Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Off-Road Reise ins Herz des Lichts
Der Film ist ein kleines (78 Min) Juwel. Besser noch: ein Rohdiamant. Die ungeschliffene Art des Humors und der Erzählweise ist eine große Stärke von NORD. Es ist nicht so sehr interessant, hier die Handlung zu rekapitulieren, denn die ist so geradlinig wie David Lynch's "Straight Story". Klingt es zunächst lapidar, von einer Reise des Protagonisten...
Veröffentlicht am 17. März 2010 von Filmfreak2000

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Road-Movie mit Motorschlitten aus Norwegen
Jomar, ein korpulenter Mann Anfang 30 macht sich zunächst mit einem Motorschlitten und als dieser kaputt geht mit Skiern auf den Weg gen Norden. Dabei begegnet er den seltsamsten Personen, die ihm zeigen, dass er nicht der einzige ist, der Probleme hat. Denn eigentlich ist er hochgradig depressiv und hatte bisher kaum einen Schritt aus seinem Bett gewagt. Sein bester...
Veröffentlicht am 6. Juni 2010 von Joroka


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Off-Road Reise ins Herz des Lichts, 17. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Der Film ist ein kleines (78 Min) Juwel. Besser noch: ein Rohdiamant. Die ungeschliffene Art des Humors und der Erzählweise ist eine große Stärke von NORD. Es ist nicht so sehr interessant, hier die Handlung zu rekapitulieren, denn die ist so geradlinig wie David Lynch's "Straight Story". Klingt es zunächst lapidar, von einer Reise des Protagonisten zu sich selbst zu sprechen, sind es doch die charmanten, skurrilen, witzigen Begegnungen, die Jomar erfährt - und die den Film zu einer Reise ins Licht im doppelten Sinne werden lassen. Nicht nur spielt die atemberaubende Landschaft Nordwegens und der ewig helle Polartag eine Rolle, auch Jomar fährt auf seinem Schneemobil seiner Depression davon und einem persönlichen Neuanfang entgegen. Ausgestattet mit wenig mehr als einem Kanister voll Schnaps trifft Jomar auf diverse sympathisch-skurrile Gestalten. Die Begegnungen entfalten einen Humor, der Freunden von Filmen wie "101 Reykjavik" oder "Noi Albinoi" gefallen wird - der besondere, mal schräge, mal subtile Humor, der zu einem Markenzeichen der erfolgreichen "typisch skandinavischen" Filme geworden ist. Für mich ein Höhepunkt: Der nordische Eremit, der sich zum Sterben in ein kleines, nur von einer Eisscholle getragenes Zelt legt, und, als es mit ihm zu Ende geht, Jomar feierlich seine Payback-Karte zum Abschied vermacht - großartig!
Die DVD ist schön gestaltet und von einwandfreier technischer Qualität. Wer den Film im Kino verpasst hat, oder wer einfach das Kinoerlebnis wiederholen möchte, kaufe sich diese DVD!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Manchmal sind die Dinge schwierig..., 16. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
...das ist fast immer so. Nur aufgeben darf man nicht." Das hört sich konsequent und clever an, oder? Aber wenn der Satz aus dem Mund eines Bären von Mann kommt, der unter Angstzuständen leidet, alkoholabhängig ist, und lieber wieder freiwillig in die Psychiatrische Klinik einziehen würde, als seinen Job als Liftwärter zu machen, dann wirft das schon ein anderes Licht auf diese Äußerung. Jomar Henriksen(Anders Baasmo Christiansen) ist dieser Mann, der nicht weiß, wo sein Platz im Leben ist. Er sucht danach auf dem Boden jeder Schnapsflasche und lässt sich mehr oder weniger hängen. Als eines Tages Lasse(Kyre Hellum) auftaucht, fühlt sich Jomar noch schlechter. Schließlich hat Lasse ihm Linea ausgespannt. Die lebt jetzt hoch im Norden mit Jomars vierjährigem Sohn. Lasse will von Linea nichts mehr wissen, aber auch Jomar ist sich unschlüssig, ob er es noch einmal mit ihr versuchen sollte. Doch dann erfolgt ein ungewollte Startschuss für Jomars Aufbruch in Richtung Narvik. Nicht ganz ohne sein Zutun brennt die Lifthütte ab und Jomar flüchtet mit dem Schneemobil und reichlich Alkohol an Bord in Richtung Norden und Linea. Auf seiner Reise in die Kälte und zu hohen Bergen und Schneemassen trifft er auf den Teenie Lotte(Marte Aunemo) und ihre Oma. Er rastet bei einem spleenigen Traktorfahrer, hält sich mit kleinen Diebstählen über Wasser und landet auch noch im Zelt eines 90jährigen Lappen, der auf dem Eis des Sees campiert. Unbeirrt sucht sich Jomar seinen Weg, der mit jedem Kilometer irgendwie zum Ziel seiner Reise wird...

-Nord- ist anfänglich ein ziemlich karges, unbehauenes Stück Film. Sich da hineinzufinden dauert einen Moment. Wie Anders Baasmo Christiansen den Jomar spielt ist dabei bewundernswert. Stoisch, dem Schicksal ergeben, ruhig und vom Treibstoff aus Schnaps und Tabletten angetrieben bahnt sich der Norweger seinen Weg durch die Einsamkeit des Nordens. Dieser Weg wird von Regisseur Rune Denstad Langlo in wunderbare Bilder gepackt. Hohe Berge, Nordlichter, Schneestürme, weiße weite Flächen im gleißenden Licht, und...und...und. Allein diese Bilder sind das Ansehen wert.

Dabei ist -Nord- kein eigentliches Drama. Immer wieder wird die Story durch witzige Momente unterbrochen, bei denen der Teufel oft im Detail steckt. Als Zuschauer schmunzelt man da öfter, als das man lauthals loslacht. Wenn es Männer mit Tampons auf dem Kopf zu sehen gibt oder man sich fragt, was die Kette am Bein des Lappen bewirken soll, dann präsentiert uns Langlo "seine" Lösungen derart surreal und poetisch schön, dass es Spaß macht, diesen Gedanken zu folgen.

-Nord- ist ein kleiner, feiner Film für einen ruhigen Abend vor der Glotze. Es gibt sicher Zuschauer, für die dieser Plot viel zu langsam und handlungsarm ist, andere werden von den 78 Minuten schlichtweg begeistert sein. Mir persönlich hat -Nord- wirklich gut gefallen und ich kann ihnen den Film, vor allem wenn sie auf Programmkino und Festivalfilme stehen, in jedem Fall empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nord - Norden - Norwegen, 17. März 2011
Von 
Tinko99610 (Sömmerda, Thüringen) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Ein Film, der im Gedächtnis bleibt, über den man nachdenkt.
Der Protagonist ist depressiv, was im langen norwegischem Winter nicht so selten ist. Er schafft es, trotz Betreuung und Arbeit an einem Skilift, nicht seinen Alltag zu meistern. Als er erfährt, daß er einen kleine Sohn hat, der ihn jetzt braucht, ringt er sich durch zu ihm nach Norden zu fahren. Das klingt unspektakulär, ist aber absolut sehenswert. Er begegnet unterwegs Menschen, die das Leben in rauher Landschaft, Eis, Schnee und Einsamkeit ziemlich skuril hat werden lassen. Unter Anderen ein alter Same der in einer Kota auf einem zugefrorenen Teich, an einen großen Stein gekettet, geduldig auf das Schmelzen des Eises und damit seinen Tod wartet. Der Film ist ein Balance zwischen Tragik und Humor in teils wunderbaren Naturaufnahmen. Die Reise beginnt damit, das der Held seine Bleibe, die Skiliftstation abfackelt und auf den Motorschlitten steigt. Das Ende ist ein Mann, der einen kleinen Jungen trifft. Dazwischen zieht sich ein depressiver Mensch "am Schopf selbst aus dem Sumpf". Mit teils schwarzen Humor, kraftvoll, poesievoll, tolerant, verzweifelt, staunend und liebenswert. Diesen Film sollten alle depressiven Menschen unbedingt anschauen ! Aber auch für alle anderen Filmbegeisterten ist "Nord" einfach sehr zu empfehlen ! ein großartiger Film !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Road-Movie mit Motorschlitten aus Norwegen, 6. Juni 2010
Von 
Joroka (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Jomar, ein korpulenter Mann Anfang 30 macht sich zunächst mit einem Motorschlitten und als dieser kaputt geht mit Skiern auf den Weg gen Norden. Dabei begegnet er den seltsamsten Personen, die ihm zeigen, dass er nicht der einzige ist, der Probleme hat. Denn eigentlich ist er hochgradig depressiv und hatte bisher kaum einen Schritt aus seinem Bett gewagt. Sein bester Freund ist der Schnaps und nun begibt er sich auf eine lange Reise zu seiner Ex-Frau und seinem Sohn.....

Ich mag Filme aus dem Norden Europas. Ich mag vor allem die Art von Humor dieser Filme. Beim vorliegenden handelt es sich aber mehr um ein Drama als eine Komödie. Natürlich fehlen die komischen, skurrilen Momente nicht, doch diese bleiben eher am Rand und mitunter im Halse stecken.
Ein ungewöhnliches Road-Movie. Schöne Landschaftsaufnahmen von abgeschiedenen Landschaften Norwegens. Der Film ist gänzlich auf die Figur Jomars ausgerichtet. Die anderen Figuren bleiben daneben recht unausgefeilt. Gute Grundidee, aber z. T. eine etwas langatmige Umsetzung. Trotzdem klare 3 Sterne.

Extra: 2 Making offs, einmal mit Fokus auf die Darsteller, einmal mit Fokus auf die Produktion
Entfallene Szene, die einige Wissenslücken der Handlung auszufüllen vermögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wunderschöner film!, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
genau mein Humor. nach diesem film juckt es einem nach norwegen zu fahren. schöne Winterlandschaft, lustige gestalten. ein film denn man sich immer wieder anschauen kann. die Szene mit dem lappen im zelt war wunderschön, wie er aus dem leben trat. ein muss für skandinavienfans!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Skuril und typisch nordisch, 12. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Der Film hält absolut was er verspricht. Er ist so skuril aber eben auch tiefsinnig.
Man muss allerdings ein Fan der kargen skandinavischen Winterlandschaft sein, sonst verfällt man in Depressionen...unbedingrt sehenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ruhig, schräg und herzlich, 30. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
In Sachen Handlung ist es ein Ausnahmefilm. Er geht ungewöhnlich ruhig dahin.
Darum wird er für typische DVD-Abende weniger geeignet sein.

Dennoch schadet es nicht, einen Film wie diesen einmal gesehen zu haben.

Der Hauptdarsteller bringt seine Rolle angenhem glaubhaft auf den Bildschirm.
Aber auch die meisten übrigen Mitwirkenden machen ihre Sache gut.

Bei manchen Aussagen oder Aktionen der Figuren fragt man sich anfangs vielleicht:
"Häh? Warum das jetzt?".
Doch nachdem man ihn dann zu Ende gesehen hat, findet man für sich selbst Antworten auf anfangs merkwürdige Augenblicke. Einen Film mit solch einer "Spätzündung" gibt es nicht oft.

Diese Tatsache und auch die schönen nordischen Landschaftsaufnahmen verleiten einem dazu, sich noch einmal diesem 75 Minuten-Werk hinzugeben.
Dabei fallen Einem dann Kleinigkeiten auf, die beim ersten Anschauen völlig übersehen wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mal was Anderes, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord [Blu-ray] (Blu-ray)
Ein sehr ruhiger skurriler Film, bei dem nicht zuviel Worte gemacht werden. Hier herrscht eher die Sturheit und der Pragmatismus. Uns hat er hervorragend gefallen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Stumpf... und sinnig!, 26. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Dieser Film ist ein Muss für alle FARGO Fans. Man kann diesen jungen Mann wunderbar auf seine Reise durch den Schnee zu einer besseren Welt wunderbar mitverfolgen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nord, 14. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nord (DVD)
Nachdem der Abspann gelaufen ist, war ich nachdenklich, am nächsten Tag fasziniert und bis heute gefangen von der wunderbaren Wehmut, die schon der Titel in mir erzeugte und der der Film gerecht wurde, weil sich irgendwie wohl jedermann mit der einen oder anderen Situation solidarisieren kann. Und je mehr ich mich mit dem Film auseinandersetze, aktuell anlässlich dieser Rezension, desto mehr muss ich auch grinsen.

Ich sah den Lappen im Zelt, die Kette am Fuß und den Schlitten auf dem Eis und wusste sofort, worauf das hinauslief.
Folglich drückte sich der subtil-amüsant-bissige Humor, der den Film durchzog, auch in der Verabschiedung des Vaters durch die Tochter aus ( ...kommst Du vielleicht doch noch mal kurz mit nach Hause oder stirbst Du gleich hier? Na dann, leb wohl.") Insofern war die Rutschpartie unters Eis überhaupt nicht unverhofft, sondern zwingend und die latente Spannung lag in der vermeintlichen Art und Weise, wie es denn schließlich tatsächlich stattfinden würde. Er hätte ja auch überleben können, weil die Kette sich als zu lang für die letztendliche Tauchtiefe des Schlittens erwiesen haben könnte, der unverhofft auf einer unbekannten Sandbank gelandet wäre. Somit wäre die Komik des Selbstmordversuches quasi im Hals stecken geblieben. Sehr amüsant, diese Vorstellung.

Oder ein schreiender alter Lappe, der es sich im letzten Moment anders überlegt hätte, daneben der Hauptdarsteller, seinem Lieblingshobby frönend: betrunken schlafen. Sozialkritische Quintessenz für diesen Fall: Die Gesellschaft bekommt nicht mit, was um sie herum passiert. Oder sogar: Ihr ist es egal !!! Der Hauptdarsteller hätte ja anderenfalls irgendwie dafür sorgen können, dass die Kette verschwindet, sei es durch unaufgeforderte gegenwillige Entfernung oder durch Überzeugung des alten Lappens, doch noch weiter leben zu wollen.

Zugegeben gehöre ich zu denen, die einen guten Film auch 20 mal anschauen und immer wieder etwas Neues entdecken, etwas von dem, das der Regisseur bewusst und subtil eingebaut hat, um seine Intension zu transferieren, wobei mir die Subtilität sogar als Mittel erscheint, die Intension vor unerwünschten Augen zu verbergen, frei nach dem Motto, warum man sich mit niederen Bewusstseinsvertretern Zeit verschwendend herumschlagen soll, solange es andere gibt, mit denen man sich fruchtbringend unterhalten kann.
Wie anders wäre sonst das Zustandekommen gewisser negativer Rezensionen zu erklären?

Jede einzelne Begegnung würde sich eignen zum Entspinnen einer Geschichte, zum Beleuchten sogar einer Problematik in der heutigen Gesellschaft. Hat der Hauptdarsteller es nicht zum Beispiel wunderbar geschafft, sich den Reizen der Lotta zu entziehen, die immerhin - offenbar verliebt und viel zu jung - neben ihm die Nacht verbringen wollte? Und das sogar, ohne sie zu kränken oder zu verletzen? Hier wurde ein ganz heißes Eisen in unserer Gesellschaft angesprochen und vom Hauptdarsteller hervorragend mit Vorbildcharakter gemeistert".

Insofern muss ich entschieden widersprechen, wird da behauptet, es lohne sich nicht, in den Film etwas hinein zu geheimnissen".

Oder merkt man nicht, wie die begangenen Diebstähle zusehends mehr sein Gewissen belasten?
Wie die Zerrissenheit im Wesen des Hauptdarstellers einer zunehmenden Harmonie weicht, genau wie die Landschaft, in der er sich bewegt? Ex nihilo nihil fit: In diesem Film passiert nichts ohne Grund!!!

Der Film ist eine stellvertretende und kritische Reise zu sich selbst und anderen auf einem Weg voller Begegnungen mit irgendwie besonderen Menschen, die Mut machen, wieder an den Menschen zu glauben. ( Mach für mich ein Kunststück und Du bekommst einen Freund fürs Leben..." Große Worte, die authentisch herüber kommen)

Der Regisseur ist ein Künstler.

Dieser Film hat ungeahnten Tiefgang und fordert auf zum Nachdenken. Für mich ein Meisterwerk mit Nachbrennereffekt.

Herzlichst
Dr. Kurt Joachim Maass
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nord
Nord von Rune Denstad Langlo (DVD - 2010)
EUR 6,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen