Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


92 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Set für Einsteiger
Ich bin Modellbaueinsteiger und habe meine ersten Modelle alle mit dem Pinsel bemalt. Den Schritt zur Airbrush wollte ich dann gerne gehen, um meine Modelle weiter in Richtung Perfektion zu bringen. Eine gebrushte Oberfläche ist einfach viel gleichmäßiger als eine gepinselte.

Allerdings macht es deutlich mehr Arbeit. Wer nicht bereit ist soviel...
Veröffentlicht am 2. August 2010 von Tom_82

versus
34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig
Ich kann die vielen guten Rezensionen nicht nachvollziehen. Diese kann ich mir nur so erklären, dass die meisten noch nie ein richtiges Airbrush-System gesehen haben oder es nicht im klassischen Sinne einsetzen, wobei gewisse Eigenschaften anderer Systeme, die auf eine gewisse Qualität schließen lassen, eh nicht relevant sind. Seis drum. Meiner Meinung...
Vor 21 Monaten von phonetest veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

92 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Set für Einsteiger, 2. August 2010
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Ich bin Modellbaueinsteiger und habe meine ersten Modelle alle mit dem Pinsel bemalt. Den Schritt zur Airbrush wollte ich dann gerne gehen, um meine Modelle weiter in Richtung Perfektion zu bringen. Eine gebrushte Oberfläche ist einfach viel gleichmäßiger als eine gepinselte.

Allerdings macht es deutlich mehr Arbeit. Wer nicht bereit ist soviel Arbeitsaufwand zu investieren, der sollte die Finger von einer Airbrush lassen. Die meiste Zeit ist man nämlich mit der Reinigung der Airbrush-Pistole beschäftigt. Dies bedeutet zerlegen, Düse reinigen, Topf reinigen etc. pp. Bei jedem Farbwechsel und bei jedem beenden der Arbeiten. Spezielle Reiniger und Reinigungszubehör wie Kuh-Tipps sollten immer parat liegen.

Wer nun einfach so wie ich seine Modelle großflächig mit der Airbrush lackieren will, wie z.B. Autos, Flugzeuge, Schiffe, für den ist dieses Einstiegsset wirklich gut geeignet. Details bemale ich immer noch mit dem Pinsel. Der Kompressor ist für die enthaltene Singel-Action Airbrush vollkommen ausreichend dimensioniert. Für andere, bessere Airbrush-Pistolen, fehlt ihm die Power. Die Lautstärke des Kompressors ist angenehm. Gerade die Single-Action Pistole ist für den Einsteiger gut geeignet, da er hier nur die Luftzufuhr regeln muss. Ich konnte dadurch auf Anhieb gute Ergebnisse erzielen. Daher ist dieses Set für meine Ansprüche und Erfordernisse genau die Richtige Zusammenstellung gewesen.

Sehr schön ist auch der Koffer. Dadurch lässt sich das Set immer schnell und Platz sparend verstauen. Wer also als Einsteiger eine komplette Zusammenstellung aus guter Airbrush mit Kompressor sucht, der kann hier ruhig zuschlagen. Für gerade noch übersichtliches Geld kann man hier antesten wie einem die Arbeit mit der Airbrush liegt und gleichzeitig gute Ergebnisse erreichen. Wer dann noch mehr will, der kann immer noch tiefer in den Geldbeutel greifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


68 von 69 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Modellbauer und Einsteiger, 16. August 2010
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Das Revell Basic Airbrush Set bietet den Modelbauer und dem Airbrush Intressierten einen günstigen Einstieg in die Technik. Man sollte sich aber im Klaren sein, das dies kein Hochleistungsset ist, sondern wirklich nur etwas für den Beginn.

Das Set kommt in einem Koffer daher, der einen wertigen Eindruck macht und alle Komponenten sicher aufnimmt.
Der Kompressor ist klein und nimmt kaum Platz ein, die Lautstärke ist kaum erwähnenswert.
Ein längeres Betreiben ist allerdings zu vermeiden, da sich sowohl die Leitungen als auch der Kompressor erhitzen. Ab und an kommt es in dem Schlauch zur Kondenswasser Bildung, die das Sprühbild deutlich beeinflusst, wenn man das jedoch rechtzeitig bemerkt, kann man das Wasser recht einfach 'abblasen'. Eine bessere Pistole als die aus dem Set wird den Kompressor schnell überfordern, wenn man allerdings einen recht kleinen Düsendurchmesser wählt, kann man damit noch arbeiten, wobei das Ergebnis höchstens zufriedenstellend wird und die eigenen Ansprüche dann sicher bald einen besseren Kompressor erforderlich machen.
Die Spritzpistole ist von der Verarbeitung in Ordnung, aber keinesfalls überragend. Mit ihr lassen sich gut Flächen lackieren, Details sind jedoch aufgrund der Düsengröße erheblich schwieriger. Durch die Begrenzung auf single action Funktion, wird der Einsteiger auch nicht überfordert. Hier muss nur die Farbmenge reguliert werden, während sich der Luftstrom in drei Stufen nur am Kompressor einstellen lässt.
Ein wenig Übung sollte man dem Farbauftragen zu kommen lassen, damit man das erste Modell nicht gleich durch eine zu dicke Schicht Farbe ruiniert. Immer lieber mehrere dünne Schichten als eine zu satte. Während des Arbeitens mit der Pistole sollte man auch auf die Nadelkappe achten und diese von Zeit zu Zeit reinigen, da sich dort gerne getrocknete Farbreste absetzen. Wenn diese sich lösen gibt es unschöne und zumeist ungewollte Sprenkel auf den besprühten Oberflächen
Zu dem Set gehören zwei 'Aqua-Color'-Farben, bei mir waren dies Ferrari-rot und schwarz matt. Wahrscheinlich sind immer die gleichen Farben im Set, aber das kann ich nicht mit Sicherheit bestätigen. Zum verdünnen ist auch der entsprechende 'Aqua-Color-Mix' vorhanden, zwei Pipetten sowie zwei Mischgläser. Zum Reinigen findet sich der 'Aqua-Color-Clean'.
Die Reinigung stellt sich als recht aufwendig da und ich würde schätzen, dass man dafür 20- 30 Minuten benötigt. Bei jedem Farbwechsel ist eine Grundreinigung von Nöten, da sich sonst der Farbrest in der Pistole mit der neuen Farbe vermischt. Die Reinigung nach der Anleitung ist hier jedoch etwas kontraproduktiv.
Anders als dort vermerkt würde ich die Reinigung auf folgende Weise angehen:
(TIPP:)
Zuerst mit einem leicht feuchten Tuch und/oder einem Wattestäbchen die Farbreste aus dem Farbbecher entfernen. Anschließend klares Wasser einfüllen, die Nadelkappe sanft in ein Tuch drücken und den Hebel nach hinten ziehen. Nun sollten Blasen in dem Farbbecher aufsteigen, dadurch wird der Kanal 'rückwärts' gereinigt. Das Wasser erneuern und den Vorgang wiederholen, bis keine Farbe mehr aufsteigt. Diesen Vorgang kann man durchaus auch mit Reiniger durchführen und dann die Pistole gut aussprühen. Nun Nadelkappe, Düsenkappe und Steckdüse entfernen und reinigen, Wattestäbchen, Tuch und Reiniger verwenden. Jetzt erst die Nadel entfernen, dazu Griffstück (in der Anleitung hinterer Pistolenkörper) abschrauben, die Nadelfixierschraube lösen und die Nadel nach vorne (im Gegensatz zur Anleitung!) aus der Pistole ziehen und mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls mit Reiniger säubern. Auf diese Weise zieht man nicht noch mehr Farbe in den Kanal der Nadel, denn der lässt sich nur sehr beschwerlich reinigen, sollte aber auch hin und wieder mit Aufmerksamkeit bedacht werden.
Sind alle Teile gereinigt, erfolgt der Zusammenbau. Dazu mit Nadelkappe, Düsenkappe und Steckdüse beginnen und erst dann die Nadel einführen und mit der Schraube fixieren.

Fazit:
Das Preis/Leistungsverhältnis würde ich als gut bezeichnen, schließlich macht das Set auch keinen Hehl daraus wofür es gedacht ist. Wer sich ernsthaft in Airbrush Kunst versuchen will, sollte zu einem besseren Set greifen und vielleicht auch eher nicht von Revell. Die Haltbarkeit muss sich erst noch zeigen, aber ich erwarte nicht, das der Kompressor ewig hält.
Zum 'Anschnupern' eignet es sich aber dennoch und für den Modellbauer, der seinen Bausätzen ein besseres Finish verpassen will ist es ein guter Tipp.
Aufgrund der etwas schlechten Anleitung (vor allem bei der Reinigung) und weil ich finde, das Revell etwas mehr an Reinigungszubehör hätte beisteuern können, vergebe ich 4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, 19. Januar 2013
= Haltbarkeit:3.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Ich kann die vielen guten Rezensionen nicht nachvollziehen. Diese kann ich mir nur so erklären, dass die meisten noch nie ein richtiges Airbrush-System gesehen haben oder es nicht im klassischen Sinne einsetzen, wobei gewisse Eigenschaften anderer Systeme, die auf eine gewisse Qualität schließen lassen, eh nicht relevant sind. Seis drum. Meiner Meinung nach ist der Preis für das Revell-System maßlos überteuert. Das liegt daran, dass die mitgelieferten Teile kaum der Rede wert sind. Bei der Airbrush-Pistole handelt es sich um ein ganz einfaches sog. Single-Action-System, das heutzutage kaum mehr verwendet wird. Die deutlich besseren Double-Action-Pistolen kosten nur geringfügig mehr und dieser Aufpreis sollte einem das "wert" sein! Ebenso der Kompressor, dem schon nach wenigen Minuten die Puste aus geht. Dazu ist er noch recht laut. Er hat übrigens keine automatische Abschaltfunktion! Also wenn das Teil überhitzen möchte, dann tut es das auch. Revell schreibt aber in der Anleitung, dass man den Kompressor nicht länger als 15 Min. benutzen soll und dann eine Pause machen. Bei ernsthaften Projekten eine Zumutung. Es gibt drei Einstellungen des Drucks (leicht - mittel - stark). Der Kompressor startet IMMER auf der höchsten Stufe (macht wenig Sinn) und merkt sich leider auch nicht die zuletzt gewählte Einstellung nach einem erneuten Einschalten. Pistole und Kompressor sind mit einem einfach Plastikschlauch verbunden, Schnellverschlüsse gibt es natürlich nicht. D.h. die Gun einfach mal so vom Schlauch abziehen, um sie zu reinigen, geht nicht! Apropos Reinigen: Das geht doch relativ einfach bei dieser Pistole. Die Materialien sind auch nicht so extrem schlecht, dass das Ding nach einigen Reinigungsvorgängen auseinander fällt. Die dem Set außerdem beigelegten Farben (2x Stück Aqua-Color Rot und Schwarz), 2 Leergläser und einem Verdünner/Mix sind nicht weiter der Rede wert, da sie preislich gesehen nicht ins Gewicht fallen.

Für wen ist das Set also? Es ist dann gut geeignet, wenn man im Modellbau einzelne, größere Flächen lackieren möchten. Außerdem kann man es verwenden, um z. B. Farbdetails im Wohnbereich zu setzen u. ä. Für klassischen Airbrush, also für das Herstellung von Airbrush-Bildern, ist es NICHT geeignet, weil man kaum kleinere Details hinbekommt. Auch für Detailarbeiten im Modellbau ist es einfach zu anspruchslos.

Also, ich kann jedem nur empfehlen wenigstens ein paar Euro mehr auszugeben und Kompressor und Gun getrennt kaufen. Letztendlich spart man damit sogar Geld, denn wer billig kauft, der kauft zweimal!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GENIAL!, 1. April 2011
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
hallo,

heute habe ich das basic set bekommen und sofort ausprobiert ich finde es einfach genial die farbe kann gleichmäßig aufgesprüht werden und ich finde persönlich als "neuling" das die pistole recht einfach zu reinigen ist.

ich habe mir vorher das set mit der druckdose gekauft und da liegen welten dazwischen, zusätzlich muss man dazu sagen mit einer großen dose kann man ca. 30min sprühen und wenn man nicht nur eine autokarosserie im maßstab 1:24 besprüht ist man bei mehreren schichten nur noch am dosen kaufen deshalb finde ich auch den preis super.

das einzigste was revell an diesem set verbessern könnte wäre eine abdeckung für den "farbeimer" denn man muss die pistole eigentlich immer gerade halten, da sonst die farbe rausläuft.

trotz einem kleinen manko 5 sterne da es für diesen preis ein sehr gutes set ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen not so easy, 19. Juni 2012
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Das Paintbrushset ist vermnutlich im Anfängerbereich ganz gut angesiedelt. Aber diverse Reinigungsprozederes können in's Auge gehen, dann funktioniert die Düse nur noch mangelhaft. Auch die Reinigung ist sehr aufwändig.
Für Hobbykünstler empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles was man für denn Anfang braucht, 1. Januar 2012
= Haltbarkeit:4.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Ich will mich gleich mal kurz halten,

Das Set ist einfach nur hammer, ich hatte mir am Anfang das Revell-set mit der Gas Dose geleisten aber gleich fand ich raus das war der gröste Fehlkauf von allen..
Es war undicht, es kam keine Farbe usw. usw.

Dann hab ich mir das Set mit dem Kompressor gekauft und ich war nur begeistert,
einfach in der Handhabung schnell zu reinigen und die Farbschichten sehen auch sehr toll aus.
das einzige Manko was ich abgeben kann, für feine Sachen zum Airbrushen zahlt es sich nicht aus, da nur wirklich große Flechen zum lackieren geeignet sind. Aber im großen und ganzen ein extrem gutes Set was sich jeder Modelbauer zulegen sollte.

Lg Markus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Set für Anfänger und Gelegenheitsmodellbauer, 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Wie hier schon von anderen erwähnt wurde,bin auch ich der Meinung,dass man sich erstmal Gedanken machen sollte wofür man dieses Set verwenden will und wie intensiv man sich mit dem Thema Airbrush in Zukunft beschäftigen möchte.
Das gedachte Einsatzgebiet ist Modellbau,für künstlerische Airbrush-Bilder ist es nicht geeignet,da es an Einstellungsmöglichkeiten fehlt und sehr feines Arbeiten nicht möglich ist.

Als Anfänger wollte ich nicht gleich so tief in die Tasche greifen und mich erstmal an die Aibrush-Technik rantasten.Dafür ist dieses Set auch absolut zu empfehlen.Einfache,intuitive Bedienung und man erzielt schnell gute Ergebnisse.
Man sollte allerdings vorher schon ein bisschen auf Papier üben,um ein Gefühl dafür zu kriegen.Das entwickelt man aber relativ schnell.
Allgemein,aber besonders als Anfänger,empfiehlt es sich auch zuerst die Anleitung in Ruhe durchzulesen und sich einen Überblick zu verschaffen.

Außerdem wollte ich eine kompakte Lösung,die ich jederzeit wieder komplett verstauen kann,da ich eh nur Gelegenheitsmodellbauer (2-3 Modelle im Jahr) bin und auch nicht den Platz habe mir eine eigene Ecke dafür einzurichten.

Es muss einem allerdings bewusst sein,dass man mit diesem Set keine genaueren Einstellungen vornehmen kann.Nur die Farbmenge lässt sich regulieren (Luftdurchfluss am Kompressor) ,aber eben nicht die Sprühbreite.Wer damit also sehr detaillierte Arbeiten erledigen möchte,wird keine Freude haben.Dafür ist dieses Set,wie schon erwähnt,schlichtweg nicht geeignet.

Das ist für viele bestimmt eine Einschränkung.Für mich persönlich fällt das aber nicht ins Gewicht,da ich mir im Voraus schon Gedanken gemacht habe und die Airbrush nur für größere Flächen verwenden wollte.Mit ein bisschen Übung kriegt man damit aber auch kleinere Geschütze lackiert.Feinste Arbeiten wie z.B. Figurenbemalung mache ich allerdings weiterhin mit dem Pinsel.

Als Gelegenheitsmodellbauer bin ich mit diesem Set absolut zufrieden.Es hat mir den Einstieg in die Airbrush-Technik leicht gemacht und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt für mich auch.Für knapp 79€ bekommt man alles was man braucht,es ist einfach zu bedienen,die Reinigung geht recht leicht vonstatten,es ist schnell wieder verstaut und die Ergebnisse sind super.

Hat man aber professionelle Ansprüche und/oder möchte man sich intensiver im Aibrush-Bereich austoben,viele und große Modelle anfertigen und auch feinste Arbeiten mit der Airbrush erledigen können,dann sollte man sich dieses Set nicht zulegen,sondern etwas mehr Geld in die Hand nehmen und die Komponenten einzeln kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr zufrieden, Kinderleichte Bedienung, 16. Februar 2013
Von 
Christian Maassen (Münster, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Das Revell Airbrush Set ist wirklich Kinderleicht zu bedienen und der Kompressor ist bei Weitem nicht so laut, wie ich es nach der Lektüre einiger Rezensionen gedacht habe. Die Bedienungsanleitung ist ausreichend, was mir daran fehlt, sind die Mischungsverhältnisse, für die Farben. Auch gibt es keine Aussage, ob die Emailfarben von Revell genutzt werden können. Können sie aber, im Verhältnis 3 Teile Farbe, 2 Teile Verdünnung geht es. Das Zerlegen und Zusammensetzen bei der Reinigung ist recht einfach. Die Pipetten bekommt man recht billig im 100er Pack bei eBay, so dass man auch dafür kein Vermögen ausgeben muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen teurer Revell Airbrush für Anfänger, 4. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Ich habe mir dieses Set 2011 gekauft. Damals hatte ich mit Airbrush noch nicht so viel am Hut und wollte ein Set für Anfänger, um mich erstmal im Airbrushbreich etwas zu Probieren. Das Set wird in einem Plastikkoffer geliefert.

Zur Airbrushpistole:

Diese ist gänzlich aus Metall gefertigt und vom Typ her eine Single Aktion Pistole. Da mann hier nur die Farbmenge regulieren und nicht zugleich noch auf die Luftzufuhr acht geben muss, ist dies für einen Anfänger von Vorteil. Die Pistole lässt sich nach dem Gebrach komplett auseinanderbauen. Hier fehlte mir damals eine Anleitung, da man beim Zusammenbau dann als Laie doch überlegt, wie rum man jetzt die Bestandteile um den Pistolenhebel wieder einfügt. Letztlich bekommt man es hin. eine Anleitung wäre trotzdem schön gewesen. Ansich eine Airbrushpistole mit der man zumindest kleiner Flächen bearbeiten kann. Große Flächen gestalten sich dann doch eher mühseelig.

Der Kompressor:

Nun hier hat man sich nicht wirklich einen Zacken aus der Krohne gebrochen. Der beigefügtr Mini-Kompressor tut zwar das, woführ er da ist, dies jedoch extrem laut und nicht wirklich lang. Eine maximale, empfohlene Betriebsdauer von 15 Minuten sollte man auch einhalten, da dieses schöne Teil keine Abschaltautomatig besitzt und schnell überhitzen kann. Dann hat man eventuell im Falle des Überhitzens keinen Kompressor mehr. Der Kompressor besitzt einen Ein/Aus Schalter sowie einen Schalter, der 3 Betriebsstärken einstellen lässt. Egal welchen Betriebsdruck man wählt, das Ding hört sich an wie ein Traktor auf dem Acker. Bei der Lautstärke kann man auch den unliebsamen Nachbarn ärgern, wenn dieser auf dem Balkon ssitzt um sich zu entspannen.

Der Airbrush wird mit einem Gummiluftschlach mit dem Kompressor verbunden. Eine Schraubverbindung wie bei anderen Airbrushsystemen ist nicht vorhanden. Die Airburshpistole besitzt einen fest intergrierten Farbbecher. Hier wäre ein Deckel nicht schlecht, da der Farbbehälter recht klein ist und, sofern man diesen gut füllt, auch leicht Farbe übertritt. Füllt man den Becher nur ein wenig, ist man ständig am nachfüllen.

Ansich ist dieses Set zum Ausprobieren gut geeignet. Hiermit kann man seine ersten Erfahrungen mit der Airbrushtechnik sammeln. Für einen Modellbauer, der vornehmlich kleine Modelle bearbeitet, ist dieses Set sicher auch nutzbar. Sofern man aber größere Modelle bearbeitet, kommt man hiermit schnell an die Grenzen. Der Nutzbarkeit für keliner Modelle und der Bedienfreundlichkeit für einen Laien steht der recht happige Preis gegenüber. Fakt ist, dass man eine qualitativ gute Airbrushpistole eines namenthaften Herrsteller sowie einen vernünftigen Einsteigerkompresser, alles natürlich im Einsteigerbereich, bereits für knapp 110,- Euro bekommt. Wenn man dem dieses Set gegenüberstellt, rechnen sich die knappen 30 Euro Mehrausgabe deutlich. Für mich war das Set 2011 ein guter Start in den Airbrushbereich. Heute würde ich mir dieses Set jedoch nicht mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zuverlässig und sehr gut, 22. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: 39199 - Revell Airbrush - Basic Set mit Kompressor (Neuversion 2011) (Spielzeug)
Bis auf die Lautstärke von dem Kompressor der laut sein kann wenn man zb. abend noch was sprühren will ,das ist das einizige - sehr tolle verarbeitung und man kann sehr präzise und dünn bis dicke strahlen gut einstellbar. Würde ich wieder kaufen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen