wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen88
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CDÄndern
Preis:6,68 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. August 2010
Das zweite Album ist wohl für jeden Künstler eine große Herausforderung. Als Referenz dient nämlich nur eins: die erste Platte, mit dem es unweigerlich verglichen werden wird. In diesem Fall ist das "One of the Boys" (2008) mit den Hits "I Kissed A Girl" und "Hot N Cold".
Während die erste CD relativ rockig daherkam, setzt "Teenage Dream" auf elektronische Elemente. "The One That Got Away" hätte jedoch auch auf dem ersten Album Platz gefunden. Was gleich geblieben ist, sind die unverwechselbaren eindeutig zweideutigen Texte!
Wer die Vorabsingles "California Gurls" und "Teenage Dream" schon mochte, kann mit dem Kauf dieses Albums eigentlich keinen Fehler begehen... Weitere Highlights sind meiner Meinung nach "Last Friday Night (T.G.I.F.)"*, "Firework", "Peacock" und "Circle The Drain". Nicht ganz überzeugen kann mich Track 10, "Pearl", obwohl er einen ganz guten Text hat. Den perfekten Abschluss bildet das Lied "Not Like The Movies" - eine richtig schöne Ballade.
Besonders Schmankerl ist das nach Zuckerwatte riechende Booklet, in dem übrigens auch alle Text abgedruckt sind. Erwähnt sei noch, dass Katy Perry, wie schon bei der ersten Platte, bei allen Liedern an erster Stelle unter "Written by" steht - ein Grund mehr, sie als ernstzunehmende Künstlerin zu akzeptieren.
Fazit: Tolles Album und ich bin froh das Katy nicht versucht hat, "One Of The Boys" zu kopieren, sondern einen neuen Weg eingeschlagen hat, der ihr aber genauso gut steht.

*) T.G.I.F. steht übrigens für "Thank God it's Friday"
44 Kommentare35 von 39 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2012
Rezensieren lässt sich meiner Meinung nach bei diesem Album nicht viel:
Entweder man mag die Musik von Katy Perry, oder eben nicht!
Ich bin ein großer Fan ihrer Musik, da ich mir die Lieder - entgegen vieler anderer gegenwärtiger Songs anderer Interpreten - von ihr auch nach einem Jahr noch immer gerne anhöre, ohne das Gefühl, "sie satt zu haben".
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
In den USA ist Teenage Dream ein Album der Rekorde was die Singles betrifft.
Es hat 5 (!!!) aufeinanderfolgende Nr. 1 Hits. Die Single The One That Got Away schaffte es lediglich auf Platz 3. Die CD-Neuauflage The Complete Confection enthält mit Part Of Me noch eine sechste Nr. 1 und Wide Awake schaffte es auf Platz 2 der US-Single-Charts. So viel nur zur Statistik.

Zur Musik:
Katy Perry macht zeitgenössischen Pop, nicht mehr und nicht weniger. Auf Albumlänge bekommt sie das m.E. besser hin als ihre Kolleginnen Rihanna und Lady Gaga. Am Songwrititing ist sie neben bekannten Hitschreibern auch beteiligt. Im Vergleich zum rockigeren Vorgängeralbum One Of The Boys ist Teenage Dream elektronischer angelegt. Das meiste dürfte davon am PC kreiert worden sein. Auf der letzten Seite lässt das Album für meinen Geschmack etwas nach.
Meine Favoriten sind der Elektro/Rock-Stampfer E.T. und das melancholisch-wehmütige The One That Got Away.

Zur Optik/Verpackung/Ausgabe:
Das Album enthält 12 Titel. Auf der Vinyl-Doppel-LP befinden sich jeweils 3 Songs auf jeder Seite.
Die Hülle ist ein Gatefold-Cover auf dessen Innenseite sich zwei Bilder von Katy befinden.
Die Vorderseite ziert das bekannte Albumcover. Der Album-Titel befindet sich nur auf einem Aufkleber auf der Schutzfolie, welcher sich gut entfernen lässt.
Das schwarze Vinyl befindet sich in zwei glatten Innen-Hüllen mit beidseitigem Loch für das Label. Die Hüllen sind weiß/rot gestreift wie Lollis oder diese großen Lutscher.
Dazu liegt noch ein beidseitig bedrucktes Blatt mit den Texten und Produktionsinfos bei. Etwas störend ist der ins Front-Cover integrierte Parental Advisory Hinweis. Sonst stimmt die Optik aber.
Die Vinylpressung ist nicht so besonders. Es ist ein deutliches Schleifgeräusch zwischen den Songs zu hören. Auch waren einige Knackser zu vernehmen, besonders auf Seite 4.
Es soll noch darauf hingewiesen sein, dass es -wie in anderen Rezensionen behauptet- auch Versionen mit weißem Vinyl und Bonbongeruch dafür aber ohne Textblatt geben soll.

Meine Ausgabe:
Capitol EU Pressung, Gatefold-Cover, schwarzes Vinyl, Textblatt, Code: 509996 84601 12

Fazit:
Insgesamt ein gutes zeitgenössisches Popalbum. Ich habe mir diese LP hauptsächlich gekauft, weil sie hier bei Amazon für unter 9 Euro (Juni 2014) neu zu erwerben war und das Album so viele Hits enthält. Optisch ist das Ganze sehr gelungen. Die Pressung könnte besser sein. Dafür 1 Stern Abzug in der Bewertung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2011
Vorweg: Ich hab davor schonmal eine Rezension geschrieben, jedoch hat sich meine Meinung über das Album geändert.

1. Gefällt mir das Album oder nicht (Begründung)

Ich finde das Album ''okay''. Es hat seine guten und schlechten Seiten.
Die guten Sachen sind, dass Katy jeden Song hauptsächlich eigenständig mit Co-Writern geschrieben hat, sodass in den Songs auch wirklich ''Katy Perry'' drinnen ist.
Ein weiterer guter Punkt ist, sie hat sich an eine für sie eher untypische Stilrichtung rangetraut, Dance-Pop. Ist dies gelungen? Jein!
Meiner Meinung nach klingt einiges abgekupfert.
Das Instrumental von California Gurls hört sich so an wie das von Tik Tok,
die Vocals in Teenage Dream hören sich jedoch wieder so an wie in California Gurls.
Der Rhythmus von Peacock ist, wie die Amis sagen würden sehr ''catchy'', doch ich finde den Text echt bescheuert.
Ich hab nichts dagegen, wenn eine Frau auch mal Sex-bezogene Texte schreibt (wie von Katy Perry, ''Spend The Night''), jedoch finde ich für Peacock keinen passenden Ausdruck. Wenn es nur ein ''Fun-Song'' sein sollte, ist er finde ich nicht gelungen.
So, und wenn dann sehr gute und schöne Texte geschrieben wurden, wie in
''Who Am I Living For?'' oder ''Pearl'', wurden diese durch billig-klingende Sounds ergänzt. Die E-Gitarren in Who Am I Living for hätte man z.B mehr hervorheben können, und diese Techno-House-Sounds durch andere Electro-Pop Sounds ersetzen sollen. Und Pearl hört sich in der Akustik-Fassung viel emotionaler an.
Wie auch immer, kommen wir zum 2. Punkt, der einzelnen Song-Bewertung

2. Songbewertung

1. Teenage Dream 4/5
Auch wenn es California Gurls ähnelt, gefällt es mir dann doch besser, vorallem vom Sound her, es ist eine Mischung aus der ''One of The Boys'' und der neuen Katy.

2. California Gurls 3/5
Wie gesagt, hört sich an wie Tik-Tok, jedoch ist es ein passender Song für den Sommer den man sich gut anhören kann.

3. Last Friday Night 4/5
Hier kommt Waking Up In Vegas 2.0 -
Das ist ein typischer Katy-Song, einfache Chord-folge und auch wenn der Gesang etwas eintönig wird, das Saxophon-Solo erinnert denke ich doch an die 80-er, es hört sich einfach gut an ^^

4. Firework 5/5
Hier eines der besten Songs des Albums, ich find den Text gut geschrieben, vorallem wenn man hört, wie sehr er einigen Leuten geholfen hat, es ist vom Instrumental auch was für Leute, die gerne tanzen gehen oder so, es ist eigentlich für jeden was ^^

5. Peacock 1/5
Wie schon beschrieben, schlechtester Song des Albums :D

6. Circle The Drain 5/5
Das ist ein guter Electro-Rock Song, ich finde den Song authentisch rübergebracht und deswegen gefällt er mir auch so. Den Sound kann sie ruhig ab und zu benutzen

7. The One That Got Away 3/5
Hm, ich denke, dass sich eher Frauen/Mädchen da wohlfühlen, mein Ding ist es nicht, es passt perfekt zu Hollywood-Filmen

8. E.T 5/5
Ist zwar überhaupt nicht meine Richtung, aber der Song entführt einen direkt in Katy's Dimension (haha...). Hier finde ich es z.B gut, dass es den ''We will Rock You''-Beat beinhaltet, mir gefallen auch diese futuristischen Sounds die im ganzem Lied zu hören sind.

9. Who Am I Living For? 4/5
Der Text ist 1a, aber die Instrumentalisierung gefällt mir nicht (oben beschrieben). Reicht trotzdem für 4 Punkte ^^

10. Pearl 4/5
Siehe Who am I Living For?

11. Hummingbird Heartbeat 4/5
Yeah, das hört sich 100%ig so an, als ob es aus One Of The Boys kommen würde.
Sie singt zwar wieder über Vögel und Liebe, aber das Instrumental und der Gesang an sich bringen 4 Punkte ein.

12. Not Like The Movies 2/5
Hm, gefällt mir auch nicht.
Katy hat zwar wahrscheinlich viel Herzn in den Text gelegt, doch der Song lässt mich irgendwie kalt. Vielleicht liegt es daran, dass ich von ihr Songs wie ''Naturally'', ''Thinking of You'' oder ''I'm still Breathing'' gewohnt bin :/

3. Schluss/Fazit
Das wären jetzt 44/60 Punkte, ich denke das wären eigentlich auch 4 Sterne, jedoch gebe ich trotzdem nur 3. Warum?
Katy kann es 1000 mal besser.
Als sie erst 15 Jahre alt war, hat sie ein Christenrock-Album rausgebracht, die 10 Songs, die sie in ihrem Alter da geschrieben, und auf der Gitarre komponiert hat, DAS ist richtige Musik, auch wenn vieles davon zu sehr Gott-bezogen ist, ich hätte nie gedacht, dass sie sowas (MIT 15!) auflegen würde.
Auch ihre nachfolgenden Songs aus 2003-2006, wie z. B ''Damn'', "Long Shot", "Box", "Cup of Coffee", "It's Okay To Believe", oder " In Between" sind wirkliche Musikperlen, da kann Teenage Dream nicht mithalten.
Achja, das ist auch der Grund warum ich die Rezension so genannt habe.
Wenn ich mir ihre ersten beiden Alben und ihre unveröffentlichte Songs anhöre, habe ich das Gefühl, einer reifen Katy, die aber auch spaß versteht zuzuhören.
Bei Teenage Dream kommt es mir aber bei den meisten Songs so vor, als würde sie wie ein ''Teenpop''-Star, als gutaussehende erwachsene Frau verkleidet singen.

Wie auch immer. Wer ein eher Massentaugliches Album haben will, kann sich Teenage Dream ruhig kaufen, ein oder zwei Songs regen auch zum Nachdenken an.
Möchte jemand jedoch richtige Musik hören und genießen, der sollte ihreAlben Katy Hudson, "(A) Katy Perry" (das unveröffentichte...), One Of The Boys und vorallem MTV Unplugged hören.
Herzlichen Glückwünsch wenn du bis hierhin gelesen hast :D
33 Kommentare3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2012
Obwohl ich eigentlich kein großer Katy Perry-Fan bin, habe ich mir das Album wegen dem Song "E.T" zugelegt und bin doch von den restlichen Songs positiv überrascht. Meiner Meinung hätten ein paar schnellere Lieder diesem Album nicht geschadet. Was ich gut finde ist, dass im Booklet alle Songtexte vorhanden sind.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2010
Ich hab das Album erst Gestern bekommen, und muss wirklech sagen dass es Katy gelungen ist, so facettenreiche Lieder auf eine CD zu bringen. Naturlich ist der Genre von Lieder nicht jeder Manns Sache, aber mir gefällts. Meiner Mutter nicht :)
Kurz nachdem die CD eingetroffen war,hatte ich einen Zahnarzttermin, und so nutzte ich diese Gelegenheit aus um mir mal alles in Ruhe anzuhören. Ich legte die CD ein, und schon nach wenigen Minuten erfullte ein zuckersusser Geruch das ganze Auto. Ich fand das eine gute Idee mit dem ZuckerwattenDuft, etwas sehr originelles, was man nicht auf jeder CD findet. Ich hörte mir nicht alle Lieder bis zum Schluss an, sondern immer nur zum 1. Chorus.. also ich dann schon nach wenigen Minuten fertig war, muss ich zugeben dass ich enttüucht war. Jedes Lied hörte sich irgendwie gleich an, und mir hat es in dem Augenblich nicht so gut gefallen. Doch noch am selben Abend, setze ich mir meine Kopfhörer auf, und lies noch mal die ganze CD abspielen, bis zum Schluss. Mit den Texten in der Hand ging ich jedes Lied durch.
Und Voila! Kein Lied konnte man mit einem anderen vergleichen!Es gibt auch ein paar Lieder die man dann nicht mehr so schnell aus dem Kopft bekommt, so wie Firework, wo man einfach angeregt wird mitzusingen.
Also kann man sagen dass das Album doch gelungen ist, und man sollte nicht nach den ersten Minuten die Meinung zum ganzen Album ablegen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Nicht umsonst hat Katy Perry sechs(!) Singles von Teenage Dream veröffentlicht. Es reiht sich einfach ein toller Song an den nächsten. Tolle Uptempo-Nummern wie "Last Friday Night" und "Peacock" wechseln sich mit Balladen wie "Pearl" ab.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2012
Hallo zusammen, ich kann diese CD weiter empfehlen, sicher gibt es das eine oder andere Lied wo nicht so toll ist, wobei Musik immer Geschmacksache ist. Desweiteren wieder mal ein grosses Lob an Amazon. "Lieferung Amazonisch super"
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2010
Hach ha, dass berühmte zweite Album. Immer wieder interessant. Wird es genauso gut wie das erste Album? Was kann ich erwarten? Zunächst eines: Es wird definitiv kommerzieller. Mehr Beats & Drums, etc. Auch dieses Album blieb da nicht verschont. Einen Blick auf die Produzentenliste lässt alles erklären: Dr. Luke, Tricky Stewart oder Max Martin. Die Creme de la Creme der Produzenten, die schon Britney Spears, Rihanna, Kelly Clarkson, Kylie Minogue oder Christina Aguilera berühmt gemacht haben. Finde ich persönlich super. Das Niveau steigt da ungemein. Alle Songs sind äußerst gelungen. Das erste Album war poppiger Rock. Dieses ist definitiv ein Pop-Album mit angedeutenden Rock-Elementen. Das sie nun einen Song mit Snoop Dogg hat, na ja, ob dies nun sein musste, sei mal dahingestellt. Hat aber sicherlich die Verkaufszahlen gesteigert. Ich kann dieses Album jedem empfehlen, ich wurde nicht enttäuscht und das passiert leider sehr oft bei den Zweitlingswerken diverser Künstler. Nicht bei Katy Perry! Kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Die Lieder sind aus dem Radio bekannt. Sind echt ein paar richtige Ohrwürmer dabei. Bin durch diese CD zum richtigen Katy Perry-Fan geworden. Werde mir auch die neue CD kaufen. Kann ich nur empfehlen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,57 €
7,99 €