Kundenrezensionen


37 Rezensionen
5 Sterne:
 (23)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (7)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon nach ersten Tests....
... bietet die Software für mich ausreichend Mehrwert im Vergleich zu den PartedMagic- bzw. GParted-Distributionen. Grund hierfür ist vor allem, dass die Bearbeitung von NTFS-Partitionen einfach weitaus zuverlässiger und insbesondere beim Vergrößern und Verkleinern von NTFS-Laufwerken schneller(!) vonstatten geht, wobei ich mir durchaus...
Veröffentlicht am 20. Juli 2010 von FIRE!!Bomber

versus
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Partition sichern - nicht mit Paragon 11 prof. ?
Paragon 11 professional macht einen guten Eindruck und in der elften Relase sollte ein PÜrogramm so langsam "wetterfest" geworden sein. Als erstes wollte ich die Partition C sichern, um im Notfall eine funktionierende Version des Betriebesystems wieder herstellenzu können. C ist 130 GB groß und in der Normalkompression sollte das Archiv gerade mal 31 GB...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von John Shangrila


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon nach ersten Tests...., 20. Juli 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
... bietet die Software für mich ausreichend Mehrwert im Vergleich zu den PartedMagic- bzw. GParted-Distributionen. Grund hierfür ist vor allem, dass die Bearbeitung von NTFS-Partitionen einfach weitaus zuverlässiger und insbesondere beim Vergrößern und Verkleinern von NTFS-Laufwerken schneller(!) vonstatten geht, wobei ich mir durchaus wünsche, dass sich die OpenSource-Projekte dort verbessern.

Die bootfähige CD (was ich bei den Beschreibungen dieses Produkts nebenbei vermisst habe!) basiert auf Windows PE - einem von CD startenden Windows, das aber leider nur im VGA-Modus startet. Schon in diesem Modus bietet Partition Manager eine Vielzahl an Möglichkeiten, im Grunde alle, die es als unter installiertes Programm bietet: Man kann Partitionen erstellen, verschieben, vergrößern und verkleinern und dabei auch einzelne Partitionen oder gleich die ganze Festplatte klonen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Paragon Partition Manager 11 Professional - TOP !, 27. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Ich habe mir Paragon Partition Manager 11 Professional vor einigen Tagen aufgrund der guten Testkritiken gekauft. Ich war zunächst skeptisch da ich mit Software für Windows 7 64 Bit bis dato schon ziemliche Probleme hatte. Windows 7 64 Bit scheint zum jetzigen Zeitpunkt in keinster Weise ausgereift zu sein.

Umso erfreulicher war es das Paragon Partition Manager 11 Professional voll kompatibel zu Windows 7 64 Bit ist. Es lässt sich einfach installieren, ohne Probleme bedienen und funktioniert einwandfrei ohne irgendwelche Fehlermeldung oder das man dem Programm eine "Sonderbehandlung" zukommen lassen muss !

Bis jetzt habe ich noch nicht alle Funktionen ausprobiert ... die Wichtigste habe ich allerdings direkt einem Härtetest unterzogen. Meine System-Partition hatte 40 GB, meine Programm-Partition 891 GB. Die System-Partition war mit 36,3 GB belegt, meine Programm-Partition war mit 72 GB belegt. (Größe der Platte insgesamt 931 GB)

Ziel war es die System-Partition auf 100 GB zu vergrößern, bzw. die Programm-Partition auf 831 GB zu verkleinern. Der Start des Programmes erfolgt über die Windows Oberfläche. Mit wenigen Klicks initiiert man ganz leicht die neue "Partitionen-Zuordnung". Danach fährt das Programm Windows runter und fängt mit der "Verschiebung" der Partitionen an. Was man braucht ist ein wenig Geduld, da nun Einiges an Daten hin und her geschauffelt wird. Bei mir hat der gesamte Vorgang 1 Stunde und 40 Minuten gedauert. (Intel i7 860 2.80GHz, 8GB RAM)

Das Ergebnis war perfekt !!! Die neue Systemplatte hat 100 GB, die neue Programmplatte hat 831 GB. Keine Fehlermeldungen ... Windows 7 konnte anschließend direkt wieder gebootet werden und funktioniert nach mehreren Tagen Testlauf genauso wie alle anderen Programme einwandfrei !!!

Das Pogramm macht also genau das was es verspricht ! Wer also keine Lust hat seine Platte neu zu formatieren, sein Windows oder sein Image neu drauf zu spielen und sich die Zeit der anderen Installationen und Updates ersparen will, dem ist mit diesem Programm sehr gut geholfen. Von daher von meiner Seite aus klar 5 Sterne !!! Ich bin von dem Programm echt begeistert !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Partition sichern - nicht mit Paragon 11 prof. ?, 3. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Paragon 11 professional macht einen guten Eindruck und in der elften Relase sollte ein PÜrogramm so langsam "wetterfest" geworden sein. Als erstes wollte ich die Partition C sichern, um im Notfall eine funktionierende Version des Betriebesystems wieder herstellenzu können. C ist 130 GB groß und in der Normalkompression sollte das Archiv gerade mal 31 GB groß sein. Nachdem das Programm dann loslegt, bricht es ab und eine Fehlermeldung behauptet, der Speicher sei zu klein, um das Archiv ablegen zu können. Die Partition F, auf die ich das Archiv speichern wollte, hatimmerhin 350 GB freien Speicherplatz und würde sogar die unkomprimierte Kopie fast 3x aufnehmen. Schon eigenartig, wie schlecht Programme getestet sind, wenn sie ausgeliefert werden - auch wenn sie es schon zur 11. Auflage gebracht haben. Da ich 15 Rechner zu warten habe, hatte ich das Tool angeschaft, um es kennen zu lernen. Nun frage ich mich und Sie, was ist an so einer Performance "professional"?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen damit muss man aber umgehen können., 19. Juli 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Die Programm-Beschreibung bitte vorher wirklich gut, besser 2x, durchlesen
Was passiert wenn nicht und man nur immer anklickt was man gern tun würde, habe ich bitter-bös erlebt.
Ich habe lange gebraucht, bis ich erkannt habe, was noch angeklickt steht und was ich wieder entfernt hatte.
Bei der Überarbeitung einer Laptopp-Festplatte mit gleicher Größe wie die Platte von der ich arbeitete,
war trotz mehrfacher Markierung der richtigen Platte, für mich nicht erkennbar welche Platte tatsächlich
formatiert wurde - es war die falsche!

Das Program arbeite ab was man vorgibt, einmal anklickt >> PENG gehts los.
Sollte man sich geirrt haben, ist oder wird schon mal versehentlich ne Platte neu formatiert.
In einigen Foren wird dies deutlich beschrieben, das Programm arbeitet gut, aber es ist doch mehr Profi-Werkzeug
wie beschrieben wird. In Zeiten von Microsoft wird meist alles nochmal und nochmal abgefragt . . wenn hier der
grüne Hacken geklickt wird, geht die Post ab. Da wäre eine länger Einarbeitszeit, vieleicht auch vom Hersteller
bessere "Schritt-für-Schritt Belehrungen mit zusätzlichen Hinweise" nötig gewesen.
Die Spezies von Euch werden jetzt sagen: "paß besser auf, lies es genauer durch oder lass es..?" Richtig, aber in
der Beschreibung hört es sich einfacher an wie es wirklich ist - PARAGON suggeriert dem Normalo
"mach man, kann gar nichts passieren . ." und dem ist nicht so - da müsst Ihr mir recht geben.

Abschließend ist zu sagen das Programm macht exakt was es soll und ist man erst damit vertraut, tut sich ein
gutes Handwerkzeug auf. Die Ergebnisse, nachdem ich damit umgehen konnte sind korrekt.
Klarer Satz: "wer lesen kann - ist besser dran", also genügend Zeit dafür nehmen.

3 Sterne für das Programm dem nichts vorwerfen ist und die fehlenden 2 Sterne müssen sich
die "Werbefuzzis" von PARAGON erst noch verdienen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wirklich gutes Produkt, 3. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Wer eine unkomlizierte Software zum Formatieren, Partitionieren und alles andere rund um die Verwaltung interner und externer Festlatten sucht ist mit dem Paragon Partition Manager bestens bedient. Gerade unter Windows 7 ( wo nur NFTS Formatierung für Laien möglich ist ) ist es für die Formatierung auf FAT32 nur zu empfehlen.
Da die meissten Mediengeräte zum Beispiel MP3 Dateien nur auf FAT 32 Formatierten Festplatten, USB Sicks usw. erkennen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen * * * Multitool * * *, 8. Februar 2011
Von 
H. Fischer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Auf der Suche nach eine Ablösung für die in die Jahre gekommenen Programme Partion Magic 8.0 und Acronis True Image 9 stieß ich auf den Partition Manager von Paragon.
Hatte mal einen Vorgänger ausprobiert, der mir jedoch von Optik und Bedienung nicht gefiel.

Der Paragon Partition Manager 11 ersetzt nun True Image und Partion Magic.

Der wichtigste Vorteil des Paragon Partition Manager 11:

- aktuelle Hardware wird unterstützt(auch Festplatten im AHCI-Modus!) - mit der Boot-CD von Acronis hatte ich öfters mal Probleme: Maus nicht erkannt, externe Festplatte nicht erkannt etc. Auch Tests mit Acronis True Image 10 brachten teilweise Fehler. Teilweise ist die Boot-CD nur im abgesicherten Modus zu starten! An mehreren Rechner traten die Probleme auf. Auch hatte ich mit Acronis schon fehlerhafte geklonte Festplatten (im laufenden Betrieb ausprobiert --> Kollaps der Zielfestplatte) oder auch mal ein beschädigtes Backup-Archiv.

Mit Paragon Partition Manager 11 habe ich bisher keine derartigen Probleme. Die bootfähige CD funktioniert prima. Einzig das Klonen von Festplatten benötigt mehr Zeit als mit Acronis. Aber nicht so schlimm: macht derzeit einfach was anderes. Ein Teil des erhöhten Zeitbedarf geht auf das Konto der Fehlerprüfung, die jede Datei bzw. Image nochmals prüft. Bei Acronis muss man das zusätzlich manuell anstoßen. Eine mit 130 GB beladene Velociraptor klonte Paragon in knapp 2 Std. Lediglich das Klonen meiner SSD ging wirklich schnell (40 GB in ..äähh weiß nicht, war nur kurz aus dem Zimmer, als ich zurückkam war's erledigt).

Kritik? Ja, ein wenig: Optisch leider immer noch nicht der Hingucker, da altbacken. Dies ist auch der Bedienung etwas abträglich -so werden markierte Partionen u. Festplatten nicht sehr deutlich hervorgehoben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pat 2.0, 13. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Ich habe Paragon Partition Manager 11 pro in erster Linie wegen dem Partitions Alignment Tool 2.0 gekauft.
Ohne dieses Tool hätte ich es nicht gekauft,da ich schon Paragon Partitionsmanager 8.5 besitze.
Nun zu meinen Erfahrungen mit PAT 2.0 :
Mit einer Intel 80 GB (X25-M Postville,Vista Ultimate)-SSD-Festplatte war das Ausrichten von Partitionen nicht möglich.
Diese Festplatte mußte ich mit dem kostenlosen aber komplizierten Linux-Tool Geparted ausrichten(was für ein Krampf,hat aber geklappt).Mit einer OCZ Vertex 2 SSD-Festplatte(XP-Bootpartition+weitere Partitionen) funktioniert das Ausrichten der Startsektoren aber einfach und einwandfrei!
Warum es bei der Intel-SSD-Platte nicht geklappt hat, entzieht sich meiner Kenntnis.Das Programm gibt keinerlei Gründe an.Wegen des Scheiterns an der Intel-Platte ein Punktabzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles funktioniert wie erwartet, 22. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Installation und Betrieb bisher ohne jegliche Probleme:

Habe diese Software auf meinem neuen Rechner mit Windows7 / 64 Bit installiert und dann Spiegelung der Betriebssystem-Partition und Datenpartition (mit automatischer Größenanpassung) auf eine kleinere Backup-Platte kopiert.
Anschließen Bootmanager dieser Software installiert.
Danach war System von Backup-Platte ohne Probleme hochzufahren.
Dass man damit auch Partitionen anlegen/verwalten kann, muß wohl nicht extra erwähnt werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen P2P Migration TOP, 28. April 2012
Von 
Magoon "Magoon" (Schweinfurt, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
neben den ganzen Rezensionen bezüglich der exzellenten Partitionierungsfunktionen muss man auch nochmal den P2P-Migrationsassistenten hervorheben. Das ist so ziemlich das genialsste, das ich seit langem so entdeckt hab.
Bei Acronis wird das ganze als "Universal Restore" verpackt.

Problem-Beispiel (das wohl jeder kennt):
AM2 Mainboard -> Defekt

Neues Mainboard her... Mist, es gibt keine AM2 Boards mehr... also muss ein AM3 board her...
Mist... das läuft auf DDR3 und neuem Chipsatz.... also... neuer Prozessor, neues Board, Speicher, etc. her...

MIST. System bootet nicht mehr.
MIST. Man müsste jetzt einige Einstellungen an der Registry vornehmen, wenn man so im Internet nachliest, was passiert, wenn man das Mainboard wechselt.
MIST. Das alte Board ist ja kaputt...

Lösung! Einfach Paragon P2P Assistenten einmal kurz durchlaufen lassen. Zeitaufwand für das Booten von CD: 3min.... Zeitaufwand Assistent: 10-20 Sekunden.
Danach startet das System, als wäre nichts gewesen und bindet automatisch neue Treiber ein (Win7) bzw. verlangt diese eben (CD, Internet-Download)....

GENIAL! (v.a. wenn man kein Profi ist)... Profis schätzen die schnelle Durchführung.. kein Registry gefummel mit externen Boot CDs etc.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Feedback Paragon Partition Manager 11, 21. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Paragon Partition Manager 11 Professional (CD-ROM)
Ich bin auf dieses Produkt im Internet aufmerksam geworden. Ich suchte einen Partition Manager der mit einer 64 Bit Version von Windows 7 umgehen kann und preislich akzeptabel war.
Beide Kriterien erfüllt dieses Produkt und dazu kommt noch eine einfache Benutzeroberfläche. Alle durchgeführten Wünsche bezüglich der Partitionierung meiner Festplatte mit installiertem Betriebssystem wurden in kürzester Zeit von dem Programm ausgeführt. Somit verfüge ich jetzt über ein weiteres, wertvolles SW-Tool für meine EDV-Arbeit.

Die Bestellung und Lieferung über amazon.de verlief ebenfalls schnell und wie immer problemlos!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa5c82a08)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen