Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Changes...
Um es vorweg zu nehmen: Dieses Album kauft lieber nicht wer dem Mainstream erlegen ist. Auch wer noch nie etwas von Sarah Mc Lachlan und ihrer Art Musik zu machen hörte und Sie jetzt kennenlernen möchte, der greift besser zu Alben wie "Mirrorball" in der Ursprungsversion. Das ist das dunkelbraune Cover mit der Spiegelkugel. Ihr werdet ihn hier sicher finden...
Veröffentlicht am 13. Juli 2010 von Stefan K.-H. Lorenz

versus
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig....
Fangen wir mit dem Guten an ..... Selbstverständlich ist das eine Ausnahmestimme, auch auf diesem Album.

Ich habe bei der "Sternenvergabe" mehrfach nachgedacht - schon in Bezug auf "wieviele Sterne im Verhältnis wozu"? Gemessen an der Menge Schrott am Markt kann man auch 4 oder 5 geben, ich komme aber nicht umhin die Sterne im Verhältnis zum...
Veröffentlicht am 22. Juni 2010 von Viper764


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Changes..., 13. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Um es vorweg zu nehmen: Dieses Album kauft lieber nicht wer dem Mainstream erlegen ist. Auch wer noch nie etwas von Sarah Mc Lachlan und ihrer Art Musik zu machen hörte und Sie jetzt kennenlernen möchte, der greift besser zu Alben wie "Mirrorball" in der Ursprungsversion. Das ist das dunkelbraune Cover mit der Spiegelkugel. Ihr werdet ihn hier sicher finden. Wo aber gehört nun dieses neue Album von Sarah hin? Nun, in erster Linie sicher in die die Sammlung eines echten Fans. Aber auch bei Menschen mit Tiefgang ist es gut aufgehoben. Menschen für die das Gesamtwerk jedes einzelnen Songs zählt, für die Musik mehr ist als Hintergrundgeplätscher. Die sich in Text und Melodie wiederfinden können und die verstehen warum Musiker wie Sarah Mc Lachlan ihre Musik zu jeder Zeit eben genau so und nicht anders machen. Menschen die sich auch für den Künstler selber interessieren und das was in seinem, in diesem Fall, in Ihrem Leben so alles passiert und unweigerlich in Ihrer Musik reflektiert.
Sieben lange Jahre hat Sie uns auf etwas wirklich Neues warten lassen und folgt damit schon fast einer Tradition. Man erinnere sich nur an "Afterglow" auch hierauf wartete man viele viele Jahre. Damals war im Vorfeld Ihre Mutter schwer erkrankt und so stellte Sarah Ihre musikalischen Aktivitäten seinerzeit etwas in den Hintergrund. Für "Laws of Illusion" hätte man Ihr gewünscht das der Inhalt Ihrer Songs nicht Ihre eigene Zerrissenheit und Ihren Schmerz wiederspiegelt. Mit zweien von insgesamt 13 Tracks auf der Deluxe Edition, nämlich "Don`t Give Up On Us" und "U want me 2" kündigte sich bereits vor dem Erscheinen von "Laws of Illusion" in eklatanter Weise an, dass Sie sich mit irgendetwas versuchte Luft zu machen. Heute wissen wir, dass Sarah Mc Lachlan sich von Ihrem Drummer und Ehemann Ashwin Sood trennte und scheiden ließ.
Lieder über Liebe, Schmerz, Sehnsucht und Leid das ist nichts Neues könnte man sagen, aber intensiver als von Ihr interpretiert kann man diese Themen nicht erleben. "Laws of Illusion" sicher kein Album für trübe Wintertage.
Aufgemacht wird mit "Awakenings" frei übersetzt "Zeit wach zu werden". Ein Song über die Sinnlosigkeit des Gewesenen, über vergeudete Jahre und der Bitternis des Erfahrenen. "Illusions Of Bliss" führt ein, mit einer sich im Song immer wiederfindenden Dissonanz der Percussion und fast drängt sich der Verdacht auf es sei ein Seitenhieb auf Ashwin Sood, dessen Platz sich bei diesem Album Matt Chamberlain und Robbie Kuster teilen.
Man wird sie vermissen, die verliebten Blicke zwischen Ash und Sarah während den Konzerten, das Turteln bei und während dem gemeinsamen musizieren, die Ausdrucksstärke der Songs seinerzeit, wie sie nur aus tiefen Gefühlen heraus entsteht. Und vielleicht ist genau hier der Unterschied zu vielen anderen Musikern. Sarah verzaubert nicht nur mit der Inbrunst Ihrer Stimme sondern auch mit den Gefühlen die sie Ihren Songs mit auf den Weg gibt. "Loving you is easy" spiegelt einmal mehr Ihre ganze Professionalität wieder gefolgt von "Changes". Der Song zelebriert notwendige Veränderungen, quasi die Rückkehr vom Abstellgleis. Verzweiflung wird laut, die Sehnsucht nach alten Tagen- "dance with me, dance with me now", folgend dem Schrei nach "Forgiveness", dargeboten in ausgewogener Eleganz und klarer betonter Stimme. Mit "Rivers Of Love" reflektiert Sie die Enttäuschung von Liebe, von Beziehung, von der Erkenntnis am Ende immer schlauer zu sein.
"Love Comes" gibt es gleich in zwei Versionen auf der silbernen Scheibe, die zweite in der Piano-Version, welche auch zugleich für mich die Schönere ist. Zu gerne nur möchte man dieses Stück live sehen, sehen wie die Tasten des Flügels unter Ihren Händen fast wie von selbst anschlagen, wie die Sprache Ihres ganzen Körpers ausdrückt was Sie fühlt und sicher auch ihre Augen dabei nicht wirklich trocken blieben.
"Out of Tune" ein Song bei dem es kribbelt, der Gänsehaut macht. Ein Song bei dem man hängenbleibt, der ins Ohr geht, den man vielleicht sofort mitsingen möchte und das trotz des, in die Nacht gesendeten Hilferufes. "Heartbreak" klingt dagegen luftig und trotz allem Trüben, mit Zeilen wie "And heartbreak no you can't catch me, Hot on my heals but I move too" fast verheißungsvoll und strotzend. Mit "Don`t Give Up On Us" und "U want me 2" erfahren wir dann ansatzweise und mutmaßlich die Gründe für Ihre Trennung.
Musikalisch einwandfrei und gekonnt intoniert startet "Bring On The Wonder" mehrstimmig im Refrain, und mit schwerer aber klarer Stimme in den Strophen. Der einzige von Ihr nicht selber geschriebene Song brilliert mit Textzeilen wie "I pushed you down deep in my soul for too long" und der softe satte Klang des Pianos lässt einem den Atem stocken.
Sie ist also wieder da, Sarah Mc Lachlan. Wieder da mit einem Album, dass im Wesentlichen die Trennung von Ashwin Sood wiederspiegelt, die Verarbeitung alles Düsteren, aller Enttäuschung, die in der Liebe so dicht mit der Freude zusammen liegt, wo sonst wohl nirgends. Man darf gespannt sein, wie sich die Zukunft für Sie entwickelt. Gut, das es dieses Album gibt, mit all seinen gut gemachten Songs. Besser aber, dass man die Alben davor erleben durfte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück zu den Wurzeln..., 30. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
... könnte man dieses Album in Kürze beschreiben, würde ihm aber nicht mal annähernd gerecht werden.
Laws of Illusion läßt Sarah's frühere Freude am Experimentieren mit musikalischen Elementen erkennen. Das, gemischt mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihren eigenen, mit der Musik verschmolzenen Gefühlen, macht aus jedem einzelnen Titel ein Kunstwerk, das dazu einlädt, es genauer zu 'erforschen'.
S.McL. hat es schon immer verstanden, Gefühle mit dem unverwechselbaren gewaltigen Spektrum ihrer Stimme für den jeweiligen Zuhörer begreifbar zu machen. Hier nun, wie in einer anderen Rezension zu lesen, schuf sie wieder ein faszinierendes Stück ihrer eigenen Musikgeschichte, das nicht jeder als wohlklingend empfinden mag, aber für das ihre Fans sie lieben werden. Außerdem haben wenigstens die ersten beiden Titel des Album ein starkes Hitpotential.
Meine Empfehlung: Für Fans gibt es keine Frage, das Album gehört in die Sammlung. Für alle anderen Interessierten wird es sich lohnen, wenigstens mal hineinzuhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig...., 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Fangen wir mit dem Guten an ..... Selbstverständlich ist das eine Ausnahmestimme, auch auf diesem Album.

Ich habe bei der "Sternenvergabe" mehrfach nachgedacht - schon in Bezug auf "wieviele Sterne im Verhältnis wozu"? Gemessen an der Menge Schrott am Markt kann man auch 4 oder 5 geben, ich komme aber nicht umhin die Sterne im Verhältnis zum bereits von Sarah veröffentlichten zu setzen. Ich besitze alle CD's von Sarah McLachlan und komme selbst nach mehrmaligen hören auf kein anderes Ergebnis als: Das ist eher eines der durchschnittlichen Werke von ihr, so leid mir das selbst tut.
Bevor mich ein anderer Fan (und ich bin jedenfalls auch einer!) erschlägt, ich kann nur meinen Bezug zur CD wiedergeben und der lautet das ich bis auf paar sehr vereinzelte Titel nie das Empfinden hatte "oh, das muß ich aber gleich nochmal hören".

Ich finde es streckenweise ein wenig "müde" in der Komposition (und ich bin keiner von denen die jedesmal einen "AHA" - Effekt braucht) - irgendwie klingt es für mich wie gesagt "müde", um bewußt das Wort "lustlos" zu vermeiden, denn ich denke sehr wohl das Sarah wie immer doch auch hier Wert darauf gelegt hat etwas zum Ausdruck zu bringen.

Ich freue mich für jeden der für sich aus diesem lange erwarteten Album mehr rausholen kann, ich selbst bin ein wenig enttäuscht - aber trotz allem wird sich auch diese CD ab und an in meinem Player wiederfinden. Es ist noch immer eine ganz solide Darbietung, aber für mich eben nur im mittelmäßigen Bereich. In der Sammlung sollte es nicht fehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Aalglatt, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Audio CD)
Hier kann ich mal kurz fassen: diese CD ist die mit Abstand schlechteste in MacLachlans Karriere. Hatte man schon beim Vorgängeralbum "Afterglow" eine Tendenz zu glatt polierten Oberflächen bemerkt, so stimmte dort immerhin noch das Songwriting zum Teil. "Laws of Illusion" aber ist ganz offensichtlich für das Format-Radio produziert worden und schielt so stark auf den Mainstream-Konsumenten, dass einem die Augen weh tun. Wenn man sich daran erinnert, dass Sarah MacLachlan mal eine der besten, emotionalsten und großartigsten Platten, nämlich "Fumbling towards Ectasy" aufgenommen hat, wird einem der kreative Absturz hier erst recht bewusst. Da kann man ja gleich Enya hören, die hat mehr Seele als MacLachlan auf dier Scheibe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen comentarios, 25. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion [Vinyl LP] (Vinyl)
desafortunadamente el disco tiene los bordes deformados, por lo que no se puede escuchar los primeros 30 segundos de las primeras pistas de ambas caras. El resto del disco , excelente.

leider hat die Diskette die deformierten Grenzen, für das, was einer die ersten 30 Sekunden der ersten Fährten beider Gesichter nicht zuhören kann. Der Rest der Diskette, ausgezeichnet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk!, 11. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Sarah McLachlan neueste CD führt den in Afterglow angschlagenen Ton in etwas aufgehellten Farben fort. Jeder Song ist für sich genommen ein Meisterwerk, die Texte werden direkt in Musik umgesetzt. Atemberaubend auch der Gesang. Emotional dicht und farbenreich. Die Arrangements und die Musiker auf höchstem Niveau. Das lässt ich nur noch mit den besten Songs von Sting vergleichen. Eine der schönsten CDs, die ich kenne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön - Gänsehaut garantiert!, 12. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Laws Of Illusion (MP3-Download)
Sarah McLachlan begleitet mich schon viele viele Jahre auf meinem Weg. Habe mich durch ihr Album Fumbling Towards Ecstasy in sie verliebt und bin all die Jahre NIE enttäuscht worden.

Auch dieses Album trägt ihre gewohnte Handschrift und ist Hörgenuss auf höchstem Niveau. Melancholisch, verträumt, verspielt - wunder wunder schön!
Ihre Stimme und ihre Art haben sich über die Jahre durchaus etwas verändert - aber in meinen Augen nur im positiven. Sie ist noch gehaltvoller, noch intensiver und wärmer - geht einem unter die Haut und bereitet eine Gänsehaut oder umhüllt einen seidenzart und weich - wie ein warmer friedlicher Sonnenaufgang. Das ganze Album erzeugt eine sehr friedliche, harmonische Stimmung. Trotz aller Melancholie wiegt es nicht schwer, sondern eher federleicht und breitet mit jedem Lied mehr und mehr den darin schwingenden Frieden in einem aus, so dass man am Ende voller Hoffnung, ja fast schon glücklich ist. Trägt somit also das Prädikat: Auch bzw. besonders an schlechten Tagen hörenswert und hilft einem neuen Aufwind zu bekommen.

Meine Lieblingslieder sind "Love Comes" - sowohl in der Piano- als auch in der Orignialversion. Sind beide wunderschön und soooo verschieden. Da sieht man mal, was man mit anderen Instrumenten und einem etwas anders betonten Gesang bewirken kann. Mein Highlight auf diesem Album. Besonders schön finde ich auch "Awakenings", "Loving You Is Easy", "Forgiveness", "Bring On The Wonder". Könnte aber auf dem Album kein einziges Lied nennen das mir nicht gefällt. Sind alle einzigartig und sehr intensiv.

Diese Ausgabe hier finde ich auch besonders schön, weil das Booklet dabei ist. So hat man doch etwas von der Stimmung dabei, die die CD mit sich bringen würde. Und ist ein sehr schönes Heft.
Enthält nicht alle Liedtexte, aber doch einige.

Viel Spaß beim Reinhören und schaut euch ruhig auch die anderen Alben an, sind alle für sich wunderschön und einzigartig. Einheitsbrei ist für Sarah McLachlan ein Fremdwort :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Legende mit Niveau, 9. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Sicher, einige Leute bewerten das Album als Durchschnitt, vielleicht aber deswegen, weil sie sich zusehr damit beschäftigt haben, was die Künstlerin dazu gebracht hat es zu schreiben. Nur mal eben durchlesen, pauschal durchhören und vermuten reicht hier nicht. Es gibt hier sowohl Hitpotenzial mit dem Track "Out of tune", als auch erweiterten Tiefgang bei allen anderen Nummern durch erneutes hören. Wer sich das Album holt, kann sich sicher sein, dass er nach einem stressigen Tag mit 180 Puls wieder zurück zur Ruhe kommt und in jedem Track immer wieder neue Dinge raushört. Sarah hat nie Stücke geschrieben, die als Starthymne für irgendein Football-Endspiel verwendet wurden. Ihr großes Talent bestand schon immer darin, den Zuhörer mit ihrer Stimme zu umgarnen, was heute nur noch sehr schwer zu finden ist. Dies schafft sie mit diesem Album zum wiederholten Male und jedes einzelne Lied würde einen Filmsoundtrack bereichern. Das Album erweitert jede CD-Sammlung um ein weiteres Stück Musikgeschichte, mit einer der außergewöhnlichsten Stimmen unserer Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen einfach liebenswert, 8. Januar 2014
Von 
C. Schmoll (Berlin, Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Sarah McLachlan muss man einfach mögen - jeder der es tut, wird garantiert diese CD haben wollen. Einfach (probe)hören und gut fühlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sie hält das Niveau, 19. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Laws of Illusion (Deluxe Edition) (Audio CD)
Ich wüste nicht, warum ich dieses Album schlechter bewerten sollte als vorherige.Sicher findet man hier nicht mehr diese spatanischen Songs wie auf dem Debut.Das Album Afterglow hatte sicher noch mehr Tiefgang und war sehr Melocholisch.Partymusik ist das hier aber auch nicht.Freue mich auf jeden Fall über dieses neue Album.Kein Angepasster Radioschrott sondern einfach gute Musik.Sympatisch ist übrigens auch noch,das sie immer noch ein Geheimtipp zu sein scheint.Das neue Album habe ich nur entdeckt, weil ich auch gesucht habe.So wie Fans das eben machen.Da muss man nicht von Radiowerbung erschlagen werden.Hoffe das bleibt so!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Laws of Illusion (Deluxe Edition)
Laws of Illusion (Deluxe Edition) von Sarah McLachlan (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen