Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen24
4,2 von 5 Sternen
Größe: One Size|Farbe: Grün|Ändern
Preis:34,66 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2013
Ich habe lange nach einer Stirnlampe, die folgenden 3 Ansprüchen genügt:

1. Rotlicht
Das hat hier nur die "Silva Ranger", nicht die "Silva Ranger PRO"! Da die Lampe nur einen Knopf hat, ist hier von Vorteil, dass Rotlicht immer die erste Einstellung beim Starten ist. Bei einigen anderen Lampen muss man sich erst durch die normalen Modis durchklicken, mit der Wirkung, dass dann nachts schon alle geblendet wurden. Das bringt dann nichts mehr.

2. Betrieb mit maximal 2 AA Batterien
Die "Silva Ranger" benötigt lediglich eine AA Batterie. Das macht sie im Betrieb noch leichter. AA Batterien waren für mich ein Hauptgrund für den Kauf. Viele andere Stirnlampen werden mit 3 AAA Batterien betrieben. Da ich bei einer Tour nicht tausend Sorten mitnehmen will, und GPS sowie Handtaschenlampe mit AA betrieben werden, ist dieses seltene "Feature" mir besonders wichtig. So spar ich nochmal wertvolle Gramm.
Hinzu kommt, dass hier der Batteriewechsel im Dunkeln leicht von der Hand geht, da der Batteriedeckel im geöffneten Zustand nicht herunterfällt und man ihn im Dunkeln suchen muss. Der Batteriewechsel geht hier also blind.

3. Licht
Die Ranger wirft einen ausreichend großen und ausreichend hellen Lichtkegel. Natürlich hält sie im Vergleich zu anderen Lampen nicht ganz so lange, was aber einzig am Betrieb mit lediglich einer AA Batterie liegt. Insofern ist das ein zwingender Kompromiss, der sich aber auszahlt.

4. Gewicht
Die Lampe wiegt mit 75g nichts. Sie sitzt deshalb fest an der Stirn und wackelt nicht.

All diese Anforderungen bewältigt die "Silva Ranger" in vollem Maße. Bei Lampen anderer Hersteller hätte ich bei einem dieser Anforderungen einen Kompromiss eingehen müssen. Meistens wäre es der Betrieb mit AAA Batterien oder das Gewicht, nämlich dann, wenn die Lampe über ein Akkupack verfügt, welches am Hinterkopf zu tragen war.
Ferner muss ich die Verarbeitungsqualität der Lampe loben. Ich habe sie nicht für den angegebenen UVP erworben, sondern 65% billiger hier über Amazon. Für den Preis gibt es keine andere Stirnlampe, die auch nur annähernd Merkmale und Features der "Silva Ranger" hat. Ich kann die Stirnlampe deshalb uneingeschränkt weiterempfehlen!

Das Flackern, was hier ein User bei der "Silva Ranger Pro" beobachtet hat, habe ich bei der "Silva Ranger" nach verschiedenen Testläufen mit fast leeren Batterien nicht feststellen können. Ich denke, es handelt sich dabei um ein Ausnahmephänomen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMETOP 50 REZENSENTam 27. November 2010
Die hier rezensierte Silva Ranger Pro habe ich mir als Ersatz für eine Litexpress Liberty bestellt, da mir diese qualitativ nicht zusagte. Der Lampenkörper war zu schwer und baumelte am Gummiband wie nicht dazugehörend, was in der Praxis zur Wegausleuchtung nicht optimal ist.
Um es vorweg zu nehmen, auch die Ranger ist nicht optimal, allerdings ist sie für meinen Verwendungszweck perfekt. Ich brauch sie als täglichen Begleiter bei der Ausführung unserer beiden griechischen Raubtiere und nutze sie ausschliesslich zu diesem Zweck.

Schon beim Auspacken wird deutlich, daß sie der Liteexpress qualitativ deutlich überlegen ist. Sowohl die Auswahl der Materialien, wie auch die Verarbeitung ist eine Klasse besser wie die der Liberty. Das Gehäuse der Silva ist sehr kompakt und um einiges leichter wie das der Liteexpress. Gespeist wird die Lampe mit 5 LEDs aus einer AA Zelle. Diese sitzt genau am Drehpunkt des Scharniers und genau das macht die Lampe auch stabiler. Nichts zerrt nach unten und bringt die Lampe in Schwingung. Die Halterung ist sehr stabil, das Scharnier geht fast einen Tick zu streng. Das sehr angenehm zu tragende Gummiband ist einfach einzulegen und hat auf der Innenseite einen Silikonstreifen. Dieser macht das Band sehr rutschfest. Einmal aufgesetzt bleibt die Lampe sicher an ihrer Position. Lobenswert ist auch, das der Batteriefachdeckel gegen ein Verlorengehen gesichert ist.

Die 5 LEDs sitzen in einem länglichen Gehäuse. Aktiviert werden sie durch einen abgedichteten Druckchalter an der Oberseite des Gehäuses. Es lassen sich vier evrschiedene Leuchtmoi schalten. Drei Stellungen Dauerlicht sowie eine Stellung in der alle LEDs blinken. Die Silva hat weder rote, noch sonstigen Schnickschnack anzubieten.
Drei Helligkeitsstufen und ein Wahrnehmungssignal. Das wars. Durch die unterschiedliche Anbringung der LEDs wird eine bessere Bündelung des Lichts erreicht. Allerdings ist hier die Liteexpress mit Ihrem Reflektor der Silva etwas überlegen.

Anhand ihrer Konzeption ist die Silva klar im Bereich Outdorr anzusiedeln. Sie ist wasserfest und bietet robuste Qualität, sicheren Sitz, bei gutem Licht. Für meinen Zweck ist sie ideal. Auch zum Joggen kann ich mir die Silva gut vorstellen, da sie sehr angenhem zu tragen ist und nicht verrutscht. Für Jäger, Angler ist sie optimal, da sie sehr leicht zu bedienen ist und keinen Schnickschnack hat.

Mein Fazit: Auch ich werde sie behalten, da sie qualitativ das bringt was ich mir vorstelle und für meinen Einsatzzweck das bietet was ich brauche. Die Verwendung von AA Akkus finde ich super. Trotz der kleinen Schwächen gebe ich der Silva knappe 5 Sterne.

PS: Mein Tipp dazu: Sanyo Eneloops. Dies weisen praktisch keine Selbstentladung auf. Ich nutze diese bereits seit Jahren in meiner Fotoausrüstung.
33 Kommentare|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2013
Hatte die Stirnlampe zum Preis von knapp 16 Euro!!! erstanden und kann nun nach knapp drei Wochen nichts negatives über diese Lampe sagen, zumal man für diesen Preis nichts annähernd qualitativ vergleichbares findet. Hatte die Lampe lezte Woche bei einer Hochtour mit Übernachten in den Alpen dabei. Sicherlich gibt es hellere Stirnlampen, aber wer nicht ausschließlich Nachts unterwegs ist und sie mal zum ausleuchten des Weges in der Dämmerung benötigt, oder nur mal ein kürzeres Stück in richtiger Dunkelheit unterwegs ist, der kann mit der Lampe absolut nichts verkehrt machen. Man sollte auch Bedenken, dass die bekannte Mini Maglite mit ihren 2 AA Batterien kaum 10Lumen erreicht und das auch nur mit ganz frischen Batterien. Daher sind 30 Lumen mit einer einzigen AA Batterie ein sehr guter Wert. Zudem ist die "gemeine" AA oder Mignonzelle die weltweit wohl am meisten verkaufte Batterie-/ Akkuzelle. Somit wird es mit der Verfügbarkeit dieser Zelle wohl die wenigsten Probleme selbst in entlegenen Regionen geben. Desweiteren ist die Lampe nicht nur Spritzwassergeschützt, wie die meisten Stinrlampen, sondern auch wasserdicht nach IPX 7. Klar, zum Tauchen kann man die Lampe nicht verwenden, aber ich brauche mir absolut keine Gedanken bei starkem Regen etc. machen. Das war mit ein entscheidendes Kaufargument. Die geringste Stufe reicht locker zum Lesen in völliger Dunkelheit und in dieser Leistungsstufe sind ca. 15-20h Leuchtdauer angegeben. Das Rotlicht ist allenfalls zum Lesen einer Karte bei Dunkelheit geeignet. Für richtiges Nachtwandern bei Rotlicht ist die Lichtleistung etwas zu gering.
Alles in Allem eine sehr robuste, wertige Stirnlampe, die ob ihres geringen Gewichtes auch sehr gut zum Joggen etc. benutzt werden kann.
Ich bin begeistert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2014
The lamp is attached to the head band with two 2.5 to 3 mm plastic bands. One of them broke n 3 places !!! Fixed it with superglue but can't orient the lamp any more.
This shoddy construction is a pity for the lamp is nice ( enought light for DIY work) and the battery is easely changed.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Die Stirnlampe hab ich mir als Ersatz meiner bisherigen, die leider kaputt ging, bestellt. Die Lieferung war pünktlich um prompt. Ich benötige die Lampe zum Laufen in den Wintermonaten, wobei es mir weniger um das sehen, als um das gesehen werden geht. Leider konnte ich die Lampe erst einmal testen aber gut.
Für meine Bedürfnisse reicht die Lampe vollkommen aus. Sie gibt ein gutes Licht, und lässt sich gut neigen um die Weg vor einem auszuleuchten. Abe meine Laufstrecken sind nicht wirklich völlig im dunkeln. Für einen Trailläufer der auch bei Dunkelheit lieber über Feldwege und über Stock und Stein läuft ist diese Lampe nicht wirklich geeignet. Hierzu muß wohl tiefer in die Tasche gegriffen werden.
Die Lampe benötigt nur eine AAA Batterie und ist somit sehr leicht. Der Gurt hält, einmal eingestellt, die Lampe gut am Kopf und sie wippt beim laufen nicht. Über die haltbarkeit der Batterie kann ich leider nichts sagen, da ich sie erst einmal testen konnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2015
Ich brauche diese Lampe vorrangig für Camping und Werkstatt, wo ich sonst in völliger Dunkelheit arbeiten würde. Folglich ist ein weiter Lichtkegel im nahbereich Wichtig. Bedienung muß einfach sein, genauso, wie der Batteriewechsel (sollte in völliger dunkelheit von statten gehen können) und die Verstellung (die Lampe ist ja um die Querachse um fast 180° Kippbar.
Der Bajonettverschluss des Batteriefachs ist an sich eine gute Idee. Auch die Materialien machen einen guten Eindruck und das 2-Komponenten-Thermoplast wirkt hochwertig. Lichtausbeute ist gut, Lichtkegel ebenfalls. Nettes aber eigentlich nciht nötiges Feature ist das rotlicht. Alles ist gedichtet und nach einem gewissen Standard wasserfest (habe ich aber nicht gestestet - Regen macht ihr auf alle Fälle nix aus). Sie ist schön klein, das Kopfband ist ebenfalls von hoher Güte und läßt sich gut einstellen. Soweit die positiven Aspekte.

Es sind dann oft die kleinen Dinge, die es einem dann vermiesen. Wie gesagt, gute Ideen, unsauber umgesetzt.
Die Neigung der Lampe ist mit einer Hand nicht verstellbar, oder nur mit allergrößter Mühe und Fingerbrechen. Versuche die Gängigkeit des Mechanismus zu erleichtern schlugen fehl. Fettes Minus. das Rotlich wird bei Betätigung als erstes aktiviert. Also nochmal drücken, dann hat man weiß in der stärksten Leuchtstufe. Wozu es zwei weitere gibt kann ich nicht nachvollziehen, denn die stärkste Stufe reicht aus, die anderne beiden taugen nichts. Zudem ist das lAicht nach 2-3 Stunden eh schon so schwach, wie auf der nächst niedrigen Stufe. Also immer zweimal drücken bis weißes Licht da ist, lang drücken, um abzuschalten. man gewöhnt sich dran, nervt trotzdem. Die Light express Liberty, die eigentlich durch die Ranger abgelöst werden sollte, hat einfach zwei Schalter. Einer für rot, einer für weiß. Es gibt nur eine weiße Leuchtstufe und die kann ich durch simples einmaliges drücken ein- oder ausschalten. Zudem ist die sehr gut mit einer Hand verstellbar, wenn man grade unter den Motor kriecht oder ähnliches.
So, weiter gehts. Die Lebensdauer der Batterie, bzw. gutes Licht hat man vielleicht 4 Stunden lang. dann wirds echt dünn. Habe Akkus besorgt, die halten noch weniger lang. Ist aber nicht Problem der Lampe. Also Betteriefresser oder ein Magazin mit Akkus, die immer parat stehen müssen. Wo wir grad bei Akkus sind. So sauber es auch verarbeitet ist, der Akkuwechsel erfordert Werkzeug. Entweder Zähne, oder Zange. Aber ähnlich wie die Verstellung ein enorm hohes Losbrechmoment hat, bevor sich da mal was rührt, geht das Batteriefach nur mit äußerster Gewalt auf. Zähne fingen kaum Grip, also Zange. Auch da klebt der O-Ring zur Abdichtung so stark, daß man das Losbrechmoment erstmal überwinden muß, bis der Verschluss sich halbwegs öffnen läßt. Mit glitschigen oder kalten oder nassen Pfoten - undenkbar. Riesen Minus.Das Kopfband wird so durch die Halterung geführt, daß man es vollständig von der LAmpe trenenn kann. Leider ist einer der 4 Bögen, unter dem es durchgeführt wird, vor einiger Zeit abgebrochen, Kann leide rnicht mehr genau sagen, ob es durch Gewalteinwirkung geschah, oder ein Ermüdungsbruch war. Auf alle fälle auch nicht akzeptabel. Des Weiteren ist neulich einer der Führungen des Kippmechanismus abgebrochen, womit die ganze lampe unbrauchbar wird, da sie einafch nichtmehr auf der Grundplatte hält. DA war kein Gewalteinfluss. Die viel zu straffe verbindung in dem Gelenk, durch scheiß O-Ringe realisiert, hat diese schwindlige Kosntruktion offenbar aufgearbeitet.

Fazit: Im Ansatz gute Lampe. Wenn man Beweglichkeit, verfügbarkeit und vor allem schnell, unkomplizierte Handhabung bevorzugt, läßt man lieber die Finger weg davon. Benutze jetzt meine alte, völlig abgenudelte Liberty wieder. Die ist zwar net tadellos, funktioniert aber.
Für das Geld ist die Ranger eine herbe Enttäuschung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Macht super Licht, die Blinkmodis sind nicht meins, aber die nehme ich gerne in Kauf. Super finde ich, dass direkt beim einschalten erst das Rotlicht an geht und dann durch den Druck auf den Schalter man weiter durch die Modis zappen kann und zum Ausschalten den OFF-Knopf etwas länger (2 Sek) drücken muss.

Ein großer Grund für die Anschaffung dieser Stirnlampe war, dass ich meine gesamte Outdoor-Technik auf AA-Batterien ausgelgt habe und nicht extra für ein Teil mir noch extra Batterien einpacken wollte.

Von der Leuchtdauer von 3 Std. kann ich bisher nur sagen, leuchtet definitv länger, müsste inzwischen mind. 5 Std im Leuchteinsatz gewesen.

Die Stirnlampe hat sich bisher noch nie von selbst angeschaltet im Rucksack, was auch nicht passieren wird, wenn man nicht gerade etwas auf den Schalter direkt legt/drückt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
After about 3 months normal usage (ie very occasional), one of the clips maintaining the head band is already broken, due to the fact that the band size cannot be adjusted.
Besides, the energy consumption of the lamp seem way above average: already 3 batteries put in (one per month) for not intensive use. When I was using the lamp for the first time for a night hike, the batteries die out after 3 hrs only (fortunatelly that was at sunrise)
I do not recommand this product at all.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2013
Man kann von der Silva Ranger zu diesem Preis natürlich keine Wunderdinge erwarten. Ich habe sie für einen Campingurlaub gekauft, um im Zelt zu lesen und im Dunkeln den Weg zu finden, ohne mit Bäumen oder Zeltschnüren zu kollidieren. Das macht sie gut mit. Bei nur einer Mignonzelle ist (trotz LEDs) relativ schnell die Luft raus, deswegen nur 4 statt 5 Sterne. Dennoch eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2012
Nachdem ich mich immer wieder mal mit dem Thema "Stirnleuchten" beschäftigt hatte (meist, wenn ich im Dunkeln mal wieder keine Hand für die Taschenlampe frei hatte), um dann hinter (im hellen Wohnzimmer) doch wieder zu dem Schluß zu kommen "so was brauchst du nicht", konnte ich an dem Angebot bei amazon einfach nicht vorbei.

Die Lampe war deutlich im Preis reduziert (von 39,95 auf 26,99)-und hatte darüber hinaus gute Rezensionen.

Was habe ich erwartet:
-leichte Lampe (max. 1 Batterie)
-günstige Betriebskosten
-sowohl für den Sport (Laufen) als auch im Alltag zu gebrauchen
-gute Lichtausbeute

Ich habe keinen Scheinwerfer erwartet (und auch nicht bekommen)-aber diese Lampe hat alle Erwartungen erfüllt. Vor allem durch den Betrieb mit 1xAA ist sie recht günstig.

Die Bedienungsanleitung ist ein wenig dürftig-es hat ein paar Minuten gedauert, um zu verstehen, wie man das Batteriefach öffnet.
Auch die Verwendung ohne einen Helm war in der Anleitung nicht erläutert.
Die Lampe verfügt über einen aufsteckbaren "Distanzhalter", der scheinbar an einen Helm geklebt werden kann, und die Lampe somit fixiert.
Leider wird nicht erklärt, wie ich die Lampe "einfach nur so" auf den Kopf bekomme...

Dafür ist sie aber wirklich leicht, und auch die Lichtausbeute (3 Leucht-, und eine "Blink"-Stufe) ist mehr als ausreichend, um sowohl kleine Arbeiten bei Dunkelheit (Glühbirne austauschen) als auch aktiv Sport zu betreiben.

Allerdings darf man die Blendwirkung anderen gegenüber nicht unterschätzen-wenn man jemandem mit einer solchen Lampe begegnet, blendet es ganz gut.....

Die mitgelieferte Batterie hielt bei mir ca. 3 Stunden (hellste Stufe, bei Temperaturen um die 5-8°C).
Danach war schon kein Unterschied mehr zwischen den Leuchtstufen zu erkennen.

Alles in allem:
Für den Preis bekommt man mMn keine bessere Leuchte.......
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)