Kundenrezensionen


62 Rezensionen
5 Sterne:
 (24)
4 Sterne:
 (19)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


68 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für den Preis unschlagbar!
Die Cam läuft nun seit gestern bei uns und möchte hier kurz meine Erfahrungen zu dem Produkt abgeben.

Als ich die Cam ausgepackt hatte wurde ich erstmal positiv überrascht! Eine Outdoor-IP-Cam eingepackt in einem richtig guten, outdoor-tauglichem Metall-Gehäuse! Hatte eigentlich mit einem Plastik-Gehäuse gerechnet. Auch das Innenleben...
Veröffentlicht am 12. Oktober 2011 von Amazon Customer

versus
36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen CAM mit Problemen bei WLAN und Auslösung
Hallo zusammen,
ich habe mir die IN-2905 aufgrund einer Empfehlung angeschafft. Das ganze ist meine erste Überwachnungskammera daher hatte ich keine große Erfahrung.

Den Vorrezensionen ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen: ordentliche Verarbeitung, gutes Preisleistungsverhältniss, funktioniert bei Tag und Nacht etc...
Veröffentlicht am 14. Januar 2012 von Dieter Plassmann


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

68 von 71 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen für den Preis unschlagbar!, 12. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Die Cam läuft nun seit gestern bei uns und möchte hier kurz meine Erfahrungen zu dem Produkt abgeben.

Als ich die Cam ausgepackt hatte wurde ich erstmal positiv überrascht! Eine Outdoor-IP-Cam eingepackt in einem richtig guten, outdoor-tauglichem Metall-Gehäuse! Hatte eigentlich mit einem Plastik-Gehäuse gerechnet. Auch das Innenleben und die innenliegenden Teile: passt!
Meine Erwartungen wurden übertroffen.

Installation der Heizung: problemlos
Installation des Weitwinkels: auch problemlos, aber ist halt n bissl Feingefühl notwendig.
Bei beidem liegt eine bebilderte Anleitung dabei, welche Schritt für Schritt den Umbau erklärt; also wer das nötige Feingefühl aufbringen kann, dürfte mit dem Zusammenbau keine Probleme bekommen.

das einzigste Manko für Outdoor ist das Netzteil und die Verbinder, darum auch nur 4 Punkte. Meine Lösung dazu habe ich unten beschrieben.

Zur Camera selbst: Die Funktionen sind ausreichend um das Ding zu konfigurieren. Vielleicht die Erstinstallation mit einem Kabel vornehmen, bevor ich es gleich ins WLAN hänge, tut man sich deutlich einfacher damit!

Bildrate und Bildqualtät sind für die Preisklasse sehr gut!
WebInterface: ausreichend, mit IE und Plugin: gut

Der Bewegungsalarm reagiert n bissl arg lahm, aber da schau ich dann einfach wieder auf den Preis und sage mir, für das Geld, kein Ding!
Wem das zu lahm ist oder deswegen rum meckert, oder auch das man das Erkennungs-Fenster nur mit der Extra-Software für 20€ machen kann... es gibt Cams die können das besser, kosten aber auch entsprechend!

Ich hab nun schon einige IP-Cams in meinem Leben installiert; klar ist ne Mobotix oder ne Axis besser ausgestattet, hat mehr Einstellungsmöglichkeiten und und und... aber ich weiß nicht, ob ich 800€ aufwärts für die Überwachung von meiner privaten Haustür ausgeben will... bzw. wollen würde ich schon, nur wie erkläre ich es meiner Süßen und was sage ich zu ihr, wenn sie mal wieder Schuhe kaufen will? ;D

Mein Fazit: sehr gute Outdoor-Cam für das Geld! Wer einen Livestream oder Snapshots auf einen (internen oder externen) ftp-Server ablegen möchte, wird wohl so leicht kein besseres Angebot finden!
Nächste Anschaffung von Instar wird die schwenkbare OurdoorCam für den Garten. ^^

Nun noch n Tipp für die jenigen welche ein Android-Tablett oder -Phone besitzen: IP Cam Viewer Basic oder Pro, INSTAR Cams sind vorinstalliert.

So und nun noch meine Lösung für das Netzteil und die Stecker: Ich habe das Netzteil auseinander gebaut, die Elektronik in dem oberen Gehäusedeckel gelassen, den unteren Teil mit den Steckern entsorgt und mit Lüsterklemmen direkt an das Stromkabel angeschlossen (und Alles entsprechend isoliert!). Das Ganze kam dann in eine entsprechend große IP-55 Abzweigdose.

Einzig der relativ große RJ45-Stecker für das LAN bereitete mir n bissl Kopf zerbrechen. Das Ende vom Lied, der kam in eine kleine IP55-Abzweigdose, welche halt einen kleinen Schnitt ins Gehäuse und die Gummidichtung bekam, damit ich das Kabel durch den Schnitt durchführen konnte und nicht durch ein Loch "reisen" mußte. Mit Elektro-Klebeband abgedichtert, fertig.
Und wegen Garantieverlust des Netzteiles... hmm ja, ein neues kostet €9,99. ;)

Materialkosten: 2,50€ für die 2 IP-55-Dosen. Lüsterklemmen und n bissl Elektro-Klebeband. zeitlicher Aufwand 10 min. Und Hey... ich bin nicht der Handwerker von Gottes Ganden! ;)
Hoffe es hilft dem ein oder anderen.

Nachtrag: als ich lese immer, das die Cam im Aussenbereich nicht zu gebrauchen wäre?! Also bei mir läuft sie nun seit Oktober im Aussenbereich per WLAN... auch während der Saukälte Mitte Februar (bis -18°C an der Haustüre). Allerdings habe ich auch die kleine Heizung eingebaut, die es extra dafür zu kaufen gibt... Elektronik ist halt manchmal empfindlich gegen niedere Temperaturen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Günstige WLAN Cam auch für Draussen, 24. September 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Die Kamera hat ein gutes Preis-Leisungsverhältniss.
Das Gerät ist ordentlich verarbeitet. Die Montagehalterung aus Metall ist jedoch nicht so hochwertig wie das Kameragehäuse selber.
Die Kamera liefert ein brauchbares aber leicht fehlfarbenes Bild. Es gibt leider keine Fokusiermöglichkeit aber die Bildschärfe ist für einfache Zwecke ausreichend.
Die Einrichtung erfordert ein wenig Fachwissen, bietet aber viele nüzliche Eigenschaften wie z.B. automatisches hochladen eines Bildes alle x Sekunden via FTP oder Emailallamierung bei Bewegungserkennung.
Für den "Privatgebrauch" gut geeignet.
Ich nutze die Kamera im Garten und habe das Netzteil mit samt Anschlußpeitsche in einer Brotbüchse verstaut, da die Stecker und das Netzteil selber nicht Wasserdicht sind.

Gut:
Stabiles und gut verarbeitetes Metallgehäuse aus Aluminium für den Auseneinsatz geeignet.
Die Nachtsicht bis 15 Meter ist ausgezeichnet
Gut einstellbarer Livestream der für alle Leitungskapazitäten geeignet ist.
Einzelbildupload via ftp
Bewegungsmelder per Email oder Aufzeichnung auf Share.

Nicht so gut:
Kamerafuß aus verchromtem Blech und nicht sehr haltbar im Ausseneinsatz.
Kurze Zuleitung an der Kamera die nicht für den Auseneinsatz geeignet ist.
Schlechte Farbtreue.
Detalierte Anleitung nur in English als pdf auf CD.
Ungenügende Anleitung zu den Sonderfunktionen (DynDNS, FTP, etc.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen WLAN- IP- Kamera für den Hausgebrauch, 21. September 2010
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Die Kamera ist für diesen Preis voll in Ordnung. Die Wlan - Verbindung kann man relativ schnell herstellen. Erstinstallation verlief schnell und erfolgreich.
Gutes Gerät!
Der Eingebaute Infrarotscheinwerfer leuchtet zumindest in 15 mtr Entfernung noch gut aus. Das Softwaretool ist übersichtlich und leicht bedienbar.

Für die Einrichtung des Fernzugriffs ist schon Fachwissen erforderlich. Für die Alarmmeldung per Email ist der gleiche IT-Sachverstand erforderlich. Das mitgelieferte Netzteil hat ein zu kurzes Kabel (ca.1,5 mtr.) auf der Niederspannungsseite. Steckdose sollte in unmittelbarer nähe sein.

Das Gerät ist für den einfachen "Hausgebrauch" empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen CAM mit Problemen bei WLAN und Auslösung, 14. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Hallo zusammen,
ich habe mir die IN-2905 aufgrund einer Empfehlung angeschafft. Das ganze ist meine erste Überwachnungskammera daher hatte ich keine große Erfahrung.

Den Vorrezensionen ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen: ordentliche Verarbeitung, gutes Preisleistungsverhältniss, funktioniert bei Tag und Nacht etc.

Dennoch bin ich mit der CAM unzufrieden und habe diese zurück gesendet. Dazu meine Gründe:

1. Eine Auflösung von 640 x 480 reicht nicht aus um ein Gesicht etc. selbst auf einen Abstand von weniger als 10m zu erkennen.
(klar das hätte ich vorher wissen können, aber ich hatte wohl nicht genug Erfahrung)

2. Auslösung des Alarms: Leider ist es mir nicht gelungen hier einen geeigneten Einstellungswert zu finden.
Die CAM verwendet einen Differenzvergleich des gesamten Bildes. Bei den Wert 3 löst sie gar nicht aus bei 4 produziert sie ca. 5-10 Fehlalarme am Tag und löst in der Nacht bei kleineren Personen gar nicht aus.

3. WLAN: hier scheint es Inkompatiblitäten zu geben. Mit einer Fritzbox lief die CAM einwandfrei mit meinem Buffalo Router unter dd-wrt war die CAM immer über Nacht nicht mehr erreichbar. Nach einem Neustart lief sie wieder gut. Der Webserver lief unter der Fritzbox recht schnell bei Buffalo immer etwas langsam.
Das ganze hätte man sicherlich noch etwas genauer untersuchen können. Siehe hierzu auch im forum.instar-cam.com das voll mit dieser Thematik ist.

4. Die Kammera funkt nach Hause nach China ohne das man dieses Feature abschalten kann. Zwar wird dort nur die IP Adresse und Port übertragen, aber wer weiss ob die CAM Software nicht eine Programmierfehler hat der dazu führt das zugegriffen werden kann. Von einer potentiellen Hintertür des Herstellers mal ganz zu schweigen. Man kann das ganze in seiner Firewall (wenn man so etwas hat ;-) auch blockieren. Ich meine aber festgestellt zu haben das dabei das Web Interface langsamer wird.

Fazit: Für meinen Zweck "Generierung von Alarmen mit Personenerkennung" im WLAN ist sie nicht zu gebrauchen. Ich werde es daher jetzt mit einem höherwertigen Model LUPUS HD LE940 probieren.

Wenn man nur mal mit dem Handy aus der Ferne nach dem rechten schauen will und man bei Datenschutz nicht so empfindlich ist kann man mit der CAM sicher etwas anfangen. Auf jeden Fall recht preiswert.

Gruß
Dieter Plassmann

P.S.: Die Android Version von IN-star habe ich nicht stabil ans laufen bekommen. Es gibt im Market aber "IP CAM Viewer" die funktioniert wirklich problemlos.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für diesen Preis wird man wohl kaum woanders wesentlich mehr für sein Geld bekommen., 23. August 2011
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Gehäuse: Macht eine recht soliden und Spritzwasser unempfindlichen Eindruck und ist mit Dichtungsringen ausgestattet.

Kamera-Halter / Stativ: Ein Silber/Grau lackierter Halter welcher mit einem Kugelgelenk versehen ist und so die Montage, in vielen Positionen, recht einfach, ermöglicht.

Bild: 640x480er Auflösung. Mit dem Standard-Objektiv werden die Farben zwar nicht zu 100% naturgetreu wiedergegeben, was aber wiederum dem Objektiv ermöglicht auch nachts bei Beleuchtung durch die IR Led's ein Bild wiedergeben zu können. (Was ich persönlich als nicht wirklich störend empfinde, da ich hiermit meinen Hauseingang im Auge behalten möchte und keine Urlaubsvideos drehen will.) Andere Objektive welche eine 'naturgetreuere' Farbwiedergabe ermöglichen gibt es auch als Zubehör, man nimmt sich aber damit wohl auch gleichzeitig die Nachtsichtfunktion.)

Anleitung: Deutschsprachige Anleitung welche alle wesentlichen Informationen bereithält um die Kamera direkt einsetzen zu können.

Software (Zugriff auf die Web-Oberfläche der Kamera): Relativ intuitiv zu bedienen. Die Grundfunktionen sollten wohl von jedermann einstellbar sein. (Sollte die Konfiguration der 'E-Mail bei Alarm' Einstellung nicht auf anhieb klappen, gibt's hier brauchbare Hilfe im Forum. Die Einstellungen sind halt auch E-Mail Provider abhängig und somit nicht gleichzeitig für jedermann gültig.)
Schön wäre es gewesen wenn man noch den Alarmbereich (Grob gesagt: Änderung von x Pixeln in einem definierten Bereich des Bildes = Bild- bzw. Video-Aufnahme) über die Weboberfläche hätte eingrenzen können. Je nach Einsatzort und Einstellung der Alarmempfindlichkeit führt z.B. ein sich durch den Wind bewegender Busch zu einer Aufnahme.
Für ein paar Euro gibt's auch noch eine sep. Software über welche man z.B. auch den Alarmbereich im Bild eingrenzen kann. (Steht auch als Testversion zum Download bereit. So kann jeder für sich selbst entscheiden ob er diese braucht.)

Support: Hatte bei einer E-Mail Anfrage zu einer Heizung für die Cam am gleichen Tag eine Antwort vom Support (deutschsprachig) in der Mailbox.
Zus. ist das Support/User Forum recht gut besucht so dass man hier auch jede Menge Infos bei kommen kann.

Preis/Leistung: Für diesen Preis wird man wohl kaum woanders wesentlich mehr für sein Geld bekommen. Wer hier mehr in Bezug auf Bildqualität, Software, etc. möchte dürfte dann wohl auch ne ganze Ecke tiefer ins Portemonnaie greifen dürfen. (Was es mir für meine Zwecke nicht Wert war)

Fazit: Um den Hauseingang o.ä. ablichten zu können (für mich) völlig in Ordnung.

Weitere Details: Mein Ansatz war unseren Hauseingang im Auge zu behalten um so schon im Vorfeld zu sehen wer spät abends oder früh morgens klingelt, bevor man die Tür öffnet.
Also musste eine Kamera her welche das Bild dauerhaft überträgt.
Da bei uns sowieso immer irgendein Rechner im Haus läuft sobald wir zuhause sind sprach also alles für eine LAN Kamera.
Um evntl. WLAN Empfangsprobleme schon im Vorfeld auszuschließen und ich eh ein Stromkabel verlegen musste war es kein Ding das CAT Kabel gleich mit zu verlegen.

Die ursprüngliche Auswahl viel auf die Instar '2901' (Ohne WLAN).
Um die Kamera jedoch auch unterhalb von -5°C bzw. -10°C betreiben zu können wollte ich direkt auch eine entspr. Heizung mitbestellen.
Kurz bei Instar nachgeschaut: Leider wird für die Instar '2901' keine Heizung angeboten.
Also eine kurze Mail an den Support über das Kontaktformular der Instar Website, mit der Frage, ob denn u. U. die Heizung für die '2905' auch in einer '2901' betrieben werden kann, auch wenn dies nicht explizit angegeben ist. (Hätte mit vorstellen können das dies u. U. durch Nutzung eines sep. Netzteils oder o.ä. möglich sein könnte.)
Noch am gleichen Tag erhielt ich eine Mail von einem Support Mitarbeiter welcher sich mit einem Techniker in Verbindung gesetzt hatte, mit der Antwort, dass es generell nicht unmöglich sei, jedoch mit einigen 'Bastelarbeiten' verbunden wäre. (Durchtrennen von Kabeln und u. U. kleineren Lötarbeiten.)

Hiermit viel die Entscheidung dann auf die '2905' (Mit WLAN welches ich z.Z. nicht nutze, aber dafür mit der Möglichkeit die im Zubehör befindliche 'Plug'n'Play' Heizung ohne größeren Aufwand zu nutzen.)
Also die Kamera inkl. zugehöriger Heizung bestellt und recht schnell erhalten.
Ausgepackt und ab damit an's LAN. Das auf CD beigelegte Tool fand die Kamera prompt.
Um nun auch über den Internet Explorer auf die Kamera zugreifen zu können, kurzerhand noch ein paar Einstellungen laut der beigelegten Anleitung im IE durchgeführt und das erste live Bild war zu sehen.
Die Einstellungen um die Kamera meinen Vorstellungen anzupassen waren ohne größere Schwierigkeiten recht schnell gemacht.
Das Bild in seiner 640x480er Auflösung ist für meine Zwecke völlig ausreichend. (Blick auf den Hauseingang aus ca. 6-7m Entfernung um zu sehen wer da vor der Tür steht ist noch in Ordnung. Viel weiter weg würde ich die CAM jedoch für diesen Zweck nicht montieren.)(Natürlich kann man die Kamera auch in einem Meter Entfernung den Hauseingang ablichten lassen, wollte jedoch das gute Stück nicht so offensichtlich montieren.)
Bei Bewegung speichert die Kamera nun entspr. Bilder auf einem USB Stick welcher mit meinem Router verbunden ist und entspr. einen FTP Server zur Verfügung stellt. (Der Router is eh immer an, dann kann er auch noch FTP Server nebenbei spielen ^^)
Wenn wir zuhause sind läuft nebenbei noch ein Notebook welches das live Bild der Cam zeigt und entspr. Videos bei Bewegungserkennung erstellt. (Videoaufnahmen wohl momentan nur über einen laufenden Rechner möglich welcher über einen Browser auf die Weboberfläche zugreift, bzw. über zus. Software. Die Kamera an sich speichert keine Videos auf einer FTP-Freigabe o.ä)
Kurz noch zum Einbau der Heizung: Die Heizung kann vom Kunden selbst eingebaut werden (Für ein paar Euro mehr übernimmt das aber auch Instar)
Ein kleines Problem bei meiner Kamera war hierbei (Dürfte wohl nicht bei allen so sein) das die Kabelverbindung zwischen Objektiv und Platine, welche man nach hinten rausziehen kann um die Heizung zu montieren, sich vorne einmal um das Objektiv gewickelt hatte, so dass ich nur ein paar Zentimeter 'Luft' hatte um die Platine nach hinten aus dem Gehäuse herauszuziehen und den Stecker für die Heizung auf die Platine aufzustecken. Egal, kurz die Kamera vorne aufgeschraubt, dem Kabel 'n bissl mehr Luft gegeben und schon lies sich auch die Platine korrekt herausziehen.
Der Einbau der Heizung ist recht easy und war in ca. 10-15 Min. erledigt. (Kann aber auch schneller gehen wenn das Kabel vorne nicht festhängt ;)

Eingebaut ist die Cam nun in einer Holzkiste, in welche ich in der Front ein Loch geschnitten habe, so dass die Linse schön durchgucken kann.
Die Infrarot LED's für die Nachtsicht sind jetzt durch die Holzkiste verdeckt. (Brauche die Nachtsichtfunktion nicht da der Bereich durch Bewegungsmelder-Lampen ausgeleuchtet wird.)
Das abdecken der IR LED's stellte sich jedoch nun als Nachteil heraus da diese nun nachts sehr starke Reflektionen verursachten.
(Ein ähnliches Verhalten zeigt sich wohl auch (laut Forum) wenn man die Cam nachts mit aktiven LED's hinter z.B. einer Fensterscheibe betreibt. ' nunja is ja auch ne Outdoor Cam)
Kurzerhand im Instar Forum geschaut, ob man die LED's irgendwie deaktivieren kann. Siehe da die Stromversorgung der LED's ist über einen Stecker mit der Platine verbunden welchen man einfach abziehen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute IP/WLAN Outdoorkamera für wenig Geld, 1. April 2011
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Das Preis-/Leistungsverhältnis für diese Homekamera ist einwandfrei.
Ich suchte lange nach einer Kamera um unseren Hausbereich zu überwachen, mit der INSTAR sind wir vollauf zufrieden und kann sie deshalb gerne weiterempfehlen.
Ob Firefox, iPad, iPhone bzw. Macbook mit Safaribrowser, hat überall sofort funktioniert.
Die Software ist etwas antiquiert, aber sie funktioniert.
Überrascht hat mich auch die WLAN Anbindung zu unserer Fritbox 7270, die Bildübertragung ist zwar nicht ganz flüssig, aber gut zu erkennen.
Sehr schön finde ich auch, dass jedes Ersatzteil bzw. Objektive für wenig Geld zu haben sind.
Für den Hausgebrauch einwandfrei!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute IP- W ' LAN Kamera, 24. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Gute IP- W ' LAN Kamera

Ich habe diese Kamera im Außeneinsatz.das Konfigurieren ging leicht von Hand. Für die Bewegungsbenachrichtigung per Mail oder FTP ist Grundwissen von IT Fachwissen erforderlich. Man Muss die Login Daten der eigenen E-Mail Accounts wissen und der Servername.Bei Googlemail ist das z.b.: imap.googlemail.com als Abrufserver und smpt.googlemail.com als smtp-Versendeservermit dem SMTP Port 25. starttls ist das Protokoll. PW und Benutzernamen noch angeben und schon geht's.

Schade ist das die Kamera im Webinterface nicht den Luxus bietet was die Überwachungssoftware bietet die extra gekauft werden muss für 20 Euro. Mit der Software kann eingestellt werden welche Bereiche des Bildes auf die Bewegungserkennung reagieren soll im Webinterface geht das leider nicht. Da ich Bäume im Bild habe die sich beim Wind Bewegen gibt es ständig Alarm. Mit der Beiliegenden Software die 20 Euro extra kostet kann man das Problem beheben aber man muss dafür natürlich immer einen PC am laufen haben.

Wegen der Kostenpflichtigen Software (Kamera geht auch gut ohne) und dem kurzen Outdoorkabel Kabel bis zum Stecker was beiliegt gibt es nur 4 Punkte. Sonst ein gutes Produkt.

P.S.: [...]

Lässt sich die Kammera auch auf dem VLC-Mediaplayer Streamen.... Wobei die IP-Adresse und die Grossgeschriebenen Worte USER und PASSWORT ihren Optionen angepasst werden muss..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Qualität der Camera, aber über WLAN (je nach örtlichen Verhältnissen) nur ca. 15 m Reichweite, 17. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Die erste INSTAR Camera, die uns geliefert wurde, hatte einen Defekt an der Funkantenne. Das Produkt wurde problemlos und schnell vom Hersteller getauscht. Die getauschte INSTAR IN-2905 (schwarz) IP Kamera (inklusive 54Mbit WLAN) haben wir dann problemlos angeschlossen, konfiguriert (die Doku. auf CD und auf der Herstellerseite ist gut!) und ins WLAN eingebunden.

Um das Videobild der Kamera zu sehen kann man die gängigen Browser nutzen. Wir haben wir uns gegen den Internetexplorer entschieden, da man dort dafür einige Sicherheitseinstellungen deaktivieren müßte. Mit Firefox kann man zwar nicht alle Funktionen der Kamera nutzen (das geht nur mit dem IE), surft dafür aber sicherer. Die verfügbaren Funktionen erscheinen uns ausreichend.

Leider ist die WLAN-Reichweite auf ca. 10 - 15 m Entfernung vom Router begrenzt (wir haben an verschiedenen Außenstandorten getestet). Wenn man sie also draußen einsetzen will und daher mindestens noch eine Hauswand dazwischen liegt (wer hat schon seinen WLAN-Router draußen hängen; ), sollte man die Kamera nicht weiter als ca. 10 m von der Hauswand entfernt montieren. Wem das für die eigenen Anwendungen reicht (z.B. Eingangsbereich am Haus überwachen), der ist sicherlich mit dieser Kamera gut bedient.

Unsere Kamera geht an den Hersteller zurück wegen der für uns zu geringen WLAN-Reichweite. Der Hersteller ist übrigens sehr hilfsbereit bei Fragen zur Konfiguration.

Alles in allem leider nur 3 Sterne wegen der (für uns) zu geringen WLAN-Reichweite; wäre die Reichweite größer, hätten wir die Kamera auch besser bewertet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen PREIS / LEISTUNG = SUPER!, 23. März 2011
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Auch ich hatte Probleme beim Installieren der Kamera, da die Software einige Zeit der Einarbeitung erfordert.
ABER: der Kundenservice ist topp, wenn man den Kundendienstleiter verlangt. Dieser hat mir 1A weitergeholfen, sogar die Kamera für mich getestet.

Jetzt läuft alles wunderbar über W-Lan. Wir benutzten APPLE-Rechner mit FireFox-Browser. Auch über iphone lässt sich wunderbar von unterwegs überprüfen, was sich vor der Kamera abspielt.

Für die Kamera haben wir ein kostenloses GMX-Konto eröffnet, dorthin schickt die Kamera bei Alarm (also wenn etwas passiert) eine Bilderserie von 5 Bildern.
ACHTUNG: Eine Hecke, die sich bei Wind bewegt, löst auch Alarm aus. Somit selbst überlegen, ob sinnvoll für den eigenen Einsatz.

Leider funktioniert der Bewegungsmelder in der Nacht nicht so zuverlässig wie tagsüber und bewegende Objekte (z.B. Mensch, der ankommt) sind nicht gut zu erkennen. Sie sind verwischt wegen der langen Belichtungszeit.
Ein Identifikation ist somit schwierig. Auch der Einsatz mit einer Bewegungsmelder-Lampe gestaltet sich schwierig, weil die Belichtungsänderung der Kamera relativ träge agiert.

Auch der Fernzugriff ist relativ einfach, wenn man sich ein wenig Grundwissen aneignet oder mit der Hotline zusammenarbeitet. Es gibt ein deutsches Handbuch und die Web-Oberfläche kann man auf Deutsch einstellen.

Wir nutzen sie als Überwachungskamera zuhause. Bei uns wurde eingebrochen. Dank der Kamera konnten die Täter identifiziert und gefasst werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gute und günstige Kamera, 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: INSTAR IN-2905 V2 wetterfeste WLAN Netzwerkkamera für Außenbereich (24 LED Infrarot Nachtsicht, IR Cut Filter, Audio Ein/Ausgang) schwarz (Werkzeug)
Abend bestellt und zwei Tage später war die Kamera da - also gewohnt schnelle Lieferung.

Die Kamera wirkt äußerst solide verarbeitet und besitzt ein recht massives Gehäuse. Einzig der mitgelieferten Halterung aus Plastik traue ich noch nicht ganz, obwohl sie bislang das Gewicht der Kamera hält.

Für die Inbetriebnahme der Kamera waren keine Netzwerkkentnisse erforderlich. Einfach an Strom und LAN anschließen - kurz warten und fertig. Da ich kein WLAN nutze und auch nicht beabsichtige es zu nutzen, ist dieser Komplex für mich uninteressant. Es können daher auch keine Erfahrungswerte zum Betrieb mit WLAN gegeben werden.

Am LAN läuft die Kamera im Dauerbetrieb und das völlig störungsfrei.

Die Bildqualität ist für eine Kamera dieser Preisklasse recht gut. Anders als die Aussagen in anderen Bewertungen, vermag ich auch KfZ-Kennzeichen und Gesichter zu erkennen. Natürlich reicht die Qualität nicht an die teurer Megapixelkameras heran, aber dafür kosten diese auch ein Vielfaches. Auch in der Nachtsicht ist erstaunlich viel zu erkennen.

Um eine vernünftige Bildqualität zu erreichen ist natürlich eine Fokussierung des Objektivs erforderlich. Dies geschieht manuell und am besten natürlich nachdem die Kamera endgültig montiert wurde. Insoweit benötigt man entweder zwei Personen (einer fokussiert, der andere prüft das Bild) oder man hat einen Laptop neben der Kamera und kann das Bild selbst prüfen.

Aber wo Licht ist, ist auch Schatten und so wurde vermutlich bei der Software etwas gespart.
Die Kamera besitzt eine Mailfunktion, die schon bei der kleinsten Bewegung reagiert und das gesamte erfasste Bild auswertet. Man kann hier weder den auszuwertenden Bildausschnitt noch die Sensibilität ändern. Im Ergebnis wurde ich mit Alarmmails bombardiert. Zudem sind die Schnappschüsse aufgrund der Bewegungsunschärfe nicht wirklich zu gebrauchen. Diese Funktion ist für mich auch nicht von Bedeutung, da ich die Überwachungskameras an der Synologie DS 212 betreibe und verwalte. Die DS 212 erlaubt hier eine deutlich bessere Abstufung der Bewegungserkennung, verschickt die Alarmmail und zeichnet ein Video auf.

Man kann die Bilder der Kamera durch Änderung der Helligkeits- und Kontrastwerte optimieren. Schneit es aber nun z.B. sind die Reflexionen so stark, dass zwar das Umfeld dargestellt wird eine frontal in die Kamera schauende Person aber fast vollständig schwarz erscheint. Offenbar hilft hier nur wieder manuelles nachjustieren. Dies kann natürlich in diesem Preissegment auch bauartbedingt sein.

Insgesamt aber eine für meine Zwecke gut geeignete Kamera, die ich wieder kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen