Kundenrezensionen


280 Rezensionen
5 Sterne:
 (197)
4 Sterne:
 (40)
3 Sterne:
 (18)
2 Sterne:
 (11)
1 Sterne:
 (14)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


124 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Worte können die Kraft dieses Films beschreiben
Das erste Mal sah ich 'Remember Me' kurz nach Erscheinen des Films in der Originalversion im Kino (ich lebe in den USA). Der Hype und Kult, der um den jungen Robert Pattinson in diesem Teil der Erde betrieben wird, grenzt an Unfassbarkeit. Ich gebe zu, ich kannte Twilight vorher nicht, war also relativ unvoreingenommen. Die Kritiken zu 'Remember Me' waren eher negativ,...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2010 von ambermoon42

versus
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Deterministische Inszenierung von Carpe diem
Nutze jeden Tag, denn das Leben kann von dem einen Tag auf den anderen vergehen. Diese Botschaft möchte uns der Film Remember Me vermitteln und zeigt uns eine durchkonstruierte Liebesgeschichte mit all seinen Klischees, Facetten und einem sehr überraschendem Ende.

Der Hauptprotagonist Tyler (Robert Pattinson) hat den Selbstmord seines Bruder nie...
Veröffentlicht am 9. September 2010 von SmokeyMcPot


‹ Zurück | 1 228 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

124 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Worte können die Kraft dieses Films beschreiben, 23. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Das erste Mal sah ich 'Remember Me' kurz nach Erscheinen des Films in der Originalversion im Kino (ich lebe in den USA). Der Hype und Kult, der um den jungen Robert Pattinson in diesem Teil der Erde betrieben wird, grenzt an Unfassbarkeit. Ich gebe zu, ich kannte Twilight vorher nicht, war also relativ unvoreingenommen. Die Kritiken zu 'Remember Me' waren eher negativ, aber der Inhalt sprach mich an und er versprach eine gewisse Abwechslung zu den üblichen Hollywoodfilmen. Ich wusste nicht wirklich was mich erwartete, aber was ich dann zu sehen bekam, hat mich sprichwörtlich umgeworfen. Die Kraft, Emotionalität und den Anspruch dieses Filmes kann man nicht wirklich beschreiben, man muss es erleben. Ein Film, der zum Nachdenken anregt und der einen tagelang nicht loslässt. Mit einer unglaublichen Chemie zwischen den Hauptdarstellern, die diese berührende Liebesgeschichte so lebensecht wirken lässt, niemals kitschig oder aufgesetzt wirkt und in eine großartige Lebensgeschichte eingebunden ist. Das Ende des Films kommt so überraschend und unerwartet, dass es ein Gefühl des Schocks hinterläßt. Die Zuschauer im Kino saßen für Minuten still und verließen den Saal schweigend. Dies ist alles andere als üblich in den amerikanischen Kinos, in denen es nicht selten zu spontanem Applaus nach einem Film kommt. Es gibt einige Kritikerstimmen, die meinen, dass für das Ende auch eine andere Begebenheit hätte gewählt werden können. Für mich war sie keinesfalls überdramatisiert oder geschmacklos. Der Bezug zu einer wahren Begebenheit hat die Figuren dieser fiktiven Geschichte um so echter werden lassen. Irgendwie glaubt man am Ende des Films, ein Teil dieser Personen zu sein, spürt den Schmerz und Schock, als ob es eine persönliche Erfahrung wäre.
'Remember Me' ist ein Juwel und einer der besten Filme, die ich seit langer Zeit gesehen habe. Es war keine Frage, mir auch die deutsche Fassung anzusehen und ich muss sagen, die Synchronisation ist sehr gelungen. Die Stimmen passen wunderbar zu den Charakteren und verlieren nie die Kraft der Emotionalität des Originals. Einen besonderen Pluspunkt verdient auch der Soundtrack, insbesondere der Score von Marcelo Zarvos. Es lohnt sich, ihn in einer stillen Stunde anzuhören. Die Audiokommentare auf der DVD sind ein nettes Extra, obwohl die Kommentare der Schauspieler ziemlich substanzlos dahinplätschern. Der Kommentar von Allen Coulter hingegen lohnt sich wirklich, hier gibt es anderthalb Stunden pralle und interessante Hintergrundinformationen,die deutlich werden lassen, wie sehr dem Regisseur dieser Film am Herzen liegt.
Und Robert Pattinson? Er schafft es mit kleinen Gesten und Mimiken eine unglaublich breite Facette an Gefühlen auszudrücken, ist glaubwürdig in jeder Szene. Er ist unsicher, verwirrt, trotzig, wütend, überrascht, und ständig auf der Suche nach sich selbst. Robert Pattinson ist soviel mehr als nur ein herzensbrechender Vampir aus Twilight und ich wünsche ihm, dass man ihm den Freiraum gibt, einer der ganz großen Charakterschauspieler zu werden. Das Potential dazu hat er, genauso wie die sehr talentierte Emilie de Ravin.

Fazit: Ein Must-See! Bitte nicht von negativen Kritiken abschrecken lassen, von diesem Film wird man nicht enttäuscht. Großartige schauspielerische Leistungen, Intensität und eine starke Geschichte.
"Fingerprints don't fade from the lives we touch" (Fingerabdrücke, die man auf Seelen anderer hinterlässt, verblassen nicht) - und dieser Film tut es auch nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


182 von 205 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugendes und gut gespieltes Drama bis zum schockierenden Ende!, 20. Juli 2010
Von 
Sven Jacobs (Bornheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Hauptdarsteller Robert Pattinson ist durch seine Rolle des Edward Cullen in der "Twilight"-Saga gebrandmarkt. Junge Frauen und vor allem Mädchen lieben ihn, verehren ihn, doch dass in ihm noch viel mehr steckt, beweist er nun mit "Remember Me", denn das Drama ist viel mehr, als man im ersten Augenblick vermutet. Es ist eine ebenso charmante wie auch tragische Liebesgeschichte, deren Strickmuster bekannt ist, die Geschichte sich aber immer weiterentwickelt, bis sie mit einem großen Knall endet.

Das Leben meint es nicht all zu gut mit Ally (Emilie de Ravin) und Tyler (Robert Pattinson). Während Ally als Kind mit ansehen musste, wie ihre Mutter ausgeraubt und erschossen wurde, nahm sich Tylers Bruder das Leben. Als Tyler in eine Schlägerei gerät und verhaftet wird, findet sein Kumpel Aidan (Tate Ellington) heraus, dass Ally die Tochter des Polizisten (Chris Cooper) ist, der die beiden verhaftet hat. So lernen sie sich kennen.

Was als Wette begann, entwickelt sich schnell zu einer kleinen Romanze. Doch das Schicksal meint es weiterhin nicht gut mit ihnen. Allys Vater wird ihr gegenüber gewaltätig, Tylers Vater (Pierce Brosnan) ist gefühlskalt und scheint sich nicht für die Familie zu interessieren, nicht einmal für siene Tocher Caroline (Ruby Jerins), die ein künstlerisches Talent ist. So kommt es zu einigen Streitigkeiten, doch auch in der frischen Liebe gibt es noch einige Hindernisse zu überwältigen!

Klingt ja jetzt erst einmal nach einem Film, wie man ihn schon oft gesehen hat. Aber dem ist nicht so, denn hier wird fast alles richtig gemacht. Zunächst einmal haben wir viele Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, die aber trotzdem perfekt miteinander harmonieren. Zudem ist der Film ein erstklassiges Drama, welches von der Atmosphäre her und wegen vieler dramatischer Szenen von Anfang an zu packen weiß. Aber es gibt auch ein paar witzige Szenen, die sich perfekt und ohne aufgesetzt zu wirken in die Handlung einfügen. Durch all dies kann Remember Me sogar einen gewissen Grad an Spannung aufbauen, was in solchen Filmen nicht oft der Fall ist.

Die Schauspieler machen ihre Sache allesamt gut. Die Nebendarsteller wie Tate Ellington, Chris Cooper und Pierce Brosnan spielen sehr authentisch und man nimmt ihnen ihre Rollen ab. Überraschen tut die kleine Ruby Jerins als Schwester bzw. Tochter. Toll zu sehen, wie sie diesen recht anspruchsvollen jungen Charakter verkörpert.

Emilie de Ravin ist sehr sympathisch und auch schauspielerisch hat sie einiges drauf. Sie spielt ihren Charakter sehr authentisch, manchmal stark, manchmal zerbrechlich. Toll! Auch Robert Pattinson kann auf ganzer Linie überzeugen. Mädels sollten aber nicht erwarten, den geliebten Vampir wieder zu erkennen, denn davon distanziert er sich vollkommen, was auch notwendig ist. Er zeigt, dass man ihn als Schauspieler ernst nehmen kann und dass er hoffentlich auch nach "Twilight" noch gefragt ist.

Auch optisch gibt der Film einiges her. Alleine der Vorspann ist fantastisch und macht Lust auf mehr. Aber auch so sind die meisten Bilder der Situation angepasst, sind zum Teil recht düster, aber nie oder selten bedrückend. Es gibt ein paar interessante Kamerafahrten und auch der Score weiß im Hintergrund zu gefallen! Das alles in toller Bild- und Tonqualität, was will man mehr?

Zum Ende des Film sei gesagt: Es kommt sehr unerwartet und ist schockierend. Viele Kritiker sagen, es ist deplatziert, aber hey, sollte der Film enden, wie tausend andere Filme? Das Ende weiß zu gefallen, weil es den Zuschauer Mal mit einem anderen Gefühl zurücklässt, als es sonst in dem Genre üblich ist. Wie es letzendlich rüberkommt, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden!

Fazit:
Remember Me ist ein authentisches und romantisches Drama, welches sich vom Einheitsbrei abhebt. Es ist sehr dramatisch, packend, schafft es aber auch, dem Zuschauer in einigen Szenen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern, baut aber auch oft Spannung auf. Ein guter Score und überzeugende Schauspieler sowie ein unerwartetes und schockierendes Ende runden das Ganze ab und machen den Film zu einer kleinen Überraschung im Filmjahr 2010.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


48 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger, ungewöhnlicher Film mit einer überraschenden Wendung und Tiefgang. Lasst euch diesen Film keinesfalls entgehen!!!, 1. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Wow. Dieser Film hat mich - trotz der schon durchwegs guten Kritiken und meinen recht hohen Erwartungen - absolut positiv überrascht und meine Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen!

Der Film bietet einfach alles: Lustige, humorvolle Momente, die einen wirklich zum Lachen und Schmunzeln bringen. Eine wirklich wunderschöne, traumhafte Liebesgeschichte, welche nicht nur überzeugend und nachvollziehbar ist sondern auch einfach toll dargestellt wird: absolut stil- und geschmackvoll, wobei man schön sieht, wie sich die Liebe entwickelt. Großartige Charaktere, welche von talentierten Schauspielern absolut überzeugend und glaubhaft verköpert werden. Und nicht zuletzt: Tiefgang und Drama, wodurch man unweigerlich zum Nachdenken gebracht wird.

Zum Inhalt möchte ich hier gar nicht mehr viel sagen, dieser wurde ja bereits oft beschrieben, allerdings bin ich der Meinung, dass man sich gar nicht zu viel über den Inhalt des Filmes informieren sollte bzw. keinesfalls das Ende vorweg lesen sollte! Mein Rat wäre hier: Seht euch den Film einfach in Ruhe an, genießt ihn und lasst Euch überraschen!!!!! In diesem Fall zahlt es sich WIRKLICH aus, der Versuchung zu widerstehen, das Ende vorweg zu lesen. Wobei an dieser Stell fairerweise gesagt sei, dass es sich bei diesem Film sicherlich um KEINEN (!) typischen Hollywood-Liebesfilm handelt, welcher mit eindimensionalen Charakteren und einer geradezu lächerlich vorhersehbaren Handlung aufwartet, bei der sich nach kleinen Missverständnissen oder komischen Problemen alles einfach geradezu märchenhaft und unwirklich in einem absolut perfekten, unrealistischen "Happy End" auflöst. Wer einen solchen, seichten und klischéehaften "Kitschfilm" (wobei das jetzt gar nicht allzu abwertend klingen soll, auch ich habe solche Filme ab und zu ganz gerne!) sehen möchte, der ist mit "Remember me" nicht gut beraten.

"Remember me" ist zweifellos ein Film, der zum Nachdenken anregt. Mich lies er tagelang nicht los. Nachdem ich ihn zum ersten Mal gesehen hatte, musste ich ihn einfach sofort nochmal sehen (ich hab ihn mir also gleich zwei Mal im Kino angeschaut!) und er hat mich beim zweiten Mal noch mindestens genauso, wenn nicht sogar noch mehr begeistert. Der Film ist einfach großartig, die Geschichte ist "aus dem Leben gegriffen" und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt.

"Remember me" brachte mich zum Lachen, zum Träumen, zum Weinen und vor allem zum Nachdenken.

Ein wahrlich genialer Film, der einem ganz klar die Botschaft vermittelt: Lebe den Augenblick!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow, 1. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Ich bin eigentlich durch Robert Pattinson auf diesen Film gestoßen, irgendwie durch Zufall, bin aber schwer begeistert. Habe ihn mittlerweile 3 mal gesehen und finde ihn immer noch super.
Allerdings hab ich nach dem 1. mal im Kino ne stunde geheult.

Es geht um Tyler, einen 21-jährigen, etwas abgedrehtem Jungen aus New York, der den Tod seines älteren Bruder Michael nie verarbeitet hat. Als sein bester Freund -und Mitbewohner- ihn eines Tages dazu überredet, abends fortzugehen, stürmt Tyler in eine Schlägerei, um dazwischenzugehen. Als die Polizei kommt, versucht er zu erklären, was passiert ist, doch der Polizist presst ihn brutal gegen ein Auto und lässt ihn einsperren. Tylers Vater, der anscheinend ein erfolgreicher Anwalt ist, holt ihn, und seinen Freund Aidan aus dem Gefängnis.

Als Aidan ein paar Tage später den Polizisten wieder trifft, und merkt, dass er eine Tochter hat, überredet er Tyler sich an ihm zu rächen, in dem er die Tochter verführt. Es kommt wies kommen musste, Tyler verliebt sich in Ally, sie streitet mit ihrem Vater und wohnt fortan bei Tyler und Aidan. Doch der Polizist gibt nicht auf, denn nach dem Tod seiner Frau vor 10 Jahren ist Ally alles, was ihm noch bleibt. Er findet sie und erzählt ihr von Tylers Racheplänen, woraufhin sie wieder zu ihrem Vater zieht.

Durch ein Problem von Tylers Schwester Caroline, die Ally sehr ins Herz geschlossen hat,und Aidans Drängen, finden die beiden wieder zusammen.

Abgesehen von der Romantik, stehen auch Tylers Familienprobleme im Vordergrund. Die künstlersich begabte Schwester, die dauernd gehänselt wird, der Vater, der sich für nichts, als seine Anwaltskanzlei zu interessieren scheint, und sein Bruder, der sich an seimen 22. Geburtstag erhängt hat.

Alles in allem ist das Ende des Films, das einzige, das ihn wirklich abhebt von anderen Filmen.
Das werde ich jedoch nicht verraten, das müsst ihr euch selbst ansehen.. Ein Hinweis: wer auf die Zeichen achtet, kommt schnell drauf was passiert!

Lg und viel Freude!
Ich würde diesen Film auf jeden Fall weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WAHNSINN!, 15. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Ob man Robert Pattinson nun mag oder nicht spielt bei diesem Film wirklich keine Rolle!

Der Film ist wahnsinnig gut. Ich war positiv überrascht von dem Film - sogar sehr begeistert!
Er rührt zu Tränen und Tage danach habe ich über diesen Film und seine Handlung noch nachgedacht!

"Was auch immer du im Leben tust, ist unwichtig. Wichtig ist, dass du es tust"
(Original: Whatever you do in life will be insignificant, but itŽs very important that you do it")

Ganz klar 5 Sterne für den Film und auch für die Schaupieler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehenswert !!!, 1. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Remember me ist mit Sicherheit nicht der typische Teenie-Film. Man mag über Robert Pattinson geteilter Meinung sein, was seine Fähigkeiten als ernstzunehmenden Schauspieler angeht. Doch hier spielt er ergreifend, fesselnd und absolut überzeugend einen sehr zerrissenen jungen Mann, dem das Schicksal schon so manches zugemutet hat. Da wäre der frühe Tod seines geliebten Bruders, den er bis zum heutigen Tag nicht überwunden hat ( Die Szenen z.B. in denen Tyler in seinem Tagebuch Briefe an ihn schreibt machen dies deutlich ). Da ist der aus seiner Sicht absolut kalte und unnahbare Vater ( Pierce Brosnan ). Nicht zuletzt seine kleine -vom Vater ignorierte- Schwester, die Tyler abgöttisch liebt und für die er alles tun würde....
Tyler lebt in den Tag, vernachlässigt sein Studium, trinkt, rebelliert gegen alles - all das nimmt man Robert Pattinson zu 100% ab.
Als er sich - obwohl es zuerst nur ein Spiel sein soll - in die bodenständige Allie verliebt, wacht Tyler auf, überdenkt sein Leben, genießt es. Doch es ist klar, dass es nicht gutgehen kann - der Zuschauer lacht und leidet mit ihm.

Spoiler:

Das Ende des Films..... - es ist sehr aufwühlend, nimmt einem einen Moment den Atem und lässt einen schockiert und fassungslos zurück. Es ist brilliant gespielt, Tränen sind vorprogrammiert und trotzdem bleibt ein bitterer Beigeschmack.
Musste man den Film in die Thematik des 11. Septembers einbinden oder hätte es ein anderes tragisches Ende nicht auch getan ? - denn das dieser Film kein Happy End hat ist klar. Das zu entscheiden bleibt jedem selbst überlassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt, 22. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
ein perfekter film mit tiefgang. man muss lächeln, lachen, weinen, nachdenken, mitfühlen, er berührt das herz, der film lässt einen fast wie verliebt seufzen um im letzten augenblick zu erstarren - perfekt!
robert pattinson at his best, mit großem tiefgang gespielt, unnahbar und trotzdem so anziehend....
unebdingt ansehen - und nochmal - und nochmal...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dramatisch, bewegend und ergreifend schön..., 3. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
...ist Allen Coulters -Remember me- gelungen. Das Drehbuch von Will Fetters und Jenny Lumet ist ein Meisterwerk des Genres und Coulters Umsetzung mit Robert Pattinson, Emilie de Ravin, Lena Olin, Ruby Jerins, Chris Cooper und Pierce Brosnan gehört zum Besten, was ich in diesem Jahr in den Player geschoben habe. Ein Plot, der seinesgleichen sucht, was Tiefgang, Gefühl, Detailtreue, Authentizität, Stil und Romantik angeht. Dazu allerdings mit einem Schuss Humor und Realitätsnähe, der jeden Kitsch im Ansatz eliminiert. Sie merken...ich bin schlichtweg begeistert. Und das darf man nach diesem Filmerlebnis auch sein. Zudem kommt Allen Coulters Film hervorragend fotografiert daher und bewegt den Zuschauer mit jeder einzelnen Einstellung.

Ally Craig(Emilie de Ravin) verliert ihre Mutter, als sie 11 Jahre alt ist. Sie wird bei einem Überfall erschossen. Seitdem lebt Ally mit ihrem Vater Neil(Chris Cooper), einem Cop, der sie über alles liebt. Aber Neil hat den Tod seiner Frau nie richtig verwunden. Als er eines Nachts bei einem Einsatz anläßlich einer Schlägerei von dem jungen Tyler Hawkins(Robert Pattinson) provoziert wird, sperrt er ihn ein. Kurze Zeit später bemerkt Tylers Freund Aiden(Tate Ellington), dass Neils Tochter Ally auf die gleiche Schule wie Tyler geht. Was liegt da näher, als dass Tyler sich an Ally ranmacht, um Neil eins auszuwischen. Die Wette gilt und das Spiel beginnt. Allerdings läuft ab da alles anders als geplant. Tyler, dessen großer Bruder Michael mit 22 Jahren Selbstmord beging, verliebt sich in Ally. Und sie schafft es auch, dass er wieder Kontakt zu seinem Vater Charles(Pierce Brosnan), einem reichen Unternehmer findet, den Tyler seit Michaels Tod abgrundtief hasst. Klar, dass Tylers Probleme dadurch nicht kleiner werden.
Nur zu seiner kunstbegabten, 11jährigen Schwester Caroline(Ruby Jerins), hat Tyler familiär einen wirklich heißen Draht. Aber die kleine Caroline ist so talentiert, dass sie in der Schule von allen gemobbt wird. Das ist nur eines von den Dingen, die Tyler hasst. Irgendwann muss damit Schluss sein! Tyler versucht genau jetzt damit zu beginnen. Er will sein Leben ändern. Aber dann...

"Fast alles was Du tust ist unwichtig. Aber es ist wichtig, dass Du es tust." Mit diesem Gandhi-Zitat konfrontiert uns die Erzählstimme von Tyler am Anfang und Ende des Films. Und genau darum geht es. -Remember me- ist eine Vater/Sohn, Vater/Tochter Geschichte, die unglaublich gut erzählt und dargestellt wird. Nach und nach entwickelt sich ein Erzählfaden, an dem man regelrecht kleben leibt. Es passt einfach alles perfekt zusammen. Drehbuch, Regie und Darsteller bilden ein Puzzle, bei dem am Ende kein einziges Teil fehlt. Coulter zeigt dabei auch, wie permanent wichtig ein extrem gelungener Filmanfang und ein grandioses Filmende sind. Das ist schulbuchmäßig gut gelungen.

Zu den Schauspielern: Niemand fällt da im Niveau ab. Durch die Reihe sind die Charaktere absolut ausdrucksstark besetzt. Herausheben möchte ich Ruby Jerins und Robert Pattinson. Den, vor allen Dingen, weil ich ihn ständig nur im Twilight Zusammenhang höre. Wer aber die kleinen Filme, um den Blockbuster herum, sieht die Pattinson macht, der muss feststellen: Hier agiert ein hervorragender Schauspieler. Pattinson könnte einer der kommenden großen Charakterdarsteller werden. Dass er das Zeug dazu hat, beweist er in -Remember me- eindrucksvoll.

Genug geschwärmt und geschrieben. Ich könnte noch ein paar Seiten füllen, aber was nützt ihnen das? Deshalb mein Tipp: Wenn sie den Film noch nicht gesehen haben, holen sich das nach! Ansonsten werden sie definitiv etwas verpassen! Absolut, voll und ganz empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandios gespielter Film mit "Gänsehaut-Ende", 16. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Der Film an sich ist toll erzählt und mit sehr guten Schauspielern klasse umgesetzt. Anfangs eine recht simple Lovestory/Familystory, was sich auch so durch fast den gesamten Film zieht, aber keinesfalls langweilig wird. Was aber das eigentliche Highlight an diesem Film ist, ist das Ende. Man merkt während dem gesamten Film, dass irgendwas nicht in Ordnung ist, dass irgendwann, irgendwas kommen muss was der ganzen Story eine Wendung bringt. Aber ich will nicht zu viel verraten. Man würde, wenn man es nicht vorher weiß, diesen Film wahrscheinlich nie mit diesem Thema in Verbindung bringen, aber gerade das macht es umso effektiver und ist den Machern sehr gut gelungen. Absolutes "Gänsehaut-Ende".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut sehenswert!, 8. August 2013
Von 
TL "Bücherschnecke" (DE) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Remember Me - Lebe den Augenblick (DVD)
Ich finde diesen Film absolut sehenswert. Ein wirklich gutes Drama. Die Stimmung bleibt den ganzen Film über erhalten.

Über den Inhalt möchte ich nicht viel schreiben, man sollte es nicht verpassen diesen Film zu sehen!

Das Ende kam völlig überraschend . Ich habe hier Rotz und Wasser geheult, unglaublich wie einen dieser Film unter die Haut geht.

Die Besetzung der Schauspieler fand ich ebenfalls sehr gelungen.

5 Sterne !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 228 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Remember Me - Lebe den Augenblick
Remember Me - Lebe den Augenblick von Allen Coulter (DVD - 2010)
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen