Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker des SF Films
Meine Vorredner fragen sich, ob es sich bei diesem Film um einen Etikettenschwindel handelt.
Im Grunde ja, aber es ist mir unverständlich, wieso.
Es handelt sich hier um den Film "Destination Moon", der sogar einen deutschen Titel hat: "Endstation Mond", nach dem Roman von Robert A. Heinlein.
Tatsächlich ist es ein SF Klassiker von Produzent...
Veröffentlicht am 17. Juni 2010 von Dirk Wilkens-hagenkötter

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "konservativ-amerikanisch-wir können alles" Meisterwerk
Der Film setzt Heineleins Jugend-SF-Roman sehr gut um, daran besteht kein Zweifel. Auch seine Schauwerte können sich sehen lassen.

Das er aus heutiger Sicht etwas langsam wirkt ist verständlich und sollte nicht negativ bewertet werden, denn wenn man einen über 60 Jahre alten Film kauft kann man kein Schnittgewitter erwarten. Vielmehr sollte man...
Vor 18 Monaten von Mario Böttger veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

41 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker des SF Films, 17. Juni 2010
Von 
Dirk Wilkens-hagenkötter (Soest Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
Meine Vorredner fragen sich, ob es sich bei diesem Film um einen Etikettenschwindel handelt.
Im Grunde ja, aber es ist mir unverständlich, wieso.
Es handelt sich hier um den Film "Destination Moon", der sogar einen deutschen Titel hat: "Endstation Mond", nach dem Roman von Robert A. Heinlein.
Tatsächlich ist es ein SF Klassiker von Produzent George Pal (Kampf der Welten, Die Zeitmachine, Der jüngste Tag)
Warum um alles in der Welt wird hier verschwiegen, dass ein Juwel des SF Films endlich auf DVD erscheint? Das kann doch nur ein Fehler sein, ein Irrtum, Unachtsamkeit oder schlichtweg Dummheit.

Der Film basiert auf dem Roman Rocket Ship Galileo" von Robert A. Heinlein und entsprach den damaligen wissenschaftlich-technischen Vorstellungen von einem Mondflug.

Weil der Staat nicht die nötigen Köpfe für eine Mondexpedition hat, nimmt ein amerikanischer Großindustrieller die Sache in die Hand und finanziert den Bau einer Mondrakete. Auch aus militärischer Sicht sei es wichtig, den Mond zu erobern, denn sonst würde dies ein anderes Land machen. So fliegen schließlich 4 Astronauten zum Mond. Für den Rückflug reicht der Treibstoff schließlich nicht mehr...

Destination Moon war eigentlich eine Mischung aus Propaganda- und Lehrfilm.
Die Rakete mit der die 4 Astronauten den Mond erreichen sollten, bestand zu etwa 3/4 aus Treibstofftanks und im oberen Viertel waren die Mannschaftsunterkünfte. Von diesem Aufbau hatte sich offensichtlich seit Frau im Mond" noch gar nichts verändert.
Den Zuschauern, die ja damals noch gar keine wirkliche Vorstellung von einem Raumflug hatten, wurde spielerisch die Schwerelosigkeit erklärt. Fast genau die gleichen Spielchen, die später die echten Astronauten dem Fernsehpublikum präsentierten.

Tricktechnisch war der Film sensationell. Minutenlang wurde eine realistisch wirkende Mondlandschaft gezeigt, ohne dass einem die Bilder langweilten.
Dafür war dann auch ein Oskar für die Spezialeffekte fällig.

Science Fiction Fans werden sich freuen, dass dieser Film endlich in Deutschland auf DVD erscheint. Und "SchröderMedia HandelsgmbH & Co. KG" kann sich rühmen, einen Klassiker als Müll angeboten zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "konservativ-amerikanisch-wir können alles" Meisterwerk, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
Der Film setzt Heineleins Jugend-SF-Roman sehr gut um, daran besteht kein Zweifel. Auch seine Schauwerte können sich sehen lassen.

Das er aus heutiger Sicht etwas langsam wirkt ist verständlich und sollte nicht negativ bewertet werden, denn wenn man einen über 60 Jahre alten Film kauft kann man kein Schnittgewitter erwarten. Vielmehr sollte man erwarten, dass jemand der sich solch einen "Oldie" kauft, in der Lage ist das in betracht zu ziehen. Und nicht im nachhinein lamentiert das ihm der Film zu langatmig ist.

Dennoch, trotz aller Schauwerte, wissenschaftlicher Genauigkeit und seines (für mich) faszinierenden Flairs verliert der Film gegen viele kleinere Black and White B-Movies der 50er Jahre, aus dene er ja auch stammt. (Viele der Kritikpunkte lassen sich auch in Teilen auf die Romanvorlage Heinleins übertragen.)

3 Dinge stören aus heutiger Sicht am meisten (und wurden in anderen SF-Filmen der 50er besser gemacht):

1. wirklich gute SF hat in der Regel eine Gewisse Menetekel oder auch Warnfunktion - diese lässt "Destination Moon" sowas von Links liegen das es schon fast Wehtut. Dieser Film ist Beweihräuscherung der (amerikanischen) "Wir schaffen alles"-Mentalität und mehr leider nicht. Raumfahrt ist ja so spaßig und wenn was schiefgeht fällt uns schon was ein und alles wird gut! Auf diese Weise Gewinnen wir auch das Wettrennen zum Mond, denn da kann man schön Raketen stationieren und die Sovjets dürfen das nicht gewinnen! Mag richtig sein oder auch falsch - das mit den Sovjets - aber auf beiden Seiten wurde bei diesem Rennen auch ein ziemlicher Blutzoll gezahlt, aber heh das können wir ja unserer Bevölkerung nicht im Unterhaltungsfilm presentieren!
Ja, SF - vor allem in den 40ern - hatte diese Attitüde aber wenn heute z B eine Kurzgeschichtensammlung der besten oder auch beständigsten Stories veröfentlicht wird, sind es doch häufig die warnenden Stories auf die man zurückgreift - auch wenn diese damals in der Minderheit gewesen sein mögen.

2. der film hat mit Abstand das gruseligste Frauenbild der 50er SF-Filme auch wenn er bereits von 1950 ist und darin vieleicht eine klein Entscguldigung zu finden sein mag. In diesem Film sind Frauen einfach völlig redundant. In vielen anderen Filmen sind sie auch nur eher Beiwerk und der(die) männliche(n) Held(en) retten den Tag. Lehrerinnen, Astronautinnen, Wissenschaftlerinnen, wissenschaftliche Assistentinnen ... es gibt sie zu Hauf in den SF-Filmen der 50er Jahre aber hier nicht. Es scheint fast so, das je kleiner das Studio und je kleiner das Budget war um so mehr konnte man dem konservativem Establishment andere Werte vorzeigen. Aber trifft das nicht auch heut zu? Vergessen wir nicht "Destination Moon" war ein BigBudget Blockbuster (auch wenn es den BEgriff damals noch nicht gab).
Zugegeben das Frauenbild der meisten SF-Filme dieser Zeit ist fragwürdig, hier wird es jedoch auf eine schmerzhaft Spitze getrieben. In "Destination Moon" sind Frauen und das ist jetzt nicht metaphorisch gemeint nur dazu da kurz vor Start der Rakete aufzutauchen, ihren Männern alles Gute zu wünschen und zu zuwinken. Erbärmlich.

3. Eng in Zusammenhang mit dem ersten Kritikpunkt - HappyEnd! Ich habe die Erfahrtung gemacht das Fime die keines (oder nur bedingt eins) haben, irgendwie anders die Zeiten überdauern.
Ein wohlig warmes HappyEnd ist aber auch was feines. Man bangt mit und um die Charaktere. Werden sie es schaffen? Wird alles Gut? Trotz der Wiedrigkeiten. Trotz .... kürzen wir das ab: Ein happy End lässte einen befriedigt und beruhigt nach Hause gehen. Und man muss sich nicht groß mit dem gesehen auseinandersetzen.
Gerade in der SF ist aber das Gegenteil fast immer Effektiver oder wie häufig in den 50ern das offene Ende. Es zwingt zum Nachdenken, zum Reflektieren und Diskutieren oder auch nur zum fabulieren. Das Ende von "Destination Moon" schafft ... nun ja ... nichts von alledem!

"Destination Moon" ist ein Nachhall der extrem Optimistischen 40er-Jahre-SF, vieleicht ihr filmisches Denkmal (zusammen mit "Forbidden Planet / Alarm im Weltall" von 1956) und er schildert Werte die sich damals bereits in Wandel befanden. Zwar ist der Flug zum Mond in seiner detailbessenheit Weitsichtig (für 1950) aber alles andere an diesem Film ist Rückwärtsgewant und deshalb gibt es drei Sterne!

Interessant ist jedoch, das kaum ein späterer SF-Film jemals wieder den Versuch unternahm so wissenschaftlich Korrekt zu sein?

Nicht das leser sagen der meckert hier herum ohne zu sagen welche es den besser machen: zum ersten der direkte Konkurenz aus dem selben Jehr, die in allen drei Kritikpunkten überlegen ist, wissenschaftlich zwar völliger Quark aber im Kern ein packendes menschliches Drama Rocketship X-M [UK Import]. Weitere 50er Jahre SF-Streifen die vieles besser machen: Das Geheimnis des steinernen Monsters, Die unglaubliche Geschichte des Mr. C, Der Tag, an dem die Erde still stand, Gefahr aus dem Weltall....
Zugegeben die meisten sind sehr Erdgebunden und es gibt keine Raketen, aber bedenkt man die Kosten für Effekte und das SF mehr ist als Raketen sollte dies niemanden abhalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Good but slow!, 6. Februar 2010
Von 
Stefan Seitz (Upperaustria, Austria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Destination Moon (DVD)
Destination Moon was originally aired in the year 1950 and is a superb science fiction movie for its time. As a giant classic "Destination Moon" was one of the first science fiction films with the attempt to show a high level of accuracy in technical details to tell the story of the first fictional trip to the moon. Slow in progressing and without much action this movie may be not for everyone in the mainstream but for SciFi-fans this movie is a classic. A lot of the scenes are painted of course, because the lack of original photographs (such as of the moon surface) which weren't available at the time this movie was made. Finally when landed the team of astronauts' must make a hard decision and sacrifice in which problem-solving-process some of humanities best attributes may be turned out. In my opinion, this move hasn't lost a bit of its wonder and drama in the near 60 years it has been running.

I highly recommand it for science fiction fans (of the classic stuff)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen leider, leider mit schlicht unerträglichen deutschen Synchronstimmen, 25. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
es wurde bereits in anderen Rezensionen erwähnt, daß es hinsichtlich des Tons die deutsche Originalfassung aus den 50ern nicht mehr geben soll. Das ist eigentlich kaum vorstellbar.
Wieso auch immer der Originalton mit deutschen Synchronstimmen nicht auf der DVD ist, kann ich nicht beantworten.
Die Angaben zum Ton auf der DVD sind (absichtlich oder nicht) falsch.

Man hat die Option "Deutsch-Original", was den Eindruck erweckt, es handele sich um die alte Originalvertonung aus den 50ern. In den 50ern wären aber Kraftausdrücke wie hier nicht möglich gewesen.
Und es gibt noch "Deutsch-restauriert", was aber lediglich eine restaurierte Fassung des falschen Tons ist. Es ist derselbe Ton wie das angebliche "Deutsch-Original" - nur restauriert und dadurch etwas deutlicher und lauter.

Was aber das Schlimmste ist: Die Synchronsprecher, derer man sich dann bei der Neuvertonung irgendwann in den 70ern bedient hat, sind eine Zumutung.
Da ich viele Filme aus dieser Zeit kenne, erkennt man natürlich auch immer wieder die guten alten Synchronstimmen. Die sind einem irgendwie vertraut.
Aber bei dieser miserablen Nachvertonung kenne ich keine einzige Stimme wieder.

Was man hier zu hören bekommt ist wirklich sehr schlimm.

Werde ihn mir nur noch in englisch ansehen.

Und das ist eigentlich sehr schade. Wie kann es sein, daß der Originalton nicht mehr auffindbar ist?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervoller SF-Klassiker endlich auf DVD!, 17. Oktober 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
"Destination Moon", der erste moderne Nachkriegs-SF-Film, der den SF-Boom der Fünfzigerjahre einläutete, mit aufwendiger Ausstattung und Tricktechnik gemacht, noch dazu in Farbe gedreht - und jetzt endlich auf DVD! Darüber ist die Freude des Genrefans zunächst einmal riesengroß!

Der Film ist ein naives, nostalgisches, herrlich angestaubtes Raumfahrtabenteuer, beeindruckend bebildert und einfach ein zauberhaftes Vergnügen. Da sieht man gern über seine propagandistische Zielsetzung, Robert A. Heinleins militaristische Duftmarke und einige logische Holprigkeiten hinweg. Und im Hinblick auf die dramaturgische Langatmigkeit, die sich in den Fünfzigern die meisten SF-Filme leisteten, legt dieser Film sogar ein ziemlich flottes, kurzweiliges Tempo vor. Mich hat er jedenfalls bestens unterhalten.

Das Bild des Films auf der DVD überzeugt! Es scheint nach meinem Dafürhalten, entgegen anderer Rezensenten, gemastert zu sein, denn es ist sehr klar, ziemlich scharf und sauber (auch auf einem großen Flatscreen!), und die Farben sind satt und leuchtend. Insgesamt ist das Bild ein Genuss! Es mag hier und da Kratzer und kleinere Bildfehler geben, aber andere Fünfziger-SF-Klassiker sind da im Vergleich in weitaus jämmerlicherem Bild "überliefert" (grauenvolle Beispiele: die DVD-Ausgaben von "Invaders from Mars", von "Flight to Mars" oder von "Warning from Space").

Die größte Enttäuschung ist die deutsche Synchronisation. Es handelt sich um eine moderne Neusynchronisation - die originale Synchro von 1951 (der Film war laut IMDb am 10. Juli 1951 in den deutschen Kinos angelaufen) ist bislang offenbar verschollen, hat es jedenfalls nicht auf die DVD geschafft, wie bei so manch anderem SF-Film der Fünfzigerjahre auch ("Rocketship X-M", "It Came From Beneath The Sea" - letzterer hat auf der deutschen DVD ebenfalls eine ziemlich grottige Neusynchro verpasst bekommen).

Die neue Synchronisation des Films ist stellenweise ziemlich gruselig geraten. An einigen Stellen verwendet die Hauptfigur Kraftausdrücke ("Sch...", "Wir sind im A..."), die selbstredend im Original nicht vorhanden sind, da sie in den Fünfzigern absolut undenkbar waren! Manchmal sprechen sogar die falschen Synchronsprecher, d.h. die falschen Figuren als im Original. Auch die Musikuntermalung weicht in der Neusynchro vom Originalton ab, zum Teil wurden elektronische Space-Sounds eingespielt, die im Original fehlen.

An Extras gibt's leider nur einen mageren Trailer zum Film, obwohl es doch so viele interessante Fragen zur Produktion gibt ... Naja, Fan-Wünsche, ich weiß. Man soll zufrieden sein, dass diese filmischen Perlen, abseits des zeitgenössischen Mainstreams, überhaupt auf DVD veröffentlicht werden! Also: auf jeden Fall eine klare Kaufempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen DVD sehr schlecht, 25. März 2014
Von 
Gerhard Brozek "mbrozek2" (Duisburg, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
Leider bleibt die DVD bei jedem Szenenwechsel kurz hängen. Die deutsche Synchro ist auch nicht die Beste (keine von beiden) aber alternativ bleibt noch die englische Tonspur. Ich habe eine amerikanische DVD in meiner Sammlung, wo erstens das Bild wesentlich besser ist und außerdem bleibt sie nicht hängen. Auch für den geringen Preis keine Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen All your favorite Sci-fi actors, 12. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
This movie (Destination Moon) is action packed with all your favorite sci-fi actors. Half of the fun is trying to figure out where you saw the actor before. Even though this film is based loosely on "Rocket Ship Galileo", a 1947 novel by Robert A. Heinlen he had lots of help with by Rip Van Ronkel - Writer (screenplay).

He who controls the moon controls the earth. So it is vitally important that the free world gets the control first. To do this we must take baby steps to get there. Naturally Our Government will not put out the money or man power. According to the premise of the picture, the government is not capable of doing anything and will have to ask the industrial complex to create their weapons. Unfortunately if we wait for the government to ask then it will be too late.

There are may hurtles to pas from public apathy to government restrictions. This rocket launch must be now or never. The crew of course is select from a hand full of the only qualified scientists and generals. To round off the crew is Joe Sweeney (Dick Wesson) the local dufus added for comic relief, as if they needed comic relief. Joe is sure the rocket will never get off the ground. What do you think?

If it does then the question is will they ever make it back?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen All your favorite Sci-fi actors, 18. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Destination Moon [UK Import] (DVD)
This movie is action packed with all your favorite sci-fi actors. Half of the fun is trying to figure out where you saw the actor before. Even though this film is based loosely on "Rocket Ship Galileo", a 1947 novel by Robert A. Heinlen he had lots of help with by Rip Van Ronkel - Writer (screenplay).

He who controls the moon controls the earth. So it is vitally important that the free world gets the control first. To do this we must take baby steps to get there. Naturally Our Government will not put out the money or man power. According to the premise of the picture, the government is not capable of doing anything and will have to ask the industrial complex to create their weapons. Unfortunately if we wait for the government to ask then it will be too late.

There are may hurtles to pas from public apathy to government restrictions. This rocket launch must be now or never. The crew of course is select from a hand full of the only qualified scientists and generals. To round off the crew is Joe Sweeney (Dick Wesson) the local dufus added for comic relief, as if they needed comic relief. Joe is sure the rocket will never get off the ground. What do you think?

If it does then the question is will they ever make it back?

First Men in the Moon, The
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen VORSICHT! Neuauflage unter anderem Titel, 8. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Ziel Mond [Collector's Edition] (DVD)
SciFi- und Klassiker-Fans aufgepasst!

Der hier von Edel Germany GmbH "Ziel Mond" genannte Film (Originaltitel: Destination Moon / USA / 1950) ist schon vor drei Jahren unter dem Titel "Rakete zum Mond" bei SchröderMedia HandelsgmbH & Co. KG erschienen.

Edel Germany GmbH spezialisiert sich offensichtlich auf arglistige Täuschungsversuche, denn dies ist nicht die erste Neuauflage dieser Firma eines Filmes unter anderem Titel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genialer superspannender Klassiker von 1950 !!!, 16. Oktober 2011
Von 
Rumpelstilzchen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rakete zum Mond (DVD)
Wer sich gerne gute alte Filme aus den 50ern anschaut, der bekommt hier ein echtes Sahnestück. Ich kannte den Film bisher nicht und bin restlos begeistert von diesem superspannenden SF-Klassiker. Noch dazu ist der Film in Farbe und bietet gutes Bild und Ton. Ich finde den Film echt genial und kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen. Vier Astronauten fliegen zum Mond und dann ist der Treibstoff alle...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Rakete zum Mond
Rakete zum Mond von Irving Pichel (DVD - 2010)
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen