Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen389
4,1 von 5 Sternen
Style Name: 4 Ports USB 2.0 Ultra Mini Hub|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2014
Stil: 4 Ports (Eurostecker) USB 3.0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ein USB-Hub.... Eine Rezension zu einem USB-HUB....

Ok, was soll man zu einem eher unspektakulärem (aber doch sehr sinnvollem) Zubehörteil für den Mac/PC groß schreiben... ?

Ich probier es mal einfach ;o)

Geliefert wird der Hub in der vom Amazon bekannten frustfreien Verpackung, im Karton sind neben dem USB Hub (mit fest angeschlossener 20cm langer USB3.0 Anschlussleitung), ein Steckernetzteil (5V und 2,5(!) Ampere) sowie einem kleinen Handbüchlein.
Der Hub selber baut kompakt (H15mm x B90mm x T40mm) und findet überall einen Platz. Da das Anschlusskabel recht kurz ist muss sich der Hub in der Nähe des Rechners befinden. In meinem Fall (iMac) kein Problem, wenn der PC jedoch unter dem Schreibtisch steht, muss noch eine USB3.0 Verlängerung mit eingeplant werden, damit der Hub auf dem Schreibtisch seinen Platz findet.

Achtung : Entgegen der Artikelbeschreibung ist NICHT das USB Kabel 91cm lang, sondern das Anschlusskabel vom Steckernetzteil.

Durch das eigene Steckernetzteil kann der Hub auch stromhungrige Verbraucher zuverlässig versorgen, ohne das die rechnerinterne USB Buchse zu sehr belastet wird.

Der Hub hat meiner Meinung nach keinen negativen Einfluss auf die Übertragungsgeschwindigkeit, der Datenaustausch zum USB Stick war genauso schnell wie wenn er direkt in den Mac eingesteckt war.
Da das Anschlusskabel relativ steif ist und der Hub sehr leicht kann es schnell passieren, das der Hub "wandern" geht - hier hilft dann nur eine Fixierung mit zB doppelseitigem Klebeband.

Für das zu kurze (recht steife) und fest mit dem Hub verbundene Kabel ziehe ich einen Stern ab - Ergebnis: 4 Sterne.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2011
Style Name: 4 Ports USB 2.0 Ultra Mini Hub|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der USB Adapter wird schnell am Rechner erkannt und ist sofort einsatzbereit.
Für den Dauerbetrieb ist der Adapter für mich persönlich allerdings ungeeignet. Das Verbindungskabel ist für ein Heim-PC zu kurz, für die hinteren Ansteckplätze am PC "baumelt" das Gerät in der Luft herum, ebenso bei den Front-USB Verbindungen.

Dazu kommt, dass die LED extrem hell leuchtet. Ich hatte beim ersten mal den Fehler gemacht, direkt auf die LED beim anschließen zu schauen, danach sah ich überall kleine gelbe Punkte...

Für ein Y-Festplatten-USB Kabelanschluss ist der Adapter ebenfalls ungeeignet, da die Stromversorgung in Verbindung mit dem Rechner natürlich nicht ausreicht.

Der USB Verteiler eignet sich mehr für den schnellen Datenaustausch für unterwegs bei mehreren Zugriffen für Flash-Speicher Medien, die keine externen Stromquellen beanspruchen müssen.

Ansonsten handelt es sich hier um ein sehr solides, gut verarbeitetes Gerät trotz 90 Prozent Plastikanteil.

+ wir bei Dauerbetrieb nicht warm
+ schnelle Erkennung am PC
+ schneller Datentransfer
+ praktisch für unterwegs
+ passt in jede Hosentasche

- viel zu helle LED
- Kabel zu kurz

Kaufempfehlung: Ja
0Kommentar|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2012
Der USB-Hub von Amazon ist klein, schlicht und erfüllt seine Funktion. Er würde 5 Sterne erhalten, aber für die LED gibt es einen Stern weniger. Die orange LED leuchtet penetrant stark und man fragt sich warum immer alles beleuchtet sein muss? Bei einem Fernseher macht eine LED dank Standby noch Sinn, aber auf einem USB-Hub kaum. Entweder der USB-Hub funktioniert oder eben nicht. Die LED verbraucht nur unnötig Energie und stört durch die sehr grelle Lichtabgabe.

Man baut ja auch nicht an jede Steckdose im Haus eine LED dran, um zu sehen, ob Power drauf ist.

Immerhin kann man die LED abkleben.
11 Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Habe mir diesen Hub gekauft, nachdem ein Hub einer anderen Firma leider defekt bei mir ankam.
Als erstes fällt das saubere Design auf, welches durch zahlreiche Folien an der Oberfläche vor dem Auspacken auch ordentlich geschützt wird.
Die mitgelieferten Kabel sollten für die meisten Benutzer in der Länge ausreichen.
Wichtig war mir bei diesem Produkt, dass es auch genügend Strom für etwas anspruchsvollere Geräte besitzt.
Ich habe nun an dem Hub immer fest angeschlossen:
2 drahtlose Kommunikations-Dongles
2 externe Festplatten ohne eigene Stromzufuhr

Die beiden Festplatten dienen zum laufenden Backup von Daten, und haben bisher immer reibungslos gleichzeitig an dem Hub funktioniert. Auch wenn man dann noch weitere Geräte zum Laden oder übertragen von Daten anschließt treten, zumindest in meinem Fall, keine Probleme auf.
Einziges Manko ist die sehr starke, sehr lästige LED, welche ich abgeklebt habe.
review image
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Der Hub ist eigentlich super. Am PC funktioniert alles und optisch einwandfrei und kompakt.

Allerdings hab ich es für den Raspberry Pi gekauft und da wurde weder Maus noch Tastatur erkannt.

Mit einem Hub Trust hat es dann funktioniert.
11 Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Ich habe mir den USB-2.0 Hub gekauft, um ihn in Kombination mit meinem RaspberryPi und externen Host Powered USB Festplatte(n) und einem USB DVB-T Empfänger einzusetzen.

Der Hub ist kompakt. Dies kann bei großen USB Steckern problematisch sein. Auf einem der Bilder sieht man den Hub, das Netzteil und das USB-Kabel - die Größenrelation auf diesem Bild stimmt. Er ist kaum größer als das Netzteil. Bei 7 Ports findet man vermutlich einen Weg seine Geräte anzustecken, ohne dass sie sich gegenseitig behindern. Falls es doch zu eng wird, könnte man sich mit einem kurzen USB-Verlängerungskabel behelfen.

Hier ein Anwendungsbeispiel für den Hub: Ich habe aufgrund dessen, dass der Hub auch genug Strom für den RaspberryPi liefert folgendes Setup gewählt:

* RaspberryPi am USB-Hub als Device angesteckt, also an einem der 7 Ports (bei mir läuft er an einem der normalen 5 Ports, also nicht an einem der 2 Schnellladeports auf der Vorderseite)
* USB-Hub Verbindungskabel - also das Kabel vom Hub, dass an den PC oder Laptop angesteckt wird - mit einem USB-Port auf dem RaspberryPi verbunden
* Externe USB Festplatte (Host Powered) am Hub angesteckt
* DVB-T Stick ebenfalls am Hub angesteckt

Dieses Setup läuft stabil und ich konnte hierdurch das extra Netzteil für den RaspberryPi einsparen. Es gibt also nur noch ein Netzteil in diesem Aufbau, das des Hubs.
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Style Name: 10 Ports USB 3.0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
****UPDATE vom 08.06.2014: Ich habe hiermit die Bewertung von 4 Sternen auf 1 Stern reduziert. Der HUB ist seit ca. 4 Wochen im Einsatz und hat zu Beginn bis auf die in der ursprünglichen Rezension beschriebenen Mängel einwandfrei und vor allem vollständig funktioniert. Ich habe von den 10 Ports (die hinteren) fünf dauerhaft (permanent angeschlossen) und drei bei Bedarf genutzt. Nach etwa zwei Wochen fiel mir auf, dass der USB-Anschluss vorne links nicht mehr richtig funktioniert - er hat "nur" noch Daten übertragen, die Extra-Power zum Laden eines iPads kam überhaupt nicht mehr an. Inzwischen funktioniert nur noch der mittlere der stärken USB-Ports - die übrigen beiden verzeichnen einen Totalausfall. Ebenso die beiden USB-Ports rechts, wobei ich einen davon nach dem ausprobieren nie wieder verwendet habe! Ebenso ist hinten rechts der Port ausgefallen, was durch ein permanent angeschlossenes Gerät, welches dann plötzlich nicht mehr funktionieren wollte, aufgefallen ist. Zudem benötigt der HUB inzwischen wesentlich mehr Zeit um beim Start des Rechners aktiviert zu werden. Ich betreibe meine Logitech Funkmaus darüber, was zur Folge hat, dass ich die Maus erst nach 30-60 Sekunden nutzen kann - vorher ging das sofort.

Die Tatsache, dass nach gerade mal ca. 4 Wochen die Hälfte der Ports bereits einen Totalausfall zu verzeichnen hat und der HUB selbst inzwischen offenbar nur noch sehr träge vom Rechner erkannt wird, nötigen mich dazu meine Bewertung auf 1 Stern zu korrigieren. Ich bin heilfroh, dass ich meine TimeMachine Backups nicht über diesen offenbar unzuverlässigen HUB durchführen lasse. Ich bin bisher mit Amazon Basics Produkten gut gefahren, aber dieses hier kann ich unter diesen Umständen leider nicht weiter empfehlen und rate zur Vorsicht! Ich würde auch nichts sagen, wenn das Produkt von bereits von Anfang diese Macken gehabt hätte - ein Produktionsfehler kann ja immer mal vorkommen. Aber so wirkt das leider eher qualitativ minderwertig. Die Ports sind quer über den ganzen HUB verteil ausgefallen, egal ob sie benutzt wurden oder nicht. An der Nutzung kann es damit kaum liegen - unabhängig davon sollte ein USB-Port eines HUBs es schon aushalten, dass man ab und an mal daran etwas anschließt und wieder abzieht...

****Rezension vom 17.05.2014
Der AmazonBasics USB 3.0 Hub bietet 10 USB Anschlüsse, drei davon (bezeichnet mit FAST) sind vorne und für das (schnelle) Laden von energiehungrigen Geräten. Zwei normale USB-Ports sind rechts, die verbleibenden fünf USB-Ports sind hinten angebracht. Das Netzteil nebst dem Host USB-Kabel wird links angeschlossen. Zusammen mit den Ausmaßen des USB-Hubs (rund 14,5 x 7,5 x 2cm) ergibt sich schon ein relativ hoher Platzbedarf.

Allerdings finde ich die Anordnung nicht unbedingt unklug. Die drei Ports vorne sind zum Laden von Geräten gedacht und somit schnell zugänglich. Wenn man mal einen USB-Stick anschließen möchte, steckt man diesen einfach rechts an und somit steht da nichts großes nach vorne weg. Geräte, die man ständig angeschlossen hat, finden an den hinteren Ports ihren Platz.

Sogesehen erstmal alles gut - lediglich die Anschlüsse für Strom und Host auf der linken Seite finde ich ungünstig. Diese beiden Anschlüsse wären hinten besser aufgehoben gewesen. Sicherlich hätte man das Gerät auch etwas kompakter bauen können, wenn man die Ports nicht quer, sondern hochkant verbaut hätte bzw so auch die Anschlüsse für Strom und Host nach hinten verlagern können.

Ebenfalls ungünstig ist der "Ein/Aus-Schalter", der letztlich ein im Gehäuse versenkter DIP-Schalter ist und mit den Fingern nicht ohne Hilfsmittel wie einen Kugelschreiber oder feinen Schraubendreher nicht zu verstellen ist.

Eine Eigenheit die mir aufgefallen ist: mein iPad3 wird an den vorderen Ports (egal welchem) auschließlich dann geladen, wenn das Host-Kabel nicht am Rechner angeschlossen ist.

Eine weitere Eigenheit: trennt man im laufenden Betrieb (während der Hub mit dem Rechner verbunden ist) die Stromversorgung, wird auch kurzzeitig die Verbindung zum Rechner getrennt. Scheinbar schaltet der Hub dabei intern den Stromkreis um und trennt dabei kurzzeitig die Datenverbindung. Also Daten kopieren und mal eben den Strom abziehen sollte man lieber lassen.

Die erste Erkennung unter WIndows und OS X dauerte verhältnismäßig lange. Unter OS X dachte ich zuerst, der Hub wäre kaputt. Ein Treiber-Download war weder unter Windows 7 noch OS X 10.8 erforderlich.

Ich habe unter OS X noch ein paar Geschwindigkeitstest durchgeführt und habe Verglichen mit meinem vorherigen USB 2.0 Hub die folgende Geschwindigkeiten ermittelt. Anmerkung: Ich habe für die Tests einen 64 GB USB 3.0 Stick verwendet, die Werte des vorherigen Hubs stehen in Klammern)

Kopieren eines 5,15 GB großen Films: 117,0 MB/s (38,8 MB/s)
Kopieren von rund 500 Fotos mit rund 1 GB: 15,9 MB/s (9,3 MB/s)
Kopieren von rund 2.370 Office-Dateien unterschiedlichster Art mit insgesamt 800 MB: 8,5 MB/s (5,7 MB/s)

Ich habe diese Tests mehrmals wiederholt und den Stick danach immer wieder gelöscht und Performance Unterschiede wegen des Füllstandes zu unterbinden. Was auffällt: das größte Performance Plus hat der Hub bei großen Dateien. Viele kleine Dateien sind zwar schneller als mit USB 2.0 übertragen, jedoch sind das keine Quantensprünge.

Alles in allem also ein solider, schneller Hub mit kleinen Eigenheiten mit denen man jedoch Leben kann. Abzüge in der B-Note gibt es wegen der Größe und der verbesserbaren Anordnung der Anschlüsse und dem eigenartigen Verhalten mit dem Laden von Geräten mit erhöhtem Strombedarf. Unterbrechungen gab es jedoch keine - ich habe über den Hub schon mehrere Stunden in einer VM gearbeitet und keinerlei Probleme festgestellt.
55 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Style Name: 10 Ports USB 3.0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
AmazonBasics USB-Hub, 10 Ports, USB 3.0

Beim Auspacken des USB Hubs habe ich festgestellt, dass die Bildbeschreibung auf der Produktseite vom Inhalt meiner Verpackung abweicht. Der Netzadapter ist viel klobiger als auf der Produktseite und nimmt daher auch mehr Platz auf dem Schreibtisch weg.
Das Gerät wurde sofort von meinem PC erkannt (Windows 7), eine blaue Kontrollleuchte zeigt an, dass das Gerät betriebsbereit ist.
Die USB Anschlüsse werden erkannt, mein Smartphone ging gleich in Ladebereitschaft.

Ich finde es gut, dass man den Hub auch ohne den PC verwenden kann. Er dient dann als Ladestation für USB Geräte. Man muss dann die vorderen 3 USB-Hochstrom-Ports nehmen. Die anderen am Gerät befindlichen USB Anschlüsse funktionieren nur, wenn der PC läuft.

Im Normalfall leuchtet die LED Anzeige blau, die Anzeige leuchtet rot, wenn die Stromstärke 3,16 A überschritten wird. Dann soll man das angeschlossene Gerät sofort vom HUB trennen.

Das Gerät arbeitet sehr schnell. Ich habe noch einen SD-Karten-Adapter angeschlossen. Der Bildaufbau war super schnell.

Das Gerät gefällt mir gut, ich kann es weiterempfehlen, 5 Sterne von mir! Lediglich ein Ein-/Ausschalter hätte ich mir gewünscht, doch bei anderen Geräten ist es ähnlich, somit hinnehmbar.
review image review image review image review image
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2014
Eigentlich ein praktisches Teil, vor allem kommt es mit einem (auch für andere Zwecke) brauchbaren Netzteil.

Mein erster Hub wurde aber anscheinend nur zusammengebaut, und dann gleich von Amazon verschickt ohne Test ob das Teil wirklich funktioniert. Nachdem die blöde Kratzschutzfolie einmal abgepult ist, das Ding angeschlossen und sieheda! es gehen nur 3 von den 5 Ports auf der Rückseite. Das Teil wird von Windows 8.1 als generischer Superspeed Port erkannt, und spezielle Treíber scheint es nicht zu geben. Also zurück zu Amazon damit.

Vielleicht sollte ich nur noch bei Amazon Warehouse Deals bestellen, die dort verkauften Retouren wurden zumindest einmal getestet, bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.

Update 08-2014: Das zweite Gerät, problemlos im Austausch bekommen, hatte out-of-the-box zuerst mal alle Ports, aber nach zwei Wochen schon wieder einen verloren. Wenn noch mehr Ports verloren gehen, nehme ich das Ding auseinander schauen ob ich den Konstruktionsfehler finde.

Noch ein Stern Abzug, weil ich werde fürs Testen nicht bezahlt, ich bin ja nicht mal Amazon-Hobby-Produkttester.

Update 12-2014: und wieder ein Stern Abzug, denn nach einem halben Jahr schwächelt ein weiterer Port, fällt öfter aus, oder das ganze Ding UND der Rechner müssen neu gebootet werden. Nun habe ich vor Weihnachten keine Zeit mich drum zu kümmern.

Update 08-2015: Nun ist der zweite Stern wieder da. Der schwächelnde Port vom letzten Winter war in Wirklichkeit der Original (!) Dell Ethernet Adapter, anscheinend schickt nicht nur Amazon Teile zum Testen an ZAHLENDE Kunden. Das Ding in die Tonne, einen Adapter von Cisco dran, keine Probleme seitdem.
11 Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. Juli 2014
Style Name: 10 Ports USB 3.0|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ein USB-Hub mit zehn Ports? Da musste ich einfach zugreifen, da unser bisher genutztes Hub auseinanderzufallen drohte und obendrein an seine Kapazitätsgrenzen kam. Rein äußerlich sieht das schwarzglänzende AmazonBasics USB-Hub auf dem Schreibtisch richtig gut aus, obwohl das schlichte Kunststoffgehäuse ein Staubmagnet sondergleichen ist. Das Netzteil hingegen, das an einem für meine Begriffe etwas zu kurzen Kabel hängt, fällt überraschend klobig und schwer aus und wird im Betrieb ziemlich heiß. Damit es Halt auf dem Schreibtisch findet bzw. nicht ständig hin und her geschoben wird, habe ich es in die Halterung für ein externes Laufwerk geklemmt, das wir nicht mehr nutzen. Passt perfekt.

So weit, so gut. Als USB-Hub tut das Gerät einwandfrei seinen Dienst. Nun sollen aber von den zehn Ports drei (als "fast" gekennzeichnete) als PC-unabhängige Ladestationen fungieren können. Das mir vorliegende Testgerät hat sich in dieser Hinsicht als wenig haltbar erwiesen und in kürzester Zeit einen Defekt entwickelt. Hat es anfangs noch einwandfrei geladen - ausprobiert mit diversen Handys, einer Digicam und einer Garmin-Laufuhr -, tut es das inzwischen, d.h. nach gerade mal knapp zwei Monaten Nutzung, leider nicht mehr, und zwar an keinem der drei dafür vorgesehenen Ports. Deshalb nur zwei Sternchen.

Update 24.09.14: Heute, nach nicht einmal einem halben Jahr Nutzung, hat sich der USB-Hub komplett verabschiedet - nichts geht mehr, nur das blaue Lämpchen leuchtet noch, aber kein USB-Stick, kein Kartenlesegerät, kein sonstiges angeschlossenes Gerät wird noch erkannt. Wenn ich könnte, vergäbe ich jetzt 0 Sterne. Finger weg von diesem Teil.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 54 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)