Kundenrezensionen


111 Rezensionen
5 Sterne:
 (77)
4 Sterne:
 (18)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


94 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Exquisites, subtiles und höchst kunstvolles Kino für Erwachsene
Es fällt mit Sicherheit schwer, einen stilvolleren Film aus den letzten Jahren zu finden als die wundervolle Adaption von Christopher Isherwoods "A Single Man".
Es handelt sich um ein perfekt durchkomponiertes Kunstwerk, das exquisit fotografiert und von einer enorm eindringlichen Filmmusik unterlegt ist. Jedes Bild ist von wundervoller und klarer Komposition...
Veröffentlicht am 28. September 2010 von Florian Hoffmann

versus
3.0 von 5 Sternen Ein Film wie Tom Fords Kleidung
gut inszeniert, schöne Kulissen, mir etwas zu kalt gespielt, sehr durchgestylt, es fehlen Brüche, Tom Ford eben, perfekt fotografiert, wie seine Bekleidung perfekt geschneidert aber etwas seelenlos
Vor 9 Monaten von Wolfram veröffentlicht


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

94 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Exquisites, subtiles und höchst kunstvolles Kino für Erwachsene, 28. September 2010
Von 
Florian Hoffmann (Homburg/Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: A Single Man [Blu-ray] (Blu-ray)
Es fällt mit Sicherheit schwer, einen stilvolleren Film aus den letzten Jahren zu finden als die wundervolle Adaption von Christopher Isherwoods "A Single Man".
Es handelt sich um ein perfekt durchkomponiertes Kunstwerk, das exquisit fotografiert und von einer enorm eindringlichen Filmmusik unterlegt ist. Jedes Bild ist von wundervoller und klarer Komposition geprägt, die Kostüme sind ebenso wie die Sets unerhört stylisch und versetzen den Zuschauer in eine Art Hyper-Realität des Jahres 1967 in Los Angeles. Zudem ist "A Single Man" sehr ruhig erzählt, nur gelegentliche kunstvolle Jump-Cuts sorgen für ein wenig Unruhe. Vom unfassbar künstlerischen und perfektionistischen Stil her könnte man fast meinen, dass es sich um ein Werk der französischen Nouvelle Vague handelt.

Nichtsdestoweniger ist das Schicksal des Protagonisten George Falconer (Colin Firth) enorm faszinierend dargestellt und geht unter die Haut. Falconer ist ein britischer College Professor in Los Angeles, der nach dem Tod seines langjährigen Lebensgefährten Jim (Matthew Goode) desillusioniert ist und nach einem Sinn in seinem Leben sucht. Der Film zeigt einen Tag seines Lebens, der von kleinen und größeren Begegnungen geprägt ist, u.a. mit einem seiner Studenten Kenny (Nicholas Hoult), der offenbar fasziniert von seinem Dozenten ist und mit Charly (Julianne Moore), seiner besten Freundin, mit der er einst auch ein Verhältnis hatte. Zudem versucht er immer wieder seinem Leben ein Ende zu bereiten.

Bemerkenswert ist es, dass der Mann hinter dem Film kein anderer ist als der schon legendäre Mode-Designer Tom Ford ist, der u.a. Gucci wiederbelebt hatte. Für ihn war der Film eine höchst persönliche Angelegenheit, da ihn die literarische Vorlage schon sein halbes Leben begleitet und immer eine große Bedeutung für ihn hatte, was man dem Film überdeutlich anmerkt. "A Single Man" ist höchst bedächtiges und gedankenvolles Kino, bei dem jedes Wort und jeder Satz, der ausgesprochen wird, tiefgründig und bedeutungsvoll ist. Wie die Worte wirkt jedes Detail der Inszenierung perfekt gewählt und durchdacht, wodurch eine fast schon zu perfekte Symbiose aus Bild, Ton und Literatur entsteht. Fords Regie ist präzise, cool und gefühlvoll. Dass der Film nie prätentiös wirkt, sondern stets bewegend und stimulierend ist, ist ein kleines Wunder und man man Tom Ford danken, der nun definitiv ein Mann ist, von dem man in Zukunft auch auf cineastischer Ebene viel erwarten kann.

Doch natürlich wäre der Film trotz mehr als eindrucksvoller Inszenierung nichts wert ohne seinen Hauptdarsteller: Colin Firth gibt hier ohne Frage seine Karriere-Bestleistung, er ist schlichtweg eine Wucht, der mit unwahrscheinlich subtilem, nuanciertem und zurückhaltendem Spiel fasziniert. Er ist praktisch in jeder Szene zu sehen, wodurch er den Film meisterhaft trägt und man seine Augen nicht von ihm nehmen kann. Völlig zurecht bekam er für seine großartige Leistung eine Oscar-Nominierung und viele andere Auszeichnungen. Unterstützt wird er von der fabelhaften Julianne Moore, die wie immer auf ganzer Linie überzeugt.

Natürlich ist "A Single Man" nicht ein Film für jedermann: Er erfordert Aufmerksamkeit und Ruhe, am Besten man setzt sich gemütlich mit einem Glas Wein hin, legt den Film ein und genießt einfach. Es handelt sich ohne Frage um einen Film für Erwachsene, für aufgeschlossene Menschen, die sich gern Gedanken über das Leben machen und einen Sinn für kleine Details haben. Wer große Melodramatik erwartet oder Spannung sucht, ist hier definitiv fehl am Platz, denn "A Single Man" ist ein Film, der von seiner Subtilität lebt und nie dick aufträgt. Wer damit nichts anfangen kann, ist hier wohl schnell gelangweilt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen One-Man-Show - grandios, 5. November 2010
Rezension bezieht sich auf: A Single Man [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Dieser Film erzählt die Geschichte von George Falconer. George Falconer bemüht sich, seinem Leben nach dem Tod seinen Lebensgefährten Jim wieder eine Bedeutung zu geben. Immer wieder rückblickend auf die schönen Augenblicke seines Lebens sieht er keine Zukunft mehr. Trost findet George bei seiner besten Freundin Charley, die selbst mit Zukunftsfragen zu kämpfen hat...
Viel mehr darf man aus diesem Film nicht verraten, da man sonst schon zuviel verraten hat.

In der Hauptrolle des George Falconer glänzt Colin Firth. Colin Firth spielt diese Rolle so unglaublich intensiv, dass es keiner großen Effekte, keinem zweiten Hauptdarsteller bedarf. Man spürt, dass er durch den Tod seines Lebensgefährten nicht mehr weiß, wie sein Leben weitergehen, wie seine Zukunft aussehen soll. Er ist in sich gekehrt, lässt keine Nähe mehr zu, bekommt andere Sichtweisen von den Dingen des Lebens. Andere Personen, "Teilnehmer" an seinem Leben, huschen nur so vorbei, für ihn fast unbedeutend. Seine beste Freundin Charley verkörpert Julianne Moore. Charley versucht ihm zu helfen, ihn zu unterstützen. Auch wenn sie selbst mit Zukunftsfragen zu kämpfen hat. Sie versucht einfach Nähe aufzubauen, stark an seiner Seite zu sein. In den weiteren Nebenrollen spielen nicht weniger gut Nicholas Hoult als sein Student Kenny und Matthew Goode als sein verstorbener Lebenspartner Jim.

Besonders hervorzuheben ist die sensationelle Filmmusik von Abel Korzeniowski.
Es wird in diesem Film klassische Musik verwendet, fast ausschließlich Streicher. Da der Film auch viel von seiner Optik, seinen Bildern lebt und Dialoge nicht immer vordergründig sind, leitet die Musik den Zuschauer durch diesen Film. Neben Colin Firth macht diese Filmmusik "A Single Man" zu einem tollen Erlebnis.

In dieser Special Edition befindet sich neben der DVD, passend dazu, auch eine Soundtrack-CD. Diese ist absolut empfehlenswert, auch ohne den Film zu schauen ist es toll, die CD einfach in den CD-Player einzulegen und zu entspannen.
Als Bonusmaterial ist auf der DVD ein Audiokommentar des Regisseurs Tom Ford, ein umfangreiches und informatives Making of sowie verschiedenste Interviews mit den bereits genannten Haupt- und Nebendarstellern sowie dem Regisseur enthalten. Desweiteren enthält die Box, eine wie ich finde sehr originelle Idee, sechs Postkarten mit den schönsten Motiven des Films.
Die Box selbst erhält man in einer edlen Leinenbox. Ein Schmuckstück in jedem DVD-Regal.

Diese Special Edition ist jedem Filmliebhaber unbedingt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


83 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Glücksfall!, 30. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: A Single Man [UK Import] (DVD)
"A Single Man" stellt für mich einen Glücksfall dar. Der Designer Tom Ford erfüllt sich einen lang gehegten Traum. Er schreibt ein Drehbuch nach dem Roman von Christopher Isherwood, den er vor vielen Jahren las und seit damals nicht vergessen konnte und dreht den Film. Er lässt sich weder durch die Finanzkrise die seine Geldgeber abspringen lässt noch durch "gute Ratschläge" von Freunden entmutigen und hält an seinem Vorhaben fest. Finanziert seinen Erstlingsfilm selbst, wartet so lange, bis Colin Firth Zeit hat die Hauptrolle zu übernehmen. Die Dreharbeiten dauern nur 21 Tage und die Prognosen der Fachwelt sind eher skeptisch. Klingt alles nicht sehr erfolgsversprechend. Ja und was passiert dann?? Tom Ford schafft mit seinem Erstlingsfilm ein wahres Meisterwerk. Ein Juwel. Getragen vom Hauptdarsteller Colin Firth, der endlich beweisen kann, welch ein herausragender Schauspieler er ist. Für ihn gilt der Satz von Glorian Swanson, dem Stummfilmstar in Billy Wilders berühmten Film "Sunset Boulevard": we didn't need lines, we had faces! (Wir brauchten keinen Text, wir hatten Gesichter).

Colin Firth in der Rolle des trauernden Prof. Falconer, der seinen langjährigen Partner, gespielt von Matthew Goode (Match Point, Brideshead) bei einem Autounfall verlor und beschließt seinem Leben ein Ende zu bereiten, weil er den Verlust seines langjährigen Partners nicht ertragen kann - das ist Schauspielkunst auf höchstem Niveau. Die Szene in der er am Telefon die Todesnachricht erhält und ganz nebenbei erfährt, dass er bei der Beerdigung nicht erwünscht sei, nur für "Familienmitglieder" - mit das Berührendste was seit langem auf einer Kinoleinwand zu sehen war. Der Coppa Volpi in Venedig als bester Darsteller, Oscar- und Golden Globe-Nominierung, sowie der Gewinn des BAFTA, des britischen Oscar, waren hochverdient.

Dieser Mann, der praktisch nur von seiner akkuraten Bekleidung, die wie eine Art von Rüstung wirkt, die ihm Halt gibt, und sein ebenso penibel gepflegtes Haus am Leben gehalten wird, plant seinen Tod wie er auch lebte. Mit äußerster Sorgfalt und Zurückhaltung. Einzig seiner alten Freundin Charlie gegenüber, wunderbar dargestellt von Julianne Moore, zeigt er Gefühle und geht aus sich heraus. Aber es bleiben nur kurze Episoden des Glücks. Obwohl es sich bei den Protagonisten um ein homosexuelles Paar handelt, spielt das eigentlich eine Nebenrolle. Es geht um den Verlust eines geliebten Menschen, ob Mann oder Frau, ist dabei völlig nebensächlich.

Als eine Art Schutzengel erscheint da sein Student Kenny,(Nicholas Hoult, der Junge aus "About a Boy") der seinem Professor folgt und wohl instinktiv fühlt, was dieser von ihm bewunderte Mann plant. Wunderbar dabei zuzusehen, wie Prof. Falconer durch Kennys entwaffnende Art, seine Anhänglichkeit und herzerfrischende Naivität langsam wieder Lebensmut schöpft.

Mehr sollte man nicht verraten, für all diejenigen, die den Film im Kino versäumt haben. Die adäquate wundervolle Filmmusik, die wie bei Tom Ford nicht verwunderlich, unglaublich geschmackvollen Kostüme und Ausstattung, das Ambiente vom Feinsten, runden die Meisterleistung der Schauspieler adäquat ab. Tom Ford zeigt in seinem ersten Film als Regisseur welch großes Talent in ihm steckt. Er gehört für mich jetzt schon zu den Besten seines Fachs.

Als Fazit: einer der schönsten Filme des Jahres. Colin Firth als Idealbesetzung, ohne den dieser Film nicht denkbar wäre und Tom Ford, der mit traumwandlerischer Sicherheit und Geschmack dieses Meisterwerk schuf. Dazu der Tipp: man sollte sich nach Möglichkeit nur die Originalfassung ansehen. Die Stimme von Colin Firth ist einfach umwerfend. Dafür 5 Sterne!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt ansehen, 5. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: A Single Man - Grosse Kinomomente (DVD)
Für mich der wunderschönste, traurigste, mitfühlendste, zu Tränen rührendste und einfühlsamste Film, den ich seit Jahren im Kino gesehen habe. Colin Firth ist einfach wundervoll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eine Perle unter ...., 18. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Single Man (DVD)
der Flut der Filme, die alljährlich über uns hinweg spült.

Mit allen Sinnen den Augenblick genießen! Das ist wohl die Botschaft dieses Filmes.
Wie riecht ein Hund?
Welche Farben zeigt der Himmel?
Wie fühlt sich das Meer nachts auf kalter Haut an?
Wie hört sich Musik an?
Wie gibt man der Musik körperlich Ausdruck?

Was sind die Gründe, um zu leben?

Nie habe ich die Antwort schöner bekommen, wie durch diesen Film.
Exzellente Bilder. Eine Athmosphäre, die einen noch lange nicht los läßt.

Ein Mann erlebt das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Er verliert die Liebe seines Lebens.
Ich kennen keinen Schauspieler, der der Rolle würdiger gewesen wäre, wie COLIN FIRTH!
Es ist wohl die, bisher beste schauspielerische Leistung seiner Karriere. Einfach 100% glaubwürdig gespielt.
Aber auch alle anderen Schauspieler bringen genau das rüber, was der Film vermitteln soll.

Sehr angesprochen hat mich dieser Mix aus Farben. Wenn George fühlt, seine Sinne angesprochen werden, intensivieren sich die Farben.

Ich habe wirklich geweint! Rührenste Szene für mich: als George an dem Hund rumschnuppert.
Aber ich habe auch gelacht! Als George versucht sich die beste Stellung für seinen Selbstmord zu suchen. Die Schlafsackszene ist echt witzig und ich liebe Colin Firths komisches Talent.

Alles in allem ein Film, den ich sicher nicht nur einmal geschaut habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beeindruckender Film mit unglaublichem Colin Firth, 9. September 2011
Von 
Heike "HCH" (OBERHAUSEN, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Single Man (DVD)
Ich bin zu diesem Film gekommen, nachdem ich "The Kings Speech" gesehen hatte. Ich war neugierig auf mehr von Colin Firth. Ich kann nur sagen, ich war schwer beeindruckt und bin auch während des Abspanns noch eine ganze Zeit nachdenklich sitzen geblieben. Über den Inhalt brauche ich hier nicht noch mehr Informationen zu geben. Ich kann diesen Film sehr empfehlen. Er ist allerdings sicherlich nicht für einen ausgelassenen, fröhlichen Videoabend geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz großes Kino, 29. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: A Single Man (DVD)
Kurz und knapp: ein wunderschöner, farblich atemberaubender Film mit hervorragenden Schauspielern. Hier ist vor allem Nicholas Hoult zu nennen, der Junge aus "About a boy". Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastisch, 29. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: A Single Man - Grosse Kinomomente (DVD)
Ich wollte damals schon den Film im Kino sehen, war aber nicht dazu gekommen. Daher kaufte ich mir den Artikel als DVD, auch gerade weil dieser Artikel günstiger war. Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Film ist fantastisch und die DVD bietet alles was man sich erwarten könnte. Gute Bild- und Tonqualität. Es sind auch Extras darauf enthalten, daher würde ich jedem, der den Film sehen möchte, diese DVD empfehlen.

Der Film ist eindrucksvoll, intensiv und sensibel inszeniert. Die Geschichte ist nachvollziehbar und menschlich. Die Schauspieler überragend. Allen voran Colin Firth und Julianne Moore. Der Film ist nicht nur für Tom Ford Fans, aber es ist durchaus möglich danach einer zu werden, wenn man es nicht schon vorher war.

Ein Literaturprofessor, der die Liebe seines Lebens verliert und seinem eigenen Leben ein Ende setzen will und doch für einen Moment seine "Lebensfreude" wieder findet. Eine ergreifende Geschichte, die nie kitschig ist und die einen von der ersten Minute anrührt. Unterhaltsam und stilvoll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultfilm, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: A Single Man - Grosse Kinomomente (DVD)
Es ist immer schwierig, von Kultfilmen zu sprechen, weil die Gefahr besteht, dass um die nächste Ecke schon wieder ein neuer lauert, der dann dem vorhergehenden den Rang abläuft.
Ich bin deshalb vorsichtig damit. Aber dieser Film ist ein Kultfilm, weil er in allen Kategorien - den sichtbaren und den unsichtbaren - überragend ist. Seine Zurückhaltung, seine Kameraführung, seine Zartheit und Zärtlichkeit, seine jederzeit zum Ausdruck kommende Brüchigkeit und Verletzbarkeit von Liebe und Menschsein sind seit langer Zeit für mich unübertroffen.
Es spiegelt sich in diesem Film eine ungeheure Arbeit wider, die nicht nur handwerkliche Arbeit darstellt, sondern innere Auseinandersetzungen und eine offene Seele!
Ein großes Thema, wie es bei den großen der Literaturgeschichte immer wieder einen Ausdruck fand, hat nun eine große Verfilmung gefunden und congeniale Schauspieler!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Ode ans Leben, 23. Januar 2011
Von 
Alexandra Graßler (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: A Single Man (DVD)
Dieser Film ist ein wahres Kleinod. In 'A single man' wird ein Tag im Leben von George Falkener gezeigt, brilliant gespielt von Colin Firth. Er wird an diesem Tag zur Arbeit gehen, seine Sachen ordnen, sich mit einer langjährigen Freundin treffen (eine wunderbare Julianne Moore) und sich dann das Leben nehmen. Das ist sein Plan. Denn sein Leben ist seit dem Unfalltod seines Lebensgefährten für ihn nicht mehr lebenswert.

Colin Firth dabei zuzusehen, wie intensiv er alles aufnimmt, was ihm an diesem Tag begegnet, wie er die Menschen erlebt, seine Schüler und Zufallsbegegnungen, machen den Film zu einem zutiefst berührenden Dokument menschlichen Seins.

Es spielt keine zentrale Rolle, dass es sich bei diesem 'single man' um einen Mann handelt, der um seinen Geliebten trauert, denn die Gefühle, die der Film uns eindringlich nahe bringt, sind vollkommen geschlechtsneutral. Die Trauer um einen geliebten Menschen, der völlig unvorhersehbar aus dem eigenen Leben gerissen wird, unwiederbringlich fort ist, gelten für jeden gleich.

Der Film zeigt in Rückblenden Momentaufnahmen aus dem gemeinsamen Leben. Unprätensiös, unaufgeregt, harmonisch und ruhig. Es sind diese gelebten Alltäglichkeiten, die kleinen verbalen Neckereien, die hier ein sich zutiefst verbundenes Paar zeigen, das sehr wohl weiß, was es aneinander hat und wie wertvoll diese gemeinsame Liebe ist. Diese langjährige Liebe nicht mehr um sich zu haben, ist das was dem Protagonisten das Herz bricht und ihn den Plan schmieden lässt, dieses unerträgliche Sein zu beenden.

Wohin sich der Film entwickelt und welche Wendungen er in Richtung Leben noch bringt, soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Nur eins noch: Selten habe ich eine so wunderbar sphärische und überaus passende Filmmusik gehört, wie bei 'A Single Man'. Beides ist uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

A Single Man
A Single Man von Christopher Isherwood (DVD - 2010)
EUR 8,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen