Kundenrezensionen


54 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Ersatz für übliche Funk-Steckdosen! - Geht super mit Harmony One
Update 19.08.2014
Ich bin immer noch sehr zufrieden mit der weiterhin zuverlässigen Funktion meiner 9 'Revolts'!
Diese sind nunmehr seit 16 Monaten im Dauer-Einsatz sehr gut.

Bei 2 von 9 hatte ich in dieser langen Zeitspanne jeweils 1-2 "Lernverluste", die aber durch Steckerziehen und kurz Neuanlernen leicht behoben werden konnten.
Ich...
Vor 20 Monaten von Armin P. veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht immer
1 mal pro Woche ist ein Reset erforderlich, da sich die Steckdose nicht mehr schalten lässt. Darum nur zwei Punkte.
Veröffentlicht am 10. Dezember 2012 von Erich Weilguny


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Ersatz für übliche Funk-Steckdosen! - Geht super mit Harmony One, 24. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Update 19.08.2014
Ich bin immer noch sehr zufrieden mit der weiterhin zuverlässigen Funktion meiner 9 'Revolts'!
Diese sind nunmehr seit 16 Monaten im Dauer-Einsatz sehr gut.

Bei 2 von 9 hatte ich in dieser langen Zeitspanne jeweils 1-2 "Lernverluste", die aber durch Steckerziehen und kurz Neuanlernen leicht behoben werden konnten.
Ich glaube - kann es aber nicht genau belegen- das die IR-Frequenz über die die einzelnen Revolts betrieben werden, hierbei eine entscheidende Rolle spielt... Denn auch beim Anlernen klappte es mit einigen Frequenzen besser als mit anderen, mann muss also einwenig experimentiern.

Update: 22.05.2013
Inzwischen sind ganze 9 Stück dieser 'Revolts' in Gebrauch in meinem WZ und werden alle über die Harmony One gesteuert.
So wird man sich erst mal bewußt, ... wieviele Standby-Fresser, Deckenleuchten, LED-Lichter ...sich im Laufe der Zeit so ansammeln...

Ich war neulich 6 Tage weg und sowohl mein 50'' Panasonic Plasma TV als auch der Onkyo AVR 3009 waren somit komplet stromlos, beide Geräte haben Ihr Setup/Konfiguration/Senderliste einwandfrei behalten.. da hatte ich zuvor etwas Bedenken, weil das einen Haufen Arbeit bedeutet hätte,..alles wieder neu einzurichten..

Nach einem Monat Betrieb mit nun 9 'Revolts':
- keine Fehlfunktion/Defekt
- keine Lernverlust
- mindestens 4 m Abstand = kein Problem
- gutes Ansprechen der kleinen IR-Empfangsteile bei allen 9 bei auch nur ungefährem Anpeilen !

Also weiterhin TIP-TOP :-), klare Kaufempfehlung

Ein kleines Minus aber dennoch :
Die automatische Standby-Erkennung der 'Revolts' funktioniert (bei mir auch) nicht, vermutlich weil mehrere kleine und größer Geräte über je eine Revolt-IR-Dose laufen und der "Rest-Standby-Strom" zu hoch liegt?
Anstelle schalte ich via Harmony One dann gezielt die einzelnen Revolt-IR-Dosen aus, also kein Problem unterm Strich.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

24.04.2013:

Etwas zögerlich bei der Anschaffung aufgrund sehr unterschiedlicher Rezensionen, habe ich es doch gewagt gleich 3 Stück zu bestellen.
Mein Anliegen hierbei betraf nicht die automatische Standby-Erkennung und -Abschaltung sondern einfach nur die direkte Steuerung über meine Harmony One FB, ich wollte einfach nicht so viele Funksteckdosen -FB auf dem Sofa :-).

Bei der Harmony One habe ich online ein neues (willürliches) Gerät aus dem Bereich "Haushalt" hinzugefügt.
Dort habe ich dann die drei Revolt-Dosen mit den Tasten 1, 2 und 3 belegt.
Als Quell-Signal habe ich einfach eine alte IR-FB genommen, die nicht mit meinen aktuellen IR-FB interferierte, und mit dem IR-Lernmodus der Harmony die Signale erlernen lassen.
Erfreulich in meinen Augen ist, dass die 3 Revolt-IR-Dosen (anders als ich meine, es gelesen zu haben) sehr wohl jeweils über die SELBE (!) Harmony-Taste EIN als auch AUS-zuschalten sind :-)

FB-Abstand bis zu 4 m wurde ohne Probleme getestet (mehr wird bei mir nicht benötigt). Ungefähres "Draufzielen" klappte problemlos.

Bleibt nur zu hoffen, dass die 3 "Revolts" auf Dauer die Befehle im Speicher halten (bis auf evtl. bei einer Strompanne) und auch dauerhaft funktionieren.. (einige hatten hier wohl Pech?). Seit ca. 2 Wochen läuft erst mal alles optimal!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super einfach und stromsparsam, 11. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Wieder mal ein Produkt was ganz einfach zu bedienen und einen große Bereicherung in dem Alltag mit sich bringen kann.

Der Teil was ander Steckdose angeschlossen wird könnte etwas kleiner sein, was allerdings nicht unbedingt störend sein muss, davon abhängig wo es angeschlossen wird.

Der IR-Empfangsteil ist klein, kann gut versteckt und hat einen sehr guten Empfang. Es ist nicht notwendig genau zu zielen, irgendwie kommt das Befehl grundsätzlich an.

Die Bedienung ist wie bereits oft hier angegeben sehr, sehr einfach. Einfach den Knopf in dem Teil was an der Wand angeschlossen wird drücken und eine beliebige Taste auf der Fernbedienung drücken, fertig! Einfacher geht es wirklich nicht. Wenn es erneut programmiert werden muss, einfach das gleiche Prozedere noch einmal durchführen.

Das Gerät benötigt im im Betrieb 0,5 Watt. Dafür habe ich mir extra einen gut rezensierten Strommessgeraet gekauft, welcher in der Lage ich Stanby-Verbrauch zu messen (kann nicht jeder). Das finde ich ok und zu verschmerzen, macht bei z. B. 0,24€ ca. 1€ im Jahr. Dafür kann ich alles mit der Fernbedienung vom Sofa aus erledigen. Selbstverständlich funktioniert das auch für Lampen, usw.

Mit meine Fernbedienung von Logitech (Harmony One) funktioniert es sehr gut. Habe mir dafür extra ein Gerät angelegt, da ich mit der Harmony alles einschalte und ausschalte. In der Befehlsabfolge, welche die Harmony dabei abarbeiten muss, ist es notwendig dafür extra ein Gerät einzurichten. Sont nicht.

Wenn ich mich vor der Kiste hinsetze, einfach die Taste "Videos ansehen" anklicken, dann wird zuerst dieser Gerät eingeschaltet (damit überhaupt Strom fuer die restlichen Geraete vorhanden ist), dann werden alle anderen Geräte nacheinander eingeschaltet. Beim ausschalten ein Klick auf "Geräte aus" und alle Geräte werden ausgeschaltet und zu guter letzt ein Klick aus die Ein- und Ausschalttaste und dieses Gerät schaltet die Stromzufuhr zuverlässig aus. Für Harmony-Benutzer: beim ausschalten ist es nicht möglich alles über ein einziger Tastenklick auszuschalten, da die Harmony nur beim einschalten erlaubt, die Reihenfolge der Geräte einzustellen, beim ausschalten hat man leider keinen Einfluss darauf (auch nicht nach Anruf bei Hotline). Desweiteren gibt es Geräte die etwas länger zum Ausschalten benötigen, hier würde ja die Stromzufuhr unterbrochen werden, während das Gerät noch ausgeschaltet wird.

Der Kabel istauch lang genug und ermöglicht demnach eine gute Positionierung des IR-Empfangskopfes.

Den Preis finde ich für dieses Gerät auch akzeptabel. Es ist kein Augenschmaus, bei mir liegt es allerdings versteckt hinterm Schrank. Den Sternenabzug bekommt er von mir allerdings nur wegen der Größe. Etwas kleiner würde sicherlich gehen.

Ansonsten Top und von mir eine klare Empfehlung. Macht was es sein soll sehr gut und zuverlässig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert ohne Probleme, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Wollte die Infrarotsteckdose erst nicht kaufen wegen den ganzen negativen Rezensionen, habe mich dann aber doch getraut da ich umbedingt meinen Mini-PC mit meiner Harmony one ein- und ausschalten wollte. Nachdem ersten anlernen der Steckdose funktionierte diese bei mir ohne probleme. Für mich ein tolles Produkt das ich jederzeit wieder kaufen würde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zuerst anstrengend, mittlerweile top!, 11. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Über Versand brauchen wir nicht reden, war direkt am nächsten Tag da.
Zum Gerät: Das Teil ist ziemlich klobig und groß, man kann es auf dem Bild zwar erahnen - ich war trotzdem etwas überrascht. Macht mir persönlich aber nichts aus. Der Empfänger klebt sehr, sehr gut (Holzwand).
Was mich die aller meisten Nerven gekostet hat, war das "Einlernen" der Fernbedienung (FB).
Der Empfänger hat zwar jede x-beliebige FB von mir erkannt, jedoch eben nur beim Einlernen erkannt - und dann war's das auch.
Beispiel: FB und Gerät "gekoppelt" und Steckdose damit aktiviert. Nach ein paar Minuten wieder Ausschalten - ging nicht.
Also, das Ganze von neuem: FB eingelernt, Eingeschaltet, ..... Ausschalten ging nicht mehr. Usw.
Der Empfänger hat die FB nach ein paar Minuten einfach nicht mehr erkannt. Habe es auch mit verschiedenen FB versucht - es war immer das Gleiche.
Bevor ich das Teil dann wütend in die Ecke donnern wollte, habe ich ihm noch einen letzten Versuch gegönnt - und zwar so, wie man es vielleicht mit Hunden oder Kleinkindern machen würde: FB auf 10cm Abstand eingelernt und sofort An / Aus gemacht, dann auf 50 cm gegangen und An / Aus, dann auf 1m und wieder AN / AUS, dann 1,5m, dann 2m, usw. ..... bis ich an dem Platz war, von dem ich die Geräte letztendlich An- / Ausschalten will. Und siehe da: es geht - und zwar tadellos. Dennoch, ob der Nerven die einem da drauf gehen (man drückt ja fast die FB kaputt und rudert gleichzeitig wie ein Helikopter), muss ich Einen Stern abziehen. Denn zum Schluss muss man sagen, dass das nichts mit "Einlernen", sondern eher mit "Beibringen" zu tun hatte.

UPDATE 01.04.14:
Neuen Fernseher (Samsung) und somit auch neue Fernbedienung gekauft: Den Empfänger auf "Null" setzen und die neue Fernbedienung einlernen ging tadellos und ohne die o.g. Zicken! Auch das "auf den Empfänger zielen" hat sich mit der in dem Fall deutlich leistungsstärkeren, neuen FB erledigt! Bin super zufrieden, deswegen UPDATE auf 5 ***** würde es jederzeit wieder kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll, 17. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Super Steckdose,
benutze 2 davon für mein Heimkino, gesteruert werden sie mit einer Harmony Ultimate und dem Harmony Hub.
Positioniert man die infrarotempfänger in richtung des hub wird das signal bei mir zu 100% empfangen.
Programmiert wurden sie mit einer alten FB und der Anlernfunktion der Harmony.
Nach 2 betriebswochen keinerlei defekt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert einwandfrei!, 11. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Lieferung über Amazon wie immer sehr schnell und alles ordentlich verpackt.

IR-Steckdose ausgepackt, in die "Original"-Steckdose eingesteckt und durch
langes drücken der blauen Taste programiert. Die Kabellänge zwischen IR-Sensor
und Steckdose ist ausreichend. Konnte bissher auch aus jedem Winkel den
Sensor erreichen.

Funktioniert problemlos mit meiner Harmony Touch. Habe mir dazu die Fernbedienung
eines Gerätes ausgeliehen, welche nicht in meinem Haushalt zum Einsatz kommt.
Diese Fernbedienung auf die Harmony eingerichtet und schon kann der IR-Steckdosensteuerung
nichts mehr im wege stehen.

Fazit: Sehr einfach einzurichten und problemlos zu bedienen. Daumen hoch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht immer, 10. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
1 mal pro Woche ist ein Reset erforderlich, da sich die Steckdose nicht mehr schalten lässt. Darum nur zwei Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Hauch von Science Fiction, 10. August 2014
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Also mit der Größe der Steckdose habe ich persönlich keine Probleme. Gut, je kleiner desto besser aber die meisten Steckdosen sind eigentlich nicht soooo freistehend. Das nur am Rande.
Ich benutze die fernbedienbare Steckdose mit der Logitech Harmony Ultimate Fernbedienung. Diese kann man nur mit dem PC bzw Laptop programmieren.(also nix mit: Knopf auf der Steckdose und dann beliebigen Knopf auf der Fernbedienung drücken und fertig, pfff!!!!!!)
So gab es Anfangs enorme Probleme der Fernbedienung zu sagen daß es eine fernbedienbare Steckdose gibt, weil man zum programmieren eine Fernbedienung für die Steckdose benötigt, die es aber gar nicht gibt!!!! *Nerv*
Also, für alle, die auch Probleme haben hier die einfachste und schnellste Variante:
Ihr müsst zuerst der Steckdose das EIN-und AUS-Signal beibringen, weil sie ist noch "dumm" ist !!
Dazu benötigt ihr eine ganz andere, am besten ausrangierte Fernbedienung, am besten von einem ausgedienten CD-Player oder so. Oder Eine die Ihr in diesem Zimmer/Etage nicht benötigt (sonst schaltet ihr nicht nur die Steckdose sondern auch das Gerät in dem Raum aus).
Dann einfach diese Fernbedienung nehmen, auf der Steckdose den Knopf drücken, dann auf der (ausrangierten oder anderen/falschen) Fernbedienung den ON/OFF Knopf drücken und warten bis das blinkende Lämpchen an der Steckdose erlischt.
Nun ist das AN/AUS-Signal der (ausrangierten oder anderen/falschen) Fernbedienung auf der Steckdose gespeichert.
Jetzt den normalen Ablauf, der die Software vorgibt befolgen. Also die (ausrangierten oder anderen/falschen) Fernbedienung nach der Aufforderung der Software an die Logitech Harmony Ultimate Fernbedienung halten und den ON/OFF Knopf betätigen und schon funktioniert es einwandfrei.
Wegen den Schwierigkeiten und weil es überhaupt keine Bedienungsanleitung gibt (aber die habt ihr ja jetzt von mir) gibt es von mir "nur" 4 Sterne.
Ansonsten ein "subbergeiles" Teil
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Funktioniert..., 14. Dezember 2010
Von 
oluv (Austria, Vienna) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Die Steckdose funktioniert wie angegeben. Sie trennt bzw aktiviert den Strom bei einem eingehenden Infrarotsignal (das man von der jeweiligen Fernbedienung erlernen lassen kann). Der Infrarotempfänger hängt an einem ziemlich langen Kabel und reagiert auf alle eingehenden Signale, auch aus schrägen Winkeln. Das Design der Steckdose finde ich etwas klobig, man hätte die Steckdose sicherlich kompakter bauen können, bei den üblichen Mehrfachsteckdosen verdeckt sie auf jeden Fall daneben liegende Dosen.

Ich habe die fernbedienbare Steckdose für eine Soundbar gebraucht, deren Netzgerät im Standbymodus immer zum Summen angefängt. Üblicherweise verwende ich Powersafer, von denen ich 3 Stück zuhause habe. Diese trennen, wenn ein gewisser Standbystrom erreicht wird, auch automatisch die Stromzufuhr. Das funktioniert jedoch nicht so gut, wenn mehrere Geräte gleichzeitig am Powersafer hängen, oder einzelne eingeschaltet sind, andere wiederum ausgeschaltet. Auch mit meiner Soundbar hat der Powersafer Probleme verursacht. Irgendwie kam offenbar auch nach dem Trennen ein gewisser Reststrom durch, sodass die Soundbar sich immer wieder versucht hat einzuschalten.
Ich dachte, ich probier mal diese fernbedienbare Revolt Steckdose und es hat auf Anhieb funktioniert. Die Revolt Steckdose kommt in die eigentliche Steckdose und die Status-LED fängt an zu blinken, wodurch sie die Lernbereitschaft für das Infrarotsignal signalisiert. Es reicht den entsprechenden Knopf auf der Fernbedienung zu drücken (in meinem Fall die Power-Taste der Soundbar Fernbedienung), die LED blinkt kurz schnell und erlischt dann. Jetzt lässt sich mit der selben Taste die Steckdose ein/ausschalten. Die Soundbar ist somit entweder vollkommen vom Strom getrennt, oder eben am Strom. Will man eine andere Taste "einprogrammieren", reicht es den Knopf an der Steckdose für 2 Sekunden zu halten, dann fängt die LED wieder an zu blinken.
Ist die Steckdose "an", leuchtet die LED, ist sie "aus", ist auch die LED ausgeschaltet.

Ein Problem hab ich bemerkt, was jedoch abhängig vom angeschlossenen Gerät ist. In meinem Fall schaltet sich meine Soundbar kurz ein, nachdem der Strom aktiviert wird, geht aber sofort auch wieder in den Standbymodus. Wenn ich nun auf der Fernbedienung die Soundbar einschalten wollte, würde ich logischerweise gleichzeitig wieder die Stromzufuhr von der Steckdose unterbrechen, ein kleiner Teufelskreis. Gottseidank reagiert meine Soundbar bei Standby auf jedwede Taste auf der Fernbedienung, sodass ich nach dem Einschalten der Steckdose mit einer weiteren Taste dann die Soundbar tatsächlich einschalten kann. Dass andere Geräte Probleme machen könnten, weiss ich z.b. von meinem Rückprojektionsfernseher, der wiederum eine längere Aufwärmphase hat, nachdem er vollkommen vom Strom getrennt war. Auch der Fernseher würde nach der Aufwärmphase wieder in den Standbymodus wechseln, ein weiterer Druck auf die selbe Powertaste, die zum Aktivieren der Steckdose gewählt wurde, würde jedoch die Steckdose wieder ausschalten. Wie gesagt, das Problem ist Geräteabhängig und nicht ein Fehler der Steckdose.
Wieviel Strom die Steckdose im "Bereitschaftsmodus" verbraucht, habe ich noch nicht gemessen, werde dies aber bei Gelegenheit tun und das Ergebnis posten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert einwandfrei mit der Harmony One, gerade mit einer Steckdosenleiste; Einrichtung ein wenig Trickreich, 29. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: revolt Fernbedienbare Steckdose mit lernfähigem Infrarot-Sensor
Das Produkt ist absolut empfehlenswert und funktioniert mit der Harmony One Fernbedienung super. Brauchte allerdings noch eine "Extrafernbedienung" zum Einrichten und habe die Steckdosen als extra Geräte in der Harmony One eingerichtet.
Dadurch kann ich die Stromzufuhr jederzeit getrennt schalten.
Habe 2 Steckdosen im Einsatz und nutze sie im Zusammenspiel mit einer 3-fach Leiste (Licht) und einer 6-fach Leiste ("Fernsehanlage"; Fernseher, Festplattenrekorder, Reciever (Verstärker), Blu Ray Player und PS3).
Einrichtung:
1. Steckdose anschließen und mit der "Extrafernbedienung" (braucht man nur zum Einrichten) verbinden (siehe Anleitung Steckdose)
2. Zusätzliches Gerät in der Harmony One einrichten und keiner Aktion zuordnen. Die Taste von der "Extraferbedienung" der Harmony One beibringen (als "Bildtaste" / Ikon auf dem Display).
3. Der Empfänger der Steckdose (kleine runde Teil am Ende des Kabels / nicht lang) muss für die Harmony One erreichbar sein (nicht hinterm Schrank). Bei mir befindet er sich auf Höhe der Fußleisten, zwischen der Vitrine und dem Phonomöbel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen