Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klaus Guth`s Don Giovanni
Die Inszenierung Klaus Guth`s hat nichts mit dem ursprünglichen Ambiente des Don Giovanni zu tun. Provakant formuliert könnte man sagen, aus der Adelsszene ins "Prekariat" verlagert. Die mitmenschlichen Konflikte des Librettos werden in eine Waldlandschaft projeziert, die zum Schauplatz der schauspielerisch intensiven Auseinandersetzungen wird. Ohne die...
Veröffentlicht am 26. Februar 2011 von Hans-Georg Seidel

versus
13 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Regisseur verirrt sich im Wald
Gehen wir mal davon aus, das wenn wir von einer Oper sprechen, wir meistens den Komponisten nennen - schließlich handelt es sich um ein Komplexes Werk das literarisches dramatisches Geschehen - durch die Musik des Komponisten sublimiert, erhöht.

So ist bei Anhörung der Komposition, dabei dem Libretto folgend, im Gesamtresultat eine Vorstellung...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2010 von Brasier


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klaus Guth`s Don Giovanni, 26. Februar 2011
Von 
Hans-Georg Seidel "opera" (Düsseldorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Don Giovanni [2 DVDs] (DVD)
Die Inszenierung Klaus Guth`s hat nichts mit dem ursprünglichen Ambiente des Don Giovanni zu tun. Provakant formuliert könnte man sagen, aus der Adelsszene ins "Prekariat" verlagert. Die mitmenschlichen Konflikte des Librettos werden in eine Waldlandschaft projeziert, die zum Schauplatz der schauspielerisch intensiven Auseinandersetzungen wird. Ohne die Intension des Regisseurs zu kennen, eine verwirrende Kulisse,die ambientemäßig zu weit vom Original abweicht. Absolut nichts für bodenständige Traditionalisten im positiven Sinn. Sängerisch ist man allerdings mit einem hervorragenden Ensemble bedient. Christopher Maltmann singt einen durchaus überzeugenden Don Giovanni ebenso wie Erwin Schrott als Leporello seine Klasse zeigt. Annette Dasch als Donna Anna und Dorothea Röschmann als Donna Elvira singen auf insgesamt sehr gutem Sopranniveau mit individueller Timbrierung. Die Zerlina wird von Ekaterina Siurina mit hinreissend, emotional berührendem, "feinpudrigen" Sopran gesungen. Orchestral ist eine geschärfte Mozart Interpretation zu verzeichnen.
Eine Aufführung für Entdecker, die solch kontroverse,polarisierende Inszenierungen lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Regisseur verirrt sich im Wald, 27. Oktober 2010
Von 
Brasier "pappageno" (BERLIN) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Don Giovanni [2 DVDs] (DVD)
Gehen wir mal davon aus, das wenn wir von einer Oper sprechen, wir meistens den Komponisten nennen - schließlich handelt es sich um ein Komplexes Werk das literarisches dramatisches Geschehen - durch die Musik des Komponisten sublimiert, erhöht.

So ist bei Anhörung der Komposition, dabei dem Libretto folgend, im Gesamtresultat eine Vorstellung des Geschehens möglich, weil bei seriösen Komponisten die Symbiose von Wort und Aktion (oft mit Kämpfen von Komponist/Librettist erreicht) stringent stattfindet. dies wurde bei Mozart von Richard Strauss gerade im Don Giovanni besonders bewundert. (Maskentrio)

Das Argument das die zwischen Menschlichen Verhaltungsstränge dann Zeitlos seien, somit sich ins Heutige transportieren lassen, stimmt nur bedingt. Regie ist sicherlich ei Kreativer Akt, bedeutet aber nicht die gegebene Textpartitur zu verlassen weil man der Auffassung sei es müsste etwas adaptiert werden, angepasst an irgendwelche andere Zeit und Raumstränge um sozusagen eine sehr persönliche aber eigene Vision des Werks zu haben, nach dem Motto - Schaut her was ich daraus mache !

Dies muss irgendwann gegen solches Prallen. Der Traum geht dann nicht Auf.

Musikstil, Lebensformen, Gesellschaftsstrukturen, Geschichte (Kunstgeschichte) sind miteinander verbacken...Somit ist eine Transposition nur von Realisatioren glaubhaft, die behutsam uns durch Intelligentes agieren , ohne den Pfad der Autoren zu verlassen, möglich. Dies gelingt leider nur selten. (ist aber auch verdammt schwer)

Wenn auf dem Bühnengraben die Barockmusik schwelgt, kann das Geschehen schlecht auf der Bühne sich in einer Wohnküche von 1960 abwickeln. Klassenunterschiede müssen auch solche Bleiben, sonst stimmt die Dramaturgie nicht mehr.

Nun, hier :

Spielen die Wiener gut- ich habe es nicht anders erwartet.

Was sich im Orchestergraben abspielt ist Mozart - auf der Bühne wie fast immer bei Klaus Guth, ein anderer Film.

Dieser Regisseur Klammert sich gern an etwas Fest. Mal ist es ein Treppenhaus - diesmal verirrt sich er sich im Wald. Der übrigens von seinem Bühnenbildner toll gebaut ist, man spürt fast den Duft des Mooses...die Pilze....

Sonst - einmal diese Försterdrama angesehen - schon vergessen.

Schade - die Sänger sind diszipliniert mit ihrem gelerntem Spiel, singen mit Gusto, eine an sich homogene Truppe.

Aber Wolfgang aus Salzburg ist nicht Tot zu kriegen ! Don Giovanni schon - der blieb auf der Strecke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Tiefpunkt. Don Giovanni im Wald, 2. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Don Giovanni [2 DVDs] (DVD)
Eine wieder einmal dem so genannten Regietheater verschriebene Aufführung des Opus Maximum von Mozart. Da stimmt nichts. Claus Guth, entführt uns in den Wald in das Milleiu des Prekariates ein Hip Hop Gangster ist der Don Giovanni, gab es in Sevilla des 17. Jahrhundets Hip Hop, oder irgendwelche Baumstämme nein mit Sicherheit nicht.
Das ist nicht werkgetreu,sondern eine kaumzulässige Interpretation eines Werkes, das der Komponist eindeutig in Sevilla des 17. Jahrhundets verortet hat, der Don Giovanni ist ein junger und außerordentlich zügeloser Edelmann kein Hip Hopper oder was auch immer hier gezeigt wird. Jeder Verfälschung ist ein Verfälschung am Werk, Wo Don Giovanni draufsteht, erwarte ich, dass auch Don Giovanni drin steht Und nicht so etwas. Das hat nichts mit künstlerischer Freiheit zu tun, sondern es ist ein Angriff auf die "Heilige Kunst" wie es der große Furtwängler mal gesagt hatte. Seine Interpretationen waren wergetreu und immer dem Komponisten verpflichtet. Claus Guth sollte sich mal seine Wilhelm Furtwänglers Inzernierung, die er in Zusammenarbeit mit Herbert graf erstellte ansehen und sich mal fragen, verstehe ich die Oper, oder ist Mozart zu groß für ihn, versteht er dieses gewaltige Werk des "Heiligen Künstlers Mozart nicht.Ich glaube schon. Denn der Don Giovanni ist große Kunst, da ist alles selbstverständlich. Wenn Guth sich als Musikregisseur versuchen will, dann soll er Plastik Popschlampen wie eine Madonna eine Gaga oder eine Rihanna oder ähnlichen Schund inzenieren, aber er sollte bitte seine Finger von Mozart lassen, denn Mozart braucht einen Regisseur ,der seine Intentionen ernst nimmt und das tat zum Beispiel an der MET im Jahre 2000, ein gewisser Franco Zeffirelli, der eine mitreissende mit barocken Kostümen und opulenten Dekorationen ausgestatteten Don inzenierte. Oder Furtwänglers vom ORF mitgeschnittene Inzenierung aus Salzburg,die schon legendären Ruf hatte. Furtwängler würde sich wie Mozart im Grabe umdrehen wenn er so etwas sehen sollte. Schauen Sie sich bitte diese beiden Inzenierungen an. Mozart würde es ihnen danken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Don Giovanni [2 DVDs]
Don Giovanni [2 DVDs] von Brian Large (DVD - 2010)
EUR 38,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen