Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2010
Bei "Cosmogramma" handelt es sich um ein kleines Juwel sowie eine echte Rarität auf dem heutigen Musikmarkt. Eine experimentelle, von vielen verschiedenen Musikstilen geprägte, recht schwer zugängliche und ziemlich abgedrehte Hörerfahrung.

Wer frühere Werke des Flying Lotus kennt ist zwar das "Andere" schon gewöhnt, aber "Cosmogramma" geht noch zwei Schritte weiter. Es hört sich anders an als z.B. "July Heat" oder "Raw Cartoons", die dem Hip Hop noch recht nahe waren. Selbst der Vorgänger "Los Angeles" wirkt gegenüber diesem Output fast schon konventionell. Diesmal gibt es eine wilde Mischung aus Electro, Jazz, Hip Hop und noch einigem mehr auf die Ohren. Es fällt schwer, einzelne Tracks herauszupicken, denn das Album hat eine strenge Dramaturgie und lässt sich eigentlich nur von vorne bis hinten durch hören. Das, und die eingangs erwähnte schwere Zugänglichkeit, dürfte viele Leute abschrecken, die sich mit so etwas noch nicht beschäftigt haben. Außerdem muss man sich im Klaren sein, dass es sich hierbei weniger um Musik handelt, die man beiläufig nebenbei hört. Dieses Album muss bewusst genossen werden.

Wenn man sich auf diese Dinge einstellt, ist "Cosmogramma" ein echter Genuss und sei allen Musikfreunden wärmstens empfohlen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2016
Eines der wichtigsten Alben der 2010-er erschien schon 2010.
Flying Lotus liefert hier experimentielle Electronic mit einer
Mischung aus Left-Field Hip Hop und Jazz.

Eine Mischung aus Jagga Jazzist und Four Tet kombiniert mit
John Coltrane. Als Gastsänger agiert hier Thom Yorke (Radiohead)
bei einem Song.

Anspieltipps: And The would laughs with you, Zodiac S***

PS: Flying Lotus ist ein Nachfahre von Coltrane
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2010
Da hier niemand eine Rezension schreibt was mich sehr wundert denn dieses Album ist etwas sehr besonderes in meinen Augen, habe ich mir gedacht schreib ich mal eine.
Ja zu dem Album selber ich war als ich es das erste mal hörte eher überfordert was man ja kennt von anderen Alben aber bei genauerem hinhören erkennt man das da viel mehr dahinter steckt wie electo oder hip hop oder was auch immer. Aber was ich damit sagen will ist, dass Cosmogramma etwas echt besonderes ist denn es klingt einfach frisch und neu aber doch sehr vertraut nicht wie etwas was man schon tausende male gehört hat.

Bitte hört es euch an und gibt dieser wertvollen Musik eine chance wer nicht vor jazz oder anderen einflüssen zurück schreckt könnte gefallen an dem Album finden.
Wer an dem Album von Gonjasufi "a suffi and a killer" gefallen gefunden hat das auch ein hammer Album ist wird hier genau richtig sein (Flying Lotus hat an dem Album mit gearbeitet) also reinhören ist auf jeden fall pflicht!

Anspieltips: alles auf einmal und das gleich zweimal und wer einfach mal einen Song anhören will dem empfehle ich "and the world laughs with you" mit Thom York.
11 Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2010
Der Einstieg in das Album ist auch nur der Anfang. Die Springflut ebbt schnell ab und findet sich in neuem Jazz wieder. Auch Altbekanntes ist zu hören, was ich aber eher als störend empfand. (ist auch nur ein track in der Mitte)
Ein rundum schönes Album, was dem Hörer der elektronischen Musik mit leichtigkeit die Welt des neuen Jazz eröffnet. Es geht wunderbar rein und verhallt nicht so schnell wie manch anderes. Das Echo erinnert mich an Outkast!
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2011
ich habe mir das Album auf "gut Glück" gekauft und war sehr positiv überrascht. es ist einfach alles dabei, was man für einen ruhigen Abend braucht. titel zum entspannen, Titel zum tanzen. ich habe von dem Interpreten noch nie etwas gehört und trotzdem habe ich Gefallen an ihm gefunden. in diesem Album ist einfach für jeden was dabei. für Freunde abgedrehter und andersartiger Musik ein Muss meiner Meinung nach. Es ist einfach herrlich den Klängen zu lauschen und sich zurück zu lehnen.
Meine Meinung: entweder man lässt sich auf diesen ungewöhnlichen zusammenchluß mehrerer Musikstile ein, oder man verpasst eine Fantastische reise in die Tiefen der Musik.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2012
Das geht ja wohl gar nicht. Fürchterliche Musik. Wie konnt ich das nur kaufen. Lärm nennt man das. Es ist unglaublich. Und scheinbar isst er auch Drogen.
88 Kommentare|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
5,00 €