Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Meisterwerk
Was für ein wunderschönes Spiel!
FF-X ist für mich mit Abstand das beste J-RPG-Game aller Zeiten.
Eine fantastisch gute Story, sowie sehr sympathische und interessante Charaktere deren Schicksale und Hintergründe mir sehr nahe gegangen sind. Noch nie hat mich ein Spiel so sehr berührt wie FF-X.

Was hat mir gefallen:
+...
Veröffentlicht am 2. Mai 2011 von Flo_21

versus
3 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen °°°
Naja ich finde es schade wenn bei der info steht das es deutsch ist mir denn in englisch zu geschickt wird (N)
Veröffentlicht am 24. Juni 2012 von Ricardo


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderschönes Meisterwerk, 2. Mai 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Was für ein wunderschönes Spiel!
FF-X ist für mich mit Abstand das beste J-RPG-Game aller Zeiten.
Eine fantastisch gute Story, sowie sehr sympathische und interessante Charaktere deren Schicksale und Hintergründe mir sehr nahe gegangen sind. Noch nie hat mich ein Spiel so sehr berührt wie FF-X.

Was hat mir gefallen:
+ Geschichte: herzberührend, einzigartig, besser geht's nicht.
+ Charaktere: sympathisch, verschieden, interessant
+ Videosequenzen: eifach wunderschön
+ Musik: eifach genial, wunderschön zu den Videosequenzen abgestimmt
+ Nebenquests: Ich war motiviert, da bei den Nebenquests viele Videosequenzen gezeigt wurden die nicht zur Hauptstory gehörten (was z.B. bei FF-XIII nicht der Fall war sowie auch die Motivation die fehlte))
+ Grafik: dazumal top, Spieler die die Grafiken von 2011 gewohnt sind, sind vielleicht enttäuscht.
+ Sprachausgabe
+ Kampfsystem
+ Spielzeit: ca. 50h - 200h
+ und vieles, vieles mehr.......

Was hat mir nicht so gefallen:
- vereinfachte deutsche Untertitel: x-mal von der einfachen, verständlichen englischen Sprachausgabe vereinfacht, das man ja den Zusammenhang versteht.
- An eins, zwei Orten hätte ich gerne die Möglichkeit gehabt abzuspeichern.

Ich empfehle dieses Spiel, Spielern weiter die hauptsächlich Wert auf eine gute Geschichte sowie interessante Charaktere legen.

Final Fantasy X ist ein Meisterwerk und somit auch ein Meilenstein in der J-RPG-Spiele-Geschichte.
Ich ziehe meinen Hut vor den Machern und bedanke mich recht herzlich für dieses fenomenale, grandiose, einzigartige, herzberührende, wunderschöne, wundervolle, perfekte Spiel - Final Fantasy X - .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 12 years ago..., 24. Januar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Hallo,
um es auf den Punkt zu bringen:
auch nach 12 Jahren ein unheimlich tolles und fastzinierendes Spiel !!!
Die Story ist in der Regel schnell, schon nach 80 Stunden (gemütliches Spielen) durchgespielt, dennoch fängt für mich da eingentlich das interessante an FF 10 an.
Um alles, auch die Nebenquest zu lösen, braucht man sicherlich mehr als ein paar Wochen.
Um 100 % zu erhalten muss in der ganzen Welt nocheinmal herum und dort ergeben sich dann neue Herausforderungen.
Das Spiel macht somit auch nach weit aus über 2000 Stunden noch riesigen Spass und wird nicht langweilig:-)
Kurz zur Story: Sie ist klasse, gut durchdacht und Gameplay einzigartig und einfach zu erlernen.
Man wird langsam an das Spiel und dessen Handlung und Bedienung herangeführt.
Ingame-Tutorial ist das Geheimwort ;-)
Den Schwieriegkeitsgrad kann man nicht einstellen, ist aber überhaupt nicht von belangen, da es die Nebenquest in sich haben.
Wie gesagt, nach 12 Jahren auch immer noch ein MUSS, selbst für kein FF - Fan.
Einfach nur ein Reto-Klassiker.
Gehört in jede Sammlung von PS2 - Spielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine unvergessliche Reise mit bombastischem Finale, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Da ich grad mal 3 Final Fantasy Spiele angefasst und mal eine Stunde angespielt hatte habe ich mich iwann für die japanischen RPG's interessiert. Natürlich ist da Final Fantasy meine erste Wahl gewesen. Ich entschied mich für das 10'te Spiel der Reihe da ich gehört hatte dass dieses ein Meisterwerk sein solle. Kurzer Hand Spiel & Lösungsbuch gekauft um den kompletten Spielspaß zu genießen und alles rauszuholen.
______________________________________________________________________________________________________

Die Story mit eigenen Worten:

Die Geschichte spielt in einer Welt die sich "Spira" nennt. Der junge Tidus ist ein begnadeter Blitzballspieler der in einer Stadt namens Zarnarkand zu Hause ist. Durch ein Ereignis wird er von einem Wesen namens [Sin] 1000 Jahre in die Zukunft geschickt wo er erst einmal unbeholfen durch die Gegend von "Spira" wandelt. Dabei trifft er auf neue Freunde & auf das junge Medium "Yuna" welche mit ihrer Leibgarde durch Spira streift um die hohe Beschwörung zu erlernen.
Grund ist der, dass ein Wesen namens [Sin], welches auch für Tidus Zukunftssprung verantwortlich ist, immer wieder Spira angreift und das seit tausenden von Jahren. Zu diesen schweren Zeiten ist es die Aufgabe von jungen Medien (wie z. B. Yuna) dieses Wesen aufzuhalten und für eine gewisse Zeit zu bannen. Die Zeit danach nennt man die Stille Zeit. Dann erscheint [Sin] erneut und greift wieder an und ein neues Medium muss [Sin] bannen. Und das seit tausenden von Jahren.

Tidus schließt sich der Leibgarde an und begleitet Yuna auf einer gigantischen abenteuerlichen Reise durch ganz Spira. Er erfährt auf dieser Reise vieles über Yuna, sich selbst, seine neuen Freunde und Begleiter und seine Gefühle gegenüber Yuna.
______________________________________________________________________________________________________

Die Geschichte hat ein bombastisches Finale was aber dennoch bei einer Endsequenz auf ein offenes Ende verweist und somit auf den Nachfolger Final Fantasy X-2 .

Das Kampfsystem: Es unterscheidet sich ein wenig von anderen Final Fantasy Spielen. In Gefechten gibt es keine Zeitleiste die ablaufen muss bis man angreift. Die Charaktere greifen nacheinander an. Man hat sozusagen alle Zeit der Welt wenn ein Charakter an der Reihe ist, seine Angriffe sorgfältig zu planen. Die Zeit während eines Charakterzuges stoppt nämlich. Kein Gegner greift an. Man kann locker mal einen Kaffee trinken gehen während der Charakter darauf wartet einen Angriffsbefehl zu bekommen. Mir persönlich gefällt das Kampfsystem vom Nachfolger X-2 besser da man da etwas realisiert basierend angreifen kann. Eine Vereinfachung des FFX Kampfsystems ist das CTB Fenster (Conditional Turn-based Battle).

Kurz gesagt eine Leiste die veranschaulicht welcher Charakter oder welches Monster als nächstes an der Reihe ist.
______________________________________________________________________________________________________

Die Items in FFX sind nichts neues. Bis auf ein paar Neuheiten dürfte jedem FF-Spieler die Namen geläufig sein.
Toll finde ich auch die Anzahl an Waffen die man für die Charaktere finden kann (zugeschnitten auf jeden einzelnen) und diese mit Abilitys aufrüsten kann. Natürlich gibt es im Spiel eine legendäre Solaris Waffe für jeden der 7 Mitstreiter. Eine ultimative Waffe die voll aufgerüstet einen Kampf kinderleicht werden lässt.
Ich persönlich muss dazu sagen dass es teilweise recht schwere Aufgaben zu bewältigen gab um alle Waffen zu erhalten & deren volles Potential auszuschöpfen. Aber so blieb der Spielspaß erhalten & es wurde nie langweilig.

Die Welt von Spira ist auch sehr bildgewaltig und die Entwickler holten wirklich alles aus dem PS2 System raus was ging. Vielleicht ein zwei Mängel (kurz mal eingeworfen - schwarze Balken ^^) sind zu beanstanden aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten. Die Möglichkeiten der Minispiele oder Sidequest's sind auch gut ausbalanciert.

Was mir an Final Fantasy X so wahnsinnig gefällt ist die lineare und gut voranschreitende Story. Man lernt die Charakter sehr gut kennen. Ihre Gefühle, Eigenschaften, Ängste usw usw. Es ist definitiv kein oberflächliches Darstellen von ein paar Helden. Es geht sehr sehr tief unter die Haut. Und gegen Ende hin steigert sich das Spiel und die Spannung bis zum furiosen Finale, welches mich wirklich sehr mitgerissen hat.

Fazit:

Egal ob man die Final Fantasy Reihe kennt & erlebt hat oder ob man ein blutiger Newcomer wie ich ist: Für mich persönlich ist, trotz guter Rezensionen für Final Fantasy VII oder VIII, Final Fantasy X & X-2 die Rollenspiele meines Lebens. Man wird in eine Welt entführt aus der man sich nur schwer entreissen kann. Ich war wie süchtig vor der Konsole. Wochenende für Wochenende für Wochenende. Es ist ein wahres Meisterwerk mit mehr als nur Herz und Gefühl. Dieses Spiel geht unter die Haut und dafür sorgt auch der unglaubliche Soundtrack der jedes Herz höher schlagen lässt.

Wer auf ein Abenteuer aus ist, ein gutes Final Fantasy spielen möchte oder einfach nur ein super RPG in Händen halten möchte der ist GOLDRICHTIG. Und wer am Ende dieses Spiels nach dem finalem Clip mit einem lachenden und einem weinenden Auge dasitzt, der hat alles richtig gemacht und wird den Spielspaß verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der besten Rollenspiele überhaupt, 14. Januar 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Für mich ist Final Fantasy 10 "DAS" Rollenspiel für die PS2. Die Geschichte ist Square getreu sehr Episch und es geht um nichts weiter als die Rettung der gesamten Welt (Spira). Dieses Spiel fesselt aufgrund seiner Größe und Vielfalt bis zu ca 35-40 Stunden (normales Durchspielen). Wenn man sich aber mit den weiteren Final Fantasy typischen Sidequests auseinander setzt, kann diese Zahl aber auch mal bis an die 200 Stunden steigen.

Die Geschichte handelt von Tidus, einem jungem Blitzballspieler, der durch das Ungeheuer "Sin" 1000 Jahre in die Zukunft geschickt wird und dort das Medium Yuna kennenlernt. In dieser Welt ist "Sin" allgegenwärtig und verbreitet Angst und Schrecken. Nur durch die "Hohe Beschwörung" eines Mediums, kann dieser besiegt werden. Sodass sich Tidus mehr oder weniger freiwillig entschließt, Yuna auf ihrer Reise zur Erlangung der "Hohen Beschörung" zu begleiten. Auf seiner Reise muss Tidus feststellen, dass ihn und "Sin" mehr verbindet, als er bisher ahnte...

Die Geschichte ist ganz schön erzählt, nur am Anfang braucht sie etwas um in Fahrt zu kommen. Die Charaktere sind für damalige Verhältnisse alle sehr gut dargestellt und wirken auch authentisch. Square entschied sich ein wenig vom niedlichen aus dem Vorgänger FF9 abzurücken und wieder ein "erwachsenares" Final Fantasy zu produzieren.
Vom Schwierigkeitsgrad ist es im normalen Bereich anzusiedeln. Speicherpunkte sind genug vorhanden, sodass man selten von plötzlich auftauchenden und starken Monstern überrascht werden kann (Morbol mal ausgenommen). Natürlich sollte man sich auch ab und an die Zeit nehmen, um ein wenig zu trainieren und die Charaktere zu verstärken.
Auch diesmal gibt es ein komplett überarbeitetes Entwichlungssystem (Sphärobrett). Dieses kann am Anfang ein wenig verwirrend sein, sollte aber nicht zu sehr abschrecken. Im Grunde ist es ganz einfach und Bedarf erstmal einer kleinen Eingewöhnungszeit. Die Tutorials im Spiel, bringen auch Neueinsteigern, alles verständlich rüber. Nur der sehr lineare Handlungsverlauf hat mich ein wenig gestört. Weltentdeckungsgänge wie aus den Vorgängern bekannt, sind nicht möglich. Erst gegen Ende mit dem Erwerb des Luftschiffes kommt "Entdeckerfeeling" auf.

Obwohl auch dort bereits Square-Enix Entwickler war, ist dieser Teil noch als eines der sehr guten Spiele mit einzuschätzen. Ich persönlich finde, dass seit dem Übergang von "Squaresoft" zu "Square-Enix" die einzelnen FF-Teile immer mehr an "Charme" verlieren. Aber auch das nur eine kleine Anmerkung meinerseits.

Zusammenfassung Vor-/Nachteile

Pro:
- lange Spieldauer
- fesselnde Story
- schöne Grafik
- viele Sidequests
- tolle und vorallem passende Musik

Kontra:
- linearer Handlungsverlauf
- langatmiger Start

Als Rollenspiel-Fan eigentlich ein Pflichtkauf - Aber auch um ein Fan zu werden. Für mich eine klare Empfehlung.

Auch einen Blick wert: Suikoden, Grandia und Legaia.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste J-RPG das es je gab., 12. Juli 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Hammer Story, Top Grafig (damals), Gameplay hammer, bis zu 200std Spielspaß.
Blitzball ist mal oberfunny das ist ein ingame game wo richtig laune macht.
Die Story bewegt einen mitzufühlen, top Musik grandios.
Das Spiel ist echt der wahnsinn ist echt nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spielerlebnis in Perfektion, 12. Oktober 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Der zehnte Teil der Final Fantasy-Reihe. [mich wundert an dieser Stelle, das noch niemand eine Rezension geschrieben hat, aber gut]
Zum Inhalt:
Die Geschichte spielt in einer bunten, hübschen Welt namens Spira, unterteilt in drei Kontinente, umgeben von vieeel Wasser, in der hauptsächlich Menschen leben, aber auch andere Rassen wie zum Beispiel die Al Bhed, einer Unterart der Menschen, die Guado und die Ronso. Die Menschen sind aber am stärksten vertreten.
Natürlich bleibt Spira nicht hübsch und friedlich. Seit 1000 Jahren wird es wiederkehrend von einer gigantischen Kreatur namens Sin terrorisiert, das einzig durch Media getötet werden kann, nach einer so genannten "Stillen Zeit" von 10 Jahren aber wiedergeboren wird. Sin zerstört die Städte, ganze Inseln und tötet Massen an Menschen.
Als Spieler kommt man in der Rolle von Tidus in diese Welt. Tidus stammt aus der Stadt Zanarkand und ist dort ein berühmter Blitzballspieler (Popularität vergleichbar mit Fußball).
Bei einem Blitzballspiel im Intro erscheint Sin, zerstört Zanarkand und zieht Tidus mit sich. Er wacht an der Insel Besaid auf, trifft unsere ersten Bekannten (Wakka) und wir erfahren langsam, dass die Stadt Zanarkand, aus der Tidus zu kommen meint, vor 1000 Jahren in einem Krieg zerstört worden ist. Die Suche nach einer Erklärung wird zum zentralen Ziel von Tidus, als er sich dem jungen, hübschen Medium Yuna und ihrer Leibgarde anschließt. Yuna muss eine Pilgerreise machen und in den verschiedenen Tempeln von Spira beten, um Kraft für die finale Beschwörung für die Zerstörung von Sin zu erhalten.
Nach und nach schließen sich immer mehr unserer Leibgarde an. von Anfang an dabei sind der immer gut gelaunte Blitzballspieler Wakka aus Yunas Heimat Besaid, die zynische Schwarzmagierin Lulu und der stumme, kraftvolle Ronso Kimahri. Mit der Zeit stoßen die Al Bhed Rikku und Auron, der schon die Leibgarde von Yunas Vater war, hinzu.
Der Kampf gegen Sin bleibt natürlich nicht der einzige Kampf, so müssen sich die Gefährten vor allem gegen die politischen Mächte wehren und Lüge von Wahrheit zu unterscheiden lernen. Nicht jeder ist ihnen wohlgesinnt, obwohl Yuna sich ja eigentlich für Spira einsetzt.

Den ganzen Inhalt zu erzählen würde etwas dauern und um die ganzen Hintergründe zu verstehen, ist es besser, das Spiel selber zu spielen. Klar ist: Nichts ist, wie es scheint. Wir wissen von Anfang an genauso viel wie Tidus, der keine Ahnung von Spira hat, und wursteln uns gemeinsam mit ihm durch die Reise. Erleben, wie er Yuna immer näher kommt, wie ihre Liebe wächst und zum Scheitern verurteilt zu sein scheint. Die Charaktere erleben eine ständige, stimmige Entwicklung, genauso wie ihre Beziehungen untereinander.

Was soll man zu solch einem Spiel noch sagen?
Einzelnes Manko aus heutiger Sicht ist wohl die Grafik, aber das ist locker zu verschmerzen, die Videos sind top.

Die Geschichte - 1 a. Ab einem bestimmten Punkt muss man etwas nachdenken, um mitzukommen, aber der Anfang ist klar, was an der guten Einführung durch Tidus liegt, der - wie gesagt - genauso viel weiß wie wir. Wunderschön sind seine melancholischen Kommentare nach erlebten Szenen oder neuen Erfahrungen. Wir erfahren mit ihm, dass die Welt Spira mehr oder weniger im Sterben liegt, in einem "spiral of death" gefangen ist, was die Tragik der Geschichte unterstützt. Ewig in Erinnerung bleiben mir Sätze wie "Everyone - This will be the last time fight together... After that, I will disappear", ein geflüstertes "I love you", "The end of Yunas Journey... the last chapter of my story" und natürlich der Titelsatz "This is MY story".

Die Charaktere - Top. Natürlich hat man die Stereotypen dabei, die zynische Schwarzmagierin, der allwissende Mentor, die junge, aufgedrehte Al Bhed. Aber sie sind wirklich einzigartig und entwickeln sich über die ganze Story immer weiter.

Die Musik - TOP! Wie in allen FFspielen wunderschön.

Spielsystem - einfach und gut. Wer mal Pokemon gespielt hat, wird mit den rundenbasierten Kämpfen bestens zurechtkommen.

Sprache - Englisch mit deutschen Untertiteln. Letztere braucht man wirklich nur bei magischen "Fachausdrücken", die englische Synchronisation ist sehr gut und leicht verständlich, auch mit durchschnittlichen Englischkenntnissen.

Ich führe dies mal zu einem Fazit, sonst schwärme ich zu viel ;)
Das Spiel ist zu meinem absoluten Lieblingsspiel geworden.Ich glaube, ich habe selten so geheult wie hier. Die wunderschön geflochtene Story, die ein grandioses Ende bereithält (mehr Tränen!), kombiniert mit einzigartiger Musik und wunderbaren Charakteren - so etwas hat man selten gesehen. Absolut empfehlenswert.

[Den "Spaß"faktor habe ich aufgrund der sehr dramatischen Story nur mit 3 Sternen bewertet. Situationskomik und gut angebrachte Witze sind natürlich vorhanden, aber "Spaß" steht bei diesem Spiel nicht im Vordergrund - für den Spieler natürlich schon ;)]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig!, 1. August 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um das Beste aller Final Fantasy Ableger, denn dieses Spiel macht so vieles richtig und anders, sodass es aus der Masse der Rollenspiele heraussticht wie ein Papagei aus einem Schwarm Spatzen, sich aber doch ganz anfühlt wie ein klassisches Japano RPG.

Durch ein Alter von über 10 Jahren gewinnt dieses Spiel technisch, vor allem grafisch, natürlich keinen Blumentopf mehr und auch die englische Sprachausgabe ist ausbaufähig.
Die Musik der Final Fantasy Reihe war allerdings immer zeitlos und auch dieser Ableger überzeugt durch Melodien, die unter die Haut gehen, im Kopf bleiben und immer für die richtige Stimmung sorgen. Trotzdem sollte jedem klar sein, was einen, von der Technik her, erwartet, wenn er ein zehn Jahre altes Spiel kauft.
Darüber hinaus ist auch die PAL-Anpassung echt missraten. Hässliche Schwarze Balken und ein Untertitel, der sich sehr häufig von der englischen Sprachausgabe deutlich unterscheidet,
tragen zu keinem besseren technischen Eindruck bei.

Das Gameplay fühlt sich auf den ersten Blick ganz an wie Final Fantasy. Es gibt die gewohnten Zufallskämpfe, jeder Charakter spielt sich anders, hat seine eigenen Fähigkeiten und auch Spezialangriffe [in diesem Teil Extase genannt]. Die Gegner sind wie immer für einige Attacken anfällige als für andere, beherrschen Statusveränderungen, Konter und ihrerseits Spezialfähigkeiten.
Für mich persönlich ist es erfreulich, dass es in diesem Titel kein Active Time Battle gibt und man so alle Zeit der Welt hat, um seine Züge auszuwählen. So gibt es keinen Zeitdruck und es entsteht keine Hektik. Das ist aber wirklich nur mein Geschmack. Es gibt natürlich auch andere, die das ATB-System schmerzlich vermissen.
Generell sind die Kämpfe sehr strategisch und auch wirklich intensiv, dadurch machen sie sehr viel Spaß.
Auch das Level-up System, ganz ohne den Konventionellen Levelaufstieg gefällt mir sehr gut. Dadurch wird dem Spieler noch mehr Gestaltungsfreiheit bei seinem Team gelassen.
Das einzige, was mir Gameplaytechnisch nicht sehr gut gefällt sind die Rätsel der Yevon Tempel. Die sind langsam, ohne Überraschung und pepp, stellenweise unlogisch und sind auch einfach langweilig und frustrierend, besonders für Rätselfreunde wie mich. Liebe Freund von Square: Wenn ihr Rätsel einbringen wollt, dann bringt sie ein, aber macht nicht so etwas halbgares.
Trotzdem ist FFX meiner Meinung nach das spielerisch Beste, was Final Fantasy je hervorgebracht hat.

Die Story des Spiels, die Dialoge und die Charaktere sind sehr gelungen und tragen dazu bei, dass man wissen möchte wie es weiter geht.
Generell haben die Männer von Square in diesen Bereichen immer gewusst, was sie tun.
Allerdings gibt es eine Kleinigkeit am Ende der Story, die mich sehr stört.
Ich möchte nichts spoilern, daher nur eine vage Aussage. Im Bezug auf zwei Dinge, die sich wie eine rote Linie durch das gesamte Spiel ziehen, wird am Ende die Frage nach dem Warum bzw. der Herkunft nicht zufriedenstellend beantwortet. Es gibt zwar Kernaussagen über diese Schlüsselelemente des Spiels, wenn man jedoch genauer darüber nachdenkt, gehen diese nicht weit genug.

Der Umfang des Spiels ist hingegen ohne Fehl und Tadel und geradezu monumental.
Selbst wenn man sich nur auf die Hauptgeschichte konzentriet ist man 45 bis 50 Stunden beschäftigt. Doch auch danach gibt es noch jede Menge zu entdecken.
Die Final Fantasy Reihe hat schon immer gewusst, wie man den Spieler lange fesselt.

Fazit: Final Fantasy X ist ein grandioses Spiel. Es hat unglaublich viele Magic Moments, geht dem Spieler zu jeder Zeit emotional nah und zieht ihn mit seinem unvergleichlichen
Charme in seinen Bann. Wer nur ansatzweise mit dem Genre J_RPG etwas anfangen kann, muss sich dieses Spiel pflichtgemäß zulegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Rollenspiel der Playstation 2 - Ära..., 4. August 2011
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
... ist Final Fantasy 10. Für mich nur von Teil 9 der Reihe geschlagen, ist Final Fantasy 10 ein erwachseneres und traurigeres Spielerlebnis, als es z.B. Final Fantasy 9 war.

* Umwerfende Grafik
* Spieltiefe, die ihresgleichen sucht
* Tolle Story, sehr emotional
* Super Charakterentwicklung, tolle Bestia ( die besten in allen FF-Spielen )

Ein weiterer Meilenstein der Videospiel-Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen schönes Spiel, 17. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Ein Spiel das es sich zu spielen lohnt. Die Reihe ist wirklich interessant gestaltet. Wir freuen uns schon auf die nächsten Teile.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zeitlos!, 31. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy X (Videospiel)
Ein absoluter Klassiker den man als RPGler gespielt haben muss! Da zu Story, Spielinhalt etc. schon mehr als genug in anderen Rezensionen gesagt wurde, gibt es von mir nur ein paar Stichpunkte:

-Relativ lange Hauptstory: ~40 Std.
-Monsterfarm!
-Knackige Bosskämpfe: Schwarze Bestia, Monsterfarm ...
-Herausfordernde Minispiele: Blitzball, Schmetterlinge fangen, Chocoborennen ...
-Ultimative Waffen mit Upgrades
-Tolles Charakteraufwertsystem: Sphärobrett
-Bestia, welche man im Kampf selbst steuern kann
-Toller Soundtrack
-Melancholische Geschichte
-Taktisches Kampfsystem ohne Zeitdruck

Alles in allem ist man über hundert Stunden beschäftigt, sollte man denn vorhaben ALLES zu erledigen, und das ist 'ne Menge.
Ein Final Fantasy, das den Namen Final Fantasy mehr als verdient hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Final Fantasy X
Final Fantasy X von Koch Media GmbH (PlayStation2)
EUR 19,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen