Kundenrezensionen


74 Rezensionen
5 Sterne:
 (46)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düsteres Fantasy-Märchen
Die Erde wurde vom Krieg zwischen Maschinen und Menschen fast vollständig zerstört. Die Menschheit hat diesen Krieg nicht überlebt. Einzig die Maschinen und eine Hand voll lebendig gewordener Stoffpuppen existieren noch.

#9 erwacht in einer Werkstatt. Erschrocken muss er feststellen, dass sein Schöpfer nicht mehr unter den Lebenden weilt...
Veröffentlicht am 23. Juli 2010 von Torsten

versus
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Optik, aber unerwartet konventionell erzählt
Dies ist mal wieder so ein Film, bei dem man hinterher nicht genau einordnen kann, ob man gerade ein filmisches Highlight oder doch eher "alten Wein in neuen Schläuchen" gesehen hat.
Irgendwie trifft hier beides zu. Filmtechnisch aufgrund seiner Machart sicherlich "etwas Neues", inhaltlich aber eher eine relativ konventionell gestrickte Geschichte...
Veröffentlicht am 13. Dezember 2010 von Thomas Meyer


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Düsteres Fantasy-Märchen, 23. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Die Erde wurde vom Krieg zwischen Maschinen und Menschen fast vollständig zerstört. Die Menschheit hat diesen Krieg nicht überlebt. Einzig die Maschinen und eine Hand voll lebendig gewordener Stoffpuppen existieren noch.

#9 erwacht in einer Werkstatt. Erschrocken muss er feststellen, dass sein Schöpfer nicht mehr unter den Lebenden weilt. Mutig macht sich die kleine Puppe auf den Weg, um heraus zu finden, was geschehen ist. Als er einen geheimnisvollen Stecker an sich nimmt, an dem auch die Maschinen interessiert sind, nimmt das Abenteuer seinen Lauf. #9 lernt das Leben und die Gefahren in einer post-apokalyptischen Steampunk-Welt kennen. Er trifft ouf kuriose Weggefährten und muss sich mit allerhand Maschinen auseinander setzen. Als er, in einer alten Fabrik, den Stecker einsetzt geschehen Dinge, mit denen niemand hätte rechnen können...

#9 ist ein von Tim Burton (Big Fish, A Nightmare before Christmas, Alice im Wunderland) produzierter Animationstrickfilm, in dem sich Stoffpuppen, um zu überleben, einen aussichtslosen Kampf gegen Kriegsmaschinen stellen müssen. Der Film glänzt in erster Linie durch seine faszinierende und toll designte Steampunk-Welt, mit wirklich vielen fantasievollen Schauplätzen, die auch das ein oder andere AHA-Erlebnis mit sich bringen. Ebenfalls sehr gelungen sind die Mimik und Bewegungen der Figuren. Man kann den Stoffpuppen, mit ihren Metallaugen, jede Gefühlsregung vom Gesicht ablesen. Die tolle CGI-Welt-und Animationen tun ihr übriges. Der Film braucht sich in keinster Weise hinter Shrek & Co. zu verstecken. Wer allerdings auf einen humorvollen Film hofft, der wird leider enttäuscht. Die Geschichte ist doch recht ernst und erwachsen erzählt. Auch für die ganz Kleinen könnte der Film einen Tick zu gruselig sein.

Ein absolutes i-Tüpfelchen ist die superbe Blu Ray. Vielen Dank an Universal Pictures. In Punkto Bild und Sound erreicht die Silberscheibe, meiner Meinung nach, Referenzklasse (neben Filmen wie Avatar, Peter Jackson's King Kong oder The Dark Knight). Das Bild ist so dermaßen scharf, das man selbst in Bewegung kleinste Feinheiten (wie z. B. kleine Fasern an den Puppen) und Details erkennen kann. Die Tiefenwirkung ist in vielen Szenen so hoch, das man das Gefühl hat, in ein dreidimensionales Bild zu gucken, der vorbildliche Schwarzwert und der hohe Kontrast sorgen selbst in den dunkelsten Szenen für ein perfektes Bild. Das nenne ich vorbildlich.

Auch der direkte, kristallklare Surround-Sound lässt keine Wünsche offen. Aus allen Ecken und Enden hört man Geräusche, Soundeffekte, etc. und auch der Subwoover wird in den actionreichen Szenen ordentlich gefüttert.

Mir hat #9 sehr gut gefallen. Einziges Manko ist vielleicht die recht kurze Spielzeit von 79 Minuten. Dafür gibt es als kleine Entschädigung den 10minütigen und ebenfalls sehenswerten Original Kurzfilm #9. Jeder der sich mit der Thematik anfreunden und jeder der sich für computer-animierte Filme begeistern kann, sollte hier zuschlagen. Mir hat dieser Film wirklich gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein sehr schöner Film..., 2. August 2010
Von 
localpixel "pixelite" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Es gibt also noch eine (animierte) Welt neben Pixar & Disney...ein Glück kann ich nur sagen.
Ein Film von Shane Acker, co-produziert von Tim Burton (Nach einem Kurzfilm von Shane Acker).
Ein Film der etwas anderen Art...und bestimmt nicht für einen Kinderfilmabend erdacht und geeignet.
Die Story mag einigen zu 'einfach' gestrickt sein, weiß aber durch das schräge, wundervolle Design und dem recht rasantem Tempo der Inszenierung sehr zu gefallen...(und wie viele hoch gelobte 'Klassiker' beruhen doch auf eher simplen Geschichten?).
Etwas düster und ernst geht es schon zur Sache aber die liebevoll detailierten Figuren und die grandiose Endzeitkulisse, der gut plazierte (dezente) Humor, die sehr guten Synchronsprecher die der 'ernsten' Atmosphäre entsprechend den Figuren Leben einhauchen und die vielen Details am Rande machen einfach einen Riesenspaß.
Einfach mal drauf einlassen...

Bild :gute Schärfe- und Detailzeichnung. Ein durchweg guter Schwarzwert. Die düstere Farbpalette wird sehr gut dargestellt.
ich habe weder Kompressionsartefakte oder Bewegungsunschärfen ausmachen können (50" Samsung Plasma/Phillips BD3000).
Ton :sehr räumliche Abmischung mit satten Bässen wenn's knallt. Die Feinzeichnug geht selbst im heftigsten Trubel nicht verloren, gute Spachverständlichkeit. Der 'Film Score' macht richtig Spaß und verteilt sich auf alle Kanäle (was viel Atmosphäre schafft).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tim Burton goes computer animation, 2. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Dieser Film ist trotz seines Stils als Animationsfilm nichts für Kinder. Humor wird man selten finden da es sich um ein gut durchdachtes Endzeitszenario handelt. Tim Burton setzt in diesem Film alle Hebel in bewegung um dem ZuschauerIn jede Minute dieses Films einprägsam zu präsentieren. Die Handlung ist wie aus anderen Filmen aus seiner Hand bekannt, nicht sofort durchschaubar, was in diesem Film auch viel Athmosphäre schafft und den Kern der Geschichte wunderbar zeigt: den Kampf um Leben und Tod. Die Figuren sind so aufgebaut das jeder sofort zu zumindest einer, irgendwie ein verhältnis aufbauen kann und somit die Entscheidungen nachvollziehen kann. Die Spieldauer des Film ist zwar etwas kurz geraten jedoch sollte man nicht davon ausgehen das diese kurze zeit, verschwendet ist. Ganz im Gegenteil, der Film fesselt und bewegt zugleich und das ist in der relativ kurzen Zeit ein Kunststück seinesgleichen. Sollte jemand Tim Burton mögen oder einfach nur auf sehr gut erzählte Geschichten, sein Augenmerk legen so ist demjenigen der kauf dieses Films ans herz zu legen. für disney und pixarfreunde die auch offen für eine etwas entgültigere Story sind ist es ebenfalls eine kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen #9 - Ich würde gerne 9 Sterne vergeben, 18. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Endlich ist dieser Film auf DVD bzw. Blu-ray erschienen!

Es ist weniger die Story, die an "# 9" ( aus dem Jahr 2009) fasziniert. Die wurde so oder ähnlich schon häufig erzählt: Die Welt ist am Ende, ein Krieg hat sie verwüstet. In der postapokalyptischen Zivilisationswüste ist vom Leben nichts übrig geblieben. Düster und bedrohlich sieht die Zukunft auch bei Regisseur Shane Acker aus.

Der Amerikaner lässt in seinem Trickfilm eine Handvoll Puppen einen außergewöhnlich traurigen Totentanz auf den Ruinen der Menschheit aufführen - mit reizvoll morbider Bildsprache und fantastischen CGI-Animationen.

Mit großer Ruhe erzählt, ist "# 9" ein bedrückender, aber fesselnder Gegenentwurf zu all der Fröhlichkeit, die CGI-Trickfilme normalerweise versprühen. Bereits vor fünf Jahren stellte Shane Acker einen oscarnominierten Kurzfilm unter demselben Titel und mit demselben Thema bei verschiedenen Festivals vor. Der Elfminüter wurde nicht nur von Publikum und Kritik gefeiert, sondern begeisterte auch Tim Burton, der die lange Version unter anderem mit Timur Bekmambetov ("Wächter des Tages", "Wächter der Nacht") produzierte.

Die Story:

Ein Krieg zwischen Menschen und Maschinen hat den Planeten vollständig zerstört. Es gibt keine Lebewesen mehr, nur noch handgenähte Puppen, die vor dem Exodus von einem Wissenschaftler angefertigt wurden. Jenem Mann, der durch seine Erfindung eines mechanischen Supergehirns für die Zerstörung der Welt verantwortlich war. Der Fortbestand der Menschlichkeit hängt in "# 9" davon ab, ob sich diese Puppen, die symbolträchtig Nummern statt Namen tragen und verschiedene Wesenszüge des Menschen verkörpern, zusammenraufen können. Denn ein Kampf steht noch bevor: Das Supergehirn wurde von "9" versehentlich reaktiviert und schickt ein letztes Aufgebot in eine finale Schlacht.

Shane Acker betritt inhaltlich und erzählerisch kein Neuland. Was ihn auszeichnet, ist eine beeindruckend poetische Bildsprache, konsequent düster und dennoch nicht frei von Hoffnung. Auf der Blu-ray Disc sind die Kontrastwerte und Schärfe erfreulich. Der Bass lässt die Boxen ordentlich erzittern, insgesamt schafft der glasklare Sound eine dynamische Raumatmosphäre und unterstützt die Stimmung des Film daher optimal. Im Bonusteil gibt es den Original-Kurzfilm mit Kommentar des Regisseurs, unveröffentlichte Szenen und informative Featurettes.

Ein absoluter Kauftipp, nicht nur für Trickfilmfans oder Tim Burton-Anhänger.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Optik, aber unerwartet konventionell erzählt, 13. Dezember 2010
Von 
Thomas Meyer (am Harz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Dies ist mal wieder so ein Film, bei dem man hinterher nicht genau einordnen kann, ob man gerade ein filmisches Highlight oder doch eher "alten Wein in neuen Schläuchen" gesehen hat.
Irgendwie trifft hier beides zu. Filmtechnisch aufgrund seiner Machart sicherlich "etwas Neues", inhaltlich aber eher eine relativ konventionell gestrickte Geschichte.

Das vermeintlich Neue/Spezielle an diesem Film ist sicherlich, dass man einen Animationsfilm als Medium für eine dystopische Fantasy-Story nutzt und somit einen düsteren Gegenentwurf zum gängigen Mainstream-Animations-Blockbuster schafft.

Dies ist sicherlich löblich, aber von der Grundidee her gab es das auch früher schon (ich denke da an Zeichentrickfilme mit ernsten Themen wie "Der Fantastische Planet", "Wenn der Wind weht" oder auch filmische Parabeln wie "Animal Farm" und "Unten am Fluss"). Bei der Umsetzung stand meinem Eindruck nach aber der vermeintlich ernste/anspruchsvolle Inhalt nicht so im Vordergrund. Zu sehr hat man sich hier auf die optischen Einfälle verlassen und den ursprünglichen Kurzfilm mit Actionpassagen angereichert statt die Geschichte inhaltlich auszubauen. Das wirkt insgesamt leider ein wenig "aufgeblasen" und etwas inkonsequent, weil man dadurch in die "üblichen Manirismen des Animationsfilms" zurückfällt und den eigenen Anspruch etwas unterwandert. Zudem weiß ich nicht, ob man sich einen Gefallen getan hat, viele Dinge nicht zu erklären. Ich persönlich finde es ja immer gut, wenn ein Film Interpretationsspielraum lässt, was allerdings oft auch dazu verleitet, vielleicht sogar zu viel hineinzuinterpretieren (Achtung ab hier leichte Spoiler!). So kann man hier das Ganze entweder einfach so hinnehmen und den Schluss als Happy-End genießen (ich glaube damit verrate ich nicht zuviel, denn sonderlich "unvorhersehbar" ist die Geschichte nicht) oder sich den Kopf zerbrechen, ob die Macher noch zusätzliche Deutungen beabsichtigt haben. War das nun z.B. Zufall, eine Eingebung von #9 oder gehörte das zum Plan des Wissenschaftlers (dann hätte auch die Aktivierung "der Maschine" zum Plan gehört), dass die "gefressenen Seelen" aufgestiegen sind? Eine mögliche religiöse Komponente drängt sich hier fast auf (gibt "Mutter Natur" oder "Gott" der Menschheit oder zumindest der "Menschlichkeit" ein 2. Chance?). Kann man je nach Deutung also als banal, genial oder sogar als ein bisschen kitschig empfinden. Ich tue mich mit einer Bewertung daher etwas schwer. Weil der Film sein Potenzial nicht ausschöpft bzw. nach meinem Geschmack falsche Schwerpunkte setzt nur 3-4 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der etwas andere Animationsfilm - sehr zu empfehlen, 23. Juli 2010
Von 
Sascha Hennenberger "sascha332" (Renchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Einleitung:

Als ich bereits den ersten Kurzfilm zu "9" auf youtube sah, war ich sofort begeistert und konnte den Kinofilm kaum abwarten. Tim Burton nahm sich als Produzent der Sache an und unterstütze den visionären Regisseur Shane Acker so gut es ging. Heraus kam dabei ein apokalyptischer Animationsfilm, der seines gleichen sucht!

Die Story
Stil: Abenteuer, Fantasy, Science Fiction, Trick/Animation Altersfreigabe: FSK: Freigegeben ab 12 Jahren Spielzeit: 79min.

Nach einem alles vernichtenden Krieg zwischen Menschen und Maschinen ist nahezu alles Leben auf der Erde vernichtet. Die Puppe 9 erwacht in einem zerstörten Haus und macht sich auf der Suche nach Anderen. Zufällig trifft er auf einen Artgenossen, Nummer 2 und will mit ihm die Reise fortsetzen, als dieser von einer blutrünstigen Maschine angegriffen und mitgerissen wird, zusammen mit einem Talisman, den 9 bei sich hatte. Auf der Suche nach ihm, trifft 9 auf eine weitere Puppe namens 5, der ihn zu weiteren Stoffwesen bringt, die ihm die grauenhafte Wahrheit über all die Geschehnisse erzählen. So machen sich die übrig gebliebenen Wesen auf der Suche nach ihrem Freund '#2', nach dem gestohlenen Talisman, sowie nach dem tatsächlichen Grund, weswegen die Maschinen alles vernichtet haben, doch sind sie dieser riesigen Aufgabe überhaupt gewachsen?

Meine Meinung
"#9" ist der Beweis dafür, dass auch in der heutigen Zeit noch herausragende Filme veröffentlicht werden. Shane Acker hat bereits mit seiner Kurzgeschichte zusammen mit Joe Ksander außerordentliches Talent bewiesen. Aus der Kurzgeschichte einen abendfüllenden Film weiter zu entwickeln, beweist dabei fast schon von Genialität, denn nicht nur die Geschichte an sich ist sehr herausragend spannend und einzigartig, sondern auch die Vision einer postapokalyptischen Welt, die zwar Zitate von I Am Legend [Blu-ray], Wall-E - Der letzte räumt die Erde auf - 2-Disc Set [Blu-ray], "Terminator" (Skynet schickt Grüße rüber), Krieg der Welten [Blu-ray] oder auch I, Robot [Blu-ray] vorweisen, aber dennoch sehr eigenständig sich präsentiert. Schön sind hier vor allem hübsch schaurig, schönen Kulissen und Hintergründe, die hier dem Film nicht nur eine wunderbar düstere und trostlose Atmosphäre verleihen, sondern die Geschichte hervorragend unterstützen.

Das Bild
HD-Widescreen 16:9, 1,85:1

Was kann man von einem Animationsfilm denn schon anderes erwarten, außer einem absolut makellosen und perfekten Bild, das übrigens in HD-Widescreen Bildformat 1,85:1 vorliegt? Hier gibt es keinen Grund zu klagen: Alleine der Schwarzwert hat Referenzwerte und dunkle Szenen sind in diesem Streifen keine Seltenheit; es gibt also ausreichend Möglichkeiten sich dies während des Films immer wieder bestätigen zu lassen. Auch die Schärfe lässt sich nur in Superlativen ausdrücken. Schön sind hier auch erstaunlich viele kleine Details wie z.B. fließendes Wasser, Feuer oder Rauch, die sehr natürlich dargestellt wurden. Ebenso der Kontrast wurde sehr gut abgestimmt, wie auch die Farbsättigung, welche kräftige und Satte Farben garantiert.
Allerdings gibt es doch einen kleinen Grund zur Klage, wenn auch hier auf sehr hohem Niveau gejammert wird: Ich vermisse einige kleine Effekte, welche den Film noch realistischer hätte wirken lassen, wie z.B. aufwirbelnder Staub, wenn etwas auf den dreckigen Boden fällt. Am Schluss gelingt dies zwar mal kurzfristig, aber das ist leider auch schon die Ausnahme. Jedoch kann dies meine Begeisterung auch nicht wirklich nennenswert schmälern.

Der Ton
Tonspuren: Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD MA 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1Untertitel: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Koreanisch, Japanisch, Dänisch, Finnisch, Schwedisch, Niederländisch, Norwegisch, Portugiesisch, Griechisch, Chinesisch

Die deutsche Tonspur wird in DTS 5.1 wiedergegeben, was eigentlich auch für ein herausragendes Klangerlebnis sorgt. Wer es noch ein klein wenig besser haben will und die englische Sprache relativ gut beherrscht, dem steht zusätzlich noch eine DTS HD-MA 5.1 Spur zur Verfügung. Im Direktvergleich sind die Unterschiede allerdings wirklich margial. Sind wir mal ehrlich, wenn man nicht wirklich wüsste, dass die deutsche Synchronisation kein losless Audioformat ist, würden es die meisten sicherlich gar nicht erst bemerken. Der Klang ist auch hier sehr dynamisch und kraftvoll abgemischt worden und überzeugt von der ersten bis zur letzten Sekunde satten Sound aus allen Kanälen, bei dem auch die Surroundeffekte nicht zu kurz kommen und dabei einen authentischen Klang erzeugen.
Nicht unerwähnt bleiben sollte auch der hervorragende Score von Danny Elfman, der die Szenen passend in schöner Dramatik untermalte.

Das Bonusmaterial
in High Definition:
* "#9" - Spielfilm und Kurzfilm
* Auf Tour mit Shane Acker
* Der Look von "#9"
* Auftritt des CGI-Animation-Teams
* U-Control: Bild-im-Bild Zusatzinformationen während des Films

in Standard Definition:
* Unveröffentlichte Szenen
* "#9" - Der Original-Kurzfilm mit Audiokommentar von Autor/Regisseur/Animator Shane Acker and Animator Joe Ksander
* Audiokommentar von Autor/Regisseur Shane Acker, Animationsregisseur Joe Ksander, Head of Story Ryan O'Loughlin und Cutter Nick Kenway

Am Bonusmaterial wurde hier sichtlich nicht gespart und es ist erfreulich zu sehen, dass einiges davon sogar in Full-HD spendiert wurde. "#9" - Spielfilm und Kurzfilm erklärt hierbei die Hintergründe, wie es überhaupt zur Idee von "#9" kam und wie damals der Kurzfilm entstand. Dazu gibt es weitere Specials wie "Auf Tour mit Shane Acker", bei dem der Regisseur sich über die Schulter gucken lässt, sowie dem Feature "Der Look von #9", in dem man über das Erscheinungsbild und die Atmosphäre des Filmes philosophiert. Der "Auftritt des CGI-Animation-Teams" ist auch ganz interessant, werden hier doch einige Geheimnisse verraten, wie ein Animationsfilm überhaupt entsteht, wie die Animatoren arbeiten und wie man realistische Bewegungen und Züge hinbekommt. Neben den obligatorischen Audiokommentaren, derer sogar 2 enthalten sind, gibt es zusätzlich noch einige zusätzliche Szenen welche allerdings nicht vollständig und nur rudimentär animiert wurden und manchmal sogar nur aus Skizzen bestehen, aber dennoch informativ sind, erfährt man doch hier noch einige Ergänzungen und neue Erkenntnisse zum Film. Zu guter Letzt bleibt noch die U-Control Funktion, bei der man Bild-in-Bild während des Filmes zusätzliche Informationen erhält. Diese Funktion kann man übrigens optional zuschalten, wann man es möchte und kann diese auch wieder während dem Schauen deaktivieren.

Resumee:
Sowohl im Kino als auf Blu-ray begeistert mich "#9" gleichermaßen. Die Umsetzung auf Blu-ray ist hierbei voll gelungen. Alleine die technische Seite in Form von Bild, Ton und Bonusmaterial lässt keine Wünsche offen. Doch das alleine reicht nicht, denn wem genügen schon Referenzwerte, wenn die Geschichte nicht mithalten kann. Aber keine Angst, denn wie bereits vorhin erwähnt kann diese nicht nur überzeugen sondern begeistern. Shane Acker ist hier gleich mit seinem ersten Spielfilm ein sagenhaftes Debutwerk gelungen, welches die Messlatte für kommende Taten sehr hoch anlegt. Das soll aber nicht unser Problem sein und bis wir mit was Neues von dem Allroundkünstler (war er doch schließlich neben seiner Tätigkeit als Regisseur auch als Animateur und Drehbuchschreiber tätig) könne wir uns solange weiterhin mit "#9" begnügen, denn auch nach mehrmaligem anschauen wird der Streifen nicht langweilig. Wem "Wall-E" zu harmlos war, kann es ja mal hiermit versuchen. Unentschlossenen kann ich abschließend noch einen Blick auf den Trailer empfehlen, welcher die Stimmung des Filmes sehr gut einfängt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wunderbar kindgerechter Endzeit-Streifen, 22. Juli 2010
Von 
Elmer Fudd (Loony Town) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Beim Plot wurde das Rad nicht neu erfunden. Es kämpft Gut gegen Böse. Es gibt Höhen und Tiefen in der Geschichte. Der rote Faden ist nicht neu.
Aber eine Endzeit-Verfilmungin einem Parallel-Universum, entworfen und designt am Computer und mehr kindgerecht als "Final Fantasy" oder "Resident Evil" ausgearbeitet, empfand ich als eine kleine Sensation.

Eine mitreißende Phantasie hat das Entwickler-Team da auf Film gebannt. Sehr detailreich und in wunderschönen Farben wurde eine Welt geschaffen die der unsrigen ähnelt, aber dennoch voller phantastischer Figuren besteht.
Ich finde es prima wie in den Köpfen Erwachsener so toll animierte Fabelwesen zustande kommen, die sehr gefühlsecht und lebendig beim Seher ankommen. Auch sehr schön und erfrischend anzusehen, die Ideen die die Entwickler den Figuren mitgegeben haben. Die Geräte, die sich die die Figuren basteln, deren Einfallsreichtum, die Vorgangsweise ist eine tolle lockere Unterhaltung.
Tim Burton ist unverkennbar, dennoch hat er Shane Acker das Heft nicht aus der Hand genommen. So ist der Film weniger düster geraten als es in einigen Rezensionen den Anschein macht. Die Farben sind vielmehr traumhaft gewählt und bieten eine gelungene Abwechslung zwischen Licht und Schatten.

Im Ganzen verläuft der Film recht ruhig. Der Soundtrack ist wenig agressiv und eher ruhig gestaltet, es wird vergleichsweise wenig gesprochen, der Film nimmt den Seher mit seinen Bildern in den Bann. Wohl ein Verdienst von Tim Burton, der den Film gern ohne Dialoge gedreht hätte. Man fand einen guten Kompromiss.
Die vorkommende Action wird wenig brutal dargestellt und ist ein Musterbeispiel dafür das schnelle Unterhaltung und Aktivitäten im Film nicht nur aus Blut, Explosionen und Geschrei bestehen muss.
Doch muss gesagt sein das mit "kindgerecht" meine Betonung auf die Bilder liegt. Mit der Geschichte an sich wissen 12jährige wohl wenig anzufangen.

Die Blu-ray kann denn auch die künstlich geschaffenen Bilder sehr schön wiedergeben. Farbwiedergabe ist prima, Bewegungsunschärfen kommen so gut wie nie vor und die Nahaufnahmen von Landschaft und den Figuren sind ein Augenschmauß.
Weiterhin bietet sie eine Menge interessanter Extras wie verschiedene Audio-Kommentare von Shane Acker, Elijah Wood, Jennifer Conelly und Tim Burton. Den Kurzfilm "9", entfallene Szenen und eine genauere Beschreibung wie es zur Figur "9" kam.

Fazit:
Eine kurzweilige Unterhaltung für die gesamte Familie. Sehr liebevoll inszeniert und erdacht und noch besser umgesetzt. Mit seinem Erstlingswerk hat sich Shane Acker gleich hervor getan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Film auf guter Blu-Ray, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Der Film: Eine gut erzählte und durchaus originelle Geschichte, die sich thematisch und personell mal nicht mit vollen Händen bei den üblichen Fantasy-Klischees bedient, sondern einen eigenen Weg geht. Auch das Produktionsdesign ist großartig und schafft eine packende und adäquat düstere Atmosphäre. Die Figuren sind trotz "nur Nummern" sehr individuell und liebenswert gestaltet, so dass man recht schnell "in der Geschichte" drin ist und auch bleibt. Tiefgang, Spannung und Humor kommen allesamt nicht zu kurz, insgesamt also mehr oder weniger alles richtig gemacht.

Das Bild der Blu-Ray ist wirklich über jeden Zweifel erhaben - so sieht HD aus! Wahrscheinlich hatte man den Vorteil, ohne lästigen Filmtransfer direkt von digitalen Quellen arbeiten zu können, entsprechend gut ist das Ergebnis: Null Rauschen, keine Artefakte, dafür gnadenlos scharf, mit viel Tiefe und Brillanz, sämtliche Details der Figuren und ihrer Umgebung kommen hervorragend zur Geltung, bis hin zu kleinsten Kratzern auf Metall u.ä. - sehr gut geeignet als "Vorführ-Film", wenn man ein bissl mit seinem Full-HD-Equipment angeben möchte. ;)

Der Ton (DTS) ist ok, ich hätte mir etwas mehr / ausgeklügeltere Surround-Effekt gewünscht, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Es stampft und klirrt und rumpelt schon ganz ordentlich - bei entsprechendem Subwoofer wackeln dann schon mal die Gläser im Regal, wenn "Die Maschine" ein Schrittchen vorwärts macht. :D

Fazit: Passt alles, angucken macht inhaltlich wie technisch einfach Spaß, daher 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nemo? Ich kenne keinen Nemo!, 22. November 2012
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Der etwas andere Animationsfilm, sowohl von der Machart als auch von der Story.
Spannend, düster und mitreißend - sehr gelungen!
Dazu kommen ein tolles, fast referenzwürdiges Bild und super Sound!
Wer jenseits von Nemo, Toy Story und Ice Age mal über den Tellerand der Animationsfilme schauen will, ist hier genau richtig!
Die Extras sind gerade so ausreichend, könnten aber ein wenig mehr sein.
Alles in allem eine gelungene Blu-ray Veröffentlichung, die zu einem guten Preis zu haben ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen „Traktat über die Schneiderpuppen oder Das zweite Buch Genesis“, 22. Oktober 2012
Von 
Alexander Jensko "kreaftwerk" (Lübeck und Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: #9 [Blu-ray] (Blu-ray)
Der atemberaubend sur/realistisch gerenderte, bis ins kleinste Detail durchgestaltete Film, die nahezu banale, dennoch ewig gültige Story, die Endzeitstimmung, die unvollkommenen, dennoch liebenswürdigen Figuren schließlich - all dies scheint eine direkte Inkarnation des vor fast genau 70 Jahren ermordeten Schriftstellers und Zeichners Bruno Schulz zu erinnern. Sein „Traktat über die Schneiderpuppen oder Das zweite Buch Genesis“ muss ganz einfach den Schöpfern des Films bekannt gewesen sein, da sehe ich einfach keine Alternative. Der Streifen bringt auf verträgliche Weise zu Ende, was die Quay Brothers nur ganz Wenigen zugänglich machten. Das von Schulz zum Ldeben gerufene „Programm der zweiten Demiurgie“, einer zweiten Schöpfung, postuliert Potemkinische Dörfer, in den alles partiell und provisorisch sein darf und eine hinten nicht ganz zugenähte Schneiderpuppe die Rolle des Menschen einnimmt, ohne zu ahnen, auf was sie sich denn einlässt.

Die Bildsprache des Werks schreibt Filmgeschichte und macht einmal wieder deutlich, dass BluRay und HD kein Spielzeug, sondern eine veritable Bereicherung für Cineasten sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

#9 [Blu-ray]
#9 [Blu-ray] von Shane Acker (Blu-ray - 2010)
EUR 9,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen