holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge foreign_books Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen491
4,6 von 5 Sternen
Preis:29,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Februar 2016
Nach zahlreichen kontroversen Aussagen zu Wasserfiltern, möchte ich an dieser Stelle meinen ganz persönlichen Eindruck von dem Produkt herausstellen.

Ich bin schon seit gut zwanzig Jahren Leitungswassertrinker, da in Deutschland das Leitungswasser das meist kontrollierte Lebensmittel und (demnach) von sehr guter Qualität ist (zumindest noch, Rückstände von Düngemittel, Pestiziden und hormonellen Verhütungsmitteln nehmen ja leider immer weiter zu). Bisher bin ich auch immer ohne Filter ausgekommen, da ich meist in Gegenden mit weichem Wasser wohnte und die Gebäude relativ modern waren.

Nun wohne ich aber in einem Gebiet mit sehr hartem Wasser (> 20° dH) und zudem noch in einem Altbau. Außerdem befinden sich zahlreiche große Industrieunternehmen in unmittelbarer Nähe, denen schon lange Grundwassergefährdung nachgesagt wird. Die tagtäglich entstehenden Ablagerungen in Waschbecken und Dusche haben mich schließlich dazu veranlasst, mir einen Wasserfilter anzuschaffen, da die darin enthaltene Aktivkohle helfen soll, Kalk zu minimieren sowie organische Verunreinigungen und zyklische Verbindungen zu eliminieren.

Für die Wirksamkeit der Aktivkohle gegen letztere beiden kann ich leider nur auf die wissenschaftliche Literatur verweisen, da ich nicht im Besitz eines geeigneten Labores bin, um hierzu eigene Aussagen machen zu können, aber die Härte des Wassers lässt sich mit dem Filter effektiv reduzieren. Zwar nimmt die Härte des Wassers mit der Lebensdauer der Filterkartusche wieder zu, aber 30-40 Mal lässt sich die Karaffe befüllen (entspricht 45-60 Litern gefiltertes Wasser) bevor die Kartusche erschöpft ist.

Die Karaffe selbst ist gut designed, pflegeleicht (alle Teile bis auf den Deckel mit dem LCD sind spülmaschinengeeignet, es sei denn, man nimmt das LCD vorher heraus, aber wer will das jedes Mal) und passt genau in das Türfach eines Kühlschrankes. Hieran gibt es nichts zu bemängeln.

Die einzigen beiden Kritikpunkte gelten dem LCD und dem Geschmack des Wassers.

Das LCD zeigt nämlich leider nicht den Zustand der Filterkartusche bezüglich Wirksamkeit oder Erschöpfungsgrad an, sondern es handelt sich dabei lediglich um einen Vier-Wochen-Timer. Dies mag damit zusammenhängen, dass Brita den Tausch der Kartusche alle vier Wochen empfiehlt (wohl auch aus Verkaufsgründen, aber hauptsächlich wegen der mikrobiellen Belastung), dennoch finde ich, dass dies irreführend ist.

Der Geschmack des Wasser wird durch den Filter verändert. Zum einen schmeckt es weicher, was es ja auch soll, zum anderen aber schmeckt man sehr deutlich die Aktivkohle heraus, wie ich finde. Das ist nicht schlimm, aber eben Geschmackssache und ich kann verstehen, wenn sich andere Käufer daran stören.

Aus diesen Gründen erhält der Wasserfilter Marella Cool von mir nur vier Sterne, kann aber dennoch bedenkenlos empfohlen werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2016
Ich habe mir den Britta Filter gekauft, da ich sehr kalkhaltiges Wasser habe.
Man merkt es sofort, wenn man gefiltertes Wasser benutzt. Der Wasserkocher bleibt kalkfrei und die Kaffeemaschine ebenso.
Was für mich eher ein guter Nebeneffekt ist, ist das auch Schmutzpartikel und Ablagerungen, der alten Rohre ebenfalls mit raus gefiltert werden.
Was mir nicht passt ist, das die Kanne keine Gummifüßchen hat und beim aus schenken zum Ende hin kleckert.
Sonst bin ich voll zufrieden.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Unser Wasser wird leider sehr stark gechlort. Dies schmeckt und riecht man. Mit dem Brita Wasserfilter Modell Marella, haben wir wieder trinkbares Wasser. Es ist fast unglaublich, aber nach dem Einschenken im Glas ist von dem Chlorgeruch nichts vorhanden und es schmeckt fantastisch. Einziger Kritikpunkt und daher 1 Stern Abzug, die Einstellung der Filterwechsel Zyklen. Diese könnten durchaus höher sein (längere Tauschintervalle). Wir haben es getestet. Bei unserem Wasser merkt man ja wegen des unverkennbaren Chlorgeruches sofort ob die Wirkung des Filters noch OK ist. FAZIT: Man könnte/kann die Intervalle verdoppeln, was wir auch tun. So spart man Geld und schont auch die Umwelt, denn sie müssen ja auch entsorgt werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2010
Im Dutzend billiger ;-) gilt hier auch für ein halbes...Schaut man sich den Preis der 3er Packs an, hat man das Gefäß quasi geschenkt bekommen!
Aber auch dieser geschenkte Gaul kann sich sehen lassen, ist formschön und praktisch, denn das Filtergefäß passt in die Kühlschranktür(jedenfalls in meine). Ein wenig Bedenken hatte ich, ob die Patrone wirklich dicht abschließt, da man es nicht so gut sieht wie beim Vorgängermodell und den langen runden Kartuschen. Aber da vertraue ich Brita und seinen Ingenieuren blind, das könnten sie sich dann doch nicht leisten, dass Wasser am Filter vorbei läuft.
Das Ergebnis jedenfalls ist hervorragend: strahlend heller Tee und super Geschmack und das viel schneller als zuvor. Vor allem die vielen Rohrkrepierer unter den alten Kartuschen haben mich genervt. Regelmäßig gab es Luftblasen, sodass es nur noch tröpfelte, wenn überhaupt.
Also, mit dem beständigen Aufstampfen ist es nun allzeit vorbei, klasse. Volle Punktzahl!
Einziger Kritikpunkt: Etwas klein, falls Besuch kommt und ich eine größere Kanne aufgießen müsste, reichte eine Beladung nicht aus, was aber nicht wirklich problematisch wäre. Und last but not liest ein Hinweis für ähnlich konservative Wasserkessel-Benutzer wie ich: Der Ausguss schwappt mehrmals durch die Anatomie der Kanne im letzten Bereich. Aber das nur am Rande und mehr für Freaks *gg*
Ansonsten...gelungenes Teil, Kauftipp! Übrigens ein Tipp für die Verwendbarkeitsdauer: 6 Wochen sind auch okay, steht ja im Kühlschrank ;-)
Einfach eine Woche warten, bevor man den elektronischen Countdown aktiviert, und nach Ablauf nochmals eine Woche...dann reichen die 6 Kartuschen für ein 3/4 Jahr.
0Kommentar|50 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Wir filtern sämtliches Wasser für die Kaffeemaschine und für den Luftbefeuchter, ich wechsle ihn auch nur alle 2 Monate, wir haben nicht so ein exrtrem kalkhaltiges Wasser im Ort, aber lauf Messstreifen noch um eine Stufe weniger Mit Brita. Bei der Kaffeemaschine zb ist der Wasservorratsbehälter noch ohne Kalkspuren, wir haben sie nun schon 2,5 Jahre, bei der Maschine vorher waren ohne sehr wohl Streifen zu sehen.
Es wirkt und ich bestellle wieder eune Großpackung wenn sie zur neige geht. Gutes Produckt
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Ich lebe in Hamburg und habe mich eigentlich nie über das Leitungswasser beschwert. Da ich es nicht einsehe, Wasser in Plastik verpackt zu kaufen, trinke ich ausschließlich Wasser aus der Leitung. Eigentlich kaufte ich das Brita für mein Teewasser, aber seit ich einmal einen Schluck "pur" davon getrunken habe, kann ich nichts anderes mehr trinken: Das Wasser schmeckt tatsächlich weicher, sanfter und ich meine inzwischen sogar, bei herkömmlichem Wasser Chlor zu schmecken, als wäre ich gerade in die USA gereist ;)

Lediglich der "timer" ist schon beim ersten Durchlauf kaputt gegangen. Ich will mal unterstellen, dass das ein Einzelfall ist, denn ansonsten wirkt die Verarbeitung vielversprechend. (trotzdem dafür ein Stern Abzug)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2016
Wie ein jeder sein Wasser am liebsten mag ist individuell, ob es unbedingt aus Frankreich eingeführt werden muss, aus Plastik oder Glas mehr mundet entscheidet jeder für sich. Ja, die Katuschen sind nicht günstig doch bleibt es beim niedrigeren Literpreis für Leitungswasser gegenüber Konzernwasser sowie eingespartem Weg vom Supermarkt sowie Leerweg mit Leergut eine Milchädchenrechnung.
Uns schmeckt das Wasser gefiltert besser als so wie bisher direkt aus dem Hahn und darauf kommt es letztendlich nur an. Noch schöner wäre die Kanne aus Glas, jetzt gab es aber nunmal dieses Sortiment im Blitzangebot. Und das ist auch gut so.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2016
Wir wohnen in einer Gegend mit zwar gutem, aber doch sehr kalkhaltigem Leitungswasser. Seit einigen Wochen haben wir nun den Brita-Wasserfilter Marella im Einsatz und sind echt begeistert. Auf einmal schmecken Tee und Kaffee wesentlich besser, als reines Trinkwasser hat der Filter inzwischen die Wasserflaschen aus dem Supermarkt bei uns komplett abgelöst und wir sind, trotz eines recht hohen Verbrauchs, von der Haltbarkeit und Leistung des immer noch ersten Filterelementes sehr angetan. Die Kanne mit Filter sind daher eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Wir nutzen Zuhause seit mehreren Jahren nun gewirbeltes Wasser.
Wollte nun durch ein Angebot gefiltertes Wasser ausprobieren, und sind eher enttäuscht.
Wieviel da nun gefiltert wurde kann ich keine Aussage treffen,
jedoch schmeckt das Wasser total "hart".

Die Behälter ist aus Plastik. Der Deckel ebenfalls. Wirkt mMn alles so nach Chinazeugs.
In dem Bereich, wo der Filter eingeklickt wird, bleibt immer ein Rest Wasser.
Frage mich, was ist, wenn man mal ein Wochenende z.B. nicht zuhause ist, und der Filter ruht.

Ich würde es in keinem Fall nochmal kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2016
Da der Kalkgehalt im Wasser in München nicht zu verachten ist und ich keine Lust hatte, ständig Wasserkisten zu schleppen, kam im Rahmen einer Rabattaktion auf Amazon der Wasserfilter ins Haus. Man muss Anfangs etwa 2 Füllungen Wasser durchlaufen lassen, dann schmeckt das Wasser wirklich klasse und ich merke richtig, dass es viel weicher ist.
Ich habe den Filter seit Juli 2015 und er tut zuverlässig seine Arbeit. Kann ich empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)