Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lacrimas at its best, 15. Juli 2010
Diese Platte ist die beste Scheibe der Band, so viel steht mal fest! Doch, was genau macht The Grandiose Nowhere nun zur besten Lacrimas Profundere Platte und stellt Götteralben wie etwa AVE END oder Filthy Notes for frozen hearts in den Schatten? Ganz einfach: Ihr kennt das bestimmt, man kauft sich ne CD mit 12 Liedern drauf und 4 davon sind super, 5 ganz gut, 2 teilweise hörbar und einen kann man getrost weg-skippen! Bei Lacrimas Profundere war das noch nie so, es befanden sich auf jeder CD - und ich besitze seit der Fall, I will follow JEDE - mindestens 6-7 Songs mit Prädikat super, jedoch gab es ehrlicher Weise, auch immer mal den ein oder anderen Titel den ich persönlich geskippt hab! Auf diesem Album nicht! Hier sind 14!!! Gothic Perlen drauf, die Bonustracks fallen zu keiner Sekunde von den andern 12 Hammerstücken ab und der Sound ist einfach nur großartig! Die Tracks sind mal rockig, dann wieder melancholisch und am Ende einfach nur cool. Das Cover vom Meister Niklas Sundin von Dark Tranquillity und die Produktion vom Soundguru John Fryer - HIM, Depeche Mode, Paradise Lost - tun ihr übriges! Was will das Gothic Herz also mehr? Wenn diese Band aufgibt, was ja wohl 2008 beinahe geschehen wäre - verliert die Goth Welt eines ihrer größten Talente, vor allem jetzt, wo HIM nichts mehr neues, und den 69 Eyes nichts mehr spannendes einzufallen scheint! Aber in Deutschland scheint allgemein ja eh Fließbandpop ohne jeglichen Tiefgang und Verstand super zu laufen! Somit, an alle da draußen die Musik auch fühlen wollen, KAUFT diese Platte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein großer Schritt in die richtige Richtung!, 9. Juni 2010
"The Grandiose Nowhere" als Jahrhundertwerk des Gothic Rock zu bezeichnen, scheint sicherlich vermessen, doch das neue Album von Lacrimas Profundere ist mit Sicherheit seit Langem die einzig wahre Perle, die das Genre hervorgebracht hat und schlägt den Neuling von HIM zweifellos um Längen!
Nachdem Sänger Rob auf dem Vorgänger "Songs For The Last View" noch etwas unbeholfen wirkte, stellt er auf "The Grandiose Nowhere" seine stimmliche Wandlungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis. Vor allem Songs wie das balladeske "I Don't Care" oder das minimalistische und fast schon westernlastige "No Matter Where You Shoot Me Down", das ungelogen der perfekte Titelsong für einen Film wie "No Country For Old Men" hätte sein können, beweisen, dass Rob gerade die hohen Töne gut zu Gesicht stehen! Bitte bitte mehr davon!
Wenn Lacrimas Profundere in Zukunft noch ein wenig mehr Experimentierfreudigkeit an den Tag legen würden, hätten sie tatsächlich eine Chance, langfristig aus der Masse der Gothic Rock Bands hervorzustechen und mehr als nur einer der wichtigsten deutschen Vertreter des Genres zu sein! "The Grandiose Nowhere" ist mit Sicherheit ein großer Schritt in die richtige Richtung und man darf schon jetzt gespannt sein auf das nächste Album!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lacrimas Profundere - The Grandiose Nowhere, 27. August 2010
Von 
Wappler Birgit (Falkenstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Musik ist Leidenschaft - und so präsentiert sich auch das am 30.04.2010 veröffentlichte neue Werk von Lacrimas Profundere "The Grandiose Nowhere". Sehr rockige Melodien voller Dynamik wie "The Letter" oder "Lips" wechseln mit eher ruhigen, balladenartigen Songs wie "I Don`t Care" oder "Dead Heart Serenade", die emotional tief in's Herz gehen und so manchen Zuhörer nicht unberührt lassen - Melancholie pur. Die Tonfolge der Lieder ist eingängig, geht ins Ohr und ist zeitlos. Sehr gelungen sind ebenso die Keyboardeinsätze in verschiedenen Liedern u.a. "The Letter", "The Fear Of Being Alone" oder "My Little Fear". Ich bin der Ansicht, dass die Kombination der Songs mit einem Keyboard bei Liveauftritten einen sehr guten Zuspruch finden würde und eine Überlegung wert ist.

Im Gegensatz zum vorherigen Album "Songs For The Last View" zeigt Roberto Vitacca hier deutlich, welches Potential stimmlich in ihm steckt. Er lebt die Vielfalt seines Könnens aus und bringt mit seinem charismatischen Gesang die Songs voll zur Geltung. Das spiegelt sich ganz besonders in dem Lied "No Matter Where You Shoot Me Down" wieder - wie ich finde, ein außergewöhnlicher, hervorstechender Song auf dem Album und ein besonderes Highlight.

Das Cover des Albums ist in seiner Gestaltung, auch bezüglich der farblichen Umsetzung, sehr ansprechend und gelungen. Insgesamt geht das Album immer mehr in die kommerzielle Richtung, was nicht unbedingt negativ bewertet werden sollte. Dadurch wird sicherlich eine größere Zielgruppe als bisher angesprochen und für die Musik der Band interessiert - also ein guter Ansatzpunkt für das kommende Songmaterial und für die weitere Entwicklung. Für das nächste Album wünsche ich mir, dass Lacrimas Profundere noch mehr experimentell an neuen Songs arbeitet, Akzente im Gothicbereich setzt und zeigt, was noch alles in ihnen steckt.

Ich möchte das Album "The Grandiose Nowhere" nicht nur den Anhängern der Gothic Szene empfehlen, sondern auch all denjenigen, die sehr viel Skepsis gegenüber dieser Musikrichtung haben. Es lohnt sich in dieses Album hineinzuhören und man macht damit keinen Fehler, es zu besitzen und sein Eigen zu nennen. Es ist eine Bereicherung für Musikinteressierte.

Birgit Wappler
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Emotional, Heavy, Cool, 27. März 2010
Die Scheibe beginnt mit dem sehr emotionalen aber durch hartes Riffing durchzogenen "Be Mine In Tears". Ein perfekter Auftakt, legt man doch den Schwerpunkt auf die dunkle Melodie und die tiefen, rockigen Gitarren. Rob Vitaccas Stimme pendelt zwischen Herrn Valo und Kollege Jyrki 69 wenn er nicht gerade wie bei No matter where you shoot me down oder Dead Heart serenade in höheren Gefilden seine Heimat findet! Auf sehr hohem Niveau, rocken Tracks wie die 1. Single "The Letter", das noch kräftigere "Lips" und an erster Stelle "Not For Love" straight nach vorne weg. Die Freunde der Crew The 69 Eyes lassen genauso grüßen wie HIM, Fields Of The Nephilim oder auch Paradise Lost wie beispielsweise in "Dead Heart Serenade". Mit erwähntem "Lips" ist den Jungs auch gleich der Übersong des Albums gelungen, nämlich ein lupenreiner, sexy Hit mit arschcoolem Orgeleinsatz. Die Ballade "I Don't Care" ist Gänsehaut pur und bei Her Occasion of Sin wird ganz im Stil von SENTENCED und Konsorten drauflosgerockt. Besonders hervorzuheben bleiben die diversen atmosphärischen Spielereien an die man sich gewagt hat, wie dezente Pianos, Streicher und Keyboards die dem Songmaterial unaufdringlich den letzten Schliff verleihen und die Platte so spannend machen, da man mit jedem Durchlauf neue Feinheiten entdecken kann. John Fryer (DEPECHE MODE, HIM, PARADISE LOST) und Corni Bartels der sich auch für die letzten End of Green Veröffentlichungen zuständig zeichnete, ist eine überwältigende Produktion mit druckvollem und glasklarem Sound gelungen. The Grandiose Nowhere reiht sich nahtlos in die Liste der gelungenen LACRIMAS PROFUNDERE-Alben ein, setzt aber meiner bescheidenen Meinung nach auf jeden Fall noch einen drauf, da in Sachen Rock, harten Riffs, eingängigen Melodien und dem nötigen Gespür für Dynamic aktuell keine deutsche und auch finnische Band den Jungs das Wasser reichen kann. Zwar muss man sich vorwerfen lassen, eine gewisse Affinität zu bestimmten Riffs und Songstrukturen zu besitzen - aber wenn das ganze so überzeugend präsentiert wird, kann ich mehr als gut damit leben. KAUFEN! Bleibt nur zu fragen wann das Quartett endlich mit einem 2. Videoclip um die Ecke biegt, potentielle Kandidaten gäbs auf diesem Album genügend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lacrimas befreiter denn je!, 5. Mai 2010
Lässig kommt es daher *The Grandiose Nowhere*! Rockriffs, tiefeschwarze und extrem Fette Produktion trifft auf die wunderbar wandelbare Stimme eines Rob Vitacca dem ein solcher Qualitätssprung gelungen ist, dass einem schwindelig wird! Der Mann hebt sich mit dieser Platte in die Top Riege der Goth Sänger, hört Euch nur mal I don t care oder No matter where you shoot me down an! Auf die Bremse getreten wird sehr selten, hier rockt es an allen Ecken und enden und wenn mal ein Stopp eingelegt wird, dann mit Gefühl und Melancholie wie es einfach keine andere Band in diesem Genre vermag! Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen und wiederholen, es wird 2010 kein besseres Gothic Rock Album an den Start kommen! LACRIMAS PROFUNDERE ist hier ein Meisterwerk gelungen! Ich gebe zu, ich bin schon seit mehr als 8 Jahren großer Anhänger der Truppe, jedoch selbst ich, hätte der Band ein solches Juwel nicht zugetraut! Der eigene Stil ist etabliert. LACRIMAS klingt und spielt befreiter auf denn je! Diese Scheibe gehört in jede gut sortierte Sammlung, wem hier nicht ein Gänsehautgefühl überkommt oder nur euphorisch ob der Meterhohen Gitarrenriffs vor der Anlage steht und einfach nur bewundert, hat kein Gefühl oder ist bereits Tod!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Album, 21. Juli 2011
Von 
B. Schlereth (Unterfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Grandiose Nowhere (MP3-Download)
Ich finde das Album sehr schön. Es ist recht abwechslungsreich und vielseitig. Neben den oft "ruhigeren" Songs gibt es auch richtig schön Fetzige. Würde mir das Album jederzeit wieder kaufen :).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für eine Scheibe, 13. April 2010
Von 
Was für eine Scheibe !!! Ich bin begeistert von THE GRANDIOSE NOWHERE. Kein Song ist ein Füller, jeder Titel ist auf seine Art genial. Diese Band geht konsequent ihren Weg. Nach all den Touren und Konzerten auf der ganzen Welt wie Mexiko, Paris, London, Madrid und vielen mehr und den daraus resultierenden Schwierigkeiten, wollte die Truppe 2009 sogar aufhören, weil die Jungs den Blick auf das wesentliche verloren hatten, aber genau dabei ist etwas ganz ganz Großes entstanden! Es gibt keine Schubladen mehr für ein Album wie dieses! Abwechslung wird hier groß geschrieben. Man schwankt zwischen rockigen Stücken aŽla LIPS oder NOT FOR LOVE gekonnt mit Stampfern der Marke BE MINE IN TEARS, es sind Songs enthalten die an die Großtaten der Band bei Songs wie AVE END oder SARAH LOU anknüpfen und auch die Gänsehautmomente kommen mit den besten Tracks der gesamten Schaffenphase der Band bei I DONTŽT CARE oder NO MATTER WHERE YOU SHOOT ME DOWN nicht zu kurz. Die Beschreibung des Soundtracks für Spaziergänge über den Dächern New YorkŽs kann man wirklich erst begreifen, wenn man das Album in seiner ganzen Kraft und Bandbreite gehört hat! John Fryer (HIM, Paradise Lost, Cradle of Filth) hat ganze Arbeit geleistet und die Jungs zu einem grandiosem einzigartigem Album verholfen. Jedes Instrument ist hörbar, die Gitarren sind eine Wand! Für dieses Meisterwerk kann ich einfach nur 5 Punkte geben, mit Tendenz zu 6 Punkten :-) Ich bin begeistert !!! Ein Pflichtkauf für alle Fans von HIM, THE 69 EYES, SISTERS, TYPE O NEGATIVE, PARADISE LOST oder wie sie alle heißen mögen! Mit dem Kauf von THE GRANDIOSE NOWHERE unterstützt ihr eine Hammer Band, die es verdient hat, und die uns hoffentlich noch lange erhalten bleibt. Es wäre nicht auszudenken, würde diese Band noch mal wie 2009 vor der Entscheidung stehen sich aufzulösen!!! KAUFEN
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Jahrhundertwerk? Die Fakten, 30. April 2010
Von 
Gothic Rock klang selten zeitloser! Ein Album, über das man noch in zehn Jahren reden wird! Schreibt der ORKUS, das beste Gothic Rock Album seit langer Zeit das Uselinks Mag, LACRIMAS PROFUNDERE machen alles richtig das Nightshade und es hagelt Höchstnoten in allen Szene und Metal Magazinen. Was ist nun dran an den Lobeshymnen? LACRIMAS PROFUNDERE machen auf The Grandiose Nowhere im Vergleich zu dem doch etwas schwächelnden Vorgänger -Songs for the last view- wieder alles richtig! Sänger Rob ist mit der Band verschmolzen, es wackeln die Wände, ein Riffgewitter jagt das nächste, und Titel wie No matter where you shoot me down, oder I donŽt care laden zum träumen ein, während Not for Love und die erste Single The Letter rocken was das Zeug hält! Nie klang Goth Rock eigenständiger, nie besser! Das Album ist druckvoll, heavy, melancholisch, rockig! JEDES Instrument ist zu hören und die Gitarren stehen VORNE! Die Produktion unter der Regie von John Fryer (HIM, Depeche Mode, Paradise Lost) war niemals besser. Es gibt KEINE Lückenfüller und selbst die Bonustracks, wo andere Bands gerne Demos oder Überbleibsel verwursten, sind Perlen im Goth bereich! Truppen wie HIM oder 69 Eyes wären froh auch nur einen dieser 14 Songs geschrieben zu haben und um die Frage von oben zum Abschluss zu beantworten, JA, die Magazine haben recht und JA The Grandiose Nowhere ist ein Jahrhundertwerk und sollte in keinem Plattenschrank, soweit es diesen noch gibt, fehlen! HAMMER!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super, 1. Juni 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"The Grandiose Nowhere" ist eine super gute CD, mit einer guten Mischung der Lieder.Ich kann sie nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Grandiose Nowhere
The Grandiose Nowhere von Lacrimas Profundere (Audio CD - 2010)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen