Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Überwachungssystem - aber Firewalls schränken ein!
Die Kamera ist überraschend schnell aufgebaut und die Zubehörteile lassen sich selbsterklärend zusammenfügen.
Ich hab die Beschreibung erst durchgelesen, als ich eigentlich schon alles angeschlossen hatte.
Über den Anschlüssen der Adapter ist jeweils ein Etikett, auf dem steht, welches Kabel angeschlossen werden muss. Also total...
Veröffentlicht am 16. Juni 2011 von BlackSwan

versus
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgereifter Stromfresser
Um es vorweg zu nehmen: Das Indoor-System von Logitech ersetzt keine Alarmanlage. Es ist vielleicht ein nettes Add-On, aber leider ist die Technik nicht gut durchdacht und die Bildqualität reicht trotz "HD" nicht, um im Zweifel einen Dieb zu identifizieren. Doch fangen wir vorne an: Es beginnt damit, dass sich (zumindest bei mir) das Gerät beim Download der...
Veröffentlicht am 22. Juli 2011 von Volker M.


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgereifter Stromfresser, 22. Juli 2011
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Um es vorweg zu nehmen: Das Indoor-System von Logitech ersetzt keine Alarmanlage. Es ist vielleicht ein nettes Add-On, aber leider ist die Technik nicht gut durchdacht und die Bildqualität reicht trotz "HD" nicht, um im Zweifel einen Dieb zu identifizieren. Doch fangen wir vorne an: Es beginnt damit, dass sich (zumindest bei mir) das Gerät beim Download der Updates vom Logitech Webserver in einer Endlosschleife verheddert hat. Da half nur, die Komplettsoftware vom Logitech-Webserver komplett herunterzuladen und neu zu installieren.

Das Indoor-System besteht aus drei Komponenten: Dem PC, einer Netzwerkbrücke und der Kamera mit Netzteil. Eine Netzwerkbrücke ist eine Art Adapter, der über die Steckdose und das Stromnetz die Kamera mit dem PC verbindet. Während das eine Ende der Netzwerkbrücke den PC mit dem Stromnetz verbindet, verbindet das andere Ende die Kamera mit dem Stromnetz. So können beide miteinander kommunizieren, ohne dass es eine gesonderte Kabelverbindung gibt.

Auch wenn sich die Aufnahmen "HD-Video" schimpfen, hat man nur eine Auflösung von 960 x 720 Pixel bei 15 Bildern pro Sekunde. Dies ist leider häufig nicht ausreichend, um Personen zu identifizieren. Noch unzureichender wird es, wenn es zu dunkel ist, da die Kamera nicht nachtsichtfähig ist. Schade - bei dem Preis!

In der Kamera befindet sich eine microSD-Karte, damit die Kamera auch im Standalone-Betrieb läuft. Sobald der PC über die Netzwerkbrücke angeschlossen ist, werden die Daten über das Stromnetz auf den PC übertragen. Über den "Alert Commander" können nun die aufgezeichneten MP4-Dateien auf einer Zeitleiste angesehen werden. Übrigens: Es wird eine Bildschirmauflösung von mind. 1024 x 720 Bildpunkten vorausgesetzt. Mein (stromsparendes) Netbook konnte ich nicht als "Überwachungs-PC" einsetzen, da meine Bildschirmauflösung mit 1024 x 600 Bildpunkten zu gering war und das Regiepult im "Alert Commander" dann nicht vollständig angezeigt wurde, weil die Software nicht automatisch skaliert. Mit dem "Alert Commander" wird auch die Kamera ferngesteuert, um die sog. Bewegungserkennungszone zu definieren. Innerhalb dieses Winkels werden Bewegungen aufgezeichnet. Sehr schade ist aber, dass hier ein optischer Zoom fehlt, denn das geht zusätzlich zu Lasten der sowieso nicht berauschenden Bildqualität.

Leider lag nur eine microSD-Karte mit 2 GB bei. Hier sollten rechnerisch rd. 200 Minuten Video Platz haben - der Hersteller spricht aber von "Speicherung von bis zu einer Woche Videomaterial". Da die Kamera nur über die Software ausgeschaltet werden kann, ist die Karte im Standalone-Betrieb aber recht schnell voll. Und: Wer will sich die ganze Zeit aufnehmen, wenn er Hause ist? Hier wäre es sinnvoll, die Kamera mit einem Hardware-Schalter direkt scharfzustellen bzw. zu entschärfen. Da braucht man im Moment immer einen PC für. Das Wechseln der microSD-Karte ist übrigens recht fummelig, aber zum Glück nicht häufig nötig.

Bei der Live-Übertragung der Videos (in Echtzeit) gab es bei mir übrigens Störstreifen. Die aufgezeichneten Videos dagegen waren fehlerfrei.

Lt. Logitech-Support ist bei dem Überwachungssystem mit einem Stromverbrauch von 40 bis 50 W pro Jahr zu rechnen. Das bedeutet bei Dauereinsatz Kosten von mindestens 70 Euro/Jahr plus den Stromverbrauch für den PC, wenn die Kamera nicht im Standalone-Betrieb verwendet wird. Dies ist m.E. einfach zuviel.

Auf die Fernüberwachung per Internet und über mobile Geräte wurde bereits in anderen Rezensionen eingegangen, so dass ich hier darauf verzichte.

Eine grundsätzliche Problematik bleibt aber bestehen: Wie kann man sicherstellen, dass der Einbrecher nicht einfach die Kamera samt PC mitgehen lässt? Hier ist ein Sicherheitskonzept notwendig, wenn man ernsthaft eine Videoüberwachung plant. So darf die Kamera eigentlich nicht im Standalone-Betrieb laufen, sondern muss die Bilder direkt auf den PC übertragen. Und dieser müsste in einem Raum stehen, der gesondert gesichert ist. Hilfreiche Tipps zur sinnvollen Sicherungsplanung sucht man im Handbuch vergebens. Meiner Meinung nach ist das ein weiteres Zeichen dafür, dass sich die Entwickler nicht wirklich Gedanken zum Konzept gemacht haben.

Der Telefonsupport ist übrigens herausragend. Man erreicht ihn unter einer kostenlosen Telefonnummer oder wird von einem Logitech-Mitarbeiter zurückgerufen.

Fazit: Die "Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera" ist eine nette Idee, die aber noch unausgereift erscheint: Fehlende Möglichkeit, die Kamera ohne PC scharfzuschalten, fehlender Zoom, mangelnde Nachtsichtfunktionalität, verbesserungswürdige Bildauflösung und hohe Stromkosten. Für mich gibt es dafür nur 3 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Überwachungssystem - aber Firewalls schränken ein!, 16. Juni 2011
Von 
BlackSwan (Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Kamera ist überraschend schnell aufgebaut und die Zubehörteile lassen sich selbsterklärend zusammenfügen.
Ich hab die Beschreibung erst durchgelesen, als ich eigentlich schon alles angeschlossen hatte.
Über den Anschlüssen der Adapter ist jeweils ein Etikett, auf dem steht, welches Kabel angeschlossen werden muss. Also total simpel. Find ich klasse!

Probleme hatte ich mit der Software, weil die CD ewig brauchte, um den Inhalt anzuzeigen.
Einmal hängte sich dann der PC komplett auf. Anschließend half mir der Hinweis in der Anleitung weiter, man könne die Software auch über die Logitech-Homepage runterladen, was ich dann auch gemacht habe.
Das funktionierte dann schnell, reibungslos und fast ohne mein Zutun.
Bis ich mich versah, war das Programm installiert, die Kamera wurde gefunden und ich hatte das Bild meines Wohnzimmers auf dem Bildschirm - ich war begeistert!

Das Programm ist einfach aufgebaut und man kann einige kleine Einstellungen vornehmen, z.B. die Größe des Bildausschnittes die man gerne hätte und wie viele Bilder übertragen werden. Ausserdem kann man auswählen, dass die Videos auch auf den PC gespeichert werden und wie viel Speicherplatz diese maximal belegen sollten.
Man kann eine Live-Ansicht auswählen, wo man sieht, was sich grad in dem zu überwachenden Bereich abspielt.
Oder man wählt die Aufzeichnungen aus, wo man mittels Zeitangaben genau sieht, wann die Kamera sich eingeschaltet hat. Wirklich genial!
Die Kamera schaltet sich sofort ein, wenn sie eine Bewegung wahrnimmt. Ich hab die Kamera erst testweise mittels der Halterung auf den Boden gestellt und bin einige Male hin und her gelaufen. Die Kamera hat wirklich alles aufgezeichnet, obwohl ich schnell hin und her gehuscht bin.
Was ich nicht so gut finde, dass man für beide Adapter der Kamera und des Routers eine Steckdose braucht.
Ich dachte, meine Steckdosen würden ausreichen, aber die gut platzierten Steckdosen sind alle mit Verteilerleisten ausgestattet, wo man die Kameraadapter aber nicht anschließen sollte. Ich habs aber trotzdem gemacht, weil ich sonst keine Möglichkeit gehabt hätte, beide Adapter gut unterzubringen. Die Kabel sollen ja auch nicht stören.
Für Verlängerungen ist ein Zwischenstück mit dabei, um die Kabel zusammenzufügen.
Es ist eine Halterung dabei, in die man die Kamera stecken und überall auf den Boden, Tisch, Kommode, Schrank, usw. zu stellen. Außerdem gibt's einen Saugnapf, den man vorne oder hinten an der Kamera befestigen kann.
Der Saugnapf hält aber wirklich nur an Glasscheiben. Leider nicht an anderen glatten Flächen, wie einem Türrahmen oder so.
Außerdem ist eine Halterung für die Decke, bzw. Wand dabei, die man aber festschrauben muss. Das hab ich bisher noch nicht gemacht, weil ich erst sehen möchte, wo ich die Kamera dauerhaft platziere.

Die Bildübertragung der Kamera ist klasse und viel besser als ich gedacht hätte!

Super ist, dass man mittels einer Webadresse von überall auf die Kamera zugreifen kann.
Änderungen kann man hier aber nicht vornehmen. Man kann sich die Live-Aufnahmen von dem überwachten Bereich ansehen.
Ein Programm für Änderungen der Einstellungen unterwegs und dem Anzeigen der Aufzeichnungen kann man sich aber kaufen. Das gibt's dann fürs Handy oder für den PC.

Die Live-Übertragung funktioniert leider nicht, wenn Firewalls aktiviert sind. Die Videoübertragung wird geblockt. Von der Arbeit aus kann ich leider meine Videos nicht abrufen, was ich sehr schade finde.

Ich habe diesbezüglich auch schon mit Logitech Kontakt aufgenommen, wo mir die Firewall als Ursache genannt wurde. Die Firewall ausschalten oder Änderungen daran vornehmen, kann ich in der Arbeit jedoch nicht. Logitech hat mir empfohlen, mit dem Firewallanbieter Kontakt aufzunehmen und zu fragen, wie man die Firewall entsprechend einstellt, dass die Videos übertragen werden.

Von dem PC meiner Freundin aus, funktionierte die Übertragung aber einwandfrei!

Nun bleibt noch die Möglichkeit, den Live-View aufs Handy zu holen und die Videos dort anzusehen.
Man kann wählen zwischen Blackberry, IPhone oder Android-Handys, wie Samsung, usw.
Da ich kein IPhone-Fan bin, habe ich bei Amazon schon eine Suche nach Android-Telefonen gestartet, was auch super funktioniert hat.
Da ich keines der oben genannten Handys besitze, hat das Handy meiner Freundin zu Testzwecken herhalten müssen.
Man muss ganz einfach nur über den App-Store das kostenlose App runterladen und kann sich einloggen. Dann wählt man die Kamera aus und bekommt sofort die Live-Übertragung aufs Handy! Total einfach, geht super schnell!
Über kurz oder lang werde ich mir ein solches Handy zulegen, da ich es zu schade finde, diese Funktion nicht nutzen zu können.

Klasse ist auch die Einstellung, dass man eine Email empfängt, wenn die Kamera eine Bewegung wahrnimmt. Natürlich dauert der Weg von der Kamera bis hin zur Meldung im Postfach ein paar Minuten, aber das ist meines Erachtens logisch und keinesfalls störend.
Man kann bei den Einstellungen wählen, ob man eine Textnachricht per Email erhalten möchte, oder man wählt den Schnappschuß. Letzteres heißt, man bekommt per Email ein Foto von dem überwachten Bereich, wenn eine Bewegung wahrgenommen wird. Wenn jemand ganz schnell an der Kamera vorbeigeht, kann es sein, dass das sich bewegende Objekt (also zB. eine Person) nur sehr verschwommen auf dem Bild zu sehen ist.
Trotzdem finde ich das echt super klasse. Wenn ich in der Arbeit sitze, bekomme ich sofort Meldung, wer sich in dem überwachten Bereich aufhält. Hier reicht mir der Schnappschuß auf jeden Fall.

Im Großen und Ganzen finde ich diese Kamera sehr gut und auch die Verarbeitung ist hochwertig und robust.

Mich persönlich stört, dass dieser Live-View von Firewalls geblockt wird. Meine Internet-Recherchen haben ergeben, dass eben viele Leute diese Möglichkeit nutzen möchten, ihr Zuhause von der Arbeit aus überwachen zu können.
Wer Haustiere hat, möchte vielleicht mal gerne einen Blick darauf werfen, was die lieben Tierchen daheim alles anstellen, während man nicht daheim ist. Aber mit einer Firewall kann man die Funktion leider nicht nutzen.
Von dem her finde ich es total schade.
Und dass man ein bestimmtes Handy braucht, um die Funktion nutzen zu können.

Was ich mir persönlich noch gewunschen hätte, wäre ein einfaches Ein- und Ausschalten der Kamera.
Die Kamera lässt sich nur über den Adapter ausschalten, den ich aber so verstaut habe, dass er nicht so störend ist - heißt, er ist schwer erreichbar für mich. Die Kamera steht bei uns auf einem Regal. Wenn ich also von der Arbeit komme, wäre es gut, wenn ich mit einem kurzen Knopfdruck die Kamera ausschalten könnte. Ich mag es nicht, wenn die Kamera läuft, wenn ich in der Wohnung bin.
Ich hab nun eine Postkarte davor gestellt, damit sich auch der Bewegungsmelder nicht einschaltet. Trotzdem ist das nicht ideal.

Auch die Möglichkeit, noch weitere Kameras installieren zu können, ist zu erwähnen. Das funktioniert dann auch ganz leicht, in dem man die neuen Kameras einfach an der Steckdose anschließt. Das Programm findet die Kamera automatisch, oder man klickt auf ,Kamera suchen'. Alles ganz einfach.
Ich finde dieses Überwachungssystem super. Auch wenn ich erstmal nicht alle Funktionen so nutzen kann, wie ich es mir gedacht habe.

4 Sterne hat die Kamera auf jeden Fall verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Alles wäre so schön ..., 2. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
... wenn da nicht ein großer Nachteil wäre!

Zunächst kann ich mal nur positives schreiben: Das System ist wirklich sehr einfach, funktioniert unter guten Lichtbedingungen sehr gut. Ich habe mir die Kamera in die Nähe des Eingangs aufgestellt, damit ich sehen kann wer kommt und geht. Am Morgen kann man ich dann die Passagen einfach im Schnelldurchlauf anzeigen lassen und man ist auf dem neuesten Stand.

Womit wir auch schon beim einzigen großen Nachteil wären: wenn das Licht nicht gerade perfekt ist (und ich habe zwei 12 Watt Energiesparlampen die ganze Nacht an) sieht man nur geisterhafte Schemen oder Farbschlieren in der Luft. Nur wenn die Person ein paar Sekunden reglos verharrt, kann man richtig ein Gesicht erkennen. Ob da ein Einbrecher mitspielt - ich wage es zu bezweifeln ;-)

Das ist wirklich sehr schade, denn sonst wäre es top!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sicherheit hat ihren Preis, 15. Juni 2011
Von 
Joe B. 21 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Mit 'leuchtenden' Augen habe ich den Artikel ausprobiert und installiert. Als mehrjähriger zufriedener Logitech-Kunde (Fernbedienungen) war ich gespannt, was die Fa. in diesem Bereich bieten kann. Die spannende Frage ist natürlich: braucht man so etwas überhaupt ? Es kommt darauf an..... Soviel vorweg: das System funktioniert grds. gut!

Erst kürzlich habe ich wieder einen aktuellen Beitrag im ZDF-Infokanal zum Thema 'Schutz vor Einbrechern' gesehen. Man soll das Thema natürlich nicht dramatisieren, aber Vorsorge ist grds. immer wichtig. Wie kann man sich am besten schützen ' bessere Fensterbeschläge o. ä ? Alles kostet Geld, aber es ist wohl so, dass Einbrecher schnell ans Ziel kommen wollen, also sind sichere Fenster und Türen immer sinnvoll. Wenn aber trotzdem jemand in die Wohnung eindringt, z. B. im Urlaub, was ist dann ?
Auch wenn man sich gut mit den Nachbarn versteht, ist nicht immer jemand da, der ein Auge auf das Haus werfen kann, es gibt stets unbeobachtete Momente. Hier ist so ein Kamerasystem eine ideale Ergänzung. Passiert zuhause also etwas, kann ich mich benachrichtigen lassen (habe ich aber noch nicht ausprobiert !) und kann im Urlaub die Polizei und/oder Nachbarn benachrichtigen. So lassen sich die Diebe evtl. schnappen, bevor noch (mehr) Unheil passiert.

Aber natürlich soll so ein System nicht nur beim Einbruch 'helfen', sondern auch das normale Geschehen in der Wohnung beobachten. Sei es zur Überwachung im Kinderzimmer, da ist übrigens auch das Mikrofon sehr wertvoll, oder zur Beobachtung von Haustieren (z. B. auch in Terrarien, Aquarien,).

Wenn Unstimmigkeiten auffallen, kann man relativ schnell eingreifen, und muss nicht erst warten, bis man (abends) wieder zuhause ist, dann kann es schon zu spät sein.

Nun aber zum Gerätetest - was ist mir bislang an Wesentlichem aufgefallen ?

+ einfache Installation , nach dem Einlegen der beigefügten CD wird man über Updates/neue Firmware schnell ans Ziel geführt, nach einer "gefühlten" 1/2 Stunde war alles fertig - sehr gut auch für Laien, da die Kabel und Anschlüsse z.b. farblich markiert sind !
+ komfortable Bedienung bzw. Beobachtung über die Software (Logitech Alert Commander); neben dem "Livebild" können Aufzeichnungen, die z.B. auf dem Rechner gespeichert werden, abgerufen und betrachtet werden;
+ nach kostenloser Registrierung bei Logitech ebenfalls kostenloser Zugriff auf das Livebild von einem anderen Rechner (z. B. im Urlaub, bei der Arbeit) - das klappt problemlos und schnell
+ z. B. über meinen iPod touch und mein iPhone mit App fernüberwachbar (s. aber auch Hinweis u. zum Preis) !
+ brauchbare Weitwinkelbeobachtungen (130 Grad) möglich ' ganze Räume können somit besser beobachtet werden, sodass kaum 'tote" Ecken drohen, ggf muss die Kamera besser ausgerichtet werden
+ es können mehrere Ausschnitte aus dem Kamerasichtfeld selektiert werden, auf welche sich die Bewegungserkennung auswirkt, das ist z.B. sinnvoll, wenn ein Fenster auf Kippe steht und die wehende Gardine nicht jedesmal die Kamera auslösen soll
+ Tonwiedergabe - hier muss ein wenig mit der Lautstärke experimentiert werden, dann klappt das ganz gut
+ Zubehör umfänglich: Installations-CD, bebilderte Bedienungsanleitung (Papier !) , die knapp aber verständlich das Wesentliche beschreibt, diverse Halterungen für Tisch, Wandanbringung/ Fenster
+ Erweiterbarkeit um weitere Kameras (innen oder außen) des Herstellers

+/- HD-Ready (da 720 Zeilen)-Auflösung für eine theoretisch scharfe Wiedergabe auf einem PC/ Monitor oder hochauflösendem TV; ein gutes Bild erhält man aber nur bei ausreichender Ausleuchtung, je dunkler der Raum umso schlechter wird die Wiedergabe; hochauflösend sieht leider anders aus. Auch im Idealfall kann man keine Top-Qualität erwarten.
+/- 15 Bilder/Sek sorgen natürlich nicht für Heimkinoatmosphäre, aber abendfüllende Filme sollen eigentlich auch nicht aufgezeichnet werden. Außerdem wird dadurch auch Speicherplatz gespart
+/- die Bewegungserkennung springt nicht (immer) sofort an, es können somit Informationen zu Beginn der Aufzeichnung fehlen, ansonsten erkennt man den Beginn der Aufzeichnung optisch oder (sofern aktiviert) akustisch
+/- der Preis ist natürlich irgendwie schon abschreckend, da man nur eine Kamera (mit Zubehör etc.) hat; für weitere Räume muss man tiefer in die Tasche greifen, auch die Erweiterung des Systems um das Außenmodell 750e kostet einiges.
+/- Powerline- bzw. technikbedingt sollte kein Adapter in einer Steckdose(nleiste) mit Überspannungsschutz stecken, da diese die Übertragung stören können; nachweislich überträgt eine Wandsteckdose grds. mehr Daten (habe ich mit DSL-Prüfprogramm getestet).
+/- die App für iPhone & Co. ist umsonst das Abo kostet 60€ p.a. - ein Preis ist grds. nicht zu beanstanden, aber m. E. etwas hochgegriffen;
+/- fehlende WLAN-Einbindung - kein echter Nachteil, zumal die Powerline-Variante auch sicherer ist und daher kein expliziter Kennwortschutz nötig ist

- ein dickes Minus gibt es für die fehlende Mac-Software-Unterstützung (Logitech Alert Commander), das ist schwach, da eine potentiell innovationskräftige Klientel ausgegrenzt wird - ggf. geht der Hersteller davon aus, dass ein Mac-User automatisch einen PC zuhause vorhält (?!); mittlerweile sind Mac-User längst keine Exoten mehr; auch mit meinen Harmony-Fernbedienungen kann ich längst problemlos mit dem Mac arbeiten
- trotz Gehäusegröße kein (optischer) Zoom eingebaut, dieser hätte die Detailgenauigkeit optimieren können
- 2 GB-Speicherkarte ist nicht mehr zeitgemäß, heutzutage sollten mindestens 4 GB drin sein, aber gespart wird halt überall, bei viel Bewegung wird auch viel aufgezeichnet, sodass die Karte relativ schnell voll ist, die Karte ist auch mit normalen Fingern nicht leicht zu entnehmen.
- die Werbung (z.B. Aufkleber auf dem Karton) suggeriert mit einer kostenlosen App, dass das Ganze umsonst sei - das stimmt so aber nicht. Erst bei näherer Recherche wird auf die Kosten hingewiesen; das sollte sofort erfolgen !
- dauerhafter Stromverbrauch (Netztrennung ggf. erforderlich), Geräte erwärmen sich im Betrieb etwas stärker, als wenn diese nur am Netz sind
- auch eine Innenkamera sollte nachtsichtfähig sein

Man muss aber von der Notwendigkeit der Anschaffung schon überzeugt sein ' Sicherheit/Kontrolle haben halt ihren Preis.

Die Kamera kann insgesamt im Zusammenhang mit der schnellen Installation zwar grds. überzeugen, aber es ergeben sich doch Abstriche, die man vor dem Kauf berücksichtigen sollte. Die fehlende Nachtsichtfähigkeit ist eine nennenswerte Einschränkung, denn welcher Einbrecher schaltet nachts schon extra das Licht ein, um besser gesehen werden zu können :-) ?? Auch Mac-User können nur über ein 60 €-Jahres-Abo die Kamera steuern und das Archiv abrufen. Ein Abo ist grds. nicht zu beanstanden, aber kostengünstiger wäre es sicherlich für viele attraktiver.

Grds. Kauftipp ' Preis-/Leistungsverhältnis noch ausreichend, insgesamt reicht es aufgrund der Einschränkungen für solide drei Punkte, wobei die Erweiterbarkeit des Systems positiv zu erwähnen ist. Wer Sicherheit will, erhält trotz allem insgesamt ein relativ ausgereiftes System. Auch wenn es vielleicht nicht so klingt, macht das Ganze dennoch auch Spass, ein "heimliches" Filmen z. B. von Freunden und Bekannten lehne ich natürlich ab, diese sollten vorab informiert werden, falls die Kamera einmal demonstriert wird.

Nachtrag 10.12.12: mittlerweile ist die 750i "Mac-fähig" geworden. Mittels "Alert Commander" kann man nun auch z. B. auf dem Mac Book komfortabel eine oder mehrere Kamera aufrufen, Videos übertragen etc. Das gibt in der Gesamtbewertung einen dicken Punkt extra (nun also 4 Punkte).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, man hätte aus dem alten WiLife System mehr übernehmen sollen., 16. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Über die Kamera und Funktion ist alles schon gesagt worden.

Ich möchte nur ein paar Informationen für die Leute los werden, die sich überlegen vom WiLife System auf das Alert System zu wechseln.

1. Der Bildbereich und die Auflösung sind gegenüber der WiLife Version natürlich größer und schärfer.(+Punkt)

2. Der Anschluss des HomePlug Adapter erfolgt nicht mehr über den USB Anschluss an den Überwachungs-PC, sondern direkt an den Router oder HUB. (für mich ein -Punkt)

3. Bei der Outdoorkamera wird zwischen dem Kamerakabel und der Steckdose noch ein Netzteil geschaltet. Somit muss man jetzt auch noch einen Platz für das Netzteil finden. (-Punkt)

4. Gegenüber der WiLife Version, kann die Alert Software keine zeitlichen Bereiche für Aufnahmen festlegen. (-Punkt)

5. Der Portalzugang ist für Testzwecke nur zeitlich begrenzt und kostet danach 60€ pro Jahr. Dies war bei WiLife Lösung für die Live-Bilder kostenlos. (-Punkt)

6. Ältere WiLife Kameras können nicht mit der Alert Software gesteuert werden. Es lassen sich aber beide Versionen auf einem System ohne Probleme und Störungen betreiben. (+Punkt)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fehlende Nachsicht und Abo-Kostenfalle, 16. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Inddor Überwachungskamera macht zunächst einen guten Eindruck. In einem soliden Karton ist alles enthalten, was man für ein Startset braucht. Kurze, verständliche Anleitungen, die bebildert die doch sehr einfach Installation erklären. Auch die Software war bei mir schnell installiert. Insgesamt benötigt man vom Auspacken bis zu den ersten Bildern max. 30 Minuten. Die Kamera schickt dann die empfangenen Bilder wahlweise live auf einen PC, speichert die dort oder auch auf beiligender SD Karte. Live Übertragung ist auch auf Handy odder Tablet möglich, doch dazu später mehr.

Mein gedachter Einsatz-Ort war eine hohe Flurdecke im Altbau, um meine Wohnungstüre zu überwachen. Zunächst war auch alles ok...superscharfe HD-Bilder beim ersten Test, die überzeugten. Volle Punktzahl denke ich mir. Doch am ersten Abend schon die Ernüchterung: Die Kamera hat keinen Nachtsichtmodus. So ein Hausflur innen ist ja nun aber nicht immer voll beleuchtet und ein Einbrecher macht auch in den seltensten Fällen Festbeleuchtung. So liefert die Kamera unter diesen Umständen sehr viel schlechtere Bilder als tagsüber. Gut....man kann sie verwenden...aber die Qualität.....dafür einen halben Punkt Abzug, denn das Außenmodell von Logitech hat diesen Nachtsichtmodus sehr wohl.

Mein zweiter Kritikpunkt betrifft die live-Übertragung auf das Handy. Testgeräte bei mir: iphone und ipad. Die Apps gibt es im itune-store, sie sind zunächst gratis. Aber nach einem 7-Tage-Test, kostet das Jahresabo für die live-Übertragung auf mobile Geräte 59,99 € jährlich! So nicht Logitech, die Kosten müssen direkt beim Kauf erkennbar sein und nicht hinter einer App versteckt. Die Kameras sind zudem so teuer, daß dieser Service enthalten sein müßte.

So bleiben 4 Sterne für ein im Prinzip recht gutes Produkt, mit wenigen Einschränkungen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leicht zu installierendes, ausgereiftes System zur Überwachung, 14. Juni 2011
Von 
Norman Koerper (Rheinland-Pfalz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Auspacken:
Das Logitech Alert 750i Indoor Master System kommt in einer überraschend kleinen Box. Ein Handbuch sucht man anfangs noch vergebens, doch einer dieser von mir nicht besonders geliebten Quick-Start-Guides im Posterformat liegt bei.

Installation:
Die Software habe ich nicht von der beiliegenden CD installiert, sondern gleich beim Hersteller heruntergeladen. Klappt problemlos, und damit sollte man laut dem Poster auch anfangen. Danach werden die Netzwerkkabel angeschlossen. Zwei Stück liegen bei, durch farbliche Markierungen sind fehlerhafte Anschlüsse nur mutwillig machbar. Die Kamera ist schon mit einer 2-GB-Mini-SD-Karte bestückt, die sich leider ohne Pinzette nicht herausfummeln lässt.
Die Software gibt einem die Schritte minutiös von und die Installation klappt reibungslos. Zum ersten Mal habe ich ein Gerät mithilfe eines posterformatigen Quick-Start-Guides auf Anhieb zum Laufen gebracht. Da konnte mich selbst ein Firmwareupdate nicht mehr erschrecken. Man wird aufgefordert, ein Konto zur Online-Abfrage anzulegen, was ich gleich erledigt habe. Danach habe ich eine Person meines Vertrauens angerufen; sie konnte sich mit meinen Daten einloggen und hat mir einen Besuch beim Friseur nahegelegt. Und ein Handbuch braucht man wirklich nicht, denn alle Funktionen des Steuerprogramms erklären sich von selbst.

Funktionalität:
Die Kamera (wahlweise auch mit Ton) läuft mit, sobald sie Bewegung erkennt.
Bei mir klappt das auch sehr gut, während in einer Rezension des Outdoor-Systems von einer verzögerten Aufnahme berichtet wird.
Es lassen sich auch Bildbereiche auswählen, die gezielt überwacht werden sollen.
Wenn keine Verbindung zum PC besteht, landen die Daten auf der internen SD-Karte. Sobald wieder Kontakt zum Steuerprogramm aufgenommen wird, werden alle Mitschnitte auf den Rechner übertragen. Sie lassen sich in einer Zeitleiste hübsch übersichtlich anschauen, bewegte Momente sind zudem farblich abgesetzt.
Bildausschnitte lassen sich gezielt vergrößern, um ein Auge auf Details zu werfen.
Alle Daten liegen im Quick-Time-Format vor.
Der reservierte Platz auf der Festplatte lässt sich einstellen.
Wird eine Bewegung erkannt, kann man sich per Email benachrichtigen lassen.
Das Anschauen aus der Ferne ist kostenlos und geht angeblich auch auf mobilen Geräten, auf meinem Android Handy von LG geht es leider nicht.
Die lästige Verlegung von Kabeln entfällt durch die Benutzung des vorhandenen Stromnetzes, nur Steckerleisten mit Überspannungsfiltern stören die Wiedergabe der Kamera.
Durch Anschluss weiterer Kameras lässt sich das System noch zusätzlich ausbauen.

Fazit:
Einfach zu Installierendes und alles in allem ausgereiftes System zur Überwachung von Hab und Gut; um zu sehen, welcher der beiden Haushunde immer die Schuhe durchkaut; ob tatsächlich eine Maus im Keller ist oder welcher nette Zeitgenosse den Lack des Autos durch Kratzer verschönt. Oder um im Urlaub mal aus der Ferne nach dem rechten zu sehen.

UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE +++ UPDATE
28.09.2012
Nach einigen Softwareupdates sind weitere Funktionen zur Steuerung hinzugekommen, so z.B. Zeitpläne, wann Alarmmeldungen gesendet werden sollen; unabhängig davon zeichnet die Kamera ohnehin alle Bewegungen auf.
Sämtliche Updates verliefen absolut problemlos und haben stets zu einer Verbesserung des Systems beigetragen - was leider nicht die Regel bei Updates ist, zu oft wird meiner Erfahrung nach auch verschlimmbessert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen TOP Produkt, 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Ich habe bereits seit über 4 Jahren die 750e in Betrieb und bin begeistert. Für den Preis findet man derzeit nichts besseres auf dem Markt. Die Außenkamera machte selbst bei 28 Grad unter Null ihrem Job. Nun habe ich noch was für den Innenbereich gesucht und wollte eine s.g. Schwenkkamera. Dazu hatte ich zum Preis von 100 - 200 Euro mir 4 Stück zum Testen bestellt und war total enttäuscht. Mal abgesehen von der Bildqualität, welche bei einigen mit Full-HD angepriesen wurde, waren bei allen 4 Stück die Einrichtung ein absoluter Graus. Von wegen in wenigen Minuten, totaler Quatsch. Gerade wenn man einen Mac hat, sollte man aufpassen, da wird alles mögliche beworben, nur keine vernünftige und bedienbare Schwenkkamera. Die Software ist teilweise so grottenschlecht übersetzt, das könnte mein Neffe besser und der ist erst 8 Monate alt :-) Wie dem auch sein, bin ich wieder zu Logitech zurück und habe mir diese hier für den Innenbereich geholt und siehe da, nach 5 Minuten lief alles. Am längsten hat das Auspacken gedauert :-) Vor 4 Jahren kam diese hier noch knapp 300 Euro, aber nun gibt es die 700n und somit ist diese hier richtig günstig. Vorausgesetzt man benötigt für den Innenbereich keine Nachtsicht :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Toll, 21. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Hätte nicht gedacht, das es so gut funktioniert. jede Meldung kommt auf das Handy. Leider auch bei Sonnenschein- Schatten. Also es reagiert auf alles. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der elektronische Detektiv für Zuhause oder im Büro, 5. Juli 2011
Von 
Silvia M. "Baghira" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Logitech Alert 750i Indoor Master System Überwachungskamera (Personal Computers)
Kundenmeinung aus dem Amazon Vine - Club der Produkttester-Programm (Was ist das?)
Die Logitech Alert 750i ist eine Indoor Überwachungskamera und eignet sich weniger für die nächtliche Überwachung von Haustür oder Hintereingang. Diese Kamera ist wohl eher zur Diebstahlüberwachung im Innenraum geeignet. Sie ist superhandlich und sehr klein im Verhältnis zu Konkurrenzprodukten. Man kann sie also sehr unauffällig platzieren. Wenn Sie also schon immer mal wissen wollten welcher Ihre Angestellten sich in der Kasse bedient oder wer in der Mittagspause an Ihrem Büro-PC im Internet surft, dann sind sie mit diesem kleinen Spion bestens bedient. Bei Bedarf und entsprechendem Verdacht könnte man dann extremer Weitwinkelfunktion auch das komplette heimische Schlafzimmer überwachen und nachschauen wer sich da eventuell heimlich im Schrank versteckt :-)

Wir haben Sie derzeit innen über der Haustür und sie kann durch das Oberlicht direkt den Eingangsbereich überwachen. Klingelt jemand oder hört der Hund ein Geräusch, so genügt ein Blick auf den PC und schon sieht man wer vor der Haustür steht. Lästige oder unerwünschte Besucher kann man somit einfach ignorieren.
Da sie den schon erwähnten hervorragenden Weitwinkel besitzt, kann man damit auch fast den ganzen Parkplatz vor dem Haus sehen und ein tagaktiver Autolackverkratzer wäre schnell entlarvt, da die Kamera ja treu und brav bei jeder Bewegung aufzeichnet. Nachts jedoch sind die Bilder weniger gut, jedoch für eine Kamera ohne Nachtsicht immer noch sehr brauchbar.

Wer 50 Euro mehr ausgeben möchte, bekommt von Logitech die Alert 750e mit Nachtsicht und diese Ausführung des gleichen Kamerasystems ist dann auch wetterbeständig und für draußen geeignet. Sollte man sich überlegen, allerdings ist die Outdoor-Überwachungskamera Alert 750e wesentlich größer als die Indoor-Überwachungskamera Alert 750i und eignet sich damit weniger zur verdeckten Überwachung.

Die Logitech Alert 750i ist hervorragend verarbeitet und wie schon erwähnt handlich klein. Die Installation ist ein Kinderspiel und das Gerät ist in wenigen Minuten einsatzbereit. Man kann an das System noch weitere Kameras anschließen, um andere Räume gleichzeitig zu überwachen.
Genau wie beim großen Outdoor-Bruder ist die direkte Überwachung übers Internet (via Logitech) kostenfrei eine Speicherung der Daten durch Logitech dagegen kosten auch hier Geld. Für verdeckte Ermittlung ist der Direkt-Alarm aufs Handy sicher sehr hilfreich. Mit dessen Hilfe könnte man den Dieb inflagranti erwischen.

Fazit: Die Alert 750i von Logitech ist eine optimale Überwachungskamera für die Indoor-Bereich. Sie erfüllt alle geforderten Ansprüche bestens und ist zudem sehr klein und leicht zu verstecken. Dank des ausgezeichneten Weitwinkelsystems kann man ein ganzes Zimmer mit einer einzigen Kamera überwachen. Volle verdiente 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen