Kundenrezensionen


307 Rezensionen
5 Sterne:
 (170)
4 Sterne:
 (64)
3 Sterne:
 (25)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (23)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


88 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus gelungene Fortsetzung!
Im Gegensatz zu den meisten anderen Rezensionen möchte ich hier die BluRay wirklich von vorne bis hinten bewerten und nicht nur den Film an sich.

Das Cover finde ich schonmal nicht so gelungen wie das von Teil 1, dafür handelt es sich aber um ein Wendecover, somit kein lästiges FSK-Logo mehr. Und immerhin wird hier mal wieder ein Booklet (7...
Veröffentlicht am 28. September 2010 von Christian Becker

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "okay" bis hin zu "etwas hektisch"
Von allen Teilen habe ich zuerst den Dritten gesehen der Lust auf die Vorgängerfilme von Iron Man gemacht hat. Der zweite Teil war von seiner Handlung her okay aber noch lange nicht so toll wie Teil III. Auch die Dialoge waren eher hektisch und durcheinander gebrabbelt als gut durchdacht. Mich hat Teil II eher enttäuscht und stellenweise, durch das...
Vor 10 Monaten von Stella veröffentlicht


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

88 von 101 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Durchaus gelungene Fortsetzung!, 28. September 2010
Von 
Christian Becker "modchris" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Im Gegensatz zu den meisten anderen Rezensionen möchte ich hier die BluRay wirklich von vorne bis hinten bewerten und nicht nur den Film an sich.

Das Cover finde ich schonmal nicht so gelungen wie das von Teil 1, dafür handelt es sich aber um ein Wendecover, somit kein lästiges FSK-Logo mehr. Und immerhin wird hier mal wieder ein Booklet (7 Seiten Informationen) mitgeliefert, ist heute auch leider eher selten geworden.

Nach dem Einlegen der BluRay startet sofort der Hauptfilm, es gibt kein richtiges Menü, geschweige denn ein animiertes. Während des Films hat man jedoch die Möglichkeit ein kleines Menü einblenden zu lassen und auf diverse Extras zuzugreifen (dazu später mehr).

Nun zum Film: Ich bin geteilter Meinung. Zum einen bekommt man hier wieder richtig gute Action geboten, unzählige tolle Effekte und einen brachialen Sound, zum anderen bin ich der Meinung, dass es der Story gegenüber dem ersten Teil etwas an Tiefgang fehlt. Die Schauspieler machen grundsätzlich einen guten Job, ein bisschen hat mir aber die Leidenschaft aus dem ersten Teil gefehlt. Wohingegen Mickey Rourke einen perfekten Bösewicht abgibt, die Rolle des Whiplash ist im auf den Leib geschrieben.

Alles in allem finde ich die Fortsetzung trotzdem sehr gelungen, für mich lag das Augenmerk auf den Actionszenen und hier wird niemand enttäuscht. Ohne Frage ist der Grand Prix in Monaco eines der Highlights, wenn auch an dieser Stelle die Logik einfach mal gekonnt ignoiert wurde. Der Auftritt von Whiplash beim Grand Prix und der finale Showdown (Iron Man und War Machine gegen den Rest) haben die Wände wackeln lassen. Natürlich gab es noch viele weitere Actionszenen und auch wieder einige lustige Szenen, so dass die zwei Stunden eigentlich viel zu schnell vorüber gehen und keine Langeweile aufkam...

Wichtig: Den Abspann unbedingt laufen lassen, danach kommt noch eine Szene, die (wie in Teil 1) einen Hinweis auf eine Fortsetzung gibt.

Zur Technik:
Perfektes Bild, gestochen scharf und kontrastreich, auch in den dunklen Szenen. Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen, ich konnte auf der Leinwand kein Rauschen und keine Körnung erkennen! 5 Punkte
Ebenso perfekter Ton in DTS HD MA. Klare Stimmen, unzählige direktionale Effekte und an den richtigen Stellen der entsprechende Tiefgang vom Subwoofer! 5 Punkte

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf das Bonusmaterial eingeben:
+ Audiokommentar
+ Picture in Picture: animierte Storyboards
+ Making Of (ca. 85 min.)
+ Diverse Featurettes (30 min.)
+ Entfallene Szenen (16 min.)
+ Designgallerie (15 min)
+ Musikvideo Shoot to Thrill"
+ S.H.I.E.L.D Datenbank
+ Trailer
+ BD Live

Auf jeden Fall ein paar interessante Sachen dabei, besonders die S.H.I.E.L.D Datenbank möchte ich Fans ans Herz legen. Hier gibt es auf Texttafeln Informationen zu wichtigen Personen sowie Waffen und Technik, Einsatzberichte und Howard Starks Geheimfach.

Fazit: Durchaus gelungene Fortsetzung, Story etwas schwächer als Teil 1 aber rasante Action und perfekte Umsetzung auf BluRay, daher wohlverdiente 4 Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tony Stark hat viele Feinde..., 9. Januar 2013
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 (DVD)
Anthony Stark (Robert Downey Jr.) ist der "Iron Man" und der Sohn des Industriellen Howard Stark. Seit dem Tod seines Vaters ist er auch der Geschäftsführer der Firma Stark Industries. Tony, wie ihn seine Freunde nennen, ist seit früher Jugend ein genialer Erfinder.Im Anschluss an eine Waffenpräsentation in Afghanistan wird er von Terroristen angegriffen und schwer verletzt. Um sein Leben zu retten, wird ihm ein Elektromagnet in die Brust eingepflanzt. Tony ersetzte den Magneten dann durch eine Miniaturversion des von ihm entwickelten Arc-Reaktors. In der Absicht, die Welt zu einem friedvolleren Planeten zu machen, zieht er sich aus dem Rüstungsgeschäft zurück und entwickelte eine High-Tech-Rüstung, die vom Reaktor in seiner Brust betrieben wird. Diese Erfindung ist das Medienereignis weltweit. Die ganze Welt gibt dem gepanzerten Superhelden den Namen "Iron Man". Auf einer Pressekonferenz outete sich Stark und gab zu "Iron Man" zu sein. Doch das Superheldendasein hat auch seinen Preis. Das Palladium, einer der Hauptbestandteile des Arc-Reaktors verfiftet langsam immer mehr sein Blut.
Aus diesem Grund überträgt er seiner Assistentin Pepper Potts (Gwyneth Paltrow) die Geschäftsführung.
Seine neue Assistentin wird die gutaussehende Notarin Natalie Rushman (Scarlett Johannson).
Bedrängt wird Tony Stark vom US-Militär, die natürlich ein enormes Interesse an der Technologie der Iron Man Rüstungen.
Er wird vor den Senat geladen. Dort werden auch der Waffenlieferant Justin Hammer (Sam Rockwell) und Tonys bester Frund Lt. Colonel James Rhodes (Don Cheadle) als Zeugen befragt.
Bei einem Besuch des Großen Preises von Monaco entschließt sich Tony kurzerhand, selbst als Fahrer am Rennen teilzunehmen. Dort richtet ein gewisser Ivan Vanko(Mickey Rourke), der sich als Mechaniker verkleidet hat und sich auf die Rennstrecke begeben hat, eine regelrechte Katastrophe an.
Er will Tony töten. Doch immerhin geht die erste Runde an den "Iron Man". Damit hat der Kampf aber erst begonnen...
"Iron Man 2" ist logischerweise die Fortsetzung des erfolgreichen Kinohits "Iron Man" aus der Marvel Schmiede. Iron Man 2 ist einer der sechs Filme, die in Eigenfinanzierung von der zu Marvel gehörenden Produktionsgesellschaft Marvel Studios produziert wurden.
Der Kassenerfolg beziffert sich auf 623 Millionen US-Dollar.
"Iron Man 2" ist nicht schlechter als sein Vorgänger, hat aber die Vorzüge eindeutig in der ersten Hälfte des Films, im zweiten Teil dominiert dann die CGI Welt, hier wirkt dann vieles zwar effektiv, aber etwas seelenlos.
Immerhin zeigt Regisseur Jon Favreau die Hauptfigur Tony Stark mit einer guten Portion an Neurosen, auch Mickey Rourke ist mal wieder ein guter Bösewicht. Der Figur, die Sam Rockwell spielen muss, ist auch von üblem, schwachen Charakter und der Unterhaltungswert ist gut.
Witzig auch die Szene mit Stark auf der Expo, hier kommen doch Erinnerungen an Steve Jobs auf.
Zwischen 3 und 4 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "okay" bis hin zu "etwas hektisch", 1. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 (DVD)
Von allen Teilen habe ich zuerst den Dritten gesehen der Lust auf die Vorgängerfilme von Iron Man gemacht hat. Der zweite Teil war von seiner Handlung her okay aber noch lange nicht so toll wie Teil III. Auch die Dialoge waren eher hektisch und durcheinander gebrabbelt als gut durchdacht. Mich hat Teil II eher enttäuscht und stellenweise, durch das durcheinander gebrabbelt, eher bisserl genervt. Aber wie alles im Leben ist das reine Geschmackssache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Knallt gut 'rein, 5. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 - Single Disc (DVD)
Popcornkino, die Handlung ist nicht unbedingt mein Fall. Visuell ist der Streifen aber faszinierend, der Sound schlicht ein Kracher. Die DVD ist sehr gut ausgestattet und die Bildqualität auf meinem konventionellen Gerät 1A.
Wer auf Action/Fantasy/SF steht und auch drüber lachen kann, kann hier m.E. nix falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nervöse Materialschlacht, 4. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 (DVD)
"Iron Man 2" ist so ein typisches Beispiel dafür, dass man sich auf den erfolgversprechenden Methoden eines eben erfolgreichen Erstlings ausruht, nein, diese geradezu abstrus pointiert und den Film derart nervös und hektisch machen, dass man geradezu erschlagen wird.

Der Film ist nicht wirklich schlecht. Dazu spielt Robert Downey Jr. viel zu motiviert; an ihm richtet sich der Film aus, er gibt die Geschwindigkeit vor und er hat die Fähigkeit, alle anderen an die Wand zu spielen.
Und ganz ehrlich: alle anderen sind eben nur nettes Beiwerk. Allenfalls Mickey Rourke kann noch überzeugen; auffallend blass und langweilig: Gwyneth Paltrow.
Es sind die vielen Kleinigkeiten, die störend sind und dem grandiosen Vorgänger nicht gerecht werden können.

Mich haben die hektischen Dialoge genervt, in welchem sich die Protagonisten ständig übersabbeln und man nicht mehr versteht, worum es geht.
Mich haben die vielen überzogenen Elemente genervt, diese laute und bunte Materialschlacht, mit welcher man (eben auch) eine Comicverfilmung 'kaputtentertainen' kann. Alles wirkt irgendwie überladen und wenig charakteristisch.

Fazit:
Iron Man 2 ist um Längen schlechter als sein Vorgänger. Aber Iron Man 2 ist kein schlechter Film. Wer gut in Szene gesetztes Action-Entertainment mit einem charismatischen Hauptdarsteller sucht, der ist hier gut beraten. Ein Meilenstein der Comicverfilmung wird Iron Man 2 jedoch nicht werden. Dazu erzwingt der Film zu viel und beeindruckt zu wenig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz ok, 26. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 (DVD)
Für eine Fortsetzung ist es ein relativ gut gelungener Film. Leider wirkt einiges schon etwas "ausgelutscht", einfache Gegner die sehr leicht besiegt werden können, usw...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zwar nicht ganz so toll wie der erste Teil, aber dennoch ein starker Actionfilm, 9. Oktober 2010
Von 
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Ach es hätte ja so schön werden können. "Iron Man" ist meines Erachtens einer der 3 besten Comic-Verfilmungen überhaupt geworden. Den Film habe ich mir bestimmt bereits 8- bis 10-mal auf Blu-ray angeschaut und er wird immer noch nicht langweilig. Mit entsprechenden Erwartungen ging ich dann auch an "Iron Man 2" heran und wurde letztendlich doch irgendwie enttäuscht, auch wenn der Film separat betrachtet schon sehr gut ausgefallen ist.

Die Story:
Wie bereits oben erwähnt, wäre "Iron Man 2" alleine betrachtet ein wirklich sehr guter Action Film. Im Schatten vom ersten Teil allerdings kann das Sequel nicht ganz die übergroßen Fußstapfen seines Vorgängers ausfüllen, so dass er immer ein wenig hinterher hinkt.
Ok, es gibt hier mehr Action und auch mehr lustige Momente, aber das alleine ist noch längst nicht alles. Dabei lässt alleine die Starbesetzung mit Robert Downey jr., Mickey Rourke, Don Cheadle, Gwyneth Paltrow, Jon Favreau, Scarlett Johansson, Sam Rockwell und Samuel L. Jackson den Speichel am Mundwinkel in Strömen herunterfließen vor Begeisterung.
Und in der Tat wird hier eine wirklich starke und sehr gute Story geboten, die eigentlich keinen Grund zur Klage lassen würde, wäre da nicht der große Bruder aus dem Jahr 2008.
Was eventuell ein Grund für die nicht 100%ige Begeisterung sein könnte wäre die meinem Erachten nach schnelle Erzählweise des Filmes. Es kommt keine wirkliche Ruhe auf. Während im ersten Teil der Film langsam an Fahrt aufnimmt und die Geschichte von "Iron Man" langsam steigern erzählt wird hier gleich Vollgas gegeben und eine Szene jagt die nächste. Dies bedeutet zwar volles Adrenalin wie man es auch aus "Transporter", "Fast and the Furious", "Crank" oder auch "Transformers" gewohnt ist, aber hier finde ich es ein wenig deplatziert.
Aber eines darf nicht unerwähnt bleiben und das ist die herausragende Schauspielleistung von Robert Downey jr. und Mickey Rourke, die sich hier förmlich gegenseitig motivieren und herausragend agieren. Chapeau!

Das Bild:
Beim Bild ist alles im grünen Bereich, denn hier wird wie erwartet Referenz abgeliefert, das Ansichtsverhältnis beträgt 2,35:1, als Codec wurde das VC-1 Verfahren verwendet. Farbsättigung und Bildschärfe könnten fast nicht besser sein. Das wird nur noch von "The Dark Knight" und "Bakara" getoppt. Auch der Schwarzwert nebst Kontrast befindet sich im obersten Bereich und zeigt sehr schöne Übergänge und kräftige Werte.
In Bezug auf die Bildschärfe können hier sowohl Detailaufnahmen wie auch Weitwinkel-Bilder vollstens überzeugen und präsentieren die feinsten Details in einer beeindruckenden Schärfe, wie z.B. bei zersplitterndem Glas oder bei Lichtschimmern, dass sich im Licht reflektiert.
Schön sind vor allem auch die Kontraste aus dunklerem Hintergrund und knackig frischen Farben wenn z.B. der Iron Man im Vordergrund steht.

Der Ton:
Wow! So eine Tonspur hätte "The Dark Knight" benötigt und die Blu-ray wäre perfekt gewesen. Hier erfreut sich nun "Iron Man 2" mit einer DTS-HD Master Audio 5.1 Spur und bietet mit das Beste, was ich je im akustischen Bereich gehört habe. Hier liegt absolute Referenz vor, die nur schwer getoppt werden kann. Der Klang ist schön kräftig ohne jedoch an Dynamik einzubüßen, wobei auch beim Subwoofer keine Langeweile aufkommt.
Auch der Raumklang lässt jeden Surround Fetischisten frohlocken, denn hier passiert ordentlich was. Vor allem in den Actionsequenzen wird dies hier orgiastisch gefeiert und hinterlässt einen sehr realen Eindruck, der wirklich imponiert. Als Beispiele sei hier das Autorennen genannt oder auch jede einzelne Kampfszene. Dabei geht keine Nuance unter sondern wird klar wiedergegeben, was für eine hohe akustische Authentizität sorgt.
Hervorragend ist auch der schöne Score, komponiert von John Debney (u.a. auch noch "Predators", "Sin City", "Machete", "The Scorpion King"), der die Atmosphäre des Films sehr gut betont.

Die Extras:
An Special Features wurde sichtlich nicht gegeizt, auch wenn hier sicherlich noch mehr drin gewesen wäre, doch ich will nicht klagen, denn letztendlich wird hier massig Zusatzinformationen zum Film geboten. Vor allem die Making ofs und Featurettes sind zahlreich unterteilt sehr informativ und interessant geworden und gehen mit viel Liebe ins Detail ans Werk. Auch die Entfallenen Szenen sind sehr cool ausgefallen, wobei man eine davon auch gut in den Film gepasst hätte.
Sehr erwähnenswert ist ebenfalls die "S.H.I.E.L.D.-Datenbank" welche umfangreiche Auskunft über die Organisation bietet.

Fazit:
Und auch wenn ich mich wiederhole: Im Vergleich mit dem ersten Teil kann "Iron Man 2" nicht ganz mithalten, bietet aber nichtsdestotrotz sehr gute Unterhaltung und massig Action. Als Einzelfilm betrachtet bekommt er dennoch eine gute Wertung, der Rest ist eine rein persönliche Ansicht. Bild und Ton befinden sich auf oberstem Niveau und sind auf letzteres bezogen nur schwer zu überbieten. Die Extras sind zahlreich enthalten und hätten allenfalls durch einige individuelle Interviews aufgelockert werden können, bieten aber dennoch ausreichend Informationen. Eine Kaufempfehlung kann auf alle Fälle ausgesprochen werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Rückkehr des Exzentrikers, 16. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Als damals bekannt wurde das für "Iron Man" ausgerechnet Robert Downey Jr. besetzt werden sollte galt dies noch als Wagnis. Sein Talent steht außer Frage, doch fiel er immer wieder durch Alkohol und Drogenprobleme auf, weshalb seine Kariere ins Stocken geriet. Doch gerade bei einem großen Mainstreamfilm auf einen fähigen Schauspieler zu setzen lohnte sich. Neben dem großen finanziellen Erfolg zählt der erste Teil neben "The Dark Knight" zu den besten Beiträgen unter den zahllosen Comic-Verfilmungen. Dazu trägt Robert Downey Jr. maßgeblich selbst bei indem er ähnlich wie Johnny Depp dem Film seinen Stempel aufdrückt. Bei der Fluch-der-Karibik-Reihe hat man daraufhin die Fortsetzungen hauptsächlich auf Johnny Depp zurechtgestutzt. Zwar besaß sein Charakter weiterhin Unterhaltungswert büßte aber einiges im Vergleich zum Original ein. In Erinnerung an das starke aufspielen Downeys aus dem ersten Teil stand Marvel vor genau demselben Problem. Glücklicherweise verlässt sich Marvel nicht nur auf seinen Star und löst das Problem geschickter.

Der erste Teil war immer dann stark wenn Downey als Waffennarr oder Playboy arrogant und selbstzerstörerisch auf der Bildfläche erschien. Befürchtungen das sich dies nach seinem "Outing" ändert bleiben unbegründet. Auch wenn nun alle wissen wer "Iron Man" ist ein Vorzeige-Superheld ist aus ihm nicht geworden. Auch die Fortsetzung bezieht ihren Witz vorallem aus den Eskapaden Downeys. Dieser spielt wieder herrlich exzentrisch und ist das Zugpferd des Films. Dagegen gleichwertig anzukommen wäre für einen Bösewicht schwierig geworden, daher entschied man sich für zwei. Sam Rockwell spielt dabei Justin Hammer welcher auf den Spuren Starks wandelt. Drehbuchbedingt fällt es ihm am schwersten mit Downey mitzuhalten. Besser gelingt es Mickey Rourke der seinen Charakter trotz Klischees (Akzent, Hintergrund etc.) glaubhaft sogar mit Tragik füllen kann.

Für viele Fortsetzungen gilt der Grundsatz höher weiter lauter. Auch wenn die Zahl der Bösewichte verdoppelt wurde verkommt der Film in keiner hirnlosen Materialschlacht. Angenehm bietet der Film neben einer "kleineren Rauferei" mit seinem Kumpel Rhodey ( nach Unstimmigkeiten im Vertragspoker wurde Terrence Howard durch Don Cheadle ersetzt) nur zwei Actionsequenzen. Mir hat die Einbindung von Scarlett Johansson sehr gut gefallen. Neben unbestrittenen Schauwerten ermöglicht sie auch einen abwechslungsreicheren Kampfverlauf im Finale. Die mit Umsicht eingesetzten Effekte sind qualitativ überzeugend und überlagen die Geschichte nicht. So bleibt dem Film Zeit auch andere Bereiche zu beleuchten. Etwa seine Vergiftung die ihn mit der Zeit umbringen wird. Neben reichlich Humor und einer locker-flockigen Art entstehen so ernsthaftere Zwischentöne. So sieht man Iron Man" jetzt auch in Szenen in denen er niedergeschlagen und nachdenklich ist. Marvel hat seine Titelfigur weiterentwickelt und ihr neue Fasetten hinzugefügt.

Merklich ist Marvel im Moment mit seinem Großprojekt "The Avenger" für 2012 beschäftigt. Denn mit "Iron Man2" halten die Vorboten mehr als in allen anderen Marvel-Filmen Einzug. Etwa Samuel L. Jackson der als Nick Fury und Scarlett Johansson als Natasha Romanoff (Black Widow) den Bogen zu "The Avengers" spannen sollen. Als Insidergag wird noch der Schild von Captain America als Heimwerkerutensil missbraucht. Auch ist die Marvel typische Abspann-Sequenz , welche wieder eine Leinwand-Niederkunft eines weiteren Superhelden ankündigt vorhanden. Leider ist es Regisseur Jon Favreau nicht ganz gelungen einen ebenso fulminanten Film wie beim ersten Mal zu präsentieren. Dennoch kommt die Fortsetzung in ihrer Qualität seinem Original deutlich näher als viele andere Genrevertreter.

Die Blu-ray
Vorallem die Blu-ray wird dem Actionspektakel gerecht. Die sehr satten und brillant leuchtenden Farben ergeben zusammen mit guten Kontrasten und einer hohen Tiefenschärfe eine optimale Bildqualität. Der basslastige und sehr dynamische Sound erzeugt eine atmosphärisch dichte Raumkulisse, bei der die Effekte aus allen Ecken knallen. Die DVD ist im Vergleich merklich schwächer, sodass diese Blu-ray Umsetzung empfehlenswert ist. Das besondere Plus stellt der gehaltvolle Soundtrack da. Dieser ist zwar mehr oder weniger ein Best-of-Album der Altrocker von AC/DC passt aber sehr gut zum Film. Das bei beiden Disc-Varianten vollgepackte Zusatzmaterial rundet die Heimkino-Unterhaltung ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Beste Iron Man Film bis jetzt, 8. August 2014
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 (DVD)
Im Film geht es darum dass der Senat von Tony Stark will das er seine Rüstung dem Militär zur Verfügung stellt.Und um den Physiker Ivan der Tony Stark außer Gefecht setzen will da ihm sein Vater gesagt hat dass Starks Ruhm eigentlich ihm gebühren sollte.
Zudem muss er einen neuen Arc Reaktor erfinden da der Bestandteil seines Aktuellen ich langsam sein Blut vergiftet.
Sein Freund fliegt mit seiner Rüstung weg um die Rüstung dem Militär zu Verfügung zu stellen.Tony findet einen Stoff der ihn nicht vergiftet.Nachdem die Militärs Drohnen fertiggestellt worden sind steuern Ivan und die Mitendwickler die Drohnen und greifen damit Tony und seinen Freund an.Der Film hat eine Tolle interessante Story,gute Grafik,gute Schauspieler und gute Effekte sowie eine gute Klangqualität.Von den drei teilen bis jetzt ist dies der beste.Der Film hat mir sehr gut gefallen.

Auf jeden Fall zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr enttäuschendes Sequel..., 16. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Hauptproblem von IRON MAN 2 ist eine erschreckend schwache Story in der sich Spannung einfach nicht aufbauen will: kein Wunder, wenn man einen der Gegner zu einer kompletten Witzfigur macht - Sam Rockwells Hammer wird uns als überdrehter Trottel präsentiert, dem man nicht eine Sekunde abnimmt, dass er ein ernstzunehmender Gegner für Stark sein könnte, geschweige denn ein geschäftlicher Konkurrent. Zwar gibt es da noch Mickey Rourke als Whiplash, aber auch er kommt nicht im Geringsten so gefährlich rüber, wie man sich das gewünscht hätte, weil ihn das Buch letztendlich im Stich lässt und ihm nicht wirklich was zu tun gibt, außer auf Tastaturen rumzuhacken.

Am Schwersten getroffen hat es aber Scarlett Johansson - ihr Auftritt ist als Black Widow ist komplett verschenkt, der Film gibt ihr nichts, aber auch wirklich gar nichts zu tun, außer Stark Mappen zur Unterschrift hinzuhalten und einen lahmen Fight am Ende. Das wird weder Johannson als Schauspielerin gerecht, noch der der Figur der Black Widow, die einen so viel besseren ersten Filmauftritt verdient hätte.

Das Geplänkel zwischen Stark und Pepper Potts ist einigermaßen unterhaltsam, aber Starks exzentrisches Verhalten beginnt zu nerven, weil man es nicht mehr wirklich nachvollziehen kann. Ja sicher, der Iron Man-Anzug vergiftet Tony Stark und das ist eigentlich eine starke Emotion für die Hauptfigur, aber statt sein Tief zu überwinden und selbst eine Lösung für sein Problem zu finden, wird ihm die von Sam Jacksons Col. Fury einfach in den Schoß geworfen.

Dann gibt es in einen ellenlangen und wahnsinnig langweiligen CGI-Showdown zwischen Iron Man und einem Haufen von Whiplash gebauter Iron Man-Dronen, wo wir statt in einem Film dann wieder in einem Playstation-Spiel gelandet sind. Als Abschluss noch der obligatorische Hinweis auf die bevorstehende Avengers-Verfilmung und das war's. Aber Iron Man 2 macht leider weder Lust auf einen Iron Man 3 noch auf die Avengers.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 231 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Iron Man 2 [Blu-ray]
Iron Man 2 [Blu-ray] von Jon Favreau (Blu-ray - 2010)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen