Kundenrezensionen


266 Rezensionen
5 Sterne:
 (208)
4 Sterne:
 (35)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


100 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Lachen und Tränen
Das ist die (fast) wahre Geschichte des Michael Oher - eines riesigen schwarzen Jungen, der vermeindlich nicht der Hellste ist, aber ein großes Herz hat. Er wird in einer christlichen Schule aufgenommen und von einer (weißen) Vorzeigefamilie aus der Obdachlosigkeit gerettet. Michael kann aufgrund seiner Statur gut American Football spielen aber wird er es...
Veröffentlicht am 23. Juli 2010 von gnarzenkönig

versus
19 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Wahrheit schützt die Fiktion
"The Blind Side" ist ein weiteres, souverän inszeniertes Beispiel für Hollywoodkitsch mit Happy-Ending. Einmal mehr auf einer wahren Begebenheit beruhend (was denn sonst), wird hier die Geschichte eines schwarzen Außenseiters erzählt, der es zum NFL Footballprofi schafft. Dabei helfen tut ihm eine weiße Upperclass Frau, die alles für ihn...
Veröffentlicht am 10. Oktober 2010 von Mo


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

100 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Lachen und Tränen, 23. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Das ist die (fast) wahre Geschichte des Michael Oher - eines riesigen schwarzen Jungen, der vermeindlich nicht der Hellste ist, aber ein großes Herz hat. Er wird in einer christlichen Schule aufgenommen und von einer (weißen) Vorzeigefamilie aus der Obdachlosigkeit gerettet. Michael kann aufgrund seiner Statur gut American Football spielen aber wird er es aufgrund seiner schlechten schulischen Noten schaffen, ein Stipendium zu erhalten?

Wenn es nicht wahr wäre, wäre es fast unglaubwürdig. Ein Leben als Mix aus Forrest Gump und diverser Sportler/Rassendramen, mal heiter, mal anrührend.

Die Sportszenen spielen dabei eher eine untergeordnete Rolle, vielmehr geht es um das Schicksal eines schwarzen Jungen aus dem Ghetto.
Sandra Bullock hat ja nun bekanntermaßen für ihre Darstellung den Oscar bekommen - ich finde jetzt nicht unbedingt, dass sie die resolute Frau aus besseren Kreisen sooooo überragend gespielt hat, meiner Meinung nach spielt Quinton Aaron als Big Mike alle an die Wand.

Insgesamt habe ich mehr gelacht als geweint, "Blind Side" ist überzeugend inszeniert, vielleicht mit ein wenig zu viel Zuckerguss überzogen.

Tipp: Den Abspann auch ansehen, da sind die realen Personen zu sehen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


72 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzt, 4. Oktober 2010
Von 
M. Durm "prooriginal" (Baden-Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
So kann man einen Film unterschätzen. Die meisten sehen dieses Werk einfach als Feelgood Movie oder als "rührende" Aufstiegsgeschichte eines Underdogs an.
Dabei ist er eigentlich ein schön verpacktes Stück Gesellschaftskritik.
Natürlich ist der deutsche Titel der im Original nur "Blind site" heisst auch dumm gewählt. Der Zusatz die "die große Chance" verfälscht den Sinn völlig. "the Blind site" bedeutet "die schwache Seite" aber auch "der Blinde Fleck". Damit verweist er direkt auf ein großes Manko der amerikanischen Gesellschaft, nämlich sich nicht um die Förderung der Jugendlichen aus den unteren Schichten zu kümmern und deren allgemeine Chancenlosigkeit auszublenden.
Der Film zeigt nun in einem Kontrastprogram was möglich ist wenn Jugendlichen die erforderliche Förderung zur Verfügung stehen würde und das an Hand einer wahren Geschichte. Die Frau die Sandra Bullock hier verkörpert ist ein Mensch mit außergewöhnlich gutem Character den sie an ihre Kinder durch Vorleben und Erziehung weitergegeben hat. Ihr Mann unterstützt sie dabei wenn er das wohl auch eher Ihr zuliebe macht denn aus eigener allzu fester Überzeugung.
Wer diesen Film mit wachen Verstand ansieht erkennt sofort die große Kritik an den amerikanischen Zuständen. In vielen Szenen wie die mit der echten Mutter, dem Bruder, seinem früheren Lebensmilieu usw. kommt ungeschminkt zu Tage wo es überall im Argen liegt, da wird nichts beschönigt.
In dem ganzen Film habe ich nicht einen übertrieben zur Schau getragenen amerikanischen Patrotismus erlebt. Im Gegenteil wird das Verhalten vieler Personen eher negativ parodiert (Die Schulwerber z.B.). Dass die Familie hier eine positive Ausnahme darstellt und keinen Normalfall zeigt auch die Szene mit den anderen Frauen im Restaurant die deren Scheinheilgkeit offen zur Schau stellt.
Das geniale an dem Film ist daß er seine Kritik in eine positive reale Geschichte verpackt die beim Zielpublikum nicht gleich Ablehnung erzeugt sondern seine Kritik eher subversiv in die damit kritisierte Gesellschaft trägt.
Sein Anliegen, daß man Jugendliche entsprechend fördern muß damit sie später mal etwas erreichen kommt jedenfalls hoffentlich bei einigen Menschen an.
Daß das in unserm Lande zum Glück schon etwas besser ist sei unbestritten obwohl auch da noch viel zu tun bleibt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen American Football statt "American Beauty", 7. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Am Ende glaubt man schon, die energische Leigh Anne Tuohy persönlich zu kennen und zu wissen, wie sie reagieren würde, wenn man sie morgen an der nächsten Straßenecke anspräche, so verschmilzt Sandra Bullock mit der von ihr verkörperten Figur. Wie dereinst Julia Roberts die Schaltzentrale von Erin Brockovich war und dafür ebenfalls den Oscar als beste Hauptdarstellerin mit nach Hause nehmen durfte, so ist hier Sandra Bullock Dreh- und Angelpunkt des Films. Sie dominiert nach Belieben die im Grunde ziemlich bodenständige Geschichte eines schwarzen Schuljungen mit der T-Shirt-Größe XXXXL, der als halb verwaister Abkömmling einer Aso-Familie de facto auf der Straße steht, von wo ihn Leigh in einem Anflug von Altruismus aufliest und danach einfach nicht mehr gehen lässt. Derlei geht nicht über die Bühne ohne das ewige Klischee von den verwöhnten Wohlstandstussis vom Frauenkaffeekränzchen, von denen sich Leigh Anne ebenso emanzipieren muss wie am Ende der arme, schwarze Junge von seiner reichen, weißen Pflegefamilie, und schon gar nicht ohne das von der Trümmertruppe, die dank des neu in die Schulmannschaft gekommenen Mitspielers mit dem passenden Spitznamen Big Mike zum Quantensprung im Quarterback-Sport ansetzt, um ihren Ausnahmespieler schließlich in eine ruhmreiche Zukunft zu entlassen.

Eine typisch amerikanische Erfolgsgeschichte und zugleich eine warmherzige Familiengeschichte, die uns daran glauben lässt, dass bürgerliche Wohlanständigkeit in den USA nicht automatisch mit jener in American Beauty so sarkastisch vorgeführten Scheinheiligkeit gleichzusetzen ist. Denn am schönsten ist ja an diesem Filmmärchen, dass es sich wirklich zugetragen hat. Das erklärt auch, warum hier auf aufgeblasene dramatische Effekte weitgehend verzichtet wird: Nicht mal bei einem Verkehrsunfall kommt jemand mehr zu Schaden, als wenn Big Mike bei einer American-Football-Partie in seiner gewichtigen Art die freie Flanke ("blind side") des zentralen Angriffsspielers verteidigt.

Der wohl schönste Satz des Films fällt bereits zu Beginn, als die Schuloberen einer christlichen Schule in Memphis darüber beraten, warum ein Schüler mit so schlechten Vorleistungen bei ihnen aufgenommen werden sollte. "Wir tun das, weil unsere Schule den Namen christlich trägt", sagt der Lehrer, der Big Mikes Football-Kapazität wittert, "oder wir benennen uns um." Amen dazu!

Für Freunde von American Football und Filmen wie The Mighty oder Mel Gibsons Mann ohne Gesicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach ein schöner Film, 29. April 2011
Von 
Tomate "TMW" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Sandra Bullock gewann als Hauptdarstellerin in "Blind Side" sowohl den Oscar als auch den Golden Globe. An den Kinokassen spielte der Film rund das 10fache der Kosten ein. Das Drehbuch basiert auf der wahren Geschichte des Football-Spielers Michael Oher.

STORY

"Big Mike" (Quinton Aaron) wechselt von einer Pflegefamilie zur nächsten, bis ein Pflegevater auf die Idee kommt, ihn in einer Privatschule unterzubringen. Das Problem: Noten und Kosten sprechen nicht für diese Idee. Als Faustpfand soll dafür sein Sporttalent gelten. Als Leigh Anne Tuhoy (Sandra Bullock) eines Nachts Michael, inzwischen wieder ohne Pflegefamilie, über die Straßen laufen sieht, nimmt sie ihn mit nach Hause, bietet ihm erst mal ein Heim und später eine Familie, die er so noch nicht hatte.

MEINUNG

Das richtig Gute an dem Film ist, dass man auf unbedingte Hürden, ggf. damit der Film spannender wird, in dem Weg von Michael Oher verzichtet. Es gibt zwar einen Lehrer, der nicht bereit ist, irgendwas an seinen schulischen Leistungen zu beschönigen. Es gibt seine alten Pseudo-Kumpels, die ihn noch mal zurück in sein altes Leben ziehen wollen und am Ende irgendeine Verwaltungsbeamte, der die ganze Sache stinkt. Aber das kommt normal, nicht überzeichnend daher.

Die Botschaft: Es gibt sie, die normalen, guten Menschen, die einfach leben und leben lassen und wenn sie es nicht ganz lassen, dann auch helfen und einen herzlichen Charakter beweisen. Warum zum Teufel muss an der guten Tat auch immer herum analysiert werden, ob da nicht doch was Schändliches ist? Ein Syndrom der heutigen Zeit, das hier mal nicht zum Zuge kommt. Und noch eine Botschaft: Da werden zwar alle hochintellektuellen Gutmenschen aufjaulen, aber Geld schadet nicht, wenn man helfen und ein besseres Leben haben will. Und ja, Hilfe kann auch dann selbstlos sein. Und wenn man dann ein bisschen die Liebe zu einem bestimmten Football-Team fördert, was soll's? Ich freu mich ja auch, wenn mein Sohn Fan der gleichen Mannschaft wird wie ich, auf die gleiche Schule geht und vielleicht sogar ähnliche Hobbys hat.

Zu den Schauspielern: Angenehme andere Gesichter und eine richtig starke Sandra Bullock. Ihre Auszeichnungen dürften verdient sein.

FAZIT

Ein Film der ohne unnötig aufgebauschte Dramen auskommt, dadurch aber nicht langweilig wird. Er berührt, unterhält, lässt einen an das Gute glauben und ist vor allem ein Denkzettel an alle professionell berufenen "Besser-Helfer".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Drama, 7. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Eine reiche Mutter findet einen einfachen, gutmütigen aber großen und verwirrten Farbigen auf einer nächtlichen Landstraße. Sie liest ihn auf und gibt ihm erstmal ein Bett. Dieser Farbige entpuppt sich schnell als toller Bruder für ihren Sohn, als Sportskanone und als gelehriger Schüler. Obwohl der Film eine leichte Kost ist war ich von Anfang an begeistert. Dieser Film ist eine schöne Abendunterhaltung für die ganze Familie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es ist eine nette Geschichte, 11. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Ich mag Filme ja sehr, die nach wahren Begebenheiten gedreht wurden. Mir ergeht es dann meistens so, dass ich noch eine ganze Weile darüber nachdenken muss. Mein Favorit im Bereicht Sportler-Drama war bisher "Gegen jede Regel", ebenfalls eine sehr bewegende Geschichte.

Blind Side ist für mich noch ein ticken besser. Wobei beide Filme stark gespielt sind von den Darstellern.

Zur Story, da fasse ich mich mal kurz, denn inzwischen gibt es genug Bewertungen zum Film.

Junge aus ärmlichen Verhältnissen und mit nicht soviel Glück im Leben ausgestattet, bekommt durch eine Familie die Chance auf ein geregeltes Leben. Er nutzt diese Chance und wird American Football Star, der jetzt meine ich bei den Baltimore Ravens unter Vertrag steht.

Egal ob nun Hollywood oder nicht aber ich finde es klasse, dass diese Familie diesem Jungen sozusagen aus dem nichts eine Chance gegeben hat und vor allem haben Sie an ihn geglaubt. Man könnte jetzt eine Menge dazu schreiben aber ich muss das nicht unbedingt in die Länge ziehen.

Fazit: Für Leute, die Filme nach wahren Begebenheiten mögen ein "must see".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein berührender Film, der auf Tatsachen beruht., 1. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Dieser Film verdient auf jeden Fall das Prädikat "besonders wertvoll". Da über die Geschichte schon viel geschrieben wurde, möchte ich nicht näher darauf eingehen.
Dass eine wahre Geschichte so gut umgesetzt wurde, liegt zum einen am Drehbuch und zum anderen an dem großen schauspielerischen Können der Hauptdarsteller. Quinton Aaron, der die Rolle des Michael Oher spielt, ist grandios; ebenso auch Sandra Bullock, welche die wohlhabende Leigh Anne Tuohy verkörpert. Zu Recht hat Sandra Bullock den Oskar für ihre Rolle bekommen. Auch die anderen Rollen sind sehr gut besetzt!
Der Film wirkt auf den ersten Blick fast mächenhaft... Junge ohne Zuhause kommt bei wohlhabender Familie unter und wird zum Footballstar. Tja... manchmal schreibt das Leben auch grandiose Geschichten! Zumindest ich konnte bei diesem Film lachen und weinen...

Der Film regt zum Nachdenken an... Wie gehe ich mit Außenseitern um? Wie sehr engagiere ich mich für meinen Nächsten, der Hilfe braucht? Wie lebe ich mein Christsein?
Kurzum: Beste Familienunterhaltung auf hohem Niveau!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der berührensten Filme, 18. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Also erstmal ich bin 16 jahre(Junge) und schaue mir solche Filme eigentlich nicht an bin mehr der action und horror fan. Da aber gestern nichts "Žbeseres" lief habe ich mir gedacht schaue ich in mir mal an.Also ich muss sagen der Film fängt gleich absolut spietze an der fesselt einen und man will wissen wie es ausgeht. Quinton Aaron spielt seine rolle als "Big" Mike absolut überragend. Er fesselt einen richtig und rührt einen fast die tränen in die augen da er seine rolle wie schon gesagt perfekt spielt. Die restlichen Schauspieler spielen ihre rolle auch sehr gut.

Kann ihn wärmstens empfehlen einer der rührensten und besten filme die ich gesehen habe

sorry, für rechtschreibfeheler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Großartige Sandra Bullock, 4. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Leigh Anne Tuohy (Sandra Bullock) ist eine durchaus toughe Innenarchitektin, die aber eine sehr resolute soziale Ader hat. Als ihr der schwarze, hünenhafte Michael Oher über den Weg läuft, setzt sie alles daran, ihn in einem Highschool-Football zu integrieren, was auf verschiedene Art schwierig ist. Die erste Hürde ist, dass Michael dazu auch außerhalb des sportlichen Geschehens in die Highschool aufgenommen werden muss, was seine scheinbar mangelnden Allgemeinkenntnisse vorerst verhindern. Leigh nimmt ihn in ihre Familie (geradezu klassisch: Mutter, Vater, Tochter, Sohn) auf. Es stellt sich heraus, das Michael, der nie eine richtige Familie hatte, einen ausgesprochenen Beschützerinstinkt hat. Im Footballteam ist Michael deswegen erst ein As, als Leigh ihm klarmacht, dass dieses Team eine Art von Familie ist, die es zu beschützen gilt.

Auch wenn dies für meine Verhältnisse eine sehr umfangreiche Inhaltsangabe ist, ist sie bei weitem nicht ausreichend, um alle Facetten des Films zu erfassen, z. B. wie Leigh ihre Familie geradezu nötig, Michael in eben diese Familie aufzunehmen oder wie sie darum kämpft, dass Michael, der nicht dumm, sondern eher gehemmt ist, seine Noten verbessert, um auf der Schule bleiben zu können.

In meiner Kritik zu "Die Vorahnung" habe ich praktisch drum gebettelt, dass irgendjemand Sandra Bullock endlich mal eine Rolle anbietet, die sie in einem ernsthaften Film mal in einem ihr würdigen Charakter zeigt. In Komödien hat sie immer gezeigt, welch gute Schauspielerin sie ist und wieder beweist sich die These, dass Komiker oder Komödianten die besten Schauspieler sind, weil es viel schwieriger ist, das Publikum zu Lachen als zum Weinen zu bringen.

Es gibt einen Unterschied zwischen Komikern und Komödianten, das muss ich hier mal einflechten. Über Komiker lacht man, Komödianten haben trotz aller Komik eine tragische, menschliche Note. Paradebeispiel Charlie Chaplin: Anfangs war er ein reiner Komiker, über den man lachte, aber sein Charakter rührte den Zuschauer nicht. Erst später, spätestens ab "The Kid" wurde sein Charakter so, dass sich der Zuschauer mit ihm identifizieren konnten.

Zurück zu Sandra Bullock: Ihre Darstellung der Leigh Anne Touhy grenzt an eine schauspielerische Tour De Force. Obwohl sie eine starke Frau verkörpert, bringt sie es immer wieder fertig, der Figur eine zusätzliche Dimension zu geben, indem ihr immer wieder Zweifel kommen, ob es wirklich das richtige ist, was sie tut und warum.

Dass sie für diese Darstellung einen Oscar bekommen hat, ist völlig berechtigt, wobei sie das Kunststück fertig gebracht hat, an zwei aufeinander folgenden Tagen den Oscar und den "Gegenoscar", die Goldene Himbeere für "Verrückt nach Steve" zu bekommen (man sollte da übrigens vorsichtig sein. Bei der Goldenen Himbeere scheint man noch mehr als beim Oscar der Versuchung zu erliegen, einen Film mit den Leistungen der Schauspieler zu verbinden).

Die Stärke der Bullock ist aber gleichzeitig eine Schwäche des Films. Sie spielt alle anderen dermaßen an die Wand, dass die Szenen ohne sie durchzuhängen drohen, denn genau genommen ist "The Blind Side" eine weitere sportliche All-American-Success-Story, die inhaltlich nicht viel Neues bringt.

Außer eben Sandra Bullock.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wirklich ein schöner Film mit toller Botschaft!, 21. Juli 2010
Von 
Sven Jacobs (Bornheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blind Side - Die große Chance (DVD)
Nach dem fantastischen Trailer war "The Blind Side" für mich einer der meisterwartetsten Filme 2010, ein Meisterwerk wurde die Umsetzung der wahren Geschichte zwar nicht, schön ist der Film aber allemal!

Sandra Bullock spielt wirklich gut, sie ist sowieso eine verdammt sympathische Frau, aber von den Oscarnominierten gab es packendere Darbietungen. Dennoch freut mich ihr Oscargewinn ungemein! Auch die anderen Schauspieler haben ihre Sache mehr als gut gemeistert!

Der Film ist wirklich schön, hat viele heitere Momente, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, aber ebenso gibt es ein paar deftige Brocken, die einem vorgesetzt werden.

Der Film bewegt sich konstant auf sehr hohem Niveau, unterhält, packt... Hat aber meiner Meinung nach keinen wirklichen Höhepunkt, was zwar nicht sonderlich schlimm ist, ihn aber von einem Meilenstein entfernt.

Gute Schauspieler, guter Score, bewegende Geschichte, heiter umgesetzt. Schöner Film mit toller Botschaft!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 227 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blind Side - Die große Chance [Blu-ray]
Blind Side - Die große Chance [Blu-ray] von John Lee Hancock (Blu-ray - 2010)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen