Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren indie-bücher Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen125
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. November 2013
Die Aufbauanleitung ist ein Witz- die könnte man aber auch gleich weg lassen weil der Stuhl sehr einfach und schnell aufgebaut ist.
Die negativen Bewertungen der vorigen Rezensionen halte ich für sehr übertrieben. 2-3 Sterne Abzug weil man nicht in der Lage ist den Stuhl zu montieren und trotzdem "den Sitzkomfort und Einstellmöglichkeiten" sehr gut findet? Ernsthaft?

Oft angesprochene Probleme bei der Montage:
Rollen- einfach auf dem Steg zwischen der Doppelrolle leicht eindrücken.
Kopstütze- hier ist es in der Tat nicht sehr passgenau- aber das schränkt (bisher) die Funktion nicht in ein. Unten Einführen und oben die Lippe einklipsen- fertig. In der Aufbauanleitung sind zwei metrische Schrauben abgebildet- kommen aber die zwei selbstschneidenden rein.

"besondere" Einstellmöglichkeiten:
Kopfstütze: Man kann Sie in Höhe und Neigung verstellen- sehr einfach über eine Einrastmechanik.
Armlehne: lässt sich in der Höhe verstellen- in der Anleitng ist das aber nicht mal abgebildet. Auch selten, dass Hersteller die features nicht alle anpreisen.
Rückenlehne: Die Federkraft der Rückenlehne lässt sich einstellen sowie über einen Kippschalter die aufrechte Position arretieren
(bis jetzt finde ich das richtig gut- im Büro habe ich einen Stuhl, den ich auf dem komletten Weg beliebig arretieren kann- und lümmle doch schon sehr rum (was ich mit so einem Stuhl ja vermeiden will!)
Lendenwirbelstütze: lässt sich in der Höhe verstellen- es wäre schön wenn mit Topstar hier noch sagen könnte, wo genau diese am Rücken anliegen muss?

Bis auf die Aufbauanleitung habe ich also nichts zu bemängeln- 5 Sterne für Montage und Ersteindruck. War mir bisher die 189€ beim Cyber Monday wert!

Über die Nutzung werde ich gegebenenfalls hier Updaten.
review image review image
44 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
Wie viele Leute, habe auch ich Probleme mit dem Rücken. Genauer gesagt eine leichte Skoliose. Ich studiere derzeit und sitze teilweise bis zu 5h auf deisem Stuhl. Nachdem ich jahrelang immer nur sehr billige Schreibtischstühle hatte, habe ich mir jetzt diesen Stuhl gekauft. Der Sitzkomfort ist um Längen besser. Der Stuhl hat eine Verstellbare Lordosenstütze, die allerdings noch etwas höher sein könnte. Ich bin ca. 181m groß, so zum Vergleich, und habe die Stütze immer in der obersten Position. Leider verschiebt sie sich wieder selbstständig nach unten, wenn man sich bewegt. (1. Stern Abzug)
Was sehr gut ist, ist das Gelenk, mit dem die Rückenlehne am Stuhl befestigt ist. Es neigt und dreht sich mit jeder kleinen Bewegung mit, sodass die Lehne immer optimal am Rücken anliegt.
Die Kopfstütze lässt sich in der Höhe und im Neigungswinkel verstellen, jedoch nicht in der Tiefe. Ich finde das die Kopfstütze zu weit vorne ist, sodass ich mich nicht weit genug nach hinten lehnen kann. (2. Stern Abzug)
Die Kopfstütze habe ich mir allerdings selber angepasst. Man muss auch sehen, dass solche Stühle mit so vielen Funktionen auch deutlich im vierstelligen Bereich liegen, was den Kaufpreis angeht. Von daher kann man hier auch nicht den perfekten, ergonomischen Stuhl erwarten.
Trotz dieser Schwächen bin ich mit dem Stuhl zufrieden und möchte noch die hochwertige Verarbeitung erwähnen. Alle nichtbeweglichen Verbindungen sind auch fest und machen den Stuhl nicht zusätzlich instabil. Die Kippmechanik ist sehr stabil ausgeführt. Man muss für diesen Stuhl nicht unbedingt Rollen mit großen Durchmessern kaufen. Das ist eher eine Frage der Optik. Ich habe unter meinem Stuhl die Laminatrollen von Ikea. Passen genauso, da die Aufnahme für den Bolzen Im Stuhl genormt ist und kosten nichtmal die Hälfte.
11 Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Nach dem Lesen der Bewertungen, habe ich mir keinen erstklassigen Drehstuhl erwartet.
Aber selbst mit Nachsicht sind 190 € zu viel, für das was er bietet.
Der Zusammenbau wäre prinzipiell kein Problem. Würden die Teile zusammenpassen. Das Festschrauben des Rückenteils an der Gummiiauflage("dreidimensional bewegliche Rückenlehne") ist mit dem mitgelieferten Werkzeug(minimale Hebelwirkung) unmöglich. In weiser Voraussichthabe ich ein paar Tropfen Gleitmittel aufgetragen. Sonst wäre es selbst mit richtigem Werkzeug nicht einen Millimeter festzuschrauben gewesen. Selbst jetzt ist ein Spalt von mehreren Millimetern.
Am vormontierten Kopfteil ist die Fixierung um 180° verdreht angebracht. Selbst wenn ich dies das erste Mal machen würde, wäre mir das aufgefallen(so wird es aber montiert geliefert).
Die Rückenlehne ist nur in der aufrechten Position arretierbar. Und auch das nur wenn man die Lehne mit der Hand nach vorne zieht. Die Einstellung der Federkraft für die Rückenlehne, zeigt keinerlei Unterschied in welcher Position. Man dreht und dreht und dreht, aber keinerlei Unterschied.
Die Sitzfläche ist effektiv relativ kurz(für mich mit 185cm, bei normalen Proportionen). Speziell die stark gewölbte Lordosenstütze kostet einige cm an Sitztiefe.
Dass die Verarbeitung(Spaltmaße) maximal zweitklassig sein wird, war mir im Vorhinein klar.
Wie sich der Stuhl auf mittlere Dauer(länger kann ich mir schwer vorstellen, bei der jetzigen Qualitätsanmutung) bewährt, wird sich zeigen.
Nach knapp einer halben Stunde Benutzung, wage ich zu bezweifeln, dass man hier einen Arbeitstag durchhält.

Ergänzung nach 3 Monaten Benützung: Das Kopfteil ist faktisch nicht benützbar. Denn wenn man es passend einstellt, verstellt essich allein durch das Ablegen des Kopfes. wie bereits anfänglich vermutet, ist an ein längeres Arbeiten/Sitzen nicht zu denken. Lediglich das von Einigen bemängelte Knarzen, irgendwelcher Teile ist nicht zu hören. Was aber nicht zu dem schluss führen sollte, dass nichts wackelt.
Mein persönliches Resumee: Das Geld bei Weitem nicht wert.
review image review image
22 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Gesucht habe ich einen Stuhl mit dem ich lange und bequem am Schreibtisch sowohl aufrecht, als auch zurück gelehnt sitzen kann. Dabei sollte neben der Bequemlichkeit bei meiner Körpergröße von 1,92 vor allem auch die Ergonomie für "richtiges" Sitzen stimmen. Nach langem Suchen und Vergleichen habe ich mich für diesen Stuhl entschieden. Im folgenden möchte ich hierzu meine ersten Eindrücke wieder geben.

Lieferung:

Geliefert wird der Stuhl in einem wahren Monster von Pappkarton. In diesem schweren Ungetüm sind alle Teile bombensicher verpackt. Dabei verzichtet Topstar auf die Verwendung von Styropor-Teilen. Statt dessen sind die Bauteile mit umweltfreundlichen und vor allem viel einfacher zu entsorgenden "Polstern" aus Recycel-Pappe gesichert. Man sollte sich selbst den Gefallen tun und den Stuhl so bestellen das man bei Lieferung auch zu Hause ist. Den knapp 30 Kilo schweren Riesenkarton möchte ganz sicher keiner mal eben selber bei der Post abholen.

Aufbau:

Dem Stuhl liegen zwei einfache Montageanleitung bei, die gleichzeitig auch die Bedienung schildern. Einmal für den eigentlichen Stuhl und einmal für die Armlehnen.
Der Aufbau ist im Grunde schnell erledigt und erfolgt trotz "Technik" genau wie bei jedem einfachen Bürostuhl auch: Rollen in den Fuß drücken, Gaszylinder einstecken, Stuhl obendrauf setzen und nun nur noch Lehne, Kopfstütze und Armlehen anschrauben.
Man benötigt für die Montage einen Kreuzschlitz-Schraubenzieher, dankenswerter Weise ist Sonstiges was man benötigt mitgeliefert.
Der Aufbau ging leider trotzdem schleppend. Das ist der mangelhaften Aufbauanleitung geschuldet. Die zu verwenden Schrauben für das Kopfstützen-Element sind auf der Montageanleitung falsch dargestellt. Das führte erst mal zu Frust. Da allerdings die Auswahl an Schrauben und Montagematerial (1x Mutter, 6 normale Schrauben, 2 gewinde- schneidende Schrauben) sehr übersichtlich ausfällt war nach einigen Rumprobieren klar was denn nun wo und wie geschraubt werden soll.
Rumprobieren ist dank der mangelhaften Anleitungen auch bei den Armlehen erforderlich. Für mich war nicht erkennbar wie die Höheneinstellung funktionieren soll, so das sich diese Funktion erst nach einem Ziemlichen Rumgewürge an den Lehnen erschloss.
Insgesamt stand der Stuhl nach ca. 20 etwas ärgerlichen Minuten.

Optik:

Zuerst die gute Nachricht: der Stuhl sieht Exakt wie auf den Fotos aus! Er kommt in einem neutralen satten Schwarzton mit Alu an den Armlehnen und an der Sitz-Basis. Durch seine Funktionselemente wirkt das ganze etwas gewöhnungsbedürftig futuristisch. Jetzt kommen wir zur schlechten Nachricht. Betrachtet man dem Stuhl im Detail fallen sofort kleinere Mängel bei den "Spaltmaßen" auf. Besonders ist das bei den Befestigungspunkten der Kopfstütze an der Rückseite der Lehne auffällig. Das ganze ist zum Glück aber im normalen Umgang mit dem Stuhl von etwas Distanz nicht unmittelbar zu erkennen. Für ein Produkt das mit "Made in Germany" wirbt trotzdem ein klarer Minuspunkt.
Unterm Strich bleibt ein schicker Stuhl mit "Hightech-Tech" der leider bei einem Nahblick an seiner sonst guten Qualitätsanmutung einbüßen muss.

Bedienung:

Die Bedienung geht einfach. Alle dafür nötigen Hebel und Wippen sind gut zu Erreichen. Bis auf die Funktionsweise der Höhenverstellung der Armlehen ist die Bedienung nach einem kurzen Blick in die Anleitungen sofort verständlich.

Sitzkomfort/ Ergonomie:

Nach dem Einstellen der Höhen des Stuhls, der Lordose-/Kopf- und Armstützen sitzt man in dem Stuhl ausgezeichnet. Ich selber bin 1,92 groß und kann den Stuhl optimal mit allen Features nutzen. Das gilt ausdrücklich auch für die Kopfstütze.
Das Sitzen in diesem Stuhl fühlt sich sofort "richtig" an. Automatisch nimmt man eine sehr aufrechte, gesunde Haltung an ohne sich dabei "Gezwungen" zu fühlen. Das Sitzen wird in allen möglichen Positionen immer als angenehm empfunden. Die Lehne gibt stets guten Halt und geht Dank der "3D" Technik immer unterstützend jeder Bewegung nach. Zu Beachten ist das dieser Stuhl sich nicht zum "Rumlümmeln" eignet. Wer gerne mal ein oder sogar beide Beine mit auf die Sitzfläche nimmt oder auch mal halb- quer sitzen möchte wird hier nicht glücklich werden.
Nicht gerade begeistert werden wohl auch sehr breit gebaute Personen sein. Einerseits weil die Sitzfläche in ihrer Breite bei Kräftigeren wohl schnell an ihre Grenzen stoßen wird. Zum Andern weil Leute mit breiten Schultern Probleme mit der sich nach oben hin ergonomisch verjüngenden Rückenlehne haben könnten.
Ich persönlich bin vom Komfort und der Unterstützung "richtig" zu sitzen begeistert.
Ob man sich "gleich wohlfühlt" ist allerdings bei jedem anders. Daher kann ich nur empfehlen diesen Stuhl Probe zu sitzen. Stühle von Topstar gibt es unter anderem (mit teils heftigen "Möbelhaus-Preisaufschlag") bei Möbel Porta. Hier habe ich auch die Grundversion ohne Kopfstütze von diesem Model angetestet.

Fazit:

Der Stuhl erfüllt genau meine gesuchten Anforderungen. Er bekommt trotz der Mängel bei Anleitung und Montage sowie in der Optik bzw. Qualitätsanmutung von mir gerade noch seine 5 Sterne!
Diese Best-Bewertung vergebe ich insbesondere weil sich für 1,90-Große viele Bürostühle einfach direkt beim probe sitzen disqualifizieren und dieser hier für mich in vollen Funktionsumfang geeignet ist.
Zuletzt noch ein Tipp: wer den Stuhl sofort in Aktion sehen möchte kann dies hier tun: http://www.amazon.de/Topstar-J170T-S10-Open-inkl/dp/B000NN5XMO/ref=pd_sim_k_2. Im Video handelt es sich im Grunde um das gleiche Model mit den gleichen Features.
55 Kommentare|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2016
Auf der Suche nach einem neuen Bürostuhl habe ich tagelang das Internet durchgekämmt, zahllose Tests gelesen, Bestlisten verglichen und Rezensionen studiert. Letztlich habe ich mich für dieses Modell entschieden, das es auf den gefühlten Spitzenplatz in der Preis-Leistungs-Riege meiner Recherchen brachte. (Wer's wissen will, mein preisungeachteter Favorit war dieser Stuhl: HJH Office 652111 Bürostuhl / Chefsessel Ergohuman Netz-Stoff, schwarz). Ich bin mit 1,82m "normal" groß und wiege etwa 85 kg; täglich verbringe ich etwa fünf Stunden am Schreibtisch, davon vier relativ immobil (= konzentriert am PC arbeiten).
Hier mein Fazit in Kürze - vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen (dann klickt bitte auf "hilfreich" - danke):

VORTEILE:
+ Tadellose und zügige Kauf- und Versandabwicklung
+ Professionelle und umweltgerechte Verpackung
+ Modell optisch makellos - exakt wie beschrieben
+ Einfacher Zusammenbau der Einzelteile (vor allem wenn man einen Akkuschrauber mit Innenschskant-Aufsätzen hat)
+ Mehrere Möglichkeiten, den Sitzkomfort individuell einzustellen
+ Gesamtbild für Verarbeitung, Fugenbild und Geruchsbelästigung vergleichsweise ordentlich

DAS KÖNNTE BESSER SEIN:
° der ganze Stuhl ist "riesengroß" - sowohl optisch als auch physisch ein Mordstrumm: für die Sitzfläche haben wohl eher breitere Hintern Modell gestanden, weshalb ich mir etwas "verloren" vorkomme in dem Riesenstuhl
° die Armlehnen sind für meinen Geschmack etwa vier bis sechs Zentimeter nach vorne hin zu lang, so dass sie - eingestellt in der richtigen Höhe - leider immer wieder gegen meine Schreibtischplatte prallen, wenn ich mal näher heranrücken möchte.
° Der Pressrand an den seitlichen Kanten der Armauflagen ist unzureichend entgratet; das stört die Haptik.
° Der große Fuß ist aus Kunststoff und nicht aus Metall; das gibt dem sonst wertigen Ensemble einen eher billigen Charakter.

ECHTE LERNCHANCEN:
- Die nach hinten bewegliche Rückenlehne kann nur auf 'voll flexibel' oder 'ganz vorne fixiert' eingestellt werden; ein Fixieren dazwischen ist leider nicht möglich.
- Wenn die flexible Rückenlehne etwas straffer eingestellt wird, beginnt sie zu knarzen; das nervt mit der Zeit.
- Die Einstellung der Kopfstütze ist anfangs äußerst schwergängig; sie rstet zwar ein, ist aber nicht arretierbar und verstellt sich (ungewollt) wenn der Kopf dagegen drückt.
- Wenn ich die Stuhlhöhe wie beschrieben einstelle (Knie rechter Winkel), schnürt mir die Sitzvorderkante das Blut ab und meine Beine schlafen ein. Tipp: Sitzhöhe etwas tiefer als beschrieben einstellen. Da die Sitzfläche aber nicht in ihrer Neigung zu verändern ist (zB. nach hinten bzw. vorne absenken), kann ich den Stuhl Benutzern unter ca 1,75m nicht wirklich empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2016
Der Stuhl wird zerlegt in einem recht großen Karton geliefert. Durch die Größe der Verpackung ist ein guter Schutz gewährleistet. Die Anleitungen zum Zusammenbau sind gut und leicht nachzuvollziehen. Alles passt und kann mit wenig handwerklichem Geschick erledigt werden.

Die Anleitungen aller Bedienelemente ist gut. Die Anleitungen zur ergonomischen Einstellungen entsprechen den Standards Berufsgenossenschaftlicher Vorschriften, Informationen und Richtlinien (BGV / BGI / BGR).

Die Rückenlehne kann in aufrechter Stellung fixiert werden, oder beweglich sein. Dazu kann man den Gegendruck individuell einstellen. Das funktioniert sehr gut und auch feinfühlig. Zwar entspricht diese "entweder oder" Philosophie den Empfehlungen der Ergonomen. Dennoch würde ich mir wünschen, die Rückenlehne in jeder Stellung fixieren zu können, nicht nur in der aufrechten Position.

Die Einstellung der Armlehnen ist in feinen Stufen möglich. Somit findet jeder die richtige Höheneinstellung der Armlehne. Wünschenswert wäre hier eine Einstellskala, mit der es einfacher wäre beide Armlehnen auf die gleiche Höhe einzustellen.

Die Rollen drehen sich gut. Der Stuhl wird mit Rollen für Teppichböden ausgeliefert. Da ich einen Hartboden habe, bestellte ich gleich einen Satz für Hartböden mit. Ich kann jedoch keinen Unterschied zwischen den Rollen erkennen, lediglich die Lauffläche hat eine andere Farbe. So benutze ich den Stuhl mit den Originalrollen auf einer Schreibtischstuhl Unterlage auf Hartboden. Dies macht auch keinerlei Probleme.

Ich kann den Schreibtischstuhl in meiner Ausführung, also mit Armlehnen und Nacken-stütze, empfehlen.
Der Preis und die gebotene Qualität passen zusammen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Vorwort
Also ich stand vor der Entscheidung mir einen "Gaming-Stuhl" wie den Robas Lund oder AKRacing zu kaufen, jedoch hab ich mir dann gedacht,
dass ich die 2-300 Euro lieber in einen richtigen Bürostuhl investiere, da bestimmt mehr Einstellmöglichkeiten und Komfort zu erwarten sind. Ein weiterer Punkt sich für Topstar zu entscheiden war für mich, dass der Stuhl mit "Made in Germany" angepriesen wird.

Nun gut, ich hatte 3 Modelle zur Auswahl. Den schlussendlich gekauften Topstar Open Art, den fast baugleichen OP290UG20X und den OP290UG20 ohne Lehne. Die Wahl fiel letztendlich auf den teuren Open Art, da mir das Design vom 200 Euro teuren OP290UG20X nicht so zusagte und ich mal eine Kopstütze ausprobieren wollte. Entscheidend war hierbei die breitere Sitzfläche und die optisch besser wirkenden Armlehnen des Open Art.

Verpackung/Zusammenbau
Heute morgen ist der Stuhl angekommen und ich hab mich gleich an den Zusammenbau gemacht. Der Artikel war sauber verpackt und ich
konnte keine Transportschäden erkennen. Der Zusammenbau wird einfach durch eine DINA4 Seite angeleitet und gestaltet sich relativ einfach. Benötigt wird nur ein Kreuzschlitzschraubendreher (PZ), den sicherlich jeder zu Hause hat. Die einzelnen Bauteile wirken sehr wertig, da viele Teile aus Metall sind (komplette Unterseite der Sitzfläche, Halterung der Armlehnen sowie das Drehkreuz). Nach ca. 20 Minuten hatte ich den Stuhl aufgebaut und hab mich gleich ans Testen der Einstellmöglichkeiten gemacht. Der Stuhl riecht minimal nach der Fertigung, was man aber nur beim "hinriechen" merkt.

Einstellmöglichkeiten
Man kann den Stuhl natürlich in der Höhe verstellen (Sitzhöhe ca. 46 - 55cm), den Widerstand zum kompletten Neigen der Rückenlehne, die Höhe der Armlehnen, die "Rückenunterstützung" unten in der Rückenlehne, die Lage der Kopstütze und man kann die Neigefunktion arretieren (jedoch nur in der aufrechten Position, nicht beliebig). Bei den ganzen Verstellvorgängen ist kein übles Knarzen oder ähnliches zu vermerken und alles hat auf Anhieb funktioniert. Das einzige was man hier erwähnen muss, ist dass die Kopfstütze eigentlich im Winkel verstellbar ist, jedoch funktioniert das nicht richtig, da hier die Rasten wesentlich zu weich sind - man legt den Kopf zurück und es dreht sich zum unteren Endanschlag, der aber bei mir ziemlich gut passt :-D. Die Armlehnen können über verschiedene Befestigungspunkte unten an der Sitzfläche angeschraubt werden und somit auch nochmal auf den "Sitzer" angepasst werden (sodass der Stuhl gesamt breiter oder schmäler wird und nach vorne oder hinten).

Fazit
Abschließend muss ich sagen, dass ich den Kauf nicht bereue. Der Unterschied zu meinem vorherigen 08/15 100€ Stuhl ist defenitv spürbar und der Aufpreis ist es mir wert, da ich fast jeden Tag nach der Arbeit 1-3 Stunden vor dem Rechner oder Schreibtisch hocke. Hier dann wegen einem Hunderter mehr oder weniger rumzusch***en ist es wirklich nicht wert, zumal man den Stuhl bestimmt 2-5 Jahre nutzt und bei einem hochwertigeren Produkt sich und seinem Gestell einen Gefallen tut.

Ansonsten hab ich subjektiv ein super Gefühl auf dem Stuhl und bin sehr zufrieden. Falls es noch was geben sollte werde ich es hier nachtragen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2014
Der Aufbau des im Blitzangebot für 179,- EUR erworbenen Bürostuhls ging sehr einfach vonstatten. Deutlich schneller als ich es von den bisherigen "Supermarkt-Chefsesseln" her kannte. Material- und Verarbeitungsqualität geben keinen Anlass zur Kritik.

Die Sitzfläche ist viel zu kurz und subjektiv betrachtet, nach vorne geneigt. Bei der kleinsten Bewegung droht man nach vorne vom Stuhl zurutschen. So muss man seine Sitzhaltung ständig korrigieren. Auch die Lehne ist mir zu kurz. Genauer gesagt verjüngt sie sich nach obenhin so sehr, so dass die Schultern in der Luft hängen. Kopfstütze und Armlehnen sind ganz in Ordnung. Die Rückenlehne lässt sich nicht arretieren, so dass man von ihr regelrecht nach vorne aus der zu kurzen Sitzfläche gepresst wird.

Ich hab jetzt mal mit dem Zollstock nachgemessen, weil in der Produktbeschreibung unglaubliche 50cm Sitztiefe angegeben werden. Die tatsächliche Sitztiefe beträgt 45cm. Die Rundung der Vorderkannte beginnt aber schon bei 40cm. Solche Falschangaben in der Produktbeschreibung führen zu Fehlkäufen, welche man schlecht rückabwickeln kann, weil das Produkt für den Rückversand einfach zu klobig ist.

Die extra dazu gekauften Hartbodenrollen sind kaum gummiert und lassen keinen Unterschied zu den originalen "Weichbodenrollen" erkennen. Der Stuhl rollt ständig hin, her, vor und zurück, - was für ein Unglück. Ich kaufe jetzt also noch einen Rundteppich nach...

Ich beurteilte den Bürostuhl aus der Sicht des 183cm großen und 96kg leichten Wonneproppens (unten breiter wie oben). Wirbelsäule leicht verkorkst, Rückenmuskulatur nicht die kräftigste.

Ich weiß gar nicht was ich mit dem Ding jetzt machen soll?! Die ausrangierten Leder-Chefsessel nutze ich noch jahrelang als Balkonstuhl (urgemütlich und wetterfest). Dieser "Melkschemel" macht mich einfach nur wütend!
22 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Der Bürostuhl ist nicht gerade ein Sonderangebot, aber der Sitzkomfort und auch die Verarbeitung sind TOP. Die Armlehnen lassen sich etwas unkomfortabel einstellen und auch bei der Reinigung ist der Stuhl durch seine Konstruktion sehr schwer zu reinigen.......das kann man aber alles vernachlässigen denn der Stuhl ist (besonders wenn man pro Tag mindestens 6 oder mehr Stunden auf ihm sitzt) kaum zu toppen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Heute kam der Stuhl, gut verpackt und relativ schnell aufzubauen. Leider entsprach die Sitztiefe mit 46cm nicht der angegebenen Tiefe von 50cm. Die Kopfstütze wird geklemmt und mit zwei Schrauben gesichert; das Spaltmaß dieser Verbindung ist jedoch indiskutabel. Viel Plastik, die Kopfstütze ist viel wuchtiger als auf dem Bild zu sehen. Die maximale Sitzhöhe beträgt 52cm, für mich mit 1,83m gerade ausreichend. Die Armlehnen lassen sich per Schrauben zwar nach außen versetzen, aber nicht weiter nach hinten. Es sind zwar entsprechende Löcher im Plastik ausgeschnitten, jedoch sitzt die Gegenplatte für die Schrauben nur auf den vorderen Löchern, hinten greifen die Schrauben ins Leere. Ich habe auch keine Möglichkeit gesehen, die Platte nach hinten zu verschieben.
Ich hätte den Stuhl gerne zurückgeschickt, aber die Verbindung von Sitzfläche zum Rollenkranz über die Gasdruckfederung lässt sich mit normalen Mitteln nicht mehr lösen. So passt der Stuhl aber nicht mehr in die Verpackung.
Fazit: für Menschen ab 1,80 m ungeeignet auf Grund der geringen Höhe und Sitztiefe. Zurückschicken ist schwierig bis unmöglich.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)