Kundenrezensionen


815 Rezensionen
5 Sterne:
 (736)
4 Sterne:
 (55)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


291 von 305 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einlegen. Anschauen. Glücklich sein:)
'Drachenzähmen leicht gemacht' ist einer der ganz raren Filme der ohne jeden Umweg in meine persönliche Top 10 der besten und schönsten Filme aller Zeiten gerutscht ist - und er hält sich momentan locker auf Platz 1;)! Ich habe den Film noch keine Woche und bereits drei Durchgänge hinter mir. Und ganz ehrlich - dass ist mir noch nie passiert...
Veröffentlicht am 26. Oktober 2010 von Bloody Bookseller

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ich persönlich habe mir mehr versprochen kinder sind jedoch überglücklich und warten schon das teil 2 auf dvd kommt
also ich persönlich habe mir nach dem ich hier die anderen beiträge gelesen habe mehr von dem film versprochen . ich muss jedoch zugeben das ich die Serie schon nicht ganz so gut gefunden habe aber meine kinder liebe die Serie so wie den film :D

ich würde ihn also alleine schon für meine kinder jederzeit wieder kaufen :D daher trotz das er...
Vor 3 Monaten von jenni veröffentlicht


‹ Zurück | 1 282 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

291 von 305 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einlegen. Anschauen. Glücklich sein:), 26. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
'Drachenzähmen leicht gemacht' ist einer der ganz raren Filme der ohne jeden Umweg in meine persönliche Top 10 der besten und schönsten Filme aller Zeiten gerutscht ist - und er hält sich momentan locker auf Platz 1;)! Ich habe den Film noch keine Woche und bereits drei Durchgänge hinter mir. Und ganz ehrlich - dass ist mir noch nie passiert.

Warum also hier?

Weil putzige Drachen vorkommen? Weil das Wikingerding einfach superkomisch ist? Weil der Film was für Kleine und Große ist? Alles nicht so ganz überzeugend...

Was mich von Anfang an zu diesem Film hingezogen hat ist, dass alle Hauptfiguren alles andere als perfekt sind. Vorneweg natürlich Hicks, dem jeder Dorfbewohner und jeder Zuschauer sofort ansieht das er total 'unwikingerhaft' ist. Und sein ganzes Umfeld gibt ihm dass auch zu verstehen, im gefühlten 5-Minuten-Takt. In die Schlacht ziehen oder auf Hicks aufpassen? Schwupps, alle Wikinger rüsten sofort zum Kampf. Dann lieber von Drachen gebrutzelt werden! Mit dem Knaben stimmt einfach etwas nicht. Alles an ihm ist verkehrt!

Als Zuschauer weiß man natürlich sofort dass mehr an ihm dran ist, viel mehr! Vom handwerklichen Geschick abgesehen hat Hicks z. B. ein verdammt freches Mundwerk und trifft damit eigentlich immer ins Schwarze. Unnötig zu erwähnen, dass Wikinger mit Sarkasmus offenbar rein gar nichts anfangen können. Ich -als Nicht-Wikinger- habe mich mehr als einmal halb totgelacht:).

Zu allem Überfluss gelingt es Hicks trotz aller Unwikingerhaftigkeit tatsächlich den wohl gefürchtetsten Drachen überhaupt zu fangen: Einen Nachtschatten!
Aber anstatt das Höllentier niederzumachen verschont er es. Und nicht nur dass: Er studiert und beobachtet den Drachen, er lernt von ihm und freundet sich sogar mit der verhassten Kreatur an - und wird ihm am Ende des Films ähnlicher sein als ihm lieb ist.

Unter anderem dieses Detail unterscheidet den Film für mich von allen Filmen des Konzerns mit der Maus: Hicks' Verhalten hat Konsequenzen, die er am Ende ertragen muss. Er macht eine Entwicklung durch, er stellt sich gegen seine nervigen Lieben und (hoffentlich, hoffentlich) geht alles gut aus, aber nichts desto Trotz: Er zahlt einen Preis dafür. Natürlich ist all dass absolut kindgerecht und möglicherweise nur halb so dramatisch wie ich es schildere, aber der Film hat mich einfach eiskalt erwischt.

Dazu tragen viele Kleinigkeiten bei: Die verschiedenen Drachen beispielsweise, die alle ihren ganz eigenen Charakter haben. Allen voran 'Ohnezahn/Toothless': Wer einen Stubentiger hat wird sofort verstehen wer für ihn Vorbild stand! Und dann das kleine, feine Detail dass dieser Drache -genau wie Hicks- zunächst scheinbar einzigartig unter seinen Kollegen ist: Die Filmemacher schaffen es in wenigen, unaufdringlichen Szenen dass wir Zuschauer nicht nur verstehen, sondern auch fühlen können dass hier zwei Gleichgesinnte aufeinandertreffen - wunderbar, ich will bitte auch so einen haben:)!

Aber ernsthaft: Dieser Film ist einfach unglaublich lustig! Und ich stelle es mir sehr schwer vor den genauen Ton zu treffen, einen Film wirklich lustig zu machen, sowohl für Kiddies als auch für Erwachsene. Hier ist dass absolut gelungen.
Klar gibt es das eine oder andere Klischee - aber selten habe ich dass so gemerkt wie hier: Klischees funktionieren und fallen gar nicht auf, wenn man mit der Story mitfiebert. Und auch dass ist hier der Fall.

'Drachenzähmen leicht gemacht' ist für mich der beste Film des Jahres 2010. Es ist eine Vater-Sohn Geschichte über Toleranz, Freundschaft und vom Erwachsen werden, mit allen Höhen und Tiefen, mit einem Augenzwinkern erzählt ohne dabei kitschig zu sein. Jeder sollte hier zugreifen: Wir alle können ein bisschen Hicks gebrauchen:)!

Und für die Erwachsenen: Von den individuellen Englischkenntnissen abgesehen (und meine sind nicht berauschend): Mindestens einmal sollte man diesen Film im Original sehen.. Jay Baruchel ('Fanboys', 'Tropic Thunder') spricht Hicks, und dass alleine ist umwerfend komisch - schon der Vorspann ist zum niederknien, seine 'knautschige' Stimme verleiht Hicks wahnsinnig viel Herz und Seele. In den wenigen, aber absolut ausreichenden Extras ist zu sehen, dass er zu Recht stolz darauf ist ganz und gar Hicks zu sein:)! Und der Wikinger-Papa? Gerard Butler, mindestens bekannt als Oberschnetzler aus '300'. Was für eine großartige Kombination!

Ich weiß nicht wirklich warum alle Wikinger in der Originalfassung einen schottischen Dialekt sprechen, aber dieses akustische Erlebnis setzt dem tollen Film die Krone auf!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Persönlicher Favorit, 10. März 2012
Von 
M. Esche (Lichtenberg/Erzg.) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Film ist mein persönlicher Favorit in Sachen Animationsfilm geworden. Die Story ist super erzählt, der Film ist wirklich lustig und verteilt auch den einen oder anderen Seitenhieb auf andere Filme. Die deutsche Synchro stört mich nicht im geringsten, im Gegenteil, ich finde die unterschiedlichen Akzente gerade super in deutschen Filmen/Synchros. Im Englischen wirken die Sprecher zu meist gegenüber den Deutschen Sprechern irgendwie emotionsloser und auch Ironie/Sarkasmus ist aus den englischen Sprechern schlechter rauszuhören. Hab mir den Film auf Englisch angeschaut und muss hier der deutschen Synchro eindeutig den Vorteil geben.

Zum 3D-Effekt, getestet auf einem Samsung PS51D450: Es gibt kaum Geisterbilder und die Flugsequenzen sind einfach atemberaubend. Pop-Out Effekte sind naturgemäß auf einem Heimfernseher eher spärlich, bzw. kommen auf dieser "kleinen" Leinwand einfach nicht so zur Geltung wie im Kino. Naja das typische Problem sind eben weiße Schrift auf schwarzem Grund oder bei extrem kontrastreichen Bildern, da gibt es grundsätzlich Ghosting. Aber zum Glück wurde in dem Film darauf geachtet, das dies nicht auftritt. Von daher: Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Animationsfilme in letzter Zeit, 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Story:
Das Wikingerdorf Berk hat große Schwierigkeiten mit Schädlingen der besonderen Art: Drachen!
Nur allzu häufig müssen sich die Bewohner meist in der Nacht dieser Plage erwehren. Nur einer darf bei der Abwehr der scheußlichen Tiere nicht mitmachen: Hicks, der Sohn es Stammesführers. Er stellt so gar nicht das dar, was man sich unter einem Wikinger vorstellt. Er ist klein, schmächtig und bastelt lieber an seinen Erfindungen herum, obwohl er gerne bei dem Kampf um das Dorf mitmischen würde. Denn dann würde er mächtig Eindruck bei Astrid und deren Freunde schinden.
Anstelle bei den Kämpfen mitmachen zu dürfen, erfindet er eine Maschine, die ihm helfen soll, einen Drachen zu fangen. Einen, der als besonders gefährlich gilt: Den Nachtschatten.
Sein Vorhaben einen Drachen zu fangen gelingt halbwegs, aber dann muss Hicks feststellen, dass die Sache mit den Drachen ganz und gar nicht so ist, wie man es ihm beigebracht hat...

Bild & 3D:

Bild:
Das Ansichtsverhältnis des Filmes von 2:35:1 entspricht dem 21:9 CinemaScope Format. Die MVC Kodierung und die 1080p Auflösung entsprechen dem Stand der Technik. Der Schwarzwert und die Farbsättigung, bzw. das Farbspektrum sind als sehr gut zu bewerten. Graining, bzw. Körnung sind aufgrund der digitalen Herkunft des Ausgangsmaterials nicht vorhanden. Kompressionsfehler sowie Artefakte sind nicht vorhanden. Der Kontrast ist stimmig, sowie die Schärfe und Tiefenschärfe optimal.

3D:
Das 3D des Filmes wird meist für die Tiefenwahrnehmung eingesetzt. PopOut Effekte finden sich eher wenige.
Dennoch ist die dreidimensionale Wiedergabe meist beachtlich. So werden die verschieden Ebenen einer Szene besonders plastisch dargestellt. Dies ist bei dem Genre der CGI Animationsfilme in der Regel jedoch meist der Fall, da durch die Animationstechniken diese Ebenen sehr differenziert erstellt werden.

Ton:
Der Ton liegt in elf verschiedenen Sprachen vor, darunter deutsch (Dolby Digital 5.1) und englisch (Dolby TrueHD 7.1). Die Räumlichkeit und Dynamik sind als gut bis sehr gut zu bezeichnen und die Dialoge sind klar verständlich.

Extras:
Die Extras sind zwar nicht mannigfaltig, bieten aber gerade im MakingOf die ein oder andere nette Information (z.B. wie schwer es war, jedem Drachen sein "eigenes" Feuer zu geben). Ein Blick sind sie allemal wert.

Kritik/Gesamteindruck:
Eindruck:
"Alles was wir über Euch Drachen wissen, ist falsch".

Dieser Satz dient für mich als Kernaussage des ganzen Filmes, sagt er doch, dass man die Vorurteile, die man dem Gegenüber entgegenbringt, beizeiten überdenken und seine eigenen Erfahrungen machen sollte.

So werden die Dorfbewohner zu allererst nur davon angetrieben, möglichst allen Drachen die das Dorf heimsuchen, schnell das Zeitliche segnen zu lassen.
Erst als sich die Hauptfigur Hicks sich notgedrungener Weise mit den Drachen beschäftigt, stellt er fest, das Ihm jahrelang etwas falsches über diese beigebracht wurde.

So wirken die Drachen zwar nicht blutrünstig, aber auch durchaus nicht wie Kuscheltiere. Dies ändert sich erst dann, als dem Zuschauer die Drachen näher vorgestellt werden. Ab diesem Zeitpunkt schafft es der Film, das man eher mit den Drachen sympathisiert, als mit den menschlichen Figuren, wobei die Figur von Hicks davon ausgenommen ist, denn dieser hat von Anfang an alle Sympathien auf seiner Seite.

Die Handlung des Filmes kann, im Rahmen eines Kinderfilmes, durchaus als vielschichtig betrachtet werden. So sind auf der einen Seite die Probleme der Hauptfigur mit seinem Vater und dessen Anspruchsdenken an den Sohn, auf der anderen Seite die Freundschaft mit dem "Feind" und die Schwierigkeit, beides miteinander in Einklang zu bringen, thematisiert.

Natürlich bleibt auch der Humor in diesem Film nicht auf der Strecke, denn in dem Balanceakt, die Freundschaft zum Drachen vor den Dorfbewohnern (und im speziellen vor dem Vater) geheim zuhalten birgt sich jede Menge Situationskomik.
Auch, das Hicks beim Drachentraining seine neu gewonnenen Kenntnisse über Drachen einsetzt und somit als "Experte" bei der Bekämpfung von Drachen gilt, bietet viel Raum für witzige Momente.

Setting:
Es finden sich neben rasanter Action auch ruhige Passagen wieder.
Die Sets sind in diesem Film wirklich großartig gelungen. So gibt es schöne, weiträume Landschaften und liebevoll ausgearbeitete Details. Auch bei den Kreationen der Drachenarten haben sich die Designer viel Arbeit gemacht. Allein, das man jedem Drachen sein eigenes "Feuer" gegeben hat, sagt darüber viel aus.
Grundsätzlich bin ich kein Befürworter vom übermäßigen Einsatz von PopOut-Effekten, aber ein paar sollte jeder 3D Film haben. Dieser hat leider wenige, weswegen ihm die Höchstnote beim 3D versagt bleibt.

Fazit:
Der Film beinhaltet alle Elemente, die ein guter (Animations-) Film haben sollte: Spannung, Komik, besinnliches und eine gute Story; Alles fein dosiert und aufeinander abgestimmt.
Zu bemängeln gibt es an dem Film so gut wie nichts, denn so soll ein guter und für die ganze Familie gemachter Film sein. (qs-d)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte, wie aus dem Märchenbuch!, 27. Oktober 2011
Von 
Sebastian Schlicht "Bumblebee" (Neuwied) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Drachenzähmen leicht gemacht (DVD)
"Drachenzähmen leicht gemacht" war oder besser gesagt ist ein Film, den ich eigentlich nur wegen dem gigantischen Soundtrack von John Powell sehen wollte und ich wurde nicht enttäuscht. Dreamworks nähert sich mit seinen Animationswerken immer mehr dem Kinogiganten Disney Pixar. Mit diesem Epos eroberte sich Disneys Konkurent die Kinocharts und überzeugt nicht nur quantitativ, sondern auch endlich wieder qualitativ. Nicht umsonst gilt "Drachenzähmen..." als einer der besten FIlme 2010.

In dem friedlichen Dörfchen Berk herrschen die Wikinger. Doch eine Unmenge an gefährlichen und blutrünstigen Drachen machen den Dorfbewohnern das Leben schwer. Hicks, der Sohn des Häuptlings, ist alles andere als ein zäher Bursche und überhaupt nicht zum Drachentöten, geschweige denn zum Drachenfangen geeignet, weshalb er von allen, auch seinem Vater, nicht ernst genommen wird. Doch eines Tages trifft Hicks auf einen verwundeten Nachtschatten, den gefährlichsten Drachen aller Zeiten, und findet raus, dass alles, was die Menschen über die Drachen wissen nicht wirklich zutreffen kann und so entsteht zwischen Hicks und "Ohnezahn" eine tiefe Freundschaft...

Die Geschichte, die Figuren und die Ereignisse sind nicht wirklich neu, dennoch, der Film profitiert von absolut kinderfreundlicher Kinomagie, die auch Erwachsene anstecken kann. Die Freundschaft zwischen Hicks und Ohnezahn ist wirklich bezaubernd, nicht zuletzt weil Ohnezahn einfach ein zuckersüßer Drache ist!
Aber nicht nur er, auch die anderen Drachen machen den Film so einzigartig, jede Menge Arten und Rassen mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Angriffen und Eigenarten, was wirklich sehr toll erklärt wird im Film!
Auch auf die menschlichen Charaktere wurde viel Wert gelegt. Hicks ist zwar ein typischer Antiheld, trotzdme sehr liebenswert dargestellt. Die Wikinger an sich sind ebenfalls großartig getroffen, vor Allem in der deutschen Synchronisation lebt der Film von den herrlich, schrägen Akzenten. Nur Astrid ist etwas nervig, weil mit ihr die typische Liebesgeschichte in den Film kommt und die hätte man hier wirklich mal weglassen können...

Optisch glänzt der Film natürlich auch, die Animationen, die Figuren, die Umgebungen: Perfekt! Berk sieht wunderschön aus, dazu die imposanten Bilder, wenn die Drachen angreifen, ein Traum. Außerdem gibt es waghalsige Action (besonders das Finale) und ein paar wirklich magische Momente, zum Beispiel der erste Ritt auf Ohnezahn. Im Zusammenspiel mit der atemberaubenden Musik pure Kinomagie!

Und zum Glück stimmt der Humor hier, nicht wie in vielen anderen Produktionen, wo unnötige Witze den ganzen Film kaputt gemacht haben. Hier haben wir eine tolle Mixtur aus Action, Drama, Familienfilm und Komödie und hier merkt man, dass Dreamworks unglaublich gewachsen ist in den letzten Jahren, den gerade dieser Mix macht einen großen Animationsfilm aus!

Auch wenn ich schon eine ausführliche Rezension über den Soundtrack geschrieben hab, der Score von John Powell ist einfach der Hammer, so eine dynamische, themenreiche, imposante und wunderschöne Filmmusik hab ich lang nicht mehr gehört. Hier stimmt Film und Musik zu 100 %!

Wer seinen Kindern was Gutes tun will und/ oder selbst das Kind in sich noch besitzt, der sollte unbedingt zugreifen, denn "Drachenzähmen..." ist eine wundervolle, kurzweilige und mitreißende Geschichte, wie aus einem Märchenbuch mit umwerfender Musik und tollen Charakteren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine der besten (3D) Blu-rays überhaupt!, 29. Oktober 2010
Von 
Guido Meier (Großherzogtum Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Blu-ray ist ein echter Augenschmaus. Ein sensationelles Bild, genau so wie der Ton. Brachial sind die ganzen Action-Szenen, optisch und akustisch. Mir hat der Soundtrack besonders gut gefallen. Vor allem die Titel (auf CD) "Romantic flight", "See you tomorrow" und "Forbidden friendship" gehören zum Besten, was es an Scores in den letzten 10 Jahren gab.

Der Film ist spannend, kurzweilig und witzig für Jung und Alt. Gerade die Landschaftsszenen sehen so realistisch aus, dass man manchmal denken könnte sie wurden live gefilmt. Dafür kommen die (meisten) Drachen und die Wikinger umso comic-hafter rüber. Das beißt sich aber überhaupt nicht.

Manch einer wird vielleicht sagen das einzige Manko ist das recht überschaubare Bonusmaterial. Aber ich finde dafür sollte man sogar noch einen extra Punkt vergeben, denn anstatt uns mit dem ewig selben Gesülze (was man schon in 100 anderen Blu-ray gesehen hat) zu langweilen bringt man es hier in einer halben Stunde auf den Punkt. Und fürs Wendecover gibt's noch mal ein extra Fleiß-Sternchen. Keine Abzocke ('tschuldigung Geldmacherei natürlich) mit irgendwelchen albern verpackten Special-Editions. Einfach eine zweckmäßige Hülle, eine technisch referenzwürdige Blu-ray und das zu einem fantastischen Preis. Genau so muss das sein. Hier wurde einfach alles richtig gemacht.

Für mich eine der besten Blu-rays, die es überhaupt gibt. Höchstpunktzahl!

Edit:

Ich habe die herkömmliche Blu-ray mittlerweile gegen die 3D Version ausgetauscht. Leider hat man hier unverständlicherweise auf ein Wendecover verzichtet. Dafür bekommt man eine absolut referenzwürdige 3D-Präsentation geboten. Fast durchgängig fallen einem hier die Augen raus, was hier an 3D geboten wird. Die Flugszenen zwischen den Felsen toppen dann natürlich alles. Schade, dass man für die 3D-Version kein Vollformat gewählt hat. Ich bevorzuge zwar grundsätzlich auch immer das Original-Kinoformat und ein Film in Cinemascope ist natürlich Klasse, aber bei einer 3D-Präsentation, da halte ich es wie James Cameron, das kommt in 1,78:1 einfach besser. Das hätte auch bei diesem Film noch einen Vorteil gebracht. Abgesehen davon ist Drachenzähmen in 3D wohl das beste was man seinem 3D-Equipment antun kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Riesiger Spaß für jedermann!, 28. November 2010
Von 
"Drachenzähmen leicht gemacht" mag auf den ersten Blick wie ein weiterer x-beliebiger Animationsfilm erscheinen. Die Gestaltung des Covers ist recht ansprechend, haut aber nicht wirklich vom Hocker. Da ich vor einiger Zeit den Trailer zu dem Film im Kino gesehen hatte wusste ich zumindest, dass es wahrscheinlich ein weiterer "guter" Animationsfilm sein würde, da dort schon einige gute Lacher enthalten waren.

Damit lag ich ziemlich daneben. Der Film ist der Wahnsinn. Eine Story mit Herz und Verstand gewürzt mit einer großen Portion allerfeinsten Humors machen den Film einfach unvergesslich. Man bekommt in den ca. 90 Minuten ein rasantes Abenteuer serviert, in dem der kleine Wikinger Hicks trotz aller Widerstände seinen eigenen Weg fürs Leben findet, dadurch seinen besten Freund kennen lernt und durch seine Ideen gewaltige Veränderungen herbeiführt. Genauer möchte ich mich an dieser Stelle nicht fassen, da einiges an Spaß verloren gehen könnte wenn im Vorfeld zu viele Details verraten werden. Der Film ist jede Minute konzentrierten Zuschauens wert.

Nach mittlerweile drei Durchläufen (davon 2x DVD + 1x Blu-Ray) ist der Film immer noch ein tolles Erlebnis. Technisch ist insbesondere die hier rezensierte Blu-Ray Disc hervorragend. Das Bild ist kristallklar und gegenüber der DVD sind durch die erhöhte Bildauflösung zahlreiche weitere Details zu erkennen. Dem Auge wird hier, unterstützt durch die tolle Animationstechnik des Films, regelrecht geschmeichelt. Auch akustisch hat der Film einiges zu bieten. Seien es die Wikinger mit ihrem lustigen Akzent oder die bombastische Filmmusik... es passt einfach.

Was bleibt unter dem Strich?

Ein super Film den wirklich jeder gesehen haben sollte und der für mich persönlich einer der besten Filme überhaupt ist und wahrscheinlich auch immer bleiben wird. "Drachenzähmen" bzw. "How To Train Your Dragon" braucht den Vergleich zu keinem Disney-Klassiker scheuen und stellt fast alle Filme aus der Disney Trick- und Animationsfilmzauberkiste klar in den Schatten. Hier können wirklich nur ganz wenige Filme mithalten. An dieser Stelle bietet sich daher ein leicht abgewandeltes, aber sinngemäß übernommenes Zitat aus "How To Train Your Dragon" an:

"Ein Film, ganz besonders ein animierter Film braucht ein bisschen mehr SOWAS!"
- "Meinst Du damit ALLES an diesem Film? - :-)
"Ja, genau."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ein bisschen mehr von Sowas!", 12. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Drachenzähmen leicht gemacht (DVD)
Als der Wikingerchef Haudrauf, mit Tränen in den Augen, auf seinen Sohn Hicks zeigt und diesen Satz spricht, da war mir klar: Es hat 14 Jahre gedauert, aber jetzt ist -Dragonheart- nicht mehr allein die fantastischste Drachengeschichte, die ich auf dem Bildschirm bewundern durfte. -Drachenzähmen leicht gemacht- vom Dreamworksteam unter Regie von Dan Deblois und Christopher Sanders, nach der gleichnamigen Novelle von Cressida Cowell, mit leichter Hand produziert, ist eine Geschichte, die mit dem Klassiker aller Drachenfilme auf Augenhöhe konkurrieren kann. Kurzweiliges, wunderbar animiertes Kino, das Story, Bilder, Musik und Synchronisation vom Allerfeinsten unter einen Hut bringt und seine Zuschauer mit ziemlich großer Sicherheit glücklich und zufrieden zurücklassen wird.

Das Wikingerdorf Berk liegt hoch im Norden. Es gibt 9 Monate Schnee und drei Monate Hagel...und jede Menge Drachen. Die präsentieren sich in allen möglichen Varianten, eine Spezies gefährlicher als die andere. Der unheimlichste und unbesiegbarste ist der Nachtschatten. Niemals bisher hat ein Wikingerauge ihn gesehen. Die Drachen sind die Todfeinde der Wikinger. Immer wieder greifen sie das Dorf an. Wikingerchef Haudrauf und seine Leute haben daher nur ein Ziel: Jeden Drachen zu töten, den sie erwischen können. Haudraufs Sohn Hicks ist da allerdings aus anderem Holz geschnitzt. Der schmalbrüstige Tüftler und Bastler hilft lieber dem Schmied Grobian, als an der Drachenjagd teilzunehmen. Als das Dorf jedoch wieder einmal angegriffen wird, bringt Hicks seine automatische Schleuder in Anschlag und erwischt einen Nachtschatten. Der stürzt ab, aber niemand glaubt Hicks seinen Erfolg. So macht der Junge sich allein auf den Weg und findet den verwundeten Drachen. Als er ihn töten will, stellt er fest, dass er das nicht kann. Aber er kann dem Nachtschatten helfen wieder in die Lüfte zu kommen. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft, das Erkennen aller falschen Vorurteile und der Weg zu einem friedlichen Leben zwischen Wikingern und Drachen...denkt Hicks jedenfalls. Die Realität sieht jedoch anders aus. Die Wikinger wollen die Drachen ausrotten und Hicks soll ein Drachentöter werden. Zusammen mit seinen Freunden und Astrid, seiner heimlichen Liebe, wird er zum Kämpfer ausgebildet. Doch Hicks weiß genau: Die Drachen sind nicht unsere Feinde. Und genau so handelt er auch...

Wie wunderbar ist diese Produktion gelungen! Animation im Endstadium, so will ich es einmal nennen. Aber bei all der Technik bleibt festzuhalten: Es ist diese klassische Abenteuergeschichte, die einen festhält und nicht mehr loslässt. Wenn Hicks auf dem Nachtschatten Ohnezahn durch die Lüfte segelt, dann sind die Bilder und die Musik in einem genialen Einklang miteinander verbunden. Sie dürfen gern lachen, aber die letzte Flugszene, die mich so bewegte war, als Dennis Finch Hatton seine Karen Blixen in -Jenseits von Afrika- über die Steppe flog.

Bei -Drachenzähmen leicht gemacht- stimmt einfach alles. Die deutsche Synchronisation passt wunderbar zu den urigen Charakteren. Der friesische Dialekt der Wikinger ist so passend wie lustig. Sätze wie "Unsere Stärke ist unsere Dickköpfigkeit" oder "Wir sind Wikinger" machen die starken, ehrlichen, liebenswerten, aber dann doch manchmal etwas naiven Kraftprotze unglaublich sympathisch.

Dazu gibt es noch eine Mini-Lovestory zwischen Hicks und Astrid und einen Drachen Ohnezahn, der scheinbar mit wenig Aufwand und Schnickschnack animiert wurde und dennoch mit einem Augenzwinkern oder Zähnezeigen jede Mimik bewundernswert präsentieren kann.

Habe ich mich genug ausgelassen? Ich glaube ja. Also: Die absolute Empfehlung zum Anschauen ist hiermit ausgesprochen. Für Erwachsene, Jugendliche, Kinder, am besten alle zusammen. Den Ausflug nach Berk, zu den Wikingern und Drachen, werde ich jedenfalls so schnell nicht vergessen. DAS ist genau der Stoff, aus dem gute Geschichten gemacht werden. Lassen sie sich das auf keinen Fall entgehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traumhaft!, 5. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was für ein wunderbarer Animationsfilm, ich war nachher noch richtig verträumt und fernab der Realität. Ich kann mich einfach nur den ganzen positiven Rezensionen anschließen, die wenigen negativen sind eh nicht der Rede wert, und kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Ein Film über Freundschaft, Vorurteile, Vertrauen, Liebe und den Mut mal gegen den Strom zu schwimmen, entgegen aller Hindernisse. Wenn man mal für 100 Min. die Realität vergessen möchte, ist "Drachenzähmen leicht gemacht" das geeignete Mittel. Hier kommt wirklich nichts zu kurz, Spannung, Action und eine gehörige Portion Humor, Unterhaltung ist garantiert. Für mich persönlich ganz klar einer der besten Animationsfilme die ich jemals gesehen habe. Zur wunderbaren Geschichte kommt noch eine überragende Bildqualität der Blu-ray, besser geht es einfach nicht mehr. Tolle Farben, ein grandioser Kontrast und eine überragende Schärfe und Detailgenauigkeit lassen HD-Feeling auf höchstem Niveau aufkommen und das Bild ungemein plastisch wirken. Auch der Sound hat mir bestens gefallen, voluminös und mit präzisen Surroundeffekten bei den Actionsequenzen, wobei die Sprachverständlichkeit immer sehr gut erhalten bleibt, so dass ich nie nachregeln mußte. Die Freundschaft zwischen dem Jungen und "seinem" Drachen wird wunderbar in Szene gesetzt, und man erlebt intensiv mit, wie sie sich mehr und mehr entwickelt und alle aufkommenden Hindernsse aus dem Weg räumt. Wer sich verzaubern lassen möchte, sollte sich dieses kleine Juwel nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ohnezahn in der nächsten Dimension, 11. März 2012
Drachenzähmen in 3D ist ein Muss für Fans. Man kennt den Film erst wirklich, wenn man ihn in 3D gesehen hat...wow, was für ein Unterschied zum "normalen" 2D.
Erstklassige 3D Darstellung, sehr tiefe Räumlichkeit. Klare Empfehlung für 3D Fans, die den kleinen Ohnezahn lieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegen "Toy Story 3" an mir vorbeigegangen, 2. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Irgendwie ist dieser schöne Film 2010 an mir vorbeigegangen. Vermutlich weil "Toy Story 3" DER angesagte Animationsfilm in dem Jahr war.

Im Original werden die Figuren in "Drachenzähmen leicht gemacht" von talentierten Stars wie Gerard Butler gesprochen. Aber auch auf Deutsch macht der Film was her.

Es geht um den jungen Wikinger Hicks, der einen Nachtschatten findet, die gefürchtetste Drachenart im Dorf. Er nennt ihn "Ohnezahn" und die beiden bilden eine Freundschaft, was niemand im Dorf für möglich gehalten hätte (sie wissen ohnehin nichts von der Freundschaft).

"Ohnezahn" ist eine der süßesten und liebenswertesten "stummen" Figuren, die ich je in einem Film gesehen habe. "Ohnezahn" ist der Beste und vielleicht sogar das Beste am ganzen Film. Trotzdem gibt es noch weitere Aspekte, die den Film sehenswert machen. Der Humor ist köstlich und voller Sarkasmus. Zugegeben, die weibliche Figur Astrid hat zu Beginn genervt. Aber wenn Hicks mit "Ohnezahn" von wundervoller Musik begleitet durch die Lüfte fliegt, wird einem einfach nur warm ums Herz.

+ gut animiert
+ gute Story
+ guter Erzählrhythmus
+ "Ohnezahn"
+ großartige Actionszenen
+ großer Soundtrack
+ gutes Ende
+ die Szenen zwischen Hicks und "Ohnezahn" sind echt schön

Kleine Info zur Blu-ray: Leider kein Wendecover ohne FSK-Logo.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 282 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Drachenzähmen leicht gemacht
Drachenzähmen leicht gemacht von Cressida Cowell (DVD - 2010)
EUR 5,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen