Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Nostalgie
Warnung vorweg: "100 Miles from Memphis" ist definitiv kein typisches Sheryl Crow Album. Statt des gewohnten Rock (und gelegentlichen Folk-Anleihen) finden sich hier Songs, die von der Instrumentierung über die Background Vocals bis zum eher gemäßigten Tempo an die Soul- und Popklassiker der 60er und 70er erinnern - passend, da Sheryl Crow nach eigenen...
Veröffentlicht am 4. August 2010 von spiderorchid

versus
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hin-und hergerissen
Sheryl Crow mischt Blues mit Country. Hört sich gut an in Theorie.

Leider ist das Album aber insgesamt zu "langweilig" und viele Songs sind einfach zu lang und haben so "schönes" Jam-Session Feeling.
Wem das gefällt ist hier richtig.

Mir persönlich haben Alben wie Wildflower oder C'mon C'mon besser gefallen.

Was...
Veröffentlicht am 23. Juli 2010 von Jason Bond


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pure Nostalgie, 4. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
Warnung vorweg: "100 Miles from Memphis" ist definitiv kein typisches Sheryl Crow Album. Statt des gewohnten Rock (und gelegentlichen Folk-Anleihen) finden sich hier Songs, die von der Instrumentierung über die Background Vocals bis zum eher gemäßigten Tempo an die Soul- und Popklassiker der 60er und 70er erinnern - passend, da Sheryl Crow nach eigenen Angaben mit diesem Album den Musikern, die sie selbst in ihrer Jugend inspiriert haben, Tribut zollen wollte.

Das Ergebnis ist ein harmonisches, nostalgisches 'feel good' Album. Es hat nicht die Originalität von "Detours" oder "The Globe Sessions", zeigt aber auch, dass Sheryl Crow keine Angst davor hat, mal was Neues auszuprobieren, was ich persönlich erfreulich finde. Der Gesamteindruck ist einheitlich, aber durchaus abwechslungsreich, da der Stil von Balladen bis hin zu Stücken, die an Country (mehr die rockige, nicht die sentimentale Variante) oder sogar Reggea erinnern, reicht. Und ich möchte mich hier einer anderen Rezensentin anschließen: warum muss anders immer gleich schlecht sein? Wer's nicht mag, kauft halt was anderes.

Fazit: ein tolles Album, wenn man den Sound mag und sich darauf einlässt, Sheryl Crow abseits der gewohnten Pfade zu hören. Technisch perfekt gemacht und mit einer Sängerin, die stimmlich in Bestform ist, macht "100 Miles from Memphis" einfach Spass. Zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen warum ist anders immer gleich schlecht?, 2. September 2010
Von 
Rahel Schömer (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
Ich bin schon seit Jahren ein echter Sheryl Crow Fan und besitze auch alle Alben. Klar sind Lieder wie "Favorite Mistake", "Strong Enough" oder "All I Wanna Do" echte Klassiker, aber da hört Sheryl nicht auf. Im Laufe der Jahre hat sie viel experimentiert und echte Abwechslung in ihr Repertoire hereingebracht, so z.B. "Peace Be Upon Us" oder "Shine over Babylon" auf dem letzten Album "Detours".

Das neue Album jetzt ist dabei ähnlich. Ja der Sound ist ganz anders als bei ihren ersten Alben, aber ich finde das eine solch erfolgreiche und talentierte Songschreiberin und Musikerin durchaus auch experimentieren sollte.

Ich persönlich finde das Album fantastisch. . Sommer Day ist ein richtiger Wohlfühlsong, Sideways mit Citien Cope zusammen ist ein wunderschönes Duet und Sign Your Name ist einfach toll. Als jemand, der das Original von Sign your Name gan furchtbar fand, bin ich froh, dass Sheryl dem Lied ihren Stempel aufgedrückt hat.

Das Album "spielt" mit ganz unterschiedlichen Musikstilen und bringt sie alle den Bluestopf. Ich finde diesen Stil sehr erfrischend und höre das Album immer wieder gerne. Natürlich sind die alten Rock-Kracher von früher immer noch unvergesslich, aber das eine sollte das andere nicht ausschliessen.

Ich finde es schade, dass in einigen Rezensionen das neue Album gleich als schlecht verdammt wird, nur weil es anders ist. Menscen ändern sich und damit auch ihre Musik. Damit sind sie aber immer noch fantastisch talentierte Musiker, Sheryl Crow unter ihnen eine der Besten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Typisch untypisch., 7. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
100 Miles from memphis - Dieses Album von Sheryl Crow klingt anders als ihre bisherigen Alben, und doch wirkt die Musik vertraut, gar typisch für Sheryl Crow. Sie nimmt musikalische Anleihen bei Blues, Country und anderen Musikstilen, was nicht zuletzt durch die gute Instrumentierung der Titel auffällt. Doch irgendwie wirken die diversen Stilanklänge teilweise etwas lieblos und halbherzig. Letztlich setzt Frau Crow den Songs ihren unverwechselbaren und eigenen Stil auf. Das macht auf mich den Eindruck, dass Sheryl es wohl Allen recht machen wollte und zu großen musikalischen Veränderungen nicht genug Mut aufbrachte. Doch bei aller Kritik ist das Album durchaus gelungen und gut hörbar.

Our love is fading - Dieser Titel macht durch seine flotte und eingängige Melodie richtig gute Laune. Schöner Schlagzeug- und Gitarrensound der durch coole Bläserklänge verfeinert wird.

Eye to eye - Der Sound scheint einem uralten Reggaestück zu entstammen und verbreitet südländischen Charme. Eigentlich wird der Titel vom tollen Sound getragen, die Melodie und Vocals wirken eher unspektakulär. Am Ende wirkt der Song unnötig in die Länge gezogen.

Sign your name - Unnötiges Cover des Terence Trent D'Arby - Klassikers mit monotonem Schlagzeugsound und klassischen Streicherlelementen im Sound. Justin Timberlake singt im Background, doch auch das kann den Song nicht retten, man denkt ständig an das geniale Original. Ein Titel an dem man sich besser nicht vergriffen hätte.

Summer day - Der Name ist Programm. Eine seichte und leichte Sommerhymne die irgendwo zwischen Reggae und Country angesiedelt ist. Sheryl's Stimme klingt hier typischer denn je und die Melodie ist so eingängig, dass der Song sofort bekannt vorkommt.

Long road home - Im Sound ist eine schöne Akustikgitarre ständig präsent und der Titel zeigt wieder einige Countryanleihen. Im Refrain gibt's ein schönes Saxophone-Sample. Schöne Melodie und gut gesungen, klasse Titel.

Say what you want - Ähnlicher guter Laune Titel wie Track 1. Cooler Gitarren- und Trompetensound dazu eine flotte Melodie und eine fröhliche Sheryl Crow. Schön.

Peaceful feeling - Dieser Titel scheint aus einer Jam-Session der guten alten American-Radio-Show-Zeit zu stammen. Sheryl singt wieder fröhlich und mit viel Spaß an der Sache, dabei wird sie vom coolen Schlagzeugsound getrieben.

Stop - Diese Ballade ist mein Highlight des Albums. Gleich beim ersten Hören war ich begeistert. Die schöne ruhige Melodie, die gefühlvolle Stimme von Sheryl, dazu der Akustikgitarrensound, der durch schöne Streicher verfeinert wird und die punktgenauen Bracks im Refrain. Hier passt Alles zusammen.

Sideways - Ähnlich ruhig wie beim vorangegangenen Titel geht's hier weiter. Gefühlvolle Ballade als Duett gesungen mit herrlichen Streicherklängen im Sound. Im Gegensatz zu Track 3 ein gelungenes Cover des Originals.

100 Miles from Memphis - Der Titeltrack kommt herrlich locker und entspannt daher. Der lässige Gitarren- und Schlagzeugsound wirkt, als wurde er mal eben so aus dem Ärmel geschüttelt. Entsprechend locker wirkt auch Sheryl's Gesang und nur beim Refrain wird's kurz dramatisch. Gut gelungen.

Roses and moonlight - Was beim Titeltrack noch locker und cool wirkt kippt bei diesem Titel irgendwie in Langeweile. So richtig kann ich mich mit "Roses and moonlight" nicht anfreunden. Nach dem Motto "Jetzt muss noch ein Song auf das Album" wirkt hier Alles nur lieblos heruntergespult. Zudem gibt's hier einen endlosen und unschönen Abspann, der den Titel auf über 6 Minuten streckt.

I want you back - Ohne diesen Bonustrack wäre das Album auch nicht ärmer gewesen. Musikalisch ist dieses Cover nahe am Original gehalten, da ich dieses auch nicht sonderlich mag ist dann dieser Titel auch nicht unbedingt das Richtige für meine Ohren. Zudem passt Sheryl's Stimme nicht zum Song.

Letztlich enttäuscht Sheryl Crow auch mit diesem Album nicht, weil sie sich auch nicht bis zur Unkenntlichkeit verbogen hat (musikalisch gesehen). Im Gegenteil bei so manchen Stilanklängen hätte ich mir sogar etwas mehr Beherztheit und Mut gewünscht. Der Sound wirkt handgemacht und die Vielfalt der Instrumente ist beeindruckend, sehr schön sind auch die Backgroundsänger(innen), die z.T. wie ein Gospelchor wirken anzuhören.

Das Booklet geht so auch in Ordnung. Es gibt eine Menge Infos wer bei welchen Song wie mitgewirkt hat, so z.B. auch Keith Richards bei Track 2. Songtexte sind leider nicht enthalten und auch die zusätzlichen Fotos sind eher spärlich (3). Das Cover ist auch nicht ganz nach meinem Geschmack, hier stört mich vor Allem das unschöne Bild von Frau Crow, die halb im Dunkeln steht. Doch das ist bei einer CD wohl auch nur Nebensache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönes Album, 3. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Audio CD)
Habe mir zum Glück die CD, trotz der teilweise sehr negativen Bewertungen, bestellt. Mir gefällt sie sehr Gut. Sehr eingängig Arrangiert, je öfter ich sie höre um so besser gefällt sie mir. Vielleicht haben die vorangengangen Rezensisten nur kurz reingehört...? Ich kann die negativen Kritiken egal zu welchem Punkt nicht nachvollziehen. Mein Tipp: kaufen und beim hören gut fühlen!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hin-und hergerissen, 23. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
Sheryl Crow mischt Blues mit Country. Hört sich gut an in Theorie.

Leider ist das Album aber insgesamt zu "langweilig" und viele Songs sind einfach zu lang und haben so "schönes" Jam-Session Feeling.
Wem das gefällt ist hier richtig.

Mir persönlich haben Alben wie Wildflower oder C'mon C'mon besser gefallen.

Was hier definitiv fehlt ist der rockige Pep, der Sheryl immer wieder so gut rüberbringt.

Das Cover Sign Your Name finde ich echt grauenvoll. Terence Trent D'Arby's Original ist 100 Miles besser.

Fazit: Als echter Sheryl Fan habe ich auch dieses Album gekauft und werde es auch immer wieder mal hören, es tönt auch zeitlos. Aber richtig glücklich werde ich mit diesem Album nicht werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach wieder eine tolle, abwechslungsreiche Platte von Sheryl!, 20. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
Ich hatte die Gelegenheit, schon in das Album zu hören und freue mich schon sehr darauf, die komplette Platte zu bekommen! Bereits die Single Summer Day" macht Lust auf mehr, einen passenderen Soundtrack zum Sommer könnte es derzeit nicht geben. Ich bin seit langem Fan von Sheryls Musik und mit 100 Miles From Memphis" präsentiert sich Sheryl in der gewohnten Leichtigkeit und versammelt obendrauf auch noch einige fantastische Gastmusiker auf ihrem Album. Neben Keith Richards in Eye To Eye" findet sich Justin Timberlake als Gastvokalist in einem großartigen Cover von Terence Trent D'Arby's Signn Your Name" wieder. Für mich ist klar: Mit dem Album gelingt ihr eine Mischung aus Countryelementen und wunderschönen Popsongs wie Peaceful Feeling" oder das wunderbar melancholische Sideways", welches sie gemeinsam mit Citizen Cope singt. Eines meiner absoluten Highlights auf dem Album! Ein weiterer persönlicher Anspieltipp ist der Titelsong 100 Miles From Memphis", der das Gefühl ihrer Heimat absolut wiedergibt - man bekommt direkt Lust, sich mit dem Auto auf den Highway zu begeben und Memphis zu erkunden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sheryl goes Soul, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Audio CD)
Ein wunderschönes Album, indem Sheryl Crow eine weitere Seite ihrer grossartigen Stimme präsentiert. Für mich ist diese Künstlerin einzigartig und ihre Musik zeitlos. Zudem grossartig gespielt und stilecht produziert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen ok, 12. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Ltd.Digi Edt.) (Audio CD)
für Fans immer ideal, schnelle Lieferung und beste Songs, gerne wieder, kann man empfehlen, DAnke und weiter so, hoffentlich hört man noch mehr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die CD kam schnell und direkt anch Hause, 1. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Audio CD)
Die CD von Cheryl Crow kam schnell und direkt nach Hause - ich habe viel Zeit gespart - prima Danke !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein schönes Album!, 19. September 2012
Von 
Dirk Pries (Kiel) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 100 Miles from Memphis (Audio CD)
Da ich etwas erstaunt bin über einige Kritiken, hier mal meine Sicht der Dinge. Ich finde die CD sehr gut. Sicher nicht ganz auf dem Niveau der Klassiker (zB Globe Sessions, Tuesday night) aber dennoch ein abwechslungsreiches und stimmiges Album. Und das nicht nur für den Fan zur Sammlungsvervollständigung. Liebe Radio Macher - bitte mehr von solchen Künstlern und nicht immer diesen weichgespülten Mist.

Anspieltipp: Die Coverversion von "Sign Your Name". Das läuft bei mir im Auto rauf und runter.

Also, nur Mut. Ein wie ich finde, unterschätzes Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen