Kundenrezensionen


89 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (20)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


76 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach loslaufen...
Nach langer Suche habe ich das gefunden, was ich wollte!

Ich wollte eine GPS Uhr ohne Pulsmesser von der Größe eine normalen Uhr. Nach einem Testbericht im Mai
ist die Wahl nun auf den Forerunner 110 gefallen. Nach einem Monat testen, geht er nun in meinen Besitz
über. [Das Rücksendefenster schließt heute. ;) ]...
Veröffentlicht am 21. Juni 2010 von Herr Ys

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktionell 1A - Haltbarkeit schlecht
Funktionell ist die Uhr sehr gut. Sie hat die beste Genauigkeit beim GPS in einer Uhr dieser Größe, ist einfach bedienbar und für meine Zwecke (schlichtes Tracken der Lauf- oder Radstrecke, bei Bedarf auch mit Herzfrequenzmessung) nicht überfrachtet. Durch die flache Bauart und den Energiesparmodus auch als Alltagsuhr gut geeignet. Selten kommt es mal...
Vor 4 Monaten von Schreiber_68 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

76 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach loslaufen..., 21. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Nach langer Suche habe ich das gefunden, was ich wollte!

Ich wollte eine GPS Uhr ohne Pulsmesser von der Größe eine normalen Uhr. Nach einem Testbericht im Mai
ist die Wahl nun auf den Forerunner 110 gefallen. Nach einem Monat testen, geht er nun in meinen Besitz
über. [Das Rücksendefenster schließt heute. ;) ]

Schon nach den 1. Trainingseinheiten war klar, es war die richtige Entscheidung. Die ersten Strecken
mit dem Forerunner hatte ich vorher schon mit Google Earth vermessen. Es gab keine größeren
Abweichungen (bei Strecken zwischen 7-11 km waren es 0,5-1%).

Danach bin ich dann frei von vermessenen Strecken gelaufen und mit dem Hochladen auf myGarmin sahen die
Strecken genauso aus, wie ich sie zurückgelegt hatte.

Die Zeitnahme erfolgt bis 1:00 h im Format mm:ss,00 und ab dann h:mm:ss.

Man kann Strecken auch ohne GPS Unterstützung laufen, was eventuell bei Wettkämpfen ratsam ist, da die
Akkuzeit bei GPS Empfang nur mit 8 h angegeben ist. Da ich eine Wettkampfstoppuhr habe, war das aber für
mich egal, denn ich kann jetzt schon sagen, kein Training über 8 h bestreiten zu wollen.

Auch habe ich die Uhr im Auto und auf dem Rad mitlaufen lassen. Die Strecken wurden gut vermessen und
es gab keine Empfangsstörungen. Überhaupt muß ich sagen, daß ich vom Empfang positiv überrascht bin,
denn die Uhr hatte im gesamten Monat noch keine Schwierigkeiten Verbindungen zum Satelliten aufzubauen.
Am Anfang des Trainings dauert es zwischen 10-30 s, bis die Uhr startklar ist. In der Beschreibung ist
die Rede von bis zu 1 Minute, aber da ich die anderen Modelle kenne, ist die Zeit akzeptabel.
Schließlich muß sich jeder die Schuhe zubinden und da hat die Uhr Zeit, eine Verbindung herzustellen.

Dieses Modell hat keinen Brustgurt, aber so wie es in der Beschreibung aussieht, kann man den wohl
nachrüsten. Da ich aber seit 30 Jahren noch nie nach Puls gelaufen bin, war das für mich einfach nicht wichtig.

Funktionen im Kurzüberblick: (nicht vollständig)

+ Uhrzeit, Datum, Licht, Alarm
+ Stoppuhr mit km-Anzeige (oder Meilen) und km-Schnitt (oder Geschwindigkeit)
+ AutoLap Funktion ( 0,4 ; 0,5 ; 0,8 ; 1 ; 1,5 ; 2 km)
+ anlegen Nutzerprofil wegen Kalorienverbrauch (Alter, Größe, Gewicht, Aktivität)
+ Datenspreicherung bis 180? Sätze
+ übertragen der Daten auf myGarmin (kostenlose Registrierung notwendig)

Nach 1 Monat testen, bleibt mir nichts übrig, als 5 Sterne zu vergeben. Die Uhr hat genau die
Funktionen, die ich haben wollte und die Bedienweise ist einfach und beim Laufen ohne Probleme zu
bewältigen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solider Allrounder - einfach zu bedienen!, 18. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Immer 3 Werte auf dem Display: Distanz/HF/Durschnittspace in der aktuellen(!) Runde. Der 2. Wert (mittlere Anzeige) kann zwischen HF und Gesamtzeit hin- und hergeschaltet werden. Somit ist die Uhr maximal vorkonfiguriert und ohne spezifische Einstellungen sofort einsatzbereit. Damit richtet sich dieses Modell (FR110) von Polar an Nutzer, die sich möglichst wenig mit Technik beschäftigen möchten und einen schnellen Einstieg zur Ermittlung der wichtigsten Werte suchen.
Schade ist nur, dass man zusätzlich zur AUTO-Runde (z.B. eine Runde = 1KM) keine weiteren manuellen Zwischenzeiten während eines Laufs ausgeben lassen kann. Man muss sich vor dem Training/Lauf entscheiden, ob man automatisch alle 1,2,3 oder 5KM eine Zwischenzeit angezeigt bekommen möchte oder ob man generell nur Zwischenzeiten beim Drücken der LAP-Taste angezeigt bekommt.
Ein Mix beider Modi geht leider nicht.
Im Gegensatz zum FR205/305 lassen sich keine Navigationspunkte setzen (z.B. um das Auto im Wald wieder zu finden). Eine permanente Darstellung der Durchschnittspace über die Gesamtstrecke (also über ALLE bisher zurückgelegten Runden) ist ebenfalls nicht möglich.
Alles in allem entschädigt der FR110 mit maßvollen Abmessungen und einfacher Bedienung. Preis/Leistung ist im Gegensatz zu den älteren Modellen 205/305 eher befriedigend.
Der GPS-Empfänger ist beim FR110 zudem etwas besser als bei den älteren Modellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sportartikel, 19. Juni 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Bis jetzt kann ich mir nur der überwiegenden Mehrheit der zufriedenen Besitzer des Forerunner 110 als optimalen Trainingsbegleiter anschließen und den Kauf nur empfehlen. Wem nur die wesentlichen Dinge beim Laufen interessieren und wer keinen außergewöhnlichen Schnickschnack braucht, macht mit dem Forerunner 110 nichts falsch zumal dieses Gerät auch noch in einem bezahlbaren Rahmen liegt. Bei meinem ersten Halbmarathon kam mir die einfache Handhabung, der schnelle Satelittenempfang sehr entgegen. Zudem hatte ich eine zuverlässige Kontrolle meiner gelaufenen Zeit pro Kilometer und konnte mir so den Wettkampf optimal einteilen. Mehr als ein zuverlässiges GPS Gerät mit Anzeige der Geschwindigkeit, der gelaufenen Kilometer, Anzeige der Gesamtzeit braucht man als Läufer (wer mag mit Pulsmessung) nicht wirklich. Die Auswertung der Läufe über den PC ist zudem ein einfaches und sehr informatives Feature.Da ich generell nicht nach Puls laufe, habe ich mir keinen Brustgurt dazu gekauft. Daher kann ich kein Urteil zur noch integrierbaren Pulsfrequenzmessung abgeben. Hatte als Einstiegsmodell das ältere Modell den forerunner 201 geschenkt bekommen. Dieser hat mir auch einen treuen Dienst erwiesen. Aber allein was die Schnelligkeit des Satelittenempfangs anbelangt, sind das mittlerweile doch Welten zum forerunner 110. Auch wenn ich im Wald laufe habe ich keine Probleme mit dem Satelittemempfang.

NACHTRAG: Leider hat meine Forerunner nach nicht ganz einem Jahr mit dem Akku Schwierigkeiten bekommen bzw. wahrscheinlich eher mit der Software. Auf jeden Fall kam immer die Fehlermeldung Akku schwach und das Gerät hat sich sofort wieder ausgeschaltet, obwohl der Akku voll aufgeladen war. Nachdem alle Selbstversuche (Recherche/Forum), Resets usw. nichts geholfen haben, habe ich das Gerät über den Reparaturservice direkt an Garmin geschickt. Innerhalb weniger Tage hatte ich ein neues OVP Gerät bekommen. Super Service!!! Doch irgendwie war ich vom Pech verfolgt. Das nagelneue Gerät hat nach nur "einmaligem Einsatz" seinen Geist aufgegeben. Die Start/Stoptaste war nicht mehr bedienbar. Also Gerät wieder eingeschickt! Wieder neues OVP Gerät innerhalb weniger Tage zugeschickt bekommen. Wieder Super Service! Nervig halt nur, dauernd auf die Post zu gehen. Schade auch, dass anstatt vielleicht die bekannten Schwachstellen zu überarbeiten und die Geräte zu verbessern, halt dann einfach nur ein neues Gerät verschickt wird. Es lebe die Wegwerfgesellschaft.... Mal schauen, wie lang nun dieses Gerät hält. Ansonsten wie gesagt, finde ich den forerunner 110 mit oder ohne Pulsmesser grundlegend völlig ausreichend zu einem guten Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schnell bedienbar. Aufbau Satellitenempfang unzufriedenstellend, 29. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit der Uhr. Misst Rundenzeiten und Entfernungen sehr zuverlässig (auf Sportplatz getestet). Bin mit der Akkulaufzeit zufrieden, auch bei GPS-Verwendung. Man fragt sich allerdings, wer das Ladegerät designt hat. Die Kontaktpunkte müssen minutiös ausgerichtet werden - Vorsicht beim Ablegen der Uhr, denn wenn sich das Ladegerät nur leicht verschiebt, lädt es nicht.
Das richtig große Minus ist der Aufbau des GPS-Signalempfangs: in der Regel braucht die Uhr unter einer Minute, aber es hat auch schon mal 20 min gedauert - auf der selben Laufstrecke.

Die Grundfunktionen sind super einfach einzustellen, aber wenn man ein bisschen mehr damit machen möchte (Zeiten speichern, Runden verstellen etc.), muss man erst mal das Handbuch wälzen. Hatte auch mal ein Navi von Garmin & da war's dasselbe: Die Menüanordnung könnte echt intuitiver gestaltet werden.

Die Pulsmessung funktioniert gut & die Übertragung ist zuverlässig & bricht nicht ab.

Hat schon einige Regenschauer & unsanfte Bodenkontakte überstanden - robust und gut verarbeitet.

Würde mir die Uhr wieder kaufen; für den Preis habe ich bisher nichts Vergleichbares gesehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bisher bester Forerunner, 6. April 2012
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich habe bisher jeden Forerunner seit der ersten Modellreihe mit noch seriellem Kabel benutzt und bin mit dem 110 erstmals vollends zufrieden. Ggüber dem 310XT kommt er ohne Schnick-Schnack wie virtual Trainer, die Knöpfe sind wieder echte Hardware und nicht Touch-sensitiv und erstmals hat die Uhr auch innerhalb weniger Sekunden einen GPS Lock sofern man nicht von Häusern umringt ist. Ebenfalls positiv ist der Sync via Kabel (ANT+ am Mac war immer ein Horror).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Datensammler, 6. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich besitze die Garmin Forerunner 110 (ohne Pulsmesser) seit 7 Monaten und sie ist seitdem mindestens 3x die Woche in Gebrauch. Bisher hat sie mir gute Dienste geleistet. Das Satellitensignal kommt i.d.R. schnell und zuverlässig innerhalb von einer Minute. Die Uhr zeichnet zuverlässig die zurückgelegte Distanz mit Geschwindigkeit und Höhenmetern auf. Meiner Einschätzung nach gibt es bei der Höhenmetervermessung teilweise kleine Abweichungen, vermutlich werden Bäume und/ oder höhere Gebäude hier und da mit einberechnet - ich vermute dass das an der verwendeten Technik (GPS) liegt.

Die Auswertung erfolgt entweder über ein festinstalliertes PC-Programm oder/und über die Garmin.Connect-Webseite. Mittels kabelgestützter Übertragung (USB) klappt der Datentransfer recht schnell und zuverlässig. Die gesammelten Daten können, wenn gewünscht, direkt von der Garmin.Connect-Webseite an soziale Netzwerke weitergegeben werden. Darüber hinaus kann man die Strecke noch einmal online im "Player" ablaufen lassen (Vogelperspektive). Dinge wie Höhenmeter, Neigungswinkel (Steigungen), Geschwindigkeit und Pace können ein- oder ausgeblendet werden. Auch der Kalorienverbrauch wird angezeigt - da ich die Version ohne Pulsgurt benutze liegt hier wohl ein Mittelwert als Grundlage vor.

Der in anderen Rezensionen geäußerte Kritikpunkt bzgl. des beschlagenen Uhrglases ist bei mir ein- oder zweimal aufgetreten. Dies war bei den ersten Läufen mit der Uhr. Ich empfand das als nicht sehr störend, da ich weiterhin die Informationen ablesen konnte. Bisher ist dieser Fehler nicht wieder aufgetreten.

Ich bin sehr zufrieden mit der Uhr, da sie mir alle nötigen Informationen von Gesamtzeit auf Gesamtstrecke bis hin zu Abschnittszeiten (bei mir: Kilometerintervall) bietet. Die Auswertung am PC geht leicht und schnell von der Hand. Der Preis ist denke ich angemessen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktionell 1A - Haltbarkeit schlecht, 6. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Funktionell ist die Uhr sehr gut. Sie hat die beste Genauigkeit beim GPS in einer Uhr dieser Größe, ist einfach bedienbar und für meine Zwecke (schlichtes Tracken der Lauf- oder Radstrecke, bei Bedarf auch mit Herzfrequenzmessung) nicht überfrachtet. Durch die flache Bauart und den Energiesparmodus auch als Alltagsuhr gut geeignet. Selten kommt es mal vor, dass die Uhrzeit bei 23:59:59 stehen bleibt. Soft-Reset behebt das Problem und es kommt ohne erneutes Einstellen die richtige Uhrzeit. Ein Schönheitsfehler, mehr nicht.

ABER!

Die Halbwertzeit des Armbands beträgt 18 Monate. Zunächst reißt die Fixierschlaufe, wenige Stunden später das komplette Band. Da das Armband integrierter Teil der Gesamtsystems ist, ist die Uhr nicht reparabel und damit Sondermüll (wegen des Akkus). Das ist mir jetzt zweimal passiert. Gleiche Nutzung .... und der Schaden trat bei der zweiten Uhr fast taggenau nach der gleichen Zeit auf. Sieht wie eine Sollbruchstelle aus und ich sehe mich jetzt nach Alternativen um. Bye, bye Garmin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nach 4 Monaten defekt, 9. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
In der kurzen Zeit, in der mein Exemplar funktionstüchtig war, habe ich als ehemaliger Forerunner 305-User folgende Erfahrungen gemacht:

positiv:
Satelliten werden schneller gefunden als beim 305er.
Datenaufzeichnung genauer, vor allem bei schnellen Richtungsänderungen, z.B. auf der Laufbahn.
GPS-Funktion lässt sich in einer Art Stromsparmodus deaktivieren und das Gerät mit längerer Akkulaufzeit wie eine herkömmliche Armbanduhr verwenden.
Der Speicher der Uhr lässt sich wie ein Laufwerk mounten und die Daten ohne zusätzliche Software auf den PC übertragen.

negativ:
Funktionsumfang sehr eingeschränkt, falsche Angaben in der Produktbeschreibung: Eine Anzeige der Momentangeschwindigkeit ist nicht möglich, sondern nur die Durchschnittsgeschwindigkeit der aktuellen Runde.
Datenfelder können nicht selbst gewählt werden, Zeit und Puls können nicht zugleich angezeigt werden, man muss dafür zyklisch durch die Ansichten durchwechseln.
Das Ladegerät wird mit einer Klammer an die Uhr angeschlossen, diese neigt zu Kontaktfehlern.
Den größten Punkteabzug gibt es für die kurze Lebensdauer. Aus den bisherigen Kundenrezensionen schließe ich, dass es sich hierbei um keinen Einzelfall handelt, sondern dieses Modell sehr anfällig ist.

Fazit:
Wer sich für den Forerunner 110 entscheidet, muss sich der Unzulänglichkeiten bewusst sein und mit einem frühen Ausfall rechnen. Der Forerunner 305 hat in einer ähnlichen Preisklasse wesentlich mehr Leistung geboten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine echte Entäuschung, 1. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Ich habe mehrere Monate mit dieser Rezension gewartet, um nicht vorschnell zu urteilen. Aber jetzt muss ich sagen, das Gerät ist eine einzige Entäuschung. Dass die Funktionen nicht mit denen des FR 205 mithalten können, war mir bekannt und ist kein Grund für die schlechte Beurteilung. Wenn mal alles funktioniert, ist der FR 110 kein schlechtes Gerät, aber leider ist das selten der Fall. Den FR 110 meiner Frau mussten wir nach gut 2 Monaten zurück schicken, da nichts mehr ging. Wir bekamen sofort einen neuen, der zwar zwischendurch mal Aussetzer hat (kein Empfang) ansonsten aber ganz passabel funktioniert. Mein Gerät gab auch nach ca. 2 Monaten keinen Mucks mehr von sich und wurde von Garmin anstandslos ausgetauscht (der Grund für den 2. Stern). Aber auch dieser funtioniert nicht tadellos. Immer wieder schaltet sich der FR 110 nach dem Ausschalten selbständig ein. Manchmal dauert das Ausschalten eine gefühlte Ewigkeit. Auch der GPS-Empfang dauert mitunter sehr lange. Ein weiteres Ärgernis ist der Ladekabel. Dieses fummelige Klammerteil ist eine echte Katastrophe. Ich bin von dem Gerät sehr entäuscht und muss sagen, dass der FR 205 um Längen besser war.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rundumsorglos-Paket, 12. Januar 2013
Von 
mdt1900 "TS" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Garmin GPS Laufuhr Forerunner 110 - GPS Trainingscomputer (Elektronik)
Nachdem meine Forerunner 205 nach jahrelanger intensiver Nutzung endgültig den Akku-Tod gestorben war, musste schneller Ersatz her um das Laufhobby weiterhin im gewohnten Umfang durchführen zu können.

Mein Anforderungsprofil an die neue Uhr war klar definiert. Ich bezeichne mich als ambitionierten Läufer, lege im Jahr ca. 2000 - 2500 (Trainings)km zurück und trete vielleicht bei fünf Wettkämpfen (Halbmarathon/Marathon) an. Dabei möchte ich während dem Lauf eine zuverlässige und vernünftige Auskunft vorrangig über meinen Pace und die zurückgelegte Distanz erhalten und ggf. in der Nachbetrachtung die Läufe ein wenig näher betrachten, Tempoläufe planen, Bestzeiten auswerten, mich an Trainingsplänen orientieren oder anderweitig nach Verbesserungspotenzial suchen.

Zu einem annehmbaren Preis bietet mir die Forerunner 110 genau diese Punkte und überzeugt damit im Vergleich zu einigen anderen getesteten Trainingsuhren. Und mal ehrlich - 300 bis 500 Euro für eine Trainingsuhr, deren Akku mich ggf. nach zwei Jahren wieder im Stich lässt? Für einen Triathleten oder Ultra-Läufer vielleicht notwendig und akzeptabel, aber nicht für mich.

Fehlender Pulsmesser? Geschenkt. Mein Laufstil und die Intensivität richtet sich ohnehin nach meinem körperlichen Befinden und meiner Tagessform, da hilft mir eine wenig aussagekräftige Zahl auf der Uhr auch nicht besonders viel. Viel wichtiger für mich - die Uhr ist während dem Lauf deutlich abzulesen und zeigt mir mit einem Blick ohne zusätzliche Bedienung genau meine drei wichtigsten Kriterien - zurückgelegte Distanz, gelaufene Zeit, aktuelle Geschwindigkeit. Und falls ich meine Meinung irgendwann ändere - der Pulsgurt ist optional erhältlich.

Nach einigen Wochen Praxisnutzung stellt mich bislang auch der GPS-Empfang völlig zufrieden. Spätestens nach 60 Sekunden Herumgehopse vor der Haustüre kann ich mir den virtuellen Startschuss geben. Eine jederzeit annehmbare Wartezeit. Die Beständigkeit des Akkus scheint ähnlich ausdauernd, derzeit lade ich die Uhr nach ca. jedem vierten od. fünften Lauf und einem verbliebenen Ladebalken (vier vorhanden) und damit nach ungefähr fünf bis sechs Stunden Trainigszeit. Bei Vollentladung sind die in der Beschreibung angegebenen acht Stunden Einsatzdauer also durchaus realistisch.

Hat die Uhr auch Nachteile? Ganz klar - JA! Die Steckverbindung zum PC/USB-Anschluss im Hinblick auf die Ladefunktion und/oder Datenübertragung ist mit die umständlichste und dümmste Variante aller mir bekannten technischen Geräte. Das exakte Platzieren des 4-poligen Ladekabels nervt mich jeden Woche. Und die Uhr beschlägt bei wechselhaftem Wetter/Regen/Schnee, scheint allerdings im Gegenzug auch stärkeren Regenschauern und Nässeeinbrüchen unbeschadet gegenüberzustehen.

Das Aufzeichnungsvolumen der Uhr selbst liegt lt. Anleitung bei 180 Läufen. Mein Misstrauen gegenüber der Softwarelösung auf der Garmin eigenen Homepage habe ich mittlerweile fast gänzlich aufgegeben, da im dort zur Verfügung gestellten Trainingscenter wirklich übersichtlich, schnell und einfach eine rundum zufriedene Datenauswertung und weitere Trainingsplanung bis hin zur optischen Auswertung mittels entsprechender Online-Karten ermöglicht wird, womit selbst ehemalige Sporttracks-Zeiten der Vergangenheit angehören.

Zusammengefasst: für mich gegenwärtig die optimale Uhr für meinen Laufsport und daher volle fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen