Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragender Allroundschuh
Für eine Wanderreise nach Campanien im Herbst brauchte ich ein paar neue Schuhe, nachdem meine alten Lowa-Bergschuhe (15 Jahre alt) endgültig den Geist aufgegeben haben. Nach langer Suche bin ich bei Amazon auf den SALEWA Raven gestoßen.

Ich habe bei Straßenschuhen Größe 41.5, die SALEWA-Schuhe habe ich in 42 und 42.5 bestellt,...
Veröffentlicht am 8. Oktober 2012 von Caracalla

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Bergschuh aber auch mit Schwächen!
Ich habe mir nach langem Suchen den Salewa MS Raven Combi GTX gekauft, dieser war in einem Testbericht eines Bergsteigermagazins auch der Testsieger.
Es gibt den Schuh auch im Fachhandel in einer breiter geschnittenen Version (W)!
Der Schuh ist vom Tragekomfort perfekt, einfach reinschlüpfen und losgehen. Auch mit halbautomatischen Steigeisen (Salewa) eine...
Vor 5 Monaten von Testbewerter veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hervorragender Allroundschuh, 8. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für eine Wanderreise nach Campanien im Herbst brauchte ich ein paar neue Schuhe, nachdem meine alten Lowa-Bergschuhe (15 Jahre alt) endgültig den Geist aufgegeben haben. Nach langer Suche bin ich bei Amazon auf den SALEWA Raven gestoßen.

Ich habe bei Straßenschuhen Größe 41.5, die SALEWA-Schuhe habe ich in 42 und 42.5 bestellt, Weite medium.

Erster Eindruck beim Auspacken: solide Verarbeitung, gut vernäht/verklebt, geringes Gewicht, Farbgebung etwas gewöhnungsbedürftig (entspricht ziemlich genau den Farbtönen auf der Abbildung).

Anprobieren: mit einem Paar Wandersocken sind die 42.5-Schuhe einen Tick zu groß, 42 fühlt sich optimal an. Optisch (Sohlenlänge) fällt die halbe Schuhgröße kaum auf. Die Schnürung ist gut, die Vorfußfixierung durch zwei kleine Stopper gut gelöst. Der Fuss lässt sich durch zwei Tiefzughaken gut hinten im Schuh fixieren. Der hohe Schaft ist angenehm gepolstert und hinten mit einem flexiblen Verschluss nach oben geschlossen (verhindert z.B. dass Schnee von oben in den Schuh fällt).
Negativ aufgefallen ist mir die bescheidene Polsterung der Zunge (das habe ich schon besser gesehen) und die Schnürung mit Ösen im Vor- und Mittelfussbereich. Besonders bei letzteren hoffe ich, dass keine der Ösen ausreisst.

Am Sonntag der erste Test: kleine Wanderung, 10 km durch den Wald, ca. 300 Hm bergauf (und wieder bergab), Matschwege, Pfützen, steinige Pfade, Außentemperatur ca. 18°, sonnig/bewölkt. Trotz der (fast) steifen Sohle rollt der Schuh gut ab, der Fuss hat einen sehr guten Halt ohne dass ein Engegefühl aufkommt. Das Gewicht ist erstaunlich gering, der Schuh ist kaum zu spüren. Der Grip der Sohle ist bei jedem (hier angetroffenen) Untergrund gut, der hohe Schaft und die steife Sohle verleihen eine sehr gute Trittsicherheit. Trotz strammer Laufgeschwindigkeit werden die Füße nicht heiss, außerdem nimmt die Sohlendämpfung Schläge fast vollständig auf (ich bin besonders im Fersenbereich empfindlich). Bergab wird der Fuss hinten im Schuh fixiert, im Fersenbereich gab es keinerlei Reibung oder Spiel, was mglw. zur Blasenbildung geführt hätte.

Fazit:
+ sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
+ gute Verarbeitung
+ geringes Gewicht
+ guter Halt/Trittsicherheit
+ sehr gute Sohle/Profil
+ Schnürung/Fixierung sehr gut

- Zungenpolsterung könnte besser sein
- Ösenschnürung im Vorderfussbereich
- Farbgebung (Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters)

Für die beiden ersten Negativpunkte ziehe ich einen Bewertungsstern ab. Die Farbe kannte ich ja schon beim Bestellen.

Aus meiner Sicht empfehle ich, den Schuh eine halbe Schuhgröße größer zu bestellen. Damit hat man einerseits Platz für etwas dickere Socken, der Fuss ist aber auch bei dünnerem Material ausreichend fixierbar, ohne dass die Angelegenheit kritisch weit wird.

Ich bin von diesem Schuh jetzt schon so überzeugt, dass ich mich traue, damit sieben Tage um und auf den Vesuv zu wandern.

Nachtrag 8.11.2012: Nach einer Woche Wandern in Campanien bleibt der positive Gesamteindruck. Es gab lediglich im Mittelfussbereich einige leichte Druckstellen, aber hier bin ich zum einen sehr empfindlich, zum anderen verschwanden die Beschwerden nach kurzer Einlaufzeit. Trotz hoher Temperaturen (bis 30°C)gab es keine heißen oder verschwitzten Füsse, obwohl ich die Schuhe teilweise bis zu 12 Stunden am Stück getragen habe. Das vorsichtshalber mitgenommene Blasenpflaster habe ich ungeöffnet wieder mit nach Hause gebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mont Blanc als "Eingehtour" für den Schuh, 7. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das mag unglaubwürdig klingen, aber es war so und ich hatte Glück. Ich habe mit diesem Schuh Ende Juni 2013 in 3,5 Tagen den Mont Blanc vom Tal aus (St. Gervais) "by fair means" bestiegen und bin auch wieder bis ins Tal (Les Houches) abgestiegen. Alles hat bestens funktioniert. Zuvor habe ich den Schuh probeweise für eine kleine Tour ca. 2 Stunden getragen und ich hatte das Gefühl, dass er passt. So war es dann zum Glück auch: perfekte Passform (weil weich), keine Blasen, absolut trocken (trotz einem Regentag beim Aufstieg und viel Schnee am Geltscher). Ich kann den Schuh für Hochtouren und für kleinere Touren aufgrund dieser positiven Erfahrung sehr empfehlen! Für kleinere Touren eignet er sich meiner Meinung nach ebenfalls, weil er sehr leicht ist und die Temperatur gut reguliert. Die einzige Unbekannte für mich: Wie lange wird die Gore-Tex-Konstruktion 100% dicht halten? In dieser Hinsicht könnte ein Lederschuh langlebiger (allerdings meist auch schwerer und teurer) sein. Ich habe normal Schuhgröße 43 bis 43,5 und trage diesen Schuh mit Wandersocken in Größe 44. Fazit: Der Schuh ist nicht zufällig Testsieger in sämtlichen Produkttests. Starker Kauftipp für all jene die einen guten Allroundschuh brauchen der auch für Hochtouren geeignet ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Artikel !!, 15. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kann ich nur weiter empfehlen super passform Schuh sehr sehr leicht super tragekonfor von mir gibts die Note 1 ideal für alle möglichen Bergtouren !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Bergschuh aber auch mit Schwächen!, 12. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir nach langem Suchen den Salewa MS Raven Combi GTX gekauft, dieser war in einem Testbericht eines Bergsteigermagazins auch der Testsieger.
Es gibt den Schuh auch im Fachhandel in einer breiter geschnittenen Version (W)!
Der Schuh ist vom Tragekomfort perfekt, einfach reinschlüpfen und losgehen. Auch mit halbautomatischen Steigeisen (Salewa) eine gute Kombination.
Leider habe ich jedoch auch Mängel feststellen müssen: eine 3D Schnalle war bald defekt und klemmte nicht mehr den Schuhriemen ein und ein Schuhhaken verbog sich immer wieder.
Der größte Schwachpunkt ist aus meiner Sicht jedoch die schnelle Abnützung der Sohle im Zehenbereich (Climbing Zone). Gerade wenn man viele Klettersteige geht und den Schuh dort auch zum Klettern verwendet nützt sich dieser Sohlenbereich vorne sehr, sehr schnell ab und ich hatte nach einer Saison fast keinen Gummi mehr. Meine alten Meindl Schuhe hatten deutlich über 10 Jahre Lebensdauer und daher kann es nicht sein, dass der Salewa Schuh nach nur einer Saison bei wirklich keiner extremen oder überdurchschnittlich intensiven Nutzung bereits eine neue Sohle benötigt!
Für das normale Wandern wird die Sohle sicherlich länger halten und der Schuh ist dafür wirklich ideal und sehr empfehlenswert, für Klettersteige ist die Abnützung jedoch zu hoch daher auch nur 3 Sterne von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der beste schuh, 26. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
einer der besten schuhe für den einsatz im gebirge, wandern, klettern, bergsteigen, gletschertour
wird von mir bei bergrettungseinsätzen verwendet. einfach top der raven combi
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen im Grunde ein gelungener Schuh ABER, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Schuh ist wirklich hervorragend zu tragen und ist auch ganz und gar wasserdicht.
Aber: Schon beim Schnüren zur zweiten(!!!) Tagestour brach eine der oberen Ösen aus.
Der Schuh wurde von amazon zurückgenommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Solider und leichter Allrounder...., 10. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
...hab mir den "Raben" aufgrund positiver Rezensionen sowie lobpreisender Tests zugelegt und kann im Grunde alle Pro-Argumente so bestätigen:
- rel. leichter Schuh bezüglich der Seitenstabilität, -der rel. dicken und schützenden Polösterzonen an den Knöcheln und auch bez. des hohen Schafts (viele Schuhe in diesem Preis-Leistungs-Segment haben eine Schnür-"Etage" weniger.: 1600g/Paar sind angesichts dessen wirklich ein sehr guter Wert; auf 50 oder 100 g mehr pro Schuh sollte man auch nicht alzu viel geben, das relativiert sich in schwierigem Gelände schnell zugunsten des stabileren Schuhs....
- wie gesagt ein robuster Schuh mit dem man auch mal im Geröll "stehend abfahren" kann ohne gleich umzuknicken oder sich
Sorgen um das Material machen zu müssen.
- Schuhbänder/Schnürsenkel habe ich nach der ersten längeren Tour gleich ersetzt - die verbauten "Standard-Plastik" Schnürsenkel (180cm) scheuern unangenehm beim Binden....
- die "Hauseigenen" Einlegeseohlen von Salewa habe ich erst gar nicht getestet aufgrund schlechter Erfahrungen mit vorangegangenen Bergschuhen, von "Bergal" z.B. gibt es da gute Alternativen
- hält Wasser zuverlässig ab - Bachdurchquerungen/ Schnee über längere Zeit waren kein Problem
- auch das "Eingehen" war - da kein reiner schwerer Lederschuh - keinerlei Thema - neuer Schuh mit neuer Sohle am Berg ohne voriges längeres Eingehen und keinerlei Druckstellen etc. - Top !
- Bergschuh auch für anspruchsvollere Unternehmungen in den Bergen - durch den hohen Schaft, die Stabilität insgesamt und
auch die rel. starre Sohle (starrer z.B. als die des Salewa Rapace - weiniger starr wie z.B. La Sportiva Nepal Top)
- folgenden Punkt diverser Rezensionen kann ich aber nicht ganz nachvollziehen: Die Größe der Schuhe fällt m.E. nicht wirklich aus dem Rahmen - sprich: Bergschuhe mit diversen Strassenschuhen bez. Größe zu vergleichen macht keinen Sinn - alle meine Bergschuhe (von Meindl, Garmont, La Sportiva ) hatte ich bisher in Größe 44 gekauft - . Aufgrund diverser Rezensionen kaufte ich mir jedoch den Raven in 44,5 und habe auch einige längere Touren mit dem Schuh ohne Probleme absolviert - jedoch ausschließlich mit extradicken Bergsocken - da ich von Salewa jedoch auch den Rapace besitze und dieser mir in 44 (ohne extra-"Besockung") hervorragend passt neige ich zu der Ansicht dass Salewa-Schuhe hier grundsätzlich keine Ausnahme bilden. Kurzfassung: die Größe so wählen wie bei den Bergschuh !-Vorgängern - bez. diversen Strassenschuhen lässt sich da wohl keine allgemeingültige Regel aufstellen.
Fazit: im Angesicht der Robustheit ein sehr leichter und allroundtauglicher Bergschuh - kein reiner Wanderschuh mehr aber durchaus für nicht alzu extreme Hochtouren/alpine Unternehmungen geeignet
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich den Schuh jetzt auf vielen Wandertouren schon testen konnte, die letzte beim Schneeschuhwandern bei extremer Kälte, steht für mich fest, der beste Wanderschuh den ich bisher hatte. Im Sommer nicht zu heis und im Winter nicht zu kalt. Stabil, vermittelt ein gutes Gefühl beim Wandern. Nicht ganz billig, würde den Schuh aber jederzeit wieder Kaufen. Fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekter Bergstiefel, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Salewa MS Raven Combi GTX ist ein perfekter Allround-Wanderschuh. Laufe die Stiefel gerade ein und hab bis jetzt keine Blasen oder Druckstellen an den Füßen. Er sitzt perfekt. Ich hab normal Schuhgröße 43 und hab die Stiefel in Größe 44 bestellt. Ich kann den Schuh nur weiterempfehlen. Material und Verarbeitung sind absolut hochwertig!!! Daumen hoch für diesen Schuh!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Absolute Spitze, 27. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Schuhe jetzt schon 2 Jahre und bin damit über die Alpen gewandert und habe auch einige 3000er damit bestiegen. Ob mit oder ohne Steigeisen ich bin absolut begeistert von diesem Bergschuh. Ich musste die Schuhe keinen einzigen Meter einlaufen, es ging direkt auf eine Wochentour durch die Alpen mit Tagestouren von 6-10 Stunden. Ich hatte keine einzige Blase, meine Füßen blieben auch im Schneematsch trocken und ich hatte jederzeit das Gefühl sicher zu gehen und stehen.

Es ist ein Alpiner Bergstiefel. Wer im Sommer ein paar Wanderwege laufen will der soll sich normale Wanderschuhe holen, aber wer etwas höher hinaus will und mit vielen andern Schuhen nicht klar kommt der sollte hier nicht vorbei gehen. Stichwort Problemfuß.

Verschleiß zeigt sich bei den Schuhen nach 2 Jahren kaum. Die Gelbe Farbe auf der Lederzunge ist etwas ausgeblichen aber das ist glaub ich nicht entscheident.

Auf Touren habe ich auch immer wieder Bergführer mit diesen Schuhen gesehen. Ich kann sie nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen