holidaypacklist Hier klicken Kinderfahrzeuge BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:437,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich betreibe das Stativ mit dem Fluid-Kopf 504 HD.
Nebenbei habe ich noch 6 Stative von Eschenbach, Slik, Manfrotto, Triton, Sachtler...

Ich mache es ausnahmeweise ganz kurz:
Das Stativ bietet viel Trageleistung und Stabilität für s Geld, hat eine Top-Qualität.
Wer es kauft macht nichts verkehrt. Aber Vorsicht, drauf passen nur professionelle oder semi-professionelle Köpfe mit Halbschalen, nicht die normalen preiswerten Köpfe.
Es hat keine Mittelsäule, aber es ist egal, man kann die Beine so ausfahren, dass die Arbeitshöhe locker über 2 m reicht.
Meistens reicht es wenn nur 1 Segment ausgefahren wird, dann beträgt die Arbeitshöhe rd. 1,70 - 1,80 Meter, je nach Kopf / Kamera.
Für Fotos ist das Stativ völlig überdimensioniert, es ist eher für Anwender gedacht, die Kameras und Geräte in dem Bereich 5-9 kg verwenden.
Die Mittelspinne klappert etwas, aber wenn sie auf Spannung gestellt wird, sie ist aber leicht abbaubar.
Es wird ohne Tragegurt und Sack geliefert.
Der Aufbau ist nicht so einfach und schnell wie bei einem Sachtler, es ist auch nicht aus Carbon, dafür beträgt der Preis nur einen Bruchteil.

Eigentlich hatte ich nicht erwartet, dass das Stativ für den Preis im Semi-Pro-Bereich mitmischen kann.
Das tut es aber. Ich finde es ist auf jeden Fall das Geld wert.
Daher vergebe ich 5 Sternen.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Bisher habe ich immer mit Fotostativen oder Stativen für kleine Camcorder gearbeitet. Das ging auch noch mit der DSLR ganz gut, doch nachdem ich meine Sony FS100 erstanden habe ist es knapp geworden. Eine relativ große Kamera kann ein billiges Stativ unter 100€ schnell in die Knie zwingen. Nachdem ich einen fürchterlichen Videodreh hinter mir hatte und zittrige Bilder aufgrund der Instabilität der kleinen Stative bekommen hab, ist mir der Umstieg nicht schwer gefallen. Zum Zeitpunkt habe ich bereits mit den "großen" Sachtler Stativen (wie das fsb-4 oder cinedslr) gearbeitet. Diese Stative sind ein Traum, ganz klar aber auch in einer anderen Preisklasse!

Ich bin bereits im Besitz eines Manfrotto Schwenkkopfs, den ich aus Geldgründen auf ein Fotostativ schrauben musste. Wer behauptet, der Schwenkkopf sei das Wichtigste hat sich geirrt. Denn ein gutes Stativ ist genauso wichtig.

Ich kann nur sagen dass das Stativ felsenfest steht. Wenn die Kamera mit allem Pipapo aufgebaut ist, hat sie gute 4 Kilo, und das Manfrotto steht... und es zittert nicht! Ist auch logisch aber zu einem solch niedrigen Preis (im Vergleich zu Sachtler) ist das mehr Stabilität als erwartet. Es lässt sich schnell auf und abbauen, braucht aber auch viel Platz (In Menschenmengen ein bisschen sperrig, aber es fällt auch nicht gleich um, wenn Jemand dagegenläuft). Wie man mit der Mittelspinne am Besten umgeht muss ich noch lernen, beim Zusammenklappen fällt sie oft nach Außen. Die ist natürlich eine Nummer kleiner aber mMn praktischer als eine Bodenspinne.
Die Füße stehen gut, mit der Gummierung bin ich zufrieden, es rutscht nicht sofort. Die Spikes finde ich klasse, alles sitzt! So muss es sein!

Eine kleine Leidenschaft von mir ist auch der Slider. Bisher hab ich immer zwei Fotostative für einen Slider gebraucht, was sehr unangenehm ist, wenn man allein unterwegs ist. Da aber dieses Stativ sehr breit ist wenn die Mittelspinne erweitert wird, habe ich keine Angst wenn die schwere Kamera samt Stativkopf einen halben Meter vom Stativmittelpunkt überragt. Auch nicht auf gut 2 Meter Höhe!

Die Einsatzzwecke sind unterschiedlich, wer aber oft ohne Stabilisierung und schwereren Kameras arbeitet, hat sicher seine Freude an diesem Gerät. Ich bin nachwievor sehr froh über diese Investition, da man im Gegensatz zu den billigeren "Pro"-Stativen a la Walimex keine Abstriche machen muss (Höhe, Funktionsumfang, Verarbeitung). Kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2012
Ich verwende das Manfrotto 546 B mit 75 mm Halbschale und Mittelspinne in Kombination mit einem Neiger Sachtler FSB 4 und der Panasonic AG-AC 160EJ seit ca. 4 Wochen. Bestellung und Lieferung über Amazon erfolgten schnell und unkompliziert. Das Stativ ist noch etwas hakelig im Aufbau, v. a. die Verriegelungen sind ziemlich straff und es besteht Quetschgefahr. Das wird sich aber vermutlich mit der Zeit geben, häufiges Auf- und Abbauen machen es gängiger. Ansonsten bin ich bisher sehr zufrieden. Ich habe das Stativ in den verschiedensten Situationen getestet: Draußen und drinnen, auf der Wiese, auf Erdreich, auf Teppichboden, Beton, Linoleum und Fliesen, niedrig und ganz hoch ausgefahren. Meine Erfahrung war, daß die Verwendung der Mittelspinne meistens nicht erforderlich ist, da eine hohe Steifigkeit auch so gegeben ist. Auf sehr glatten Untergründen sollte man sich lieber gegen ein Verrutschen der Stativbeine absichern, denn die Gummifüße sind nicht unbegrenzt rutschsicher und fangen nicht alles ab. Bei höchster Dämpfungsstufe des Neigers wurde es auf gebohnertem Boden bereits sehr kritisch...
Die Libelle könnte noch beleuchtbar sein, das habe ich bei nächtlichen Gewitteraufnahmen vermißt. Auch eine Hülle / Tasche ist nicht mit dabei. Allerdings sind diese Erwartungen bei einem Preis von etwas mehr als 300 EUR vielleicht überzogen.
Ich bereue den Kauf bisher jedenfalls nicht. Mit den Filmresultaten bin ich zufrieden, es gab keine unbegründeten Wackler, Verdrehungen, Verziehungen oder sonstige Mängel. Das Stativ macht einen robusten Eindruck und ist gut verarbeitet - keine chinesische Billigware. Meine verwendete Ausrüstung wiegt etwa 4 kg und wird problemlos getragen. Ich kann daher dieses Stativ getrost weiterempfehlen. 1 Stern Abzug gibt es nur wegen der (noch) Hakeligkeit sowie fehlender Beleuchtung und Tasche.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Das Stativ ist in seiner Preisklasse ein sehr beeindruckendes Produkt. Hut ab an Manfrotto. Leider scheint das mir zugesandte ein Montagspaket zu sein. Gleich beim Testaufbau vielen Schrammen an Stangen sowie Abnutzungserscheinungen beim Halfball (Niveliernadel, Spinne) auf. Wurde dieses Stativ schon einmal aufgestellt, vorgeführt, oder ist ein RETOUR? Bis hierhin habe ich keine Probleme damit, denn kleine Abnutzungsspuren, das ist bei Drehequipment normal, vor allem wenn die Rods nicht aus Karbon sind, was bei dem Preis nicht zu erwarten ist. Dennoch ist das Stativ angenehm und trotzdem stabil, also nicht zu schwer zu tragen und nicht zu leicht zum schwenken. Nur als dann noch auffiel, wie die einzelnen Beinstangen relativ lose in ihren Halterungen klapperten, wusste ich, dass das Stativ so leider nicht nutzbar ist mit Mikrofon direkt an der Kamera. Ich habe nun um Umtausch gebeten mit Bitte um diesmal 100% NEUWARE (bereits über Amazon in die Wege geleitet), da ich nicht weiß, ob jeder sich mit der korrekten Bedienung/Aufstellung von Video Pro Stativen auskennt und das vllt daher rührt. Sonst hätte ich kein Problem mit kleinen Schrammen die eh schnell entstehen. Aber erst dann kann ich das Produkt in seinem Werkszustand wirklich beurteilen. Ich habe das Produkt behutsam wieder im Originalkarton verpackt und sogar ein paar Puffer spendiert, da es schon rech lose in seinem Karton hin und her rutschte und warte auf die Umtauschversion. Also bis hierhin erst einmal 3 Sterne. Sollte bei dem Umtausch Stativ nichts klappern gibts für solch einen Preis definitv 5 Sterne!

The tripod has a really impressive build in its price class. Thumbs up for Manfrotto. But sadly, I probably had no luck with this package, which seemed to have no good condition. Right after unpacking we realized stratches on the rods and under the half ball mount (cross). Has this tripod already been used or been unpacked for demonstration? Or is this a customer return? I have no problems with some little stress marks on shooting equipment since this comes up very soon. But when I realized the rods making sound from being loose in their holders, I knew that this tripod is not usable by shooting with microphone mounted directly on cam or near of it. Maybe its not designated from the build quality ex works. I have requested a replacement (Already started via Amazon) with delivering a 100% new and unspent version of it, since I am not sure if every user knows how to handle/build up Pro Video tripods correctly. Only then I can evaluate the overall build quality of this tripod ex works. I have repacked it professionally and very carefully into its original cartoon and have spent some additional buffers, since it seems to have too much room in its original cartoon. If the replacement tripod rids make no noise, this tripod in its price range gets definitely 5 stars!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2014
Ich war lange am Überlegen, ob ich die Investition in das deutlich teuere Sachtler-Stativ »Speed Lock 75 CF« (Preis mit Fluidkopf FSB 4 über 1.200.- Euro) tätige. Die Sachtler-Qualität ist sicherlich top: Das Stativ ist aus leichtem aber robustem Carbon und auch das Speed Lock hat seinen Reiz im Alltagseinsatz, weil man mit drei Handgriffen die volle Stativhöhe wählen kann (sogar bei montierter Kamera). Doch nach diversen Vergleichen entschied ich mich gegen das Sachtler und wählte stattdessen das Manfrotto 546B. Der Grund: Preis/Leistung sind für mich beim Sachtler nicht stimmig. In Verbindung mit dem optionalen Manfrotto MVH502A Pro Fluid Video Neiger mit 75 mm Halbkugel und 504PL (Preis: ca. 200.- Euro) erhält man bei Wahl dieses Manfrotto-Stativs ein überzeugendes Paket, das auch im professionellen Einsatz besteht, aber nur etwa halb soviel kostet wie das Sachtler.

Die Schnellverschlüsse des Manfrotto arbeiten sauber und halten das Stativ auch unter Last auf der arretierten Höheneinstellung. Das Gestänge ist solide verarbeitet und in sich stabil. Dazu trägt auch die mitgelieferte Spinne bei. Mit aufgesetztem Fluidkopf hat das Stativ eine Länge von ca. 90 cm (im eingefahrenen Zustand). Ich empfehle eine gepolsterte Stativtasche zu ewerben, da das Gewicht bei längerem Einsatz durchaus Kraft kostet.

Fazit: Es muss nicht immer die High End-Marke Sachtler sein. Auch Manfrotto weiß, wie man ordentliche Stative baut und das zu einem anständigen Preis-/Leistungsverhältnis.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Das Stativ ist für den ernsthaften Hobbyfilmer - auch für ruppigere Einsätze - bestens geeignet. Stabil ,wenig Plastic und nicht zu schwer. Für den Preis ist wohl nichts Vergleichbares zu bekommen. Das Stativ mit Mittelspinne und entsprechendem Videoneiger
( z.B. MVH 502 A Pro Fluid Videoneiger ) ist " made in Italy " und überzeugt auch mich als Profi als " stabile Leichtausrüstung ".
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Alles wie es sein soll. Gute Qualität und Verarbeitung.Auch der Preis ist günstig und so spitze im Preis/Leistungs vergleich. Super!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Der Gerät ist super und macht einen stabilen Eindruck, kann ich nur weiter empfehlen für jeden Filmer + den 504 HD Kopf eine Super Kombination ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)