Kundenrezensionen

5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Mutiny Within
Format: MP3-DownloadÄndern
Preis:11,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juli 2012
Tolle Neuentdeckung aus dem Metalcore-Bereich! Mutiny Within erfüllen genau das, was Metalcore erfordert: Die nötige Härte und gleichzeitig die eingängigen klaren Parts... dazu sind noch richtig viele eingängige Melodien enthalten!
Macht richtig Spaß das Album und ist auf jeden Fall einen Kauf wert - bin gespannt in Zukunft noch etwas von der Band zu hören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Januar 2011
Diese Band ist ein unentdecktes Juwel. Das vorliegende Debutablum ist meiner persönliches Album des Jahres 2010!!! Das die Platte ein unentdecktes Juwel ist, zeigt schon die geringe Anzahl an Rezensionen, die man hier auf Amazon findet. Ich bin auch nur zufällig auf die Musik dieser Band gestossen und war vom ersten Klang begeistert von der Musik. Es ist eine dieser Platten in die man kurz reinhört und das Gefühl hat, das kann etwas außergewöhnliches sein (fangt am besten bei Song 2 des Albums an, da der erste vielleicht ein falsches Bild abgibt) Das vorliegende Debutalbum ist eines, bei dem jeder Titel ein Hit ist. Umso erstaunlicher, dass weder im Metal Hammer noch in der Rock Hard von der Band ein Review stand. Die Musik schwankt zwischen gutem Rock, hartem Growling, sanften Songs die letztendlich sehr kraftvoll und elektrisierend sind. Für alle Freunde der rockigeren Musikszene ist diese Platte ein Muss. Manchmal helfen ja Vergleiche: am nähesten würde ich diese Musik an Killswitch Engage ranlegen. Aber meistens hinken solche Vergleiche ohnehin. Egal - hört rein. Vielleicht findet ihr es ja auch so genial wie ich.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ich schliesse mich an: Mutiny Within sind wirklich ein Geheimtipp. Ihre gelungene Mischung u. a. aus Metalcore und Progressive-Elementen dürfte vielen Metalfans gefallen. Die Songs sind kurz und knackig, wobei der eine oder andere durchaus auch etwas länger hätte ausfallen können. Ist aber kein Kritikpunkt. Viele schöne Melodien im Gesang oder bei den Gitarren Leads würzen das Gerüst aus harten präzisen Riffs. Auch verstehen die Musiker es, die siebensaitingen Gitarren sehr kreativ einzusetzen, was man von den mittlerweile sehr beliebten Einsätzen von 7- oder auch 8-saitigen Gitarren ja nicht immer behaupten kann. Häufig läuft es dann auf eintöniges, uninspiriertes Tieftonstaccatoriffing hinaus. Nicht so bei Mutiny Within, auf deren bald erscheinendes Zweitwerk ich mich auch schon sehr freue. Mein Lieblingssong dieser Scheibe ist unangefochten "Forsaken". Einfach nur episch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 23. November 2010
Was für eine Hammer-CD.
Wurde Bruce "The Boss" Springsteen mal (vor langer Zeit) als "Zukunft des Rock'n Roll" gepriesen, dann verdienen die Jungs von Mutiny Within den Titel "Zukunft des Metal"!
Jeder Song ein Treffer - kein Ausfall dabei.
Der Silberling besticht mit 11 Stücken, die alle das Zeug haben Klassiker, zu werden.
Gnadenlose Power, starkes Song-Writing, perfekte Instrumentenbeherrschung, progressiv, melodisch und doch Metalcore.
Besondere Anspieltipps: "Awake", "Year of Affliction" und "Suffocate".
Wer "All that Remains" mag, wird den Sechser (eigentlich derzeit nur Fünfer, denn der Drummer ist inzwischen ausgestiegen und die Band ist auf Suche nach Ersatz derzeit) aus New Jersey lieben!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2010
Keine Geringeren als die Mitglieder DREAM THEATER persönlich haben diese US-amerikanische Newcomer-Band in ihrem letzten Newsletter empfohlen. Dies hat mich als Fan von DREAM THEATER natürlich neugierig gemacht.
Das Video zum Auftakttitel "Awake" und Audiofiles zu den Titeln "Awake", "Year Of Affliction" und "Oblivion", die man auf der Homepage von RoadRunner Records probesehen & -hören kann, haben mich davon überzeugt, dass diese Empfehlung nicht so ganz unberechtigt ist...
Man merkt, dass die Jungs ihr Handwerk verstehen, denn sie fahren einen melodischen, leidenschaftlichen Energiemix aus Progressive Metal (Dream Theater lassen grüßen), Power Metal mit einigen Hardcore-Elementen auf - so habe ich als Beschreibung in dem im Dream-Theater-Newsletter geschickten Link gelesen: "Dream Theater meets Killswitch Engage". Letztere kenne ich nicht, aber die eingestreuten Growl-Vocals erinnern mich u. a. an SCAR SYMMETRY.
Insgesamt ein mehr als gelungenes Debut - ich hoffe, man wird noch viel von den Jungs hören. Neben "Ripples" der norwegischen Newcomer-Band ASPERA das beste Debut, was ich in letzter Zeit gekauft habe.
Fans von Dream Theater sollten hier mal auf jeden Fall einmal ein Ohr reinhalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden