Kundenrezensionen


175 Rezensionen
5 Sterne:
 (107)
4 Sterne:
 (39)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (15)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


183 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unold Cortina vs. Gaggia Gelatiera
0,90 für eine Kugel Eis in der Eisdiele ! Dann lieber eine Packung aus dem Supermarkt !
Doch warum nicht mal Eiscreme selber machen ? Rezepte gibt es ja genug im Internet.
Dazu kommt, Selbermachen macht Spaß und man weiß was drin ist.
Also habe ich nicht lange überlegt. Ein wenig ins Netz geschaut und mich für den Testsieger die...
Veröffentlicht am 8. Mai 2011 von Andreas

versus
116 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschung
Ich habe die Maschine gekauft, obwohl und nicht weil Schuhbecks Name darauf steht. Vielleicht hätte es mir eine Warnung sein sollen.
Die zahlreichen positiven Bewertungen haben mich jedoch darüber hinweg sehen lassen.

Die Verarbeitung wirkt gut, das Gerät riecht jedoch sehr unangenehm nach Kunststoffen.
Als erstes fiel uns auf, dass der...
Veröffentlicht am 3. Januar 2012 von Kundenbeleg


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

183 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unold Cortina vs. Gaggia Gelatiera, 8. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
0,90 für eine Kugel Eis in der Eisdiele ! Dann lieber eine Packung aus dem Supermarkt !
Doch warum nicht mal Eiscreme selber machen ? Rezepte gibt es ja genug im Internet.
Dazu kommt, Selbermachen macht Spaß und man weiß was drin ist.
Also habe ich nicht lange überlegt. Ein wenig ins Netz geschaut und mich für den Testsieger die Gaggia Gelatiera entschieden. Die auch hier bei Amazon, fast nur positive Bewertungen hat. Die paar negativen werden mich nicht treffen, habe ich gedacht.
Doch zu meinem Pech kam die Gaggia auch defekt bei mir Zuhause an. (siehe Kundenrezension)
Dass sich dieses Pech als Glück herausstellen wird, ahnte ich noch nicht.
Die Gaggia eingepackt und zurück damit. Da ich mir weiteren Ärger mit einer Gaggia ersparen wollte, habe ich mir mein Geld wiedergeben lassen.
Da der Wunsch nach einer Eismaschine immer noch bestand hatte, wurde erneut im Internet gesucht.
So bin ich auf die Unold Cortina 48806 gestoßen. Diese taucht im Eismaschinen-Test nicht auf. Dort wird Unold von der 48816 de Luxe vertreten. Mit einem gutem Test-Ergebnis, doch hatte mir das Design und der außen angebrachte Motor nicht gefallen. Anders bei der Cortina, diese ist von der Bauart der Gaggia ähnlich. Doch die Unold ist nur halb so teuer wie Gaggia. Doch kann sich die Unold mit dem Testsieger vergleichen ? Ich wollte es wissen und habe die Unold gekauft !

Nun zu Wesentlichen:
Die Unold ist in der Verarbeitung "Top" 5 Sterne ! Edelstahl- Kunststoff-Gehäuse, Digitaler-Timer mit Temperatur-Anzeige, LCD- Display, Deckel mit Bajonett-Verschluss, Mischer aus Kunststoffe und stabil, Eisbehälter aus Alu mit Tragebügel. Der Motorlauf ist rund und gleichmäßig und die Geräusche des Motors und Kompressor, eher ein Summen als ein Brummen. Fünf Sorten Eis wurden am Wochenende mit der Unhold hergestellt. Erdbeereis, Schokoladeneis, Mohneis, Käsekucheneis und Frozen-Joghurt. Allesamt ein Träumchen (würde Horst Lichter sagen) Zugereitungszeit lag zwischen 35-50min, da war das Eis mehr als nur stichfest. Die Zutaten hatten vorher Kühlschranktemperatur. Mein Favorit ist der Frozen-Joghurt wunderbar cremig (Rezepte im Netz)

Zum Vergleich die Gaggia:
Die Verarbeitung "Mäßig" 3 Sterne ! Kunststoffgehäuse (nicht so hochwertig wie der, der Unold), Aufziehbarer Zeitmesser (Eieruhr) minderwertig, Eisbehälter aus Alu, Mischer (2 Stück) aus Kunststoff und stabil. Der Motorlauf ist rund aber knarrend (Plastikzahnräder?). Der Kompressor summt/brummt etwas lauter als bei der Unold. Die Qualität der Eiscreme kann nicht beurteilt werden, da der Kompressor schon nach etwa 15min Laufzeit wegen Überhitzung ausschaltete und auch nach der Abkühlung nicht länger als 10min kühlte.

Meine Empfehlung ist die Unhold Cortina ! Sie wäre bestimmt Testsieger geworden, wenn sie gegen die Gaggia angetreten wäre. Außerdem lässt sich für die gesparten 170€ jede Menge Eiscreme herstellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gusto oder Cortina?, 17. Juni 2014
Von 
Breumel ""Jeder Tag an dem Du nicht läche... (Bergisch Gladbach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
Normalerweise entscheide ich mich vor der Bestellung und bleibe dann auch dabei. Aber kaum hatte ich mich entschieden und die Cortina bestellt, landete die mir sonst zu teuere Gusto im Blitzangebot. Da mich der größere Behälter reizte, habe ich diese auch bestellt und kann jetzt die Ergebnisse vergleichen.

Beide Maschine haben einen Kompressor.
Vorteile:
- Spontanes Eis herstellen möglich, auch ohne vorgekühlte Zutaten und gefrorenen Mischbehälter.
- Mehrere Portionen/Sorten können nacheinander hergestellt werden.
- Im Gefrierschrank nimmt nicht ständig der Gefrierbehälter für die Eismaschine Platz weg.

Nachteile:
- Größer (ungefähr so groß wie eine Brotbackmaschine, die Gusto nur unwesentlich größer als die Cortina).
- Deutlich teurer.
- Relativ schwer.

Lautstärke:
Beide Maschinen hören sich ähnlich an wie eine Brotbackmaschine während des Knetvorgangs. Kein Küchenrausschmeißer, aber beim Fernsehen oder während des Essens sollte die Küchentür zu sein. Der Kompressor macht dabei fast keinen Unterschied, das Rührwerk ist laut.

Optik:
Die Gusto sieht mit der spiegelnd-schwarzen Oberfläche schicker aus. Da die Maschine aber bei Nichtgebrauch bei mir im Keller steht, spielt es (für mich) keine Rolle.

Zusammenbau:
Im Prinzip gleich - Topf rein, Rührer rein (der Rührhaken der normalen Cortina sieht anders aus als auf dem Foto, bei der Schuhbeck-Edition ist die tatsächliche Form auf dem Foto zu sehen), Deckel drauf und arretieren. Simpel.

Zubehör:
Bei der Cortina ist ein Meßbecher mit Milliliter und Cup-Einteilung sowie ein Plastik-Spatel mitgeliefert. Mit diesem kommt man gut an das Eis, da normale breite Plastiklöffel nicht gut an den Boden kommen. Bei der Gusto gibt es ebenfalls einen Meßbecher und einen Portionierer, der aus meiner Sicht viel zu große Kugeln macht und nur in weichem Eis funktioniert.

Ergebnis (Eis):
Cremiges Eis bereiten beide Maschinen zu. Am Ergebnis hatte ich nichts zu Meckern. Wer es fest genug für Kugeln will, sollte noch mal eine Stunde nachgefrieren lassen, ansonsten ist das Eis direkt servierbar. Der Rührer ist dicht genug am Rand, dass nicht zu viel am Rand festfriert. Hier ist die Guste ein klein wenig besser, d.h. der Spalt ist kleiner. Der Kompressor der Gusto ist stärker, so dass die gleiche Menge ca. 5 Minuten früher fertig ist. Bei vorgekühlten Zutaten ist eine Füllung aus ca. 700-800 ml Rohmenge in 30-40 Minuten fertig, je nach gewünschter Konsistenz. Bei Zimmertemperatur dauert es etwa 10 Minuten länger.

Unterschiede:
- Füllmenge: Cortina 1.5 Liter (eher weniger), Gusto 2 Liter (gebe auch nicht mehr als 1 Liter Zutaten hinein, da es sich sonst gegen den Deckel drückt). Für 4 Personen reicht meines Erachtens auch die Cortina aus.
- Einstellmöglichkeiten: Bei der Cortina nur Zeitwahl, nach 2 Minuten Mischen schaltet sich der Kompressor zu. Wird das Eis nach Fertigstellung nicht herausgenommen, schaltet sich nach 10 Minuten der Kompressor wieder ein und kühlt. Bei der Gusto hat man die Wahl zwischen nur Rühren (nutze ich, um z. B. noch mehr Zucker unterzurühren), nur Kühlen oder Rühren + Kühlen (also Eiszubereitung). Auch diese Maschine schaltet nach Fertigstellung des Eis auf Kühlen um. Bei beiden Maschinen sollte man das fertige Eis allerdings bald herausnehmen, sonst hängt ein fester Block am Rührer. Die Cortina hat noch eine Temperaturanzeige, die Gusto nicht. Ist allerdings nicht wirklich notwendig.
- Reinigung: Bei der Cortina ist in der Mitte des Behälters eine Art Rohr, auf das der Rührer gesetzt wird. Daher kommt man schlecht an den Boden des Behälters und die Reinigung ist etwas schwerer. Das Eis ist auch schlechter herauszunehmen. Dafür gibt es keine Stellen, an denen Wasser hinein laufen und Probleme verursachen kann. Spülmaschine ist nicht erlaubt, aber ins Spülbecken werfen und spülen geht. Bei der Gusto ist nur ein Dorn am Boden, was das Entnehmen des Eises deutlich erleichtert. Dieser wird allerdings von unten angetrieben und dreht den Rührer, deshalb darf der Behälter nicht ins Wasser getaucht werden. Spülen also nur mit eingefülltem Spülwasser, nicht mal eben ab ins Spülbecken. Lästig! Ich hoffe, hier kommt es nicht zur Rostbildung wie bei einer der Vorgängermaschinen, da zumindest Kondenswasser (eiskalter Behälter...) ja doch eindringt. Spülmaschine ebenfalls tabu.

Ich habe mich aufgrund der Füllmenge und der leichteren Entnahme des Eises für die Gusto entschieden, wäre aber ohne das Blitzangebot auch mit der Cortina glücklich geworden.

Mein derzeitiges Lieblingseis, in 5 Minuten zusammengerührt:
500ml Vanillejoghurt, 100ml Sahne, 4 gehäufte El Magerquark und 80 gr Zucker
Mit dem Stabmixer kurz durchgemischt und ab in die Eismaschine (Dauer ca. 30 Minuten). Gibt ein leckeres Vanilla-Cheesecake-Eis. Klasse mit frischen Erdbeeren, roter Grütze oder Rhabarberkompott.
Wer es einfrieren will, kann noch einen Löffel Johannisbrotkernmehl dazu geben, dann bleibt es besser portionierbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


105 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Erwartungen erfüllt, 4. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
So, am Freitag bekam ich die Eismaschine Unold Cortina und somit wurde das Wochenende eisig ;).

Vor dem ersten Gebrauch:
Vom reinen Erscheinungsbild her machte die Maschine bereits nach dem Auspacken einen soliden Eindruck, wie man auf dem Bild erkennen kann, ist sie in schwarz und silber gehalten. Der silberne Teil des Gehäuses besteht aus gebürstetem Edelstahl und reagiert daher ein wenig empfindlich auf Fingerabdrücke, aber das bekommt man mit einem feuchten Microfasertuch sehr schnell wieder hin :).

In der Literatur wird nach dem Versand eine 12-stündige Ruhepause empfohlen, die ich natürlich auch eingehalten habe...

Zum Gebrauch:
Das Eis wird in einem kleinen beschichteten Eimerchen (Edelstahl/Alu) zubereitet, welches in die dafür vorgesehene Öffnung eingesetzt wird. Anschließend wird der Rührarm (Plastik) mittig aufgesteckt. Der Eimer sowie der Rührer wirken sehr wertig und stabil, auch der Sicherheitsdeckel aus Hartplastik wirkt gut verarbeitet.
Aus Sicherheitsgründen kann der Deckel während des Rührvorgangs nicht geöffnet werden, weitere Zutaten können aber durch einen eingefügten, allerdings sehr kleinen Deckel im Deckel zugeschüttet werden. Hierfür benötigt man allerdings sehr viel Fingerspitzengefühl.

Erste Versuche:
Da die Cortina einen Timer besitzt, kann man hier Zeiten bis zu einer Stunde einstellen. Nach Ablauf der Zeit ertönt ein Signal und Maschine stellt ihre Arbeit ein. Sollte das Eis nach ein paar Minuten nicht entnommen werden, kühlt die Maschine weiter. Das empfinde ich als sehr nette Zusatzfunktion, falls man nicht schnell genug reagieren kann.
Was die Dauer angeht erfordert die Cortina allerdings sehr viel Eigenregie, was trotzdem (zumindest für mich) zu keiner Punkteabwertung führt. Ich kann mir aber vorstellen, dass manche Kunden gern eine selbständigere Maschine hätten, die sich erst nach Fertigstellung meldet und die Arbeit einstellt.
Bei der Cortina liegt es am Nutzer selbst, wie lange er sein Eis gerührt haben möchte und wie fest es letztendlich werden soll.

Als erstes probierte ich ein Sauerkirschen-Joghurt-Eis, welches nach ca. 30 Minuten zwar schon eine Masse gebildet hatte, jedoch noch ca. 2 Stunden im Gefrierschrank nachkühlen musste, um auch kugelfähig zu sein. Bei längerem Verbleib im Kühlfach wurde es allerdings SEHR hart.
Also machte ich mich an die klassische Eis-Variante: Milch, Sahne, Ei und Zucker als Grundmischung mit frischen Erdbeeren. Nach entsprechenden Vorarbeiten: Milch, Sahne, Zucker + Eis aufkochen, pürierte Erdbeeren dazu... Kühlte ich die Masse im Kühlschrank auf ca. 7 Grad runter und füllte sie in das Maschinchen.

Mein Erdbeereis war für mich nach 40 Minuten fest genug um anteilig verspeist zu werden, die Konsistenz war hier jedoch (trotz Vorkühlung) eher soft. Den Rest stellte ich also wieder in den Eisschrank, hier konnte die Masse dann noch richtig durchfrieren.
Die Tage werde ich mal versuchen, die Grenzen des Motors auszutesten und die maximal mögliche Festigkeit rauszuholen ;).

Bezüglich der Dauer der Kühlung besteht die Möglichkeit, während der Zubereitung den Timer hoch- oder runterzustellen. Zum Probieren sollte die Maschine aber gestoppt werden, da es sonst zu Zusammenstößen mit dem Rührer kommen kann.
Nachdem man beschlossen hat, dass die Eismasse genug gekühlt und gerührt wurde, schaltet man die Maschine komplett aus, öffnet den Sicherheitsdeckel, entnimmt erst den Rührarm (den man ein wenig umständlich vom kostbaren Eis befreien muss) und dann den kleinen Eimer (sehr praktisch mit Henkel). Mit dem mitgelieferten Plastikschaber kann man den Eimer wunderbar leeren.
Allerdings ist hier Eile geboten, da das Eis bei Zimmertemperatur schnell läuft...

So... Was habe ich vergessen?
Wie gesagt, die Zubereitungszeit liegt bei mind. 40 Minuten, der Rest ist Geschmackssache.

Der Behälter zzgl. Rührarm und Spachtel sind nicht spülmaschinengeeignet, das erweist sich im täglichen Gebrauch aber nicht als störend, da sie sich unter warmem Wasser wunderbar leicht abspülen lassen.

Der Geräuschpegel entspricht ungefähr einer normalen Kuchenmaschine und ist wesentlich angenehmer, wenn man sich während der Zubereitung in einem anderen Raum befindet...

Noch kurz zur Entscheidungsfindung:
Vor dem Kauf schwankte ich wie mein Vorredner zwischen mehreren Modellen...
Unold de luxe, Gaggia und eben der Cortina.

Die Unold de luxe wurde schön öfter aufgrund des wohl schwächeren Motors kritisiert, aus diesem Grund und aufgrund des externen Motorblocks entscheid ich mich gegen diese Maschine...
Bei der Gelatissimo störten mich vor allem die ganzen negativen Rezensionen und der hohe Preis, da die Cortina im Internet schon für 169 und bei einem örtlichen Großhändler bereits für 166 zu haben ist.

Fazit:
Lange Rede kurzer Sinn :). Alles in allem vergebe ich die volle Punktzahl, da die Maschine meine Wünsche vollkommen erfüllt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach top.

Nachtrag: Ich habe das Eis gestern einfach mal länger in der Maschine gelassen und es wurde kugelfähig, fest und sehr schön cremig! Dauer: ca. 45-50 Minuten bei einer Flüssigkeitsmenge von 500ml (Zimmertemperatur, nicht vorgekühlt).

Viel Spaß mit Euren Maschinchen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übung macht den Meister, 25. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
Wir haben die Eismaschine anderswo gekauft, da wir nicht warten wollten. Daher kann ich zu hier erwähnten Transportschäden nicht viel sagen, allerdings hat man den Kompressor im Kofferraum etwas klappern hören (war ein Ausstellungsgerät ohne Karton), daher kann ich mir vorstellen, dass es beim Paketversand zu Schäden kommen kann.

Wir haben vorher eine alte Philips Maschine mit Kühlakku benutzt, die aber zum Ende meist keine Power mehr hatte und das ständige Einfrieren nervt...

Wir haben die Rezepte aus der Anleitung und dem kleinen GU-Büchlein prpbiert. Hier muss man aber auf jeden Fall das Geschirr vorkühlen und Einfrieren funktioniert gar nicht, da das Eis dann steinhart wird. Aus der Maschine direkt ist uns das Eis etwas zu weich.
Eismaschinen in Eisdielen kosten locker so viel wie ein Kleinwagen und dort wird auch nur ca. -8 Grad kaltes, weiches Eis produziert, dass dann bei -12 Grad gefroren werden muss. Auch hier wird das Eis maximal 2 Tage aufbewahrt. Aber es gibt einen Unterschied, denn neben der höheren Temperatur, wird hier z.B. Guarkernmehl verwendet, um die Eiskristallbildung zu verhindern (gesehen z.B. beim Vorkoster).
Also selbiges über Amazon besorfgt und es wirkt wirklich Wunder. Wir mussten hier aber die richtige Dosierung ausprobieren - wir nehmen auf 0,5l nur eine Messerspitze. So zieht das Eis schneller an und ist besser aufzubewahren.

Aber auch die Zutaten sind extrem wichtig. Wir haben uns das Buch "das perfekte Eis" zugelegt und dort wird z.B. mit Glukosesirup gearbeitet (selbst herstellbar aus 64g Traubenzucker + 36g Wasser (erhitzen, bis es durchsichtig ist)), das hilft auch bei der Konsistenz.

Die letzten Eissorten, die wir gemacht haben, sind perfekt geworden. Wir haben sie bei Puddingähnlicher Konsistenz herausgeholt und im vorgekühlten Plastikbehälter eingefroren. Das Eis lässt sich somit quasi direkt nach dem Rausnehmen aus dem Eisfach portionieren und schmeckt so gut wie in der Eisdiele!

Von daher: Nicht aufgeben und ganz ohne Zusätze geht es leider nicht.

Einziger Wehrmutstropfen: Die Maschine ist ziemlich laut, was bei einer offenen Küche doch recht lästig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen perfekter gehts nicht., 14. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
Wir haben die Unhold heute bekommen, uns schon seit der Bestellung wahnsinnig gefreut,das es endlich losgehen kann selber Eis herzustellen, und..........wir sind nicht enttäuscht worden. Maschine kam, gleich erstmal ausgepackt und das erste Probeeis zubereitet,direkt aus der Bedienungsanleitung und........... Heraus kam ein super cremiges Ki-Ba-Vanille-Eis. Wir sind begeistert.

Kann im Prinzip nicht meckern,mein Vater hat früher selber Eis gemacht,aber in weit größeren Mengen, die Konsistenz ist ähnlich. Der nächste Versuch wird Frozen Joghurt werden.

Angeschafft haben wir die maschine, weil meine kl. Kinder und ich regelrechte Eisphanatiker sind. Ich denke,die Maschine wird sehr oft laufen,ein weg räumen in Schrank oder Keller ist über flüssig.

Was ich noch bemerken möchte, die Lautstärke ist im Rahmen,daher kann ich einige Bewertungen nicht recht verstehen, meinem Vaters Eismaschine war um ein vielfaches lauter,man kann aber auch nicht davon ausgehen, dass sie mäuschenstill ist,das ein rührwerk sich stumm bewegt,wo gearbeitet wird entstehen auch Geräusche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


116 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschung, 3. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Maschine gekauft, obwohl und nicht weil Schuhbecks Name darauf steht. Vielleicht hätte es mir eine Warnung sein sollen.
Die zahlreichen positiven Bewertungen haben mich jedoch darüber hinweg sehen lassen.

Die Verarbeitung wirkt gut, das Gerät riecht jedoch sehr unangenehm nach Kunststoffen.
Als erstes fiel uns auf, dass der Behälter nur ein Volumen von ca. 1,1 l hat. Realistisch lässt sich jedoch ohne Sauerei nur eine Menge von etwa 600-700ml Eismasse verarbeiten. Die Angabe "für 1,5l Eiscreme" ist nicht wahrheitsgemäß.
Fair wäre es, wenn die Beschreibung "für 700ml kalten Shake" sagen würde, womit ich zum wesentlich größeren Problem dieses Gerätes komme:

Nach zahlreichen Versuchen mit den mitgelieferten Rezepten ist es uns nicht gelungen, eine annähernd feste Konsistenz zu erhalten. Das Rührwerk kapituliert bereits, wenn das Eis die Konsistenz eines Shakes hat. Der Motor ist einfach zu schwach. Wir haben es mit unterschiedlichen Eismengen exakt nach Anleitung probiert. Das Ergebnis ist immer wieder gleich gewesen: Halb flüssig. Füllt man das "Eis" nun um und stellt es ins Gefrierfach, wird es steinhart, als wäre es nie gerührt worden.
Die andere Möglichkeit ist, die Pampe in der Maschine zu lassen. Diese kühlt noch ca. eine Stunde weiter. Da der Rührvorgang aber nicht mehr läuft, wird das Eis nun außen hart und innen bleibt es flüssig. Wenn man manuell immer wieder umrührt und es nach einer Stunde für etwa 90 Minuten ins Gefrierfach stellt, kann man eine annähernd gute Konsistenz erhalten. Aber wofür dann eigentlich eine Eismaschine???
Die Angabe, fertiges Eis in 30-40 Minuten ist damit auch nicht wahrheitsgemäß.

Ich schicke das Gerät wieder zurück und empfehle es nicht weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Lesen der Bedienungsanleitung hilft..., 6. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
...denn dann funktioniert die Maschine prima !
Neben einem akzeptablem Geräuschniveau und wenig billig wirkenden Plastikteilen sollte man die Empfehlung, nicht bis zum steinharten Eis in der Maschine zu kühlen (das kann sie !) ernst nehmen.
Warum?
1. Der Motor hats schwer...
2. Man bekommt knallhartes Eis schwer vom Rührer ohne zu kleckern. Schade um das leckere Eis !!!

Kaufempfehlung !
Das leckerste Erdbeereis das wir je hatten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eismaschine, 17. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Eismaschine erfüllt ihren Zweck ordentlich. Das Eis wird auch gut. Ich kühle es für noch mehr Festigkeit im Gefrierschrank nach. Gut ist, dass man den Eisbehälter herausnehmen kann. Mich stört allerdings das massive Rührteil, an dem die Eiscreme letztendlich haftet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unold - Eismaschine 48806, 26. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
- Zustellung war absolut schnellstens.
- ein solides und sauber verarbeitetes Produkt "made in Germany"
- arbeitet prima und zuverlässig
- kompaktes und praktisches Design
- Bedienung und Bedienungselemente sind vorbildlich
- Schallemission: entspricht üblichen Küchenmaschinen
- interessanter Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, 21. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unold 48806 Eismaschine Cortina Volumen für 1.5 Liter Eiscreme / selbstkühlender Kompressor / Timer / entnehmbarer Eisbehälter / Antihaftbeschichtung / Messbecher und Portionierlöffel (Haushaltswaren)
Ich habe mir die Machine vor einiger Zeit zugelegt und finde die Maschine sehr gut im Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zur Wahl standen die Gaggia Gelatiera, die Nemox Gelatissimo und eben besagte Unold 48806.

Ich hab mich dann aufgrund des Preises für die Unold entschieden - andere Maschinen hatten mich zusätzlich aufgrund der Rezessionen abgeschreckt.

Zur Unold ist zu sagen, dass Sie das macht, wofür Sie gebaut wurde. Die Eisherstellung gelingt eigentlich immer und nach einigen Experimenten hat man auch das richtige Timing raus. Die Konsistenz des Eises ist - wie bei den meisten Maschinen - ähnlich etwas härteren Softeis. Um das Eis "durchzufrieren" kann man den Motor der Maschine abstellen (der Kompressor kühlt weiter) oder man packt das Eis in eine Form und friert das Eis 1, 2 Stunden nach. Die Bedienung geht leicht von der Hand, ärgerlich nur, dass man die Zubereitungszeit lediglich 10 Minutenweise einstellen kann (bzw. im laufenden Betrieb pro Klick +5 Minuten).

Ich stell mittlerweile immer Zubereitungszeit (ca. 30 bis 40 Minuten) + 10 Minuten ein. Gleichzeitig stell ich dann einen Kurzzeitwecker, dass ich den Motor rechtzeitig abschalten kann und das Eis dann weiter durchgekühlt wird. Genau hier ist der Wermutstropfen der Maschine. Der Motor hat keine Sicherheitsabschaltung (deshalb 1 Stern Abzug) das bedeutete, wenn das Eis so hart ist, dass der Motor nicht mehr weiterkommt, dann würde er vermutlich durchbrennen. Hier muss man schnell sein mit dem Finger auf dem Ausschalter ansonsten ist ein neuer Motor fällig. Den gibt es zwar im Ersatzteilprogramm von Unold, nur warum es so kompliziert ist einen kleinen Schutzkreis für den Motor einzubauen ist mir ein Rätsel. Das Rührwerk ist aus Plastik, macht bisher aber einen guten Eindruck. Das Rührwerk "kratzt" nicht am Zubereitungsbehälter, daher bleibt während der Zubereitung immer ein kleiner "Eisrest" am Rand. Wenn das Eis einigermaßen durchgefroren ist, wird der dann vom anderen Eis mitgenommen. Man kann den Deckel während des Betriebs abnehmen, so hat man es leichter zusätzliche Zutaten beizufügen (einfacher als durch die kleine Öffnung).

Ansonsten glänzt die Maschine mit dem Preis-Leistungs-Verhätnis und der Verarbeitung. Solide verarbeitet, nett anzusehen und nicht allzu laut. Ich würde mir diese Maschine vmtl. erneut kaufen.

Die mitgelieferten Rezepte sind alle mit "Ei". Hier kann ich das Buch "Ben and Jerry's Homemade Ice Cream and Dessert Book" (auch hier bei Amazon erhältlich), hier gibt es 3 Eisbasismischungen und dann entsprechend Geschmacksvariationen. Es ist sogar ein Messbecher bei der Maschine dabei, wenn es um die Umrechnung von Cups in die entsprechend deutschen Mengen geht. Wir sind mit Joghurt und der Mischung 2 ( Sahne, Milch, Half'n'Half) ganz gut zurechtgekommen. Dinge wie "Eiersatz", Sojamehl/-milch oder Guarkernmehl können das "Ei" nicht ersetzen. Hier gilt, entweder vom freundlichen Bauern aus der Nachbarschaft frisch vom Hühnerhintern, oder bei Angst vor Salmonellen einfach bleiben lassen - geht deswegen ganz genauso.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 218 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen