Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

37 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Beinahe perfekt!, 24. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Nachdem ich ich jahrelang einen BenQ Beamer mit 800x600 Pixeln im Einsatz hatte, wurde es Zeit für eine Neuerung. Da ich aufgrund der DLP Technik immer ein leichtes Flimmern sowie bei starken Kontrasten den legendären Regenbogeneffekt sah, sollte der neue Beamer vom LCD-Typ sein. Somit waren die Anforderungen an den neuen Beamer klar: FullHD Auflösung, LCD, gutes Bild, nicht zu teuer.
Der günstigste bei Amazon erhältliche Beamer, der diese Kriterien erfüllt, war der Sanyo PLV-Z800. Aufgrund des günstigen Preises sowie der verhältnismäßig geringen Anzahl an Bewertungen war ich zunächst skeptisch. Seit der Projektor jedoch montiert ist, hat sich diese Skepsis gelegt.
Der PLV-Z800 macht zuerst einen klobigen Eindruck. Doch damit war natürlich zu rechnen, zumal (beinah) alle Beamer des LCD-Typs aus technischen Gründen größer ausfallen als die DLP-Pendants. Etwas enttäuschend ist die teilweise instabil wirkende Plastikummantelung und das Vorhandensein von nur 3 Löchern für die Deckenmontage. Da es oft Unklarheiten bezüglich der Kompatibilität der Projektoren zu den Deckenhalterungen gibt, möchte ich gleich anmerken, dass der myWall-Deckenhalter passt! (MyWall Deckenhalterung Beamer bis 14kg H-16-1) Es werden nur 3 andere Schrauben benötigt, um den Beamer an den Armen zu befestigen, weil die mitgelieferten Schrauben entweder zu kurz oder zu lang sind. Nach anfänglicher Skepsis, ob dieses 7kg-Teil auch brav an der Decke bleibt, ist diese mittlerweile verflogen. Wenn man eine weiße bzw. hellgraue Wand hat, stört der Beamer eigentlich nicht an der Decke. Im Gegensatz zu den Produktbildern sieht man den Beamer immer als abgeschlossene Box, weil sofort nach Ausschalten eine Klappe vor der Linse zufährt, um diese vor Staub zu schützen.
Die Justierung benötigt einige Zeit. Aufgrund der nicht vorhandenen Trapezkorrektur ist es wichtig, den Beamer absolut horizontal und paralell zur Leinwand auszurichten. Durch das Lens-Shift Verfahren (die Einstellungen dazu werden über zwei seitlich an dem Beamer angebrachten Räder vorgenommen) wird dann das Bild auf die Leinwand verschoben. Das Lens-Shift ist ausgereizt, wenn die linke bzw. rechte Bildkante auf der Höhe der Linse ist. Eine separate Trapezkorrektur ist aufgrund des Lens-Shifts nicht notwendig.
Im Gegensatz zu anderen Beamern kann sich der Sanyo problemlos über ein 10m HDMI-Kabel synchronisieren (ich benutze dieses hier: HDMI Kabel 1.3 Ferrite High Quality FULL HD 10m). Es ist keinerlei Flackern zu sehen.
Das Bild ist gestochen scharf! Das hat den Nachteil, dass man manchmal anfängt, sich über die Unschärfe des Kameraobjektivs zu ärgern, da manche Szenen super scharf gefilmt wurden und andere wiederum nicht. Die Einstellmöglichkeiten sind ausreichend. Es lassen sich nicht alle Feinheiten bezüglich der Farben nachstellen und von den vorprogrammierten Bildmodi ist nach meinem Empfinden nur der Standardmodus "brilliant cinema" ohne Vorbehalte zu gebrauchen. Da ich jedoch keineswegs besonders fit in Bezug auf die Einstellungen bin und ich mit diesem Modus absolut zufrieden bin, möchte ich diesen Punkt nicht als negativ bezeichnen.
Negativ fiel mir allerdings die Helligkeit des Beamers auf. Dass es einen Unterschied zwischen den 2000 Lumen meines alten Beamers zu den 1200 des Sanyos gibt, war mir natürlich klar. Man liest jedoch immer wieder, dass bei einer geringeren Helligkeit bei völlig abgedunkeltem Raum ein besseres Bild zu sehen wäre. Mir geht es nun jedoch so, dass Bildausschnitte, die im Schatten liegen, eigentlich nur noch schwarz sind. Und das ohne Eco-Modus. Wenn beispielsweise im Film eine Gesichtshälfte aufgrund des Schattenwurfs abgedunkelt wird, kann man häufig nur noch die andere erkennen. Und das passiert, obwohl mein Wohnzimmer (abends/nachts) komplett abgedunkelt ist. Wenn ich die gleichen Szenen über meinen aktuellen PC-Monitor anschaue, kann ich deutlich mehr erkennen!
Dies soll jedoch den Gesamteindruck nicht zu sehr trüben! Bei "normal hellen" Szenen ist das Bild wirklich klasse! Der Beamer ist außerdem überraschend leise! Als ich ihn zunächst zu Testzwecken auf dem Tisch stehen hatte, kam er mir ziemlich laut vor, weil der Ton der Lüfter hoch ist. An seiner jetztigen Deckenposition ist er jedoch sogar im normalen Modus kaum mehr hörbar, selbst bei leisen Szenen nicht. Weitere "Highlights" sind die schon erwähnte "Linsenschutzklappe" sowie eine auf Knopfdruck beleuchtete Fernbedienung (muss ja dunkel sein für diesen Beamer ;)). Bemerkenswert sind zudem die beiden HDMI-Anschlüsse, die in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich sind.

Fazit: Sehr guter Beamer mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis, bei dem man nicht viel falsch machen kann. Einziges wirkliches Manko ist die Helligkeit, die manche dunkle Bildausschnitte nur als schwarz erscheinen lässt. Und das, obwohl Filme im komplett dunklen Raum geschaut werden und diese Bereiche auf anderen Geräten deutlicher zu erkennen sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top HD Beamer unter 1000€, 9. Februar 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Hallo Zusammen!

Ich habe den Beamer für mein Heimkino gekauft und will ihn nicht mehr hergeben!
Betreibe ihn derzeit mit 2,2m Diagonale und sitze etwa 4m entfernt.

Das Bild ist sauber und scharf. Kein flimmern oder flackern. Die 1200 Lumen sind für einen abgedunkelten Raum wie er im Heimkino üblich ist mehr als genug. Selbst bei Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung ist bequemes gucken möglich.

Auch der Kontrast ist dank des Shutters sehr ordentlich und kein Grund des jammerns.
Aber das beste ist das er im Betrieb kaum zu höhren ist! Und wenn die Surroundanlage wobbert ja eh nicht.

Also von mir eine ganz klare Kaufempfehlung!

Liebe Gruße
Martin Link
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kinoerlebnis, 4. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Den Kauf meines ersten Beamers habe ich mir nicht leicht gemacht: Seit Monaten habe ich den Markt beobachtet, bis ich endlich auf ein Gerät stieß, das HD-Bilder liefert, nicht sehr laut ist und unter 1000 Euro kostet (hatte ich mir als persönliche Obergrenze gesetzt). Das Warten hat sich gelohnt.
Das Gerät ist schnell aufgebaut und angeschlossen (bei mir über HDMI am Bluray-Player; außer dem Netzkabel sind keine Kabel mitgeliefert). Anders als ich es von den Beamern kenne, mit denen ich es im Berufsalltag zu tun habe, ist der Beamer bereits nach sehr kurzer Zeit hochgefahren (schneller als die Bluray-Scheibe eingelesen ist). Das Bild ist gestochen scharf. Der Beamer steht circa 5m von der 211x160 großen Stativleinwand entfernt. Die Justierung des Bildes geht kinderleicht; ein kurzer Blick ins Handbuch genügte. Irgendwelche Artefakte, Verzerrungen oder sonstige Fehler bei der Bildwiedergabe konnte ich trotz allnächtlicher Filmsessions nicht feststellen. Nach dem Ausschalten arbeitet das leise Gebläse (während des Films unhörbar) noch eine knappe Minute weiter. Dann ist Ruhe.
Natürlich war ich bei dieser Rezension versucht, das Schlagwort vom "ganz großen Kino" unterzubringen. Wenn das Klischee nicht so marktschreierisch und abgenudelt wäre, würde ich es tatsächlich benutzen, um das neue Gefühl beim häuslichen Schauen von Filmen zu beschreiben. Bin jedenfalls sehr glücklich mit dem Gerät und würde es wieder kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen preiswerter fullHD Beamer mit Lens-Shift, 24. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Nachdem ich vom kleinen Acer fullHD Beamer sehr enttäuscht war, sowohl von der Qualität wie der Technik legte ich mir den Z800 zu. Ausschlaggebend war vor allem der Preis und ein Lens-Shift Objektiv. Ohne ist eine optimale Einstellung des Bildes ein verdammtes Geduldspiel! Und der kleine Acer hält die Einstellungen nicht mal konstant bei. Nach einer gewissen Betriebszeit MUSS man nachjustieren. Eine echte Fehlkonstruktion!

Nach 4 Wochen mit dem Z800 muss sagen der Sanyo war eine echte Überraschung! Das Bild ist absolut scharf, die Justage leicht und nun das Highlight, der Beamer ist extrem leise. Im Eco-Mode fast nicht zu hören.

Ich besitze für das Wohnzimmer noch eine Mitsubishi HC6800 und kann vergleichen. Der Mitsubishi ist mehr als doppelt so teuer, bietet er aber auch mehr? Nein! Das Bild ist ebenbürtig, scharf, klar und eine Augenweide, einzig der motorische Zoom und das motorische Lens-Shift erleichtern die Bedienung noch einmal, aber braucht man den Motor? Die Antwort ist immerhin einen ganzen zweiten Z800 wert. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Projektor ist der Hammer!, 6. Dezember 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Bin restlos begeistert von diesem Gerät. Ich hatte vorher einen Sony-XGA-Projektor (1024x768 Pixel), mit dem ich eigentlich sehr zufrieden war, bis auf die Lautstärke. Der Unterschied ist wirklich beeindruckend, hätte nicht gedacht dass da nochmal soviel mehr Qualität und Kontrast rauszuholen ist.
HDTV auf diesem Gerät wirkt geradezu plastisch und brillant.
Die Lautstärke ist gering, nur ein Säuseln. Die Aufstellung war absolut unproblematisch, man kann einfach über zwei Drehrädchen das Bild ausrichten, ohne dass man anschließend noch Trapezverzerrungen ausgleichen müsste.
Das Gerät ist recht massig und groß, aber die Qualität ist einfach beeindruckend, vom automatischen Linsenverschluss über die gute Fernbedienung bis hin zum guten Onscreen-Menü - hier passt einfach alles.
Kann das Teil nur empfehlen, ein echtes Profigerät. In meine IKEA-Schrankwand habe ich in die Rückwand eine Öffnung gesägt, damit das Gerät genug Frischluft bekommt, das ist das A und O wenn man lange was von der Lampe haben will. Ersatzlampen kosten übrigens weniger als 200 Euro und halten ca. 3000 Stunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Preis-Leistung nicht zu toppen !, 21. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Nach meinem Infocus SP 4850 (800x480 Pixel) von 2004 (damalls ein sehr guter Beamer für noch 1.700 Euro !) ein meilenweiter Unterschied, natürlich in erster Linie wegen der Full-HD-Performance. Man müsste hier schon angestrengt suchen um bei diesem Preis Leistungsverhältnis was zum Meckern zu finden.
Das BILD über BluRay ist einfach sensationell, v.a. mit Filmen wie Avatar, das weiße Gehäuse fügt sich (für mich persönlich nicht ganz unwichtig) ins Wohnzimmer unaufdringlich ein.
Schärfe und Zoom sind zwar mechanisch einzustellen, macht man aber bei Festinst. ja meistens nur einmal.
Der Lens-Shift erleichtert die Aufstellung erheblich.
Für mich bleiben hier erst mal keine Wünsche offen, Spielereien wie 3D und sinnvolle Neuerungen wie LED sind erst im Kommen....
5 Sterne, da sogar der "Ökö-Faktor" passt (Standby <1 Watt (beim Infocus 35 Watt!))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Einsteiger-Heimkino-Projektor mit unglaublich gutem Preis-Leistungsverhältnis, 18. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Der Sanyo PLV-Z800 stellt für mich den Einstieg in die Projektor-Heimkinowelt dar - und enttäuscht mich absolut nicht, obwohl ich schon einige deutlich teurere Geräte probegesehen habe. Der Projektor bespielt bei mir eine WS-P ProCinema Leinwand mit 2,40m Breite und bietet darauf bei Kino-typisch abgedunkeltem Raum selbst im Eco-Modus ein helles und perfekt scharfes Full-HD Bild. Die Kontraste sind in Ordnung, Abstriche muss man jedoch beim Schwarzwert machen - hier liefern teurere Projektoren deutlich mehr. Trotzdem kann man mit der gebotenen Leistung in Anbetracht des Preises sehr zufrieden sein. Die Verwendung des Eco-Modus hat die sehr angenehmen Nebeneffekte, dass einerseits die zu erwartende Laufzeit der Lampe um 50% steigt und andererseits der Beamer nahezu unhörbar leise arbeitet - gerade im Wohnzimmer-Heimkino ein für mich entscheidender Faktor.

Insbesondere nach einer Kalibrierung mittels Colorimeter und z.B. der Software HCFR liefert der Sanyo natürliche Farben und ein sehr harmonisches Bild. Der in der Grundeinstellung stark erweiterte Farbraum ist mit den (leider selbst im erweiterten Modus) etwas beschränkten Einstellmöglichkeiten jedoch nicht ganz einfach an die HDTV-Norm anzupassen: bei Rot, Blau und den Sekundärfarben ist mir dies nahezu perfekt gelungen, für Grün scheint das Ziel jedoch unerreichbar. Im subjektiven Eindruck fällt dies jedoch nicht weiter auf.

Positiv überrascht war ich auch von der sehr flüssigen Darstellung von Bewegungen: Eingangssignale in 1080p mit 24 Hz werden völlig ruckelfrei und sauber wiedergegeben. "Bildverschlimmbesserer" wie eine Zwischenbildberechnung zur Vermeidung der LCD-typischen Bewegungsunschärfe sucht man beim Z800 vergebens, echte Kino-Fans wie ich werden diese jedoch wegen des damit nicht vermeidbaren Soap-Effekts ohnehin kaum vermissen.

Zu einem Preis von unter 900 € ist der Sanyo PLV-Z800 eine echte Empfehlung! Nicht verschweigen möchte ich aber den Hinweis, dass es sich ggf. lohnen kann, auch noch zum Vorgänger Z700 zu greifen - dieser ist technisch nahezu identisch, der einzige merkliche Unterschied ist der höhere Standby-Stromverbrauch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Preis-/Leistung und Qualität unschlagbar, 4. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Mein erstes Heimkino: Lange, lange Überlegungen, Testberichte hier und in Internetforen, sowie der Zeitschrift Chip, haben mich letztlich zum Kauf veranlasst. Machen wir uns nichts vor, auch gute 800 Euro sind ein stolzer Preis, aber vergleichsweise ist das natürlich "günstig".
Meine Überlegungen:

DLP Beamer oder LCD Beamer?
- DLP klein und kompakt aaaber: Regenbogeneffekt!
- LCD klobiger, schwerer, schlechterer Kontrast und: Fliegengittereffekt!
Was nun? So viel Geld, für Technik, die nicht ausgereift ist? Späterer Ärger über unzufriedenstellendes Bild? Die Lösung: Testberichte!

Eindeutig ging daraus hervor, dass der Regenbogeneffekt noch nicht besiegt ist. Zwar sehen nur wenige Leute das flimmernde Farbphänomen, verursacht durch eine drehende Scheibe, doch schreckte mich das ab. Der Fliegengittereffekt sei bei diesem Sanyo-Beamer jedoch nicht vorhanden und auch der Kontrast wäre gut. Aha!
Weitere, kaufentscheidende Faktoren:

- Der Preis!
- sehr gutes Bild
- sehr leiser Lüfter (bei laufendem Film quasi nicht hörbar)
- Lens-Shift (Verstellung in Höhe und Breite ohne Qualitätsverlust)
- weiße Farbe (fällt weniger an der Decke auf)
- automatische Schutzklappe vor der Linse (Staubschutz)
- beleuchtete Fernbedienung (ist ja Dunkel bei der Vorführung)
- Anschlussmöglichkeiten

und wurde all dies eingehalten? Im Grunde ja! Das Bild einer Bluray treibt mir die Tränen in die Augen! Perfekt! Allerdings habe ich auch noch einen DVD-Player separat über ein herkömmliches Videokabel angeschlossen. Da versagt das Bild! Es ist verpixelt. Jedoch kann ich nicht sagen, ob das am Player selbst, am 10m (!) Kabel oder am Beamer liegt. Auf jeden Fall enttäuscht es.

Und nun zum Fazit:

Der Sanyo PLV Z800 bietet ein fantastisches Kinoerlebnis, sofern man einen BluRay-Player über HDMI anschliesst. Andere Anschlüsse könnten enttäuschen, wurden von mir aber noch nicht ausreichend getestet. Der Beamer bietet gegenüber anderen Favoriten (Acer, Epson, BenQ) gewisse Vorteile, die oben bereits genannt wurden. Ohne Kontra geht es aber auch hier nicht:

- Gewicht 7 kg (das überlastet manche Altbaudecke)
- große Ausmaße (nicht verschätzen: Das Teil ist riesig - ca. b40/t34/h16 cm)
- Je nach Leinwandabstand ist die Bildgröße variabel, aber nicht ausreichend.

Bei ca. 3 m Abstand zur Leinwand könnte das Bild durchaus größer sein, der manuelle Verstellring an der Linse erreicht aber zu schnell sein Limit.

Also kaufen? Ich sage ja! Die wirklichen Mängel sind meines Erachtens nur die mangelnde Bildgröße und die noch nicht geklärte schwache Bildqualität eines normalen DVD-Bildes. Das Bild einer BluRay ist wirklich fantastisch!

Ein Nachtrag vom 18.01.12: Es zeigen sich erste Mängel, die ich noch nicht erklären kann. Bekannt ist aus anderen Foren, dass der HDMI Eingang Nr. 1 fehlerhaft ist. Dort gibt es Bildstörungen, die bis zum Kurzzeit-Ausfall reichen. Die Lösung ist der Anschluss Nr. 2, den man dann benutzen kann, und der einwandfrei funktioniert. Sinn der Sache ist das aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Beamer, 24. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Ich benutze den Beamer zwar erst seit 2 Monaten, doch er hält was er verspricht. Macht super Spaß darüber PlayStation zu spielen oder Fußball zu schauen. Er ist extrem leise. Bei mir ist er an der Decke montiert und ich höre eher die PlayStation als den Beamer.einziger Nachteil, der mir aber vor Kauf bereits bewusst war: mit 1200 ANSI Lumen nicht gerade der hellste und man muss schon abdunkeln, aber das trübt den Spass nicht im geringsten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unfassbar!!!, 28. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Sanyo PLV-Z800 LCD Heimkino-Projektor (Kontrast 10000:1, 1200 ANSI Lumen, 1920 x 1080 Pixel) weiß/grau (Elektronik)
Für diesen Preis einen so genialen Projektor, unfassbar. Geniales Bild, schnelle Einrichtung, extrem leise. Preis-Leistung unschlagbar. Hier kann man ohne zu überlegen zu schlagen, es lohnt sich! Bin total begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen