MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen46
3,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:7,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 22. November 2013
"A Nightmare on Elm Street" aus dem Jahr 1984 finde ich immer noch den besten Film von Wes Craven - trotz "Scream" oder den zwei einflussreichen 70er Werken "Mondo Brutale" und "The Hills have eyes". Dieser erste Freddy Krueger Streifen machte nicht nur diesen fiesen Kindermörder, der aus dem Jenseits Rache nimmt, auf einen Schlag weltberühmt - er zählt neben Jason Vorhees (Freitag, der 13te) und Michael Myers (Halloween) zu den großen Ikonen des Horrorfilms und hält mit 9 Filmen den Rekord in Sachen langlebigste Horrorserie.
Dabei ist der Film sehr straight und sehr einfach inszeniert, er hat aber eine durchgehend klasse Teenie-Slasher Atmosphäre und ist aufgrund seiner schillernden Hauptfigur eine Art durchgeknallte Variante zu Carpenters "Halloween". Denn während dieser Michael Myers total ernst seine Opfer meuchelt, hat Freddy immer auch mal die Lacher auf seiner Seite. Aber Vorsicht...das Lachen bleibt im Halse stecken. Morden tut er nämlich mit größtem Enthusiasmus. Er wird aber erst durch die Träume seiner Opfer aktiv. Als erste ist die junge Tina Gray (Amanda Wyss) auf Kruegers reichhaltiger Todesliste. Die junge Frau wird von Alpträumen geplagt, wo dieser fiese Mann mit riesigen Messerklingen an seiner rechten Hand Jagd auf sie macht. Gibt es ein Entkommen in diesem dunklen Heizungskeller ? Das ist eine Frage des schnellen Aufwachens und diesmal hat es Tina noch geschafft. Auch ihre Freundin Nancy Thompson (Heather Langencamp) träumt von diesem Unhold. Deren Freund Glen Lantz (Johnny Depp) tut das Ganze als Absurdität ab. Da wäre dann noch der rebellische Rod Lane (Nick Corri), der Tina nachstellt. Eines Abends lauert er den Anderen auf, die sich bei Tina aufhalten. An diesem Abend schläft Tina mit Rod, doch Freddy ist schon im Anmarsch. Hilflos mit Rod mitansehen, wie Tina im Schlaf abgemetzelt wird. Der Verdacht fällt natürlich auf ihn, weil auch Lt. Donald Thompson (John Saxon) nicht glaubt, dass ein Monster seine Opfer im Traum aufsucht...
Mit perfektem 80er Jahre Flair und einer großartigen Kameraarbeit von Jacques Haitin, der leider nie wieder so einen großen Wurf hinbekam. Interessant auch der erste Auftritt von Superstar Johnny Depp - damals 20 Jahre alt. "Nightmare - Mörderische Träume" wurde sehr schnell zum ultimativen Kultfilm, das Lied vom bösen schwarzen Mann verspricht Unheil und ein ultimatives Horror-Happening: Eins, zwei, Freddy kommt vorbei - Drei, vier, schließ ab deine Tür-Fünf, sechs, nimm dein Kruzifix- Sieben, acht, schlaf nicht ein bei Nacht-Neun, zehn, du sollst nicht schlafen gehn!
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
In den 80ern waren die "Nightmare on Elm Street" Filme ein Hammer, wirklich furchterregend!!! Erstaunlicherweise wirken die Spezialeffekte noch immer ganz in Ordnung. Was mit 30 Jahren Abstand aber auffällt ist: Schon damals castete man für Horrorfilme nur die schlechtesten Schauspieler - nicht umsonst sah man Richard Englund nie in einer anderen großen Rolle. Und schon damals hatten viele Horrorfilme eine schwachsinnige Handlung. Geht heute einfach nicht mehr. Nur für wahre Fans der 80er Jahre um das Feeling dieser Zeit aufleben zu lassen. Um sich an seine Jugend zu erinnern, als man im Kino saß und sich bei diesem Film fürchtete. Oder für Genrefans, denen Handlung egal ist, Hauptsache es wird kreativ gemetzelt.
Zur BluRay Umsetzung: Dem 30 Jahre alten Film hat man eine sehr gute HD Umsetzung gegönnt. Ein scharfes Bild, gute Kontraste und schöne Farben beschreiben das Bild recht gut. Um Häuser besser als die DVD Umsetzung. Einzig der Mono - Ton nervt. Den hätte man zumindest auf Stereo hochrechnen können. Extras schaue ich nicht, kann die auf dieser Disk daher nicht beurteilen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 27. März 2016
Mit Fredy Krueger hat der Autor und Regisseur Wes Craven eine Horrorfigur geschaffen, die genau so einprägsam ist, wie Frankenstein oder Dracula.

Ich hatte den Film zum ersten Mal in den 80er-Jahren gesehen. Seinerzeit war das ein absoluter Schocker, über den jeder sprach. Vieles hatte man vorher noch nie gesehen.

Ich hatte den Film bisher nur als DVD und habe ihn mir wegen der besseren Bildqualität als Blu-ray zugelegt. Ich hätte nie gedacht, dass aus einem fast 30 Jahre alten Film, diese gute Qualität herausholen ist. Das Bild ist gut ausgeleuchtet und gestochen scharf. Die Farben sind kräftig. Mir sind keinerlei Bildmängel aufgefallen. Der Ton ist nach meinem Empfinden kraftvoll und klar.

Man kann übrigens Johnny Depp in seinem ersten Film sehen.

Extras sind jede Menge vorhanden. Neben drei alternativen Filmenden, sieht man auch Ausschnitte aus anderen Nightmare-Filmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
EINS, ZWEI, FREDDY KOMMT VORBEI
Die vier High-School-Freunde Tina, Rod, Glenn und Nancy haben nachts seltsame Alpträume über einen hässlichen, verbrannten Mann mit rot-grünem Pullover und altem Hut, der einen Handschuh trägt, an dessen Finger scharfe Messer befestigt sind.
DREI, VIER, VERSCHLIEßE DEINE TÜR
Als es bei einer gemeinsamen Übernachtung den ersten Todesfall gibt, glauben sie, dass wenn jemand im Traum von dieser Gestalt getötet wird, er auch im wahren Leben stirbt.
Die Eltern wiegeln ab, aber Nancy will sich nicht kampflos ergeben.
FÜNF, SECHS, NIMM DEIN KRUZIFIX
Von ihrer alkoholkranken Mutter, erfährt sie den Namen des Mörders: Freddy Krueger!
Auch erfährt sie den grausamen Grund, warum Fred hinter ihr und ihren Freunden her ist.
SIEBEN, ACHT, ES IST GLEICH MITTERNACHT
Gemeinsam mit Glenn stellt sie sich dem scheinbar unbesiegbaren Gegner entgegen, und das Haus 1428 Elm Street wird zur Hölle!
NEUN, ZEHN, DU SOLLST NICHT SCHLAFEN GEH'N
Obwohl satte 30 Jahre alt, weiss dieser Mega-Klassiker des Horrorfilms immer noch vollends zu überzeugen, und stellt die meisten der heutigen Produktionen locker in den Schatten!
Eine innovative Story, eine sehr süße Heather Langemcamp als Nancy, hervorragende Kameraarbeit, düstere Musik grimmiger Humor und der genial aufspielende Robert Englund als Freddy, machen den Film zu etwas ganz besonderem.
Der Streifen funktioniert auf verschiedenen Ebenen.
So kann man ihn durchaus als Parabel auf die Schrecken des Erwachsenwerdens, und den damit einhergehenden Problemen mit Eltern, Sexualität usw. verstehen.
Ausserdem spielt er geschickt mit menschlichen Urängsten, und baut mit einfachen Mitteln große Spannung auf.
Ein wegweisendes Meisterwerk des Horrorgenres, dass im jedem Fall fünf bluttriefende Sterne verdient hat!
5151 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Also ich denke, über den Film sollte so ziemlich jedem alles bekannt sein, was man wissen muss. Also komme ich hier zur Ausstattung der Blu-Ray:

-Bild:

Das Bild ist wirklich grandios gelungen, dass der Film aus von 1984 ist, sieht man dem Bild in keinster Weise an, perfekt überarbeitet! Großes Lob an New Line Cinema! Das Bild zeugt von hervorragender Qualität ohne körnige Stellen oder (wie in einigen Neuveröffentlichungen) leicht verschwommene Gesichter.

-Ton:

Hier ist mir aufgefallen, dass der Ton zur DVD-Veröffentlichung nicht großartig verändert wurde, was aber an meinen Boxen liegen könnte. Trotzdem ebenfalls gut gelungen, hätte man aber etwas besser machen können.

-Extras:

Die Extras fallen durchschnittlich bis gut aus mit 2 Audiokommentaren, 3 Alternativen Enden, 2 Dokumentationen (welche mich wirklich gefreut haben) und einem interaktiven Trivia-Track. Alles in allem auch eine runde Sache :)

-Sonstiges:

Das Cover sieht verdammt gut aus mit dem Schatten Freddys und der Blutfontäne im Hintergrund, macht sich auch super im Regal. Auf der Rückseite wird auf alles Wichtige hingewiesen und die Szenenbilder lassen auch schon einen kurzen Blick auf die gute Bildqualität zu. Bei mir klebte jedoch hinten auf der Rückseite ein runder, roter Aufkleber, der sich mit Mühe ablösen ließ, jedoch Kleberückstände zurückließ. Diese ließen sich zwar größenteils mit etwas Feuchtigkeit und dem Fingernagel entfernen, sah jedoch nicht schön aus, weswegen ich die Hülle wechseln musste. Das hat mich ein wenig gestört, war aber auch nicht weiter schlimm.

-Fazit:

Der Film büßte die kompletten 30 Jahre über kein bisschen von seiner Atmosphäre und seiner Intensität ein, hier vergebe ich natürlich 5 Punkte. Die Blu-Ray Fassung erhält leider nur 4 Sterne wegen dem etwas schwach remasterten Ton, trotzdem noch 9 Punkte, also 4,5 Sterne auf amazon.de.

Wer den originalen Nightmare on Elm Street in neu überarbeiteter Fassung haben möchte, sollte hier unbedingt zuschlagen!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 7. März 2012
Es gibt verschiedene Kultfiguren des Horrors. In den Anfängen der Filmgeschichte waren dies Dracula bzw. Nosferatu, Frankenstein, der Wolfmann, oder die Mumie. In der Moderne passten sich die Charaktere der Neuzeit an. Es waren Menschen wie du und ich, lediglich ein wenig, ähem... ,anders'. Neben Jason Voorhees (meinem Favoriten), Michael Myers, Leatherface oder Pinhead gehört zweifelsohne auch Freddy Krüger mit zu dieser Riege, zusammen mit dem Jingle ein, zwei, Freddie kommt vorbei...".
Regisseur Wes Craven hat mit Nightmare on Elmstreet - Mörderische Träume" erneut nach The last House on the Left" und The Hills have Eyes" bewiesen, dass er ein Händchen für fantastische und originelle Horrorfilme hat- Mit seiner Figur Freddy Krüger hat er sich dabei endgültig den Platz in der Horror Hall of Fame gesichert und auch für den Schauspieler Robert Englund den Karriere Weg geebnet.
Sind wir aber mal ehrlich: Manche Dialoge des Streifens sind schon etwas sinnfrei.
Der ein oder andere mag nun denken, dass die deutsche Synchro hier mal wieder miserabel und eigenmächtig übersetzt haben mag, aber im Original verzapfen die den gleichen Stuss.
wenn z.B. postpubertäre Teenies Zusammenhänge zwischen Erdbeben und Alpträume sehen, kann man schon daraus ableiten, dass man hier kein hochanspruchsvolles Niveau erwarten darf. Aber: mal davon abgesehen ist die Story für die damalige Zeit wirklich sehr originell. Ein weiteres kleines Manko stellt allerdings an sich dennoch die deutsche Synchro da, denn auch wenn man sich strikt an den O-Ton gehalten hat, die deutschen Stimmen klingen nicht wirklich sehr überzeugend und authentisch, sondern oft emotionslos, weswegen ich hier unbedingt die englische Original Spur empfehlen würde.
Hervorheben muss man vor allem die sehr gute Leistung von Freddy-Darsteller Robert Englund.Aber auch Johnny Depp, der hier seine erste Kinorolle innehat, beweist schon früh, was für ein Charactermime mal aus ihm werden sollte.
Im Übrigen half hier Regisseur Sean S. Cunningham zum Schluss seinem Kumpel Wes Craven aus, als das Budget knapp wurde und er kurzerhand bei den letzten Verfolgungsszenen als Regisseur des zweiten Drehteams aushalf. Vielen dürfte auch nicht bekannt sein, dass Wes Craven insgesamt 3 verschiedene Fassungen des Endes drehte und ein handverlesenes Publikum letztendlich entschied, welches davon in der Original Kinofassung gezeigt wurde. Diese sind übrigens auch bei den Special Features mit enthalten.
Auch wenn der Ton in der deutschen Synchronisation nicht wirklich überzeugen konnte, überwiegt dennoch der positive Eindruck der Blu-ray Disc. Das Bild ist erstaunlich gut für sein Alter, auch wenn man einige Abstriche machen muss. Zwar ist die Story aus heutiger Sicht relativ harmlos, doch 1984 waren das wirklich brutale und harte Szenen, die man hier geboten bekommt; so hart, dass der Filme sogar insgesamt 2 mal auf dem Index stand (er wurde zwar 1989 vorübergehend gestrichen, aber gleich 1990 erneut indiziert) und erst wieder 2007 erneut geprüft und dann von der FSK ab 16 Jahre freigegeben wurde. Die Story ist auch nach 26 Jahren immer noch sehr unterhaltsam und kann auch locker mit dem aktuellen Remake mithalten, ohne dabei alt auszusehen. Wahre Horrorfans müssen diesen Film einfach gesehen haben.

Aber Achtung: beim Bonusmaterial fehlt im Vergleich zur Erstauflage die 23 minütige Dokumentation "The House that Freddy built", da dort indiziertes Material gezeigt wird. Desweiteren handelt es sich bei dieser Blu-ray um die R-Rated Fassung. Die unrated Fassung gibt es leider nur auf dem Importweg!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wes Craven - studierter Psychologe und ehemaliger Pornofilmregisseur - gehört seit den 70ern zu den Filmemachern, die in gewissen Abständen dem ausgelutschten Horrorfilmgenre neue Impulse versetzen können. Angefangen von THE HILLS HAVE EYES, über NIGHTMARE in den 80ern, SCREAM in den 90ern, bis zum Schließen des Kreises mit dem von ihm 2006 produzierten Remake des erstgenannten HILLS.

Inwieweit der erlernte Beruf Craven beim Erschaffen furchteinflößender Kreaturen und Storys behilflich war, kann man nur vermuten. Fakt ist jedoch, dass Freddy Krueger jedem echten Horror-Fan in seinem ersten Leinwandauftritt (und mir auch noch im Sequel FREDDY'S RACHE - wenn auch damals auf VHS stark gekürzt) einen Heidenschrecken eingejagt hat.

Der Einfallsreichtum in Inszenierung und Effektgestaltung (insbesondere der Tod Tinas im - für die Kamera unsichtbar - rotierenden Schlafzimmer) verschleierte gekonnt das geringe Budget. Unterstützung erfuhr Craven außerdem durch den für das Sujet überdurchschnittlichen Cast, allen voran die in den Teilen 3 und 7 zurückkehrende Heather Langenkamp im Part der Scream Queen. Robert Englund hauchte dem später als Pizzagesicht titulierten und mit zunehmender Laufzeit der Serie zum sprücheklopfenden Schlitzer verkommenen, im Ursprung tragischen Charakter unverwechselbar Leben ein.

Eine Erwähnung verdient noch die prägnante musikalische Untermalung durch den Score Charles Bernsteins. Unwillkürlich stimmt man beim Erklingen des Freddy-Themas stets den Kinderreim "Eins - zwei - Freddy kommt vorbei..." an.

Im Vergleich zu den eindimensionalen, um nicht zu sagen tumben Serienschlitzern Michael Myers oder Jason Vorhees gefiel mir an Freddy immer schon der ausgereiftere Hintergrund und der boshafte Charme, den er auch in den Effektorgien ab Teil 3 nicht einbüßte.

Die Blu-ray Umsetzung des immerhin schon ein Vierteljahrhundert alten Streifens ist überraschend gut gelungen. Zwar darf man kein High-Def Feuerwerk erwarten und Filmkornhasser werden die Krallenfaust ballen - dennoch ist das Bild der DVD haushoch überlegen. Details wie Textilstrukturen, Oberflächen und Hautunreinheiten werden sauber reproduziert, die Farben sind kräftig und besonders die zahlreichen dunklen Szenen profitieren, da dank sattem Schwarzwert und gut eingestelltem Kontrast erheblich weniger Details absaufen wie auf DVD oder VHS.

Der deutsche Ton geht noch in Ordnung, Schreie und Krallenhandkratzen werden ausreichend nervenzerrend wiedergegeben. Die Extras schließlich sind erfreulich umfangreich und informativ, besonders die Story über die vor Freddy unbedeutende Produktionsfirma New Line, die nur durch den Erfolg der Nightmare-Serie in der Lage war, später die Herr der Ringe Trilogie zu produzieren.

Fazit: Für alle wahren Freddy-Fans ist der Ersatz der DVD durch den Blauling klar zu empfehlen. Wohliges Schaudern!
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
Wer kennt ihn nicht, den Kult-Klassiker der Achtziger. Super-Bildqualität und das bei einer Entstehungszeit 1984 und einem für heutige Verhältnisse Mega kleinem Budget. Bin absolut begeistert. Für mich noch immer der beste Horrorfilm und das schon seit 25 Jahren. Nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2010
Mir kommen echt die Tränen wenn ich hier einige Kundenrezensionen lese! Punktabzüge wegen fehlendem Wendecover oder weil das Cover-Artwork wegen des FSK-Logos verschoben wurde. Mann, Mann, Mann, schaut Ihr Euch die Filme eigentlich auch an oder seid Ihr lediglich Cover-Sammler. Und die fehlenden Sekunden zur Unrated sind zwar schade aber da weltweit keine digitale Version der UNRATED existiert, ist das doch auch verschmerzbar. Zumindest ist der Film ansonsten noch so intakt, wie man ihn aus der Vergangenheit kennt und keine zurechtgestutzte Cut-Fassung.

Habe Bildvergleiche mit bisherigen Fassungen auf DVD gesehen und festgestellt, das der Film noch nie so gut ausgesehen hat. Die Schärfe in manchen Szenen ist für so einen alten und "billigen" Film beeindruckend. Der deutsche Ton ist zumindest nicht schlechter als das, was man bisher gewohnt war. Also was soll das ganze Gemecker?

Natürlich kann man Warner vorwerfen, das sie bei der deutschen Tonspur nicht den selben Aufwand betreiben, wie sie es bei der Englischen tun. Aber mal ehrlich: Man kann sich sicher fragen, ob sich der Aufwand (und die Kosten) für die paar deutschsprachigen Käufer denn lohnen würde. Ich glaube jedenfalls nicht.

Vier Sterne für den einzigen guten Teil der Serie in einer ansprechenden Edition. Well done Warner!
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2015
Nach Jahren musste ich mir mal wieder ansehen, wie Fred Krueger sein Unwesen in den Träumen der Teenager treibt. die Figur fand und finde ich bis heute immer noch zu einen der gelungensten Horror-Freaks die die Welt je gesehen hatte. Ich selbst hatte auch mal einen Alptraum mit diesen Serienmörder, hatte aber mehr Glück als manch anderer wie im Film ^^
Gelungen ist der Film allemal, auch wenn es nicht so viele Szenen gibt wo die Klingen zum Einsatz kommen. Vielmehr arbeitet man hier mit der Angst die Krueger den Kindern einheimsen möchte, sobald sie erstmal eingeschlafen sind. Aber allein das Auftreten des Klingenmann sorgt schon für gute Unterhaltung und Gänsehaut.
Schade das die vorliegende Blu ray kein anständiges Tonformat hat. Ich konnte es zwar auf meiner Heimkino-Anlage gut abspielen, nur werden die Geräusche etwas zu lau wiedergegeben. also entweder laut aufdrehen oder gleich auf Kopfhörer umstellen:) Sonst ist alles Top.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

17,95 €