Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Buch meiner Kindheit
"Die Höhlenkinder" waren für mich eine aufgestossene Tür.

Ich habe das Buch verschlungen, nachdem ich es zum 12ten Geburtstag von einer Bekannten meiner Eltern geschenkt bekommen hatte. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann geschlagen und bis heute nicht mehr losgelassen.

Aber das war nur das erste Kapitel einer...
Vor 14 Monaten von Robert Boehm veröffentlicht

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höhlenepos mit editorischen Schnitzern
Welche Herausforderung: Ein Buch rezensieren, das ich als Kind geliebt habe und über das ich als Erwachsene oft den Kopf schüttele. Das literarisch mau und inhaltlich faszinierend ist. Das Ganze dann noch als verschlimmbesserte Kindl Edition.
Ich versuche es mal. Und gebe dem Buch (im Namen des Kindes, das ich einmal war und meines siebenjährigen...
Veröffentlicht am 28. August 2012 von xekinai_mia


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höhlenepos mit editorischen Schnitzern, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
Welche Herausforderung: Ein Buch rezensieren, das ich als Kind geliebt habe und über das ich als Erwachsene oft den Kopf schüttele. Das literarisch mau und inhaltlich faszinierend ist. Das Ganze dann noch als verschlimmbesserte Kindl Edition.
Ich versuche es mal. Und gebe dem Buch (im Namen des Kindes, das ich einmal war und meines siebenjährigen Sohnes) vier Sterne, der Kindl Edition zwei.

Der Plot ist schnell erzählt: Eva und ihr angenommener Bruder Peter leben zur Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Im Alter von elf und dreizehn Jahren müssen sie mit Evas Großmutter und Großonkel ("Ahnl und Ähnl") fliehen, da Ahnl als Hexe verfolgt wird. Dabei werden sie durch einen Erdrutsch in dem Talkessel "Heimlicher Grund" eingeschlossen. Ahnl und Ähnl kommen dabei um. In dem dreibändigen Epos ("Im Heimlichen Grund". "Im Pfahlbau" und "Im Steinhaus") machen die beiden Jugendlichen nun die ganze Entwicklung der Menschheit vom Höhlensiedler bis zur Eisenzeit, Ackerbau und Viehzucht noch einmal durch. Nachdem sie zum Schluss einen blühenden Hof auf der "Sonnleiten" errichtet haben, findet ihr erwachsener Sohn Hans einen Weg nach draußen und dort eine Frau. Der Autor "Sonnleitner" bezeichnet sich im Nachwort als Nachfahre Evas. Eine literarische Fiktion: Hinter dem Pseudonym "Sonnleitner" verbirgt sich der böhmische Lehrer Alois Tluchor, der das Buch 1918-1920 verfasste.

Ja, die vielen Kritiker haben recht. Einerseits. Der Plot ist ausgesprochen dünn: Abgesehen von einigen wenigen dramatischen Szenen (Bärenkämpfe, Überschwemmungen, Einsturz des Daches mit tödlichen Folgen für die Tochter Everl) reiht sich im Wesentlichen in unendlicher Folge eine Erfindung an die nächste: vom Steinmesser und Rankenkorb über Feuer und Rad bis hin zu Wassermühle und Webstuhl. Die Charakterzeichnung beschränkt sich auf hundert Jahre alte Geschlechterklischees: Peter ist wild, aber fleißig und erfinderisch und Eva schwach und kränkelnd, aber mitfühlend, spirituell und ästhetisch gesinnt. Eine Entwicklung findet nicht statt, die Psychologie ist unglaubwürdig oder nicht vorhanden. (So ist nach dem Tod der Tochter nie wieder die Rede von ihr oder davon, wie das Paar damit umgeht). Der zeittypisch verschämte Umgang mit Körper und Sexualität lässt einen oft im Unklaren darüber, was eigentlich geschieht (warum um Himmels Willen glaubt Eva plötzlich alle vier Wochen, sie müsse sterben?). Arg konstruiert ist, wie der Heimliche Grund auf magische Weise vom vom jagdbaren Wild bis zum wilden Korn, vom Salz bis zum unterirdischen Brunnen, vom Gold bis zum Eisenerz alles bereit hält. Wie dort nicht vorhandenes Gemüse als Samen im Kropf von Tauben anreist. Wie unglaubliche Zufälle, Träume oder uralte Erinnerungen Erfindungen wie das Feuer, die Sägemühle oder gar das Glas ermöglichen. Und ja, es gibt zweifelhafte Behauptungen, etwa dass aus Füchsen durch Domestizierung brauchbare Hunde werden könnten.
Erwachsenenprobleme! Kinder schert das nicht. Ich habe mit zehn Jahren die ersten beiden Bände gefesselt mit einer Taschenlampe unter der Bettdecke bei meiner Oma gelesen. Mein Siebenjähriger, dem ich die Geschichte wegen der altertümlichen Sprache nacherzähle, hängt mit leuchtenden Augen an meinen Lippen und fordert ständig Fortsetzungen "von Peter und Eva". Vielleicht ist es der Kindertraum vom Abhauen und ganz alleine Klarkommen. Vielleicht die Faszination des "aus Nichts etwas Schaffen". Vielleicht das Verstehen, wie das alles werden konnte, was uns heute so selbstverständlich scheint. Und ganz gewiss, für die naturwissenschftlich und technisch Interessierten, die Anschaulichkeit, mit der beschrieben wird, wie das denn alles funktioniert.
Tja, und hier hat die Kindl-Edition das eine gravierende Manko. Die Zeichnungen fehlen. Mit diesen liebevollen Grafiken hat der Autor in der Originalausgabe die Funktionsweise der komplexeren Erfindungen deutlich gemacht. Ohne sie kann man den Beschreibungen oft unmöglich folgen. Es ist in etwa wie eine Gebrauchsanweisung zu lesen, ohne das Gerät zu sehen.
Das zweite: Offenbar in dem Eindruck, das Buch sei etwas langatmig geraten (ist es auch!) wurde vor allem im dritten Band wild gekürzt. Leider ohne viel Sinn und Verstand. Aktivitäten werden angefangen, und man kann nur raten, was daraus geworden ist (Bau eines Laubengangs, Abtrennen von Geierflügeln für ein Fluggerät). Kryptische Sätze spielen auf Ereignisse an, von denen man nichts weiß ("Eva kam lange nicht dazu, Peter von den seltsamen Flämmchen zu erzählen" - welche Flämmchen???). Ok, die Ausgabe kostete 1,44 EUR - aber etwas mehr Liebe dann doch, bitte!

Vielleicht kaufe ich doch noch die alte Druckversion... :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Buch meiner Kindheit, 30. September 2013
Von 
Robert Boehm "K" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
"Die Höhlenkinder" waren für mich eine aufgestossene Tür.

Ich habe das Buch verschlungen, nachdem ich es zum 12ten Geburtstag von einer Bekannten meiner Eltern geschenkt bekommen hatte. Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann geschlagen und bis heute nicht mehr losgelassen.

Aber das war nur das erste Kapitel einer lebenslangen "Buchfreundschaft":
Ich begann, die Dinge, die Sonnleitner beschreibt, selbst auszuprobieren. Jenseits der spannenden Geschichte zweier Waisenkinder, die in einem abgelegenen Hochtal in Südtirol allein auf sich gestellt ums Überleben kämpfen, bekamen die "Höhlenkinder" eine zweite Dimension:
Alles was Sonnleitner beschreibt, funktioniert.
Wer sich auf die Beschreibungen einlässt und zu experimentieren beginnt, wird feststellen, dass wirklich alles nachvollziehbar ist: Das Herstellen von Steinwerkzeugen, der Feuerbohrer, das Herstellen von Keramik, das Gewinnen von Fasern, das Weben, das Finden und Schmelzen von Erz, das Bearbeiten von Metall (beides ist mir erst als Erwachsener mit zusätzlichem Wissen gelungen, aber im Prinzip würden Sonnleitners Beschreibungen für einen Einstieg genügen).

Dieses Buch ist ein absolutes, unumgängliches Muss für alle Kinder und Jugendlichen, die noch viel draussen sind, die den Wald kennen, die alles genau wissen wollen, die noch ein Feuer machen dürfen, die sich für den langen Weg interessieren, den die Menschheit seit den Tagen steinzeitlicher Jäger zurückgelegt hat. Und es könnte Anregungen für Papas und Mamas liefern, die ihren Kindern genau diese Fragen beantworten wollen.

Denn das beschreibt Sonnleitner am Beispiel seiner "Höhlenkinder": Den Erwerb der meisten wesentlichen Handwerkstechniken, die sich die Menschheit von der Steinzeit bis zum Mittelalter erschlossen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Es fehlen die Bilder der gedruckten Ausgabe, 1. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
Ich habe als Kind die Bücher verschlungen und viel daraus gelernt, wie die Protagonisten alle Phasen der Entwicklung der Menschheit von der Steinzeit bis zur Eisenzeit nachlebten. Dabei war es mir wichitg, neben dem Text die Bilder zu betrachten, um eine genaue Vorstellung von den Dingen zu erhalten.

Leider sind in der Version für das Kindle die Bilder entfernt worden. Daher habe ich das Buch nicht gebauft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Höhlenkinder, 26. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
Ich liebe dieses Buch! Habe es seit meinem 10. Lebensjahr bestimmt 10 mal gelesen. Ein riesen Wälzer und jetzt auf Kindle in der kleinsten Handtasche dabei. Irre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die Höhlenkinder, 19. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
Wunderbares Buch für Jugendliche. In einem Rutsch durchgelesen. Der Versand war unwahrscheinlich schnell. Die Verpackung war perfekt. Sehr zu empfehlen. Als Geschenk geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlungswert für Kinder, 19. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
ist ein oftmaliger Lesetraum aus meiner Kindheit. Sollten ein Lesemuß für alle Kinder sein. Lesen, wie man sich mit einfachen Mitteln ernährt, hat mich damals sehr fasziniert,
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 29. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie (Kindle Edition)
Die Geschichte war fesselnd und gut geschrieben. Sehr schön nachvollziehbar war die Entwicklung der beiden Kinder und ihre Erfindungen zum Überleben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Höhlenkinder - Die vollständige Trilogie
EUR 1,44
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen