Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen908
3,9 von 5 Sternen
Preis:34,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Januar 2014
Auch ich habe mich nun Monate mit dem "Doppelklick-Problem" geplagt.
Die Maus macht scheinbar was Sie will - in Tageform. Mal wird ein Klick zu zweien, mal wieder nicht. Text markieren, Fenster minimieren/maximieren, Dateien auswählen etc... wird so zur Qual. Eigentlich wollte ich die Maus schon längt abschreiben, aber ich mag sie nun mal so. Eine Reparatur ist einfach möglich: Batterieabdeckung entfernen, Batterien raus, Aufkleber im Batteriefach entfernen, oberes "Glidepad" auf der Maus mit einem Schraubendreher abhebeln. Alle Schrauben lösen, Abdeckung abnehmen (Vorsicht: Maus und Korpus sind per Kabel verbunden, einfach abziehen!). Nun sieht man rechts und links neben dem Mausrad zwei Mikroschalter. Einwach etwas WD40 in ein Glas sprühen, eine Pinzette herein tauchen und ein bisschen die Mikroschalter benetzen. Danach Zusammenbau.

Seitdem funktioniert die Maus wieder perfekt!
4242 Kommentare|171 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2013
Meine erste M705 von Logitech besitze ich nun seit etwas mehr als zwei Jahren und denke, es wird Zeit meine Erfahrung zu teilen.
Da es hier jedoch zahlreiche Rezensionen gibt, werde ich mich relativ kurz fassen.

Positiv:
*Die Maus sieht schick und gleichzeitig dezent aus.
*Für jemanden, der viel am PC arbeitet, bringt sie eigentlich alles mit: zwei Scroll-Modi, vier Scroll-Richtungen und Vor- und Zurückblätter-Tasten (und eine Fensterübersichtstaste, die ich jedoch nicht benutze).
*Die Maus ist von einer Zwischengröße, so dass sie einerseits mobil ist, andererseits für jemanden mit kleinen Händen (z.B. mich) eine dauerhafte Desktoplösung bietet.
*Die Batterielebenszeit ist erstaunlich und sie läuft sowohl mit einer, als auch mit zwei AA-Batterien.
*Funktioniert auf sehr vielen Oberflächen, solange sie eben und nicht unbedingt Glas sind.

Neutral:
*Die Präzision ist minimal geringer als die der MX518, was einen aber nicht wirklich stört.
*Es treten relativ schnell oberflächliche Gebrauchsspuren auf: Die Beschriftung der Umschalttaste löst sich nach und nach auf, die gummiartigen Oberflächensegmente an den Seiten leiern etwas aus. Beides beeinträchtigt die Funktionalität jedoch nicht!

Bis hierher gibt es fünf Sterne!

Negativ:
*Es scheint eine Serienschwäche der M705 (wohl auch anderer Logitech-Modelle) zu sein, dass nach einer Weile (bei mir etwas mehr als ein Jahr) einfaches Klicken mechanisch bedingt Doppel-Klicks erzeugt. Dies liegt daran, dass sich die unter den Maustasten befindlichen Kupferblättchen nach Gebrauch verformen. Wenn man etwas Recherche und Handarbeit nicht scheut, kann man das relativ einfach selbst beheben. Dies ist jedoch nur eine mittelfristige Lösung. Für diesen Punkt gibt es zwei Sterne Abzug.
*Bei meinem zweiten Gerät (ca. 8 Monate alt) macht seit zwei Tagen die Umschalttaste etwas Probleme: sie geht nur vom Stufen- in den kontinuierlichen Modus (um zurück zu kommen, muss man davor das Mausrad klicken). Das ist wahrscheinlich eine Ausnahme.

Am Ende bin ich mit der M705 sehr zufrieden. Sie bringt alle Features, die für mich wichtig sind, aber auch das Doppelklickproblem. Es kann sehr ärgerlich werden, wenn man z.B. zwei Fenster übereinander geöffnet hat und nur eines schließen möchte. Auch wenn man das für einige Zeit fixen kann, so muss man irgendwann eine Neuanschaffung planen. Einen Marathon laufen darin also nur die Batterien - diese sind durchaus in der Lage die Maus zu überleben!
55 Kommentare|86 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Wir waren mit der Logitec M705 ca. eineinhalb Jahre zufrieden. Sie ist ein bisschen schwer, liegt dafür aber gut in der Hand. Auf glänzender Oberfläche (abhängig vom Mousepad) und auf weißem Papier, war sie schon immer unpräzise.
Seit ca. einem 3/4 Jahr häufen sich die Fehler. Der Mauszeiger übersteuert. Oder er untersteuert. Ein Linksklick löst auf einmal einen Doppelklick aus. Die Wortauswahl beim Textverarbeitungsprogramm bringt einen zum Wahnsinn, da die Buchstaben nicht genau angewählt werden können. Ein typischer Fall für einen Batteriewechsel. Leider macht die Maus die ganzen Fehler auch mit frischen Batterien.
Auf den Boden oder an die Wand schmeißen hilft auch nicht viel. Küssen übrigens auch nicht.
Jetzt brauchen wir eine neue Maus.
Die Lebensdauer von 2,5 Jahren mit vorangehenden, schleichenden Ausfallerscheinungen, sodass man erst nach Ablauf der Gewährleistungsfrist darauf kommt, dass die Maus defekt ist, ist inakzeptabel.
Leider sind die meisten Rezensionen hinsichtlich der Lebensdauer eines Produktes nicht sehr hilfreich, da sie wenige Tage bis wenige Wochen nach Kauf geschrieben werden. Deshalb abwechslungshalber diese Rezension am Ende der Nutzungszeit. (Wertung 3 Sterne)
-----
Jetzt habe ich die negativen Rezensionen auch gelesen und stelle erstaunt fest, dass es den anderen Käufern auch so geht wie mir! Nach 1,5 - 2,5 Jahren versagt die Technik.
Das unpräzise Arbeiten ist offensichtlich nicht nur den Oberflächen sondern der Lage des Lasers zuzuschreiben! (Neue Wertung: 1 Stern)
----
Die nächste Maus wird nicht von Logitech gekauft!
99 Kommentare|82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2010
Update März 2013 und von fünf Sterne auf - wenns nach mir ginge - null:

Etwa zwei Jahre nach meiner ersten (positiven) Rezension für dieses Produkt fing die Maus an, aus Einzelklicks Doppelklicks zu machen. Ich bekam ersatzweise eine neue M705, die zunächst auch bestens funktionierte. Das war im Juli 2012. Anfang dieses Jahres 2013 - ich wollte es gar kaum wahrhaben - ging es wieder los. Das Markieren eines Satzes war nicht möglich, und immer wieder kamen Doppelklicks, wo ich nur einfach geklickt hatte.

Die Lebensdauer der Maus erreicht nicht ansatzweise die der Batterien, obwohl ich die Maus nie abschalte. Ich habe nun erneut den Logitech-Support angeschrieben und hoffe, dass der sehr bald antwortet. Und ich hoffe, dass die Ersatzlieferung besser wird.

@Logitech: Mit dieser Qualität können Sie keinen Blumentopf gewinnen!

Fazit: Finger weg!

Und falls jemand aufgrund meiner zunächst positiven Rezension zum Kauf animiert wurde, bitte ich aufrichtig um Entschuldigung! mea culpa!
3333 Kommentare|173 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2011
Nun, ich habe diese M705 seit einigen Tagen, anfangs war Sie in der Hand ein bisschen Ungewohnt in der Hand (liegt wahrscheinlich daran das ich zuvor eine Andere Form der Maus gewohnt war), mittlerweile muss ich sagen gibt es immer mehr und mehr positive Punkte.

Erstens funktioniert die Maus mittels der Unifying USB Dongle von Logitech. Eine sehr gute Wahl, denn, eine Verbindung wird automatisch hergestellt zwischen Dongle und Maus sobald beide an sind. Zusätzlich kann man mit einem USB Dongle bis 6 gleichzeitige kompatible Geräte anschließen. Ich erinnere mich früher musste man an den Wireless Geräten immer die Knöpfe drücken damit eine Verbindung hergestellt wird. Mittlerweile ist das mit dem Unifying Sender Geschichte. Dank des kleinen Aufbaus, kann die Dongle auch im Laptop bleiben.

Die zugehörige Software gibt ein dauerhaften Zustand der Batterie an, und die mitgelieferten Duracell Batterien sind vielversprechend. 3 Jahre als Privater Nutzer werden definitiv ein Spaß sein.

Die Laserabtastung der Maus ist innovativ, laut Hersteller ist jede Oberfläche geeignet. Dies habe ich gleich ausprobiert, von rauen zu fast nahelosen Glatten Oberflächen, und stimme vollkommen zu. Bei der Mausbewegung gab es keine Beeinträchtigung.

Zu den Tasten: das Laufrad ist in 5 Richtungen bewegbar, eine zusätzliche Taste gibt die Möglichkeit eine Schaltung für das Laufrad zwischen Einrastender Modus und Durchlauf, optimal für hyperschnelle Bildläufe in Dokumenten etc. Für Gamer dürfte die Maus auch Interessant sein. Die Maus erkennt automatisch wenn der PC ein Spiel startet. Zusätzlich lassen sich die Tasten Programmieren im Spiele Modus sowohl auch im Normalen Windows/Mac Modus. Dann gibt es seitlich die Vor/Zurück Tasten, sowie eine Taste die im Standard als Umschalttaste zwischen geöffnete Programme dient.

Meine persönliche Meinung: Ein Kauf der es Wert ist!
44 Kommentare|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
(gekauft Anfang Februar 2015 für 35,99€)

Ich habe die Maus jetzt seit einem guten Jahr im täglichen Einsatz und bin begeistert, daher gebe ich 5 Sterne und eine Empfehlung.

+ Angenehme Form, Größe und Gewicht (nicht zu leicht!)
+ Lange Batterielaufzeit (immer noch die ersten AA-Batterien)
+ Funktioniert auf den meisten Untergründen zuverlässig, allerdings gibt es bei einfarbigen Untergründen (z.B. Papier) manchmal Probleme
+ zwei seitliche Daumentasten an der linken Seite sind für mich unverzichtbar.
+ mechanischer EIn-/Ausschalter
+ angenehme Oberfläche, auch bei schwitzigen Händen griffig.
+ Mausrad mit gutem Feedback und Rollgefühl (die Rasterung kann man per Knopfdruck ausschalten)
- Empfindlichkeit nicht an der Maus einstellbar

Die Maus ist klein genug, dass ich sie zwischen Daumen und Ringfinger/kleinem Finger festhalten kann. Dadurch habe ich die Maus jederzeit gut im Griff, was besonders bei der Benutzung im Freien oder auf dem Sofa sehr nützlich ist.

Alles in allem eine gute Investition in der üblichen Logitech-Qualität.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2016
Zeiger springt nach oben und unten, wenn man die maus seitwärts bewegt. Zeiergeschwindigkeit ist unsteuerbar mal schneller, mal langsamer.

Habe die software von vorne bis hinten durchprobiert, liegt aber meines erachtens am sensor.

zudem sprcht das Rad beim draufklicken nicht zuverlässig an.

Wollte meine vor Jahren gekaufte "rapoo 5G" (5 Euro Ausstellerstück, normalerweise glaub ich 10 Euro) ersetzen. Aber in diesem Fall ist das Billige no-name produkt um weiten besser.

Maus geht zurück - sehr schade! Ergonomisch gesehen ist sie nämlich perfekt, und die tasten sind auch gut verteilt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2015
Die Marathon Maus ist weder bunt, noch extravagant noch sehr funktionenreich. Aber genau das ist das, was ich an ihr mag. Während andere Leute sich Gaming-Mäuse mit 75 Tasten bzw. entsprechenden Kombinationen zulegen, war ich immer jemand, der zwar auch spielt, aber der keine extravagante Maus hierzu benötigt.

Positiv sticht für mich hervor:
- Nach meinem Empfinden sehr ergonomisch (Rechtshänder)
- Gute Gleiteigenschaften
- Optisch sehr ansprechend
- Extratasten Vorwärts/Rückwärts
- Lange Batterielebensdauer (Ich komme ca. 1 Jahr mit einem Batteriesatz hin)

Ein paar kleinere Kritikpunkte will ich nicht unerwähnt lassen:
- Die Extra-Taste in der Mulde des Daumens ist für mich völlig unnötig. Ich habe diese in der SetPoint-Anwendung deaktiviert.
- Das Aushaken des Mausrades per Tastendruck (Taste unterhalb des Mausrades) wird bei mir oft versehentlich in der Tasche gedrückt. Das liegt wohl daran, dass die Taste am "höchsten Punkt" der Maus platziert ist. Beim nächsten Scrollen fällt es dann auf und man korrigiert es durch erneutes Drücken der Taste.
- Das Scrolling in Firefox bei installierter SetPoint-Applikation kann manchmal nicht so wollen wie man selbst. Das Stichwort ist "smooth Scrolling". Hier hat es viel Probiererei gebraucht bis ich damit zufrieden war. Es scheint sich hier um ein Grundsätzliches SetPoint-Firefox-Problem zu handeln.

Insgesamt bin ich von der Marathon Maus so sehr überzeugt, dass ich mir diese auch für den Arbeitsplatz im Büro besorgt habe. Die erste Maus hält seit ca. 7 Jahren durch, die andere seit ca. 2 Jahren. Beide zeigen optisch zwar ein paar kleinere Abnutzungserscheinungen, funktionieren aber ansonsten wie am ersten Tag.

Wer keine Gaming-Maus mit extrem hoher Abtastrate oder einer Unzahl verschiedener Tasten braucht, aber dennoch nicht mit einer Standard-3-Tasten-Maus auskommt - Für den ist diese Maus genau richtig. Von mir gibt's, da die Nachteile für mich kaum ins Gewicht fallen und die Mäuse nun schon so lange anstandslos ihren Dienst tun, 5 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2016
Ich habe vor ein paar Jahren das Vorgängermodell "Logitech VX Revolution" sehr lange benutzt und war äußerst zufrieden damit. In der Erwartung, dass das Nachfolgemodell mindestens genauso gut ist, habe ich mir diese Maus gekauft und wurde schwer enttäuscht.

PROBLEM MIT DEM MAUSRAD:
Wie in einigen Rezensionen bereits beschrieben wurde, funktionierte auch bei mir das Mausrad nicht richtig. Ich habe eine Ersatzlieferung erhalten und auch diese Maus hatte das gleiche Problem.

Das Mausrad ist nur dürftig befestigt. Sobald man nur ein bisschen dagegen kommt, klappert es im Mausgehäuse hin und her. Die "Frei-Scroll-Funktion" der Maus ist überhaupt nicht nutzbar, da durch eine Unebenheit am Mausrad (das Gummi ist an einer Stelle dicker) das Rad in einigen Positionen automatisch wieder zurückscrollt. Im normalen "Einrastmodus" scrollt das Rad auch nicht sauber, besonders dann, wenn man schneller scrollen möchte. Ich hab das Gefühl das Mausrad reagiert zwischendurch manchmal überhaupt nicht, wenn man schnell scrollt. Außerdem ist es meiner subjektiven Ansicht nach ziemlich laut. In einer Bibliothek würde ich diese Maus nicht verwenden wollen. Schade.

PROBLEM MIT DEM LASER:
Leider funktioniert bei beiden Mäusen der Laser auch nicht richtig. Häufig bewegt sich der Cursor in eine andere, als die gewünschte Richtung. Das fällt besonder dann auf, wenn es um das exakte Steuern des Cursors geht.

FAZIT:
Leider hat sich die Qualität dieser Maus im Nachfolgemodell M705 sehr zum Schlechten entwickelt. Ich werde die Maus wieder zurück schicken und kann sie auf keinen Fall weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2012
Die Maus ist an und für sich gut, allerdings muss man sich auf ein paar Dinge einstellen:

- relativ klein, eher die Größe einer Notebookmaus. Für Palmgrip nicht geeignet, Fingertip geht ganz gut, für Claw ist sie eventuell etwas zu schmal

- eher leicht für eine Funkmaus - was an sich gut ist, aber wohl durch dünne Materialstärke erkauft wird. Ich besitze etliche Logitechmäuse welche ich nutze und genutzt habe, darunter auch aktuellere Modelle wie die 620 (quasi ein Vorläufer der 705) oder G9. Bei keiner Maus lösten die Maustasten eins und zwei so schnell aus. Es ist mir häufiger passiert dass ich aus Versehen einen Rechtsklick ausgelöst habe weil die Taste nahezu keinen Widerstand bietet. Der Finger muss quasi schweben. Ich habe keine riesigen Hände, eher kleinere, und bei meinen Mäusen wie z.B. der G9 liegt der Finger sanft auf und kann mit einem leichten Impuls den Klick auslösen.

- Der Funkkontakt ist etwas... mau. Wenn ich den Empfänger einstecke liegt ca. ein Meter zwischen Maus und Empfänger, getrennt von einem Zentimeter Pressspan. Schon da hat die Maus ab und an Aussetzer. Ich nutze Funkmäuse wenn ich nur problematisch ein Kabel verlegen kann oder der Weg die üblichen ~2m Kabellänge übersteigt. Dass ich de facto eine Tastatur mit USB-Hub benötige da Logitech empfiehlt den Empfänger neben die Maus zu "verlängern" ist sicherlich kein großes Problem - führt für mich aber den Sinn einer Funkmaus, inklusive Nachteilen wie höherem Gewicht, leerem Akku im unpasendsten Moment etc - ad absurdum.

Die Maus ist nicht sonderlich teuer und deswegen ist der Vergleich mit der G9 etwas unfair, allerdings ist der Sensor in der 705 absoluter Durchschnitt und die Maus an sich mit fünf Maustasten ebenfalls. Bis auf das Mausrad, welches über die Jahre auch materialärmer optimiert scheint, verfügt sie über nichts was nicht auch eine zehn Euro Maus besitzt. Das "Feature" Funk ist demnach der Große Pluspunkt - und da ist sie, für mich, unzureichend.

Fazit: keine wirklich schlechte Maus, aber eine Funkmaus mit Einschränkungen - und dafür ist der Preis eines Markenproduktes nicht angemessen.
11 Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 44 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)