Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
Preis:130,89 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Januar 2014
Nach ausführlicher Recherche vor allem hier auf Amazon (mein Dank an alle Rezensenten!) und Erlernen all der Fernglasparameter habe ich für meine Eltern und mich nacheinander das BV 8x25 und das BL 8x44 kommen lassen, denn man kann ja bei Amazon bequem umtauschen lassen.

Uns als Laien fallen Feinheiten vermutlich nicht auf, doch im Vergleich ist die Tiefenschärfe beim BL 8x44 schon besser, aber nicht drei Mal so gut (wie der Preis!). Bei beiden ist die Qualität, die man in Händen hält, bestechend und wie sie bei einem dt. Markenprodukt erwartet wird. Optisch ist bei beiden nichts auszusetzen.

ABER: Was auch der technische Berater bei Minox am Telefon nicht verrät, ist, dass das wesentlich billigere BV 8x25, das eigentlich "nur" als leichtes Fernglas zum Wandern konzipiert ist, dem einen oder anderen durchaus besser passen kann. Die Vergrößerung ist die gleiche, die Okulare aber kleiner und passen bei meiner Mutter und mir wesentlich besser auf die Augen als das größere BL 8x44. Letzteres kann man dafür besser einstellen, also die Pupillendistanz geht weiter herunter. Menschen mit sehr kleinem Augenabstand (die Augen voneinander, nicht von den Augen zum Fernglas) können das BV 8x25 nicht benutzen, wie mein Vater. Leider findet man den doch wichtigen einstellbaren Pupillendistanzbereich auf keiner Webseite, und selbst bei Minox hat der Technikberater den nicht gewusst und wollte auch nicht nachschauen. Das ist bei anderen Herstellern aber meistens sehr ähnlich.

Das BL 8x44 ist für Menschen geeignet, die mit den größeren Okularen zurechtkommen, weil ihre Pupillendistanz relativ groß oder die Nase recht dünn oder flach ist. Ansonsten drücken die Okulare auf die Nase oder man muss sie hineinschrauben, wobei dann halt die Abdeckung der Augen nicht optimal ist (was mich nicht besonders stört). Das BV 8x25 passt insgesamt sicherlich auf mehr Gesichter, nur eben nicht auf sehr kleine (und vielleicht auch sehr große) Augenabstände. Das sind vermutlich keine Nachteile von Minox, sondern vom Konzept kleines oder großes Fernglas.

Die Einstellmöglichkeiten des Dioptrienausgleichs und das Hineinschrauben für Brillenträger ist vorbildlich. Beide Gläser haben aus unserer laienhaften Sicht 5 Sterne mehr als verdient, doch sollte man sich eben bewusst sein, für welchen Gesichtstyp das Glas passen soll. Und das BV 8x25, von dem man zuerst vielleicht ein wenig abschätzig denkt, dass es ja so klein ist, gewinnt dann im Vergleich gerade wegen der Kompaktheit und dem sehr geringen Gewicht. Das BL 8x44 hat sicherlich die etwas besseren optischen Eigenschaften, auch muss man es nicht so genau vor dem Auge justieren, weil die Austrittspupille um 70% größer ist. Es kommt aber mit Sicherheit auf die Person an, für mich und meine Anwendungszwecke ist das BV 8x25 passender. Wir haben jedenfalls gerne beide Ferngläser behalten, obwohl wir eigentlich nur eines haben wollten.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Prinzipiell gilt alles was ich über das BV 10x25 geschrieben habe auch für das BV 8x25, aber dieses BV 8x25 gefällt mir besser als das 10x25.
Aus dem breiteren Sehfeld (119m / 1000m statt 96m) und der ruhigeren Abbildung ergibt sich eine angenehmere Handhabung und auch die geometrischen Verzerrungen erscheinen nicht so drastich.

Zwar gibt es bei genauer Betrachtung auch Verunreinigungen in der Optik, die sich allerdings auf die Abbildung nicht auswirken, aber die Schärfe beider Tuben ist ausgezeichnet und das Seherlebnis ist sehr komfortabel und angenehm.
Die Schärfe am Bildrand erscheint mir auch besser und die Unschärfe erscheint erst ab ca. 80% vom Zentrum. Auch die Tiefenschärfe ist naturgemäss grösser als beim 10x25, aber das kann auch z.T. ein Ergebnis der Justierung oder der Qualitätsstreuung sein.

Die Empfindlichkeit der Optik bei Gegenlicht-Beobachtung ist weitgehend geblieben: Ist das Auge nicht genau zentriert und dicht an der Augenmuschel kommen schnell Störlichter und graue Randschatten zustande. Das ist natürlich nicht nur für dieses Fernglas typisch und irgendwo muss man Kompromisse machen.

Besonders hervorzuheben ist die schöne Schärfe, die helle, kontrastreiche und farbfrohe Abbildung, die sich auch aus einer Austrittpupille von 3,13mm gegenüber nur 2,5mm beim 10x25 ergibt.
Auch wenn die Unterschiede nicht drastisch sind, so sind sie für mich bedeutend und veranlassen mich zur Höherstufung der Optik und zur Vergabe des fünften Sterns.

Mechanisch ist alles beim alten geblieben, d.h. das beide BV 25mm, egal ob 8x oder 10x vorbildlich robust und verarbeitet sind.

Das Fernglas ist für mich eine Empfehlung Wert !
review image review image review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
...Stativgewinde!!! Warum gleich vier Leute die Frage oben falsch beantworten, ist mir schleierhaft. Man dreht hinten das Plättchen aus der Brücke heraus, schon ist der Stativanschluß zugänglich. Da Minox dieses für mich wichtige Detail nur für größere Ferngläser in seinen technischen Daten erwähnt, half mir eine fleißige Mitarbeiterin bei Minox mit der Information aus. Sie vergewisserte sich persönlich an einem Exemplar.
Alles andere an dem Glas finde ich übrigens auch klasse. Leider findet man heutzutage kaum noch Firmen, die Qualitätsprodukte herstellen und keine begrenzte Lebensdauer einbauen. 30 Jahre Kulanz auf Beschädigungen. Wo gibt es das noch. Minox-Leute weiter so!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Zur Auswahl und im direkten Vergleich standen

Eschenbach Sektor 8x32
Minox BV 8x25
Eschenbach Arena 8x32

Die Vergrößerung ist bei allen gleich gut, das Sehfeld der Eschenbach ein wenig größer. Die Helligkeit lässt allerdings bei den Eschenbach stark zu wünschen übrig. Hier siegt eindeutig das Minox obgleich seines kleineren Sehfeldes.Lediglich eine geringe Randunschärfe ist bei dem Minox festzustellen, aber das scheint ein grundsätzliches Problem von Minox zu sein. Mich stört es nicht und ich benutze das Glas zur Tierbeobachtung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2012
Minox scheint nicht automatisch super zu sein. Habe mal mein günstiges Albinar 8x21 Faltglas daneben gehalten. Unterschiede sind kaum merkbar. Es kommt bei diesen Vergleichen auch immer darauf an, was das eigene Auge noch leistet. Das ist ein Punkt , der bei allen Rezensionen völlig unberücksichtigt bleibt. Das Auge eines jüngeren Menschen beurteilt anders, als eins, bei dem der graue Star schon grüßt. Also mit dem Minox habe ich meine rechte Mühe, den Blick zu zentrieren. Das Bild ist scharf, auch lichtstark, wenngleich sich außen kreisrund ein heller Rand bemerkbar macht. Mein Ex. hat mächtig Spiel im Mitteltrieb. Mein olles Albinar nicht.
Die Bezeichnungen der Baureihe bleiben mir ein Rätsel: BV 8x25 BR, Bf 8x25 BRW sind nach der Zusage der Lieferanten alle baugleich. Aber einen Unterschied muss es doch geben, sonst gäbe es keine verschiedenen Bezeichnungen. Rätselhaft.
33 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
Ein sehr schönes Produkt, alles wirkt wertig und sauber verarbeitet, das Bild hat keinen Farbstich und ist schön weit, aber was nutzt das, wenn die knackige Schärfe fehlt?. Es liegt in der Schärfe noch merklich unter einem Nikon aculon t01, das es für 50 Euro gibt, sehr deutlich unter meinem Einsteiger-Porroglas Olympus 8x35, das liegt unter dem Nikon Ex 8x40 und das liegt noch weit unter einem Zeiss Victory 8x20, da liegen Welten zwischen..... Zudem ist die Schärfentiefe auch sehr mau, man ist eigentlich nur am nachfokussieren. Mein Fazit, entweder ein ganz günstigesGlas oder, wenn es drinsitzt die Luxusklasse, diese Mittelklasse ist im wesentlichen Punkt schlechter als ein 50 Euro Glas...
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)