Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele gute Ansätze, aber nicht ganz ausgereift
Es ist unverkennbar, das Regisseur Mikhail Khleborodov sich bei seinem Film altbewährter Stilelemente einiger SCI/FI-und Horrorfilme bedient hat, um hier eine doch größtenteils interessante Geschichte zu kreieren, die dann aber im Endeffekt doch nicht zu 100 % überzeugen kann. Dabei beinhaltet die erzählte Geschichte wirklich genügend...
Veröffentlicht am 15. Juli 2010 von Marc Jozefiak

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Haben wir eine unterschiedliche Definition von Nichts?
Ähh Nö!
So in etwa ist der ganze Film, für einen Actionfilm überraschend ansatzweise anspruchsvolle Dialoge gepaart mit vollkommen schwachsinnigen Handlungen. Ich nehme an, dass dies daran liegen könnte, dass Russland wegen der gestorbenen SU eine Schwemme an arbeitslosen Akademikern hat, die irgendwas tun müssen und sich scheinbar auch...
Veröffentlicht am 14. Februar 2012 von Roland Magiera


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele gute Ansätze, aber nicht ganz ausgereift, 15. Juli 2010
Von 
Marc Jozefiak "horror 1966" (Hildesheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Es ist unverkennbar, das Regisseur Mikhail Khleborodov sich bei seinem Film altbewährter Stilelemente einiger SCI/FI-und Horrorfilme bedient hat, um hier eine doch größtenteils interessante Geschichte zu kreieren, die dann aber im Endeffekt doch nicht zu 100 % überzeugen kann. Dabei beinhaltet die erzählte Geschichte wirklich genügend Potential, um einen in allen Belangen guten Film zu präsentieren. Fühlt man sich doch phasenweise als Zuschauer schon fast zwangsläufig an Genre-Vertreter wie "Resident Evil" oder auch "Das Ding aus einer anderen Welt" erinnert, da gewisse Anleihen doch ziemlich offensichtlich sind. Das Problem des Geschehens ist ganz einfach, das keine sichtbare Bedrohung vorhanden ist, sondern die ganze Zeit lediglich von einem Virus die Rede ist. Dieser verwandelt die infizierten Menschen aber keineswegs in Zombies oder Ähnliches, lediglich das verhalten der Betroffenen ändert sich auf eine recht kuriose Art und Weise, auf die ich nicht näher eingehen möchte, um anderen die Spannung zu nehmen.

Dennoch versteht es der Film, eine ziemlich dichte und beklemmende Atmosphäre zu entfalten, die sich vor allem ab dem Zeitpunkt entfaltet, als die Spezialeinheit in dem Bunker eintrifft. Von da an liegt die ganze Zeit etwas unheilvolles in der Luft, so das man das Gefühl nicht mehr los wird, das schon in der nächsten Sekunde etwas Grauenvolles passieren könnte. Gleichzeitig liegt hier aber auch das einzige Defizit der Story, denn bis auf einige komisch reagierende Infizierte passiert eigentlich nicht viel, so das sich im Endeffekt fast alles um die im Team vorherrschenden Spannungen dreht. Die Gründe dafür werden dem Zuschauer insbesondere in den ersten gut 40 Minuten des Filmes präsentiert, in denen man hauptsächlich mit etwas oberflächlichen Charakterzeichnungen der einzelnen Mitglieder der Einheit konfrontiert wird.

Auch wenn in dieser Phase der Geschichte nicht mit Action zu rechnen ist, gestaltet sich diese keineswegs als langweilig, sondern sorgt auch für einige recht humorige Einlagen, die durchaus zu gefallen wissen. Ganz generell ist "Paragraph 78" nicht unbedingt als Action-Feuerwerk anzusehen, doch die vorhandenen Passagen kann man als sehr gelungen bezeichnen. Allerdings sollte man fairerweise erwähnen, das einige der gezeigten Kämpfe nicht unbedingt realistisch daherkommen, deswegen aber keineswegs als schlecht anzusehen sind. Am witzigsten erscheint dabei der kampf zwischen dem Teamchef und einem seiner Untergebenen, hier wird auf äusserst skurrile Art und Weise Kugeln des Gegners ausgewichen, so das man sich ein Schmunzeln kaum verkneifen kann. Mich persönlich hat das überhaupt nicht gestört, denn die hier gefundene Mischung aus SCI/FI, kleineren Horror-Elementen, Action-und Humor konnte mich ganzzeitig sehr gut und kurzweilig unterhalten.

Auch die einzelnen Darsteller wirken trotz ihrer Differenzen untereinander doch äusserst symphatisch und wissen auch schauspielerisch zu gefallen. Es werden zwar keinerlei Meisterleistungen dargeboten, doch insgesamt gesehen ist das dargebotene Schauspiel doch sehr solide. Letztendlich ist "Paragraph 78" ein wirklich interessanter Film, der aber leider bei einigen Dingen nicht ganz ausgereift wirkt. Es sind viele gute Ansätze zu erkennen, aus denen man allerdings weitaus mehr hätte herausholen können. Und trotz einiger offensichtlicher Mankos schafft es der Film irgendwie, das man zu keiner Zeit von der Story lassen kann, von der eine schwer zu beschreibende Faszination ausgeht, die man sich manchmal gar nicht so recht erklären kann.

Fazit:

"Paragraph 78" ist ganz sicher kein Meisterwerk und es wurde auch längst nicht das komplette vorhandene Potential ausgeschöpft, dennoch wird man äusserst gut und auch kurzweilig unterhalten. Das Gesamtbild ist ohne Weiteres als gut zu bezeichnen, so das man diesen Film problemlos weiterempfehlen kann, ohne ein großes Risiko einzugehen, zu sehr enttäuscht zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gar nicht übel..., 24. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Wir haben diesen Film in einer Wühlkiste gefunden und wurden nicht enttäuscht.

Unter einem Vorwand wir eine Elitetruppe in einen geheimen Bunker geschickt, um eine geheime Waffe zu entschärfen.
Dort wurde aber natürlich fleißig mit Viren experimentiert und so beginnt die Story ähnlich wie allen Zombie-Viren-Filmen.

Aber man wird positiv überrascht und der Film entwickelt sich nicht zur Zombie-Abschuss-Zone.
Die Soldaten nehmen ihr Schicksal an und stellen sich auf ihre Art dem Gegner.

Gelungene Action- und Nahkampfszenen. Dieser Film hat internationales Niveau. Und mit ca. 120 Minuten eine vernünftige Laufzeit ohne langatmig zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Haben wir eine unterschiedliche Definition von Nichts?, 14. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Ähh Nö!
So in etwa ist der ganze Film, für einen Actionfilm überraschend ansatzweise anspruchsvolle Dialoge gepaart mit vollkommen schwachsinnigen Handlungen. Ich nehme an, dass dies daran liegen könnte, dass Russland wegen der gestorbenen SU eine Schwemme an arbeitslosen Akademikern hat, die irgendwas tun müssen und sich scheinbar auch im Filmgeschäft austoben.

Einerseits rennen da bewaffnete Philosophen herum, andererseits wissen die, dass es um eine virenverseuchte Forschungsstation geht aber niemand denkt dabei an Gasmasken...
Einerseits scheint der Onkel Doktor genau zu wissen, was da los ist, andererseits hat der die entsprechenden Heilmittelbestandteile daheim vergessen oder so und fragt das Philosophenteam tatsächlich, ob da einer Hormonpräparate schluckt. Soso, ein Mitglied einer Sonderspezialeinheit mit Hormonaufbaupräparaten. Deren bester Einzelkämpfer ist wohl Diabetiker oder hat MS.

Außerdem fällt es unangenehm auf, dass der Streifen völlig zerschnitten wurde! So enden viele Dialoge mitten im Satz! Wie anspruchslos und rein gewinnorientiert muss die Firma sein, die den Streifen hier veröffentlicht hat? Bedenklich jedenfalls!
Auch die Synchronisation ist hochgradig peinlich. Einer russischen Spezialeinheit, die nur aus Russen besteht und somit auch russisch redet zum Teil einen russischen Dialekt zu verpassen ist dümmlich. Als würde man einem Deutschen einen deutschen Dialekt mitgeben oder soll das russisches sächsisch oder so sein? Redet Hollywood mit Texas-Dialekt?

Ich habe standhaft versucht, mir den Streifen gänzlich zu Gemüte zu führen, aber mir sind trotz bester Absichten die Äuglein mehrmals zugefallen und auch den Drang zur Fernbedienung zu greifen konnte ich nicht immer erfolgreich unterdrücken. Aber immerhin bekommt man nach zehn Minuten Lust zu schauen, wie es weitergeht.....die leider nach ein bis drei Minuten wieder vergeht.

So habe ich auch nur eine schöne Szene ausgemacht, als der Tanksoldat mit seiner Revolverkanone Portalmäßig neue Wege durch Wände schafft, COOL!

Fazit: schön, dass die Russen jetzt auch Actionfilme machen, ein wenig Übung noch und Hollywood bekommt ernsthafte Konkurrenz. Die schauspielerische Leistung ist beeindruckend, der Film wirkt also, und die Russen beweisen, dass man einen gewissen Anspruch auch in Actionfilmen unterbringen kann, jedenfalls verglichen mit dem was uns da Hollywood i.d.R. vorsetzt. Der Ansatz gefällt, an der Umsetzung muss man noch ein bissel arbeiten, jedenfalls allemal besser als irgendwelche ansteckenden plöden Schreck-Renn-Beiß-Fress-Monster.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erstaunlich gut, 31. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Ich habe den Film beim MediaMarkt liegen gesehen, war jedoch nicht bereit den vollen Preis zu bezahlen, weil ich bisher von russischen Produktionen nicht viel gehalten habe. Also habe ich ihn mir hier bei Amazon gebraucht geholt.

Vorweg: das Geld war es allemal wert!

Ich gebe 4-Sterne weil:
- Kameraführung, Atmosphäre, Kampfszenen absolut genial sind.

Ich gebe keine 5-Sterne weil:
- die Story am Ende für mich leider sehr enttäuschend ist. Ich hatte mit einem Kampf der Söldner gegen einen bedrohlichen Feind gerechnet. Mir persönlich gefällt das Ende überhaupt nicht.
- die Charaktere sind gut und überzeugend dargestellt, jedoch die Dreiecksbeziehung der zwei Männer und der Frau ist mir zu intensiv und auf Dauer nervig dargestellt.

Fazit:
Ich bin ein Fan von Filmen wie "Aliens - Die Rückkehr" und "Doom". An beide wurde ich an vielen Stellen erinnert. Anfangs beim Sturm in den Bunker vorallem an Aliens! Dazu dann noch eine Prise "Resident Evil - Teil 1" und fertig ist der Streifen. Mag viele stören, aber ich fand es im Endeffekt sehr gut. Auch wenn das Ende mir absolut nicht zusagt. Allein schon die überraschend gute filmische Umsetzung, die Stimmung im Bunker etc. lassen den Film sehr gut wirken. Und das mit dem Hintergrund einen unbekannten russischen Film vor Augen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein toller Film, 10. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Paragraph 78 ist meiner Meinung ein sehr unterschätzter Film,welche viel mehr Aufmerksamkeit verdient.

Der Film punktet mit 1a Effekten,gutem Humor,einer guten Story und erstklassigen Actionsequenzen,die Hollywood nicht besser machen könnte.
Die Schauspieler gehen alle voll in ihren Rollen auf und stellen diese wirklich gut dar.
Überrascht hat mich auch die ENORM gute Bild- und Tonqualität. Die DVD war so spottbillig,hat aber Bild- und Tonqualität,die fast an eine Bluray rankommt. Die Menüs sind schön gestaltet,mit Musik unterlegt und übersichtlich.Es gibt viele Extras wie Trailer und geschnittene Szenen.

Jeder,der auf Actionstreifen mit guter Story,guten Schauspielern,guten Effekten und erstklassiger Qualität steht,dazu noch wahnsinnig günstig,sollte JETZT zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gefällt mir, 11. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Meine - natürlich sehr subjektive - Aussage über die DVD:

gefällt mir, da sie weniger Heldenmut oder Feindbilder als eher zwischenmenschliche Konflikte und recht heitere Dialoge

innerhalb einer Spezialeinheit darstellt...zwar kein Klasse-A-Movie, aber sehr unterhaltsam

за ва́ше здоро́вье!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Paragraph 78 - Das Spiel des Todes, 20. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Ich habe diesen Film erstmalig im TV gesehen und fand ihn Klasse. Sicher kann man an der Story herummäkeln. Warum bringt sich z.B. der Arzt gleich am Anfang um, obwohl eine Lösung noch nicht einmal ansatzweise ausprobiert wurde?
Die Szenen mit den "zombiähnlichen" Wissenschaftlern im Bunker hätte man sicher auch spannender darstellen können. Warum der Film von mir 4 Sterne bekommt ist eigentlich recht simpel. Dies ist der erste Film von hunderten die ich kenne, in dem auf eine einzigartige Art und Weise die Kampfmethoden und Nahkampffähigkeiten von Elitekämpfern ausführlich dargestellt werden. Einfach Klasse, wie und in welcher Perfektion hier z.B. der Messerkampf oder der Nahkampf auch mit Pistolen gezeigt wurde. Für mich ist dies ein Grund mir diesen Film zu kaufen und noch einmal in Ruhe diese tollen Szenen zu genießen. Jedem, der sich in diesem Punkt(quasi autodidaktisch)weiterbilden möchte kann ich diesen Film deshalb nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wer übrig bleibt, macht das Licht aus...!, 28. Oktober 2011
Von 
Pierre sur Mer (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Es gibt ein Problem auf einer verschneiten Militärbasis mitten im nirgendwo. Wissenschaftler haben Experimente mit Viren durchgeführt, doch dann brach der Kontakt ab. Goodwill soll seine alten "Kameraden" zusammentrommeln und der Sache auf den Grund gehen. Dies geht sogar leichter als gedacht, haben doch alle so ihre Probleme damit, richtige Jobs zu bekommen, geschweige denn zu behalten - Einmal Soldat, immer Soldat und los gehts..... "Paragraph 78" besagt, dass man sich und sein Team selbst terminieren muss, wenn bei Rückkehr Gefahr durch Ansteckung oder ähnliches für den Rest der Menschheit bestehen sollte. Und damit ist es beschlossene Sache: Innerhalb von 12 Stunden werden Freunde zu Feinden in einem tödlichen Spiel, seine Kameraden zu jagen und zu töten.....

Die Regie wirkt routiniert,der Soundtrack untermalt gut die düstere Stimmung des Films, während der Kameramann ganz in seinem Element ist und verschiedene Stilelemente mit coolen Kamerafahrten einfängt. Hervorzuheben sind vor allem die gelungenen Special Effects sowie die superb choreographierten Kämpfe, die ihren Höhepunkt in einem Pistolenduell finden, dass vor Einfallsreichtum nur so strotzt! Generell wirkt der Film so, als habe man die beliebtesten Elemente im Actionkino in diesem Film versammelt. Da gibt es 360-Grad-Schwenks mit der Kamera, Zeitlupenschiessereien, extreme Zooms und lange Kameraschwenks.Es gibt coole Machos zuhauf, lässige One-Liner am Stück, coole Kamerafahrten und Farbfilter werden eingesetzt und die Kämpfe sind sehr gut choreographiert! Wie jeder andere Film dieses Genres hat auch dieser mit Logikpatzern und kleineren Drehbuchschwächen zu kämpfen, aber im Großen und Ganzen hat "Paragraph 78" nur ein Ziel, und das ist es, den Zuschauer 2 Stunden lang zu unterhalten.Und das erreicht er ganz klar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Dieser film ist einfach nur SCHROTT !!!, 12. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Finger weg !

Dieser Film ist eine Enttäuschung auf ganzer Linie.

Inhalt: Ein total bescheuertes Sondereinsatzkommando soll auf einer entlegenen Forschungsstation nach dem Rechten schauen.
Leider stecken die sich mit einem Virus an, so teilt ein mitgereister Arzt dies den Teilnehmer mit. Der Arzt bringt sich sogleich auch ratzifazi selbst um.
Dann greift § 78. Alle sollen sich nun selbst umbringen. Am liebsten würde man da mithelfen, diese Spacken aus dem Weg zu räumen, denn selbst dafür
sind die scheinbar zu blöd. Die Forschungsstation wird dann gesprengt und 2 Spacken bleiben übrig. Das wars.
Schlechte schauspielerische Leistungen, die Charaktere unsympathisch und eine Story und eine Regie zum Kotzen.
Lange nicht mehr einen so bescheuerten Film gesehen. Kann etvtl. noch "Iron Doors" toppen.

Schade, 3 EURO zu Teufel und viel schlimmer: 2 Stunden Freizeit sinnlos geopfert.

Kauft Euch lieber ein Eis ....

Kann die guten Kritiken hier überhaupt nicht nachvollziehen.

Habe schon einige Russische Filme gesehen und da war der ein oder andere Film auch wirklich nicht schlecht.
Nur der hier ..... meine Güte nochmal ....

Gruss
Wolf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überraschend gut, 3. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! (DVD)
Top-Film mit größtenteils wirklich guten schauspielerischen Leistungen. Der Hauptdarsteller ist meiner Meinung nach Spitze.
Das Thema ist viel realistischer dargestellt als z.B. bei "Resident evil" oder "Doom" und ist durchaus nachvollziehbar, da es so oder ähnlich wohl zu realisieren wäre. Hier könnte Hollywood sich durchaus mal eine Scheibe abschneiden, um nicht dauernd diesen Action-Einheitsbrei zu drehen!

Mit 2 Stunden ist dieser Film zwar recht lang, wurde aber zu keiner Minute langweilig. Ich hätte gerne noch eine weitere Stunde geschaut. Er fängt etwas ruhiger an, steigert sich dann aber immer mehr zu einem klasse Action-Film.
Es werden einige wirklich gute Kampfszenen gezeigt, aber die menschliche Seite kommt auch nicht zu kurz. Es geht hier mehr um erstklassige Soldaten, und nicht um Übermenschen, die einen Salto nach dem anderen in der Luft drehen und nie daneben schießen.

Einer der besseren Filme in meiner ca. 600 DVD's großen Sammlung.

Mein Fazit: Sollte man unbedingt gesehen haben / werde ich auf jeden Fall nochmals anschauen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Paragraph 78 - Das Spiel des Todes!
Paragraph 78 - Das Spiel des Todes! von Iwan Okhlobystin (DVD - 2010)
EUR 4,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen