Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hardcore fans werden es lieben...
und die nicht-so hardcore fans werden es auch lieben alleine schon weil das Album genial ist.

Die Neuaufmachung des ersten Albums ist auf jedenfall gelungen, es gibt ein Hologrammcover.
Die Lieder hören sich neu an und haben neuen Pepp bekommen, besonders für die die das Album in Dauerschleife haben so wie ich.
Das einzigste was ich zu...
Veröffentlicht am 30. April 2010 von Jasmin Fiß

versus
6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Außen hui, innen pfui!
Es grenzt schon fast an Betrug was die Plattenfirma, bzw. Disturbed hier abziehen!
Einige Lieder sind zensiert worden. Ganz schlimm ist "down with the sickness"...
Kauft lieber das alte "The Sickness" Album wenn ihr Spaß haben wollt! Ich werde
die 10th Edition direkt wieder verkaufen, sorry aber das geht garnet!
Veröffentlicht am 17. April 2010 von Christoph Tomassek


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gutes Teil, 5. Mai 2010
Von 
Aloysius Pendergast - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
10 Jahre nach dem ersten Album der US -Metaller von Disturbed erscheint "The Sickness" nun in einer limitierten Neuauflage mit Hologrammcover was ziemlich cool aussieht. Dazu gibt es noch einen Downloadcode mit dem man sich auf der Homepage der Band die Neuigkeiten zum neuen Album antun kann, viel gibt es hier ja nicht zu entdecken! Bei diesem Album hat die Überarbeitung des Sounds den dezenten Staub der letzten Jahre wegewischt und lässt die Scheibe im neuen Glanz erstrahlen! Auffällig ist, dass die Band im Gegensatz zu heute noch leichte Nu Metal Tendenzen hatte und vereinzel, dezente Scratchereien im Sound waren, was heute ebenso wie die leicht gerappten Stellen etwas überholt ist, jedoch nicht weiter stört. David Drainman ist zwar noch nicht so geil wie auf "10.000 Fists" singt aber einzigartig auf Hits wie "Down With The Sickness" oder der arschcoolen Covernummer "Shout 2000". Als Abzocke würde ich das Teil auch nicht ansehen, da Besitzern der normalen Auflage nichts verloren geht, da hier keine Extrasongs geboten werden. Späteinsteiger können sicherlich lächelnd zuschlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hardcore fans werden es lieben..., 30. April 2010
Von 
Jasmin Fiß "Mystery Freak" (Püttlingen,Saarland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
und die nicht-so hardcore fans werden es auch lieben alleine schon weil das Album genial ist.

Die Neuaufmachung des ersten Albums ist auf jedenfall gelungen, es gibt ein Hologrammcover.
Die Lieder hören sich neu an und haben neuen Pepp bekommen, besonders für die die das Album in Dauerschleife haben so wie ich.
Das einzigste was ich zu beanstanden habe ist der DODaccesscode der mitbeigekommen ist, bei dem man Zutritt zu der DOD seite auf disturbed1.com bekommt. Auf dieser Seite gibt es kaum etwas Lohnendes, selbst das Bisschen ist auch anders wo schon anschaubar. Also wer sich die CD nur kauft um den Accesscode zu kriegen sollte sich das erst mal überlegen und probieren ob man diese Videos nicht anders wo bekommt.

Ich persönlich bin froh mir das Album gekauft zu haben, da es mir die Warterei auf das neue Alb "Asylum" wenigstens ein bisschen süsser macht.

PS: Es ist keine Zensur vorgenommen worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gute Zusammenstellung, 7. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gute Zusammenstellung mit vielen bekannten Stücken. Weder Stupify, Down with the Sickness noch Voices fehlen. Sehr nett anzuschauen ist auch das Cover, das je nach Blickwinkel zwei verschiedene Bilder zeigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Was für ein Hammer Debutalbum, 17. Januar 2011
Von 
Sascha Hennenberger "SasH" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Achtung - als Hinweis: Das Review habe ich ursprünglich vor 10 Jahren geschrieben!

Die Nu Metal Welle scheint gerade erst im Anrollen zu sein, doch sind mit KORN, LIMP BIZKIZ, LINKIN PARK, PAPA ROACH, SPINESHANK und SW1TCH schon einige Klassebands vertreten, die seltsamerweise allesamt aus den Staaten stammen. Dazu gehören auch DISTURBED, die MARILYN MANSON auf ihrer letzten Tour begleiten durften. Das meiner Meinung nach sensationelle an den Jungs, sind ihre lockeren, flüssigen Arrangements, welche die Songs wie aus einem Guss klingen lassen. Wobei auch anzumerken ist, dass diese ineinander ebenfalls sehr abwechslungsreich konstruiert worden sind! So beginnt die zweite Singleauskopplung "Voices" doch sehr prägnant konstruiert, um sich gleich in den Ohrgängen des Hörers fest zu fressen. Der erste Hit folgt mit "The Game", einer recht straighten Nummer, die mit einigen elektronischen Elementen aufgelockert wurde und vor allem durch sein treibendes Ende viel Druck freisetzt! Mit "Stupify" ist schon die Hitsingle der Band an der Reihe, eine sehr kurzweilige Nummer, welche durch ihr Wechselspiel des Gesangs besonders heraussticht. Erneut treibend ist "Down with the Sickness" ausgefallen und sich langsam von der Strophe in den Chorus steigert, um dort seine volle Kraft zu entfalten. Nach dem leicht geheimnisvollen "Violence Fetish" ist das sehr groovige "Fear" an der Reihe, gefolgt von dem sehr ruhigen, leicht TOOL lastigen "Numb". Mit "Want" wird es aber schon wieder härter, wobei mich die Bassläufe hier teilweise an CREED erinnern. Sehr genial ist hier vor allem der fette Double Bass Part gegen Ende des Songs. Leicht psychopathisch wirkt das treibende "Conflict", welches vor allem durch seinen Refrain Sympathiepunkte dazu gewinnt. "Shout 2000" ist ein recht origineller TEARS FOR FEARS Coversong, welcher mich um einiges mehr begeistert, als die schwache Version der ehemaligen Schwaben Deather ATROCITY. Bei "Droppin Plates" fällt mir erneut auf, was für eine variable Stimme doch Sänger David Draiman hat, der wirklich von klaren über klaren Vocals bis hin zu aggressivem Gekreische so alles mögliche draufhat. Einfach nur genial. Das abschließende "Meaning of Life" fällt doch ein wenig aus dem Rahmen, da der Song allein Songwriterisch deutlich von den anderen Songs auf "The Sickening" unterscheidet. Meiner Meinung nach klingt dieses Stück eher wie eine Mischung aus WHITE ZOMBIE und MINISTRY, was mir natürlich auch sehr gut gefällt und deswegen auch überhaupt nicht ins Gewicht fällt. DISTURBED haben mit "The Sickening" wirklich ein grandioses Album abgeliefert. Irgendwie verstehe ich nicht, weshalb LINKIN PARK und PAPA ROACH zur Zeit dermaßen am Abräumen sind und DISTURBED, die meiner Meinung nach die beste von all diesen Bands ist, überhaupt keine Beachtung geschenkt wird. Wenn ihr auf all die oben genannten Bands steht, solltet ihr "The Sickening" unbedingt mal antesten, da ihr wirklich etwas verpassen würdet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen absoluter Hammer, 27. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Da ich einige Songs auf dieser Platte im Voraus schon kannte habe ich nur einen Sekundenbruchteil gebraucht um mich dazu zu entscheiden, das Album in den Warenkorb zu verfrachten. Und wie nicht anders erwartet hat mir jedes Lied ausnehmend gut gefallen. Disturbed verdient es einfach, dass man ein leidenschaftlicher Fan ihrer Musik wird, sowohl Text als auch Klang der Songs sind einfach spitze.
Meine persönlichen Highlights auf der Platte sind "Down with the Sickness" und "meaning of life" (auch als "get psycho" bekannt), sie setzen sich im Kopf fest und verlangen es geradezu mehr als zweimal hintereinander gehört zu werden. Diese CD wird wohl eine von jenen sein, die am meisten in meiner Anlage rotieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke, 22. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
alles super danke :-) wird bestimmt nicht das letzte mal gewesen sein :-) :-) Wünsche frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen meine erste disturbed, 10. Mai 2012
BOAH genial, meine erste Disturbed scheibe und ich hab schon weitere im Regal, es gibt cd's die muss man im Orginal haben.diese gehört dazu. Hab mein Kolegen auch schon angesteckt. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig unterschätzt!, 22. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe Disturbed das erste Mal im Kanada-Urlaub im Radio gehört und musste mir aufgrund dieser "Erfahrung" das Album holen. Ich finde die Songs absolut TOP, da muss man einfach mit!

Mein Tipp: Nach einem richtigen guten Arbeitstag, der von Beginn an absolut zum Würgen war, auf dem Nachhauseweg "Stupify" anhören, Radio ordentlich laut, ab geht die Luzie! Tag wieder in Ordnung!! :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Außen hui, innen pfui!, 17. April 2010
Es grenzt schon fast an Betrug was die Plattenfirma, bzw. Disturbed hier abziehen!
Einige Lieder sind zensiert worden. Ganz schlimm ist "down with the sickness"...
Kauft lieber das alte "The Sickness" Album wenn ihr Spaß haben wollt! Ich werde
die 10th Edition direkt wieder verkaufen, sorry aber das geht garnet!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen