Kundenrezensionen


202 Rezensionen
5 Sterne:
 (131)
4 Sterne:
 (33)
3 Sterne:
 (12)
2 Sterne:
 (8)
1 Sterne:
 (18)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sensibel erzählt..
Dieser Film erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Soldat John und der Studentin Savannah, die sich während ihrer Urlaube kennen- und lieben lernen, und nur zwei Wochen Zeit haben.
Aber diese Zeit reicht für sie aus um sicher zu sein, dass es nicht mal eben nur ein Flirt ist, sondern eine besondere Verbindung der Seelen.

Sie schreiben...
Veröffentlicht am 12. Mai 2010 von fianna

versus
33 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lest das Buch
Ich bin ein großer Amanda Seyfried Fan und habe mich schon lange auf den Film gefreut, da ich das Buch schon gelesen hatte und
es wunderschön fand. auch der Trailer hat mich sehr angesprochen, was vor allem an dem Lied von Snow Patrol lag.
Als ich jedoch den Film sah, war ich entsetzt. Wie konnte man aus einem so schönen Buch nur so einen...
Veröffentlicht am 15. Juni 2010 von Häretisch


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sensibel erzählt.., 12. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Dear John [UK Import] (DVD)
Dieser Film erzählt die Liebesgeschichte zwischen dem Soldat John und der Studentin Savannah, die sich während ihrer Urlaube kennen- und lieben lernen, und nur zwei Wochen Zeit haben.
Aber diese Zeit reicht für sie aus um sicher zu sein, dass es nicht mal eben nur ein Flirt ist, sondern eine besondere Verbindung der Seelen.

Sie schreiben sich während des darauffolgenden Jahres viele Briefe, und sehen sich danach auch kurz wieder.
Als John sich jedoch wegen der Anschläge des 11. September verpflichtet fühlt, seine Zeit als Soldat zu verlängern, obgleich es ihm das Herz bricht, entscheidet sich Savannah nach einiger Zeit für einen anderen Mann.

Der Vater von John ist ein etwas seltsamer Mensch, der psychisch nicht stabil ist, und seine Liebe eigentlich nur seiner Münzsammlung zeigen kann, obwohl er John auch sehr liebt.
Johns Mutter ist nicht mehr da oder früh verstorben, das weiss ich nicht mehr so genau.
Jedenfalls geht es in diesem Film einzig und allein darum, von "wahrer Liebe" zu erzählen, und darum wird - meiner Meinung nach - auf irgendwelche näheren Beschreibungen der politischen Umstände oder des Krieges bewusst verzichtet.

Der Film ist nichts für Leute die keine Ruhe und Geduld mitbringen, die "Action" wollen, oder nicht an "die grosse Liebe auf den ersten Blick" glauben.
Er lässt sich viel Zeit, beleuchtet sensibel und einfühlsam die Emotionen der Hauptfiguren, lässt uns auch eintauchen in wunderschöne Bilder, zeigt oft besondere Details, fährt an ein Gesicht oder zB. eine Münze ganz nah heran, und berührt natürlich das Herz.

Wer bei diesem Film nicht weint ist aus Granit, aber dennoch ist er nie kitschig, drückt nicht schnulzenmässig auf die Tränendrüse, sondern ist einfach die Darstellung grosser Gefühle in allen Facetten.
Zudem ist es ein Film der ganz viel Hoffnung und Mut macht, an sich und seine Liebe zu glauben, auch wenn es ausweglos erscheinen mag..
Die Geschichte ist - so finde ich - keine ganz "leichte Kost", aber gerade das macht es so sehenswert!

5 Sterne habe ich gegeben wegen den sehr guten Schauspielern die diese Story tragen, wegen der behutsamen und sensiblen, ja liebevollen Kameraführung, die uns ganz nahe mit heran nimmt, aber nie zu "intim" wird, und der Phantasie des Zuschauers auch noch Spielraum lässt.
Dieser Film ist ein Film der schönen Bilder, und mir ist aufgefallen, dass sehr gekonnt und bewusst mit Licht "gespielt" wird, und dadurch sehr schön die Stimmungen betont werden.

Die Filmmusik ist übrigens auch ganz wunderschön, und untermalt den Film sehr dezent und einfühlsam.

Fazit:
Ein grosser, liebevoll gedrehter und erzählter Liebesfilm, der ohne "Gags" auskommt und viel Tiefe hat; ein leiser und ohne Hast erzählter Film, der trotzdem nicht "langweilig" wird, wenn man bereit ist sich einzulassen auf Gefühl, und auf Action zu verzichten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


145 von 158 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ist es denn so schwer diesen Film zu verstehen..., 12. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Dieser grosse "leise" Film, der sehr sensibel und einfühlsam die Liebesgeschichte zwischen dem Soldaten John und der Studentin Savannah erzählt, die sich während ihrer Urlaube am Meer kennenlernen, ist absolut stimmig in sich, und lässt (zumindest für mich) keine einzige Frage offen, aber wenn ich zu viel erzähle, nehme ich ja denjenigen die ihn noch sehen wollen die Spannung...

Es ist ein Film der Zwischentöne, und für Menschen, die sich auf soetwas nicht einlassen können oder wollen, und vielleicht lieber Gags und Action mögen, meiner Einschätzung nach eher weniger geeignet, weil meist nichts "offensichtlich Spektakuläres" passiert!

Dieser Film hat sehr viel Tiefe, er erzählt von einer grossen und wahren Seelen- und Herzensliebe, und er erzählt auch von der familiären Situation des Paares, weil zB. Johns psychisch labiler und sehr introvertierter Vater eine wichtige und prägende Rolle in seinem Leben spielt, die aber John auch sehr zu schaffen macht..

Es wird sehr detailreich und behutsam die schwere Zeit beleuchtet, die sich aus der langen Trennung von John und Savannah ergibt, da er in den Krieg zurück muss, und sich sogar später noch länger verpflichtet, was von ihrer Seite später zum Bruch der Beziehung führt, da sie eine Bindung zu einem anderen Mann eingeht.. aus den Umständen heraus, nicht weil sie John nicht mehr liebt..

In wunderschönen Bildern und mit sehr guten Schauspielern wird hier eine wundervolle aber nicht unkomplizierte Liebesgeschichte erzählt, die eine ganz besondere message hat:
nie den Glauben und die Hoffnung zu verlieren, wenn man jemanden aus ganzem Herzen liebt!

Man muss schon ein wenig Geduld mitbringen, und sich konzentrieren können, weil diese Geschichte nicht "auf dem Silbertablett" serviert wird, sondern sich nach und nach "entfaltet"..
Es ist einfach ein Film für Menschen, die an die grosse Liebe glauben, oder sie schon selbst erlebt haben.

Sehr liebevoll und achtsam werden die Charaktere gezeichnet, mit viel Liebe zum Detail, nie kitschig und ohne jeglichen Pathos, mit viel Identifizierungsmöglichkeit, einfach so dass man denkt, das könnte man selbst so erleben!
Und weinen "muss" man einfach an manchen Stellen, aber der Film drückt nie "extra" auf die Tränendrüse, ich war einfach von der Gefühlstiefe des gesamten Filmes sehr berührt..!

Auch die Filmmusik ist ganz wunderschön,
und darum von mir ganz eindeutige 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geht direkt ins Herz..., 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Für alle, die sich auch sonst für Nicholas Sparks begeistern können und für alle, die einfach gerne Filme schauen, die direkt in Herz gehen, kann ich diesen Film sehr empfehlen. Es ist kein Film, der vor Action strotzt, Kriegsszenen werden nicht unnötig dramatisiert oder ausgedehnt, aber sie unterstreichen den Konflikt eines jungen Mannes, John Tyree, der zwischen der Verpflichtung gegenüber seinem Land und der Liebe zu seiner Freundin, Savannah, hin und her gerissen ist. Dieser innere Konflikt und die starken Gefühle der beiden Hauptdarsteller werden sehr gut, sehr ruhig und nicht überzogen, sondern sehr einfühlsam dargestellt. Ein zweiter wichtiger Teil des Films ist die Beziehung zwischen John und seinem autistischen Vater - dieser Teil des Films wird sehr gut unterstützt durch einen jungen Darsteller, der tatsächlich an Autismus leidet und der Rolle damit unglaublich viel Echtheit verleiht.
Um diesen Film und die unterschiedlichen Nuancen auf sich wirken zu lassen, muss man bereit sein, sich darauf einzulassen. Erwarten Sie keine Action, keinen übermäßigen Kitsch, sondern eine authentische Darstellung von Gefühlen und Konflikten, die die Hauptfiguren bewältigen müssen. Wenn Sie dazu bereit sind, dann nicht zögern, sondern die DVD bestellen, einen gemütlichen Abend einplanen und diesen Film genießen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW *.*, 6. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Ich LIEBE diesen Film!!!!
Er ist super Interesasnt und einfach ein sehr schön gespielter Film mit tollen Darstellern.
Sehr ergreifend und sehr emotional.
Einfach ein super Film!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So richtig schön zum ausheulen :), 8. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Der Film ist gut gemacht und ziemlich realistisch aber, wenn man auf Happy Ends steht ist er nicht für einen geeignet, aber ich selber muss sagen auch bin ein Mensch der Happy Ends braucht, aber dieser Film lässt immer noch drauf hoffen, dass alles möglich ist! Jedoch musst ich ganz schön weinen bei manchen stellen also nichts für schwache Nerven!

Trotzallem oder gerade deswegen finde ihn großartig! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film schön...Buch besser!, 26. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Ich bin ein großer Sparks/Romantik-fan. Natürlich habe ich das Buch " das leuchten der stille" gelesen.
Mein Fehler war, dass ich das Buch im Bus zu ende gelesen habe. Man, habe ich tränen vergoßen.Und das mitten im Bus...Typisch Sparks eben. :-)
natürlich musste ich mir dann auch den Film anschauen. Nachdem er zu ende war, war ich ziemlich zerissen. Ich muss meinen Vor"rednern" recht geben. Einfach ein schöner,romantischer Film mit tollen Schauspielern (vorallem der Hauptdarsteller)und tolle Musik.
Da ich das Buch allerdings ziemlich liebe, haben mich (die doch relativen) Veränderungen gestört. Auch das Ende war meiner Meinung nach sehr "Hollywood Happy End" mäßig. Ich hätte es toller/romantischer/dramatischer gefunden,wenn sie das Buchende genommen hätten!

Aber alles in allem,sollte man das Buch gelesen und den Film gesehen haben! Doch diese beiden Werke bitte auf eigenständige Weise genießen und NICHT (so stark) miteinander vergleichen!!!! Dann bleibt auch kein Auge trocken!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lest das Buch, 15. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Ich bin ein großer Amanda Seyfried Fan und habe mich schon lange auf den Film gefreut, da ich das Buch schon gelesen hatte und
es wunderschön fand. auch der Trailer hat mich sehr angesprochen, was vor allem an dem Lied von Snow Patrol lag.
Als ich jedoch den Film sah, war ich entsetzt. Wie konnte man aus einem so schönen Buch nur so einen schlechten Film machen.
ich weiß, dass die Bücher meist besser sind als der Film und hatte mich auch schon darauf eingestellt, doch es kam noch schlimmer, als in meinen Vorstellungen. Eine totale verkitschte und klischeèhafte Romanze (und verstehen sie mich nicht falsch, ich liebe eigentlich solche Filme) und am Ende noch ein Happy End a la Hollywood draufgeschmießen, dass die Zuschauer glücklich sind.

Denn das Ende war die größte Enttäuschung des Films. Doch zunächst möchte ich die wichtigsten Unterschiede zum Buch festhalten, die im Film keinen Sinn machen. Tim, denn Mann den Savannah später heiratet ist in ihrem Alter und nicht wie im Film ein alter Knacker. Im Buch hat Tim auch keinen autistischen Sohn, sondern einen autistischen Bruder. Und am Ende wird Tim durch das Geld von John geheilt und lebt glücklich mit Savannah. Aber nein im Film muss man ja unbedingt ein Happy End zwischen John und Savannh schaffen, dass die Zuschauer zufrieden sind.

Ich empfehle also allen, die das Buch gelesen haben, die Finger vom Film zulassen und alle die den Film gesehen haben sollten sich lieber mal das Buch kaufen und lesen, dann werden sie verstehen, dass dieser Film besser nie gedreht worden wäre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der Niedergang des Lasse Hallström, 24. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
wieso macht dieser Regisseur, der einst so wunderbare Filme geschaffen hat, in letzter Teit immer mehr unsäglichen Ami-Kitsch? Das liebe Geld vielleicht??
Geeignet höchstens für pubertierende Mädchen, die hier auch die meisten 'Rotz und Wasser' und 'ach wie süüüüß' 5-Sterne-Kritiken hinterlassen haben.
Die Story ist aufgesetzt, zuviel 9/11-Patriotismus, Autismus, Krebs, Pferdeflüsterer und Krieg, von 'Wahrer Liebe' können mich die beiden Hauptdarsteller nicht überzeugen.
Channing Tatum spielt völlig emotionslos und Amanda Seyfried ist auch komplett überfordert. Allein die Szene (VORSICHT SPOILER) in der sie vom Tod seines Vaters erfährt, sollte ihr die Schamesröte ins Gesicht ziehen. Ein Stern für die gute schauspielerische Leistung des 'Vaters', ansonsten eher ein ärgerlicher Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönster FIlm seit LANGEM !!, 4. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
Der Film berührt einfach, die Geschichte von John und Savannah reißt einen so mit, dass man den Film immer und immer wieder schauen möchte. Einfach Super !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Film..., 18. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Das Leuchten der Stille (DVD)
...mit Tränen Garantie. Umsetzung des Romans ist ganz gut gelungen. Canning Tatum ist dieser Rolle ernst zu nehmen. Gucke ihn immer wieder gerne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Leuchten der Stille
Das Leuchten der Stille von Lasse Hallström (DVD - 2010)
EUR 9,98
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen