Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen6
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Mai 2010
11 Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. September 2010
2010 war nicht nur Fußballweltmeisterschaftsjahr, sondern es dürfte auch zum inoffiziellen Heckmeckjahr gekürt werden. Das erfolgreiche Kultspiel von Startautor Rainer Knizia hat heuer einige Sequels hervorgebracht. Neben der Reise- und Juniorvariante hier nun auch die Barbecueversion, die gegenüber den erst genannten aber völlig aus der Rolle fällt und mit zum Teil ganz neuen pfiffigen Ideen daherkommt.
Doch der Reihe nach: Aus der kleinen Wurmpackung ist eine herrlich rote, quadratische Box geworden, in der das Spielmaterial bestens aufgehoben ist. Apropos Spielmaterial, da hat sich einiges verändert. Die Dominosteine mit den Bratwurmportionen sind futsch, dafür finden sich nun griffige Würmer, Grillschnecken (die edlen Happen der Saison) und Teller, die in den verschiedenen Farben der Mitspieler gehalten sind, im Kasten. Darüber hinaus ward die Barbequesosse über die Würfel gegossen, heraus kamen acht edle, kastanienbraune Würfel, die statt der Ziffer Fünf nun auch noch die Ziffer Sechs beinhalten. Ganz schön viel Neues, aber das ist die Sache wert.
Grundsätzlich kann man bei Zoch stolz darauf sein, die Spiele optisch ansprechend zu gestalten (wie hier erneut geschehen) und Spielanleitungen mit auf den Weg zu geben, die humorvoll und zugleich präzise in die einfachen, aber dennoch variablen Spiele einführen. Kompliment erst einmal für dieses beständige Gelingen. Nun zu den Neuerungen: Das Würfelgeschehen, mit dem man entsprechende Punktzahlen erreichen muss, ist, abgesehen von den durch die Ziffer Sechs deutlich höheren Augenzahloptionen, gleich geblieben. Würmer und Ziffern beiseite legen, gut sein lassen oder Fehlwurf riskieren. Dann wird abgerechnet, je höher die Gesamtzahl umso mehr Würmer können abgegrast werden.
Statt den Steinen werden aber nun die eigenen Teller bei der jeweiligen Punktzahl platziert, aber erst bei zweien gehört einem das Feld und somit der Wurmschatz. Bis dahin haben die Mitspieler mit der gleichen Anzahl gewürfelter Punkte noch die Möglichkeit den fremden Teller herauszuwerfen und stattdessen den eigenen dort abzulegen. Damit ist der Spannungsbogen im Gegensatz zum Original deutlich gestiegen. Doch damit nicht genug. Wurde bisher bei einem Fehlwurf das höchst gelegene Plättchen aus dem Spielgenommen, wird nun stattdessen dort eine Grillschnecke abgelegt, für die man sich später nochmal Punkte anrechnen darf, sei es denn so, dass man sie erwürfelt. Eine schöne Idee, die Bonuspunkte in Form von Appetithäppchen ins Spiel bringt; dies erinnert auch an Trostrunden im Sport, in denen der Verlierer der ersten Runde weiter im, wiewohl erschwerten, Hauptfeld bleiben darf.
Das Heftige bei den Grillschnecken ist, dass sie auch die einzelnen Teller, also noch nicht komplett besetzte Felder der Mitspieler, verdrängen können. Ein strategischer Kniff ermöglicht es einem also mit absichtlichen Fehlwürfen, den Gegner zu schocken. Nicht fein, aber gemein, und genau das wollen doch die Freunde der sympathischen Zoch-Spiele erreichen.
Fazit: Das Kultspiel war und bleibt Kult, die Barbecueversion ist heiß und scharf wie ein leckeres Rippchen vom Grill, dazu süß und saftig wie das gewürzte Fleisch. Für alle Fans des Originals garantiert eine durchdachte und sinnvolle Erweiterung, für Neueinsteiger ein ebenso leicht wie fröhlich zu erlernendes Vergnügen. Die Möglichkeit dem Heckmeck aus dem Weg zu gehen ist somit glücklicherweise noch kleiner geworden.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Ich kann dieses Spiel guten Gewissens weiterempfehlen. Die Anleitung sollte man gründlich mit den Kindern zusammen lesen und verstehen. Nicht für Kinder unter 9-10 Jahren zu empfehlen, Es sei denn, sie sind kleine Mathegenies..
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2010
Heckmeck BBQ ist ein kleines, feines Würfelspiel. Es ist sehr glücksbetont und hat wenig Tiefgang, macht aber durchaus Spaß.

Die Grundidee erinnert leicht an Kniffel: Man würfelt, legt Würfel für die Punkte an die Seite und kann mit den verbleibenden Würfeln weiter werfen, bis man nicht mehr möchte oder kann. Allerdings würfelt man nicht auf Straßen, Dreierpaschs und Full Häuser, nein, man versucht Werte zwischen 23 und 36 zu erreichen. Statt eines Zahlenblocks zum Notieren der Punkte gibt es ein kleines Spielbrett, das wie ein Grill aussieht. Auf diesem plaziert man dann seine Teller entsprechend der gewürfelten Punktzahl und greift sich eine Anzahl gegrillter Würmer ab. Allerdings sind die Punkte nicht sicher und können von Mitspielern gemopst werden. Bei Fehlwürfen kommen die Grillschnecken ins Spiel. Sie werden auf freien Grillfeldern plaziert und bieten dem Würfelnden ein schmackhaftes Ziel, auf das es sich zu würfeln lohnt.

Die Schachtel ist hübsch geraten, durch das Format kann sie aber nicht ganz so leicht ins Spieleregal eingeordnet werden. Die Ausstattung des Spiels ist von hoher Qualität: Viele Würmer, Schnecken und Teller aus Holz, ein Spielbrett aus stabiler Pappe und unzählige (so um die acht) Würfel. Mit 4 Spielern dauert das spiel so um die 30 Minuten. Wenn jemand dazwischensitzt, der nach jedem Wurf die Punkte immer wieder neu zusammenrechnet, kann das den eigentlich flotten Spielfluss etwas stören.

Am Ende bleibt ein nettes Würfelspiel für Familien und für zwischendurch, ganz und gar für Wenigspieler gedacht, mir als Vielspieler gefällt es trotzdem gut.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2014
Dieses Spiel habe ich verschenkt, selber habe ich es noch nicht gespielt. Ich habe mir aber sagen lassen, dass es ganz toll ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2010
Heck Meck Barbecue ist ein Muss für alle Heck Meck Fans. Das Spiel ist mit tollem Material ausgestattet und die Idee, die Bratwürmer auf den Grill zu legen ist super. Das Spiel sorgt auf alle Fälle für einen kurzweiligen Abend.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)