Kundenrezensionen


102 Rezensionen
5 Sterne:
 (32)
4 Sterne:
 (9)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (16)
1 Sterne:
 (34)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


91 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falk Vision 700 - Stylisches Navi mit Werbelüge?
Falk Tasche für Navigationssysteme der Falk F-Serie, schwarz

Das Navigationsgerät Falk Vision 700 ist jetzt bei mir ca. 1 Monat im Einsatz. Zuvor verwendete ich langjährig ein N220L ebenfalls von Falk mit fest verbauter Autohalterung (Marke Brodit; wurde seinerzeit über den Falk-Shop vertrieben). Hier meine persönlichen Erfahrungen mit...
Veröffentlicht am 30. September 2010 von Uwe S.

versus
72 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vision 700
Nachdem ich hin und her gerissen war, ob ich mir das F12 3rd oder das Vision 700 holen sollte, entschied ich mich für das Vision 700, da ich gerne auch ein paar Spielereien mit dabei haben wollte. Nun, heute muss ich sagen dass ich wohl genau so gut das F12 hätte holen können. Die Satelitenbilder gibt es bisher ja nur für einige ausgewählte...
Veröffentlicht am 5. Juli 2010 von Klink Reiner


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

91 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Falk Vision 700 - Stylisches Navi mit Werbelüge?, 30. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Falk Tasche für Navigationssysteme der Falk F-Serie, schwarz

Das Navigationsgerät Falk Vision 700 ist jetzt bei mir ca. 1 Monat im Einsatz. Zuvor verwendete ich langjährig ein N220L ebenfalls von Falk mit fest verbauter Autohalterung (Marke Brodit; wurde seinerzeit über den Falk-Shop vertrieben). Hier meine persönlichen Erfahrungen mit dem Vision 700 und dem mitgelieferten bzw. dazu erworbenen Zubehör, wobei ich insbesondere auf die als besonders innovativ angepriesenen Luftbildkarten eingehen möchte. Zunächst die Liste der erworbenen Produkte:

- Falk Vision 700
- Falk Luftbildkarten (erworben im Falk-Shop für 19,99 €)
- SDHC-Speicherkarte mit 16GB
- Ledertasche schwarz (wird bei Amazon angeboten für die F-Serie, ist aber passgenau für das Vision 700; Modellnummer 1678970000)

Bereits die Verpackung des Vision 700 kommt stylisch daher, wird in diesem Punkt aber vom Gerät selber um ein Vielfaches übertroffen. Das Gerät wirkt nach dem Auspacken hochwertig, ist präsize verarbeitet, nichts knarrzt, die Spaltmaße sind passgenau. Meine Hoffnung bestand darin, die bereits erwähnte Autohalterung des N220L mit dem Vision weiterverwenden zu können, was auch tatsächlich funktionierte. Die mit dem Vision mitgelieferte Magnethalterung ist voll-kompatibel mit der Kfz-Halterung. Die Magnethalterung selber ist geradezu genial: Das Vision sitzt darin superfest, kann aber trotzdem jederzeit leicht entnommen werden. Des weiteren passt auch die o.g. Ledertasche perfekt und ist - passend zum Navi - sehr hochwertig.

Nach Aufladen und Einschalten des Gerätes war ich nunmehr sehr gespannt auf das besonders angepriesene sog. "SensitiveTouch Display", das neben den Luftbildkarten wohl als besonderes Verkaufsargument dienen soll. Das Ergebnis war ernüchternd ! Für mich als Benutzer war keinerlei Unterschied festzustellen zu meinem betagten N220L. Von besonderer Sensitivität keine Spur. Das Display ist meiner Meinung nach genauso sensitiv oder auch nicht wie jedes andere normale Display auch. Der Entwicklungsabteilung von Falk sei - sofern dies hier jemand von dort mitlesen sollte - angeraten, z.B. einmal ein Samsung S8500 Wave (Smartphone) zu erwerben um zu erfahren, was man heutzutage unter einem besonders sensitiven Display versteht...

Beim ersten Einsatz des Vision 700 im Straßenverkehr zeigten sich dann aber wieder die Stärken der Falk-Geräte, was ich bereits vom N220L her kannte: Die Verbindung zu den Satelliten war sehr schnell hergestellt, ebenso der TMC-Empfang auch ohne externe Antenne. Die Darstellung auf dem Bildschirm ist präzise, das Navigationsgerät verrichtet die Tätigkeit, für die es vorgesehen ist, nach meiner bisherigen Erfahrung ohne Probleme.

Als besonderes Highlight sollten dann nun auch die Luftbildkarten zu Einsatz kommen. Der Preis hierfür im Falk-Shop mit aktuell nur 19,99 € kann als überraschend moderat bezeichnet werden. Hierfür erhält man 2 DVD's mit dem Kartenmaterial...und damit nahm dann das Elend seinen Lauf ! Entsprechend der auf der DVD-Verpackung vorhandenen Anleitung soll zunächst das gesamte Kartenmaterial auf einen PC übertragen werden. Hierbei handelt es sich um eine zu extrahierende Datenmenge von ca. 14 GB. Obwohl ich über einen Laptop mit aktueller Technik und schnellem BD-Laufwerk verfüge dauerte dieser Vorgang - nachdem ich gegen 20.00h angefangen war - die ganze Nacht. Nun ja, egal... Weniger egal war, das der Rechner zum Abschluss des Vorgangs stehenblieb und bei Neustarts deutlich langsamer als zuvor war. Erst eine Defragmentierung der Festplatte verschaffte Abhilfe. Mein Plan bestand dann nun also darin, diese Datenmenge auf die SDHC-Karte (16GB) zu übertragen, entweder über das mitgelieferte USB-Kabel oder über einen im Laptop befindlichen Card-Reader. Dazu startete ich den mit dem Vision 700 standardmäßig auf einer DVD ausgelieferten Falk - Navimanager, den ich zuvor auf dem PC installiert hatte, und...nichts ! Von Luftbildkarten trotz aller Versuche keine Spur. Ein Abgleich der Versionsnummern des Navi-Managers brachte 1 Stunde später dann die Erklärung: Die gerade eben erst mit dem Vision 700 gelieferte Version ist veraltet und für die Anzeige von Luftbildkarten nicht geeignet. Erst die Installation einer neueren Version, die schön versteckt auf der 1. Luftbildkarten-DVD zu finden ist, führte zum Teilerfolg. Nachdem nun also der Navi-Manager den Zugriff auf die auf dem PC geladenen Luftbildkarten erlaubte sollten nun also logischerweise die Karten komplett auf die Speicherkarte im Vision 700 übertragen werden. Dies war jedoch nicht möglich !!!! Es konnten von mir im Navi-Manager lediglich sogenannte Kacheln einzeln oder mit der Maus zur Übertragung ausgewählt werden, wobei Deutschland in zahllose Kacheln unterteilt ist (es mögen wohl tausende sein), die einzeln in stunden- oder tagelanger Arbeit hätten angeklickt werden müssen. Nach ca. 50-60 angeklickten Kacheln erhielt ich jedoch eine Fehlermeldung des Navi-Mangers. Im Endeffekt ist es von Falk wohl anscheinend so vorgesehen, dass man lediglich einen kleinen Kartenausschnitt überträgt, der die zu fahrende Strecke abdeckt. Ist nur zu dumm, wenn man dann noch mal woanders lang fahren will. Auch wird dieser Umstand mit keinem Wort auf den Falk-Webseiten erwähnt. Als Käufer hatte ich vielmehr den Eindruck, man könne die Luftbildkarten von Deutschland kaufen und sie dann vollständig auf einer Speicherkarte im Vision 700 installieren. Dies war jedoch nicht möglich. Auch eine schriftliche Nachfrage beim Falk-Support brachte keine Lösung. Als Antwort erhielt ich - wie schon bei den Problemen mit dem N220L - eine weitgehend sinnfreie Antwort-Mail mit allgemeinen Tipps, die sich mit der Frage in keinster Weise befasste.
So wählte ich dann meinen näheren Wohnbereich für die Übertragung auf die SDHC-Karte aus (die Auswahl muss dann auch erst noch mal auf dem PC gespeichert werden) und übertrug diese Karten dann auf die Speicherkarte. Dies führte allerdings dazu, dass die im Gerät bereits vorinstallierten Luftbildkarten für 10 Städte automatisch gelöscht wurden, obwohl sich diese Daten im Flash-ROM des Vision 700 befanden, denn es kann jeweils nur 1 (Kachel)-Auswahl im Gerät gespeichert werden. Eine neue Auswahl führt unweigerlich zur Löschung der bereits vorhandenen Daten. Die Darstellung der Karten im Display des Navi ist dann von eher geringer Auflösung, eher so etwas wie ein zusätzliches Gadget und kein Vergleich mit der Kartendarstellung wie etwa bei GoogleMaps.

Mein Ergebnis: Beim Vision 700 handelt es sich um ein hochwertiges stylisches Navigationsgerät mit großem Funktionsumfang und absoluter Praxistauglichkeit. Die beiden hauptsächlichen Verkaufsargumente, nämlich das sog. "SensitiveTouch Display" und die Luftbildkarten können - jedenfalls von mir - jedoch nicht als positiv bestätigt werden. Abhilfe in Bezug auf die Luftbildkarten könnte lediglich ein weiteres Navi-Manager - Update schaffen, mit dem dann die Karten komplett übertragen werden können. Da das Gerät, abgesehen von diesen beiden negativen Punkten, top ist vergebe ich noch 4 Sterne. Als Kaufalternative kann das Vision 500 (ohne Luftbildkarten) in Betracht gezogen werden, bei dem man dann allerdings auch auf das kostenlose Kartenabo und auf TMC-Pro verzichten muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 77 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vision 700, 5. Juli 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Nachdem ich hin und her gerissen war, ob ich mir das F12 3rd oder das Vision 700 holen sollte, entschied ich mich für das Vision 700, da ich gerne auch ein paar Spielereien mit dabei haben wollte. Nun, heute muss ich sagen dass ich wohl genau so gut das F12 hätte holen können. Die Satelitenbilder gibt es bisher ja nur für einige ausgewählte Städte, habe es bei meinen bisherigen gefahrenen 3.000km noch nicht ein einziges mal gesehen wie die Darstellung ist, deshalb könnte ich auf diese so umworbene Funktion genau so gut verzichten. Was das andere Highlight anbelangt, die 3D-darstellung des Geländes ist ebenfalls alles andere als toll, zumal die vor einem liegende Umgebung auch nicht mit der Realität übereinstimmt. Also waren die so teuer bezahlten "Spielereien" nicht wirklich prickelnd. Was das Gerät ansonsten angeht, bin ich voll zufrieden. Die Navigationsberechnung ist superschnell, das Finden der Sateliten geht in Ordnung (bei meinem Garmin Oregon 500t aber noch einiges schneller). Die Neuberechnung der Route ist auch flott und es gibt an der Routenführung nichts unübliches zu bemänglen ( eine Abbigung gab es bisher, wo das Gerät sagt ich soll links abbigen, obwohl es nur rechts weggeht und der Pfeil auch nach rechts zeigt, ist wohl ein kleiner Kartenfehler). Das Ausshen des Gerätes, das auch so vielgelobt wurde, finde ich jetzt nicht so berauschend. Alles aus Kunststoff, wenigstens die verchromten Ränder hätten aus Metall sein können, und eine Kratzfreie Echtglasoberfläche hätte der Wertigkeit auch gut getan. Das so beworbene "Sensitive Touch" braucht genau so viel Druck wie ein Handy mit Touchdisplay, könnte mehr Sensitivität vertragen. Was positiv ist, dass es keine herumhägenden Kabel gibt, die das TMC ansonsten benötigt. Was auch sehr positiv ist, es funktioniert auch noch bei extremer Hitze. Hatte es versehentlich hinter der Frontscheibe in eingeschaltetem Zustand und bei direkter Sonneneinstahlung vergessen. Beim zurückkehren war es so heiss, dass ich es fast nicht berühren konnte, funktionierte aber trotzdem tadellos. Alles in allem ist es ein gutes Navi, das aber zu teuer ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein gutes Gerät, 6. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Nach in Deutschland gefahrenen 7000 km kann ich das Produkt empfehlen:
Navigation klappt gut, wenn es auch auf längeren Landstraßenrouten (z.B: zw. Karlstadt und Aschaffenburg) Aussetzer dergestalt gibt, daß mehrere Male aufgefordert wird abzubiegen, ohne die kleinste Möglichkeit zu haben, das auch zu tun...zumal dann nach wenigen Metern, wieder die normale Route angezeigt wird. Fazit: auch bei diesem Gerät gilt: Kopf muß mitfahren...und auf baldiges aktualisieren hoffen.
Das Gerät ist mit vielen Features ausgestattet, die interessant sind:
TMC/TMCpro klappt erstklassig, die Umleitungen sind gut und auch nachvollziehabar.
Bluetooth-Verbindung zum Handy: klappt gut, Ton bei stärkster Lautstärke etwas blechern und übersteuert.
Karte in 2D und 3D sehr gut. Die "Luftbilder-Karte" ist nett, aber in der Praxis eher zu vernachlässigen, weil man ja dann doch besser auf die Straße schauen sollte und nicht auf den Bildschirm.
Spitze ist die Möglichkeit über den PC eigenen Routen "zu bauen". Das hilft, bewährte Ausweichrouten zu speichern und
gezielt anzusteuern. Nachdem ich vorher ein fest verbautes System hatte, mit dem ich nicht zufrieden war, ich das Vision700
eine richtige Erholung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FALK VISION 700, 21. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Thema Kartenupdate!

Was da von einigen in Ihren Beurteilungen behauptet wird, ist echt abenteuerlich. Das Kartenupdate 2011-2 hat eine GRÖSSE von 2,6GB!!! Eine Downloadzeit von 5 Minuten ist bei so einer Datenmenge nun mal nicht zu erreichen. Wer z. B. DSL 2000 hat, benötigt dafür mindestens 4 Stunden! Es gibt im Jahr zweimal ein UPDATE und nicht zweimal pro Woche, also ist die Zeit, die man dafür aufbringen muss sehr erträglich. Man hat bei anderen den Eindruck, dass Ihr Navi nicht zu nutzen ist, weil Sie täglich das neuste Kartenupdate installieren müssen! Die Funktion "Newest Maps" im Navi-Manager hat bei mir sofort funktioniert. Nach dem Download lassen sich die Karten sehr schnell auf das Navi übertragen und ist damit nach nur kurzer Installation wieder voll einsatzbereit!

Thema Kartengenauigkeit!

In Deutschland gibt es 700.000 Km Straßennetz. Wer da glaub, dass alles 100% richtig ist, der lebt leider in einer Traumwelt! Das Kartenmaterial kommt von der Firma NAVTEQ und nicht von Falk. Eine negative Beurteilung des Gerätes ist deshalb überflüssig, weil andere Navigationsgeräte wie z. B. Becker, Blaupunkt, VDO Dayton, Magellan, Garmin und Navigon ebenfalls das Kartenmaterial von NAVTEQ verwenden! Kartenfehler können bei NAVTEQ gemeldet werden und sind in den meisten Fällen beim nächsten Update korrigiert.

Zum Preis des Vision 700 muss man sagen, dass es im Vergleich mit anderen Spitzennavis (z. B. TomTom Go Live 1005, bis zu 322€) unschlagbar günstig ist. Gerne benutzen andere Hersteller auch den Trick, dass einige Funktionen nur zeitlich begrenzt zu nutzen sind. Wer dann bestimmte Funktionen und Dienste seines Navis weiter nutzen möchte, der muss dieses zusätzlich bezahlen! Beim Falk Vision 700, ist das nicht der Fall, alle Funktionen bleiben unbegrenzt nutzbar! Das Vision 700 ist bereits mein 3 Navi von Falk und persönlich kann ich es absolut zum Kauf empfehlen. Die Funktionen sind vielseitig und die Navigation ist genau, deutlich und erfolgt rechtzeitig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Was sind die Alternativen ?, 27. Juli 2011
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Mein altes Navi Falk F12 hat den Geist aufgeben also musste ein neues Navi her.

Ich stand vor der Wahl wieder ein Falk F12 zu erwerben oder ein anderes.

Tja wer die Wahl hat die Qual.

Nach durchlesen von anderen Rezesionen zu anderen Geräten habe ich mich wieder für ein Falk entschieden, auch wenn es nicht das perfekte Navisystem ist.

Bei diesem Produkt ist mir negativ aufgefallen:
1. Display reflektiert bei Sonneneinstrahlung extrem, so dass man eher nach Ansage fährt als nach Sicht. Dagegen habe ich eine Folie von 3M gekauft und schon klappt es besser.
2. Kabel: Auf Grund der Gefahr bei dieser Art von Kabel ist sehr schnell im Winter mit einem Kabelbruch zu rechnen. Ein Sprialkabel wäre hier besser angebracht. Dafür ist das mitgelieferte Kabel schön lang, so dass man das Navigation auch in einem Sharan benutzten kann.
3. Glasscheibe ist nicht eben mit dem Rahmen, damit sieht das stylische Navi nicht mehr so stylisch aus.
4. Freisprecheinrichtung besser nicht benutzen ausser evtl. in Autos die von sich aus eine sehr gut Schallwand haben, aber welches Mobiltelefon mit Lautsprecher bietet hier schon eine gute Qualität geschweige andere Navigeräte?
2. GPSfindung kann bis zu 5 Minuten dauern, vor allem wenn man aus einer Garage kommt.
3. Finger weg von der Ausgabe der Sat-bilder, sind nicht das Geld wert, und wer hier gestochen scharfe Bilder erwartet hat sich verschätzt
4. Lange Ladezeit für den Transfer vom Rechner zum Navi, nicht mehr zeitgemäß

Positiv:
1. Gerät hat ein robustes Aussehen und ist nicht Altbacken, evtl. finden einge andere das Gerät zu klobig, na ja ist auch keine Visitenkarte oder Telefon
2. Ansagen sind bisher klar und Deutlich, man sollte hier auf Grund des besseren Verständnis die Frauensprache wählen.
3. Routenneuberechnung bei nicht gehorsam ist rasend schnell, aber Achtung wenn das Gerät schnell eine neuen Strecke berechnet um auf den alten Weg zurück zu führen, wählt es schon mal eine Strasse (zu mindestens in der Schweiz) wo Durchfahrten nicht erlaubt sind.
4. Sprachansage bezüglich der Zielführung funktioniert wunderbar
5. Halterung ist super, aber Achtung nach zwei Jahren kann sich schon mal der Magnet ein wenig lockern
6. TMC Pro
7. Kartenupdate 2 Jahre
8. Blitzerwarnung

Im grossen und ganzen bin ich zufrieden, aber es könnte noch besser sein.

Was sind die Alternativen:
Garmin: War auch in der Überlegung wurde auf Grund des Preis/Leistungsverhältnis verworden und auf Grund der Bemerkung das TMC und GPS findung,welche sehr lange dauern sollen konnte ich mich nicht durchringen. Des weiteren ist beim Livetime Kartenupdate sehr interessant, dass dieser einseitig gekündigt werden kann, wenn Garmin dieses nicht mehr supported oder der Kartenhersteller dieses nicht mehr unterstützt.
Navigon: Hatte schon mal vor Jahren eins, aber wie dieses Unternehmen den Support durchführt ist unter aller Kanone, da bekommt man von anderen Usern, die einen Fehler gemeldet haben die
Support email. Das nennt man dan Datenschutz und auch sonst ist der Support sehr sehr dürftig. Desweiteren hatte ich 2 Kabel kaufen müssen, auf Grund von Kabelbruch, die Halterung ist vor allem nicht für kleine Autos gedacht, also evtl. sollte man sich eine kürzere kaufen. Halterung ist nicht per Magnet sondern durch ein kleins fummliges Klick verfahren.
TOMTOM: Na ja wenn man für alles extra bezahlen möchte, dann fährt man damit sehr gut. Für mich kam diese nicht in Frage da ich keinen Live Service wie Wetter, freie Parkplätze und real real time Strassensituation benötige. Für wen diese Gimmicks wichtig sind, sollten hier zugreifen, aber bitte dran denken der angebotene Liveservice der incl. ist, ist in der Regel für 12 oder 18.
Monate incl.
Becker: Sah für mich ein wenig altbacken aus und leider sind die neuen Modelle noch nicht raus, ansonsten hätte ich mich evtl. für einen Becker entschieden.

Also dann noch viel Spass
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vision 700, 15. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Wir haben uns vor einigen Wochen das Vision 700 gekauft, weil wir für unsere Urlaubsfahrt ein Navi mit Europakarte brauchten. Unser altes Gerät (auch von Falk) hatte uns all die Jahre gute Dienste geleistet, weshalb uns schnell klar war, dass es wieder ein Gerät von Falk sein sollte. Leider war das Gerät noch so neu, dass im Netz keine Tests zu finden waren. Allerdings hatte das bisherige Topmodell F12 immer sehr gut abgeschnitten und warum sollte das Vision 700 da schlechter sein. Also das Teil bestellt und schon ging es ein paar Tage später mit dem neuen Gerät ab nach Dänemark. Und ich muss sagen, wir haben den Kauf in keinster Weise bereut. Es ist ein super Gerät und jeden Cent wert. Es ist nach dem Einschalten sehr schnell startklar, findet sehr schnell das GPS-Signal (da brauchte unser altes Gerät ein Vielfaches länger) und die Grafik ist auch bei Sonneneinstrahlung gut zu erkennen. Bei den POI`s sind bei Restaurants und Hotels gleich die Telefonnummern hinterlegt und man kann mit einen Klick dank Bluetooth und eingebauter Freisprecheinrichtung gleich dort anrufen und reservieren. Weil der Lautsprecher nach hinten zeigt, ist die Ansage nicht ganz so klar verständlich wie bei meinem alten Gerät (Lautsprecher nach vorn). Das ist aber meckern auf ganz hohem Niveau und das Gerät ist absolut zu empfehlen. Wer ein Navi mit top Ausstattung sucht wird hier bestens bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schickes Gerät, ganz in Schwarz, 20. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Nachdem mein altes Navi nun langsam in die Jahre gekommen ist und mir immer wieder sagt, dass mein Kartenmaterial veraltet ist, wollte ich mal ein Navi mit BT-Freisprecheinrichtung um zu vermeiden, dass ich mal mit Handy am Ohr erwischt werde;-)
Das Falk-Gerät mit den Luftbildern ist mal was, was ich noch bei keinem anderen gesehen habe und bei Amazon ist die Rückgabe ja auch stressfrei möglich :-)
Also den Vision 700 bestellt.
Schon der erste Eindruck hat mir gefallen: schickes Gerät - macht einen edlen Eindruck.
Die TMC-Antenne gibt's nicht mehr, ist jetzt wohl alles integriert und die erste Fahrt damit war auch problemlos - Staus wurden jede Menge empfangen. Prima Sache und kein hässliches Kabel mehr an der Scheibe: juhu!
Die Oberfläche ist nun in schwarz gehalten, was Geschmacksache ist. Cool sind die Luftbilder, sieht aus wie bei Google und ist mal was ganz anderes. Wenn man dann aus dem Stadtbereich und damit dem Bereich der Luftbilder herausfährt wird umgeschaltet in die bekannte Darstellungsart. Das ist auf den ersten Blick iritierend, weil man ja auch nicht immer auf das Display schaut und auf einmal die Karte ganz anderes daherkommt. In der Stadt siehts aber toll aus - zumindest meine Frau konnte ich damit echt verblüffen.
Die Zieleingabe ist jetzt anders - ob besser oder schlechter kann ich so nicht sagen, ich bin's anders gewöhnt, geht aber schnell und intuitiv.
Spass macht die Freisprecheinrichtung, damit kann ich endlich "handlos" telefonieren und die Qualität ist super - es rauscht kaum und die Ausgabe ist sehr gut.
In der Stadt sieht man realistische Gebäude, auf die man auch klicken kann und Detailinfos zum Gebäude erhält. Das ist ein ganz nettes Gimmick, wenn man an der Ampel steht und sich die Zeit etwas vertreiben will.
Also ich bin voll zufrieden, da auch die Routenberechnung echt fix geht - werd das Teil auf jeden Fall behalten. Nächste Woche geht's in Urlaub, dann wird auch mal die Geländedarstellung in den Bergen getestet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kundenservice - bei Falk dringender Nachholbedarf und Ausbaufähig!!, 14. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Über die technischen Details brauche ich wohl nichts mehr zu schreiben.
Lange habe ich mich gegen ein Navi gesträubt, dann doch dieses Gerät gekauft. Die Bedienung ist ja wirklich nicht schwierig und die wenigen Male, die ich es bisher in Gebrauch hatte, führte es mich sicher ans Ziel.

"Falk garantiert Ihnen zwei Jahre lang die aktuellste und beste Falk Karte. Sie müssen sich nur online registrieren und schon erhalten Sie innerhalb von zwei Jahren bis zu vier kostenlose Karten-Updates." Also Registrierung und folgender Hinweis erscheint: für das Jahr 2012 erhalten Sie noch zwei Updates und danach gibt es für dieses Gerät kein weiteres kostenloses Update mehr.

Am 11.01. wollte ich das Kartenmaterial via Newest Maps auf den neuesten Stand bringen. Nach gut einer Stunde: Server nicht erreichbar. Also noch drei weitere Versuche unternommen. Anruf am 12.01.2012 beim (kostenpflichtigen) Servicecenter: Problem ist bekannt, wir arbeiten daran. Ich wurde gebeten, ein Screenshot der Fehlermeldung zu mailen. Dies wurde gemacht und es passierte: nichts. Die Antwort auf eine Reklamation meinerseits am 28.01. enthielt u.a. diesen Satz: "Wir sind um eine Lösung innerhalb dieser Woche bemüht und werden unverzüglich auf Sie zu kommen.". Das war am 31.01. Weitere Versuche, Newest Maps zu laden, endeten immer in der bekannten Meldung, der Server ist nicht zu erreichen. Und eine Antwort - geschweige denn eine Lösung des Problems gibt es immer noch nicht! Das ist doch mal Kundenservice in Reinkultur!

Und seit gestern (13.03.2012) ist auch kein GPS-Empfang mehr möglich. Folge: das Gerät muss eingeschickt werden. Und das ausgerechnet jetzt, wo es endlich mal öfter in Einsatz gekommen wäre und mir eine Hilfe hätte sein können!
Bin mal gespannt, wie lange ich warten darf...
Kaufempfehlung? Von mir auf keinen Fall!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTES NAVI -- FALK VS TOMTOM, 23. August 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Ich hatte bisher TomTom und jetzt habe ich mich über Stiftung Warentest für Falk700 Vision entschieden. Ich kann mich an den Negativen vorgängern NICHT anschließen.

1. Alleine die Halterung für das Kfz an der Scheibe ist 100000x besser zu befestigen als TomTom mit Ihren neuen Conzept mit dem Drehrad bei TomTom- Es war bei TomTom nicht anzubringen mit viel müh und Not fiel es ständig runter)
Bei Falk 700 wird einfach nur ein Klipp gedrückt und schon saugt es sich bombenfest an der Scheibe.

2. Jetzt kommt das Navi auf die Halterung. Bei TomTom unmöglich, es ist kaum nachträglich an der Halterung anzubringen wenn die Halterung bereits an der scheibe angesaugt wurde.
Bei Falk wird einfach nur per MAGNETHALTERUNG hingehalten. ICH KANN NUR SAGEN EIN TRAUM VON BEFESTIGUNG!

3. TomTom ist sehr ungenau von der Navigation oft in den innen Städten kann nicht immer ein GPS Signal gefunden werden (Test war in: München)
Das Falk kann fast ohne Probleme jede Ecke den GPS finden und Navigiert Problemlos und ohne Fehler.
Bei Start des Gerätes ist mindestens genau so schnell wie das Gerät von TomTom.

4. Updates bei Falk sind immer für 2 Jahre kostenlos und mit Gutscheincode in der Verpackung aktivierbar.
TomTom nur einmalig und danach für richtig teueres Geld. Negativ bei beiden: Nur in den ersten 30 Tagen muss nach Kauf der Rechnung Registriert werden damit es kostenlos bleibt!

5. Staumelder ist immer so ein Problem bei beiden wurde ich umgeleitet und stand trotzdem wieder im Stau. Ich denke das ist so ein Lemmingeffekt das alle zur gleichen Zeit an der gleichen Stelle umgeleitet werden.

6. Qualität Haptik und Optik - TomTom war immer schon Hochwertig aber Falk sieht noch von der Optik besser aus und gerade das 700er Gerät hat einfach bessere Optik und liegt deutlich besser in der Hand.

7. Bedienung: Für Kinder ab 5 Jahren bereits Problemlos einstellbar. Erwachsene kommen mit dem Falk 700 Vision noch besser zurecht da es gezielte und einfache Displayeinstellung besitzt und nicht mit zuviele Einstellungen im vordergrund behindert. Auch Personen mit dicken Fingern kommen hier gut zurecht. Auch Damen mit langen Fingernägel können Aufathmen auch hier ist das sehr einfach zu bedienen.

7. Display beide haben zwar gute Sicht jedoch sind auch bei beiden mit hoher Sonneneinstrahlung im Van etwas schlechtere Sicht. Tip: Entweder Folie verwenden oder das Display auf Maximale Helligkeit stellen. Vorsicht: im Batteriebetrieb geht dafür die Batterie etwas schneller leer.

8. FAZIT: TomTom ist mit dem gleichwertigen Gerät deutlich teuerer und trotzdem nicht besser. Bitte bildet euch eure eigene Meinung ich kann nur sagen nie wieder TOMTOM. Deshalb für Falk 5 STERNE macht weiter so.....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles 'Teil, uneingeschränkt empfehlenswert, 1. Juni 2010
Von 
Suddengamer (Leinfelden, Schwabenland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Falk Vision 700 Navigationssystem inkl. TMCpro (10,9 cm Display, Kartenmaterial Europa 43,Premium Karten Dienst, Sprachsteuerung, Bluetooth, 3D-Gelände, Stadt Aktiv, Lernende Navigation) (Elektronik)
Habe mir das Falk Vision 700 vor ca. 2 Wochen zugelegt um stressfrei und ohne Mautgebühren zu einem Event in der Nähe von Paris zu fahren. Lief alles bestens, Geschwindigkeitsbegrenzungen wurden rechtzeitig angezeigt. Der Fahrspurassistent leitet problemlos, egal wieviel Schilder den Blick in die berühmte "Pampa" versperren. Ich hatte früher schon mal Falk F8, welches ebenfalls nur Freude bereitete, bis ich es einem Kollegen verkaufte. Wollte eigentlich ein F 12, aber im Shop hatte mich dann die Vision ereilt. Bereue den Kauf aber in keiner Weise.
Hatte zwischendurch auch mal die Gelegenheit, mit einem Gerät eines anderen Herstellers (Becker) in die Schweiz zu fahren. Funktionierte ebenfalls gut, aber die Grafik war schon eine Umstellung zu meinem gewohnten Falk. Mein Rat an alle, die den Kauf eines Navis beabsichtigen. Überlegt Euch, wieviel Geld es Euch wert ist und was es nach euren Vorstellungen nebst Navigation können muss. Geht dorthin wo die Teile nebeneinander zum "Befingern" aufgestellt sind und testet im Rahmen des erlaubten. Wenn dann ein persönlich ansprechendes Gerät vom Design mit angenehmer Kartenaufbereitung dabei ist, Leistungsdaten mit eigenen Vorstellungen abgleichen, und kaufen oder nochmals in die Überlegungsphase eintreten. Zum Ziel führen die aktuell auf dem Markt befindlichen Navis alle. Aber jeder hat seine eigenen Vorstellungen, und ich bin ein Fan von Falk. Das Vision 700 und das vorherige F 8 haben meinen persönlichen Bedürfnissen entsprochen, sowohl vom Design und den geleisteten Diensten. Die Geräte tragen m. E. die Gene eines früheren Stadtplanherstellers in sich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 211 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa6485a5c)

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen