Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cooder for President...., 16. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
..was haben wir diesem Mann nicht schon alles zu verdanken!
Die Befruchtung der musikalisch dürren Siebziger mit Perlen wie
"Chicken Skin Music", "Into the Purple Valley", "Paradise
& Lunch", "Bop Till You Drop", ergiebige afrikanisch/indische Abstecher,
phänomenale Filmmusiken a`la "Long Riders"/"Paris,Texas" und nicht zuletzt
- einer seiner grössten Verdienste - das Wachküssen der einzigartigen kubanischen
Altdamen/Herrenriege via "Buena Vista Social Club"!

Nun knöpft er sich die "Grüne Insel" in Form deren wohl besten musikalischen
Aushängeschildes vor! Das Projekt firmiert zwar unter "The Chieftains featuring
Ry Cooder", aber nach spätestens ein paar Minuten ist klar, wer den Ton angibt!

Mehr als 150 Jahre nach dem Mexikanisch/Irischen Desaster blasen unter "General Cooder"
die Iren, geführt von "Chief" Paddy Moloney, Seite an Seite diverser mexikanischer
Bataillons, verstärkt durch illustre Namen wie Lila Downs, Chavela Vargas,
Linda Ronstadt, Liam Neeson, zur Attacke gegen von Casting-Stimmchen und
Belang-/Substanzlosigkeiten zugemüllte US-Charts!
Cooder selbst steuert einige seiner mit Abstand besten Beiträge der letzen 30 Jahre bei!
Vargas, Ronstadt, Downs selbstredend - wie könnte es auch anders sein - Spitze!
Hervorragend sämtliche mexikanischen Beiträge - unglaublich mit welcher Lockerheit
und Nonchalance diese Kapazunder aufspielen!
Hier, Mr.Cooder, wäre Fortsetzung erwünscht!

Alles in allem gehört diese Aufnahme mit zum Besten, seit der Erfindung der Klangwalze!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erin Go Bragh - Ein keltisches TexMex-Heldengedenken, 3. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
Mit "San Patricio" legen die Chieftains und Ry Cooder ein hochinteressantes historisch gefärbtes Crossover-Album vor, ein musikalisches Gedenken an das Batallion "San Patricio", das, hauptsächlich aus irischen Desateuren bestehend, im Mexanisch-Amerikanischen Krieg auf der Seite des katholischen Mexiko kämpfte.

Zum historischen Hintergrund:
Die 1840er-Jahre. In Irland herrscht die große Hungersnot ("Great Famine"). Um den Massensterben in ihrer Heimat und der Unterdrückung durch die englischen Besatzer zu entkommen, wandern Millionen von Iren in die noch jungen Vereinigten Staaten von America aus. Doch die katholischen Iren sind im puritanisch geprägten Land der Yankees nur als Kanonenfutter willkommen. Präsident Polk plant die Ausdehnung der USA nach Südwesten, es kommt zum Krieg gegen das katholische Mexiko, mit dem man sich schon seit gut einem Jahrzehnt im Konflikt befand (siehe der Kampf um Alamo 1835). Viele irische Einwanderer werden zwangsrekrutiert um gegen die katholischen Mexikaner zu kämpfen. Die Mexikaner bemühen sich, viele Iren zum Überlaufen zu bewegen und sie in das Batallion "San Patricio" (Saint Patrick ist bekanntlich der irische Nationalheilige)zu integrieren: ihr Symbol: eine gelbe engelsverzierte irische Harfe auf grünem Grund, versehen mit den Worten "Erin Go Bragh" ("Ireland forever")...
Nach der Niederlage der Mexikaner gerät das Unterfangen zu Disaster: Dutzende Patricios werden des Hochverrats für schuldig befunden und erhängt und erschossen, nur wenige kommen mit Peitschenhieben davon...für viele Mexikaner und Iren gelten diese Männer noch heute als Helden des katholischen Widerstands gegen die Vormachtansprüche der protestantischen Yankees.

Zur Musik:
Die CD bietet ein einzigartiges musikalisches Experiment. Das mexikanisch-irische Bündnis "San Patricio" wird durch die musikalische Vereinigung keltisch-irischer Folklore mit mexikanischen Mariachi-Klängen symbolisiert. In einigen Tracks wird dieser Crossover in absoluter gleichberechtigter Perfektion betrieben, in anderen Tracks überwiegt jeweils das eine oder das andere Element (dann meist das Mexikanische, da der Handlungsort eben Mexiko und nicht Irland war). Hinzu kommen iroschottische Dudelsack-Einflüsse in den militärisch angehauchten Parts (Track 10 ist der Hammer!) sowie ein wenig dezenter Westerncountry Marke Ry Cooder. Irische Geigen, Dudelsäcke und Harfen vereinen sich mit mexanischen Gitarren und spanischsprachigen Chören zu einem sehr vielseitigen experimentellen Klangerlebnis, dass altkatholische Lebensfreude mit historischem Totengedenken auf sehr lebendige Art vereint. Experiment mehr als gelungen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durgeknallter Ethno-Mix, 3. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
"Weltmusik" ist ja im Prinzip ein Begriff für Nichtversteher.
Für Freunde der Chartshows privater Sendeanstalten ist das alles, was nicht europäischer Herkunft ist und über eine instrumentale Besetzung von Gitarre und Klavier hinausgeht. Weltmusik soll heißen "exotisch und irgendwie handgemacht". Alle Anderen wissen natürlich, daß das Blödsinn ist und das Wörterbuch hierfür den Begriff "Folklore" bereithält. Weltmusik entsteht erst da, wo die Folklore unterschiedlicher Kulturkreise zueinanderfindet bzw. zueinander gefunden wird.

San Patricio ist ein Hybride aus irischer und mexikanischer Folklore. Und das passt ganz phänomenal: Wer hätte gedacht, daß sich Akkordeon und Huayna-Rythmen, Harfen und Mariachi-Trompeten, Dudelsack und lateinamerikanische Durchgeknalltheit so wunderschön harmonieren? Ich jedenfalls nicht. Der Opener "La Iguana" oder das wahnsinnige "El Chivo" sprühen vor ... ja vor was eigentlich? Ausgelutschte Klischee-Vokabeln wie Temperament oder Lebensfreude kann man benutzen - muss man aber nicht. Und so übernehmen mal mittelamerikanische Tänze, mal irische Märsche das Regiment. Aber egal, wer gerade das Ruder hält, die andere Fraktion weiß die zugespielten Bälle geschickt zu verwandeln. Als wäre es jahrhundertelang nicht anders gewesen.Zwischendurch ist immer mal wieder recht deutlich die Handschrift des Herrn Cooder zu erkennen.

Die überwiegend spanischen Texte führen die Symbiose fort und orientieren sich größtenteils am historischen Aufhänger - den "San Patricios", eines irischen Regimentes, das im mexikanischen Unabhängigkeitskrieg an Seiten der Mexikaner kämpfte. San Patricio hat auch seine Durchhänger. So nerven die ruhigen Passagen hier und da mit etwas Kitsch und reißen das große Ganze gelegentlich aus dem Takt. Die Stärke der Kollaboration geht hier verloren. Diese Parts könnten jedem X-beliebigen Latino-Sampler entnommen sein. Auf der anderen Seite ist dieses Album abwechslungsreich, und ein sechzigminütiger Tanzmarathon wäre in diesem Tempo auch schwer durchzuhalten. Hier und da geht auch die Mischung flöten und es schimmern die rohen Zutaten aus Irland und Mexiko durch. Bei neunzehn Tracks ist etwas Füllmaterieal allerrdings durchaus zu verschmerzen, dafür ist der Rest einfach viel zu grandios.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder mal ganz eigen, 16. März 2010
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
Ry Cooder und The Chieftains sind ja immer wieder für exotische Musikexperimente gut. In diesem Falle muss es wieder als außerordentlich gelungen bezeichnet werden, vor allem deshalb, weil man dem Projekt wohl die ungehemmte Spielfreude, nicht aber den Sessioncharakter und Eitelkeiten anmerkt, den einem Fusion-Expereiment in der Musik gerne anhaftet. Es ist schon sehr perfekt, aber trotzdem sehr lebendig, was hier geboten wird. Und es ist - was für einen Konsumenten ja auch nicht unwesentlich ist - ein sehr langes Vergnügen, das einen für etwa eine Stunde in eine andere Welt abtauchen lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Treffen excellenter Musiker, 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Deluxe) (Audio CD)
Irish Folk trifft Mariachi, Mexikanischen Gesang und Allround-Talent Ry Cooder. Besser kann Musik kaum sein. Zeitlose Klänge mit ohne ohne Gesang; mal mit Erzählung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr interessant, 11. April 2010
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
besonders interessant auch im geshichtlichen zusammenhang des texanisch-mexikanischen krieges. es gibt auch ein sehr gutes inteview mit ry cooder, u.a. bei youtube.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: San Patricio (Audio CD)
In einem Radiospezial bin ich auf die CD aufmerksam geworden.

Das Werk ist eine gelungende akustische Abwechslung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

San Patricio
San Patricio von The Chieftains
MP3-Album kaufenEUR 9,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen