Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
55
4,1 von 5 Sternen
Preis:52,51 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2010
Habe den Ofen mittlerweile ein paar mal ausprobiert.
Beim allerersten Gebrauch muss man ihn vorher einmal richtig aufheizten mind 20 Min.
Dabei qualmt und stinkt es ein wenig, also besser Fenster auf oder Dunstabzugshaube dabei an machen dann geht das schon.

Tiefkühlpizza gelingt damit sehr gut. Wird genauso wie im großen Backofen mit Ober u Unterhitze auch.
Bei Aufbackbrötchen musste ich erstmal 2-3-mal experimentieren, dass sie oben nicht zu schnell braun werden und der Rest noch blass ist. Habe die Temp auf höchsten 150 C gestellt und die Zeit dafür etwas länger und dann sind sie auch überall wunderbar braun geworden. Wie gesagt bei manchen Sachen sollte man erstmal vorsichtig ausprobieren bevor man die gewohnten Einstellungen wie beim großen Ofen eingibt, da das Produkt teilweise einfach dichter an den Heizpiralen ist.
Mit der Isolierung bin ich hoch zu frieden. Der Ofen selber wird natürlich von aussen sehr warm aber nicht so sehr das die Umgebung mit aufgeheizt wird.

Hatte vorher einen billig Ofen den ich schnell zurück gegeben hab deswegen.
Der hatte noch nicht einmal die Temperatur erreicht wegen der schlechten Isolierung, die meiste Wärme ist durch die blöde Kümmelschublade raus gekommen. Das hat dieser hier zum Glück nicht.

Für Singles die ne Kleinigkeit aufbacken wollen ist er einfach klasse!
0Kommentar| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2015
Nachdem wir uns viele Jahre mit Billig-Miniöfen begnügt haben, die eigentlich auch ihren Dienst taten, entschlossen wir uns jetzt zu diesem etwas luxuriöseren Modell. Da wir täglich unsere Brötchen (in München sind das Semmeln) aufbacken und oft was Kleines zubereiten, lohnt es sich schon, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Wir wollten noch viele Rezensionen zu anderen Öfen studieren (das Angebot hier ist gewaltig) und legten dieses Modell erst mal in den Einkaufswagen. Am nächsten Tag war es gleich 10 Euro teurer. Naja, Pech gehabt. Amazon lässt die Preise dummerweise täglich rauf und runter hüpfen :( Trotzdem haben wir wohl eine gute Wahl getroffen.

Der erste Eindruck nach dem Auspacken war "WOW"! Sehr schöne, edle Optik und durch die abgerundete Form wirkt der Ofen trotz seiner stattlichen Größe nicht klobig. Die Verarbeitung ist wirklich hochwertig. Das beginnt schon mit der weichen Abfederung beim Öffnen und Schließen der Tür. Der Innenraum ist ebenfalls tadellos und die drei Regler für Hitzezufuhr (Gesamtraum, nur Ober/Unter/Mittelraumhitze), Temperatur - und Zeiteinstellung sind sehr gut ablesbar. Es gibt sogar 3 Stufen für die Höhe des Backblechs bzw. den Rost.
Wir haben die erste "Entstinkungs"-Runde auf dem Balkon (Verlängerungskabel durchs Fenster) abgewickelt, um unsere Küche nicht mit den Dämpfen, die nach Schmieröl riechen, zu belasten.

Nun der Wermutstropfen:
Die tatsächlichen Temperaturen weichen sehr stark von der Angabe des Reglers ab!!! Es ist daher ratsam, sich ein Backofen-Thermometer zuzulegen und eigene Tests vor dem ersten Backen zu machen. Man weiß auch nicht, ob die Abweichungen bei jedem Ofen identisch sind.

Ich habe für unser Gerät folgende Tabelle erstellt. Der erste Wert ist die eingestellte Temperaratur, der zweite die mit dem Thermometer gemessene.

(Low) 100/155 Grad
ca.120/170
140/183
ca.165/203
190/235
ca.210/250
230/260
Die ca.-Angaben beziehen sich auf gefühlsmäßig eingestellte Zwischenstufen, die auf dem Regler nicht vorhanden sind.
Will ich also etwas bei 200 Grad backen, muss ich ungefähr 165 Grad einstellen.
Die niedrigste Stufe "LOW" sollte offiziell bei 100 Grad liegen, beträgt in Wirklichkeit aber 155 Grad! Daher eignet sich der Ofen leider nicht zum Warmstellen einer Mahlzeit oder Anwärmen von Tellern. Schade.
Wir stellen die Temperatur bei allem, was wir damit backen, grundsätzlich nochmals 10 Grad niedriger ein, als auf der Verpackung empfohlen wird und fahren damit immer gut. Lieber nicht zu heiß backen und dafür ein paar Minuten länger. So wird alles schön gleichmäßig braun und "durch". Manche Leute wundern sich, dass die Sachen verbrennen. Vielleicht bedenken sie nicht, dass der Ofen sich erst mal 10 Minuten auf Hochtouren aufheizen muss und währenddessen die maximale Temperatur erreicht. Erst nach dem Aufheizen reguliert er sich auf die Backtemperatur.

Der Ofen wird außen schon ziemlich heiß und hinten bräunt die Ware etwas schneller als im übrigen Bereich. Diese Erscheinung kennen wir schon von allen Vorgängern und sind das auch bei unserem normalen, großen Backofen gewohnt. Dafür gibt es folgende Erklärung: Metall (Rückwand) heizt sich stärker auf und leitet die Hitze besser ab als Glas (Vorderseite). Bei kleinen Brötchen, die nicht so nah an der Rückwand liegen, kommt das nicht zum tragen. Kuchen und Pizzas drehen wir nach der Halbzeit einfach um 180 Grad und dann stimmt das Ergebnis.
Mitgeliefertes Zubehör: Backblech, Grillrost und eine Zange zum Rein-und Rausziehen. Wir benützen wegen der ausströmenden Hitze und dem heißen Außenmantel dafür trotzdem lieber unsere langen Isolierhandschuhe.
Alles in allem ein sehr schöner, komfortabler Miniofen, den man guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ob nach einem Jahr die Tür abfallen wird, können wir heute noch nicht wissen. Wir haben in andereren Rezensionen, die allerdings schon ein paar Jahre zurückliegen, gelesen, dass der Ofen zum "Auseinanderfallen" neigt. Vielleicht wurde das Material inzwischen verbessert. Sollte sich nach Langzeitgebrauch etwas Negatives ereignen, werde ich meine Rezension selbstverständlich updaten. Aber erst mal genießen das schöne neue Gerät und geben trotz der Temperaturabweichung 4 Sterne.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Einen Minibackofen, der auch im mittleren Preissegment gute Arbeit leistet, zu finden ist nicht so einfach.
4 Heizstangen und eine perfekte Größe für Pizza, Brote und Aufläufe. Dazu ist er im Gegensatz zu anderen die ich bisher hatte recht leise. Die Backzeit ist auch absolut lobenswrt kurz.
Über das Design kann man geteilter Meinung sein. Aber ich bin ein Mann. Seinen Zweck muss er erfüllen !. Und das tut der Minibackofen.
Einzig, dass man am Anfang etwas länger mit der Einstellung der Temperatur experimentieren muss, stört etwas. Ein Tick zu hoch und schon ist die Pizza verbrannt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Mitlerweile nutzen wir den Ofen fast jeden Tag, läuft einwandfrei, ist daher erstmal nur zu empfehlen!
Er wird sehr schnell warm und funktioniert gut. Nur sollte man bei der Einstellung der Grad vorsichtig sein.
Seit wir den Ofen haben, nutzen wir den großen fast nicht mehr, denn dieser kleiner einfach Toll!
Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2011
Benütze den Backofen nur für Brötchen, Pizza aufbacken und Würstchen "grillen".

meine PROs:
+ heizt schnell auf (Tiefkühlpizza benötigt ca.10min aus Kaltstart)
+ sehr gute Leserlichkeit der Einstellräder
+ genug Platz für jede handelsübliche Tiefkühlpizza

meine KONTRAs:
- verbrennt leider im Hinterraum des Ofens die Backware, während sie im vorderen Bereich noch nicht ganz durch ist. Problem bei Pizza.
- keine praktische Krümellade
- Heizung-LED an der Schaltfläche sollte besser erlischen wenn der Ofen nicht mehr weiter heizt (sprich damit anzeigt wenn die Wunschtemperatur erreicht ist), und nicht erlischen wenn einfach nur die Timer-Zeit abgelaufen ist. So macht das nämlich keinen Sinn.
- grösstes Manko ist die FEHLENDE INNENBELEUCHTUNG, denn dadurch geht jeder Kontrollblick verloren. Ausserdem läuft nach 5min Betriebszeit auch die Doppelverglasung leicht an.

Glaube nicht, dass ich ihn mir nochmals kaufen würde. Er ist einfach nur biliiger Durchschnitt und ein Innenlicht gehört eben mal dazu...
44 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
Wir haben bereits 2-ten Ofen von Tristar von diesem Modell.
Der erste hatte nach 2,5 Jahren ein durchgebranntes Heizelement.
Der zweite nach ca. 3 Jahren hat sich so verformt, dass die Tür nicht mehr aufging und mit Gewalt geöffnet werden musste.
Dabei zersprang das Glas der Tür und uns dann 30 Minuten mit Ausräumen der Sauerei beschäftigt.
Also kann ich vom Ofen abraten. Da das Geld auf Dauer nicht gut angelegt ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Ich kann das Produkt nur empfehlen! Sehr schnell warm nur heizt es hinten etwas stärker als vorne - stört aber kaum. Jedoch sollte man bei der Einstellung der Grad vorsichtig sein, Brötchen laut Hersteller 10 min bei 200° sollte man nur bei ~170° 10 min lang backen da sie sonst schnell dunkel werden. Das finde ich aber nicht störend, ist gewöhnungssache!
Klare Kaufempfehlung!!

Nachtrag 5.1.2014: Nach mehr als einen Jahr täglicher Benutzung: Der Ofen ist wirklich toll, er hat sogar schon einen kleinen Brand überlebt - das Backpapier hat sich entzündet, dem Ofen merkt man aber nichts an. Funktioniert so gut wie am ersten Tag.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2013
Aus Platz- und Geldgründen habe ich mir diesen günstigen Ofen angeschafft.

Für seinen Preis, bereit er Gerichte ganz gut zu. Er ist relativ gut isoliert und verbraucht nicht besonders viel Energie.

Positiv hervorzuheben ist, dass er innerhalb von Sekunden vorgeheizt ist und er sich über eine mechanische Zeitschaltuhr ein- und abschaltet. So kann nie mehr die Pizza verbrennen, wenn man kurz auf der Couch einschläft ;)
Die Zeitschaltuhr lässt auf bis zu 60 Minuten stellen, tickt dann bis zu 0, und gibt dann ein kurzes mechanisches Klingeln von sich. Bei Backzeiten unter 5 Minuten funktioniert die Uhr aber nicht besonders zuverlässig und bleibt manchmal kurz vor der 0 hängen und schaltet sich nicht ab. Die Ober- und Unterhitze lässt sich ab- und zuschalten, ich benutze aber so gut wie immer beides zusammen

Wir nutzen den Ofen zu zweit, was meistens gut funktioniert. Es passt aber beispielsweise nur eine Pizza gleichzeitig in den Ofen, obwohl 2 eine Blech und ein Rost dabei sind. Diese lassen sich in der Mitte, oben und unten einschieben. Aber eigentlich kann man das Rost/Blech nur in die mittlere Höhe schieben, da die anderen zu nah an den Heizelementen (oben und unten jeweils 2) sind, und das Essen dann sofort verbrennt.

Der Ofen hat auch seine Eigenheiten, zB. sollte man die Temperatur nie so hoch einstellen, wie im Rezept oder auf der Packung angegeben. Aufbackbrötchen mache ich immer so auf 100 - 150 ° und lasse sie dafür länger drin. Bei 200° sind diese schon nach 2 Minuten von oben komplett schwarz.

Auch das Backen von Kuchen, Plätzchen etc. klappt nicht besonders gut, da der Abstand zu den oberen Heizelementen dann zu gering ist, und der Kochen von oben verbrennt.

Ich benutze den Ofen jetzt seit über einem Jahr und bin bisher damit ganz gut klar gekommen. Nur die Tür schließt nicht mehr so gut wie am Anfang, weshalb ich immer einen Besen unter den Griff klemme. Als negativer Aspekt wäre noch aufzuführen, dass der Ofen keine eigene Beleuchtung im Inneren hat, was man bei dieser Preisklasse aber sicher auch nicht erwarten kann.

Nach dem Gebrauch sollte man den Netzstecker immer ziehen, da sich der Ofen nur über die Zeitschaltuhr ausschalten lässt und keinen richtigen Power-Schalter hat.

----------------------------------------------------

Wer nur für 1-2 Personen kocht und einen günstigen und kompakten Ofen will und in Kauf nehmen kann, sich Pizzen einzeln zu machen und keinen Kuchen backen will, dem kann ich diesen Ofen gut empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2011
Ich suchte ein Gerät, das ich ab und zu in der betreuten Wohnung meiner Eltern verwenden konnte (dort gibt es keinen Backofen), deshalb war mir das Gewicht des Gerätes (Transport)wichtiger als viel Schnickschnack (Mikrowelle, Umluft). Ich hatte den Backhofen vor dem ersten Besuch bei meinen Eltern zwei Wochen zum Test bei mir, und obwohl es kostbaren Platz beanspruchte, habe ich es richtig lieb gewonnen und vermisse es jetzt. Der Ofen ist leicht, wird außen nicht so heiß wie befürchtet, ist schneller aufgeheizt und auch abgekühlt als erwartet und hat einen geschickt dimensionierten Innenraum. Und das Blech passt in die Spülmaschine! Beim Üben (Pommes, Tiefkühlbrötchen, Schlemmerfilet) habe ich festgestellt, dass es sinnvoll ist, sowohl die Temperaturen als auch die Zeiten etwas niedriger zu wählen als auf den Produktpackungen angegeben - man muss halt ein bisschen probieren, bis man es raus hat. Aber die Ergebnisse sind einwandfrei.
Fazit: Ein handlicher, ausreichend geräumiger und leichter Backofen, gut zu bedienen, zu einem äußerst akzeptablen Preis.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2011
Der Ofen ist für meine Zwecke ideal.( Pizza,Brötchen aufbacken). Man muss nur am Anfang dabei stehen und die verschiedenen Hitzen regulieren(Ober-Unterhitze)um das verbrennen zu vermeiden.(kurzer Lenprozess).Der Ofen wird auch nach außen nicht all zu heiß in Gegensatz zu meinem Vorgängermodell.Für den Preis ein ausgezeichnetes Gerät.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)