Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen169
3,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. November 2010
Über die Qualität der Nightmare-Reihe lässt sich vermutlich streiten, dennoch war und ist der erste Teil eindeutig ein Meilenstein und ist inzwischen zu einem Klassiker des Horrorgenres avanciert. Robert Englunds darstellerische Leistung als brandnarbiger Kinderschreck sucht Ihresgleichen, weswegen ich zugegebenermaßen sehr besorgt war, als ich erstmals von der Absicht, ein Remake zu drehen, gehört habe. »Bitte nicht schon wieder ein auf modern getrimmter Möchtegern-Horrorschocker, der abgesehen von einigen knapp bekleideten Teenies etwa so interessant sein dürfte, wie eine Partie Bingo mit Onkel Erwin im Garten!«, habe ich gedacht.

ABER... Je größer die Sorgen, desto größer die Erleichterung. Denn diese Neuverfilmung hat tatsächlich Flair und obwohl sie wohl keinen Oscar ® in der Kategorie »Bester Film« abstauben wird, ist sie doch zu einem sehr unterhaltsamen Film mit Gruselgarantie geworden.
Der wirkliche Glanzpunkt, der dem Film erst sein Charisma verleiht, ist allerdings Hauptdarsteller Jackie Earle Haley, der Englund keineswegs ersetzt, ihm aber würdevoll und in allen Ehren nachfolgt. Sein Freddy Krueger folgt dem Motto »Back tot he roots!«, weswegen wir hier ein Ungeheuer präsentiert bekommen, das neben einigen boshaft coolen Sprüchen (für die er so beliebt/berüchtigt ist) für einen fabelhaften Gänsehautfaktor sorgt. Haleys Krueger strahlt einen solch dämonischen Zorn aus, dass man ihn förmlich spüren kann und die offensichtliche Freude/Genugtuung, mit der er den Elm Street-Kids nachstellt, reißt den Zuschauer hin und her ob man ihn als tragischen Hero anfeuern- oder sich von seiner perversen Gier angewidert abwenden soll.

An dieser Stelle übrigens auch ein großes Lob an Maskenbildner Andy Clement, der den Mut hatte, mit dem altbekannten Look zugunsten einer neuen Maske zu brechen, die, einmal daran gewöhnt, einfach First-Class ist. »A Nightmare on Elm Street« ist einer der ganz wenigen Filme, in denen die Kombination von geschminkten Spezialeffekten und digitalen Ergänzungen funktioniert anstatt übertrieben- oder schlichtweg aufgesetzt zu wirken.

Vermutlich liegt das Geheimnis, weswegen die wohlbekannte Story auch jetzt so gut funktioniert, nicht, wie bei diversen anderen Remakes im wiederaufwärmen des Altbekannten, sondern vielmehr in einer neuen Betrachtungsweise... Hier der Geschichte ein paar neue Elemente hinzufügen, dort ein bisschen Bekanntes, alles gut abmischen und voila: Ein gelungenes Ergebnis, das im Endeffekt weniger ein Remake, sondern eher eine Neuinterpretation ist, die vielleicht sogar das Zeug dazu hat, selbst zu einem modernen Klassiker des Horrorfilms zu werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2010
Der Film hat ein perfektes Bild und ein klasse Ton.
Freddy sieht gut aus und ist auch unheimlich , so wie er sein soll.
Er könnte etwas lustiger sein aber das ist ja nicht so wichtig.
Kann es kaum erwarten an der Kasse zu stehen und zu bezahlen xD.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2010
Hallo,
da ich den Film schon im Kino nicht allzu schlecht fand,habe ich ihn mir gleich auf Blu-ray bestellt.

Bild: Wie ich finde ein klasse Bild,an dem nichts zu beanstanden ist.Auf meinem LCD-Fernseher super Schärfe.Bis jetzt wohl die beste Blu-ray in Sachen Horror,die ich hier habe.5/5

Ton: Auch hier habe ich nichts auszusetzen.Satter Sound,alles glasklar. 4/5

Charaktere: Ja,erster deftiger Kritikpunkt..was haben die Filmmacher aus Freddy gemacht ?? Auch wenn es ein Remake ist,hätte man sich doch etwas mehr ans Original halten sollen...Man sieht förmlich,dass Freddys Gesicht mit CGI-Effekten vergewaltigt wurde. Da sah das Original doch weitaus "realistischer" aus. 1/5
Die anderen Charaktere spielen ihre Rolle einigermaßen in Ordnung runter,auch wenn das Original meiner Meinung nach die Nase vorn hat. 3/5
insgesamt : 2/5

Story: Was hier positiv zu nennen ist,ist,dass einige Schlüsselszenen aus dem Original übernommen wurden. Auch sie erscheinen durch CGI-Effekten in neuem Gewand,aber es handelt sich nunmal um ein Remake. Mehr Tiefe wird in Freddys Vergangenheit gelegt,was hier auch zufriedenstellend ist. Der Film konnte mich einigermaßen fesseln und bei einigen Szenen konnte man sich,obwohl man wusste,was kommt,erschrecken. 4/5

Da es sich hier um ein Remake handelt,sollte man dem Film auch eine Chance geben,auch wenn die CGI-Effekte Freddy verderben.Es hat Spaß gemacht,zuzuschauen,Parallelen zum Original herzustellen,aber auch Unterschiede zu finden.
In dem Sinne,
viel Spaß ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2011
...und das ist sein neustes."a nightmare on elm street 2010"ist natürlich nicht mit dem original zu vergleichen,entwickelt aber ein gewissen eigenen charme.jackie earle haley überzeugt einmal mehr als sehr guter schauspieler aber wir wissen natürlich das es nur einen freddy darsteller gibt.story folgt dem original auf schritt und tritt,effekte sind super in szene gesetzt,spannung wird aufgebaut.alles in allem ein toller streifen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2010
Wenn wir ehrlich sind hat der neue Freddy seinen Job doch toll gemacht. Er war zünisch, gemein, undurchschaubar und sah wi ein richtiges Brandopfer aus. Vielleicht bekommen viele von uns nur den guten alten Robert Englund nach 25 Jahren nicht so leicht aus dem Kopf.

Die Schauspieler der Neuverfilmung wirken auf mich autentisch, ihre Angst hat sich auf viele im Publikum wunderbar übertragen. Schockmoment waren alles andere als zu knapp gesäht und die tollsten Schlüsselszenen des Originals wurden auch geehrt und bündig in den Plott der Neuverfilmung eingefügt.

Bei einem Remake muss man nicht unbedingt alles besser machen, man sollte nur ein Kunstwerk oder einen Kultkarakter einer anderen Generation nahe bringen.
Das original steht mittlerweile in zwei VHS, zwei DVD-Versionen und eine Blu-Ray in meinem Filmregal, trotzdem blicke ich gerne lächelnd auf die Hülle des Remakes, die sich gleich neben dem Original befindet.

Enttäuschter war ich da von Remakes wie Texas Chainsaw Masacre (atmosphäre fehlt), Freitag der 13 (der Kultkaraakter wurde komplett umgekrämpelt - kein Remake - komplett anderer Killer der auch zufällig an einem anderen Ort eine Hockeymaske findet), Dawn of the Dead (dichte Atmosphäre nur werden Zombies nie rennen - das waren Irre),...

Der Schauspieler des Nightmare Remakes spielt wunderbar zwischen Haß und Mitleid.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2010
Früher kam man für Gotteslästerung an den Pranger, heute wird man mit viel Kohle aus den Kino Einnahmen dafür belohnt...
A Nightmare on Elmstreet ist ein Kultklassiker der einizartig ist!
Diesen Film kann man einfach nicht kopieren und auch dieser Versuch ging wenn mans genau nimmt in die Hose.

Als ich mir den Film im Kino angeschaut habe hatte ich mich darauf gefreut und ich muss zugeben der Film hat mir indirekt auch gefallen weil ein paar nicht so schlechte Stellen dabei waren.
Allerdings kann man den Film nur als gut bezeichnen wenn man das Orignal nicht kennt und/oder es nicht als "Nightmare" Film sieht.

Jackie Earle Haley ersetzt "DEN" Freddy Krüger und genau das war eine ganz schlechte Idee.

Robert Englund spielt diese Rolle einzigartig und man kann es nicht so einfach kopieren.
Dieser leicht seitliche Blick, der große Adams Apfel und wie er die Schultern hängen ließ und gräßlich lachte, DAS war Freddy.

Aber was hat Jackie Earle Haley drauf gemacht?
Ein zu dickes Gesicht von der dicken Lippe ganz zu schweigen, diese komische Stimme die sich anhört als hätte er ein geschwollenes Gebiss (ja hat er ja auch aber trotzdem)
Der "Original" Freddy hatte eine Stimme welche ein wenig Angst einhauchte aber auch Respekt, und natürlich den Schwarzen Humor nicht zu vergessen...

Aber wenns nur der Freddy ist der ein wenig verändert wurde...
Sogar die Geschichte wurde verpfuscht :/ bzw verändert...

******************ACHTUNG SPOILER/Angaben zu Handlung******************

Aus Nancy Thompson wurde Nancy Holbrook, Ihr Vater ist im Film nicht präsent und somit fehlt die Polizsten Rolle
Die einzige Szene die halbwegs gut übernommen wurde war jene in der Freddy Jesse's Freundin im Bett zerlegt welche aber auch nicht mehr Tina heißt sondern Kris.

Im Original Film wird im laufe der Handlung klar das Freddy in KINDERMÖRDER war welcher auf grund eines Verfahrensfehlers freigelassen wurde und die Eltern von Springwood nahmen das Gesetz in die eigene Hand.
Nancy bekommt von Ihrer Mutter den Klingenhandschuh gezeigt welcher im Keller Ihres Hauses im Ofen liegt.

Nun ist es aber so das aus Freddy einfach nur ein Kindervergewaltiger wurde, man hat ihm also dekradiert.

Auf Deans Beerdigung sieht Kris ein Foto welches sie und Dean bereits VOR der High School zeigt aber sie kann isch daran nicht erinnern.
Erst durch Nachforschungen kommen die Teenager drauf das sie sich alle schon vor der High School kannten und eines gemeinsam haben, nämlich das Freddy sie in seinem Keller missbraucht hat.

Daraufhin wurde Freddy von den Eltern bei lebendigem Leibe verbrannt...

Es wurde also die komplette handlung verändert was bei einem Remake eigentlich nicht der Fall sein sollte....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2010
...über den Film wurde hier schon genug geschrieben - da halte ich mich zurück.

Was mich aber WIRKLICH vom Sockel haut: die Digital Copy (enthalten) von diesem Film (Warner!) ist für iTunes nutzbar... erstmals!

Das finde ich mal SO erwähnenswert, dass ich schnell eine Rezension schreiben muss... bleibt zu hoffen, dass Warner das in Zukunft beibehält. Ist jedenfalls super, wenn man den Film zu diesem Preis gleich doppelt erhält (zumal ich aus eigener Erfahrung sagen muss, dass man durchaus auch mal einen Film auf dem Touch schauen kann).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2010
Wahnsinn das sowas den weg ins Kino geschafft hat! Null Story, null Spannung, lahme und total vorhersehbare "Tötungsscenen" die was mich besonders ärgert genau so in den anderen Teilen schon zu sehen waren nur besser!
Wer die Vorhergehenden Teile gesehen hat sollte sich diesen Film einfach nicht ansehen.
Freddy, der ganz anders aussieht als in allen anderen Teilen, ist in diesem Teil plötzlich ein Grundschul Gärtner der sich dann als Kinderschänder entpuppt. Die Eltern rächen sich indem sie ihn nach einer Hetzjagt durch ein Industrieviertel in einem Kämmerchen verbrennen! Er wiederum rächt sich an den Kindern was allerdings nur in den letzten 10 min erzählt wird vorher sind keine Zusammenhänge erkennbar.
Zusammenfassen gesagt habe ich mich durch den Film gequält. Prädikat nicht kaufen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2010
Also ich hab den Film im Kino gesehen und ich wahr überrascht dass er ab 16 jahre ist ! Denn er ist schon bissel heftig für ein Film ab 16 . Mir solls recht sein =) Also die Gesicht ist bissel verendert worden dass nervt an sonsen ist es ein echt guter Film geworden !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2010
Hab den Film gestern im Kino gesehen und fand ihn gar nicht mal so schlecht. Wollte ihn mir erst nicht anschauen. Bin ein großer Fan der Reihe " Nightmare on elm Street " mit Robert Englund. Die Filme waren wirklich Klasse. Aber der hat auch was. Aber ich find das Original besser....also kann man sich anschauen. Einige Schockszenen sind nicht schlecht. Also empfehlenswert und ich find es lohnt sich den anzuschauen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,95 €