Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So fing es an und keiner weiss wie es enden wird, 21. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Ozma (Audio CD)
Liess etwas über Melvins und du wirst Begriffe wie böse, schleppend, vertrackt, mächtig und einfach unbeschreiblich lesen. Der Grund ist einfach:

Zum einen stimmen diese Begriffe mit den "Liedern" von Melvins überein, zum anderen haben die drei Herren immer darauf geachtet, dass ihre Tonträger wie ein Hörspiel aufeinander aufbauen (s. z.B. die Alben Melvins/Lysol -> Houdini-> Stag -> Stonerwitch) indem Elemente des Vorgängers wieder auftauchen und mit neuem ???? versetzt bzw. dadurch ergänzt werden.

In dieses System mal gerade so einzusteigen ist naja, vielleicht ein Erlebnis, aber in erster Linie nur der halbe Spaß.

Bei Ozma fing alles an. Das erste Album mit 1-3 minütigen Stücken ist noch relativ einfach wahrzunehmen: Böse, zackzack der nächste Bitte.

Nicht gerade Genial aber Grundsätzlich eine solide Basis für alles was im Anschluss kam und auch noch kommen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erst am Anfang aber schon der Zeit voraus, 23. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ozma (Audio CD)
Erst die 2. Melvins-Platte war das - aber schon alles da; vor allem natürlich Buzz Osbornes und Dale Crovers einzigartiges Zusammenspiel (Unisono-Riffing an Gitarre und Drums, bis zum Beinah-Infarkt verbastelte Breaks, Akkorde, die in der Luft stehen und dröhnen wie bestellt und nicht abgeholt), dem sich im Laufe der langen Melvins-Karriere schon ein bummeliges halbes Dutzend BassistInnen unterordnen mußten, und dieser unkopierbare aber in jeder Sekunde 70s-Hardrock- und ein wenig Doom-affine Umgang mit musikalischen Strukturen: Dieses ins-Leere-laufen-lassen eines Intros oder Parts, dieses eine-Idee-anreißen-aber-nicht-zuendeführen-und-sie-dann-gegen-was-völlig-Anderes-eintauschen, diese unvermittelt die Straße überquerenden Schlagzeugsolos, dieser doppelbödige Humor, diese Aura aus Wissen und Krach. Und diese Coverversionen: Neben "Candy-O" von den CARS (Das Original kenne ich bis heute nicht.) interpretieren sie ausgerechnet das herrlich sinnfreie "Love Theme" von der ersten KISS-LP und machen was Interessantes draus. Irgendwo auf der A-Seiten schalten sie dann noch das Vorspiel von Gene Simmons' ganz schön trashigen "Living In Sin" (v. seiner ersten Solo-Platte, 1978) vor einen ihrer eigenen Songs. Macht Spaß, auch wenn die Produktion noch etwas schwachbrüstig ist.

Ebenfalls auf der CD: "Gluey Porch Treatment", das allererste Melvins-Album [1987]. Viele, eher kurze Einheiten, teilweise schnell (nicht nur für Melvins-Verhältnisse) und hyperstrukturiert. Man könnte (Achtung, minimal gewagter Vergleich!) stellenweise geneigt sein, das Ganze für eine Punk-Version von JOHN ZORNs irrwitzigem Schnippelprojekt NAKED CITY zu halten, aber der unbedingte Wille zum Schleppen ist an vielen Stellen deutlich zu hören. Im Vergleich zu späteren Wanderdünen-Epen (z.B. dem furchteinflößenden "Charmicarmicat" von der unglaublichen "Eggnog"-EP) klingen die Melvins auf "Gluey Porch Treatments" aber nahezu leichtfüßig. Die Abstraktionsgrade, die sie über 20 Jahre später in ihrer Musik erreicht haben, diese Alchimsten-Weisheit, dieses besoffene-Riesenechse-mit-Verstopfung-Gefühl, diese Gefährlichkeit von schwer über der Stadt hängenden Pudding-Raumschiffen, dieses, also [stammel, Hände ring]...tja...sowas muß sich eben erstmal entwickeln. Mit "Gluey Porch Treatments" fing alles an, und was ihm an Reife fehlt, macht es durch Charme und Energie wett.

Insgesamt würde ich 3 Sterne vergeben, weil es etliche Melvins-Alben gibt, die besser sind als "Ozma" und "Gluey Porch Treatments". Aber einen mehr für's Der-Zeit-voraus-sein ist man ihnen schuldig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ozma
Ozma von Melvins
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen