It Must Be Love", um alte Liebe, wie in "You're Not Alone" und wiedergefundene Liebe, wie in "Nothing's Impossible", um Sehnsucht und Verlangen in fast allen Balladen und Midtempi-Liedern, die durchweg von höchster Qualität sind. Burke sagt, dass er den Text von "You Needed Me" erst am Tag der Beerdigung seines Freundes Mitchell richtig verstanden hätte, die beiden schwarzen Alt-Ikonen hätten sich "gebraucht" um diese herrlich altmodische und so kompromisslose Hommage an den wahren Soul, an ihre Musik, aufzunehmen. Es war Mitchells Wunsch das Album 'Nothing's Impossible' zu nennen, sein Vermächtnis an die große Gemeinde des R&B. Solomon Burke ist neben Ray Charles and Otis Redding einer der Begründer und Innovatoren des Soul, es scheint, dass die Welt dies nun endlich zu Kenntnis nimmt und ihm die längst verdiente Reverenz erweist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solomon Burke, die Letzte, 11. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (MP3-Download)
Soll ich mich freuen oder nicht? Dies ist ein geniales aber auch Dein letztes Album. Solomon Burke hab Dank für die vielen tollen Songs, an denen wir uns erfreuen durften und dürfen. Hab tausend Dank für das Autogramm nebst perönlicher Widmung
welches Du mir letztes Jahr gegeben hast. Die Fans waren Dir immer das Wichtigste und man spürte dies.
Dies Album kann ich ruhigen Gewissens allen Fans von Solomon Burke empfehlen und allen Liebhabern des Souls. Die Welt hat einen
genialen und begnadeten Musiker verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen R&B aus Philadelphia, 31. Juli 2010
Von 
Gerhard Mersmann "GM" (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (MP3-Download)
Seit Jahrzehnten ist er eine Ikone des R&B. Er tingelte den berühmten ChitlinŽ Circuit, die harte Straße der Gigs durch den Süden der USA so oft, dass er jeden Diner auf tausenden von Meilen ausgiebig testen konnte. Schon vor Jahrzehnten konnte er es sich leisten, einen jungen Gitaristen wie Jimi Hendrix aus der Band zu werfen, weil der ihn mit seinen Riffepisoden nervte. Solomon Burke, der schwergewichtige Platzhirsch des R&B aus Philadelphia, der vor kurzem seinen 70. Geburtstag feierte, hat mit seinem neuen Album NothingŽs Impossible, vier Jahre nach seinem überaus erfolgreichen Nashville wiederum bewiesen, dass es in seinem Genre eine Zeit der Reife gibt, die sich in Rhythmus und tonaler Qualität äußert und die Weltmeisterschaft der Virtuosität den Jungen überlässt. Ähnlich wie B.B. Kings There Is Always One More Time, das letzterer ungefähr im gleichen Lebensalter aufgenommen hat, dokumentiert Solomon Burke in beeindruckender Weise, dass das Leben mit siebzig längst nicht vorbei ist, und der musikalische Ausdruck noch große Chancen birgt. NothingŽs Impossible hat das Zeug, das R&B-Album des Jahres zu werden.

Natürlich fängt der Reigen mit Oh What A Feeling an, denn die Voraussetzung für seine Musik ist ein tiefes, von Melancholie und sensueller Lebensfreude geprägtes emotionales Befinden, dass die dem Blues entlehnten Weisen mit einer in den Soul tauchenden Befindlichkeit ausmacht. Die allen Stücken innewohnende Romantik wird getragen von einem Bläserensemble, das die Dimensionen des wandernden Daseins ausschmückt: Fett, etwas ölig, doch nicht so sehr, dass es in die Trivialität abgleitet. Wie im Titelsong NothingŽs Impossible, der getragen wird von der weite des Landes wie der Lebenserfahrung, die dem entspringt, der sich auf es einlässt, entsteht alles, nur keine Aufregung. Egal, welche Geschichten Burke mit seiner kräftigen, gefälligen, mitten im Leben stehenden Stimme zum Besten gibt, sie sind geprägt von tiefer Erfahrung, Sehnsucht und Hoffnung. YouŽre Not Alone oder When YouŽre Not Here, New Company oder The Error Of My Ways, egal, welchen Song man sich anhört, es ist ein Thema, um das sich alles rangt. Es ist die Geschichte des Lebens, des Unterwegsseins, des Sichtreffens wie des Abschiednehmens. Ohne dass Solomon Burke sich Erklärungen behelfen muss, ihm gelingt es, diese Urmetapher der menschlichen Existenz in immer wieder variierenden Versionen zu thematisieren, ohne zu langweilen. Eine exzellente Band, mal gestützt von einem Chor oder von Bläsern, intoniert die Idee, dass es das Hinnehmen der Vergänglichkeit ist, die das Leben zu einem gelungenen Projekt macht. Da wundert es kaum, dass der Abschluss mit dem Titel IŽm Leaving gefunden wird. Da sitzt niemand, der sagt, so, jetzt ist Schluss, nein, es geht immer so weiter, so ist es, und so wird es bleiben.

Solomon Burke ist es gelungen, ein Album zu komponieren, das die Tiefe seines Genres spüren lässt, das musikalisch überzeugt und eigentlich zeitlos ist. Das können sich die anhören, die schon lange dabei sind und auch die, die immer noch dabei sind, wenn der gute Solomon mit seinem Lincoln Continental längst vorm Himmelstor vorgefahren ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Soul CD des Jahres,was soll da noch kommen?, 4. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Zwei Veteranen der alten Schule.Solomon Burke und Willie Mitchell(Producer von Al Green)haben die Soul CD des Jahres erschaffen.Soul der alten Schule,wo fast garnichts aus dem Computer kommt.Hier sind noch echte Musiker dabei,die ihr Handwerk verstehen.Feeling pur,da ist Gänsehaut garantiert.Den sechsten Stern gibt es für Willie Mitchell,der leider im Januar diesen Jahres verstorben ist. R.I.P.,aber die Musik lebt weiter.Kaufen,hören und mit der Musik abheben.Was besseres kommt dieses Jahr wahrscheinlich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen R&B aus Philadelphia, 31. Juli 2010
Von 
Gerhard Mersmann "GM" (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Seit Jahrzehnten ist er eine Ikone des R&B. Er tingelte den berühmten ChitlinŽ Circuit, die harte Straße der Gigs durch den Süden der USA so oft, dass er jeden Diner auf tausenden von Meilen ausgiebig testen konnte. Schon vor Jahrzehnten konnte er es sich leisten, einen jungen Gitaristen wie Jimi Hendrix aus der Band zu werfen, weil der ihn mit seinen Riffepisoden nervte. Solomon Burke, der schwergewichtige Platzhirsch des R&B aus Philadelphia, der vor kurzem seinen 70. Geburtstag feierte, hat mit seinem neuen Album NothingŽs Impossible, vier Jahre nach seinem überaus erfolgreichen Nashville wiederum bewiesen, dass es in seinem Genre eine Zeit der Reife gibt, die sich in Rhythmus und tonaler Qualität äußert und die Weltmeisterschaft der Virtuosität den Jungen überlässt. Ähnlich wie B.B. Kings There Is Always One More Time, das letzterer ungefähr im gleichen Lebensalter aufgenommen hat, dokumentiert Solomon Burke in beeindruckender Weise, dass das Leben mit siebzig längst nicht vorbei ist, und der musikalische Ausdruck noch große Chancen birgt. NothingŽs Impossible hat das Zeug, das R&B-Album des Jahres zu werden.

Natürlich fängt der Reigen mit Oh What A Feeling an, denn die Voraussetzung für seine Musik ist ein tiefes, von Melancholie und sensueller Lebensfreude geprägtes emotionales Befinden, dass die dem Blues entlehnten Weisen mit einer in den Soul tauchenden Befindlichkeit ausmacht. Die allen Stücken innewohnende Romantik wird getragen von einem Bläserensemble, das die Dimensionen des wandernden Daseins ausschmückt: Fett, etwas ölig, doch nicht so sehr, dass es in die Trivialität abgleitet. Wie im Titelsong NothingŽs Impossible, der getragen wird von der weite des Landes wie der Lebenserfahrung, die dem entspringt, der sich auf es einlässt, entsteht alles, nur keine Aufregung. Egal, welche Geschichten Burke mit seiner kräftigen, gefälligen, mitten im Leben stehenden Stimme zum Besten gibt, sie sind geprägt von tiefer Erfahrung, Sehnsucht und Hoffnung. YouŽre Not Alone oder When YouŽre Not Here, New Company oder The Error Of My Ways, egal, welchen Song man sich anhört, es ist ein Thema, um das sich alles rangt. Es ist die Geschichte des Lebens, des Unterwegsseins, des Sichtreffens wie des Abschiednehmens. Ohne dass Solomon Burke sich Erklärungen behelfen muss, ihm gelingt es, diese Urmetapher der menschlichen Existenz in immer wieder variierenden Versionen zu thematisieren, ohne zu langweilen. Eine exzellente Band, mal gestützt von einem Chor oder von Bläsern, intoniert die Idee, dass es das Hinnehmen der Vergänglichkeit ist, die das Leben zu einem gelungenen Projekt macht. Da wundert es kaum, dass der Abschluss mit dem Titel IŽm Leaving gefunden wird. Da sitzt niemand, der sagt, so, jetzt ist Schluss, nein, es geht immer so weiter, so ist es, und so wird es bleiben.

Solomon Burke ist es gelungen, ein Album zu komponieren, das die Tiefe seines Genres spüren lässt, das musikalisch überzeugt und eigentlich zeitlos ist. Das können sich die anhören, die schon lange dabei sind und auch die, die immer noch dabei sind, wenn der gute Solomon mit seinem Lincoln Continental längst vorm Himmelstor vorgefahren ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Authentizität, 6. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Gut, er hat wirklich gute Aufnahmen in den Jahren vor seinem Tod hinbekommen, weit bessere als in seinen besten Tagen in den 60ern. Das begann mit der Joe Henry Aufnahme "Don't give up....", ging über "Nashville" von Buddy Miller produziert weiter und endete bei "Like a Fire", von und mit Steve Jordan. Die erste vielleicht das klarste Highlight seines Schaffens, der Rest ganz gut. Alle aber eine klare Abweichung von dem was man "Standard" nennen könnte - Standard-Soul, Standard-Memphis, was auch immer. Eher waren es Produzenten-Aufnahmen, die - so zumindest der Eindruck für den Nicht-Insider - die Fähigkeiten, das Standing Solomon Burkes mehr oder minder für sich zu nutzen wussten. Entsprachen sie aber auch einer Solomon Burke Authentizität? War das wirklich seine Musik?!

Und dann, kurz vor seinem dann doch überraschenden Tod, "Nothing's impossible". Und die weicht völlig von den vorab genannten ab, greift auf Standards in jeder Beziehung zurück, geht zurück zu seinen Roots - in etwa bis zu seiner "Proud Mary"-Aufnahme und seinen Bell-Jahren. Das ist nicht weiter verwunderlich, kooperiert er doch hier mit dem Altmeister des Memphis-Standards, Willie Mitchell. Und wofür war der in seinem Soul-Leben nicht alles zuständig?! Das reicht von den frühen Sechzigern als Trompeter und Produzent von Al Green bis Rod Stewart, von Lynn White.....bis eben Solomon Burke.
Von ihm stammen, neben der Produktionsarbeit, auch nahezu alle Songs auf dieser Aufnahme. Das hat seinen Vorteil - alles wie aus einem Guss, sehr konservativ im Soul-Klangbild, sehr Memphis (irgendjemand schrieb "Philadelphia"!, sehr witzig die Vorstellung), sehr Standard - aber eben auch sehr "authentisch".
Das hat seinen klaren Nachteil, deshalb auch der Sterneabzug - alles eher im Ganzen nicht so sehr spannend, weder in den Einzelsongs, noch als Gesamtaufnahme (ja, das ist ein Unterschied). Zudem sehr konservativ bis konventionell in der Songgestaltung und im Soul-Klangbild. Willie Mitchel ist eben nicht Dan Penn und schon gar nicht Al Green. Das reißt dann auch der Umstand "Memphis" nicht mehr raus.

Was bleibt ist dennoch seine, Burke's, stärkste Classic-Soul Aufnahme - die oben genannten eher "avantgardistischen", "countryrockigen" und "poppigen" nehm' ich damit explizit aus - seit "Proud Mary", in jedem Fall sehr "authentisch".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke Mr.Burke, 23. Oktober 2010
Von 
G. Hans-J "Gmusik 0815" (Neuenkirchen ,Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Freud und Leid ist nicht trennbar.
Das musikalische Erbe von Mr. Burke ist Freude und Liebe.
Die Welt hat einen wichtigen Prediger verloren aber nicht ohne ein letztes großes Werk zu hinterlassen.
Ich erwarb die CD erst kurz vor seinem Tod.Für mich ,in der heutigen kurzlebigen Zeit ,ein Fels der Soulmusik.
Solomon in Gedanken werden Sie immer bei mir sein. Danke Hans-Jürgen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Beste kommt zum Schluss!, 10. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
Ich höre Solomon Burke jetzt schon fast drei Jahre, als ich mir damals das 2003 erschienene Album "Don't Give Up On Me" Don'T Give Up on Me kaufte wusste ich nicht das es so schnell nicht mehr aus meiner Anlage käme. Als ich dann dieses Album kaufte waren die Erwartungen dementsprechend hoch, aber ich habe fest geglaubt man könnte sein vor letztes Album nicht toppen! Falsch gedacht, Solomon Burke schaffte es mit Hilfe von Willie Mitchell! Ich finde dieses Album ist eines der Besten, wenn nicht sogar DAS BESTE. Ich bedaure den Tod sehr, da ich eigentlich noch vorhatte ein Konzert von ihm zu besuchen, nun bleibt mir nur dieses Album das Kraft und vor allem Lebensfreude ausstrahlt! Ich kann es jedem nur empfehlen.
Viele Grüße aus Stuttgart
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Album, aber ..., 6. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Nothing's Impossible (Audio CD)
...ich bin enttäuscht, dass die Songs am Ende ausgeblendet werden, statt einen ordentlichen Schluß zu bekommen. Schade auch, dass im besten Song des Albums (It must be love) den Background Vocals jeglicher Schmelz in der Stimme fehlt.

Das Album "Solomon Burke & De Dijk, Hold on Tight" ist besser.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nothing's Impossible
Nothing's Impossible von Solomon Burke
MP3-Album kaufenEUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen