Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Altmodisch, 30. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: The Happiest Lamb (Audio CD)
Du wunderst Dich, aber Du freust Dich auch, dass es tatsächlich immer noch eine neue junge Sängerin gibt, die glaubt die Musikwelt verzaubern zu müssen - ein niemals endender Strom neuer Talente.

Neu? Wirklich neu? Nun ja, im Sinne von "zum ersten mal als Person da" schon. Ihre Musik muss ja nicht. Irgendwann ist alles gesungen - oder so ähnlich - selbst, oder gerade, im Country, und dann klingt es halt eben wie...hier klingt's erstmal herrlich altmodisch - und neu zugleich, etwa wie Countrymusik in Italowestern. Dabei schlägt sie irgendwie einen Bogen, und den fast ausschließlich um nur eine Person: Nancy Sinatra. Das ist tatsächlich Nancy Sinatra zu Zeiten Lee Hazlewoods, circa "Summerwine". Und es ist zur selben Zeit Nancy Sinatra mit Jarvis Cocker und Joey Burns und "Burning Down the Spark". Das hat gleich mehrere Gründe: zum einen ist ihre Stimmführung und -phrasierung, generell die Stimmcharakteristik, wie die von Frau Sinatra beschaffen - zum Glück nicht so limitiert. Audra Mae kann singen, richtig altmodisch singen. Zum zweiten sind es aber auch das Songwriting und die Produktion: in der Mehrzahl langsame Songs mit verzögertem, verschlepptem Beat. Und vor allem dieser Hall, der über die gesamte Aufnahme drübergezogen wurde. Sonstige Stimmen - E-Gitarre, Keys etc. - stehen konsequent im Hintergrund. Alles ist auf die Leadstimme abgestimmt. Die sie begleitenden Musiker sind mir völlig unbekannt. Produziert hat Ted Hutt, angeblich englischer Produzent von Flogging Molly und Gaslight Anthem....nun ja, er hat sich auf jeden Fall sehr Mühe gegeben alles auf Audra Mae auszurichten.

Audra Mae schreibt alles selbst, auch das unterscheidet sie von Nancy, meist mit ein paar wechselnden Co-Autoren. Und schreiben kann sie ziemlich gut....allerdings mit der Gefahr der Einförmigkeit. So nach der Hälfte der CD, bei dann doch auftretender zeitweiliger Unaufmerksamkeit, kommt prompt zum ersten mal die Frage auf, ob der CD-Player jetzt eigenmächtig den letzten Song wiederholt hat. Nein, hat er nicht. Es walzed halt so vor sich hin. Zum Glück bringt der nächste Song dann wieder etwas Variation, nicht Vielfalt, ins Spiel. Dass dieser Eindruck der Einförmigkeit entsteht, resultiert eben aus der beschriebenen Charakteriska: alle Songs sind im Low-Tempo-Format angelegt, ähnliche Kompostionstechnik, identisches Arrangement, und in allen steht Audra Maes Stimme im Vordergrund. Auch das hat sie damit mit Nancy gemeinsam - die Gefahr der Ermüdung.

Und da hilft's auch nichts, wenn sie zeitweilig das Genre wechselt und von der anhaltenden Rootsrockballade zur mehrstimmig gesungenen Filmmusik wechselt oder eine Fremdkomposition - Dolly Parton's "Little Sparrow" - adaptiert. Ein guter, vor allem in diesem Genre erfahrener Produzent, Hutt ist dies nicht, hätte hier Wunder bewirken können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Balsam für die Seele, 5. November 2010
Rezension bezieht sich auf: The Happiest Lamb (Audio CD)
Auf Audra Mae bin ich durch ein Youtube Video gestoßen, in dem Audra ihren Song 'The Happiest Lamb' live performt. Ich war sofort begeistert von so viel musikalischer Begabung und vor allem von der Facettenreichheit, die sie in diesem live-Auftritt gezeigt hat.

Als ich mir dann das Album zugelegt hatte, hatte ich etwas Angst gehabt, dass es mit der Frau Mae so ähnlich wie mit anderen Künstlern im Bereich Country ist, nämlich, dass sie bei Live-Auftritten die Leute bewegen und man beim hören der Platte geradezu einschläft. - Diese Angst wurde Gott sei Dank nicht bestätigt, ganz im Gegenteil!

Was Audra Mae hier bietet ist Folk-Country vom Feinsten. Jeder Song erzählt eine Geschichte , man kann sich so richtig reinfühlen und die Storys nachempfinden.

Diese Cd ist ein Lobsal für die Seele und ich kann nur jedem empfehlen sich davon selbst ein Bild zu machen! Einfach nur toll.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Leidenschaft und Superstimme !!!, 7. September 2011
Rezension bezieht sich auf: The Happiest Lamb (Audio CD)
Audra Mae,

ist eine amerikanische Singer-Songwriterin. Die Großnichte von Judy Garland[1] erlangte in Deutschland Bekanntheit durch ihre Komposition des Titelliedes des zweiten Albums von Lena Meyer-Landrut.

Mae lebt in Oklahoma City. Erste Aufmerksamkeit als Sängerin erhielt sie 2009 für ihr Cover des Bob-Dylan-Songs Forever Young, das im Soundtrack der Fernsehsendung Sons of Anarchy enthalten war. Ein Debütalbum erschien 2010 mit The Happiest Lamb[2]. Vorher war Mae bereits als Songwriterin mit einer Komposition für Susan Boyles höchtserfolgreiche erste Platte in Erscheinung getreten (Who I Was Born to Be, 2009)[3].

Das Mitglied von The Upright Cabaret [4] war 2011 mit Good News und A Good Day als Komponistin an zwei Beiträgen für den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2011 Unser Song für Deutschland beteiligt. Beide Titel sind auch in dem zweiten Albums der Vorjahresgewinnerin Lena Meyer-Landrut Good News (2011) enthalten.(aus Wikipedia)

Durch Zufall bin ich auf einen Song gestoßen und musste sofort ihre CD bestellen.
Ich bin mehr als überrascht!
Geschichten die das Leben schrieb, Phantasie und Erzählungen, gepaart mit qualitativ anspruchsvollen Kompositionen.
Nur zu empfehlen!
Superstimme!
Reinhören und sich beeindrucken lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine echte Empfehlung, 29. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: The Happiest Lamb (Audio CD)
Als der Titel Millionaire auf Radio Eins lief, war ich gleich begeistert, schaute gleich nach der Interpretin... gefunden, auf Amazon rein gehört, bestellt... gewartet... geliefert... sofort angehört. Und siehe da! Nicht bereut. Eine echte Empfehlung. Sehr gefühlvoll, tolle Stimme. Insbesondere die Titel "my lonely worry", "Bandida" und "little sparrow" sind aus meiner Sicht herausragend. Aber auch alle anderen fügen sich harmonisch ein. Eben ein perfektes Album von der für mich bis dahin unbekannten Künstlerin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Happiest Lamb
The Happiest Lamb von Audra Mae (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen